Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Zerbrochene Freundschaften?

247 Beiträge, Schlüsselwörter: Freundschaft, Freundschaften

Zerbrochene Freundschaften?

16.09.2016 um 03:50
Zm einen braucht Freundschaft Mut. Ängstliche Menschen können nur Schönwetterfreundschaften pflegen. Auch, weil eine Freundschaft, die ich als Freundschaft bezeichnen würde, nicht bei "sich gut verstehen" und "miteinander reden" aufhört.

Freundschaft bedeutet, der andere ist so wichtig wie Du selbst. Wenn es ihm nicht gut geht, hab' ich ein Problem, das gelöst werden muß. Da sind dann eben Mut und Kraft nötig.

Zum anderen verträgt Freundschaft keinen Autopilot. Laß die Dinge schleifen und die Freundschaft ist auf Sand gebaut. Für Partnerschaften, also echte Freundschaft mit Bonus, gilt das Gleiche.

Fakt ist: der Mensch mit der größeren Überzeugungskraft beeinflußt den anderen. Wenn natürlich derjenige, der sich hängen läßt und aufgibt, zum Beispiel, weil die Freundin eifersüchtig ist und Männer nunmal alles für den Menschen tun, der geliebt wird und Intimität zuläßt, egal wie doof "alles" dann ist, wenn der also der Stärkere ist, dann hat man ein Problem. Daher braucht wahre Freundschaft Mut und Kraft. Und die sind in einer Wohlstandsgesellschaft wie dieser sehr selten geworden.


melden
Anzeige

Zerbrochene Freundschaften?

16.09.2016 um 12:29
Thaddeus schrieb: Fakt ist: der Mensch mit der größeren Überzeugungskraft beeinflußt den anderen. Wenn natürlich derjenige, der sich hängen läßt und aufgibt, zum Beispiel, weil die Freundin eifersüchtig ist und Männer nunmal alles für den Menschen tun, der geliebt wird und Intimität zuläßt, egal wie doof "alles" dann ist, wenn der also der Stärkere ist, dann hat man ein Problem. Daher braucht wahre Freundschaft Mut und Kraft. Und die sind in einer Wohlstandsgesellschaft wie dieser sehr selten geworden.
Heißt das, du glaubst, dass nur Männer für andere alles tun würden? Wenn ja, warum?
Vor allem, was meinst du mit Problem haben, wenn jemand der Stärkere ist? In einer Freundschaft ist man gemeinsam stark.

Zum Vergleich: du kannst der stärkste Mensch auf Erden sein, wenn du ganz alleine bist, bist du schwach.


melden

Zerbrochene Freundschaften?

16.09.2016 um 12:46
Das Geschlecht ist vollkommen egal. Ich hab' mich lediglich auf den allerersten Post bezogen. Da ist von einem Freund die Rede, der sich nach Partnerschaftsbeginn verändert hat.

Naja, wenn ein Mensch was will und der andere nicht, dann gibt das Tauziehen. Und der Mensch mit dem größeren Durchhaltevermögen wird den anderen Menschen beeinflussen. Dranbleiben erzeugt irgendwann Respekt, wenn man's richtig macht. Ist anstrengend, aber möglich. Natürlich hat der, der einfach nur nichts machen muß, der sich verweigert, weniger Arbeit mit dem Durchhalten als der, der etwas verändern möchte.

Die meisten Menschen probieren halt ein- zweimal und geben dann auf. Kinder sind Meister im Durchhalten, bis man ihnen beigebracht hat, Neins vergleichsweise widerstandslos zu akzeptieren.


melden

Zerbrochene Freundschaften?

16.09.2016 um 12:55
@Thaddeus
Es wird aber auch die Freundschaft im Allgemeinen angesprochen. Daher musste ich das fragen.

Hm, wenn eine Freundschaft auf Tauziehen basiert, ist es ja keine Freundschaft. Ich kenne Freundschaft so, dass man auf gleicher Höhe ist und der andere einem nicht egal ist.
Klar gibt es auch mal Unstimmigkeiten, doch in einer echten Freundschaft werden sie auch freundschaftlich ausgetragen. Kurzer Streit, eventuell Bockigkeit, aber dann ein Bier und alles ist vergessen.

Kinder müssen das Nein kennenlernen. Keine Lust, 50 mal nein sagen zu müssen, wenn mich jemand nach Geld fragt. Keine Lust, jeden Tag immer wieder gefragt zu werden, ob ich mit jemanden ausgehe, obwohl ich schon nein gesagt habe... Und so weiter.


melden

Zerbrochene Freundschaften?

16.09.2016 um 13:23
Die meisten Kinder lernen das Nein so gut, daß sie genau eine Bewerbung schreiben und die Absage kommentarlos schlucken. Und wenn man irgendwas verkauft, dann ist es tödlich, das erste Nein blind zu akzeptieren. Wenn ein Ziel wirklich wichtig ist, wirklich gut ist, dann ist es sehr wichtig, keine Neins zu akzeptieren und dranzubleiben. Das erfordert Training.

Es geht ja nicht um die Basis für Freundschaft. Es geht darum, wenn diese Basis von außen gefährdet ist. Wenn man eine Freundschaft erhalten möchte und der/die FreundIn strauchelt.


melden

Zerbrochene Freundschaften?

16.09.2016 um 13:55
@Thaddeus
Das, was du da beschreibst, ist, den Leuten etwas aufzwingen zu wollen. Wenn ein Kunde nichts kaufen möchte, möchte er nicht kaufen. Punkt. Der Kunde hat die Entscheidungskraft, nicht der Verkäufer. Punkt.
Wenn eine Absage kommt, in der eine Firma dich nicht möchte, ist das die Entscheidung der Firma. Punkt. Weitermachen heißt nicht, anderen auf den Geist zu gehen, sondern zu gucken, ob man eventuell was besser machen kann und sich beim nächsten Mal bei einer anderen Firma besser präsentiert. Oder zum richtigen Zeitpunkt sich präsentiert. So einfach ist das.


melden

Zerbrochene Freundschaften?

16.09.2016 um 16:09
Ich hab's schon erlebt, daß eine Ausbildungsfirma Pseudoabsagen verschickt hat, um zu sehen, ob diejenigen auch wollen. Wer so gedacht hat wie Du, war draußen.

So einfach ist das.

Und wenn ich weiß, der Kunde macht 30 Prozent mehr Umsatz durch mein Wissen, aber er hat's noch nicht kapiert, dann bleib' ich dran.

Und wenn ich weiß, daß Sport gesund ist und Spaß macht und mein Freund ist fett und unglücklich deswegen, aber er hat's noch nicht kapiert, dann bleib' ich dran.

Natürlich muß das Dranbleiben geschickt gemacht werden. Keiner rät hier, sich immer unbeliebter zu machen. Überzeugen und Aufzwingen ist auch nicht das Gleiche. Manche Erkenntnisse brauchen Zeit und mehrere Kontakte.


melden

Zerbrochene Freundschaften?

16.09.2016 um 16:28
@Thaddeus
Was du da wieder beschreibst, sind seltene und komische Fälle. Wer schickt Absagen und meint diese nicht so? Die können mir gestohlen bleiben. Was ich nämlich nicht akzeptiere, sind solche Spielchen. Ich mache und mache und die schicken mir ne nicht ernst gemeinte Absage? Was soll der Scheiss? Um zu gucken, ob ich auch wirklich will? Nee, dann schicke ich erst keine Bewerbung. Da bleibe ich dann lieber draußen ;)
Wer seriös ist, macht sowas nicht.
So einfach ist das ;).

Du redest voll an meinem Beitrag vorbei, denn ein Nein zu akzeptieren, bedeutet nicht, Niederlagen zu akzeptieren. Das sind zwei verschiedene Dinge.

Deine Beispiele haben nichts mit Nein sagen zu tun. Deine Beispiele reden von: jemanden zu helfen oder ähnliches.

Nein sagen heißt: Nein, ich gebe dir kein Geld.

Und das muss akzeptiert werden.

Punkt.


melden

Zerbrochene Freundschaften?

16.09.2016 um 16:43
Nicht jeder, der nein sagt, meint das auch ernst. Was ist, wenn jemand beim zweiten Mal schon ja sagt, denn er hat nur nein gesagt, weil er einen schlechten Tag hatte oder Zeitnot oder Bauchweh oder schlicht ein bißchen Angst und braucht Rückenstärkung oder sonst was?

Ich würde sagen, Du akzeptierst jedes Nein, das Du bekommst, wenn Du möchtest und ich mache, was ich für richtig halte und die Sache ist erledigt.

Fakt ist aber schon: wenn die Freundin die Freundschaft sabotiert und man akzeptiert das so, dann ist die Freundschaft hinüber. Und wenn das für beide Freunde schlechter ist, nun ja...


melden

Zerbrochene Freundschaften?

16.09.2016 um 16:51
@Thaddeus
Wenn derjenige einen schlechten Tag hatte, wird er von selber kommen ;)
ihn bedrängen und den letzten Nerv rauben werde ich nicht, besonders dann nicht, wenn er einen schlechten Tag hat.

Also ja, ich halte meins für richtig, deins für falsch.


melden

Zerbrochene Freundschaften?

16.09.2016 um 16:52
Natürlich tust Du das.


melden

Zerbrochene Freundschaften?

16.09.2016 um 16:58
natürlich tust du das nicht, kannst halt kein Nein akzeptieren. Hast bestimmt "viele" Freunde. tschüss


melden

Zerbrochene Freundschaften?

16.09.2016 um 17:04
Wenn ein Nein Sinn ergibt, dann akzeptiere ich es sofort. Wenn es beiden Parteien offensichtlich schadet, dann nicht.

Nicht können und nicht wollen sind zweierlei. Daß Du meine Sichtweise ablehnst, akzeptiere ich problemlos.


melden

Zerbrochene Freundschaften?

16.09.2016 um 18:19
Thaddeus schrieb:Wenn ein Nein Sinn ergibt, dann akzeptiere ich es sofort. Wenn es beiden Parteien offensichtlich schadet, dann nicht.
Wie kann man das verstehen? Wenn Dir jemand nein sagt, bleibt Dir wohl nichts anders übrig, als dieses nein zu akzeptieren.
Und was ist, wenn es für Dich keinen Sinn ergibt, jedoch für den Nein-Sager?
Thaddeus schrieb:Nicht jeder, der nein sagt, meint das auch ernst. Was ist, wenn
Kann sein, doch ich würde ein nein nicht hinterfragen. Warum auch.

Wenn... :)


melden

Zerbrochene Freundschaften?

16.09.2016 um 19:36
Zum Beispiel, wenn es unüberlegt ist und aus dem Bauch heraus getroffen wird, ohne daß der Neinsager Fakten kennt.

Nehmen wir doch ein konkretes Beispiel. Hat ein Freund das Recht, eine funktionierende Freundschaft ohne jede Gegenwehr zu killen, nur weil die Freundin das möchte? Wenn einer dran sägen darf, dann darf der andere auch fleißig versuchen, zu kleben. Hält er länger durch und macht es geschickt, ist die Belohnung eine gekittete Freundschaft für Beide.

Wie oft passiert es denn, daß man jemand fragt, was los ist und die Antwort heißt "nichts", obwohl die Augen feucht und die Schultern und der Kopf unten sind und wenn man nur ein bißchen freundlich, ermunternd dranbleibt, bekommt man die ganze Lebensgeschichte ausgeschüttet und braucht nur zuhören, damit es besser geht. Soll man das "nichts" zum Schaden des anderen blind akzeptieren?

Anderes Beispiel: Kunde hat schlechte Erfahrungen mit der Konkurrenz gemacht und steckt Dich in die gleiche Schublade und das Nein hat aber auch gar nichts mit Deinen Qualitäten oder deinen ethischen Grundsätzen zu tun, sondern mit Vorurteilen.

Oftmals läßt sich ganz gut abschätzen, wieviel Basis so ein Nein hat. Oder wenigstens herausfinden.

Die Frage ist eigentlich eher: wieviel Sinn ergibt ein Ja, wenn ich nach bestem Wissen und Gewissen im Sinne von beiden denke?

Respekt heißt in diesem Fall, den anderen dazu zu befähigen, die beste Wahl zu treffen, nicht zwangsläufig, seine allererste zu schlucken.

Manchmal braucht ein Mensch, der sich aufgrund schlechter Erfahrungen entschieden hat, sich mies zu fühlen jemanden, der so viel gute Laune mitbringt, daß der Miesepeter keine Chance hat, sauer zu bleiben.

Manchmal ist es ein schlechtes Angst-Nein und man muß stärker sein, als die hemmende Angst des Freundes.

Manchmal muß das Ja mehr Gewicht haben als das Nein, wenn man ein guter Mensch bleiben will anstatt lediglich kein schlechter Mensch zu sein. Deshalb erfordert Freundschaft Kraft und Mut.

Manchmal rettet das Leben.

Es geht also nicht um blindes Durchboxen von selbstsüchtigen Interessen.

Ist nur meine Meinung. Kann jeder für sich entscheiden.


melden

Zerbrochene Freundschaften?

16.09.2016 um 19:56
@Thaddeus
Es zerbrechen auch Freundschaften, weil sie dem einen einfach nicht so wichtig ist wie dem anderen, durch Missverständnisse oder fehlendem Respekt.
Thaddeus schrieb:Deshalb erfordert Freundschaft Kraft und Mut.
Allerdings. Aber nicht jeder ist bereit Kraft und Mut aufzubringen. Um eine Freundschaft zu kämpfen ist ehrenwert, aber was nützt das wenn es einseitig ist?


melden

Zerbrochene Freundschaften?

16.09.2016 um 20:02
@borabora
Super Beitrag, übrigens :) Siehst du, du kannst es doch ;)


melden

Zerbrochene Freundschaften?

16.09.2016 um 21:04
@dhg
Ich möchte auch etwas sagen das mir seit 5 Jahren auf der Seele brennt was das Thema Freundschaft angeht.

Es ist jedoch eher eine Geschichte wo ich etwas ausholen muss:
2008 begann ich meine Lehre als Bierbrauer. Wir hatten aus ganz Bayern die Berufsschule in München und tragen uns dort für 1 bis 3 Wochen, also Blockschulunterricht (sollte einigen ein Begriff sein). Ich dachte mir da anfangs nur... naja wird schon irgendwie werden. In der ersten Woche war ich mit 3 anderen im Wohnheim in einem Zimmer (zum schlafen). Im Unterricht aber dann merkte man schon in der ersten Woche, wer zu wem "gehört". Also wo sich sowas wie eine Clique bilden kann bzw. eine Gruppe. Bereits in der zweiten Woche dann haben wir im Wohnheim uns zu je 2 Zimmern so "versetzen" lassen, dass wir in der Nähe zueinander sind.
Und in der zweiten Woche haben wir eine Gemeinsamkeit gefunden: wir mochten Pen&Paper Rollenspiele.
Der älteste von uns war der Spielleiter und wir anderen waren halt die Spieler. Wir hatten viel Spaß, tranken auch Abends gern einige Bierchen oder haben Pizza geholt für die schönen Spieleabende. Das ging circa 2 Jahre so gut. Einmal waren wir auch an einem See weil jemand von unserer Gruppe Geburtstag gefeuert hat. Der älteste von uns, der eine auf 2 Jahre verkürzte Lehrzeit hatte, verlies uns. Am Ende des zweiten Lehrjahres, also so 2010 hatten wir eine Abschlussfahrt nach London. Da hatten wir auch Spaß und wir konnten als angehende Bierbrauer auch gut Lästern über das brittische Bier :D.
Als wir dann wieder nach München zurückgeflogen sind, das war in der letzten Schulwoche des Ausbildungsjahres, wusste ich nicht, dass von der Gruppe 2 Leute gehen mussten. Einer, weil er ja nur 2 Jahre gelernt hat und ein anderer guter Freund, der auf 2.5 Jahre verkürzt hatte und für das halbe Jahr in eine seperate Klasse kam. Also theoretisch gesehen wusste ich es, aber so direkt realisiert habe ich es nicht. Und anstatt mich mit einen Händedruck dann om Wohnheim von den beiden, die uns verliesen, zu verabschieden, nahm ich es einfach so hin. Nicht wissend, dass die schöne Zeit verging.

2008 waren wir 6 Leute. Ab das Ausbildungsjahr 2010/2011 dann waren wir nur noch 4. Wir machten keine Rollenspielabende mehr. Einige neuen Leute von anderen Klassen wurden mit unserer Klasse zusammengemischt. Daher wurde die Gruppe um einen bzw. 2 reicher. Ich konnte es aber nicht so akzeptieren wie man es sollte. Aufgrund einer "schleichenden" Depression, die ich damals nicht erkannte, schottete ich mich von den restlichen 3 und den 2 neuen ab. Irgendwie wollte ich das letzte Ausbildungsjahr vorrüber bekommen. Aber anstatt mich mit den anderen anzufreunden und die Zeit zu geniesen, wollte ich eher alleine sein, kam nur noch zum Schlafen ins Wohnheim, redete so gut wie nicht mehr mit den anderen.

So verging das letzte Ausbildungsjahr, das jedoch nicht so schön war wie die beiden Jahre davor. Am letzten Schultag dann war sowas wie ein Abschied. Wir hatten nur 2 Schulstunden, wobei wir da in der Schule nix gemacht haben. Die Rektorin kam herein, wünschte uns alles gute und meinte "Wer will darf jetzt nach Hause fahren". Ich packte meine Sachen, ging ins Auto und fuhr los. Auf der Autobahn dann hörte ich das Lied (hat für mich heute noch eine emotionale Bedeutung)
https://www.youtube.com/watch?v=kXk8LGZENMw
Ab da wurde mir eines klar. Die schöne Zeit ist vorbei. Ich war am Schluss gar kein Freund mehr.
Ich schaffte als einziger die Gesellenprüfung nicht (wir waren wie gesagt in ganz Bayern verteilt wo halt diejenigen arbeiteten), traf mich deshalb mit einen, den ich als besten Freund bezeichnet habe. Er war wiedermal sehr nett, aber ich bemerkte schon, dass irgendwie die Zeit der Freundschaft vorbei war, weil wir eine gewisse Distanz wahrten. Früher hatten wir alle Facebook, dies jedoch änderte sich am ende des dritten Lehrjahres. Jetzt haben wir gar keinen Kontakt mehr.

Die Zeit war schön damals, eine Zeit die ich gern nochmal erleben würde, aber was vergangen ist, ist vergangen.

Jeder lebt mit der Zeit sein eigenes Leben. Wir sind nicht im Streit zerbrochen, sondern hauptsächlich darum, dass jeder so weit voneinander entfernt lebt.


melden

Zerbrochene Freundschaften?

16.09.2016 um 21:09
Irgendwann zerbrechen auch die engsten Freundschaften, weil Pierreoritäten verschieden gesetzt wurden und das Wort Loyalität unterschiedlich definiert wurden.


melden
Anzeige

Zerbrochene Freundschaften?

16.09.2016 um 21:13
Pika schrieb:Pierreoritäten
Das ist aber ein komisches Wort... Meinst du Prioritäten?


melden
185 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden