Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Behandelt ihr alle Menschen gleich, unabhängig von Herkunft & Religion?

328 Beiträge, Schlüsselwörter: Religion, Rassismus, Ausländer, Vorurteile, Herkunft

Behandelt ihr alle Menschen gleich, unabhängig von Herkunft & Religion?

03.03.2018 um 20:24
Kc schrieb:Wenn du dir diese Jungs hier jetzt anguckst: sind das SHARPs oder sind das Neonazis?
jo oder könnten auch redskins sein....richtig


melden
Anzeige

Behandelt ihr alle Menschen gleich, unabhängig von Herkunft & Religion?

03.03.2018 um 20:43
Kc schrieb:Ich darf also keine eigene Meinung vertreten, sondern nur deine?
Meinungen kannst du so viele haben wie du lustig bist.
Es ist aber keine Meinung wenn man behauptet Äpfel sind das gleiche wie Birnen (nämlich Obst) und damit so tut, als gäbe es keine Unterschiede.


Aber in deiner Argumentation kommt es sogar noch schlimmer, du relativierst rassistische Nazis, indem du sagst auch Linke haben Vorurteile und können einen Sharp-skin ggfs. nicht von einem Nazi-Skin unterscheiden.

Auf diese Art der Realitätsverzerrung und Rassismusrelativierung habe ich keine Lust, da wird mir nur übel.

Wird man ja wohl noch sagen dürfen, was? ;-)
Ich darf ja sicher auch ne eigene Meinung haben...
Kc schrieb:Ehrlich gesagt finde ich es fragwürdig, schlimmere und weniger schlimme Diskriminierungen aufzumachen.
Und wenn man einen Sharp-Skin versehentlich für einen Nazi-skin hält ist das keine Diskriminierung, sondern ein Irrtum.

Und wo wie schon dabei sind: Doch, ich finde es gibt schlimme und noch schlimmere Diskriminierungen.
Für mich macht es einen Unterschied, ob man jemanden nur für einen Dieb hält oder für einen Vergewaltiger oder Mörder


melden

Behandelt ihr alle Menschen gleich, unabhängig von Herkunft & Religion?

03.03.2018 um 20:54
@groucho

Ich relativiere gar nichts, sondern konstatiere.

Auch politisch Linke und Alternative haben Vorurteile gegenüber anderen Menschen(gruppen) und orientieren sich hierfür an ähnlichen bzw. den gleichen Merkmalen, wie politisch Rechte. Das ist eine Tatsache. Moralisch hab ich das gar nicht bewertet.

Du hast das Fass aufgemacht, das sei gar nicht so und Diskriminierung A schlimmer als Diskriminierung B und die ganze Kiste.
Aber weil du dies nicht erläutern kannst, versuchst du, dich aus der Affäre zu ziehen indem du behauptest, man könne ja mit mir nicht reden.

Falsch. Kann man. Ich ändere auch meine Ansichten bei guten Argumenten.
,,Wenn du das nicht selbst siehst...“, ist jedoch gar kein Argument.


melden

Behandelt ihr alle Menschen gleich, unabhängig von Herkunft & Religion?

03.03.2018 um 21:46
Ich gehe immer danach was aus seinem/ihrem Mund rauskommt und ob Mann/Frau nach Alkohol riecht und wie man/frau sich benimmt.


melden

Behandelt ihr alle Menschen gleich, unabhängig von Herkunft & Religion?

03.03.2018 um 21:56
Bauli schrieb:Ich gehe immer danach was aus seinem/ihrem Mund rauskommt und ob Mann/Frau nach Alkohol riecht und wie man/frau sich benimmt
Das handhabe ich bei direktem Kontakt ebenso.

Allerdings habe ich bei fremden oder unbekannten Menschen, bzw. Gruppierungen dennoch Vorurteile.

Jetzt mal völlig aus der Luft gegriffen:

Wenn ich nachts durch eine dunkle Straße gehen muss, dann ist mir eine Menschnengruppe aus 10 jungen Mädchen, die mir im Wege stehen, wesentlich lieber, als 10 junge Männer, an gleicher Stelle.
Woher das wohl herrührt? 😜


melden

Behandelt ihr alle Menschen gleich, unabhängig von Herkunft & Religion?

04.03.2018 um 09:21
Kc schrieb:Ich relativiere gar nichts, sondern konstatiere.
Indem du Rassismus und einfache Vorurteile in einen Topf schmeißt und sagst Linke sind genau so (schlimm) wie Rechte.
Das ist kein Konstatieren, das ist Relativieren von Rassismus.
Und du tust es im nächsten Satz gleich wieder.

Das ist eine Tatsache. Moralisch hab ich das gar nicht bewertet.

Hältst du mich für bescheuert, oder weißt du nicht, was du redest?
Man muss das Wort "Moral" nicht immer dezidiert aussprechen, um über Moral zu reden.
Kc schrieb:Du hast das Fass aufgemacht, das sei gar nicht so und Diskriminierung A schlimmer als Diskriminierung B und die ganze Kiste.
Aber weil du dies nicht erläutern kannst, versuchst du, dich aus der Affäre zu ziehen indem du behauptest, man könne ja mit mir nicht reden.
Nochmal die Frage: Hältst du mich für bescheuert, oder weißt du wirklich nicht, was du redest?

DU hast mir doch selbst erklärt, was der Unterschied ist, dass du den aber nicht anerkennst.
Aus welchem Grund, sollte ich dir nochmal sagen, was du mir bereits gesagt hast?
Beitrag von Kc, Seite 15

Mein Argument, war für jeden der Lesen kann durchaus klar erkennbar (auch wenn es in deinem post stand ;-) )
Was soll jetzt so ein trolliges Gepöbel?

Und nein, mit Menschen, die die Realität nicht anerkennen (also Menschen, wie du, die behaupten keinen Unterschied zu sehen, ob nun ein Afrikaner für einen Drogenhändler gehalten wird, oder ein Araber für ein Islamist, oder eine Glatze für eine Nazi Glatze) kann man bzw Ich wirklich nicht reden.
Wer behauptet es gibt keinen Unterschied, ob man nun wegen seiner Ethnie oder wegen seiner politischen Einstellung abgelehnt wird, der ist entweder intellektuell schwach bestückt oder ein infamer Lügner.

In beiden Fällen stehe ich nicht für eine Diskussion zur Verfügung.
(Die Übelkeit, die mir die Relativierung von Rassismus bereitet, trägt auch nicht zu mehr diskussionsbereitschaft meinerseits bei)
Kc schrieb:Auch politisch Linke und Alternative haben Vorurteile gegenüber anderen Menschen(gruppen) und orientieren sich hierfür an ähnlichen bzw. den gleichen Merkmalen, wie politisch Rechte.
Einen Araber für einen gefährlichen Islamisten, oder einen Afrikaner für einen Drogendealer, oder einen Roma für einen Dieb zu halten, ist nicht das gleiche, wie eine Glatze für einen Nazi zu halten.

Das eine ist Rassismus, das andere nur ein Irrtum.
Zumal die linken Glatzen für Kenner durchaus von rechten Glatzen zu unterscheiden sind.
Sich jedes Lager also "uniformiert"

Wenn dir eine Glatze mit Lonsdale oder Thor Steinar T-Shirt entgegen kommt, dann weiß man, dass das ein Nazi ist, weil das eine gewisse Uniform mit Erkennungszeichen ist.
So jemanden abzulehnen hat nichts mit Rassismus oder Vorurteilen zu tun.


melden

Behandelt ihr alle Menschen gleich, unabhängig von Herkunft & Religion?

04.03.2018 um 10:11
Ich behandle Menschen so, wie sie mich behandeln. Glasklare Sache, aber persönlich ist mir aufgefallen, dass Menschen mit einer anderen Herkunft mir freundlicher begegnen ...und nach der Religion geh ich kein bissel, weil es für mich Privatsache ist.

Lächelt mich ein Mensch an oder hat ein nettes Wort über, bekommt er es in der Regel zurück. Wenn z.B. eine Frau mit Kopftuch mich anmotzt, dann motze ich zurück! Mir egal ob sie eins auf dem Kopf trägt, darum geht es ja dann in erste Linie dann nicht...

Davon mal ab, dass ich meinen Gegenüber nicht Grundlos negativ gesinnt bin, aber ich lass mich auch nicht einreden, einen Menschen nicht "schlecht zu behandeln" zu dürfen, nur weil er woanderes herkommt oder seine Religion zu wichtig nimmt.


melden

Behandelt ihr alle Menschen gleich, unabhängig von Herkunft & Religion?

04.03.2018 um 11:00
Sixtus66 schrieb:Christen gibt es außerhalb Bayerns praktisch gar nicht mehr.
Wer lässt sich auch auch diese indoktrin gefallen...


melden

Behandelt ihr alle Menschen gleich, unabhängig von Herkunft & Religion?

04.03.2018 um 11:02
TheBlob schrieb:Ich behandle Menschen so, wie sie mich behandeln.
Mache ich nicht anders.
TheBlob schrieb:Glasklare Sache, aber persönlich ist mir aufgefallen, dass Menschen mit einer anderen Herkunft mir freundlicher begegnen ...
"Auf der Straße" konnte ich da bislang keine Unterschiede ausmachen, aber wenn es um Gastfreundschaft geht, wurde ich bei Muslimen deutlich zuvorkommender behandelt, als selbst bei meinen besten Freunden
TheBlob schrieb:Lächelt mich ein Mensch an oder hat ein nettes Wort über, bekommt er es in der Regel zurück. Wenn z.B. eine Frau mit Kopftuch mich anmotzt, dann motze ich zurück!


Ich wüsste nicht, warum man anders handeln sollte


melden

Behandelt ihr alle Menschen gleich, unabhängig von Herkunft & Religion?

04.03.2018 um 16:18
groucho schrieb:Hältst du mich für bescheuert, oder weißt du wirklich nicht, was du redest?
Das möchte ich jetzt nicht ehrlich beantworten. Könnte sonst sein, dass ich mir meine erste Sperre einhandle.
Aber ich leg dir dringend nahe, dein Gekeife und deine haltlosen, hysterischen Rassismusvorwürfe einzustellen. Ist nicht gut für den Blutdruck.
Belassen wir es dabei.


melden

Behandelt ihr alle Menschen gleich, unabhängig von Herkunft & Religion?

04.03.2018 um 17:22
Mahatma schrieb am 17.06.2017:Gibt es auch Kulturkreise, Völker denen ihr skeptisch begegnet? Darf man überhaupt andere Völker oder Ethnien nicht mögen? Ich rede nicht von hassen oder dagegen sein usw. Sondern einfach nur das man sagt: "die Menschen aus ..... sind mir irgendwie nicht sympathisch".
Natürlich darf man das, wäre auch lächerlich wenn nicht. Ganz besonders xenophile Menschen folgen aber der "man kann nicht alle Menschen über einen Kamm scheren Philosophie, welche aber völlig realitätsfern ist.

Jeder darf sich seinen eigenen Stil aussuchen, seine Wandfarbe, Smartphones usw. Wenn ich aber sage dass mir Frauen mit bestimmter Hautfarbe nicht zusagen soll das nicht ok sein? Und wenn bestimmte Ethien bestimmte Lebensweisen haben...muss ich sowas auch akzeptieren?

Da es quasi unmöglich ist alle Menschen einer Ethnie zu kennen, muss sich jeder selber seine Grenzen ziehen. Wer aber natürlich eine schlechte Erfahrung mit einem Menschen aus einem bestimmten Land gemacht hat, kann nicht über ein ganze Volk urteilen.

Andererseits muss man sich auch nicht von allen Schlangen dieser Erde beißen zu lassen um ein allgemeines Misstrauen ihnen gegenüber aufbringen zu können.


melden
Venom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Behandelt ihr alle Menschen gleich, unabhängig von Herkunft & Religion?

04.03.2018 um 17:44
Gleich in Form von Respekt? Natürlich :D Ich sehe keinen Grund wieso ich jemanden diskrimineren sollte oder so nur weil der aus Indien kommt oder wo auch immer oder einer bestimmten Religion angehört. Das wäre absurd.


melden

Behandelt ihr alle Menschen gleich, unabhängig von Herkunft & Religion?

04.03.2018 um 18:14
Ich sehe Menschen als Individuen mit höchst unterschiedlichen, eben individuellen, Denk- und Verhaltensweisen. Einige teile ich, andere nicht. Je höher der Prozentsatz an Übereinstimmung, desto sympathischer ist mir der Mensch. Ich umgebe mich, zumindest privat, nur mit Menschen, die mir sympathisch sind. Das funktioniert offenbar auch umgekehrt. Menschen, die sich gern die Hucke vollsaufen, würden mit mir als Alkoholverzichter nicht unbedingt um die Häuser ziehen wollen. Religiöse Fanatiker, gleich welcher Couleur, würden sich mit mit Glaubensfreien nicht abgeben. AfDler oder IS-Fans würden auf meine Gesellschaft eben so gern verzichten, wie ich auf ihre. Wer Schwule hasst, würde bei uns keinen Fuss in die Tür setzen, wo es von Lesben und Schwulen nur so wimmelt.

Allerdings kann sich mein Verhältnis zu anderen Menschen durchaus ändern, wenn ich sie näher kennen lerne - in die eine, wie in die andere Richtung. Wenn der sonst nette Kollege plötzlich antisemitische Ressentiments ausgast, dann ist für mich die Zeit zur Kontaktsperre gekommen. Wenn der vermuffte CDUler, mit dem ich mich auf Gemeinderatssitzungen verbal bis auf's Blut bekämpft habe, plötzlich für meinen Antrag hinsichtlich finanzieller Unterstützung einer Integrationsmassnahme stimmt, sehe ich ihn plötzlich mit anderen Augen. Alles wandelt sich.

Zunächst einmal gehe ich interessiert auf meine Mitmenschen zu, um heraus zu finden, ob wir zueinander passen. Dabei lasse ich mich ungern von meinen (oder allegmeinen) Vorurteilen leiten. Überraschungen machen das Leben spannend und halten den Geist beweglich.


melden

Behandelt ihr alle Menschen gleich, unabhängig von Herkunft & Religion?

05.03.2018 um 00:33
Ataraxie schrieb:Mahatma schrieb:
Gibt es auch Kulturkreise, Völker denen ihr skeptisch begegnet? Darf man überhaupt andere Völker oder Ethnien nicht mögen? Ich rede nicht von hassen oder dagegen sein usw. Sondern einfach nur das man sagt: "die Menschen aus ..... sind mir irgendwie nicht sympathisch".
Ataraxie schrieb:Natürlich darf man das, wäre auch lächerlich wenn nicht. Ganz besonders xenophile Menschen folgen aber der "man kann nicht alle Menschen über einen Kamm scheren Philosophie, welche aber völlig realitätsfern ist.
Und daß man Menschen die einer ganzen Ethnie oder Volksgruppe zugeordnet werden einfach mal pauschal diese oder jene Lebenweise unterstellen kann soll so viel weniger realitätsfern sein?

Undifferenzierte Pauschalurteile mögen sicherlich um einiges bequemer sein aber ob es wirklich vernünftig ist aus einem "viele aus diesem Volk oder Ethnie machen dieses und jenes" einfach mal ein "alle sind so weil man hört und sieht davon ja so einiges" zu machen würde ich an deiner Stelle dann doch nochmal überdenken denn genau diese Denkweise ist ja gerade das was die Xenophobie mancher Menschen antreibt.

Schon seltsam, wo doch gerade die "xenophilen" Menschen so realitätsfern sein sollen.


melden

Behandelt ihr alle Menschen gleich, unabhängig von Herkunft & Religion?

05.03.2018 um 03:55
Nicht zu pauschalisieren hat auch oft rein praktische Gründe. Was bringts mir wenn ich in eine deutsche Schlägergruppe reinlaufe und dann verkloppt werde und gleichzeitig mögliche russische Helfer verpasste, weil ich aus Pauschalisierungsgründen die russische Gruppe meide und mich auf die angenehmeren Deutschen zubewege?

Am vorteilhaftesten ist es immer nach der spezifischen Wirkung und Benehmen zu gehen.
Das sind ebenfalls Pauschalisierungen, aber immerhin welche mit geringfühig höhrerer Trefferquote. Allerdings entwickeln sich auch Vorurteile immer wieder bzw werden sie weniger oder unspezifischer. Ich hab das oft dass ich denke "eine Person die so drauf ist, oder so redet oder so handelt ist immer [irgendwas Positives oder Negatives]" und kaum sag ich das begegne ich Tage später dem genauen Widerspruch dazu und ärger mich über meinen jetzt nicht mehr löschbaren Post.

Es gibt halt auch Leute die unglaublich "assi" reden oder auf krampfhaft auf hart tun, aber nette Personen sind. Und es sehr viele die nett reden, gebildet sind und Arschlochcharakter haben. Das Einzige was gut zum Bewerten ist sind konkrete Aussagen oder Handlungen, aber die erlebt man nur wenn man sich längere Zeit im Umfeld einer Person aufhält. Und auch da muss man aufpassen, weils häufig Missverständnisse gibt. Sicher ists nur dann wenn sich etwas häuft und sich Aussagen gegenseitig ergänzen. Dann erst weiß man ob jemand cool ist oder kacke. Ist unpraktisch ist aber leider so.

Ansonsten das was vorher gesagt wurde falls einer Angst vor anderen hat auf die spezifische Situation achten. Unabhängig davon welcher Gruppe jemand angehört wird er wohl eher zum Problem werden wenn er betrunken und laut ist als einer der normal mit Kumpels redet. Wobei auch Betrunkene meist eher nervig denn gefährlich sind.


melden

Behandelt ihr alle Menschen gleich, unabhängig von Herkunft & Religion?

07.03.2018 um 09:34
Mahatma schrieb am 17.06.2017:Gibt es auch Kulturkreise, Völker denen ihr skeptisch begegnet? Darf man überhaupt andere Völker oder Ethnien nicht mögen? Ich rede nicht von hassen oder dagegen sein usw. Sondern einfach nur das man sagt: "die Menschen aus ..... sind mir irgendwie nicht sympathisch".
Mal kurz aus dem Keller geholt:

Was war der Lehrer, der mir schlechte Noten gab? Deutscher!
Was war der Chef, der mich gefeuert hat? Deutscher!
Was war die Frau, die mich betrogen hat? Deutsche!
Was war der Gebrauchtwagenhändler, der mir Schrott angedreht hat? Deutscher!
Was war der Klempner, der meinen Keller überflutet hat? Deutscher!
Was war der Vermieter, der mich auf die Strasse gesetzt hat? Deutscher!
Was war der Polizist, der mich verprügelt hat? Deutscher!
Was war der Hundehalter, der seinen Köter vor meine Tür kacken liess? Deutscher!
Was war der Behördenangestellte, der meinen Antrag ablehnte? Deutscher!

Na, wenn ich jetzt nicht genügend Gründe habe, Probleme mit der Gruppe der Deutschen zu haben, ja, sie sogar abgrundtief zu hassen, dann weiss ich auch nicht. Was sollen sie mir denn noch antun, diese Deutschen?


melden
BossMeng
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Behandelt ihr alle Menschen gleich, unabhängig von Herkunft & Religion?

07.03.2018 um 09:47
Mahatma schrieb am 17.06.2017:Wie sehr beeinflusst euch die Herkunft oder Religion anderer Menschen im Umgang mit Ihnen?
Nein. Voreingenommenheit bringt nichts.
Jemanden misstrauen, weil er z.B Türke ist?

Das innere zählt doch!

Religion etc ist vlt eine Spaltung aberbkein Abneigungsgrund


melden

Behandelt ihr alle Menschen gleich, unabhängig von Herkunft & Religion?

07.03.2018 um 09:50
Obwohl ich mich als Glaubensfrei bezeichne, gehören durchaus Angehörige verschiedenen Religionsgemeinschaften zu meinem Freundes- und Bekanntenkreis. Ich kann den Christen unter ihnen nicht die Verbrechen des Kolonialismus vorwerfen, den Muslimen unter ihnen nicht den IS, den Juden unter ihnen nicht die Bombardierungen Gazas und den Ungläubigen nicht die Verbrechen Stalins, Hitlers oder Maos.


melden

Behandelt ihr alle Menschen gleich, unabhängig von Herkunft & Religion?

09.03.2018 um 21:59
Ich behandel nicht alle gleich.
Es kommt immer darauf an mit welchen Eigenschaften ich einer Person begegne.
Als Beispiel sprach ich bei einem aus dem Osmanischen Raum kommenden Paar nicht die Frau an, sondern den Mann. Ist eine Gepflogenheit die dort als üblich erscheint.
Selbiges gilt beim essen. Wenn ich eingeladen wurde informiere ich mich über die Sitten um durch die Wertschätzung von Traditionen einen bleibenden, guten Eindruck zu hinterlassen.

Aber das ist nur meine Einstellung, mir sind Menschen auf diese Weise einfach leichter handzuhaben. Ansonsten interessiert mich nichts an ihrer Herkunft oder äußerlichkeiten.


melden
Anzeige

Behandelt ihr alle Menschen gleich, unabhängig von Herkunft & Religion?

09.03.2018 um 22:31
Interessiert mich einfach nicht genug, als dass ich die deshalb anders behandeln würde.
Tatsächlich habe ich auch noch nie erlebt, dass ich zb bei einem Moslem irgendwie anders sein sollte für einen entspannten Kontakt.
Witze über Homosexualität, Religion, Normale (immer gerne) :D, Tod, Selbstmord, ich mach eigentlich vor nichts halt, erst recht nicht, wenn ich selbst betroffen bin.

Vielleicht sind in meinem Umfeld auch einfach nur die Richtigen. :D

Wenn jemand eher steif und griesgrämig wirkt, meide ich ihn generell, egal wer oder was.
Sowas sieht man ja auch auf den ersten Blick, wenn einer nen Stock im Arsch hat. :P
Da nützt auch die Religion oder Herkunft nichts.


melden
443 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt