Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Private Überwachung

137 Beiträge, Schlüsselwörter: Überwachung, Kamera, Spionage, Apps

Private Überwachung

22.04.2017 um 15:50
@emz
jo, mann könnte ihn mal so richtig schocken und vor den linsen seiner Kamera oder den ohren seiner mikrofone, dermaßen abgefahrenen mist machen das er bald merkt das nicht er es ist der irgendwas kontrolliert.
Oder man könnte ihm bewusst zeigen wie die ganze familie ihre sachen packt und geht.
Oder besser noch, Seine sachen packt und die schlösser austauscht.
Har Har,... :}


melden
Anzeige

Private Überwachung

22.04.2017 um 15:56
@Lemniskate
Lemniskate schrieb:Oder besser noch, Seine sachen packt und die schlösser austauscht.
Genau, sehr sehr gute Idee!

Oh, Leute, mir wird echt ganz gruselig bei dem Thema, ich krieg flashbacks und das ist echt nicht schön.

Die Kinder gehören in meinen Augen wirklich geschützt. Wenn die Frau es so hinnimmt, ok, ihre Sache, muss sie selber wissen, aber für die Kinder ist das echt eine schreckliche Situation.

Wie wäre es mit Jugendamt schicken, die Kinder an den Kühlschrank lassen und auf seine Reaktion warten?


melden

Private Überwachung

22.04.2017 um 16:00
zwetschge schrieb:Die Kinder gehören in meinen Augen wirklich geschützt
Wovor genau?


melden

Private Überwachung

22.04.2017 um 16:10
@Lemniskate
Vor den Abhöraktionen, denn wenn das rauskommt geht so viel kaputt.
Wie du sicher gelesen hast weiß ich wie sich das anfühlt und genau davor sähe ich die Kinder gerne geschützt.

Ach und überhaupt, auch die der Familie bekannten Überwachungs- und Kontrollmaßnahmen, - gehen einfach gar nicht.


melden

Private Überwachung

22.04.2017 um 16:14
@zwetschge
Das kind ist doch schon längst in den brunnen gefallen, da gibt es nix mehr zu retten.
Wenn seine Frau es ähnlich sieht wie ihr Mann, na dann, wird auch das jugendamt da nicht viel machen.
Die kinder haben ein zuhause, sie haben ihre berufstätigen eltern, sie bekommen zu essen (wenn auch nur stundenweise und auf ansage^^) und sie haben ein Dach über dem kopf.
Was genau soll da ein jugendamt tun, wenn sich die kinder nicht selbst darüber beklagen?

sie sollen eingreifen weil Arbeitskollegen des bekloppten sich "sorgen"?
Denke nicht das es dazu kommen wird.


melden

Private Überwachung

22.04.2017 um 16:29
Lemniskate schrieb:Das kind ist doch schon längst in den brunnen gefallen, da gibt es nix mehr zu retten.
Sag das nicht, das kann man alles noch toppen.
Spätestens wenn sein Nachwuchs die ersten Erfahrungen sammelt, Papa die heimlich aufnimmt und stolz rumzeigt, dann wird es ganz lustig.


melden

Private Überwachung

22.04.2017 um 16:29
@Lemniskate

Keine Ahnung, ich kenne mich mit Jugendamt überhaupt nicht aus, war vorhin auch eher ironisch gemeint, bezog sich ja auf Deinen Beitrag, den ich eben ironisch aufgefasst habe.

Meint Ihr aber nicht dass wenn das JA mitbekommen würde, "Finger weg vom Kühlschrank" durch ein Mikrofon von der Arbeit aus, .....

ich mein das ist doch eine völlig strange Situation, da muss einem doch läuten dass hier etwas total daneben läuft, ..ein Hubschrauber ist nix dagegen.

Außerdem ist die Telefonüberwachung schlichtweg nicht erlaubt, da gibts doch nix dran zu rütteln.


melden

Private Überwachung

22.04.2017 um 16:32
@emz
Genau, und in ein paar Jahren führt er dann stolz sein  App-gesteuertes "falsche Freunde fernhalte System" vor. Ich mein wo soll das enden?


melden
Gretel
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Private Überwachung

22.04.2017 um 17:04
@all Vielen Dank für eure zahlreichen Antworten!

Ich antworte mal allumfassend und unpersönlich, ohne zu zitieren und zu @, da ich sonst durcheinander komme bei drei Seiten.

Hier in Allmy habe ich es deshalb geschrieben, weil ich neutrale Meinungen hören wollte. Wir Kollegen sind involviert und befangen und unsere Familien (denen wir davon berichten) ebenso. Wie will man da objektiv urteilen können, ohne sich da reinzusteigern und gegebenenfalls Paranoia zu bekommen?

Zunächst: Die Kids sind Teenager und hungern auch nicht, soweit ich das beurteilen kann. Er regt sich halt ständig darüber auf, dass sie "seine" Sachen aus dem Kühlschrank "stehlen", "seine" Getränke trinken und sich grundsätzlich nur bedienen und Abends nichts mehr da sei. So jedenfalls seine Aussage dazu.

Die gesamte Familie weiß nur von der offiziellen Kamera in der Küche. Auf Nachfragen, ob die Frau und Kinder von der anderen Überwachung und Abhörüberwachung wissen, reagiert er nicht. Er wurde schon mehrfach danach gefragt, ignoriert diese Fragen aber und beschäftigt sich dann mit etwas anderem.
Dieses beharrliche Schweigen werten wir einfach als Verneinung. Ebensolche Reaktion, ob er uns auch überwacht. Und mal ehrlich, egal was er antwortet, die Wahrheit werden wir wohl nicht erfahren, weil er sie wohl nie preisgeben würde.

Selbstverständlich geht es mich/uns nichts an, was er in seiner Freizeit tut, solange niemand zu schaden kommt - so befremdlich und krank mir das persönlich auch vorkommt.
Seine Frau kenne ich nur flüchtig. Wir haben vielleicht 5 Minuten Smalltalk gehalten. Ich kann also nicht über sie und das gemeinsame Eheleben und die Familie urteilen und würde demnach auch nicht zur Polizei oder dem Jugendamt gehen.
Dachte nur daran, ob die Ehefrau nicht vielleicht ein Recht darauf hat, ihre Privatsphäre geschützt zu wissen.
Denn genau das wünsche ich mir (für die Zeit in der Firma) auch. Dass wir im Pausenraum weiterhin lästern und über privates reden können, dass man sich ohne Scham umziehen und die Toilette benutzen kann.
Flüchtiges absuchen (wonach soll man auch suchen, wenn man nicht weiß wo und wie genau solche Kameras oder Mikros aussehen) haben wir vollzogen und nichts gefunden. Arbeitsplatz und Pausenraum bieten eh so vielfältige Möglichkeiten (wenn man wirklich überwachen will), dass es ein Unding ist, dort etwas zu finden.
In den Toiletten kommt einzig und allein der Feuermelder in Betracht, aber wie paranoid sieht das denn aus, wenn uns jemand dabei beobachtet, wenn wir mit der Leiter das Gerät abschrauben und nachsehen?

Der Vorgesetzte/Chef kann sehr gut mit besagtem Kollegen, da dieser als längster von uns in der Firma angestellt ist und ohne Beweise kann man ihn schlecht (Aufgrund eines bloßen Verdachts) anschwärzen. So sähe das dann ja aus..
Es ist bislang halt nur ein Verdacht, weil er ja auch weiterhin Kameras bestellt (er läßt grundsätzlich bestellte Ware in die Firma schicken) und wo will er die bitteschön noch installieren, wenn er doch seine eigenen vier Wände vollständig vernetzt hat?
Und wer seine Familie ausspioniert, tut das mit Sicherheit auch am Arbeitsplatz?

Bin später für weitere Fragen online.


melden

Private Überwachung

22.04.2017 um 17:07
Ich finde sowas ziemlich abartig. Würde jemand sowas bei mir machen, wäre das ein Vertrauensbruch, den ich wohl nicht einfach verzeihen könnte. In der Hinsicht wäre ich wohl ziemlich nachtragend.

@Gretel
Ich tendiere ja auch dazu das Ganze der Frau von dem Typen irgendwie mitzuteilen (oder falls die Kinder alt genug sind, auch denen).
Dazu reicht ja schon ne Mail mit dem Hinweis, wo sich die versteckten Kameras befinden.
Das grundlegende Problem dürfte wohl sein, dass du mit dem Typen arbeiten muss. Selbst wenn man ne anonyme Mail/Brief schreibt besteht die Chance, dass er zumindest ahnt, dass du dahinter steckst. Das dürfte für das Arbeitsklima nicht gerade förderlich sein.
Daher ist es für dich wohl das beste, die ganze Sache zu ignorieren.


melden
Suheila
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Private Überwachung

22.04.2017 um 17:15
@Gretel

Mit der Rechtslage kenne ich mich jetzt nicht wirklich aus. Greift hier auch das Recht auf informationelle Selbstbestimmung? Oder Art. 8 Abs. 1 der Europäischen Menschenrechtskonvention?:
   „Jede Person hat das Recht auf Achtung ihres Privat- und Familienlebens, ihrer Wohnung und ihrer Korrespondenz.“

– EMRK Art. 8 Abs. 1
Wikipedia: Informationelle_Selbstbestimmung

Ich kann nur sagen, dass ich diese Überwachung ziemlich krank finde. Vielleicht sollte man der Familie so etwas wie einen anonymen Brief zuspielen? Einmischen ist zwar immer schwierig, aber bei dem Wissensstand jetzt gar nichts machen, könnte man ja fast schon als unterlassene Hilfeleistung werten...


melden

Private Überwachung

22.04.2017 um 17:22
@Suheila

Vielleicht hilft das weiter
Schau doch mal hier Beitrag von emz, Seite 1
Da steht ein bisschen was zur Rechtslage.


melden
Suheila
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Private Überwachung

22.04.2017 um 17:34
@emz

Ja, guter Beitrag von dir, den hatte ich übersehen. Sehe das im Übrigen ganz ähnlich wie du.


melden

Private Überwachung

22.04.2017 um 17:59
Dogmatix schrieb:Das würde ich nun nicht so sagen. Heutzutage hat doch fast jeder Restaurant- und Bar-Betreiber auch solche Überwachungskameras.
Ja, und darauf muss der Betreiber auch hinweisen, damit du als Gast Bescheid weißt, dass du zu deiner eigenen Sicherheit überwacht wirst. Und ich meinte auch nicht unbedingt die Benutzung einer Überwachungskamera an sich, sondern der Verlauf der ganzen Geschichte könnte auch gut für ein Drehbuch herhalten: Aus einem mehr oder weniger harmlosen Streich (Kinder erschrecken und ihnen damit das Plündern des Kühlschranks vermiesen) entwickelt sich ein manischer Kontrollfetisch. Zumindest liest es sich so für mich... erst der Kühlschrank, dann andere Räume, nun auch das Telefon. Ist schon ne ziemlich schräge Story!


melden

Private Überwachung

22.04.2017 um 18:00
@Lemniskate
Wo kann man sich denn über solch eher privaten ereignisse informieren,
Es gibt da wisenschaftliche Fachrichtungen, nennen sich Psychologie und Soziologie, die sich weltweit mit diesen Geschehen und in extremen Fällen dann mit Tätern und Opfern beschäftigen.
Es gibt zig Betroffene, die Bücher über ihre Erfahrungen und Leiden schreiben oder Hilfe anbieten und es gibt Dokus zum Thema.
Und mann kann sich auch mit Menschen jeglichen Coleurs unterhalten und so Dinge in Erfahrung bringen.


melden

Private Überwachung

22.04.2017 um 18:05
@emz
Was hat er denn auch von seiner Macht, wenn die von denen, die sie betrifft, gar nicht voll wahrgenommen wird.
Zum Einen weißt Du ja nicht, was die alles (schon) wissen.
Zum Zweiten muss ich ja die Motive eines anderen nicht erst verstehen, um trotzdem erkennen zu können, dass hier jemand ganz offenbar kontrollieren, und mit seiner "Macht" angeben möchte. Warum sonst wohl zeigt er das alles Kollegen?


melden

Private Überwachung

22.04.2017 um 18:09
@zwetschge
Vor den Abhöraktionen, denn wenn das rauskommt geht so viel kaputt.
Vielleicht wissen sie es bereits? Oder vermuten es? Sie wissen ja schon, dass er den Kühlschrank überwacht.
Außerdem sieht es ganz danach aus, dass in dieser Familie bereits sehr viel kaputt ist.


melden

Private Überwachung

22.04.2017 um 18:14
@Gretel

Von mir aus kann jemand seine Frau rund um die Uhr mit Kameras überwachen und meinetwegen auch das Ganze ins Netz stellen (Gaby-nackt-auf-dem-Kuechentisch.de). Gern auch die lieben Kleinen (Kevin2-spielt-mit-Pipimann.com).
Jeder hat seine perversen Hobbies - und in wie weit seine Familie das (gern?) mitmacht, bleibt ihnen überlassen. Vielleicht sind sie ja einverstanden? Frag' sie doch mal.

Wenn aber jemand ohne seine Einwilligung überwacht wird, beispielsweise am Arbeitsplatz, dann verstösst das gegen geltendes Recht. Wenn Kollegen den Verdacht haben, dann sollten sie sich mal umsehen. Mikrofone lassen sich anpeilen, Microcamaras meines Wissens nach auch. Auskünfte dazu gibt's sicher im Netz. Fröhliches Counterspy!

Wenn allerdings einer meiner Kollegen oder Mitarbeiter seinen Arbeitstag damit verdaddelt, dass er seiner Familie bei Kacken zuguckt, dann wird es Zeit zu einem gespräch mit ihm - solange man auf der betrieblichen Hühnerleiter auf Augenhöhe sitzt. Sitzt er unter einem wäre es Zeit für eine Abmahnung. Sitzt er über einem, dann ist mal ein Gespräch mit dem Chef fällig.


melden

Private Überwachung

22.04.2017 um 18:16
@Gretel

Nachdem, was Du jetzt schreibst, hilft nur eines: ihn abwehren. Wenn er wieder etwas zeigen will, frag ihn laut und deutlich, ob ihm denn die Privatsphäre seiner Familie völlig egal wäre? Antwortet er mit nein, dann weise ihn darauf hin, dass er Euch dann auch keine Einblicke in das Treiben seiner Frau und Kinder gewähren sollte, weil es Euch ja nichts angeht.
Sagt er, ja, oder ist doch egal, dann antworte in etwa: Mir aber nicht / ich respektiere anderer Leute Würde / und lass mich bitte in Zukunft damit in Ruhe ... o.ä.
Du könntest ihn auch darauf hinweisen, dass er sich strafbar macht.
Hmm, Du könntest ihm auch noch sagen, dass alles, das er im I-Net / am Handy abrufen kann, auch jeder Hacker sehen kann. Vielleicht gibt ihm das ja zu denken.


melden
Anzeige

Private Überwachung

22.04.2017 um 18:16
@off-peak
Mag sein dass in dieser Familie schon sehr viel kaputt ist, aber es sind ja auch andere von den Aktionen betroffen, sämtlicher Besuch wird doch mit überwacht.

Für meinen Geschmack geht das zu weit und wie bereits vorhin erwähnt, würde ich ihm direkt sagen, wie daneben ich das alles finde.
...und aus selbstgemachter Erfahrung heraus nicht gerade auf die blumige Art und Weise.


melden
644 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Nation der Waffen44 Beiträge