Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Babyfarm in Indien verkauft Neugeborene an Paare ohne Kinder

108 Beiträge, Schlüsselwörter: Kinder, Baby, Indien, Schwangerschaft, Abtreibung, Kinderhandel

Babyfarm in Indien verkauft Neugeborene an Paare ohne Kinder

23.04.2016 um 11:08
@DieSache
DieSache schrieb:Kinder sind Menschen und keine Kunsumware, Menschen gegen Geld abzugeben, das erinnert mich an den Tierhandel...wenn man wirklich Gutes wollen würde, dann würde man ein Projekt auf die Beine stellen in dem Paare die kinderlos sind ein Kind vermittelt bekommen, ohne zu zahlen!

Mir geht es um den ethischen Aspekt beim Thema Menschen und Kinderhandel!
An dem Punkt möchte ich widersprechen. Wer in einem Land wie Indien Kinder aus humanitären Gesichtspunkten heraus vermitteln möchte, kann sicherlich nicht mit öffentlichen Geldern rechnen.

Es wäre meines Erachtens dann schon legitim, wenn eine solche Unternehmung Geld verlangt, um das Projekt auch weiterhin finanzieren zu können.

Der Fokus müsste dann aber ganz klar auf der Vermittlung der Kinder und nicht auf dem Verdienen von Geld liegen und das schließt ein, dass die Adoptiveltern gewissenhaft überprüft werden, bevor eine Adoption zustande kommt, und das schließt aus, dass ich mein Kind gegen Vorlage des Kassenbons wieder umtauschen kann.


melden
Anzeige
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Babyfarm in Indien verkauft Neugeborene an Paare ohne Kinder

23.04.2016 um 11:13
@fumo

stimmt auch wieder, irgendwie muss sichs ja auch tragen und rein aus Spenden wirds nicht finanzierbar sein!

Irgendwie muss ein stärkeres Bewusstsein geschaffen werden, dass Kinder wirklich unter Schutz stehen und man für eine gesunde Sozialisation Sorge tragen muss, wenn gewisse soziale Probleme sich künftig nicht potenzieren sollen!


melden

Babyfarm in Indien verkauft Neugeborene an Paare ohne Kinder

23.04.2016 um 11:17
@DieSache
DieSache schrieb:stimmt auch wieder, irgendwie muss sichs ja auch tragen und rein aus Spenden wirds nicht finanzierbar sein!

Irgendwie muss ein stärkeres Bewusstsein geschaffen werden, dass Kinder wirklich unter Schutz stehen und man für eine gesunde Sozialisation Sorge tragen muss, wenn gewisse soziale Probleme sich künftig nicht potenzieren!
Vollkommen richtig! ... Die Kinder zu vermitteln, anstatt zu töten, ist der richtige Weg, eine Gebühr dafür zu verlangen, damit das Projekt weiterfinanzierbar bleibt, KANN unter Umständen legitim sein, ABER auf jeden Fall MUSS das Wohl des Kindes im Vordergrund stehen und nicht der gewerbliche Aspekt. Und deswegen ist es einfach absolut nötig, dass die Adoptiveltern gewissenhaft geprüft werden und dass es nicht möglich ist, 5 Kinder zu kaufen und davon 3 wegzuwerfen, wenn die Lackierung beschädigt ist.


melden

Babyfarm in Indien verkauft Neugeborene an Paare ohne Kinder

23.04.2016 um 11:27
Warum müssen Adoptiveltern eigentlich bis auf die Niere geprüft werden und Hinz und Kunz können aber einfach so Kinder in die Welt setzen, ohne vorab geprüft zu werden?

Haben elternlose oder verstoßene Kinder mehr "Privilegien"?

Ziemliche Doppelmoral, finde ich.


melden

Babyfarm in Indien verkauft Neugeborene an Paare ohne Kinder

23.04.2016 um 11:30
@Kältezeit
Kältezeit schrieb:Warum müssen Adoptiveltern eigentlich bis auf die Niere geprüft werden und Hinz und Kunz können aber einfach so Kinder in die Welt setzen, ohne vorab geprüft zu werden?

Haben elternlose oder verstoßene Kinder mehr "Privilegien"?
Hmmmmmm, .... die Frage ist nicht unberechtigt! Darüber muss ich nachdenken, aber der Ansatz ist schon nachvollziehbar ....


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Babyfarm in Indien verkauft Neugeborene an Paare ohne Kinder

23.04.2016 um 11:34
@Kältezeit

man tut es, weil es darum geht, dem Kind die bestmöglichen Umstände zu bieten, die eine gesunde Sozialisation erfordern!

Und was wäre dein Vorschlag bei Hinz und Kunz?

Elternführerschein? Gibts eben nicht!

Es ist eine andere Grundvoraussetzung wenn du ein fremdes Kind annimmst, da schaut der Staat eben wirklich genauer hin, ob er immer richtig entscheidet ist auch so ein Ding, aber in erster Linie steht das Wohl des Kindes und da sind die Richtlinien in westlichen Ländern eben strenger!


melden

Babyfarm in Indien verkauft Neugeborene an Paare ohne Kinder

23.04.2016 um 11:37
@Kältezeit

Nun, ein Grund ist sicherlich, dass Kinder unter Umständen aus schlimmen Familienverhältnissen herausgezogen werden, bevor sie weitervermittelt werden.

Man möchte also Kinder, denen es zuvor sehr schlecht ging, davor bewahren, dass sie vom Regen in die Traufe kommen - von daher scheint die Überprüfung der Eltern legitim zu sein.


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Babyfarm in Indien verkauft Neugeborene an Paare ohne Kinder

23.04.2016 um 11:45
Finde prinzipiell, man sollte viel mehr für Kinderrechte eintreten und kämpfen, wenn es einen stört, dass es soziale Problemfälle gibt!

Wenn ich bedenke wie man weltweit heute noch Kinder ausbeutet, missbraucht und ihnen Gewalt antut, dann frag ich mich wie zivilisiert und aufgeklärt die globale Gesellschaft eigentlich wirklich ist...

Jede traumatisierte Kindheit/Jugend bringt weitere soziale Probleme mit sich, schützt unsere Kinder vor schädlichen Einflüssen und hilft ihnen dabei ihre Phase der Persönlichkeitsentwicklung so unbeschadet wie möglich zu erleben, dann wird es auch wieder gerechter in der Welt!

Schafft den Kindern Perspektiven und seht und behandelt sie weder als Luxusgut, noch als Eigentum!


melden

Babyfarm in Indien verkauft Neugeborene an Paare ohne Kinder

23.04.2016 um 11:48
@DieSache

Man muss aber auch sagen, dass die Jugendämter - bei aller Kritik an den Ämtern - die Kinder aus schwierigen Familien rausziehen und sie zu Pflegefamilien geben.

Inwiefern daraus auch der Anspruch auf eine Adoption entstehen kann, weiß ich leider nicht, es kann jedoch sein, dass Eltern ihre Kinder nicht mehr zurückbekommen, wenn das Kindswohl nachhaltig und dauerhaft gefährdet ist.


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Babyfarm in Indien verkauft Neugeborene an Paare ohne Kinder

23.04.2016 um 11:53
@fumo

wobei ich sagen muss, bei unserer Bürokratie und dem Kompetenzgerangel bezüglich Zuständigkeit, da kommt es auch oft zu Situationen wo man eher hätte eingreifen müssen!

Prinzipiell sehe ich das Jugendamt bei uns als sinnige Einrichtung an, die nicht immer gleich die Kinder aus den Familien entfernt, stehen ja ettliche Hilfen zur Verfügung (Familienhelfer z.B.). Trozdem verhindert der bürokratische Weg oft zeitnah die Hilfe die Kind und Eltern helfen kann zusammen bleiben zu dürfen, wenn das Kindswohl nicht direkt in Gefahr ist!


melden

Babyfarm in Indien verkauft Neugeborene an Paare ohne Kinder

23.04.2016 um 11:54
@DieSache
@fumo

Diese Überprüfung kann ich in Wohlstandsländern wie Deutschland nachvollziehen, aber ich will nicht wissen, wie viele Kinderleben durch diese Babyfarm in Indien gerettet wurden.

Natürlich wollte man Profit machen, ist mir - ehrlich gesagt - egal, wenn auch positive Aspekte für die ungewollten Kinder geschaffen werden.


melden

Babyfarm in Indien verkauft Neugeborene an Paare ohne Kinder

23.04.2016 um 11:56
@DieSache
DieSache schrieb:wobei ich sagen muss, bei unserer Bürokratie und dem Kompetenzgerangel bezüglich Zuständigkeit, da kommt es auch oft zu Situationen wo man eher hätte eingreifen müssen!
Das meinte ich ja, als ich von Kritik sprach.

Grundsätzlich toleriert es die Gesellschaft nicht, dass es Kindern schlecht geht, dafür gibt es Jugendämter, die im Bedarfsfall eingreifen sollen/sollten.

Natürlich dauern diese Prozesse oft zu lange oder setzen zu spät ein, aber generell erhebt die Gesellschaft den Anspruch, Kindern in Not nicht tatenlos zuzuschauen.


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Babyfarm in Indien verkauft Neugeborene an Paare ohne Kinder

23.04.2016 um 11:57
Mich würde mal interessieren wie das Schicksal der Kinder, die da vermittelt wurden tatsächlich weiter ging, wie sie in den Familien leben zu denen sie kamen!


melden

Babyfarm in Indien verkauft Neugeborene an Paare ohne Kinder

23.04.2016 um 11:58
DieSache schrieb:Mich würde mal interessieren wie das Schicksal der Kinder, die da vermittelt wurden tatsächlich weiter ging, wie sie in den Familien leben zu denen sie kamen!
Der Indian Times nach wurden die Kinder alle aus den Familien wieder heraus gerissen und in staatliche Heime gesteckt.


melden

Babyfarm in Indien verkauft Neugeborene an Paare ohne Kinder

23.04.2016 um 11:59
@Kältezeit
Kältezeit schrieb:Diese Überprüfung kann ich in Wohlstandsländern wie Deutschland nachvollziehen, aber ich will nicht wissen, wie viele Kinderleben durch diese Babyfarm in Indien gerettet wurden.

Natürlich wollte man Profit machen, ist mir - ehrlich gesagt - egal, wenn auch positive Aspekte für die ungewollten Kinder geschaffen werden.
Ich gehe auch davon aus, dass Kinderleben durch die Farm gerettet wurden, aber auch DAS wurde auf der Farm praktiziert.
Cathryn schrieb am 20.04.2016:In einem Fall sei ein weibliches Baby gegen ein männliches getauscht worden, da die Familie bereits einen Jungen hatte und lieber ein Mädchen wollte.
Und da frage ich mich, ob hier nicht die Pest gegen die Cholera getauscht wurde.


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Babyfarm in Indien verkauft Neugeborene an Paare ohne Kinder

23.04.2016 um 12:01
@Cathryn

ob die Kinder nun gut untergebracht gewesen wären oder nicht, gut ist dieses Rumgezerre und Geschiebe jedenfalls nicht, wie soll da Jemand für diese Kinder zu Bezugsperson werden können, wenn sie sich nicht sicher sein können eine odysee durch Heime und Hände von Pflegeeltern zu gehen?


melden

Babyfarm in Indien verkauft Neugeborene an Paare ohne Kinder

23.04.2016 um 12:03
@Cathryn
Die armen Kinder, sag ich da nur...


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Babyfarm in Indien verkauft Neugeborene an Paare ohne Kinder

23.04.2016 um 12:03
So ich geh mal Off, meld mich vielleicht später nochmals hier! Frohes Diskutieren bis dahin...


melden

Babyfarm in Indien verkauft Neugeborene an Paare ohne Kinder

23.04.2016 um 12:06
@fumo
Hat man das im Grunde nicht auch bei den Kindern in Indien getan? Nicht tatenlos zugeschaut?

Hätten die kein Geld dafür genommen, würde man wahrscheinlich ganz anders darüber diskutieren und die Menschen, die hinter diesem "Projekt" standen, vlt. sogar als Wohltäter bezeichnen?


melden
Anzeige

Babyfarm in Indien verkauft Neugeborene an Paare ohne Kinder

23.04.2016 um 12:08
@Kältezeit
Kältezeit schrieb:Hat man das im Grunde nicht auch bei den Kindern in Indien getan? Nicht tatenlos zugeschaut?

Hätten die kein Geld dafür genommen, würde man wahrscheinlich ganz anders darüber diskutieren und die Menschen, die hinter diesem "Projekt" standen, vlt. sogar als Wohltäter bezeichnen?
Beitrag von fumo, Seite 3


melden
291 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt