Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Alleinerziehende - Wie managt ihr euren Alltag

616 Beiträge, Schlüsselwörter: Alleinerziehende
Kältezeit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alleinerziehende - Wie managt ihr euren Alltag

20.08.2015 um 10:48
Lilith101
schrieb:
Ich finde das so traurig. Ich glaube denen ist nicht bewusst, was sie mit solchen Aussagen einfach anrichten. Weil gute Mütter die wir ja sind nehmen uns das ja schon irgendwie zu Herzen.
Genau das ist es! Ich musste das erstmal ansprechen und auch mit dem Vater klären, kann ja sein, dass ich etwas übersehen habe (ist ja auch mein erstes Kind), bis wir zu dem Schluss gekommen sind, dass alles normal ist.

Einige Wochen vorher war sie beim Arzt. U7. Da wurden auch die Bewegungsabläufe getestet, wie springen, hüpfen, etc. ... Alles normal.... Die ist im Kindergarten beim Wckeln einfach nur faul, mehr nicht. :D
Unglaublich, was die sich herausnehmen, vorallem weil die sie ja jeden Tag dort herumspringen und hüpfen sehen.
Lilith101
schrieb:
Und nach wie vor ist es doch so, dass einfach jedes Kind unterschiedlich und total individuell ist und ich einfach das Gefühl habe, das möchte nicht mehr akzeptiert oder gefördert werden weil es einfach zu anstrengend ist. Schade ist das.
Es gibt ein bestimmtes Raster, in das dein Kind fallen muss.... Ist es zu quirlig, hat es ADHS. Zu ruhig ist auch nicht gut, da hat es dann wohl irgend'nen anderen "Schaden".


melden

Alleinerziehende - Wie managt ihr euren Alltag

20.08.2015 um 10:54
Ich bin auch Alleinerziehende. Ich stand nach der Trennung von meinen psychisch kranken Partner alleine mit einem Leben da, das mal für zwei gedacht war.
Ich wollte meiner Tochter einen erneuten Umzug ersparen und habe das Haus behalten. Deshalb bin ich egoistisch in den Augen anderer.
Ich habe den Kindergartenplatz behalten, auch wenn da nur sieben Stunden Betreuung angeboten werden, weil ich meiner Tochter nicht noch mehr Veränderung zumuten wollte, sondern ihr möglichst viel Vertrautes erhalten wollte. Deshalb bin ich unfähig zu organisieren in den Augen anderer.
Ich arbeite Vollzeit, um uns finanziell abzusichern und auch Unterhaltsausfälle kompensieren zu können.
Zu egoistisch kommt dann also noch geldgeil.
Und unseren Hund habe ich auch nicht ins Tierheim gegeben, verantwortungslos, wie ich nun mal bin.

Es ist egal, was du als Alleinerziehende tust, du bist in dieser Gesellschaft der letzte Dreck. Frau ohne Mann ist nichts wert.

Vor ein paar Jahren ging durch die Presse, dass man "Alleinerziehende" nicht mehr sagen soll, weil das diskriminierend sei. Man verbindet damit automatisch die überforderte Hartz4-Mutti, die ihren Kindern nur Tütensuppe kocht und sie mit dreckigen Klamotten vor die Tür schickt.
Will man diesen Bild aber nicht entsprechen, sieht man sich Anfeindungen ausgesetzt.

Man kann das alles regeln und hinbekommen, aber eben allein. Schlaue Ratschläge bekommt man überall, wirkliche Hilfe nirgends.
Und richtig macht man sowieso nichts.


melden

Alleinerziehende - Wie managt ihr euren Alltag

20.08.2015 um 11:03
Kältezeit
schrieb:
Genau das ist es! Ich musste das erstmal ansprechen und auch mit dem Vater klären, kann ja sein, dass ich etwas übersehen habe (ist ja auch mein erstes Kind), bis wir zu dem Schluss gekommen sind, dass alles normal ist.
Ich musste gerade wirklich grinsen, denn genauso war es bei uns auch. Ich war im Febraur mit meiner bei einem Sprezialisten, der sie wegen einer Kopfgelenkblockade behandelt hat. Ich habe mich mit ihm auch über die Aussagen der Erzieherinnen unterhalten (denn sie soll Integrationshilfe bekommen in der Kita, aufgrund ihres angeblich mangelnden Sozialverhaltens). Da hat er mich ungläubig angeschaut und mir gesagt, dass sie einfach gefordert und gefördert werden muss weil sie ein aktives Kind ist. Das sei alles. Eine Hilfe derart hielte er für absolut überzogen, denn sie sei sehr wohl imstande sich zu integrieren und auszudrücken, nur eben wahrscheinlich nicht so wie es gewünscht wird.

@Ilvareth
Super, dass auch du deinen Weg gegangen bist. Alle Achtung. Aber wie du so schön schreibst, kannst du ja doch nichts richtig machen. Vor allem haben wir Alleinerziehende doch so viel Geld, vor allem wenn wir arbeiten, da kommt der Unterhalt und andere Unterstützung doch noch dazu, warum sich dann also beschweren? In der Realtität sieht das leider aber alles anders aus.


melden

Alleinerziehende - Wie managt ihr euren Alltag

20.08.2015 um 11:05
@Ilvareth

Beim vorletzten Absatz musste ich schmunzeln. Das stimmt wirklich...
Ungewaschene Haare (ja und, passiert manchmal.... kommt eben mal vor das der Tagesablauf anders ist als geplant).
Dreckige Hose oder Loch in der Strumpfhose (passiert, vor allem wenn man den Weg zur Kita zu Fuß bewältigt).
Dreckige Finger können auch auf dem Weg schnell passieren - egal wie man die Einrichtung erreicht (he, in jeder Einrichtung gibts Wasser, das fließt so schön portionierbar aus Wasserhähnen),
Schuhe kaputt (passiert, üblicherweise sitzt ein Kind nicht den ganzen Tag nur auf dem Hosenboden sondern bewegt sich.... und manchmal muss das Kind dann eben mal 2 Wochen mit abgeschabter Schuhspitze herumlaufen).

Oh und zur Tütensuppe:
In manchen Familien ists üblich das gegessen wird was auf den Tisch kommt - und allein die Eltern entscheiden über die Mahlzeiten. In anderen Familien hat jeder sein Stimmrecht und darf Essenswünsche äußern. Und manche Kinder haben Phasen in denen sie bestimmte Lebensmittel meiden oder absolut bevorzugen. Solange keine Mangelernährung entsteht ist alles gut.


melden

Alleinerziehende - Wie managt ihr euren Alltag

20.08.2015 um 11:30
@slobber
@Ilvareth
Ja mit Vorurteilen ist man ja gern immer schnell dabei. Es gibt doch auch immer was zu finden. Das traurige hieran ist, dass man schnell angegriffen oder verurteilt wird, anstatt wirklich echte Hilfe anzubieten, oder sich mit der Familie und deren Situation auseinanderzusetzen. Kritisiert ist ja immer schnell


melden

Alleinerziehende - Wie managt ihr euren Alltag

20.08.2015 um 11:50
@FrauLehrerin
FrauLehrerin
schrieb:
Habt ihr VOR der Zeugung eines Kindes nicht an alle Eventualitäten gedacht? Dachte, sowas macht mehr Sinn, als hinterher zu klagen es gäbe zu wenig dies und zu wenig das.
Wenn jeder so denken würde wie du, dann gäbe es keinen Nachwuchs mehr und du würdest keine Rente bekommen, sondern nur deine Grundsicherung.


melden

Alleinerziehende - Wie managt ihr euren Alltag

20.08.2015 um 12:07
@MATULINE
Hä? Zusammenhang? Ich sagte nicht, dass durch das Bedenken jeglicher possiblen Umstände keine Kinder mehr in die Welt gesetzt werden sollten. Man sollte es lediglich gut durchdenken, um im Ernstfall eben gerüstet zu sein.
Hochqualitativer Beitrag deinerseits.


melden

Alleinerziehende - Wie managt ihr euren Alltag

20.08.2015 um 12:09
@FrauLehrerin
Du kannst dich noch so sehr rüsten und vorbereiten. Wenn die Situation da ist, wird sie anders sein wie du es gedacht hast. Das ist doch immer so. Außerdem haben sich bis dahin einfach wesentliche Dinge schon wieder ver- oder geändert.


melden

Alleinerziehende - Wie managt ihr euren Alltag

20.08.2015 um 12:10
@Lilith101
Streite ich gar nicht ab. 1. kommts immer anders und 2. als man denkt, nech?


melden

Alleinerziehende - Wie managt ihr euren Alltag

20.08.2015 um 12:10
@FrauLehrerin
Das ist tatsächlich so :)


melden

Alleinerziehende - Wie managt ihr euren Alltag

20.08.2015 um 12:18
@FrauLehrerin
FrauLehrerin
schrieb:
Hochqualitativer Beitrag deinerseits.
Danke. Qualität liegt mir.
Jeder wird sich vor der Zeugung Gedanken machen. Es kann immer etwas passieren und somit wäre es in deinen Augen besser, keine Kinder zu zeugen.
Zumindestens hat sich das für mich so angehört.
Aber mir liegt nicht nur Qualität, ich bin auch noch schwerhörig.


melden

Alleinerziehende - Wie managt ihr euren Alltag

20.08.2015 um 12:19
@MATULINE
Was in meinen Augen besser wäre, sollte eigentlich nur ich allein wissen. Es sei denn du bist neben deinen qualitativen Beiträgen auch noch Gedankenleser. Wäre zumindest hier auf Allmy keine Seltenheit :troll: :D


melden

Alleinerziehende - Wie managt ihr euren Alltag

20.08.2015 um 12:30
Ilvareth
schrieb:
Es ist egal, was du als Alleinerziehende tust, du bist in dieser Gesellschaft der letzte Dreck. Frau ohne Mann ist nichts wert.
Na, lass das mal eine Feministin hören oder den Penner vorm Bahnhof.

Erstens stimmt das nicht, weil es genug Hilfe vom Staat gibt. Schau dir die Umstände vor 100 Jahren mal an, vergleiche es mit heute und überdenk deine Worte. Zweitens soll man die Anderen doch reden lassen. Wären wir wieder beim Jammern.


melden

Alleinerziehende - Wie managt ihr euren Alltag

20.08.2015 um 12:33
@löm
Das ist die Standardaussage "es gibt ja genug Hilfe vom Staat"! (ja die gibt es, kannst du sie mir nennen?) vor 100 jahren war unsere Gesellschaft doch noch eine völlig andere. Frauen waren ausschließlich für die Erziehung der Kinder zu Hause, damals hat es gereicht wenn nur der Mann arbeiten ging, Beziehungen und Ehen hatten eine viel längere Lebensdauer usw. Das kannst du doch wohl nicht miteinander vergleichen wollen


melden

Alleinerziehende - Wie managt ihr euren Alltag

20.08.2015 um 12:34
@Lilith101
Ich rede von der staatlichen Unterstützung, nicht der Lebensumstände. -.-


Und ja, 20 Sekunden Googeln, falls dir das imemr noch zu viel Aufwand ist seit meinem letzten Beitrag: http://www.helpster.de/alleinerziehende-mutter-was-steht-mir-zu-schritt-fuer-schritt-erklaert_57211


melden

Alleinerziehende - Wie managt ihr euren Alltag

20.08.2015 um 12:35
Skogsdotter
schrieb:
Zweitens soll man die Anderen doch reden lassen. Wären wir wieder beim Jammern.
Diesen Punkt sehe ich ähnlich. Warum wollt ihr allen gerecht werden? Ihr seid die Mütter und ihr werdet hoffentlich am besten wissen, was richtig oder falsch für euer Kind ist. Man muss doch den Idealvorstellungen der anderen nicht entsprechen? Zumal das auch gar nicht möglich ist.
Also, labern lassen und sein eigenes Ding machen. Aber dann bitte auch nicht jammern.


melden

Alleinerziehende - Wie managt ihr euren Alltag

20.08.2015 um 12:54
@löm
Der Unterschied ist doch, dass man damals aber die staatliche Unterstützung in der Form aufgrund der damaligen Lebensumstände gar nicht gebraucht hat.

Schritt für Schritt erklärt, sehr gut gegoogelt. Bist du alleinerziehend? Hast du dich mit den Ämtern rumschlagen müsen, mit demotivierten Mitarbeitern die es einen sch*** interessiert wie deine persönliche Situation ausschaut? Hast du dir sagen lassen müssen, du verdienst zu viel und kannst es deshalb nicht beantragen und hast dann rausgefunden dass du eben doch einen Anspruch hast? Hast du Monate auf Bewilligungen gewartet, das Geld war knapp, du wusstest nicht wie du dich und dein Kind ernähren sollst, die Fahrtkosten bezahlen sollst, die Miete bezahlen sollst?

von den Sachen rede ich nämlich


melden

Alleinerziehende - Wie managt ihr euren Alltag

20.08.2015 um 12:57
Nö, kein Kind.
Ich hab ähnliche finanzielle Probleme. Aber da muss man sich informieren, was es gibt, welche Rechte man hat und sich durchsetzen. Müssen Menschen ohne Kind auch. Ich schaff das auch, ohne zu jammern, wie hart doch das Leben ist. @Lilith101


melden

Alleinerziehende - Wie managt ihr euren Alltag

20.08.2015 um 12:59
Wie ich den manage?

Mit klaren Regeln für die Kinder und mich.
Mit Struktur
Mit Selbstbewusstsein und Ratschlägen meiner Eltern
Mit Ausdauer !!! Wenig Schlaf, wenig Geld und wenig Zeit für mich.

Joah so im etwa... und trotzdem bin ich jeden Tag gern Mama.
Ich hab mir das so ausgesucht, die Kids haben genauso viel Zeit mitm Papa wie mit mir - sie machen sich, bisauf normale kindliche Bockerein, super.


Ich kanns nicht haben wenn alleinerziehende jammern sie hätten zu wenig Geld.
Würden keinen Unterhalt bekommen usw.
Geht arbeiten wenns Geld nicht reicht?
Ich bekomm keinen Cent für meine Kinder außer Kindergeld, was ich sogar mitm Vater noch 50/50 teile.
Wenn ich mehr Geld haben will, dann such ich mir n gut bezahlten Job.
Momentan ist mir die Zeit mit den Kids aber wichtiger und sie verstehen auch das wir deswegen weniger Geld haben.
In 2 Wochen werden sie eingeschult, ab da sieht die Sache dann wieder anders aus.
Dann ist rundum arbeiten auch wieder Thema für mich.

Ich würd mir im Leben nicht von anderen reinquatschen lassen, wie ich wo nochn Cent rauspressen könnte um mehr Geld zu haben.
Ich finds erbärmlich sich roundabout finanzieren lassen, ein Kind bekommen zu haben.
Und Kinder brauchen keinen Luxus .. Kinder brauchen Zeit, Essen, vernünftige Klamotten usw. Das ganze muss nicht die Welt kosten.
Ich hab ca 900 Euro im Monat für 3 Leute - inkl Kindergeld schon.
Davon sind 470 Euro Miete und 100 Euro Strom.

Und wir leben momentan recht gut davon.
Gespielt wird nicht drin mitm teuersten Spielzeug sondern draussen GEMEINSAM mitm Basket- und Fußball !
Gegessen wird was Mutti kocht - ohne wenn und aber !
Es gibt einmal die Woche Fleisch und Fisch... Gemüse gibts ausm Garten.
Ebenso wie Obst.
Die Kinder haben das selbst angebaut und wissen was für harte Arbeit dahinter steckt
Und wenns ekligen Rosenkohl mal gibt freuen sich die kids drüber "ist das unser kohl?" Und dann wird der auch mit freude gegessen.

Wenn die kinder sich austesten und mich provozieren (was normal ist für kinder) dann sag ich ihnen wie weh das tut... und behandel sie dann auch so larifari... das gefällt ihnen dann auch nicht wenn mutti so zickig ist - dann entschuldigen sie sich und alles is wieder gut.
Der kampf wird bleiben bos sie erwachsen sind- und? Es ist okay! Ich bin ihre mutter, es ist meine pflicht sie ein leben lang zu erziehen und zu beschützen !

Ich werde auch öfter mal laut- ich habe 2 jungs.
Ich muss mir auch mal Respekt verschaffen - das kann jeder halten wie er will, meine nachbarn haben letztens geklingelt und mir gesagt das sie mich bewundern für meine art.
Klar hört man uns aber meine Nachbarn hören auch das ich versuche meine kids aufn richtigen Weg zu schicken.

Obs klappt zeigt uns die Zukunft.

Unser Alltag ist hektisch... bubenhaft und trotzdem größtenteils harmonisch.
Die 2 habeb meinen dreckigen schwarzen humor und oft lachen wir tränen !!!
Sie haben ihre Freiheiten - wenn sie am tisch rülpsen, rülpse ich lauter zurück.
Unter fremden würde das NIE vorkommen, da wissen die kids das sie sich zu benehmen haben. Zu hause darf man solche Späße ruhig mal machen.

Der Vater der kids hat ne neue frau und ich habe einen neuen mann.
Die kids kommen gut damit zurecht obwohl sie sich natürlich austesten.
Auch das ist normal und okay, solang wie es im Rahmen bleibt.
Wenn eine Erwachsene Person was sagt, dann wird das gemacht.
Jedenfalls wenn sie Teil der Familie sind.


Alles in allem läuft sicher nicht alles perfekt, aber das muss es auch nicht
Dann wäre uns dauerhaft langweilig.
Wir streiten, wir kuscheln, wir toben - die kinder sagen was sie fühlen.
Was will ich mehr als Mutter?


melden

Alleinerziehende - Wie managt ihr euren Alltag

20.08.2015 um 12:59
Also ich muss sagen, mein Kind sieht besser aus als Nachbars Kind das aus einer gut situierten Familie kommt.

Da achte ich penibel drauf. Bei mir gibt es keine abgeranzten Kleidungsstücke, Löcher in den Schuhen oder dreckige Fingernägel.

Klar Kinder sind Kinder, meiner spielt auch ohne Probleme im Matsch. Dennoch gab es bei uns weder hygienisch noch Klamotten technisch etwas zu beanstanden.

Ich kaufe auch ( leider) keine gebrauchten Anziehsachen. Junior bekommt alles neu wenn er etwas benötigt. Das ist ein teurer Spaß für mich aber ich hatte immer schon eine Abneigung gegen gebrauchte Kleidung.
Lilith101
schrieb:
Schritt für Schritt erklärt, sehr gut gegoogelt. Bist du alleinerziehend? Hast du dich mit den Ämtern rumschlagen müsen, mit demotivierten Mitarbeitern die es einen sch*** interessiert wie deine persönliche Situation ausschaut? Hast du dir sagen lassen müssen, du verdienst zu viel und kannst es deshalb nicht beantragen und hast dann rausgefunden dass du eben doch einen Anspruch hast? Hast du Monate auf Bewilligungen gewartet, das Geld war knapp, du wusstest nicht wie du dich und dein Kind ernähren sollst, die Fahrtkosten bezahlen sollst, die Miete bezahlen sollst?
Jammer gefälligst leise!

Du bist es doch selbst schuld, du hättest vor dem Kind schließlich gründlich darüber nachdenken können, um in so eine Situation nicht zu kommen, niemals nie!


melden
225 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt