Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Ist man wirklich des Glückes eigener Schmied?

121 Beiträge, Schlüsselwörter: Leben, Angst, Mensch, Zukunft, Depression
Samsaraa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist man wirklich des Glückes eigener Schmied?

23.10.2017 um 16:29
wichtelprinz schrieb:Hat es mit Glück zu tun eine gute Beziehung mit seinem Partner zu haben oder eher damit wie man sich benimmt in einer Partnerschaft?
Wie man sich benimmt. Wie man sich benimmt kann man steuern.
wichtelprinz schrieb:Doch beteutete es, Sicherheit und zu meinen alles unter kontrolle zu haben ist bloss die Illusion und genau so Leute trifft das Schicksal am härtesten wenns mal zuschlägt.
Ja, aber jede Minute sich auf ein Schicksalsschlag vorzubereiten und jeden Tag zu denken, jetzt trifft es mich. Genau jetzt. Ich kann da nichts machen. Deswegen mache ich alles andere auch nicht.
Denkst du das ist der richtige Weg?

Ich denke, wenn man sich erstmal über seine eigene Vergänglichkeit im Klaren ist, und diese ab und zu sich mal ins Gedächtnis ruft, und sich selber sagt, dass man eigentlich nicht so wichtig ist in diesem Universum. Dann kann man getrost auch etwas Demütig sein, Dankbar und nicht alles als Sicher nehmen.

Den so ist das Leben AUCH! Aber nicht ausschließlich. Wie immer ist der Mittelweg der richtige.
wichtelprinz schrieb:Nur ein Narr würde behaupten er wüsste schon wie es ihn trifft.
Ach, das kann man schon auf langer Sicht beeinflussen.
TunFaire schrieb:Du kannst dich im Rahmen des dir möglichen frei entscheiden.Aber es stehen dir 'nur' eine Begrenzte Anzahl Möglichkeiten zur Verfügung. Einschränkungen sind:Was ist dein Elternhaus (in D oder in Nigeria, hattest du die Möglichkeit in die Schule zu gehen, etc.)welche Stärken Schwächen wurden dir mitgegeben - eher Intelligenz, eher handwerkliches Geschick, geistige Behinderung?Dein soziales Umfeldetc. pp.Manches davon verhindert dass du dich frei entfalten kannst, manches erschwert es dir, manches hilft da ungemein.Es hat nicht jeder die gleichen Chancen. Ob man die Chancen, die einem zur Verfügung stehen nutzt, dass ist dann wieder Sache des Einzelnen
Ja, das schreib ich auch bereits :) Aber wirklich Entscheidend ist halt die Handlung bzw. die Entscheidung nicht welche Mitteln du hast oder eben nicht hast. Dazu gehört aber ein Impuls wie @Peisithanatos schrieb. Den Impuls kann ich entweder selber herbeiführen. Ich denke jeder hat diesen Impuls in sich. Das ihn sagt.
"komm jetzt mach mal was. Ändere dein Leben." "Du musst das und das machen". Entweder wird er überhört, auf die lange Bank geschoben oder eben angegangen. Und das ist immer eine freie Entscheidung, wie man auf diesen Impuls reagiert.

Entweder man macht es, oder eben nicht.
Peisithanatos schrieb:Das Gefühl von Freiheit ist illusionär.
Die Freiheit, nicht Abhängig zu sein, sondern zu entdecken dass man im Rahmen seiner Möglichkeiten und neu erschaffenen Möglichkeiten, das zu tun was man sich vorgenommen hat ist unbeschreibar :)
Es ist wirklich "Befreiung"! Befreiung von seinen Glaubenssätzen, Ausreden, Faulheit.


melden
TunFaire
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist man wirklich des Glückes eigener Schmied?

23.10.2017 um 16:37
Samsaraa schrieb:Ja, das schreib ich auch bereits :) Aber wirklich Entscheidend ist halt die Handlung bzw. die Entscheidung nicht welche Mitteln du hast oder eben nicht hast. Dazu gehört aber ein Impuls wie @Peisithanatos schrieb. Den Impuls kann ich entweder selber herbeiführen. Ich denke jeder hat diesen Impuls in sich. Das ihn sagt. "komm jetzt mach mal was. Ändere dein Leben." "Du musst das und das machen". Entweder wird er überhört, auf die lange Bank geschoben oder eben angegangen. Und das ist immer eine freie Entscheidung, wie man auf diesen Impuls reagiert.Entweder man macht es, oder eben nicht.
Eine bedingte Zustimmung. Auch Tatendrang, Aktivität ist nicht ausschließlich dein freier Wille. Das hängt zum Beispiel auch von deiner Erziehung ab. Hast du gelernt selbst Entscheidungen zu treffen, oder wurdest du jedes Mal zusammengstaucht und musstest Mama/Papa/etc. fragen. Bist du Selbstbewusst oder eher nicht, da bekommt man erstmal was in die Wiege gelegt, das kann man aber lernen.

Etc. pp.

Ich denke wir sind nahe beieinander.


melden
Samsaraa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist man wirklich des Glückes eigener Schmied?

23.10.2017 um 16:41
@TunFaire
Ja, das stimmt. Das kann man lernen.

Wirklich selbstbewusst sind die, die wirklich auf sich selbst allein gestellt waren, und die Situation gemeistert haben.


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist man wirklich des Glückes eigener Schmied?

23.10.2017 um 16:54
Samsaraa schrieb:Wie man sich benimmt. Wie man sich benimmt kann man steuern.
und was hat jetzt das mit Glück zu tun?
Samsaraa schrieb:Ja, aber jede Minute sich auf ein Schicksalsschlag vorzubereiten und jeden Tag zu denken, jetzt trifft es mich. Genau jetzt. Ich kann da nichts machen. Deswegen mache ich alles andere auch nicht.
Denkst du das ist der richtige Weg?
nein habe ich nicht behauptet. Was ich sage ist, Kontrolle und das Schicksal in der Hand zu haben glauben ist Illusion. Was Du daraus machst ist natürlich Dir überlassen. Es wieder kontrollieren zu wollen kann ja nicht mein Vorschlag gewesen sein wenn Du verstanden hast was ich sage.
Samsaraa schrieb:Ach, das kann man schon auf langer Sicht beeinflussen.
schön glaub ich zwar nicht und keinem , aber wenn mans beeinflussen kann wie von Dir behauptet stellt sich wieder die Frage, was hat das noch mit Glück zu tun?
Samsaraa schrieb:Die Freiheit, nicht Abhängig zu sein, sondern zu entdecken dass man im Rahmen seiner Möglichkeiten und neu erschaffenen Möglichkeiten, das zu tun was man sich vorgenommen hat ist unbeschreibar
Das schüttet höchstens Hormone aus welche ein Glücksgefühl hervorrufen und man weisst Heute, dass wenn diese Hormone über mehrere Jahre dem Hirn zugemutet werden verdummt man.


melden
Samsaraa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist man wirklich des Glückes eigener Schmied?

23.10.2017 um 17:06
wichtelprinz schrieb:und was hat jetzt das mit Glück zu tun?
Bist du nicht "glücklich", wenn deine Beziehung läuft?
wichtelprinz schrieb:Das schüttet höchstens Hormone aus welche ein Glücksgefühl hervorrufen und man weisst Heute, dass wenn diese Hormone über mehrere Jahre dem Hirn zugemutet werden verdummt man.
:D
wichtelprinz schrieb:nein habe ich nicht behauptet. Was ich sage ist, Kontrolle und das Schicksal in der Hand zu haben glauben ist Illusion. Was Du daraus machst ist natürlich Dir überlassen. Es wieder kontrollieren zu wollen kann ja nicht mein Vorschlag gewesen sein wenn Du verstanden hast was ich sage.
Keiner sagt, dass man sein Schicksal in der Hand hat. Man hat es nicht. Schicksäle passieren so, ohne Eigenwirkung.

Aber auf alles sein "Schicksal" zu sehen, ist dumm. Für mich ist das eine Schuldzuweisung und wieder eine Ausrede, eben nichts zu machen und sich in Selbstmitleid zu suhlen.  ;-)
wichtelprinz schrieb:was hat das noch mit Glück zu tun?
Wir haben doch ausgemacht, das Glück eben viel mit der Einstellung zu tun hat.


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist man wirklich des Glückes eigener Schmied?

23.10.2017 um 17:29
Samsaraa schrieb:Bist du nicht "glücklich", wenn deine Beziehung läuft?
Glück und Glücklich sind zwei verschiedene Dinge, schon aufgefallen? Ich frage Dich nochmals, hat es mit Glück zu tun wenn Du eine gute Partnerschaft hast?
Samsaraa schrieb: Schicksäle passieren so, ohne Eigenwirkung.
Genau Unglück passiert einfach so, da sind wir schon mal ein grosses Stück näher. 
Samsaraa schrieb:Aber auf alles sein "Schicksal" zu sehen, ist dumm. Für mich ist das eine Schuldzuweisung und wieder eine Ausrede, eben nichts zu machen und sich in Selbstmitleid zu suhlen.
Behauptet auch keiner... Du bist die ganze Zeit bei Dingen die man beeinflussen kann. Glück gehört nicht dazu, auch wenns der Volksmund behauptet.
Samsaraa schrieb:Wir haben doch ausgemacht, das Glück eben viel mit der Einstellung zu tun hat.
nö haben wir nicht. Einstellung ist sowieso ober billig. Mit "Du hast einfach die falsche Einstellung" lässt sich bei anderen alles erklären indem man rein gar nichts sagt. Es gibt auch Medikamente für die Einstellung oder für Glücksgefühle. Ist das Glück die zu nehmen?


melden
Zugzwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist man wirklich des Glückes eigener Schmied?

23.10.2017 um 17:41
wichtelprinz schrieb:Persönliche Glücksdefinitionen bringen wohl nichts.
Glück als Zustand ist nicht haltbar und somit zugleich der Schmied des eigenen Unglücks. ;)
Jein. Wenn ich das Zitat auf mich anwende...
Hier würde ich meine persönliche Wohlfühl-Lunch nennen. All die marteriellen Dinge die ich angesammelt habe... Hier habe ich das »Glück« 😄, dass ich einen marterialistischen Charakter habe. Ein Beispiel ist das Longboard. Auch wenn ich ein wackliger Verkehrsteilnehmer damit bin, muss ich mich damit nach draußen begeben. Frische Luft, Bewegung, etwas für die Kondition und man denkt gewöhnlich nicht über einen miesen Arbeitstag oder sonstige Probleme nach. Man ist im Hier und Jetzt unterwegs. Auch habe ich das Glück, dass ich z.B. Schicksalsschläge oder Trennungen schnell verarbeite. Wie groß der Anteil daran hat, dass ich mich schon als Jugendlicher mit asiatischer und abendländischer beschäftigt habe (quasi Lebenshilfe) kann ich nicht sagen. Auch stelle ich bei mir fest, viele Lebensfragen die andere Menschen beschäftigen berühren mich gar nicht (Beispiel: Was passiert nach dem Tod). Ob Glück beständig ist oder nicht, wird für mich nur zur Frage, wenn dies ein anderer thematisiert. Wenn in meinem Leben etwas schief gelaufen war, versuche ich die Ursache zu ermitteln und für die Zukunft Misserfolge dieser Art zu vermeiden. Mal klappt es, mal nicht.
Was und wie alles determiniert ist, frage ich mich auch nicht ernsthaft, obwohl ich zu dem Thema ein Buch von Philipp Hübl habe. Auch muss man hier vorsichtig sein nicht evtl. falsche Schlussfolgerungen für das eigene Leben zu ziehen. Ein Mensch der z.B. depressiv ist, kann den Determinismus fälschlich interpretieren, in der Psychologie würde man dies dann Abwehrreaktion oder Verdrängung nennen.
Das wichtigste Gut im Leben, was uns Glück verheißt, ist ein »gesunder Geist«. Die Psyche sollte so gut wie möglich gepflegt werden.


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist man wirklich des Glückes eigener Schmied?

23.10.2017 um 17:48
Zugzwang schrieb: Auch muss man hier vorsichtig sein nicht evtl. falsche Schlussfolgerungen für das eigene Leben zu ziehen. Ein Mensch der z.B. depressiv ist, kann den Determinismus fälschlich interpretieren, in der Psychologie würde man dies dann Abwehrreaktion oder Verdrängung nennen.
Einen depressiven Menschen können aber auch solch "Weisheiten" wie "Du bist Deines Glückes eigener Schmied" ganz schön nach Unten ziehen. 
Allgemein hat der Spruch wohl nur und wenn für einem selbst eine "positive" Bedeutung. Als allg. Weisheit würde ich ihn schon gar nicht betrachten

hier mal ein paar Gedanken dazu:
Was ist mit Hans und Sophie Scholl? In der Fassung von Goethes Beherzigung wird diese Hoffnung in den Kontext einer beliebigen Götterwelt versetzt und zu einem Ansporn, mutig aufzutreten. Der Gedichtauszug war im Elternhaus von Hans und Sophie Scholl an der Wand zu lesen: "Nimmer sich beugen, kräftig sich zeigen, rufet die Arme der Götter herbei." Die beiden jungen Widerständler hatten den Nationalsozialismus in seinen Anfängen begrüßt. Als sie ihn besser durchschauten und sich mutig widersetzten, kamen ihnen keine Götter zur Hilfe. Die Nationalsozialisten waren mächtiger. Es ist denkbar, dass einer von ihnen Sophie Verschonung gegen Denunziation anbot, und, als sie dies ablehnte, sagte: "Jeder ist seines Glückes Schmied". Waren die Scholls ihres Glückes Schmied? Sie haben sich einer Situation gestellt, die sie nicht herbei gesehnt hatten, die sie aber auch nicht verhindern konnten. Ihr Unglück haben ihnen andere geschmiedet. Verhaftet wurden sie eindeutig Opfer und wussten das. Zugleich haben sie - vorher wie nachher – bewusst und selbstbewusst verantwortet, was sie taten. Die Kraft dazu gab ihnen ein Glaube, für den es nicht wichtig war, ob wirklich ein Gott oder Götter in der Not zur Rettung eilen würden. Glück hatten sie nicht und konnten es sich auch nicht schmieden. Aber bewundernswert tapfer haben sie getan, was sie für richtig hielten.
http://www.deutschlandfunkkultur.de/falsche-volksweisheit-ist-jeder-seines-glueckes-schmied.1005.de.html?dram:article_id...


melden
Samsaraa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist man wirklich des Glückes eigener Schmied?

23.10.2017 um 17:48
@wichtelprinz
Ja, ich weiß was du meinst. Aber über nicht veränderbare Dinge will ich nicht sprechen, weil sinnlos.

Das Leben ist nicht auf Glück aufgebaut. Glück kann man nicht steuern. Also das Glück wie DU ihn verstehst.

Ersetzt einfach den Threadtittel durch "Zufriedenheit" oder "Leben". dann haben wir es.
Und man IST des "Lebens eigener Schmied". Jo, meine Meinung kurzgefasst. Ich hab auch keine Zeit mehr :D
Ciao. :-)


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist man wirklich des Glückes eigener Schmied?

23.10.2017 um 17:50
Samsaraa schrieb:Ersetzt einfach den Threadtittel durch "Zufriedenheit"
was ist das jetzt für ein Vorschlag in einem Thread der sich genau mit der Sinnhaftigkeit dieser Volksweisheit àls Redewendung befasst?


melden
Samsaraa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist man wirklich des Glückes eigener Schmied?

23.10.2017 um 17:52
@wichtelprinz
Lies doch einfach den Eigengspost. Es geht nicht um den Satz an sich. Oder den Begriff "Glück".
Es geht um eine Frau, die kein Antrieb hat und sich fragt, ob man wirklich für sein Leben verantwortlich ist.

Mir ist die Sinnhaftigkeit der Volksweisheit so was von scheiß egal. Ich versuche hier um das Thema zu diskutieren und nicht was genau jetzt der Begriff Glück ist und was nicht.


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist man wirklich des Glückes eigener Schmied?

23.10.2017 um 17:57
@Samsaraa
aber das ists doch! Genau solche sinnlosen Weisheiten ziehen die Menschen nach unten. Weil ein Grossteil, dem es gerade gut geht und nicht vom Schicksal geplagt werden diese Weisheit einfach abnicken. Und die, die Unten sind kommen sich noch mieser vor, weil die Leute behaupten sie können Dinge beeinflussen die sie aber gar nicht beeinflussen  können sondern einfach nur Glück gehabt haben.


melden
Samsaraa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist man wirklich des Glückes eigener Schmied?

23.10.2017 um 17:58
@wichtelprinz
ahh das ist schwarz weiß denken.


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist man wirklich des Glückes eigener Schmied?

23.10.2017 um 18:04
@Samsaraa
nein schwarz weiss denken ist das was Du hier behauptet. Man muss nur wollen, jeder kann ect pp. Es ist eigentlich Glück das die meisten Menschen nicht erfahren müssen wie es ist, nicht zu können Leider befähigt sie das nicht es nachvollziehen zu können. Ich wünsche es auch keinem das sein unrealistischer Optimismus von der Realität überholt wird.


melden
Zugzwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist man wirklich des Glückes eigener Schmied?

23.10.2017 um 18:08
wichtelprinz schrieb:Einen depressiven Menschen können aber auch solch "Weisheiten" wie "Du bist Deines Glückes eigener Schmied" ganz schön nach Unten ziehen. 
Allgemein hat der Spruch wohl nur und wenn für einem selbst eine "positive" Bedeutung. Als allg. Weisheit würde ich ihn schon gar nicht betrachten
Ich persönlich kenne nur den ersten Satz aus dem buddhistischen Dhammapada als allgemein gültig an: »Alle Dinge entstehen im Geist, sind unseres mächtigen Geistes Schöpfung.«
Ein depressiver Mensch wird aufgrund seines Zustandes immer verkennen. Ebenso verkennt ein »Glückspilz« wie Gustav Gans (der mir als Kind immer unsympathisch war) die Welt die er nicht kennt. Und es läuft immer wieder darauf hinaus, dass wir die Welt so erklären wie wir sie selbst wahrnehmen und empfinden - aber nie wirklich erkennen werden.


melden

Ist man wirklich des Glückes eigener Schmied?

23.10.2017 um 18:10
Samsaraa schrieb:Es geht um eine Frau, die kein Antrieb hat und sich fragt, ob man wirklich für sein Leben verantwortlich ist.
Wenn man nicht selbst für sein Leben verantwortlich ist, wer denn bitteschön dann?


melden
Samsaraa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist man wirklich des Glückes eigener Schmied?

23.10.2017 um 18:11
@wichtelprinz

Ja es ist immer einfach die Verantwortung abzuschieben und zu behaupten erfolgreiche Leute hatten nur Glück in Ihrem Leben.

Aber das ist der feine aber kleine Unterschied zwischen Macher und Jammerlappen.
Doors schrieb:Wenn man nicht selbst für sein Leben verantwortlich ist, wer denn bitteschön dann?
Keine Ahnung. Merkel.


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist man wirklich des Glückes eigener Schmied?

23.10.2017 um 18:12
@Zugzwang
Zugzwang schrieb:. Und es läuft immer wieder darauf hinaus, dass wir die Welt so erklären wie wir sie selbst wahrnehmen und empfinden - aber nie wirklich erkennen werden.
ich sag ja, für sich selber mag es stimmig erscheinen. Als allg. gültige Weisheit aber kaum. 
Doors schrieb:Wenn man nicht selbst für sein Leben verantwortlich ist, wer denn bitteschön dann?
alle, mit und für einander. Weil der besoffene Autofahrer welcher ein Kind überfährt halt doch ein klitzekleinen Anteil daran hat ob es eine glückliche oder unglückliche Familie gibt.


melden

Ist man wirklich des Glückes eigener Schmied?

23.10.2017 um 18:12
@Samsaraa

Oder Gott? Instant Karma? Kaba, der Plantagentrank? Die ominösen "Anderen"?


melden
Zugzwang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist man wirklich des Glückes eigener Schmied?

23.10.2017 um 18:28
Doors schrieb:Wenn man nicht selbst für sein Leben verantwortlich ist, wer denn bitteschön dann?
Es besteht schon eine Wechselwirkung mit der Aussenwelt die Einfluss nimmt...
Aber wir sind für uns VERANTWORTLICH.

Ich sehe hier die philosophische Definition. Verantwortung bedeutet, wir müssen für uns selber sorgen. Das können wir niemanden anderen übertragen.
(Menschen die auf Hilfe angewiesen sind ausgenommen.) Wir sind wie Heidegger es formuliert, mit der Unausweichlichkeit des Daseins konfrontiert: Das ungefragt in die Welt geworfen worden sein.
Eigenverantwortung.


melden
431 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt