Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Plastiktüte am Pranger

427 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Menschen, Umwelt, Politik. ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Plastiktüte am Pranger

23.10.2019 um 23:09
@Jörmungandr
Bevor die Säcke abgeschafft wurden, hatten wir lange beides parallel. Also die gelbe Tonne und die Säcke.
War schon gut, wenn die Tonne mal voll war und man dann auf die Säcke ausweichen konnte. Das geht jetzt nicht mehr. Aber ich bin froh, dass die Dinger weg sind. Die waren ja eh dünn wie sonst was und sind schon gerissen, wenn man sie nur schief angeschaut hat. :|


melden

Plastiktüte am Pranger

24.10.2019 um 00:48
Eigentlich ist ne Tonne sinnvoller, aber wenn ich mein Schrebergarten aufraeum oder die Werkstatt, oder den Huftierstall, ists schon praktisch ein paar Saecke ins Auto zu schmeissen und zuhause an die Strasse zu stellen- sonst muesste ich extra Muellsaecke kaufen und in die Tonne umpacken, passt dann wohl auch nicht alles rein.
Und trotz Efh wuesste ich nicht, wo ich noch eine 4. Tonne unterkriegen soll!
Restmuell, Biomuell, Altpapier,evtl. Plastetonne- echt too much!



:mlp:


melden

Plastiktüte am Pranger

24.10.2019 um 10:33
@Ciela

Gelbe Säcke hatten wir hier vor vielen Jahren auch mal. Da hatte offenbar niemand daran gedacht, dass es an der Küste wirdig ist. Nach wenigen Monaten gab es dann Tonnen - und selbst die muss man bei manchen Wetterlagen am Strassenrand mit einer Gehwegplatte beschweren, damit sich Tonne und Inhalt nicht in der Feldmark verteilen.


melden

Plastiktüte am Pranger

24.10.2019 um 15:06
Zitat von bone02943bone02943 schrieb:Hier wohnt einer im Eingang, den habe ich noch nie mit Müllsäcken zu den Tonnen gehen sehen. Aber auch nicht mit Mülleimern. Der fährt am Tag dafür bestimmt 5x mit dem Fahrstuhl runter und wirft weg, was in eine Hand passt. :D
Dem muss ja langweilig sein :D
Zitat von bone02943bone02943 schrieb:Aber stimmt schon, wenn ich so überlege, wozu habe ich einen großen Mülleimer, wo ich den inneren Behälter herausnehmen kann, mit Henkel, wenn ich dann trotzdem noch zusätzlich Müllsäcke benutze. Eigentlich total bescheuert.
Naja gut, also bei normalen Müll benutze ich auch eine Mülltüte, weil ich zu faul bin den Mülleimer nach jedem Leeren zu schrubben. In der Küche hab ich einen großen Eimer wo ein gelber Sack rein passt.
Zitat von CielaCiela schrieb:Bei uns sind die schon ungefähr 2 Jahre nicht mehr erhältlich. Also sie wurden ab einem bestimmten Zeitpunkt von der Stadt nicht mehr ausgegeben. Alles nur noch in die Tonne. Wo wohnst du denn?
Bei uns in Koblenz (Rheinland-Pfalz) gibt es nur Säcke für Privathaushalte. In den Nachbarstädten gibt es auch Tonnen. Keine Ahnung warum es da funktioniert und bei uns nicht. Ich hasse die Teile, weil sie, wie du schon sagst ständig reißen, man sie nicht draußen lagern kann wegen Ratten und weil es nicht nur bei @Doors windig ist und man seinen Müll regelmäßig aus den Brombeerbüschen angeln muss :shot:
Zitat von JörmungandrJörmungandr schrieb:Und dann gibts da sogar manchmal Engpässe, dass man wenn man Pech hat gar keine neue Rolle holen kann bei der Stadt
Das kommt auch noch dazu. Extra in die Stadt fahren und dann muss man ewig anstehen, teilweise noch den Perso zeigen und bekommt genau eine lächerliche kleine Rolle.

Und abgeholt werden sie bei uns auch nur alle 3 Wochen. Die Fliegen freuen sich :Y:


1x zitiertmelden

Plastiktüte am Pranger

24.10.2019 um 16:03
@Hailey25
Interessant.. aber auch sehr seltsam :D Ich wohne nicht so sehr weit weg von Koblenz, aber anscheinend gibts da immer noch riesige Unterschiede zwischen den Kreisen zu denen die Städte gehören. Bei @Doors im Norden ist es ja auch schon umgestellt. Und in euren Nachbarstädten auch, wie ich grad gelesen hab.


melden

Plastiktüte am Pranger

24.10.2019 um 16:14
Zitat von Hailey25Hailey25 schrieb:Und abgeholt werden sie bei uns auch nur alle 3 Wochen. Die Fliegen freuen sich :Y:
Ich lagere meine gelben Säcke bis zum Abtransport in der Garage. Ich habe bei mir noch nie Fliegen oder anderes Getier wegen den gefüllten gelben Säcken gesehen.
Bevor jedoch ein Yoghurtbecher oder eine Tomatenbüchse oder anderes in den Sack kommen, werden die Verpackungen wie mein Geschirr gespült. Das braucht es, um sich nicht Fliegen und Nager ins Haus zu holen, ausserdem mache ich es aus Respekt gegenüber den Müllwerkern und Sortierern.


2x zitiertmelden

Plastiktüte am Pranger

24.10.2019 um 17:07
Zitat von wolke7wolke7 schrieb:Bevor jedoch ein Yoghurtbecher oder eine Tomatenbüchse oder anderes in den Sack kommen, werden die Verpackungen wie mein Geschirr gespült. Das braucht es, um sich nicht Fliegen und Nager ins Haus zu holen, ausserdem mache ich es aus Respekt gegenüber den Müllwerkern und Sortierern.
Ja Respekt, aber ich fang jetzt nicht noch an den Müll fein säuberlich zu spülen. Kurz auswaschen und fertig.


melden

Plastiktüte am Pranger

24.10.2019 um 20:15
Schrecklich bei uns sind die Bio-Mülltonnen. Es wurde extra darauf hingewiesen, dort keine Plastiktüten reinzuwerfen. Aber wenn ich die *Bio-Tonne wegbring, dann denke ich ich bin der einzige, der nur Bio-Müll dort reinwirft. Ansonsten sind dort immer nur Bio-Abfälle in Mülltüten zu sehen. Wenn man schon eine Mülltüte nimmt, damit die kleine Bio-Tonne(die eigentlich jeder Haushalt hier haben müsste) nicht so schmutzig wird, dann kann man doch die Tüte wenigstens extra entsorgen.
Im Garten würden die Leute ihren Bio-Müll doch sicher auch nicht in Plastiktüten auf ihren Kompost schütten.

*sind Gemeischaftstonnen einer ganzen Wohnalage


melden

Plastiktüte am Pranger

24.10.2019 um 20:58
Zitat von wolke7wolke7 schrieb:ausserdem mache ich es aus Respekt gegenüber den Müllwerkern und Sortierern.
In der Jenke-Doku, die hier auch letztens gepostet wurde, wurde berichtet, wie sehr sehr viele Dinge aus Plastik nicht recycelt werden können, weil sie zum Beispiel ein Etikett aus Pappe haben. Joghurtbecher können nicht recycelt werden, wenn der Aluminiumdeckel nicht komplett abgerissen ist, weil die Maschine das dann nicht richtig sortieren kann.
Manchmal sind sogar das Plastikgefäß, der Deckel und das Etikett aus verschiedenen Materialien.

Es wurde darum gebeten, den Müll in alle Einzelteile zu zerlegen und es dann so in den Abfall zu werfen. Ein kleiner Handgriff, der viel bringen kann.


melden

Plastiktüte am Pranger

24.10.2019 um 23:48
@Ciela
Zugegeben ich hab Jahrelang , die Brötchen Tüten vom Bäcker , die Teilweise aus Plastik Folie u. Papier waren, nicht in die Einzelteile zerlegt.

Sondern hab die Tüte mit samt Plastik, gleich im Blauen Container entsorgt.Nich aus Faulheit, das war Schussellichkeit.

Hat paar Jahre gedauert, bis ich es gemerkt habe das an den Brötchen Tüten, auch Plastik Folie manchmal steckt.


melden

Plastiktüte am Pranger

25.10.2019 um 15:32
Bei uns im Norden gibt es inzwischen Gemeinden, in denen auf dem Bauhof ein Container steht, in dem man Altmetalle entsorgen kann - von der Alufolie der Schokolade bis zum alten Heizkörper. Das geht dann an Recyclingfirmen, wo es separiert wird und der Erlös kommt sozialen oder kulturellen Projekten zu Gute. Das mal so als Anregung für kommunalpolitisch aktive LeserInnen.


melden

Plastiktüte am Pranger

25.10.2019 um 16:06
@Doors

da mache ich gleich mal weiter:

hier tief im Süden (deutschlands) fahre ich Gartenabfälle, die den Kompost überfordern würden, auf die Deponie.
Die Leute machen daraus Garten- und Blumenerde und verkaufen sie.
Was mit dem Erlös passiert, das weiss ich nicht.


1x zitiertmelden

Plastiktüte am Pranger

26.10.2019 um 00:47
@wolke7
Auch bei mir in der Naehe gibts ein Kompostwerk, aber da zahlst du heftig "Annahmegebueren", dann wirds geschreddert und liegt ein Jahr auf Halde, wenn du dann Kompost fuer den Garten brauchst zahlst du da mehr fuer unsortierten Muell voller Plastikschnipsel, Kippen, Bierdeckel uvm. als wenn du Torf/Pflanzerde im Baumarkt kaufst! :(


:mlp:


1x zitiertmelden

Plastiktüte am Pranger

26.10.2019 um 00:55
Zitat von wolke7wolke7 schrieb:hier tief im Süden (deutschlands) fahre ich Gartenabfälle, die den Kompost überfordern würden, auf die Deponie.
Die Leute machen daraus Garten- und Blumenerde und verkaufen sie.
Was mit dem Erlös passiert, das weiss ich nicht.
Auch bei uns kann man Gartenabfälle zur Deponie bringen. Kosten pro Sack, also der Inhalt,(wiederverwertbare große Gartensäcke) 1,50€, wer mit Anhänger kommt wird gewogen.
Daraus entsteht auch Kompost bzw. Erde. Die dann wieder verkauft wird. Meine Tante hatte mal Erde von dort bestellt, leider mit nich wenig Plastik dabei. Warscheinlich weil dort auch alles dazu kommt, was aus den Bio-Tonnen entleert wird und dort werfen die meisten Menschen ihren Bio-Müll in Plastesäcke rein. :|


melden

Plastiktüte am Pranger

26.10.2019 um 13:20
Zitat von syndromsyndrom schrieb:ber da zahlst du heftig "Annahmegebueren", dann wirds geschreddert und liegt ein Jahr auf Halde,
Dort, wo ich wohne kosten Gartenabfälle 0,15 €/Kilo. Ich finde das viel, die Gartenabfälle werden kpmpostiert, und wie @bone02943 auch schrieb, wieder verkauft.

Nur wenige km weiter von mir befindet sich ein Receyclinghof einer Gemeinde, dort kann man die Gertenabfälle in beliebigen Mengen bringen- umsonst.
Die kompostoieren das Material und verkaufen es wieder.
Die Erde ist teuer, aber auch besser als aus diesen Supermarkttüten.

Uch habe kein schlechtes Gewissen, wenn ich für Kompostverwertung nichts bezahlen muss. Ich finde das ok, wenn eine Kostendeckung oder leichte Gewinne aus dem Verkauf kommt.
Müsste ich bezahlen, würde ich einen 2. Komposthaufen bei mir anlegen.


1x zitiertmelden

Plastiktüte am Pranger

26.10.2019 um 19:29
Zitat von wolke7wolke7 schrieb:Nur wenige km weiter von mir befindet sich ein Receyclinghof einer Gemeinde, dort kann man die Gertenabfälle in beliebigen Mengen bringen- umsonst.
Die kompostoieren das Material und verkaufen es wieder.
So kenne ich das auch, dann profitieren alle davon. Wobei ich zu den Umweltfreeks gehöre, die grundsätzlich niemals wegen Biomüll das Auto benutzen würden. Da stellen sich mir die Nackenhaare. Ich versuche, wo es geht, wie meine Grosseltern zu leben. Die hatten gar kein Auto. Und mein Grossvater machte damals schon Hügelbeete. So mache ich das jetzt auch. Ich habe aber auch einen extrem grossen Garten. Ich habe dann schon im Frühjahr angefangen, das Hügelbeet mit allen Abfällen, die ich habe, zu schichten. Inzwischen ist es 4m lang, 1m hoch und 1,5m breit. Jetzt kommt noch der Rest der Walnussblätter, dann ist aber Schluss. Nächstes Jahr pflanze ich dann in dieses Hügelbeet schon Kartoffeln, natürlich in Bodennähe. Umgewälzt wird es täglich von 9 Entenschnäbeln, die dort fleissig nach Würmern suchen.


melden

Plastiktüte am Pranger

29.10.2019 um 16:58
heute war das Thema bei .12 wieder Plastik.
Folge 209, Teil 2

ab 20:50 min bis 27:04
https://www.tvnow.ch/shows/punkt-12-1509/2019-10/episode-209-teil-2-2-sendung-vom-29-09-2019-2090745?utm_source=rtl&utm_medium=owned&utm_campaign=letzte_folgen&utm_term=punkt-12

Es werden Messergebnisse gezeigt, was zuhause alles aus Plastik ist, und welche Folgen Plastik in Form von u.a. Verpackungen, Kosmetik und Arbeitsmittel für de Körper haben.


1x zitiertmelden

Plastiktüte am Pranger

30.10.2019 um 19:49
Zitat von wolke7wolke7 schrieb:Es werden Messergebnisse gezeigt, was zuhause alles aus Plastik ist, und welche Folgen Plastik in Form von u.a. Verpackungen, Kosmetik und Arbeitsmittel für de Körper haben.
Danke für den Link. Schau ich mir nachher an ;)

Ich bin ja noch in eine Zeit ohne Plastiktüten geboren. Ich erinnere mich noch, wie ich als Kind die erste Alditüte in der Hand hielt. Ich war begeistert. Plastikschüsseln gab es schon, und Joghurt war auch schon in Plastikbechern. Pril auch. Shampoo auch. Zahnpasta in der Tube. Aber ansonsten gab es nichts aus Plastik. Es ist schon erschreckend, wie v.a. die Verpackungsindustrie in doch relativ kurzer Zeit auf Plastik umgeschwenkt hat.


melden

Plastiktüte am Pranger

30.10.2019 um 23:57
früher hat man Obst und Gemüse in solchen Tüten eingekauft.

r0mT291GiVyqdOL0FIVsIe7nASnVuTjHR1kjHhPj

Ich habe meinen Sopermarkt angeregt, die dünnen Plastiktüten bei Obst und Gemüse zu enfernen und diese braunen Tüten auszulegen.
Reagiert habe sie, aber mit anderen Verpackungen
https://shop.wwf.ch/de/products/zuhause-unterwegs/mehrwegbeutel-f%C3%BCr-fr%C3%BCchte-und-gem%C3%BCse-3er-set?sku=1362.10&gclid=EAIaIQobChMIjdLX64fF5QIVFZ3VCh1B5gyBEAQYAiABEgId2PD_BwE

Ich kann mich nicht erinnern, dass meine Grosseltern und Eltern Papier- oder Plastiktüten nutzen. Sie waren der Meinung, dass diese zu schnell reissen. Ich kann mich erinnern, dass meine Mutter mit Netzen, so wie ich sie kürzlich hier gepostet habe, einkaufen ging.


melden

Plastiktüte am Pranger

31.10.2019 um 10:27
@wolke7
Es gibt Supermärkte, wo das Obst/Gemüse erst an der Kasse gewogen wird. Man braucht also keine Aufkleber, und wenn man vorsichtig beim Zuknoten ist, kann man einen dieser dünnen Beutel mehrmals verwenden.


melden