Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Reisen in moslemische Länder: Sind Frauen zu naiv?

231 Beiträge, Schlüsselwörter: Islam, Vergewaltigung, Scharia, Reisewarnung
yenredrose
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Reisen in moslemische Länder: Sind Frauen zu naiv?

13.06.2016 um 14:01
@Rhaenys
Wer seinen Beitrag mit "Schwachsinn" beginnt, dem sollte man eigentlich nicht mehr antworten.

Nur soviel: Zwischen lesen und verstehen was man las liegen genau die Missverständnisse über die man trefflich streiten kann. Allerdings gehört dazu ein gewissen Niveau, das dir entglitten ist.


melden
Anzeige

Reisen in moslemische Länder: Sind Frauen zu naiv?

13.06.2016 um 14:40
Ich kann nur mit dem kopf schütteln..
Auch in den Islamische ländern gibt es vergewaltigung an Einheimisch Frauen,
Die voll verschleiert sind..

Sollen jetzt auch die Einheimischen Damen aus Ihrem Land flüchten, weil den Ihre Gesetzte Frauenverachtende Hinterwelts Einstellung ist?

Nur das von Westlern eher in die Medien kommt.


melden

Reisen in moslemische Länder: Sind Frauen zu naiv?

13.06.2016 um 14:42
@yenredrose

Nein nein, ich verstehe sehr wohl.

Nur mal kurz ein paar Zitate von dir...
Frage: Was hat eine alleinreisende Frau in einem Land zu suchen, das die Scharia als Rechtssystem hat?
Sorry, auch wenn der Einzelfall immer tragisch ist und eine große Belastung für die Familie und der Betroffenen ist, kann ich nur Kopfschütteln über dermaßen viel Naivität.

FRAUEN FAHRT NICHT IN ISLAMISCHE LÄNDER

es sei denn ihr wollt an der Grenze eure Bürgerrechte abgeben.

Der Steuerzahler wird's wohl wieder richten müssen.
Tut mir leid, eine alleinreisende Frau, die auch noch in der Hotelbar Alkohol trinkt und tanzt, löst einen Reflex aus.
In Ländern, in dennen Frauen nur schemenhaft, durch ihre Gestalt als Frau wahrgenommen werden wirkt eine leibhaftige unverhüllte Frau extrem erotisierendes auf die Locals.

Deinen Reflex deinen Kopf auf eine Tischplatte zu schlagen wenn du sowas ließt ist dann durchaus vergleichbar mit dem Refex eines Karatis.
Tut mir leid, aber das ist für mich schon ziemlich bezeichnend. Du hast deine Meinung über mich, ich meine über dich. Reicht :)

______________________________________________
Vogelspinne schrieb:Ich kann nur mit dem kopf schütteln..
Auch in den Islamische ländern gibt es vergewaltigung an Einheimisch Frauen,
Die voll verschleiert sind..

Sollen jetzt auch die Einheimischen Damen aus Ihrem Land flüchten, weil den Ihre Gesetzte Frauenverachtende Hinterwelts Einstellung ist?

Nur das von Westlern eher in die Medien kommt.
Das stimmt. Es ist egal wie sie sich verhalten hat, es ist egal wie sie gekleidet war... Man löst keinen "Reflex" aus. Entweder ein Mann ist ein Vergewaltiger oder nicht. Entweder man hat Pech oder nicht. Aber man ist dann ja ein kleines Naivchen was ja ohnehin nichts in dem Land verloren hat und somit Mitschuld trägt... Hach jaaa.


melden
yenredrose
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Reisen in moslemische Länder: Sind Frauen zu naiv?

13.06.2016 um 14:54
@Rhaenys
Eines hast du schon gelernt, dass man einen Foristen nicht mit gleich mit dem ersten Wort beleidigt. Das ist schonmal ein Lichtblick.
Wenn du jetzt auch noch das richtige zitieren lernst, kann noch was aus dir werden.

Du kannst nicht das Wesentliche aus meinem Beitrag weglassen, was genau nach der Frage kam.
Nach der Frage kam:

"Steht denn nicht ausdrücklich in auf der Webseite des Auswärtigen Amts https://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/KatarSicherheit.html
der folgende Warnhinweis:

"In Katar gelten strenge islamische Moralvorstellungen, die ihren Niederschlag im Strafrecht finden. Trotz des augenscheinlich liberaleren Gesellschaftsklimas in Katar sollte Reisenden bewusst sein, dass Homosexualität und nichtehelicher Geschlechtsverkehr verboten sind und bei Anzeige auch strafrechtlich geahndet werden können (Homosexualität mit Gefängnisstrafe bis zu 15 Jahren). Das kann im Extremfall bedeuten, dass es bei Anzeige einer Vergewaltigung zur strafrechtlichen Verfolgung des Opfers wegen "nichtehelichem Geschlechtsverkehr" kommt. ..."


melden

Reisen in moslemische Länder: Sind Frauen zu naiv?

13.06.2016 um 14:56
@yenredrose

Du beleidigst nicht? ;D Hahaha.

Mal davon abgesehen habe ich nicht dich als schwachsinnig bezeichnet, sondern den Inhalt deines Post als Schwachsinn abgetan, mit abschließender Begründung. Das ist keine Beleidigung. Aber ok.

Du brauchst mich nicht belehren, danke.
yenredrose schrieb:Du kannst nicht das Wesentliche aus meinem Beitrag weglassen, was genau nach der Frage kam.
Nach der Frage kam:
Doch, genau das kann ich. Es ging um deine Ausdrucksweise. Mal davon abgesehen, dass du dir auch genau die paar Zeilen aussuchst, auf die du eingehst und Beiträge auch nicht gerade im Kontext siehst.

Aber wie ich schon sagte...
Rhaenys schrieb:Tut mir leid, aber das ist für mich schon ziemlich bezeichnend. Du hast deine Meinung über mich, ich meine über dich. Reicht :)
Also Schluss jetzt, das ist OT und gehört hier nicht rein.


melden

Reisen in moslemische Länder: Sind Frauen zu naiv?

13.06.2016 um 15:24
In Ländern, in dennen Frauen nur schemenhaft, durch ihre Gestalt als Frau wahrgenommen werden wirkt eine leibhaftige unverhüllte Frau extrem erotisierendes auf die Locals.
So schlimm sich das auch liest, es enthält dennoch einen gewissen Wahrheitsgehalt. Was aus Touristinnensicht als unbedarft und ausgelassen gilt...Trinken, Tanzen, Flirten und sei es nur ein einfaches Lächeln, wird eben von einigen rückständigen Hinterwäldlern auch als Aufforderung und Einverständnis gedeutet. Die betrachten das eben nicht mit den Augen der westlichen Lebenskultur.

Dass in solchen Ländern ein Vergewaltigungsopfer für außerehelichen Sex angeklagt wird, zeigt doch grundsätzlich schon, wie krank und rückständig die Denke dort ist und welchen Stellenwert Frauen haben.


melden

Reisen in moslemische Länder: Sind Frauen zu naiv?

13.06.2016 um 15:27
@Interested

Natürlich fällt man dann eher auf, und wirkt als wäre man "leicht zu haben". Nur befand sich die Frau in einer Hotellobby/-bar (wo die Uhren ohnehin anders ticken... Wird besonders bei der WM interessant werden). Und im Zusammenhang mit den Bemerkungen über Reflexe finde ich, dass man dies schon fast als Schuldzuweisung auffassen kann.


melden

Reisen in moslemische Länder: Sind Frauen zu naiv?

13.06.2016 um 15:31
@Rhaenys

Ich bezog mich wirklich nur auf diese Aussage und den damit verbundenen Kontext. Den anderen Schmu dazu, möchte ich nicht kommentieren.

Diese Hotellobby befindet sich trotzdem in diesem streng muslimischen Land. Ein angepasstes Verhalten sollte man vielleicht einfach überdenken.

Eine Freundin von mir war zum Ramadan in Dubai und man bekam nirgends etwas zu Essen und Trinken. Sie holten sich dann etwas von Mc Donalds, welches völlig abgedeckt und mit Pappkartons zugeklebt war - das Essen musste unsichtbar für alle Gläubigen sein und auf der Toilette gegessen werden.

Ein profanes Beispiel für ein Land, welches streng gläubig ist, dennoch vom Tourismus lebt - ändert nichts an der Eigenverantwortung der Touristen.


melden

Reisen in moslemische Länder: Sind Frauen zu naiv?

13.06.2016 um 15:35
@Interested

Das stimmt wohl, Eigenverantwortlichkeit gibt man nicht an der Landesgrenze ab.


melden

Reisen in moslemische Länder: Sind Frauen zu naiv?

13.06.2016 um 15:45
Geschäftspartner berichteten mir schon vor Jahren, dass sie selbst im Ramadan in Dubai keine Probleme damit hatten, in Badehose bzw. Bikini am Pool im Hotel abzuhängen. Im Hotel-Restaurant bzw. an der Hotel-Bar konnten sie auch essen und (Alkohol) trinken. Beim Geldverdienen hört auch für den Muslim der Glaube auf.

Grundsätzlich sollte man sich, egal, wohin man in Urlaub oder auf Geschäftsreise fährt, mit den Gepflogenheiten und den gesetzlichen Bestimmungen eines Landes vertraut machen, um vor bösen Überraschungen sicher zu sein. Das gilt für Promillegrenzen wie für Einfuhrbestimmungen oder Drogenkonsum ebenso wie für Kleidung oder Verhalten in der Öffentlichkeit oder am Strand.

Selbst diese Informationen schützen natürlich nicht davor, Opfer von Gewalttaten zu werden. Das gilt hierzulande ebenso wie im freundlichen oder feindlichen Ausland.

Am sichersten ist man angeblich in den eigenen vier Wänden. Dummerweise sterben dort die meisten Menschen in Folge von Haushaltsunfällen, häuslicher Gewalt oder Krankheit.


melden

Reisen in moslemische Länder: Sind Frauen zu naiv?

13.06.2016 um 15:49
Ich kenne eine deutsche und hellblonde Dame, die ist zu Fuß durch Marokko... und ist sicher, ohne Zwischenfälle, wieder zurück.

Sie hat sich halt vorher genau informiert und nur die Routen genommen, die als sicher gelten...

Sie war sehr gut vorbereitet... tja... das gibt es eben auch... es gibt naive und schlaue und leichtsinnige und wohl überlegte Menschen... und alles dazwischen.


melden

Reisen in moslemische Länder: Sind Frauen zu naiv?

13.06.2016 um 15:56
@moric

In meinem Bekanntenkreis gibt es eine Journalistin, die Reiseführer für "Rucksack"-Touristen (oder heissen die Tornister-Touristen?) schreibt. Seit vielen Jahren schon reist sie allein oder mit Partnerin durch die Welt, in alle möglichen Kontinente und Länder, unbeeindruckt von Mordraten, Frauenrechten oder Seuchengefahren.

Gern verglichen wir unsere Auslandserfahrungen in angeblich zivilisierten und unzivilisierten Gegenden. Als ich sie vor langer Zeit einmal fragte, ob sie denn nie Opfer von Kriminellen geworden sei, meinte sie nur sinngemäss: "Ja, in München im Englischen Garten hat mir mal einer die Tasche geraubt. Da hatte ich am wenigsten damit gerechnet."


melden

Reisen in moslemische Länder: Sind Frauen zu naiv?

13.06.2016 um 16:04
@Doors
Doors schrieb:Ja, in München im Englischen Garten hat mir mal einer die Tasche geraubt. Da hatte ich am wenigsten damit gerechnet."
*Grins*... war ja klar, München ist eben total unsicher... das Auswärtige Amt sollte eine Warnung aussprechen... ;-)
Doors schrieb:Seit vielen Jahren schon reist sie allein oder mit Partnerin durch die Welt, in alle möglichen Kontinente und Länder, unbeeindruckt von Mordraten, Frauenrechten oder Seuchengefahren.
...sie ist aber bestimmt doch sehr vertraut mit den örtlichen Gepflogenheiten und kennt sich aus... und beherrscht bestimmt so einige Sprachen der jeweiligen Länder.

Ich denke schon, dass sie nicht unvorbereitet dorthin reist... vor allem als Reiseführerin.

Die Menschen, die völlig naiv in andere Länder fahren, sind solche Touristen, die glauben, sie könnten einfach so nach Malle emigrieren und dort mit ner Disco oder Kneipe ihren Lebensunterhalt in ihrem Lieblingsurlaubsland verdienen.

Das ist naiv...


melden

Reisen in moslemische Länder: Sind Frauen zu naiv?

13.06.2016 um 16:14
@moric

Wenn ich früher im Rahmen meiner journalistischen Tätigkeit irgendwo hingereist bin, habe ich mich meist ein paar Monate vorher über das Land schlau gemacht. Damals, als es noch kein Internet gab, eine mühselige Angelegenheit. Bücher besorgt, Botschaften bzw. Konsulate kontaktiert, mit anderen menschen, die von dort kamen oder schon mal dort waren, ausgetauscht. "Sitten und Gebräuche" studiert, Impfungen gegen Tod und Teufel, rudimentäre Sprachkenntnisse angeeignet...

Ich habe mir früher bei Auslandsreisen wichtige Sätze wie "Ich bin deutscher Journalist, wenn sie mich jetzt erschiessen, werde ich negativ über sie berichten!" auf kleinen Karteikärtchen in Lautschrift (oder was ich dafür hielt) notiert. Das war im arabischen Sprachraum besonders lustig, zumal mir meine erste Ehefrau dann sagte, was ich da ggf. tatsächlich gesagt hätte, weil ich da wohl sehr frei "übersetzt" hatte. Die hätten mich wahrscheinlich beim ersten Satz schnurstracks final abgelocht.

Glücklicherweise fanden sich überall Menschen, die zumindest eines Basic-English mächtig waren.


melden

Reisen in moslemische Länder: Sind Frauen zu naiv?

13.06.2016 um 16:26
Doors schrieb:Ich habe mir früher bei Auslandsreisen wichtige Sätze wie "Ich bin deutscher Journalist, wenn sie mich jetzt erschiessen, werde ich negativ über sie berichten!"
Lol... musste ich fast laut auflachen hier...

Ich spreche ein wenig ägyptisch, wegen meinem Vater, aber so wenig (leider), dass ich in Ägypten auch eher Ärger bekommen würde, wenn ich versuche, dort ein Gespräch zu starten. Da kann man echt ne Menge falsch machen.

Ich denke auch, dass die meisten sich vorher gut informieren, wenn sie bspw. in arabische Länder reisen...


melden

Reisen in moslemische Länder: Sind Frauen zu naiv?

13.06.2016 um 16:29
@moric


أنا مش باتكلم مصرى


melden

Reisen in moslemische Länder: Sind Frauen zu naiv?

13.06.2016 um 16:29
@moric

Weil Forumssprache ja Deutsch ist:

Das heisst: Ich spreche kein Ägyptisch.


melden

Reisen in moslemische Länder: Sind Frauen zu naiv?

13.06.2016 um 16:33
@Doors

Ich kann es leider nicht lesen... ich kann nur ein wenig sprechen. Ich könnte mich in Ägypten durchhangeln, glaube ich... zählen ist kein Problem und wichtige Dinge wie zum Krankenhaus gehen, nach dem Weg fragen... mich vorstellen und so bekomme ich hin, aber wenn einer nur aus Libyen oder so kommt, verstehe ich sofort nix mehr... oder wenn ein Ägypter zu schnell spricht, ist es so, als hätte ich die Sprache noch nie gehört.

Tja, leider... aber mein Vater spricht selber nicht besonders gut... wie ich erfahren habe, hat seine Familie, also Mutter und Vater, mehr französisch im Haus gesprochen als Ägyptisch... lol... wenn mein ägyptischer Cousin zu Besuch kommt und mit meinem Vater in Ägyptisch spricht, gibt mein Vater irgendwann auf und wechselt auf Englisch über...


melden
yenredrose
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Reisen in moslemische Länder: Sind Frauen zu naiv?

13.06.2016 um 16:35
Ich habe deinen Satz أنا مش باتكلم مصرى in Google Übersetzer eingegeben, das kam dabei raus:

I am not Egyptian was talking

Sag mal so einen Satz in Gelsenkirchen und warte ab was passiert.


melden
Anzeige

Reisen in moslemische Länder: Sind Frauen zu naiv?

13.06.2016 um 16:37
@moric

Ich kam in Ägypten mit Englisch gut zurecht. Meine Interview-Partner (ehem. Nazis und Wissenschaftler) sprachen ohnehin Deutsch mit mir.

Meine Älteste spricht prima Arabisch. Das hat sie vor ihrem Jahr mit "Ärzte ohne Grenzen" in Gaza gepaukt.


melden
133 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden