Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Fußball: Ein Spiegel der Gesellschaft?

173 Beiträge, Schlüsselwörter: Fußball, Gewalt, Freundschaft, Vertrauen, Freizeit, Hooligans
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fußball: Ein Spiegel der Gesellschaft?

18.09.2016 um 04:34
Manche Leute meinen Fussball sei eine Sache auf Leben und Tod...ich lann ihnen versichern es ist weitaus ernster als das


melden
Dogmatix
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fußball: Ein Spiegel der Gesellschaft?

18.09.2016 um 06:17
Ah, Bill Shankly, einer der ganz Großen.

Hier ist noch eins:
"Der Sozialismus, an den ich glaube, hat nichts mit Politik zu tun. Es ist eine Lebensweise. Es ist Menschlichkeit! Ich finde, die einzig richtige Lebensweise, die zum Erfolg führen kann, führt über das gemeinschaftliche Bestreben. Dabei arbeitet jeder für den anderen mit, man hilft sich gegenseitig und am Ende bekommen alle einen Anteil vom Lohn. Das mag viel verlangt sein, aber genau so sehe ich den Fussball und genau so sehe ich das Leben."
http://de.fifa.com/news/y=2010/m=2/news=shanklys-beste-spruche-1174579.html


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fußball: Ein Spiegel der Gesellschaft?

18.09.2016 um 08:47
@Dogmatix
Erinnert an Menottis "Linker Fussball ist generös,wir spielen nicht einzig und allein um zu gewinnen,wir spielen um uns zu schulen,voneinander zu lernen, ein Fest zu erleben,als Menschen zu wachsen und die Herzen der Zuschauer zu gewinnen"


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fußball: Ein Spiegel der Gesellschaft?

18.09.2016 um 08:49
@Dogmatix
Erinnert an Menottis "Linker Fussball ist generös,wir spielen nicht einzig und allein um zu gewinnen,wir spielen um uns zu schulen,voneinander zu lernen, ein Fest zu erleben,als Menschen zu wachsen und die Herzen der Zuschauer zu gewinnen"


melden
Dogmatix
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fußball: Ein Spiegel der Gesellschaft?

18.09.2016 um 09:23
@Warhead
Menotti war schon noch vor meiner Zeit, kann mich aber noch an ein tolles, wirklich geniales Interview mit ihm erinnern während der WM in Japan/Südkorea, muss schauen, ob ich das noch mal finde. A propos linker Fußball, als vor paar Jahren Socrates starb, schaute und las ich auch alles, was ich finden konnte. Das war auch einer der Größten. "Ich bin kein Athlet, ich bin Künstler". Legendär seine "Domocracia Corinthiana" und auch seine erste Pressekonferenz in Italien, warum er gekommen sei und was er vorhabe. Aber er machte und sagte noch viel tollere Sachen, dazu n ander mal, lg.


melden

Fußball: Ein Spiegel der Gesellschaft?

19.09.2016 um 15:38
Bei den ollen Römern hiess es noch "Brot und Spiele". Der Spätkapitalismus ersetzt dies durch Dosenbier und Fussball.


melden
Dogmatix
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fußball: Ein Spiegel der Gesellschaft?

19.09.2016 um 16:00
Jo, das hat ja ne lange Tradition bei der Linken, sich über das Opium des Volkes lustig zu machen. Da gibts aber auch klügere Ansätze.


melden

Fußball: Ein Spiegel der Gesellschaft?

20.09.2016 um 17:57
keyshan schrieb am 17.09.2016:Da die Spieler heute ohnehin aus allen Teilen der Welt kommen, gibt es auch keine Verankerung in der Stadt/Region, aus der die Mannschaft stammt. Vorallem bei den Top- Mannschaften ist das so.
Was sind Top-Mannschaften? Solche, die international spielen oder mindestens in der ersten Liga eines Landes mit sehr guter Fünfjahreswertung spielen? Dann ist deine Aussage eine Falschaussage, aber ja, wundert mich nicht.

---
Doors schrieb:Bei den ollen Römern hiess es noch "Brot und Spiele". Der Spätkapitalismus ersetzt dies durch Dosenbier und Fussball.
Ach, wie schön. Mir fälschlicherweise Nähe zur FDP unterstellen, weil ich einst eine kritische Aussage zum Kinderbekommen getätigt habe, aber selbst herablassend auf die "Unterschicht" schauen, die es nötig hat, sich "Brot und Spiele" rein zuziehen.
Doppelmoral ohne Ende, wie herrlich. :|
Und dann noch ALLE Fußballfans als Unterschicht hinstellen (wenn auch bloß durch die Blume)... Da kann man bloß mit dem Kopf schütteln bei so viel ... "Überheblichkeit".


melden
Juvenile
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fußball: Ein Spiegel der Gesellschaft?

21.09.2016 um 22:22
@Doors
Wenn du dich vorher informiert hättest, würdest du wissen das Dosenbier in Stadien verboten ist.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fußball: Ein Spiegel der Gesellschaft?

22.09.2016 um 02:47
@AthleticBilbao
Das siehtbman ja an San Sebastian wo die hingekommen sind mit Likalpatriotismus...oder Betis


melden
Dogmatix
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fußball: Ein Spiegel der Gesellschaft?

22.09.2016 um 04:19
@Warhead

Ich habs nicht mehr gefunden, jedenfalls meine ich mich zu erinnern, in einem Artikel zu seinem Tod vor 5 Jahren gelesen zu haben, dass er bei seiner Ankunft in Italien sagte .... Auf die Frage, warum er nach Italien kam: um Antonio Gramsci zu studieren. Und was er sonst noch vorhabe: den italienischen Fußball demokratisieren. Blieb da ja auch nur ein Jahr, in Italien :-) Vielleicht wars ja in der Doku "Rebellen am Ball", erzählt von Eric Cantona. Muss die noch mal anschauen, wenn ich Zeit habe.

Stoß dabei aber auf ein langes und wunderschönes Interview mit ihm, Doutor Sócrates Brasileiro Sampaio de Souza Vieira de Oliveira, 2 Jahre vor seinem viel zu frühen Tod. Sind ja sehr selten, solche Interviews im Fußball.
Sócrates: Von Fahnen und Freiheiten
http://www.club-bellevue.com/socrates-von-fahnen-und-freiheiten/

Fällt mir schwer, da nur einzelne kurze Passagen rauszupicken, machs trotzdem kurz.
Was muss sich in Brasilien, deiner Meinung nach, an der Organisation und Struktur des Fußballs noch generell ändern?

In Wirklichkeit muss sich eigentlich fast alles ändern. Zuerst die Basis: Man muss dieses Volk erziehen. Ohne Erziehung unterstützt du die bestehenden Ungleichgewichte ...
Welche Bedeutung hat Corinthians für die Menschen in Brasilien?

Corinthians ist wie eine Fahne, die eine Legion von Anhängern zusammenschließt. Diese Fans haben das Gesicht, das Aussehen von Brasilien. Der Migrant, der Leidende und der Kämpfer. Ich sehe also die Wichtigkeit der corinthianischen Flagge genau darin – sie ist der Kern des Zusammenschlusses der sozial Bedürftigsten dieses Landes. Natürlich existiert zusätzlich immer noch eine gemeinsame sportliche Vision, aber wenn sich dieses Publikum organisieren würde, wären sie sehr stark und könnten etwas bewegen. Diese Flagge könnte vielleicht wichtiger sein als unsere Nationalflagge.
[...]
Also kein globalisierender Prozess?

In Wahrheit verknüpfen sich die Kulturen aufgrund ihres vereinfachten Zugangs zueinander. Heute gibt es keine Isolation mehr. Du hast online Kontakt mit jedem auf der ganzen Welt. Jede Ausdrucksform, egal welche, hat eine große kulturelle Nähe zu jeder anderen. Aber die Wurzel bekommst du nicht. Das ist unmöglich. Ihr selbst werdet nie Schwarze der Favelas von Rio de Janeiro sein. Das geht nicht. Ihr könntet vielleicht versuchen so zu leben, aber eure Wurzel kann euch niemand nehmen. Und der brasilianische Fußball versucht derzeit an seiner eigenen Wurzel rumzustochern und nimmt sich somit etwas von seiner Identität.

Stichwort Wurzeln: Zurzeit spielen Tausende Brasilianer außerhalb des Landes. Welche Auswirkung hat das auf die brasilianische Liga?

Das hat einen wirtschaftlichen Grund und ich sehe das als eine der Konsequenzen unserer schlechten Fußballadministration. Wenn wir eine kompetentere Administration hätten, die sich auch mit einer wirtschaftlichen Rehabilitierung beschäftigen würde, würden diese Spieler das Land nicht verlassen. Wenn ich Kunstvermittler von Leonardo da Vinci wäre, verkaufte ich natürlich nicht Leonardo da Vinci, sondern sein Werk, die Mona Lisa. Wir machen das Gegenteil, wir verkaufen die Künstler und kaufen deren Werke zurück. Wir zahlen an kostenpflichtige TV-Sender, um das Spiel eines Brasilianers in Europa zu sehen. Es müsste genau das Gegenteil sein: Die Typen sollten sich von hier aus an die ganze Welt verkaufen. Die ganze Welt würde dafür zahlen, so wie Brasilianer auch für italienische, englische oder deutsche Meisterschaften bezahlen, um ihre eigenen Spieler spielen zu sehen.
[...]
Bist du stolz, Brasilianer zu sein?

Ich möchte es vielleicht nicht unbedingt Stolz nennen, aber ich habe eine immense Freude dabei, Brasilianer zu sein. Stolz ist mir ein bisschen fern, weil sich dieses Land noch sehr verbessern muss, aber ich liebe es. Ich kann mir nicht vorstellen, in einem anderen Land zu wohnen. Meine Seele ist zutiefst brasilianisch.
Socrates starb an einem Sonntag und am selben Tag, Stunden später, wurde Corinthians Meister (zum fünften Mal), wie er es sich viele Jahre zuvor, noch vor seinem einjährigen Gastspiel in Italien, in einem Interview gewünscht hatte.

Wikipedia: S


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fußball: Ein Spiegel der Gesellschaft?

22.09.2016 um 07:21
@Dogmatix
Da kann kann man einfach nur das Kotzen kriegen...wenn Libuda auf Rüssmanns Dachboden oder George Best durch Suff krepieren...aber Sokrates,das war Intellekt,Fussballkultur und Klassenkampf auf gehobenem Niveau...Oscar Huth hätte ihn einen Kunst und Kulturtrinker genannt
Zu erinnern sei auch an dieses geile Interview...als obs ne Reportage von Bad Boy Tom Kummer wäre

http://www.11freunde.de/interview/fussballlegende-socrates-ueber-das-schoene-spiel


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fußball: Ein Spiegel der Gesellschaft?

22.09.2016 um 07:22
@Dogmatix
Da kann kann man einfach nur das Kotzen kriegen...wenn Libuda auf Rüssmanns Dachboden oder George Best durch Suff krepieren...aber Sokrates,das war Intellekt,Fussballkultur und Klassenkampf auf gehobenem Niveau...Oscar Huth hätte ihn einen Kunst und Kulturtrinker genannt
Zu erinnern sei auch an dieses geile Interview...als obs ne Reportage von Bad Boy Tom Kummer wäre

http://www.11freunde.de/interview/fussballlegende-socrates-ueber-das-schoene-spiel


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fußball: Ein Spiegel der Gesellschaft?

22.09.2016 um 07:22
@Dogmatix
Da kann kann man einfach nur das Kotzen kriegen...wenn Libuda auf Rüssmanns Dachboden oder George Best durch Suff krepieren...aber Sokrates,das war Intellekt,Fussballkultur und Klassenkampf auf gehobenem Niveau...Oscar Huth hätte ihn einen Kunst und Kulturtrinker genannt
Zu erinnern sei auch an dieses geile Interview...als obs ne Reportage von Bad Boy Tom Kummer wäre

http://www.11freunde.de/interview/fussballlegende-socrates-ueber-das-schoene-spiel


melden

Fußball: Ein Spiegel der Gesellschaft?

22.09.2016 um 12:42
@Warhead

Ich verstehe nur die Hälfte, du möchtest deinen Satz doch sicher näher ausführen, oder nicht?
Wo sind denn Real Sociedad und Real Betis Balompié deiner Meinung nach hingekommen?


melden

Fußball: Ein Spiegel der Gesellschaft?

25.09.2016 um 19:10
Juvenile schrieb am 21.09.2016:Wenn du dich vorher informiert hättest, würdest du wissen das Dosenbier in Stadien verboten ist.
Im Wohnzimmer vor der Idiotenlaterne allerdings nicht - und da konsumiert die Bevölkerungsmehrheit Fussball.


melden
Juvenile
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fußball: Ein Spiegel der Gesellschaft?

25.09.2016 um 19:13
@Doors
Kennst dich ja aus. Informiere dich mal lieber genauer bevor du hier so rumlaberst!


melden

Fußball: Ein Spiegel der Gesellschaft?

25.09.2016 um 19:13
AthleticBilbao schrieb am 20.09.2016:Doppelmoral ohne Ende, wie herrlich. :|
Und wo bitte steht in meinem Einzeler etwas von "Unterschicht"? Zum Nachlesen:

Bei den ollen Römern hiess es noch "Brot und Spiele". Der Spätkapitalismus ersetzt dies durch Dosenbier und Fussball.
Dogmatix schrieb am 19.09.2016:Jo, das hat ja ne lange Tradition bei der Linken, sich über das Opium des Volkes lustig zu machen. Da gibts aber auch klügere Ansätze.
Im Gegenteil - in meiner "Linken" wurde Fussball als "proletarischer Sport" (vgl. die zahlreichen Arbeitersportvereine einst und Migrantensportvereine jetzt) angesehen. Wer keinen Fussball mochte, galt als dekadenter Abweichler. Aber damit konnte ich leben.


melden

Fußball: Ein Spiegel der Gesellschaft?

25.09.2016 um 19:18
@Juvenile

Einschaltquoten bei Bundesliga, EM und WM übersteigen meines Wissens nach die Zahl der Stadionbesucher bei jedem Spiel.


melden
Dogmatix
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fußball: Ein Spiegel der Gesellschaft?

25.09.2016 um 20:31
Doors schrieb:Im Wohnzimmer vor der Idiotenlaterne allerdings nicht
Wenn sich die "Linke" drum kümmerte, die Menschen vor der Idiotenlaterne zuerst auf ihre Seite zu bekommen bevor dann die große Aufklärung kommt (über die wahren Verhältnisse oder die Wissenschaft des ökonomischen Sozialismus, @Doors oder "seine" Linke mag hier noch anderes einfügen wollen), und nicht umgekehrt (das zweitere als Voraussetzung fürs erstere anzusehen), wäre sie erfolgreicher (gewesen) als sie ist (war). Und ja, das hat ne längere Tradition. Aber jeder nach seiner Façon.


melden
143 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt