Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Attentat in Orlando

178 Beiträge, Schlüsselwörter: Islam, Hass, Waffen, Anschlag, Attentat, Wahlkampf, Schwule, Orlando, Mateen

Attentat in Orlando

13.06.2016 um 13:47
@StUffz

"Ich denke, es könnte genug verhindert werden" waren meine genauen Worte, was bedeutet: in Zukunft könnte das ein oder andere verhindert werden. Ich sagte nicht, dass diese Tat hätte verhindert werden können - so schwer wie er bewaffnet war, ist das kaum möglich. Ich sprach davon, dass dieses Waffengesetz allgemein mal überarbeitet werden sollte schließlich ist das schon sehr lange Zeit nicht passiert. Ich finde es eben nicht richtig - das ist meine Meinung, die Du zu akzeptieren hast, so wie ich Deine akzeptiere.

Was an dieser Aussage ist falsch? Sind in dem Fall, die Waffen, die der Täter bei sich hatte tatsächlich alle illegal gewesen? Davon habe ich nichts gelesen, aber ich lasse mich gerne eines besseren belehren und ziehe dann auch meine Aussage, sofern sie falsch war, zurück! Ich habe nie gesagt, dass ich hier mit allem recht habe, wollte mich lediglich an der Diskussion beteiligen.

Der Grund, warum ich nicht in vollstem Detail auf Deine Fragen eingehe, ist, weil ich derzeit noch auf der Arbeit sitze und leider nebenbei auch arbeiten muss, was es mir nicht möglich macht, eine fundierte Diskussion bezüglich des Waffengesetzes in Amerika zu führen. Daher fasse ich mich gerade ungewöhnlich kurz, ja - auch wenn das für Dich "Stammtischphrasen" sind - letzten Endes labert wohl jeder nur hohle Phrasen, der nicht Deiner Meinung ist.

@Durchfall
Ich hoffe, Du trollst nur.


melden
Anzeige
ahri
Diskussionsleiter
Profil von ahri
anwesend
dabei seit 2012

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Attentat in Orlando

13.06.2016 um 13:50
@Durchfall

Manchmal weiß ich nicht ob ich dich ernst nehmen sollte oder nicht :D

Trump geht es um die Sicherheit der Bevölkerung? Dem geht es schlichtweg darum möglichst viele Stimmen zu bekommen und genau das versucht er mit seiner Meinungsmache zu erreichen.
Außer in dem Twitter Post von Trump lässt sich nirgends herauslesen, dass der Täter "Allahu Akbar" gerufen hätte.

Ihm kam das nun ganz recht, da der Mann wohl Moslem war und vergisst dabei aber die Tatsache, dass er zudem Amerikaner war. Wo das nun Sinn machen soll, das soll mir mal einer erklären :D


melden

Attentat in Orlando

13.06.2016 um 13:51
Durchfall schrieb:Trump geht es um die Sicherheit der amerikanischen Bevölkerung.
Menschenleben.

Im Gegensatz zu Clinton interessiert sich Trump für so etwas.
Ach deswegen hat er schon zig kleine Unternehmen aus purer Raffgier in die Insolvenz getrieben. Verstehe.


melden

Attentat in Orlando

13.06.2016 um 13:55
Alari schrieb:Amoklaeufe in den USA werden selten bis nie mit der eigenen, legalen Waffe begangen.
Das stimmt so nicht..

http://www.nytimes.com/interactive/2015/10/03/us/how-mass-shooters-got-their-guns.html


melden

Attentat in Orlando

13.06.2016 um 13:56
@Nerok
Oha. Zugegeben - man sollte ein weeenig mehr eingrenzen, wer legal eine Waffe bekommen kann. Aber ich glaube trotzdem, dass die Leute sich dann auch illegal eine haetten beschaffen koennen, und das ohne groessere Probleme.


melden

Attentat in Orlando

13.06.2016 um 13:57
Black_Canary schrieb:Der Grund, warum ich nicht in vollstem Detail auf Deine Fragen eingehe, ist, weil ich derzeit noch auf der Arbeit sitze und leider nebenbei auch arbeiten muss, was es mir nicht möglich macht, eine fundierte Diskussion bezüglich des Waffengesetzes in Amerika zu führen.
Aber für ne Rechtfertigung in drei Absätzen, von denen einer nur aus Wiederholungen bereits geschriebener Textblöcke besteht, ist dann doch gerade noch Zeit?
lol.
Black_Canary schrieb:auch wenn das für Dich "Stammtischphrasen" sind - letzten Endes labert wohl jeder nur hohle Phrasen, der nicht Deiner Meinung ist.
Nein, wer in er Lage ist, in einer Diskussion mit mehr als nur Absatzüberschriften aus dem Stern aufzutreten, der vertritt keine Stammtischparolen.
Black_Canary schrieb:das ist meine Meinung, die Du zu akzeptieren hast,
Wenn du eine Meinung vernünftig untermauern könntest, dann würde ich die akzeptieren. Aber mit er Aussage "Ich bin der Meinung dass" ohne ein "weil" kann ich nichts anfangen und erst recht nicht akzeptieren.

Beipiel:
in Zukunft könnte das ein oder andere verhindert werden. Ich sagte nicht, dass diese Tat hätte verhindert werden können
Hab ich nie bestritten.
Nur für dich zum Mitschreiben, evtl verstehen und begreifen:
Ich fragte dich, WIE man das verhindern könnte. Der Zeitfaktor, ob das nun hätte verhindert werden können oder später was verhindert werden könnte, ist dafür völlig unerheblich. Also hör endlich auf dich in sinnlosen Erklärungen deiner argumentativen Mittellosigkeit zu winden und sag entweder, wie du glaubst, dass sowas in Zukunft verhindert werden könnte oder sag ganz einfach "Tut mir leid, ich hab gar keine Ahnung und wollte nur mal was sagen".


melden

Attentat in Orlando

13.06.2016 um 13:59
Alari schrieb:Oha. Zugegeben - man sollte ein weeenig mehr eingrenzen, wer legal eine Waffe bekommen kann. Aber ich glaube trotzdem, dass die Leute sich dann auch illegal eine haetten beschaffen koennen, und das ohne groessere Probleme.
Es sollte ja im Dezember ein Gesetz verabschiedet werden das Leute auf der FBI Watchlist keine Waffen mehr kaufen dürfen...aber die NRA hat massiv abgeordnete geschmiert und das Gesetz wurde abgeschmettert.


melden

Attentat in Orlando

13.06.2016 um 14:00
@Nerok
Was genau wird dann in diesem Background-Check ueberhaupt abgecheckt, wenn eh jeder ne Knarre kriegt?


melden

Attentat in Orlando

13.06.2016 um 14:01
@Alari
Ob du Vorbestraft bist, ob die noch alle Latten am Zaun hast und so weiter.
Ist ein Fragebogen, den du praktisch selber ausfüllst...


melden

Attentat in Orlando

13.06.2016 um 14:02
@StUffz
Aber offensichtlich kriegst Du doch trotzdem ne Waffe, egal ob Du ne Vorgeschichte in die Richtung hast oder nicht!


melden

Attentat in Orlando

13.06.2016 um 14:03
@Alari
Weißt du, das ist ne Frage er Auskunftsfreudigkeit.

Da kann man ja durchaus ein wenig Interpretationsspielraum walten lassen...


melden

Attentat in Orlando

13.06.2016 um 14:04
Alari schrieb:Was genau wird dann in diesem Background-Check ueberhaupt abgecheckt, wenn eh jeder ne Knarre kriegt?
Ich glaube das geht nur nach Vorstrafen oder Verurteilungen...hattest du da keine darfst du Waffen kaufen wie du lustig bist.

Selbst wenn du Geistig Behindert oder auf der FBI Watchlist sitzt.

Wikipedia: National_Instant_Criminal_Background_Check_System#How_it_works

Solange du nicht in einer der Datenbanken sitzt bekommst deine Waffen.


melden

Attentat in Orlando

13.06.2016 um 14:04
@StUffz
StUffz schrieb:Aber für ne Rechtfertigung in drei Absätzen, von denen einer nur aus Wiederholungen bereits geschriebener Textblöcke besteht, ist dann doch gerade noch Zeit?
lol.
Du hast ja keine Ruhe gegeben, daher hab ich mir die Zeit genommen, Dir ordentlich, und so detailliert, wie mir gerade möglich, zu antworten und jetzt ist es immer noch nicht gut, oder was?


Entschuldige mal bitte - wenn ICH hier die optimale Lösung bezüglich des Waffenrechts hätte, wäre das nicht eigenartig, dass ich sie habe und nicht die amerikanischen Politiker? Wenn die es nicht mal hinbekommen, wie soll ICH dann wissen, was zu tun ist? Ich bitte Dich, das ist absolut affig.

Ich darf eine Meinung haben, auch wenn ich keine Lösung habe. Und wenn ich das richtig sehe, hast Du auch keine und verurteilst mich, weil Dir meine Antworten nicht in den Kram passen.


melden

Attentat in Orlando

13.06.2016 um 14:04
@StUffz
Du, da wird aber wirklich ein Check gemacht, das ist keine freiwillige Selbstauskunft!


melden

Attentat in Orlando

13.06.2016 um 14:07
Black_Canary schrieb:Ich kann nicht glauben, dass es echt Leute gibt, die Trump wählen. Gerade nach so einer Aussage... wie pietätlos er doch ist - jetzt sein infantiles Gedankengut auf dem Rücken der Opfer zu verbreiten und das auch noch gut zu finden.
Das Trump nicht gerade der Anwärter für den Awart für Menschlichkeit ist ,da sind wir uns denke ich mal alle einig, ABER bedenke bitte das nicht nur er solche momente ausschlachtet, siehe z.b.Bush und 9/11 und den Irak Krieg.

Politiker sind skurpellos wenn es darum geht entscheidene Punkte in sympatie zu erlangen, da gehen sie auch über kontroverse themen oder deals.


melden

Attentat in Orlando

13.06.2016 um 14:10
@aseria23
Das ist Business und off topic.

@ahri
Ich mag Trump und das heißt nicht das ich trolle.

radikaler Islamismus ist nunmal ein Problem und Trump hat das erkannt.


melden

Attentat in Orlando

13.06.2016 um 14:17
Um es aber noch einmal etwas detaillierter auszuführen, was ja angeblich Dein einziges Problem mit mir ist, lieber @StUffz:

Ich bin der Meinung, dass das Waffengesetz in den USA geändert gehört, weil dieses dort nicht begründet und detailliert erklärt, wer alles eine Waffe besitzen darf, und wer nicht. Es gibt zu viele Schlupflöcher, durch die man kriechen kann und viel zu viele Auslegungsmöglichkeiten. Außerdem glaube ich, dass es zwar nicht völlig unmöglich ist, an illegale Waffen zu kommen, aber immerhin doch schwieriger, als aktuell. So können z.B. Taten im Affekt auf jeden Fall besser verhindert werden. Ich denke nicht, dass es von Vorteil für dieses Land ist, dass dort ein so lockerer Umgang mit den Waffen herrscht. Als Beispiel kann man nur mal das Kind nennen, welches kürzlich seine eigene Mutter aus Versehen erschoss - klar, muss man das hier hauptsächlich den Eltern ankreiden, bzw. dem Vater, der die Waffe einfach unbeaufsichtigt im Auto liegen ließ. Aber wäre das verhindert worden, wenn der Vater erst gar keine Waffe besessen hätte? Ja.

Ich denke, es gibt sicher genug pro und auch contra Argumente, aber ich glaube, das wird dann langsam wirklich OT, einen Thread zum Thema Waffengesetz gibt es hier ja schon.


melden

Attentat in Orlando

13.06.2016 um 14:18
Nerok schrieb:die NRA hat massiv abgeordnete geschmiert
Das kannst du natürlich auch belegen, oder?


melden

Attentat in Orlando

13.06.2016 um 14:23
Black_Canary schrieb:Und wenn ich das richtig sehe, hast Du auch keine und verurteilst mich, weil Dir meine Antworten nicht in den Kram passen.
Falsch. Aber ich zeig dir mal, wie es geht, vielleicht lernst du ja noch was:

1. Sehe ich keine Möglichkeit, wie dieser oder auch ähnliche Amokläufe verhindert werden können.
In den USA gibt es massenhaft Waffen in privater Hand. Sind sie nun legal oder illegal, das ist völlig unerheblich. Denn sie sind jeweils gleich tödlich, wenn sie richtig benutzt werden.
Selbst, wenn man jetzt die Waffen nachträglich verbieten würde, was definitiv nicht funktionieren würde, da viele US Amerikaner die Dinger schlicht nicht abgeben würden.
2. Bei einem Waffengesetz, welches Waffen in privater Hand nur unter strengen Auflagen gestattet, siehe Deutschland, ist es durchaus möglich, so einen Amoklauf problemlos durchführen zu können.
3. Ist meine Meinung, dass die Umsetzung eines Verbotes schlicht nicht durchsetzbar ist, da ich mal davon ausehe, dass Waffen im Todesfall vererbt werden. Das bedeutet, Opas Knallstock wird an den Enkel weitervererbt. Wenn der sich in den 70ern ein M-16 gekauft hat, dann denke ich nicht, dass das in einer Datenbank hinterlegt ist.
Zu viele Grauzonen. Das wird nichts.


Sollte ich einen solchen Amoklauf planen, dann geh ich in nen Schützenverein, dungel da ein Jahr rum und kauf mir eine zivile Version eines gängigen Sturmgewehrs.
Dann noch nen Eimer Munition. Ich besorg mir ein paar große Magazine, klicker die voll und geh an einen Ort meiner Wahl. Dann sag ich dem Securitykerl entweder, dass er jetzt aus dem Weg geht, oder ich mach, dass er nicht mehr im Weg ist. Danach kann ich einfach das Feuer auf anwesende Gäste eröffnen. Mit meiner Ausbildung sollte es mir möglich sein, in der ersten halben Stunde durchaus mehr als nur 50 Leute zu töten.

Wer hindert mich?
Niemand.

Abgesehen davon mal die Frage, wie es denn zu erklären ist. dass in Kanada ein ähnliches Waffengesetz in Kraft ist und statistisch gesehen in jedem Haushalt mehr als eine Waffe vorhanden ist, aber deutlich weniger Leute erschossen werden.
Wie geht das?
Black_Canary schrieb:Um es aber noch einmal etwas detaillierter auszuführen
Nein, du hast nichts detaillierter ausgeführt.

Du hast lediglich ausgeführt, dass das Waffengesetz geändert gehört. Aber nicht inwiefern und auch nicht wie das durchgeführt werden sollte.

Dafür hast du ein paar Fallbeispiele erwähnt, die allerdings als Nebelkerzen zu werten sind.
Kommt noch was mit Substanz?


melden
Anzeige

Attentat in Orlando

13.06.2016 um 14:28
@KillingTime

Aber natürlich:

https://twitter.com/igorvolsky

t23ac02 VHLzAZe
t33ad87 mh1NXj5
t1d63a7 oZpn2dc
td764fa zfpwFGl
tfeaa79 qM9ZIib
tac9f3c HSCRaVR
tc235e7 vi1QhY3
t7a33ab tUTbh5z


melden
265 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden