Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Leben ohne Zucker

737 Beiträge, Schlüsselwörter: Gesundheit, Sucht, Gefahr, Zucker

Leben ohne Zucker

29.11.2017 um 17:35
Naja, sinnlos, hier sind ja alles Lebensmittelexperten. Verstehe schon.

Man lese halt diesen Artikel, dann sollte alles klar sein. Also nur für den geneigten Mitleser, denn man sollte auch noch andere Meinungen zulassen und nicht nur, weil eine handvoll selbsternannter "Experten" meint, den richtigen Weg zu kennen. ;)
https://www.fid-gesundheitswissen.de/ernaehrung/fertigprodukte/


melden
Anzeige

Leben ohne Zucker

29.11.2017 um 17:36
@CosmicQueen

Sehr tolle Quelle...sicher garnicht Parteiisch.


melden

Leben ohne Zucker

29.11.2017 um 17:36
Es geht wohl darum, dass man Essen aus den rohen (unbehandelten) Produkten selbst herstellt. Also Lebensmittel natürlichen Ursprungs, aus denen man sich dann sein Essen zubereitet, wie immer dies dann auch gemacht wird. Zerschnitten, geschält, gekocht, gewürzt, gebraten, gebacken, gerieben etc. ist dann egal, der "Grundstoff" soll natürlich sein. Dazu gehören auch Milchprodukte, auch wenn dies dann "behandelte" Milch ist, aber eben auf "natürlichem" Weg und aus einem natürlichen "Urprodukt".


melden

Leben ohne Zucker

29.11.2017 um 17:37
interrobang schrieb: CosmicQueen schrieb:
Je stärker ein Lebensmittel verarbeitet wurde um so mehr Zusatzstoffe sind drin

Nein das ist doch kompletter schwachsinn.
stimmt genau, was @CosmicQueen schrieb.
Um hier ernsthaft seine Meinung vertreten zu können, braucht es etwas Vorwissen.

Unter frisch versteht man frisches Obst und Gemüse und im HH zubereitete Nhrungsmittel.

Dann gibt es vorgefertigte Nahrungsmittel, dazu gehört z.B. Pflücksalat, der begast wurde, damit die Schnittstellen nicht braun werden.

Der nächste Schritt ist die Fertignahrung. Diese wird industriell verarbeitet, selbst die Zusatzsroffe legt der Verarbeiter fest.


melden

Leben ohne Zucker

29.11.2017 um 17:38
@CosmicQueen
Okay, ich denke aber man sollte wissen was man mit nicht behandelten Lebensmittel meint
Da denkst Du fehl. Woher soll man denn wissen, dass Du etwas anderes meinst als Du schreibst? Schließlich könnest Du ja genau das meinen, was Du schreibst, nicht wahr? Und wie könnte man dann wohl wissen, ob und wann Du es aber genau so meinst, wie Du es geschrieben hast?
Du schreibst doch nicht immer alles anders, als Du eigentlich meinst, oder?

Woher soll also ein Leser wissen, ob Du
1. etwas richtig meinst, aber falsch ausdückst oder
2. falsch meinst und das Falsche dann richtig ausdrückst?


melden

Leben ohne Zucker

29.11.2017 um 17:39
CosmicQueen schrieb:Je stärker ein Lebensmittel verarbeitet wurde um so mehr Zusatzstoffe sind drin und DIE sind gemeint.
Tomatenmark... tomaten werden geschält (1. verarbeitungsschritt), entkernt (2. verarbeitungsschritt), passiert (3. verarbeitungsschritt) und erhitzt (4. verarbeitungsschritt). Inhalttstoffe: Tomaten, salz (kräuter, zucker je nach hersteller).
Wolke7 schrieb:In der Pyramide befindet sich weder TK noch Fertigkost.

Brot ist für mich fertigkost. Nudeln ebenfalls, genauso wie käse und quark. Ob TK oder nicht, ist bspw bei obst und gemüse wieder recht egal und findet in der tat keine erwähnung. Warum auch, es macht keinen signifikanten unterschied, ob der brokoli nun TK ist oder eben frisch. Zugefügter zucker ist da wohl nicht drinnen.
Wolke7 schrieb:Es gibt bestimmte Lebensmittel, die sich nur als Gemisch und "gegart" geniessen lassen.
Weiß ich. Ich sage auch nciht, dass frisch gekocht nicht unter frischkost fällt. Ein brot wird es für mich weiterhin nicht.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leben ohne Zucker

29.11.2017 um 17:39
gastric schrieb:In der Pyramide befindet sich weder TK noch Fertigkost.
Da befindet sich auch keine Kaki... darf man die jetzt nicht essen... diese logik -.-*
Tussinelda schrieb:der "Grundstoff" soll natürlich sein
Sogar erdöl ist natürlich. Würde ich dennoch nicht essen. Auch wen es unbehandelt und ohne zusatzstoffe ist.
Wolke7 schrieb:stimmt genau, was @CosmicQueen schrieb.
Nein eben nicht. Ein geschnittener apfel ist auch verarbeitet und hat nich tmehr Zusatzstoffe.
Wolke7 schrieb:Um hier ernsthaft seine Meinung vertreten zu können, braucht es etwas Vorwissen.
Jo. Und das fhlt euch beiden komplett wie es scheint.
Wolke7 schrieb:Der nächste Schritt ist die Fertignahrung. Diese wird industriell verarbeitet, selbst die Zusatzsroffe legt der Verarbeiter fest.
Was rein gar nichts über di einhaltsstoffe oder die qualität des essens aussagt.


melden

Leben ohne Zucker

29.11.2017 um 17:40
interrobang schrieb:Was rein gar nichts über di einhaltsstoffe oder die qualität des essens aussagt.
die kann jeder, der des Lesens mächtig ist, auf der Packung erfahren und entscheiden, ob er das zu sich nehmen will


melden

Leben ohne Zucker

29.11.2017 um 17:41
@Wolke7

Ob ich jetzt ein fertig paniertes und gebratenes Schnitzel beim Imbiss um die ecke futter oder mir alle Bestandteile selbst einzeln kaufe und es dann Zuhause brate ist komplett egal.

Es bleibt ein Schnitzel.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leben ohne Zucker

29.11.2017 um 17:42
Wolke7 schrieb:die kann jeder, der des Lesens mächtig ist, auf der Packung erfahren und entscheiden, ob er das zu sich nehmen will
Jo... Und manche können das sogar richtig verstehen. Den manche wissen das zb in Tomaten von Natur aus Zucker drinnen ist.


melden

Leben ohne Zucker

29.11.2017 um 17:44
Nerok schrieb:Ob ich jetzt ein fertig paniertes und gebratenes Schnitzel beim Imbiss um die ecke futter oder mir alle Bestandteile selbst einzeln kaufe und es dann Zuhause brate ist komplett egal.
dann wünsche ich Dir gutten Appetit an der Wurschtbude


melden

Leben ohne Zucker

29.11.2017 um 17:44
Nerok schrieb:Ob ich jetzt ein fertig paniertes und gebratenes Schnitzel beim Imbiss um die ecke futter oder mir alle Bestandteile selbst einzeln kaufe und es dann Zuhause brate ist komplett egal.

Es bleibt ein Schnitzel.
der Unterschied ist, dass ich bei meinem Schnitzel WIRKLICH weiß, woraus es besteht.


melden

Leben ohne Zucker

29.11.2017 um 17:45
off-peak schrieb:Woher soll also ein Leser wissen, ob Du
1. etwas richtig meinst, aber falsch ausdückst oder
2. falsch meinst und das Falsche dann richtig ausdrückst?
Äh, dagegen hilft Nachfragen.
gastric schrieb:Brot ist für mich fertigkost.
Für mich z.B nicht. Ferigkost ist die Definition die auch bei Wiki steht.
fertigkost
Webdefinitionen

Fertiggerichte sind zumeist von Unternehmen der Lebensmittelindustrie erzeugte Mahlzeiten zum warmen Verzehr, deren Fleischkomponenten in der Regel vorgegart sind. Fertiggerichte zeichnen sich dadurch aus, dass es sich um verzehrfähige Mahlzeiten handelt, die nur noch erhitzt werden müssen. ...
Wikipedia: Fertigkost


melden

Leben ohne Zucker

29.11.2017 um 17:45
Tussinelda schrieb:der Unterschied ist, dass ich bei meinem Schnitzel WIRKLICH weiß, woraus es besteht.
Du kannst dir gerne vom Imbiss die Bestandteile oder den Lieferer geben lassen.

Genauso wie du auf jeder Fertigschnitzel Packung die Bestandteile herauslesen kannst.


melden

Leben ohne Zucker

29.11.2017 um 17:45
Tussinelda schrieb:der Unterschied ist, dass ich bei meinem Schnitzel WIRKLICH weiß, woraus es besteht.
aber nicht beim panierten Schnitzel.

Lies mal, woraus die Panade besteht. Ausser man reibt die Weckle natürlich selber


melden

Leben ohne Zucker

29.11.2017 um 17:47
Nerok schrieb:Ob ich jetzt ein fertig paniertes und gebratenes Schnitzel beim Imbiss um die ecke futter oder mir alle Bestandteile selbst einzeln kaufe und es dann Zuhause brate ist komplett egal.
Nö, nicht wirklich, wer weiß was da in der Paniermasse alles drin ist außer Eier und Brotkrümmel, die ich mir selbst machen kann, da weiß man was drin ist.


melden

Leben ohne Zucker

29.11.2017 um 17:48
@Wolke7
das ist ja dann die Voraussetzung.......

@Nerok
ja kann stimmen, muss es aber nicht.......und ist sicherlich nicht das Gleiche, wie selbst gemacht aus Zutaten, die ich selbst wähle, wo ich weiß, woher sie kommen, wie frisch sie sind etc......also das ein Unterschied besteht zwischen industriell gefertigten Mahlzeiten und selbst gemachten, sollte ja wohl klar sein. Das merkt man ja schon am Geschmack.


melden

Leben ohne Zucker

29.11.2017 um 17:49
CosmicQueen schrieb:Für mich z.B nicht. Ferigkost ist die Definition die auch bei Wiki steht.
Die haut mich zu fertiggericht, aber ein gericht ist brot nun wirklich nicht... zumindest kein fertiges, welches nur noch erhizt werden muss. Ich habe anscheinend eine andere definition von frischkost :ask:


melden

Leben ohne Zucker

29.11.2017 um 17:50
@Tussinelda
@CosmicQueen
@Wolke7


Woher wisst ihr eigentlich das eure "Unverarbeiteten" Lebensmittel & Frischkost nicht bereits Stoffe enthalten die da eigentlich nicht reingehören?
Einfach blindes Vertrauen?

Oder ist da plötzlich die Inhaltsangabe und Zutatenliste wieder genug?


melden
Anzeige

Leben ohne Zucker

29.11.2017 um 17:50
interrobang schrieb:Nein eben nicht. Ein geschnittener apfel ist auch verarbeitet und hat nich tmehr Zusatzstoffe.
Ein geschnittener Apfel zählt nicht zu einem stark verarbeiteten Lebensmittel, das sollte dir aber eigentlich klar sein.


melden
306 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
whatever8 Beiträge