Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Fußball: Ein Spiegel der Gesellschaft?

173 Beiträge, Schlüsselwörter: Fußball, Gewalt, Freundschaft, Vertrauen, Freizeit, Hooligans

Fußball: Ein Spiegel der Gesellschaft?

25.09.2016 um 21:19
@Doors

Ja und Brot und Spiele galten zur Unterhaltung des Fußvolks und des ungebildeten Volks, also quasi der Unterschicht.
Und dass du das meinst sieht man auch klar an so Formulierungen wie "Idiotenlaterne"!

Und dass die Einschaltquoten höher sind als die Zahl der Stadiengänger liegt - oh Wunder - an der begrenzten Kapazität von Stadien.

Im Übrigen kann ich EM und WM auch nichts abgewinnen...


melden
Dogmatix
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fußball: Ein Spiegel der Gesellschaft?

25.09.2016 um 21:51
@Warhead

Hab gerade ein bisschen rumgeschaut und dieses schöne Statement gefunden von César Luis Menotti, aus der Zeit-Serie "Ich habe einen Traum". Kurz und schön.
"Der Fußball sollte die Liebe zurückgeben"

Der ehemalige argentinische Nationaltrainer César Luis Menotti träumt davon, dass es im Fußball wieder Visionen gibt.
http://www.zeit.de/2010/23/Traum-Menotti
Ich habe die Hoffnung nicht aufgegeben, dass die Schönheit sich durchsetzen wird.


melden
Tourbillon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fußball: Ein Spiegel der Gesellschaft?

25.09.2016 um 21:52
Ich interessiere mich nur mäßig für Fußball. Gucke mir nach den Spielen nur mal kurz die Ergebnisse und Tabelle im Netz oder im Videotext an.
Fußball hat für mich gar nicht mehr viel mit Sport zu tun, sondern es geht ( hauptsächlich in der 1.BL ) nur um Geld.
Bei den Transfers, geht es um zig Mio. Euro. ( Ist Menschenhandel eigentlich nicht verboten?? )

Ich weiß mit meiner Freizeit bestimmt was Besseres anzufangen, als alle 2 Wochen, bei Wind und Wetter ins Stadion zu rennen, ( womöglich noch Auswärtsspiele ) Geld für Eintritt und Fanartikel zu zahlen und immer mit dem Risiko zu leben, daß mein Auto vorm Stadion demoliert wird, oder von den Hooligans, als Unbeteiligter ein aufs Maul gehauen zu bekommen.

Ein Bekannter von mir, ist seit seiner Kindheit, Fanatiker, vom S04. Der ist mittlerweile über 50 Jahre alt und hat, seit seiner Jugendzeit, nicht ein einziges Spiel ausgelassen. Egal, ob die zuhause oder auswärts spielen und reist selbst dem Verein bei Pokalspielen in ganz Europa hinterher. Der geht sogar mit schwerer Grippe, wo andere Menschen im Bett bleiben, ins Stadion. Möchte gar nicht wissen, was ihm das alles in den ganzen Jahrzehnten an Geld gekostet hat.
Muss er ja wissen, aber ich kann da nur noch mit dem Kopf schütteln, ich halte sowas einfach nur für krank....


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fußball: Ein Spiegel der Gesellschaft?

26.09.2016 um 20:45
@Tourbillon
So als Schalker,da muss man ja eigentlich zwangsweise zum VTler werden...Nie Meister,alle zehn oder fünfzehn Jahre mal Pokalsieger,alle hundert Jahre ein UEFA-Pokalsieg
Schalkersein heisst solidarisches Verliererkuschelkollektiv

Youtube: Olaf Thon friert


melden
Dogmatix
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fußball: Ein Spiegel der Gesellschaft?

04.10.2016 um 15:23
11 Freunde ist ja bekannt, wens interessiert, weniger bekannt ist "ballesterer" aus Österreich, das sich sich selbstbewerbend versteht als "Magazin zur offensiven Erweiterung des Fußballhorizonts". Mitunter mit nem interessanten Artikel.

Hier z. B. ein Interview mit Dennis Lyxzen

http://www.ballesterer.at/heft/weitere-artikel/ich-geniesse-die-schoenheit-des-spiels.html


melden

Fußball: Ein Spiegel der Gesellschaft?

04.10.2016 um 20:21
Also ich gucke nur bei der WM und EM Fußball.

Ansonsten wäre mir das echt nicht angenehm, da jedes Mal 90 min. zu sitzen.

Bei Turnieren geht die Zeit recht schnell rum und man hat Spaß, nach dem Turnier ist alles wieder aus dem Kopf. Es ist halt was anderes, selber zu spielen und versuchen zu gewinnen, statt anderen dabei zuzugucken. Ich persönlich habe nichts vom Weltmeister- oder Europameistertitel, daher kann ich Tage danach auch nix mehr damit anfangen. Warum also soll ich Bundesliga gucken? Was bringt mir das?
Entweder ich spiele selber oder lass es sein.


melden

Fußball: Ein Spiegel der Gesellschaft?

04.10.2016 um 20:34
Ich bekenne mich als grosser weiblicher Borussia Dortmund Fan. Obwohl 300 km entfernt, fahre ich regelmäßig ins Stadion.

Ich mag diesen Sport einfach, die Bewegungen, die verschiedenen Kombinationen, die Emotionen, die Atmosphäre.

Natürlich verurteile ich Gewalt und Extremismus. Genauso wird mir schlecht bei den Geldern, die da übern Tisch gehen (auch beim BVB).


Aber ich mag es, wenn Menschen sich für etwas begeistern und dahinter stehen


melden

Fußball: Ein Spiegel der Gesellschaft?

04.10.2016 um 21:09
Oli-Fee schrieb: Natürlich verurteile ich Gewalt und Extremismus. Genauso wird mir schlecht bei den Geldern, die da übern Tisch gehen (auch beim BVB).
Genau deswegen kann ich dem Ganzen auch nicht so viel abgewinnen. Ich habe nichts davon, wenn ich nicht selber spiele.


melden

Fußball: Ein Spiegel der Gesellschaft?

05.10.2016 um 06:04
Ich schon..Wenn ich ins Kino gehe, ist es auch nicht wirklich anders. Teure Hollywoodfilme (vermeide ich eigentlich ) und lauter psychisch angegriffene, millionenschwere mit Suchtpotential ausgestattete Schauspieler.


melden

Fußball: Ein Spiegel der Gesellschaft?

05.10.2016 um 10:47
@Oli-Fee
Das ist was anderes. Von nem Film habe ich was. Auch von einem Kinobesuch.

Filme sind kein Sport.


melden

Fußball: Ein Spiegel der Gesellschaft?

05.10.2016 um 11:05
Für mich macht das objektiv keinen Unterschied, ob ich einen Film oder ein Fussballspiel schaue. Beides dient, sofern interessiert, der Unterhaltung.


melden

Fußball: Ein Spiegel der Gesellschaft?

05.10.2016 um 11:20
@Oli-Fee
Ich finde, beim Sport macht es mehr Spaß, selbst zu spielen. Denn mittendrin ist etwas Anderes als nur dabei.

Auf der Kirmes will ich schließlich auch auf die Geräte, denn nur jeden dabei zugucken ist nicht das Gleiche.


melden

Fußball: Ein Spiegel der Gesellschaft?

05.10.2016 um 11:54
@sunshinelight, und wie machst Du das dann im Kino/Theater...? 😉


melden

Fußball: Ein Spiegel der Gesellschaft?

05.10.2016 um 12:01
@Oli-Fee
Was wohl? Ich gucke ganz fasziniert einen Film.
Spannende Story, visuelle Reize, coole Schauspieler, Effekte...
Läuft. ;)


melden

Fußball: Ein Spiegel der Gesellschaft?

05.10.2016 um 12:20
....und kannst nicht mitmachen 😪


melden

Fußball: Ein Spiegel der Gesellschaft?

05.10.2016 um 14:03
@Oli-Fee
Ja und? Filme guckt man halt.


melden

Fußball: Ein Spiegel der Gesellschaft?

05.10.2016 um 14:37
Ich habe sehr lange im Verein gespielt... so an die 20 Jahre... nicht besonders hoch, aber es hat mir immer unglaublich viel Spaß gemacht...

Leider kann ich jetzt auf Grund der Verletzungen nicht mehr im Verein spielen... Achillissehnenprobleme...

Ich vermisse es sehr... aber mein Interesse am Fußball gilt immer noch dem aktiven spielen... Bundesliga und so verfolge ich nicht wirklich... aber die Großereignisse schaue ich mir sehr gerne an, wie WM und EM und auch beim Frauenfußball...

Ich war vor kurzem wieder mal spielen, es hat ganz gut geklappt, aber ich konnte natürlich an meine damalige Form nicht mehr anknüpfen... mal sehen, ob ich mal wieder öfters spielen werde... die Achillissehnen haben keine Probleme gemacht...

Jedenfalls ist Fußball einfach nur ein Breitensport, wie ich finde... dieser komische Vergleich mit Brot und Spiele, die das "Volk" braucht, dem kann ich nichts abgewinnen... auch diese Prügeleien- und Pöbeleien in manchen Stadien von Ultras und so... nicht mein Fall...

Deshalb gehe ich auch nie ins Stadion... das interessiert mich einfach NULL.

"Ein Spiegel der Gesellschaft" ?

Ich wüsste nicht, in wie fern...

Es ist einfach Unterhaltung, sonst nix.


melden

Fußball: Ein Spiegel der Gesellschaft?

03.01.2017 um 10:40
Fußball ist in erster Linie hochvermarkteter Leistungssport. Die Zeiten Menottis sind vorbei, damals waren Fußballer zwar hochbezahlt, aber oftmals keine Leistungssportler. Der Spielraum für "linken" wie "rechten" Fußball hat sich minimiert. Jeder Trainer kann aus einigen Spielsystemen wählen, für die er meint die richtigen Spieler zu haben. Für irgendwelche Traditionen ("Verein X steht für technisch versierten Fußball") und schon gar nicht für Visionen (Menotti´s Zugang) ist kein Platz mehr.

Ehergibt es noch beim Branding Spielraum. Es ist grundsätzlich jeder Profiverein in bedeutenden Ligen eine Kaptialgesellschaft und damit durch und durch kapitalistisch organisiert. Es gibt aber Vereine, die können das gut verstecken (oder besser heucheln, je nach Auslegung) und finden so ihre Nische unabhängig vom sportlichen Erfolg. Pauli ist so ein Bespiel.

Oder man liest den Text anders und schließt daraus, dass Kapitalismus durchaus seine schönen Seiten und menschliche Züge zeigen kann. Ich gehöre zu dieser Gruppe dazu.


melden

Fußball: Ein Spiegel der Gesellschaft?

03.01.2017 um 10:45
@sunshinelight
Für menschliche Rekreation gibt es keinen Königsweg. Für die einen ist es Musik- für die anderen ein Film, für den nächsten ein Stadionbesuch, für die übernächsten der Kirchgang am Sonntag...


melden
Dogmatix
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fußball: Ein Spiegel der Gesellschaft?

03.01.2017 um 11:53
@Destructivus
Da hast du sicher recht. Ich glaub, @sunshinelight rekreiert, oder rekreatiert?, oder rekreationiert? momentan auf anderen Wegen. Vielleicht hat er seinen Königsweg ja gefunden?


melden
261 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt