Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wenn ein Bekannter Suizid ankündigt

134 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Suizid, Ankündigung, Suizidankündigung ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Wenn ein Bekannter Suizid ankündigt

18.02.2018 um 02:34
Zitat von teufel666teufel666 schrieb:Aber irgendwie muss man doch helfen. Mann kann die Person doch nicht einfach so sitzen lassen...
ich glaube, man kann niemanden gegen seinen Willen helfen.
Das macht mich ja auch so fertig, dass ich ihm schlecht helfen kann, wenn er vieles nicht zu lässt.

Das einzige was er zulässt, dass ich ihn mal da und dort hin fahre (er hat kein Auto) und mit ihm quatsche.


melden

Wenn ein Bekannter Suizid ankündigt

18.02.2018 um 02:36
@Optimist
Bei dem, was du bisher über ihn geschrieben hast, bekomme, bzw. habe ich das Gefühl, er möchte sich gar nicht helfen lassen :( als wenn er wirklich "schon mit dem leben abgeschlossen hat"; was ich persönlich sehr traurig finde.
Im Moment bin ich, ehrlich gesagt, ein wenig ratlos, was man noch machen könnte.


1x zitiertmelden

Wenn ein Bekannter Suizid ankündigt

18.02.2018 um 02:37
@Optimist
Mann, das ist so schmerzhaft für alle Betroffenen. Mach dem Mann das Leben so angenehm wie möglich, bitte. Auch wenn er sagt, er braucht niemanden, er braucht jeden, der ihm hilft. Alles, alles Gute wünsche ich!


1x zitiertmelden

Wenn ein Bekannter Suizid ankündigt

18.02.2018 um 02:38
@Optimist
Es ist noch gar nicht gefragt worden, wie alt ist er eigentlich?
Sorry für den Einzeiler, ich weiß, sowas ist hier nicht gerne gesehen.


1x zitiertmelden

Wenn ein Bekannter Suizid ankündigt

18.02.2018 um 02:40
@Optimist

Das klingt echt schwierig.
Ich weiß nicht wo du wohnst, aber es gibt Beratungsstellen für sowas. Vielleicht mal da nachfragen?
Die können dir vermutlich eher einen Rat geben, wie du dich verhalten sollst.


melden

Wenn ein Bekannter Suizid ankündigt

18.02.2018 um 02:44
@cat_and_go
Zitat von cat_and_gocat_and_go schrieb:Bei dem, was du bisher über ihn geschrieben hast, bekomme, bzw. habe ich das Gefühl, er möchte sich gar nicht helfen lassen :( als wenn er wirklich "schon mit dem leben abgeschlossen hat"
ja, das kommt so ungefähr hin.
Er hat sich mehr oder weniger selbst aufgegeben.
Aber hinzu kommt, dass bei ihm die Stimmungen wechseln zwischen "himmelhoch jauchzend und zu Tode betrübt".
Zusätzlich ist er dummerweise auch noch so eingestellt, dass er nichts für SICH tun will, sondern wenn er an sich etwas zum Positiven ändern würde, dann nur FÜR einen anderen Menschen.
Wenn ich z.B. bereit wäre ihn als Partner zu nehmen (was ich aber nicht möchte), dann sei er bereit, einiges zu ändern, weil es sich dann für ihn lohnen würde.
Er leidet eben auch darunter, dass er keine Partnerin hat. Nur so wie er sich derzeit "präsentiert" kann er leider auch niemanden finden.
Ich mag ihn sehr, aber er kommt eben wirklich für mich nicht infrage.

@teufel666
Zitat von teufel666teufel666 schrieb:Mach dem Mann das Leben so angenehm wie möglich, bitte.
klar, das versuch ich mit den Mitteln welche ich habe. Aber eine gewisse Grenze kann ich eben trotzdem nicht überschreiten (bezüglich Partner...)
Auch wenn er sagt, er braucht niemanden, er braucht jeden, der ihm hilft.
klar und das versuche ich auch. Nur ist er in vielen Dingen halt auch so unvernünftig. Er nimmt z.B. harte Drogen. Da braucht er sich gesundheitlich nicht wundern und auch finanziell...
... er findet aber immer wieder irgendwelche dummen Ausreden weshalb er das angeblich muss und braucht.
Alles, alles Gute wünsche ich!
Danke dir. :)


2x zitiertmelden

Wenn ein Bekannter Suizid ankündigt

18.02.2018 um 02:44
Wenn man das jetzt mal hochrechnet auf 100 Suizide:
Jeder Suizid reißt etwa sechs Menschen mit ins Chaos. Menschen, die sich dann Vorwürfe machen, selbst in Depressionen geraten auf Grund dieses Erlebnisses, die nicht mehr wissen, wie es weitergehen soll. Das sind bei 100 Suiziden 600 Menschen. Wenn acht von zehn, also 80 von den 100 es ankündigen, könnte man von diesen 600 Leuten 480 Menschen vor den Folgen des Suizids bewahren, wenn man Ankündigungen ernst nimmt. Und 80 Leben retten. Das macht unter 100 Suizidenten und 600 Angehörigen 560 auf die eine oder andere Art Gerettete.
Wer heute aufgibt, wird nie erfahren, ob er es morgen nicht vielleicht geschafft hätte.
Das ist kein Verrat, wenn man Polizei oder sozialpsychiatrischen Dienst hinzuzieht. Das ist das Richtige. Immer.


1x zitiertmelden

Wenn ein Bekannter Suizid ankündigt

18.02.2018 um 02:47
Zitat von F.EinstoffF.Einstoff schrieb:Also zB auch, wenn ich der Polizei glaubhaft berichte, das sich vor ein paar Monaten eine Person versucht hat das Leben zu nehmen? Oder wäre das dann sozusagen verjährt?
Die Polizei ist nur bei "akuten" Situationen zuständig, wenn also eine entsprechende Gefahr kurz bevor steht.

Und dann auch nur um die Gefahr des konkreten Selbst Mordes zu verhindern, alles weitere obliegt dann ja einem entsprechenden Arzt.


melden

Wenn ein Bekannter Suizid ankündigt

18.02.2018 um 02:49
@Ilvareth
Zitat von IlvarethIlvareth schrieb:Das ist kein Verrat, wenn man Polizei oder sozialpsychiatrischen Dienst hinzuzieht
Die können doch aber auch nichts machen, wenn er nicht bereit ist, Hilfe anzunehmen.

Er wäre doch nicht mal bereit, die Hilfe einer Betreuerin anzunehmen, weil diese ihm dann sein Geld einteilen würde (womit er nicht umgehen kann). Da würde er sich zu sehr in seiner Freiheit und Persönlichkeit beschnitten fühlen.


melden

Wenn ein Bekannter Suizid ankündigt

18.02.2018 um 02:52
@cat_and_go
ach so, hatte ich jetzt erst gesehen, war untergegangen:
Zitat von cat_and_gocat_and_go schrieb:Es ist noch gar nicht gefragt worden, wie alt ist er eigentlich?
ca. 50


melden

Wenn ein Bekannter Suizid ankündigt

18.02.2018 um 02:57
@Optimist
Er nimmt zu allem auch noch harte Drogen? Oh wei, Oh wei...
Klar, das er sich keiner Betreuerin zuwendet, dann würde es keine Drogen mehr geben.
Aber "harte Drogen" geht doch auch finanziell hart ins Geld, oder nicht? Wie kann er sich diese überhaupt leisten?


1x zitiertmelden

Wenn ein Bekannter Suizid ankündigt

18.02.2018 um 03:02
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Wenn ich z.B. bereit wäre ihn als Partner zu nehmen (was ich aber nicht möchte), dann sei er bereit, einiges zu ändern, weil es sich dann für ihn lohnen würde.
Das glaubt er vielleicht aber das würde auch in dem Fall nicht passieren, jemand der schon abhängig ist von härteren Sachen kann in den seltensten Fällen aus eigener Kraft damit aufhören.

Da kommen immer neue ausreden und Ideen wieso und warum dieses oder jenes nicht verändert werden kann.


1x zitiertmelden

Wenn ein Bekannter Suizid ankündigt

18.02.2018 um 03:06
@cat_and_go
Zitat von cat_and_gocat_and_go schrieb:Aber "harte Drogen" geht doch auch finanziell hart ins Geld, oder nicht? Wie kann er sich diese überhaupt leisten?
er nimmt sie zum einen nur sporadisch.
Angeblich hat er keine Entzugserscheinungen, bis auf, dass er ohne dann immer sehr müde ist.
Und das Geld beschafft er sich mittels Schrott-Sammeln (da liegt in meinem Ort ständig überall etwas rum, was Leute eigens für Schrotthändler raus stellen.

Man muss ihm zugute halten, dass er so viel Ehre im Leib hat, dass er nicht kriminell werden möchte um sich Geld zu beschaffen. Er fährt nicht mal schwarz mit den Öffentlichen.
Aber natürlich hat er ständig chronischen Geldmangel.
Andererseits geht er aber auch nicht zur Tafel (da hat er auch wieder so seine Ausreden und Stolz, weshalb er da nicht hingehen möchte, lieber hungert er) - da sehe ich dann auch nicht ein, ihm Geld zu geben. Das würde er dann sowieso nur in Drogen und Zigaretten umsetzen.

Alles in allem ist er wirklich ein sehr liebenswerter Mensch und hochintelligent. Er weiß selbst ganz genau, was er für Fehler macht und was er ändern müsste, aber er kann halt einfach nicht anders.

@Bruderchorge
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Wenn ich z.B. bereit wäre ihn als Partner zu nehmen (was ich aber nicht möchte), dann sei er bereit, einiges zu ändern, weil es sich dann für ihn lohnen würde
Zitat von BruderchorgeBruderchorge schrieb:Das glaubt er vielleicht aber das würde auch in dem Fall nicht passieren, jemand der schon abhängig ist von härteren Sachen kann in den seltensten Fällen aus eigener Kraft damit aufhören.
das denke ich auch.
Er redet sich einiges selbst ein, habe ich schon gemerkt.
Im Grunde ist er sehr zwiegespalten - einerseits hat er einen totalen Realitätssinn, andererseits manchmal ein absoluter Spinner und Träumer.
Vom Sternbild Zwilling, die sind gerne mal so "2 Seelen...."


melden

Wenn ein Bekannter Suizid ankündigt

18.02.2018 um 03:06
@Optimist
Wenn es notwendig ist, ihn unter Betreuung zu stellen, dann hat er da nichts mehr zuzustimmen. Den Betreuungsantrag bei Gericht kann jeder stellen, und wenn das Gericht feststellt, das diesem Menschen ein Betreuer beigeordnet werden muss, dann wird ihm ein Betreuer zugeordnet. Fakt ist doch, dieser Mensch bekommt, zumindest im Moment, elementare Dinge seines Lebens nicht mehr selbst geregelt. Er braucht Hilfe, auch wenn er das nicht einsehen will.
Wenn du den Sachvethalt einfach mal an den sozialpsychiatrischen Dienst in eurer Stadt meldest, kannst du die Sache aus der Hand geben. Wenn die der Ansicht sind, da muss oder kann man nichts machen, ist das so. Wenn dann was passiert, brauchst du dir keine Vorwürfe zu machen. Aber notfalls können die auch gegen seinen Willen, wenn es nötig ist.


1x zitiertmelden

Wenn ein Bekannter Suizid ankündigt

18.02.2018 um 03:17
@Ilvareth
danke dir für diese Info.
Zitat von IlvarethIlvareth schrieb:Wenn es notwendig ist, ihn unter Betreuung zu stellen, dann hat er da nichts mehr zuzustimmen.
er würde dann aber erfahren, dass ich diesen Anstoß gegeben hatte. Und das würde er mir schwer übel nehmen und den Kontakt zu mir abbrechen.

Was die Betreuer betrifft, muss man auch einen guten erwischen, der sich wirklich gut kümmert und nicht nur so la la seine Pflicht tut (weiß ich von anderen, welche einen Betreuer haben). Er braucht nämlich einen Menschen mit viel Idealismus, Verständnis und Fingerspitzengefühl.

Wenn der Betreuer dann doch nicht das Gelbe vom Ei ist, dann kann das bei ihm unabsehbare Folgen haben, wie gesagt, er kann sehr schwierig und auch cholerisch werden, wenn man ihn falsch anpackt.
Dann bliebe nur noch eine Zwangseinweisung und das möchte ich ihm nicht antun (also dass ich dann indirekt daran schuld wäre).
Den Betreuungsantrag bei Gericht kann jeder stellen, und wenn das Gericht feststellt, das diesem Menschen ein Betreuer beigeordnet werden muss, dann wird ihm ein Betreuer zugeordnet.
käme das nicht einer Art Entmündigung gleich?
Darauf würde er ganz und gar empfindlich und wie gesagt unberechenbar reagieren.
Fakt ist doch, dieser Mensch bekommt, zumindest im Moment, elementare Dinge seines Lebens nicht mehr selbst geregelt. Er braucht Hilfe, auch wenn er das nicht einsehen will.
klar, auf alle Fälle. Ich weiß nur nicht, obs wirklich gut wäre ihn zu seinem "Glück" zu zwingen.
Ich möchte nicht schuld sein, wenn für ihn - seelisch gesehen - dann alles noch schlimmer würde.


1x zitiertmelden

Wenn ein Bekannter Suizid ankündigt

18.02.2018 um 03:19
@Optimist
Drogen nur sporadisch? Und dann sind es harte Drogen? Die nimmt man net nur sporadisch. Ich weiß ja net, was er nimmt, aber wenn du schon schreibst "harte Drogen".

Mein Lebensgefährte ist aufgrund seiner, manchmal sehr grauenvollen Schmerzen, darauf angewiesen, Morphium 30mg/5ml 3x tgl. zu nehmen, dazu kommt noch Palexia (BTM) 100mg 2x tgl. Seit letztem Jahr November nimmt er zudem noch Lyrica 150mg morgens und abends...
Dein Bekannter nimmt seine Drogen "freiwillig ein", auch wenn ich mir net vorstellen kann, nur sporadisch.

Aber gut zu heißen ist ihm, das er sich das Geld dafür nicht auf illegalem Weg beschafft.


2x zitiertmelden

Wenn ein Bekannter Suizid ankündigt

18.02.2018 um 03:20
@cat_and_go
Zitat von cat_and_gocat_and_go schrieb:Drogen nur sporadisch? Und dann sind es harte Drogen? Die nimmt man net nur sporadisch. Ich weiß ja net, was er nimmt, aber wenn du schon schreibst "harte Drogen".
ich glaube, es hatte mal Chrystal genannt.


melden

Wenn ein Bekannter Suizid ankündigt

18.02.2018 um 03:22
@cat_and_go
Zitat von cat_and_gocat_and_go schrieb:Drogen nur sporadisch? Und dann sind es harte Drogen? Die nimmt man net nur sporadisch. Ich weiß ja net, was er nimmt, aber wenn du schon schreibst "harte Drogen".
ich glaube, er hatte mal Chrystal genannt.


melden

Wenn ein Bekannter Suizid ankündigt

18.02.2018 um 03:22
@Optimist
Ich selbst kann zu Drogen nichts sagen, weil ich noch nie in meinem Leben welche genommen habe, noch nicht mal Gras geraucht.
Aber gerade bei Chrystal könnte ich mir vorstellen, das man die nicht sporadisch nimmt.


melden

Wenn ein Bekannter Suizid ankündigt

18.02.2018 um 03:24
@cat_and_go
mmh, ich weiß nun auch nicht.
Ich sehe nur eins, dass es bei ihm tageweise große Unterschiede gibt.
Manche Tage wirkt er als steht er unter Drogen und andere Tage wirkt er völlig normal.


melden