Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ist man wirklich des Glückes eigener Schmied?

121 Beiträge, Schlüsselwörter: Leben, Angst, Mensch, Zukunft, Depression

Ist man wirklich des Glückes eigener Schmied?

18.10.2017 um 21:06
Kleines25 schrieb:Das ist definitiv Honig ums Maul schmieren. Es ist lieb und nett gemeint, das sicherlich, dennoch völlig lapidar.
Wieso ist es lapidar, wenn jemand einer Person eine Praktikumsstelle anbietet? Ich empfinde es im Gegenteil als eine praktische Hilfestellung für jemand, der sich unsicher fühlt.


melden
Anzeige

Ist man wirklich des Glückes eigener Schmied?

18.10.2017 um 21:09
@gruselich
Das ist dein Blickwinkel =) tröstend hört es sich alle mal an. Es suggeriert etwas- aber mehr auch nicht.

Ich bin grad eher so wütend auf das Mobbing, das sie hinter sich hat. Schrecklich sowas..


melden

Ist man wirklich des Glückes eigener Schmied?

18.10.2017 um 21:16
Ich habe vollstes Verständnis für Orientierungslosigkeit, v.a. wenn man auf eine dysfunktionale Familiengeschichte/Sozialisation auf-/runterschauen kann, weil ich mich selber damit identifiziere..vollste Empathie für die TE.
Dennoch ich sehe KEINEN Funken Bescheidenheit bzw. rationalen Intellekt.

Sie will keine Ausbildung machen. Sie träumt von Schauspielerei, sie träumt davon in einen Job aufgrund von - ja was? reinzukommen um dann Ihr Können zu beweisen. Für mich ist das infantil und ja - wirklich traumtänzerisch. Und das kommt von mir - die selber traumtänzelt..aber auf der Erde.

& das geerdet sein/werden habe ich mir hart erkämpft - das ALS Träumerin.


melden

Ist man wirklich des Glückes eigener Schmied?

19.10.2017 um 11:30
Dummerweise wird man nicht vorher gefragt, in welche Welt man hinein geboren werden will - und ob überhaupt.
Aber wenn ich schon mal da bin, ungefragt, dann will ich auch sehen, was ich aus meinem Leben machen kann.

Jeder kriegt bei seiner Geburt eine Box voller LEGO geschenkt, sagt meine philosophische Irin. Welche Steine es sind, ob man aus den Steinen überhaupt irgendwas bauen kann, liegt nicht an uns. Aber wenn wir etwas daraus bauen können und wollen, dann liegt es an uns, was wir daraus machen.


melden

Ist man wirklich des Glückes eigener Schmied?

19.10.2017 um 22:59
Ich denke, in manchen Bereichen kann man für sich selbst Sorgen. Z.B., dass man einen Schulabschluss und eine Ausbildung oder ein Studium macht, was einen gut versorgt. Sorry, ich möchte dir nicht zu nahe treten, aber deine Berufswünsche sind etwas "kindlich". Gerade die Schauspielerei. Bist du denn in einer Laiengruppe? Schon mal in der Richtung was gemacht? Was ist da der Antrieb? Gerade in Deutschland hast du mit einer guten, soliden Berufsausbildung wirklich gute Startchancen.


melden
Homicide
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist man wirklich des Glückes eigener Schmied?

19.10.2017 um 23:06
Prinzipiell ja, denn man kann definitiv sagen dass jemand, der nicht an seiner Karriere schmiedet (also lernt und sich Wissen aneignet), später zu den Verlierern gehören wird und dann rumjammert und mehr Verteilung und Grundeinkommen fordern wird. Wenn er anständig gelernt hätte und einen Teil seiner Zeit zur Wissensaneignung geopfert hätte, dann stünden seine Chancen um Längen besser und er würde wohl nicht die erbärmlichen Linken wählen.
Also beantworte ich die Frage (vorerst pauschal) mit Ja.


melden

Ist man wirklich des Glückes eigener Schmied?

20.10.2017 um 09:20
Homicide schrieb:Wenn er anständig gelernt hätte und einen Teil seiner Zeit zur Wissensaneignung geopfert hätte, dann stünden seine Chancen um Längen besser und er würde wohl nicht die erbärmlichen Linken wählen.
Und ich dachte immer, sich abgehängt fühlende Modernisierungs- und Globalisierungsverlierer würden AfD wählen.


melden

Ist man wirklich des Glückes eigener Schmied?

22.10.2017 um 22:08
Ich habe es schon oft erlebt, dass man nicht immer alles selber entscheiden kann.
Du entscheidest dich dafür, Glück zu haben?

Dann geh mal in die Lotterie und schwör auf dein Glück und rede dir ruhig immer wieder positiv zu... - und guck, was passiert!

Mir gehen Menschen auf die Nerven, die anderen Menschen sagen, sie wären Schuld an deren pikären Lage, aber dass man offensichtlich sich seine Lage nicht selber aussucht, erkennt offenbar nicht jeder.
Blind für das offensichtliche.

Zumal es dreist ist, ihnen Nichtstun vorzuwerfen.
Was wissen die denn schon?
Dass man irgendwann mal jammert, ist doch klar.
Weil einem alles mal zu viel wird und es einen verzweifeln lässt.
Und dann auch noch Schuld geben.

Das Leben ist eine ganz große Scheiße.
Entweder hat man Glück, oder man hat es eben nicht.

So viel mal zu meiner Einleitung.



Imlerith schrieb am 18.10.2017:Ich bin 22 Jahre alt, weiblich und habe eine besch*ssene Jugend gehabt. Von der ersten Klasse an war ich irgend wie immer das Mobbingopfer. In all den Jahren habe ich gelernt dass viele Menschen einfach nur sch*sse sind und nicht alles immer so wundertoll läuft!
Und das wird nicht besser.
Lerne die Menschen kennen, denn niemand schaut über den Tellerrand.
Ich würde dir gerne sagen, dass die Menschen reifer und besser werden, aber das ist nicht der Fall.
Imlerith schrieb am 18.10.2017:Jedenfalls habe ich ja jetzt die Idee, dass ich mich da halt als ausbildungssuchend melde, dann noch Kindergeld dadurch erhalte und meine Eltern mich besser unterstützen können und ich im zeichnerischen Bereich vorankomme. Also ich selbst zeichne digital sehr gern und will am liebsten in irgend einem Studio arbeiten als Concept-Artist oder so. Spielebranche.
Das halte ich für eine gute Idee.
Mit vorhandenem Talent und einem Willen wird es möglich sein.

Zu deinen Panikattacken:
Ich habe das Gefühl, dass dein bisheriger Lebensstandard dich gefordert hat.
Wenn deine Familie Witze macht darüber, dass du dir Hilfe im Krankenhaus suchst, fühlst du dich nicht gerade unter die Arme gegriffen.
Als Mobbingopfer kann dich das ganz schön belasten, denn es gibt dir das Gefühl, von der eigenen Familie nicht ernst genommen zu werden.

Wenn es mit dem Mann gut läuft, erklärt sich das so, wenn es dadurch weniger wird.

Auf der anderen Seite ist er ein Bekannter, einer, der auch mal weg sein kann/könnte, weshalb du nicht aufhören solltest, deine Vergangenheit, die dich immer noch stark belastet, aufzuarbeiten.

Wenn die KH nichts finden konnten, dann kann es daran liegen, dass du wahrscheinlich nicht ganz offen warst.
Was nicht schlimm ist, immerhin sitzt man da und öffnet fremden Personen seine Seele, das erfordert das Vertrauen, dass du nur sehr gering besitzt.
Aber ich kann mich auch irren, das ist nur eine Vermutung von mir.

Klar, du kannst an dir arbeiten, aber der Erfolg hängt nicht nur von dir ab.
Wenn die Therapie und auch der Therapeut nicht die richtigen sind, kann es auch mal ganz schön schief gehen.
Wieder etwas, wo du Glück haben musst.
Wenn deine Familie dir nicht gut tut, darfst du auch ruhig Abstand nehmen.
Immerhin ist es wichtig, dass du dich besser fühlst.


 
Imlerith schrieb am 18.10.2017:Ich habe seit Gestern sogar so miese Gedanken dass ich so emotionslos bin und wenn ich nicht da wäre hätte ich auch keine Probleme. So auf deutsch gesagt nicht mehr da sein. Ihr versteht wie ich das meine? Ich will das ja nicht, aber diese Gedanken tauchen einfach auf zum Abend hin. ist es einfach nur weil ich in so einem Tief bin? Liegt es denn sehr an mir wie es von nun an weitergeht? Ich habe einfach angst dass nichts mehr so wird wie ich es möchte. Dass ich nie meine Ziele erreiche weil ich jetzt schon 22 bin und nicht mal einen Abschluss habe. Und ja ich will ihn einfach nicht machen. Ich möchte direkt arbeiten und einfach in die Branche hinein und so zeigen, was ich kann! Doch ich habe angst dass einfach nichts klappt, dass man mir solche Steine in den Weg legt nur weil ich bis jetzt nie etwas erreicht habe. Zumindest beruflich so richtig halt. :(
Zukunftsängste sind absolut normal, da deine Sicht sich negativisiert.
Daher ist es wichtig, dir selbst mal zu sagen, was dir gut tut und was nicht.
Je mehr du auf dich achtest, desto positiver wird deine Sicht.
Auch würde ich dir raten, welche Prioritäten du dir setzt.
Wenn dich alles stresst, ist dir alles zu viel.
Also sorge Schritt für Schritt dafür, dass es kleiner wird.

Und baller alle Hoffnung nicht auf einen Kerl.
Er darf nicht der einzige Lichtblick sein.
Sei dein eigenes Licht.
Und fang erst mal damit an, das zu vermeiden, was dir nicht gut tut.


melden
Homicide
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist man wirklich des Glückes eigener Schmied?

22.10.2017 um 22:45
Doors schrieb:Und ich dachte immer, sich abgehängt fühlende Modernisierungs- und Globalisierungsverlierer würden AfD wählen.
Ich bekomme da irgendwie ständig einen anderen Eindruck, wenn ich mir die Gestalten anschaue die gegen TTIP, Freihandel, Gentechnik, freie Kapitalströme, usw demonstrieren.
Also entweder muss ich mein Bild über den AfD Wähler revidieren (wahlweise natürlich auch du) oder es gibt große Übereinstimmungen zwischen den Abgehängten auf der Linken und Rechten Seite des Parteispektrums


melden

Ist man wirklich des Glückes eigener Schmied?

23.10.2017 um 06:22
Der Spruch ist alt und so ist er auch gedacht. Der Schmied bedeutet nicht mehr als harte Arbeit. Es stimmt zwar man kann bestimmt viel erreichen, was aber falsch ist, dies als Glück zu bezeichnen.


melden

Ist man wirklich des Glückes eigener Schmied?

23.10.2017 um 07:26
Das schicksal bestimmt einen, so hab ich den eindruck


melden

Ist man wirklich des Glückes eigener Schmied?

23.10.2017 um 10:37
@taren
Die Bedeutung des Spruches ist wohl jedermann bekannt. Aber auch der Schmied kann nichts schmieden, wenn er nicht Material und Werkzeuge hat. Die Sprüche kommen meistens von Leuten, die sowohl das eine als auch das andere haben; zumindest so viel, um das erste Stück schaffen zu können.

Will sagen: Ein paar Grundvoraussetzungen müssen schon da sein, damit man überhaupt die Möglichkeit hat, an seinem Glück zu arbeiten. Und die sind nunmal nicht immer gleich.

Diese Grundvoraussetzungen sind von Außenstehenden nicht immer so gut zu überschauen, dass sie sich erdreisten können, den Betreffenden als Jammerlappen hinzustellen, der nur keine Lust hat, an seinen Lebensumständen zu arbeiten. So kann ein Schüler, dessen Eltern sich keinen Ausflug leisten können, der aber viele Freunde hat, glücklicher sein als ein reicher Schüler, der von allen gemobbt wird.

Eine wichtige Grundvoraussetzung ist die Aussicht auf Besserung. Der Betroffene muss selbst sehen (können), dass sich etwas verbessern kann, und am besten ist es natürlich, wenn er selber etwas dafür tun kann. Allerdings muss das dann auch realistisch sein. Ob das die Außenstehenden, die den Betreffenden nach dem Motto "selber schuld" verurteilen, so viel besser wissen, möchte ich bezweifeln. Die wirklichen Probleme hat schließlich der Betreffende.


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist man wirklich des Glückes eigener Schmied?

23.10.2017 um 11:15
Der Spruch jeder ist seines Glückes eigener Schmied ist total sinnbefreit. Glück ist schon per Definition etwas das man nicht beeinflussen kann sonst ist es kein Glück mehr. Es ist zB kein Glück mit den Händen am Lenkrad am Gegenverkehr vorbei zu kommen. Glück wäre ohne Hände am Lenkrad am Gegenverkehr vorbei zu kommen.

Das Schicksal lässt such nur bedingt beeinflussen und auch nur mit den Umständen die einem zur verfügung stehen. Das hat dann alles nichts mehr mit Glück zu tun sondern mit Beeinflussung. Und Gkück und Pech können einem dabei begegnen. 

Weil der Spruch alt ist sollte man sich einmal Gedanken machen an was die Leute von damals so geglaubt haben. Sie wussten es einfach nicht besser.


melden

Ist man wirklich des Glückes eigener Schmied?

23.10.2017 um 11:27
@wichtelprinz
Doch. Du deutest den Spruch nur falsch.
Dagegen behauptet der Volksmund eine mindestens teilweise Verantwortung des Einzelnen für die Erlangung von Lebensglück in dem Ausspruch: „Jeder ist seines Glückes Schmied“. Demnach hängt die Fähigkeit, in einer gegebenen Situation glücklich zu sein, außer von äußeren Umständen auch von eigenen Einstellungen und Bemühungen ab.
Wikipedia: Glück

Ich bin ebenso der Meinung, dass man sein Glück - in gewissem Maße - selbst beeinflussen kann. Indem man die richtigen Entscheidungen trifft, sein Leben in Bahnen lenkt, die einen zufriedener werden lassen.

Dass ich nackt geboren werde, kann ich nicht beeinflussen. Aber in welchem Gewand ich sterbe bzw. beerdigt werde - das schon.


melden

Ist man wirklich des Glückes eigener Schmied?

23.10.2017 um 11:28
Des Glückes eigener Schmied sein heißt für mich soviel wie:

Wenn du etwas willst, dann hol es dir.
Kannst du es dir nicht holen, dann sei zufrieden mit dem was du hast.


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist man wirklich des Glückes eigener Schmied?

23.10.2017 um 11:40
@Kältezeit
Jojo erzähl das mit der Einstellung mal einem Kind in Somalia. 

Das ganze Funktioniert nur mit guten Voraussetzungen. 
Und als der Spruch erfunden wurde glaubte man noch daran das Glück und Pech Gottgewollt sind.
Und nur weils der Volksmund behauptet muss es nicht zutreffen.


melden

Ist man wirklich des Glückes eigener Schmied?

23.10.2017 um 12:54
Auf jeden Fall! Wer sonst?

Die einen sagen, ich bin ein Produkt meiner Gesellschaft.
Die anderen sagen, ich kann selber zu dem werden der ich sein will.

Das erste vermittelt keine Sicherheit, Verantwortung, und gibt Schuldzuweisungen.
Das zweite nimmt sein Leben selbst in der Hand.

Und die Voraussetzungen sind scheiß egal. Egal, ob dir ein Bein fehlt, du beide Elternteile verloren hast oder du Arm wie sonst etwas bist. Am Ende zählt nur, dass man etwas gemacht hat. Am Ende zählen keine Ausreden und Schuldzuweisungen.

Es gibt genug Beispiele, wo jemand mit schlechten Voraussetzungen zu etwas gebracht hat.
Und umgekehrt jemand mit den besten Voraussetzungen, (Eltern reich, Gute Bildung etc.) abgestürzt ist.


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist man wirklich des Glückes eigener Schmied?

23.10.2017 um 13:12
Samsaraa schrieb:Und die Voraussetzungen sind scheiß egal
Natürlich sind die Voraussetzungen um Glück haben zu können nicht scheiss egal sondern unabhängig davon.
Das Wort „Glück“ kommt von mittelniederdeutsch gelucke/lucke (ab 12. Jahrhundert) bzw. mittelhochdeutsch gelücke/lücke. Es bedeutete „Art, wie etwas endet/gut ausgeht“. Glück war demnach der günstige Ausgang eines Ereignisses. Voraussetzung für den „Beglückten“ waren weder ein bestimmtes Talent noch auch nur eigenes Zutun.
Wikipedia: Glück


melden

Ist man wirklich des Glückes eigener Schmied?

23.10.2017 um 13:29
@wichtelprinz
Ja, entscheidend ist nur der Ausgang.

Entscheidung fällen.
Ausdauer und Disziplin. Seine Entscheidung Konsequent verfolgen.
Ausgang.

Dazu brauchst du kein Kapital, keine Auto, nichts.

Nur deine Entscheidung und dein Willen.

So sehe ich das.

Wenn du was machen willst, dann findest du Wege. Nur der kein Bock hat, findet Gründe. Der andere findet immer einen Weg.


melden
Anzeige
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist man wirklich des Glückes eigener Schmied?

23.10.2017 um 13:54
@Samsaraa
Jo und dann hat man Glück oder Pech. So manchem der mit Fleiss und Wille zu was kam, kam auch ein Unglück dazwischen. 

Aber versuch mal mit Willen in einem Glückspiel zu gewinnen.

Wer nichts wagt der Gewinnt nichts ist was anderes als zu behaupten Glück beeinflussen zu können oder es gar erzwingen zu können.


melden
182 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden