weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Warum Feminismus nicht ok ist

730 Beiträge, Schlüsselwörter: Feminismus

Warum Feminismus nicht ok ist

09.08.2018 um 09:29
RedBird schrieb:Ja, verdammt.
:D Wenn du meinst - dein Problem, nicht meines.
RedBird schrieb:Nein, mir geht es gut.
Das will ich nicht bestreiten.
Aber mit deiner Einstellung bist du für mich ein Opfer.
wichtelprinz schrieb:Wenn man sich anders anstellen muss als als Mann läuft beim gegenüber was faksch und nicht bei sich selbst.
Genau so sieht es aus!

Aber das darf ja jeder für sich selbst entscheiden, nur sollte man andere nicht dafür verachten, dass sie sich sowas nicht gefallen lassen wollen.


melden
Anzeige

Warum Feminismus nicht ok ist

09.08.2018 um 09:33
wichtelprinz schrieb:Das Merkmal Frau hat aber sehr wenig damit zu tun. Wenn man sich anders anstellen muss als als Mann läuft beim gegenüber was faksch und nicht bei sich selbst.
Das Geschlecht hat auf jeden Fall eine Auswirkung auf das Verhalten des Gegenübers. Techniche Kompetenz gilt nunmal nicht als typische weibliche Eigenschaft. Das ist vollkommen logisch, es gibt auch weniger technisch kompetente Frauen.

Ich habe an mir gearbeitet und das hat bisher super funktioniert. Es nennt sich Selbstwirksamkeit, quasi der große Bruder vom Selbstbewusstsein.
Wenn ihr Frauen einredet, die ganze Welt müsse sich verändern damit sie Erfolg haben können in das in meinem Augen eine Abwertung.
Eine Vagina ist keine Behinderung, wir brauchen keine Stützräder.


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum Feminismus nicht ok ist

09.08.2018 um 09:45
RedBird schrieb:Techniche Kompetenz gibt nunmal nicht als typische weibliche Eigenschaft
Omg was für eine Vorurteil Aussage zu Rollenbildern aus längst vergangenen Tagen.
RedBird schrieb:Das ist vollkommen logisch, es gibt auch weniger technisch kompetente Frauen.
Nein ists nicht und es ist auch nicht biologisch erklärbar. Das einzige was dabei rein spielt ist das Mädchen nach dem Muster konditioniert werden bis sie selbst an den Müll glauben.
Hebelgesetz ist Hebelgesetz und Gasturbine ist Gasturbine. Da ist nichts Geschlechtsspezifisches zu erkennen
[...]
Die Ergebnisse der vier Erhebungsschritte belegen deutlich: Welchen Karriereweg ein Mädchen oder eine junge Frau einschlägt, ist stark von den Geschlechterstereotypen abhängig. Die Gesellschaft sieht Technik als männliche Domäne und die Statistik scheint es zu beweisen

[...]

Was diese Zahlen aber nicht erkennen lassen, sind die Gründe und Rahmenbedingungen, die eine technische Berufswahl von jungen Mädchen positiv beeinflussen. Welche Voraussetzungen müssen gegeben sein, damit ein technischer Beruf in Erwägung gezogen wird? Wie muss der Job beschaffen sein, damit Frauen ihre Karriere im technischen Bereich weiterverfolgen? Wichtige Ansatzpunkte dazu liefert ein Blick in die Ergebnisse der Literaturanalyse, der Interviews und der Fokusgruppengespräche
https://diepresse.com/home/wirtschaft/technikqueens/1299528/Die-Studie-Frauen-und-Maedchen-in-technischen-Berufen


melden

Warum Feminismus nicht ok ist

09.08.2018 um 09:54
wichtelprinz schrieb:Omg was für eine Vorurteil Aussage zu Rollenbildern aus längst vergangenen Tagen.
Nein.
Das ist das psychologische Urprinzip des Lernens bzw. der Konditionierung.
Wenn du 10 grüne Männer triffst, die alle stottern, wirst du bei Nr. 11 davon ausgehen, dass er auch stottert.
Wenn 99 von 100 KfZ Mechanikern Männer sind, was wirst du dann logischer Weise lernen?
Du kannst das Grundprinzip des Lernens nicht außer Kraft setzen, weil es die aktuelle Ideologie gerne so hätte.

Frauen schneiden durchschnittlich im IQ Test bei mathematischen/räumlichen Denken etwas schlechter ab.
Bei der Erfassung der Aufgaben und der verbalen Intelligenz sind sie besser.
Auch das wäre ein Hinweis auf de höhere Techink-Affinität der Männer.
Das ist doch nicht schlimm und gilt natürlich auch längst nicht für alle.


melden

Warum Feminismus nicht ok ist

09.08.2018 um 10:08
RedBird schrieb:Nein.
Das ist das psychologische Urprinzip des Lernens bzw. der Konditionierung.
Wenn du 10 grüne Männer triffst, die alle stottern, wirst du bei Nr. 11 davon ausgehen, dass er auch stottert.
DAS ist nicht das Urprinzip des Lernens, das nennt sich schlicht Vorurteil.
RedBird schrieb:Wenn ihr Frauen einredet, die ganze Welt müsse sich verändern damit sie Erfolg haben können in das in meinem Augen eine Abwertung.
Nein, die Abwertung ist da, wo eine Frau mehr tun muss in einem Beruf, um denselben Erfolg wie ein männlicher Kollege zu haben.

Aber wessen Motto "Die Welt ist ,wie sie ist, kommt damit klar." ist, mit dem kann man natürlich schlecht über sinnvolle Verbesserungen dieser Welt diskutieren....


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum Feminismus nicht ok ist

09.08.2018 um 10:08
RedBird schrieb:Wenn 99 von 100 KfZ Mechanikern Männer sind, was wirst du dann logischer Weise lernen?
Du kannst das Grundprinzip des
Das es vielleicht an der Vereinbarkeit von Beruf und Familie liegt und nicht an biologischen Fähigkeiten dazu. Pseudologik bringt einem nicht weiter sondern Prüfung der Realität auf Gründe und Ursachen. Ich habe Dir eine Studie verlinkt. Wann kommt von Dir was ausser biologische Pseudologik die Deine Behauptung srützen?


melden

Warum Feminismus nicht ok ist

09.08.2018 um 10:29
wichtelprinz schrieb:Ich habe Dir eine Studie verlinkt. Wann kommt von Dir was ausser biologische Pseudologik die Deine Behauptung srützen?
Die Studie sagt, dass es weniger Frauen in technischen Berufen gibt.
Dem stimme ich zu.


Das pavlowsche Prinzip der klassischen Konditionierung ist unumstritten.
Die Ergebnisse der IQ Test auch, du wirst kaum einen anderen Test mit so hoher Reliabilität und Validität finden.

http://www.spiegel.de/karriere/intelligenz-mythen-im-check-zwischen-klischee-und-wahrheit-a-897751.html

""Feministinnen und viele Sozialwissenschaftler hören es nicht gerne, aber zahlreiche Studien belegen: Es gibt Unterschiede zwischen Männern und Frauen in der kognitiven Leistungsfähigkeit - und bei einigen Subfacetten der Intelligenz sogar dramatische Unterschiede. Das gilt insbesondere für die räumliche Orientierung, also für die Fähigkeit, sich gedanklich in zwei- oder dreidimensionalen Räumen zu bewegen. Das ist unter anderem in vielen naturwissenschaftlichen Berufen gefragt. Da sind Männer deutlich besser als Frauen. Diese Unterschiede haben vermutlich auch nicht nur etwas mit der Sozialisation zu tun, lassen sich also nicht einfach wegtrainieren. Umgekehrt schneiden Frauen bei anderen Subfacetten besser ab, etwa bei der Wahrnehmunsgeschwindigkeit oder dem verbalen Fähigkeiten."

Mir ist schon klar, dass das keiner hören will. Unliebsame Fakten blendet man eben aus.
Ich will dich auch nicht unbedingt überzeugen.

Belassen wir es dabei.


melden

Warum Feminismus nicht ok ist

09.08.2018 um 10:40
Diese Unterschiede haben vermutlich auch nicht nur etwas mit der Sozialisation zu tun,
Vermutlich? :D Na, dann ist ja alles eindeutig bewiesen :D
RedBird schrieb:Unliebsame Fakten blendet man eben aus.
q.e.d.


melden

Warum Feminismus nicht ok ist

09.08.2018 um 10:41
@RedBird

Das durch eine gewisse zuförderung dann nachhaltig dann eine andere Geschlechtergruppe benachteiligt wird, um etwas dann auszugleichen sehen wir dann hier:

https://www.telegraph.co.uk/education/2018/02/01/oxford-university-extends-exam-times-womens-benefit/
Students taking maths and computer science examinations in the summer of 2017 were given an extra 15 minutes to complete their papers, after dons ruled that "female candidates might be more likely to be adversely affected by time pressure". There was no change to the length or difficulty of the questions.


melden

Warum Feminismus nicht ok ist

09.08.2018 um 10:50
@Mech
Ich wuerde das als Diskriminierung von Frauen empfinden, nicht als Benachteiligung von Maennern!

@RedBird
Moeglicherweise liegt dieses schlechtere Abschneiden aber auch ganz einfach daran, dass Maedchen schon wenn sie Babys sind andere Spielzeuge angeboten bekommen als Jungs! Jungenspielzeuge foerdern schon frueh raeumliches Denken, Maedchenspielzeuge foerdern...ja keine Ahnung, den Mutterinstinkt und die Vorliebe fuer pink?


melden

Warum Feminismus nicht ok ist

09.08.2018 um 10:58
Alari schrieb:@RedBird
Moeglicherweise liegt dieses schlechtere Abschneiden aber auch ganz einfach daran, dass Maedchen schon wenn sie Babys sind andere Spielzeuge angeboten bekommen als Jungs! Jungenspielzeuge foerdern schon frueh raeumliches Denken, Maedchenspielzeuge foerdern...ja keine Ahnung, den Mutterinstinkt und die Vorliebe fuer pink?
Das ist eine Theorie, die auf Ideologie basiert und bisher noch überhaupt nicht nachweisbar war.
Sie wird fast schon als Tatsache gehandhabt.
Es gibt sehr viel mehr Hinweise auf den angeborenen geschlechtspezifischen IQ. Schon kleine Mädchen verarbeiten Informationen anders als kleine Jungs. Das ist über die gesamte Menschheitsgeschichte gewachsen und hat wohl nur sehr wenig rosa Spielzeug zu tun. Das ist doch absurd.

Im Übrigen wird alles, was Frauen für die Gesellschaft getan haben abgewertet. Warum ist es denn schlechter, sich um Menschen zu kümmern und Kinder großzuziehen als einen technischen Beruf zu erlernen? Ist das denn weniger Wert? Muss die Hausfrau sich schämen, weil sie kein KFZ Mechaniker ist?

Warum müssen mehr Frauen in technische Berufe?
Wem soll das etwas bringen?


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum Feminismus nicht ok ist

09.08.2018 um 11:07
RedBird schrieb:Mir ist schon klar, dass das keiner hören will. Unliebsame Fakten blendet man eben aus.
Und wo ist dabei nun der Zusammenhang zu technischen und naturwissenschaftlichen Berufen? Ist bei jedem Mann mit einem technischen Beruf das räumliche Vorstellungsvermögen besser als bei einer Frau? Hör doch auf mit diesem zusammenhanglosen Schmarren lern zu akzeprieren was unlängsr bekannt ist:
Mein Gott, dass das heutzutage immer noch ein Thema ist!“ Denn es ist längst klar, dass technische Kompetenzen nichts mit dem Geschlecht zu tun haben.
http://www.planerline.de/Technisches/„Frauen-und-Technik“-klappt-besser-als-man(n)-glaubt_576.html


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum Feminismus nicht ok ist

09.08.2018 um 11:09
RedBird schrieb:Warum müssen mehr Frauen in technische Berufe?
Wem soll das etwas bringen?
Und was ist das für eine blödsinnige Frage? Es geht nicht um Gleichmacherei sondern schlicht ubd ergreifend um Chancengleichheit, welche natürlich nur schwerlich zu bewekstelligen ist wenn man mit pseudobiologischen Argumenten kommt


melden

Warum Feminismus nicht ok ist

09.08.2018 um 11:13
wichtelprinz schrieb:Und was ist das für eine blödsinnige Frage? Es geht nicht um Glsichmacherei sondern schlicht ubd ergreifend um Chancengleichheit.
Chancengleichheit bedeutet, Frauen haben die Chance auf einen technischen Beruf.
Das bedeutet nicht, dass nicht trotzdem 90% der technischen Berufe von Männern besetzt sind.

Also, warum SOLL die Frau in einen technischen Beruf?


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum Feminismus nicht ok ist

09.08.2018 um 11:17
RedBird schrieb:Das bedeutet nicht, dass nicht trotzdem 90% der technischen Berufe von Männern besetzt sind.
Jep und die Gründe dafür hab ich Dir per Studie verlinkt
Biologische Kompetenz war leider nicht dabei, scheint Dir aber irgendwie egal zu sein. Das ist eben der Unterschied von Leuten welche die Realität nehmen und sich darauf eine Meinung bilden und solchen die ihre Meinung nehmen und danach die Realität bilden.


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum Feminismus nicht ok ist

09.08.2018 um 11:19
RedBird schrieb:Also, warum SOLL die Frau in einen technischen Beruf?
Warum nicht? Aja genau weil sie nach bseudilobilologische Logik nicht dafür gemacht sind - alles klar -.-


melden

Warum Feminismus nicht ok ist

09.08.2018 um 11:22
wichtelprinz schrieb:Jep und die Gründe dafür hab ich Dir per Studie verlinkt
Biologische Kompetenz war leider nicht dabei, scheint Dir aber irgendwie egal zu sein. Das ist eben der Unterschied von Leuten welche die Realität nehmen und sichbdarauf eine Meinung bilden und solchen die ihre Meinung nehmen und danach die Realität bilden.
Die Studie gibt doch nur her, dass weniger Frauen in technischen Berufen sind.
Alles andere sind Ideen, wie man das nach Meinung des Autors ändern könnte. Diese basieren überhaupt nicht auf Zahlen und Fakten.
"Visionen für die Zukunft" ist keine Empirie. Man muss Studien auch zu lesen wissen.

Auch der zweite Artikel ist nur eine Meinung. Wo sind die Zahlen? Wo ist die Erhebungsmethode?
Wo ist die Validität?


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum Feminismus nicht ok ist

09.08.2018 um 11:26
RedBird schrieb:Man muss Studien auch zu lesen wissen.
Ich glaub nocht das Du sie gelesen hast und desshalb die Schlüsse daraus nicht mal ansatzweise kapierst. O. Kommt jetzt noch ein Nachweis von Dir das Frauen biologisch für Technische Berufe weniger kompetent simd oder bleibt es beim ewiggestrigen, pseudobiologischen Sexismus?


melden

Warum Feminismus nicht ok ist

09.08.2018 um 11:26
wichtelprinz schrieb:Warum nicht? Aja genau weil sie nach bseudilobilologische Logik nicht dafür gemacht sind - alles klar -.-
Weil sie vielleicht einfach selbst entscheiden können, was sie wollen.
Wollen, nicht sollen.


melden
Anzeige

Warum Feminismus nicht ok ist

09.08.2018 um 11:34
wichtelprinz schrieb:Ich glaub nocht das Du sie gelesen hast und desshalb die Schlüsse daraus nicht mal ansatzweise kapierst. O. Kommt jetzt noch ein Nachweis von Dir das Frauen biologisch für Technische Berufe weniger kompetent simd oder bleibt es beim ewiggestrigen, pseudobiologischen Sexismus?
Ich bin Ingenieurin und mir ist bewusst, dass das niemals für alle gilt. Aber wie bereits erwähnt schneiden Frauen beim räumlichen/abstrakten Denken insgesamt schlechter ab, das braucht man für die meisten technischen Berufe.

https://www.wissenschaft.de/geschichte-archaeologie/warum-maenner-besser-raeumlich-denken-koennen/

https://www.welt.de/gesundheit/psychologie/article168121456/Das-unterscheidet-Maenner-und-Frauenhirne-wirklich.html

Glaub es, oder lass es bleiben.


melden
277 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Durschauen15 Beiträge
Anzeigen ausblenden