Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Der große Aktien-Thread

524 Beiträge, Schlüsselwörter: Geld, Aktien, Altersvorsorge, Investment, Vermögensplanung

Der große Aktien-Thread

16.03.2019 um 20:30
kuno7 schrieb:Wenn du aber wirklich kein geeignetes Unternehmen findest und dennoch wenigstens die Inflation ausgleichen willst, solltest du dich mal mit Anleihen beschäftigen.
Habe ich auch schon mal überlegt bin dann allerdings zum Ergebnis gekommen dass sie als Anlageklasse ganz klar hinter den Aktien liegen. Dazu kommt außerdem dass die Renditen da aktuell bodenlos schwach sind. Im Rahmen meiner Recherchen zu Anleihen bin ich auf Otto und Berkshire Hathaway als Unternehmen meiner Wahl (hätte ich mich für diese Anlageklasse entschieden) gestoßen.

Das Problem derzeit ist eigentlich auch weniger dass ich kein geeignetes Unternehmen finde sondern dass die Preise einfach derzeit viel zu hoch sind. Ich halte deshalb eigentlich derzeit hauptsächlich Geld als Liquiditätsreserve bereit um dann wie im Fall von Fresenius zuschlagen zu können sobald es einen Kursausbruch nach unten gibt bei dem ich davon ausgehe dass die Ursachen vom jeweiligen Unternehmen behebbar sind.


melden
Anzeige

Der große Aktien-Thread

17.03.2019 um 09:24
CMO schrieb:Ich halte deshalb eigentlich derzeit hauptsächlich Geld als Liquiditätsreserve bereit um dann wie im Fall von Fresenius zuschlagen zu können sobald es einen Kursausbruch nach unten gibt bei dem ich davon ausgehe dass die Ursachen vom jeweiligen Unternehmen behebbar sind.
Was aber bedeutet, dass du eigentlich nich gekauft hattest, weil du zu viel Geld auf dem Konto hattest, sondern du hattest das Geld eben für eine solche Gelegenheit zurückgelegt.

mfg
kuno


melden

Der große Aktien-Thread

17.03.2019 um 12:29
Morgen gibts Dax Aktien ohne Gebühren :-)

https://www.tag-der-aktie.com/angebot.php


melden

Der große Aktien-Thread

17.03.2019 um 12:40
eidexe schrieb:Morgen gibts Dax Aktien ohne Gebühren :-)
Nette Geschichte, aber man sollte ganz sicher keine Aktie kaufen, nur weil gerade keine Gebühren anfallen, ebenso wie nich etwas nur dann kaufen sollte, weil es zeitlich begrenzt im Preis reduziert is. ;)

mfg
kuno


melden

Der große Aktien-Thread

17.03.2019 um 12:45
nein dass nicht. aber wenn man grade sowieso investieren möchte, kann man es nutzen. Ich wollte eigentlich noch mein April Gehalt mitnehmen für die nächste Investition. jetzt wird morgen erstmal allianz + Basf gekauft. Grade wenn man immer nur so 1000-2000€ pro Order kauft, sind die Gebühren ja oft auch schon 1-2%


melden

Der große Aktien-Thread

17.03.2019 um 12:56
@eidexe

Wenn du ohnehin Morgen Allianz und BASF kaufen wolltest is ja auch nichts dagegen einzuwenden, nur sollte die Gebührenfreiheit nich der entscheidende Grund sein. Besser wäre eben eine fundamentale oder technische Analyse, um den Kaufzeitpunkt zu bestimmen.
Wem die Analyse zu viel Aufwand is, dem würde ich ohnehin das monatliche sparen in einen oder mehrere ETF empfehlen und sowas is dann bei vielen Brokern auch dauerhaft kostenlos zu haben.

mfg
kuno


melden

Der große Aktien-Thread

17.03.2019 um 14:15
eidexe schrieb:nein dass nicht. aber wenn man grade sowieso investieren möchte, kann man es nutzen. Ich wollte eigentlich noch mein April Gehalt mitnehmen für die nächste Investition. jetzt wird morgen erstmal allianz + Basf gekauft. Grade wenn man immer nur so 1000-2000€ pro Order kauft, sind die Gebühren ja oft auch schon 1-2%
Spart man sich die gesamten Kaufkosten bzw. Wieviel spart man sich denn?


melden

Der große Aktien-Thread

17.03.2019 um 14:21
epikur schrieb:Wieviel spart man sich denn?
Kommt stark auf den Broker an, aber bei 1000€ Investitionssumme dürfte es irgendwas zwischen 10 und 30 Euro sein.

mfg
kuno


melden

Der große Aktien-Thread

17.03.2019 um 15:25
kuno7 schrieb:epikur schrieb:
Wieviel spart man sich denn?
Kommt stark auf den Broker an, aber bei 1000€ Investitionssumme dürfte es irgendwas zwischen 10 und 30 Euro sein.

mfg
ok danke


melden

Der große Aktien-Thread

17.03.2019 um 16:48
eidexe schrieb:+ Basf gekauft
jawohl, immer schön BASF kaufen :)

Habe bei 63,XX EUR gekauft.


melden

Der große Aktien-Thread

19.03.2019 um 19:58
@CMO
Wird hier auch über Trading, also die gehebelten CFDs oder Forex, Indizes gesprochen oder ist das nicht so passend?


melden

Der große Aktien-Thread

19.03.2019 um 21:25
@Amanon

Ich zB. würde mich schon drüber austauschen wollen.

mfg
kuno


melden

Der große Aktien-Thread

19.03.2019 um 21:33
kuno7 schrieb:Ich zB. würde mich schon drüber austauschen wollen.
Es wäre tatsächlich interessant.. also ein wenig paktische Erfahrung hab ich bzw auch in die Thematik eingearbeitet. Lg Amanon


melden

Der große Aktien-Thread

19.03.2019 um 21:39
@Amanon

Welche Software nutzt du?

mfg
kuno


melden

Der große Aktien-Thread

19.03.2019 um 22:58
kuno7 schrieb:Welche Software nutzt du?
Metatrader 5 mit einem Demokonto momenran noch bei Admiral Markets.. du?


melden

Der große Aktien-Thread

19.03.2019 um 23:13
@Amanon

Schön, ich nutz auch den Meta Trader, allerdings derzeit die 4er Version, weil mein Broker (QTrade) in meiner Variante nur den unterstützt. Viel nehmen sich die beiden Varianten aber auch nich, MT5 is halt etwas schneller und bietet mehr Indikatoren.
Ein Demo bei Admiral hab ich auch zu laufen und bin auch geneigt mir bei denen ein kleines Zweitkonto einzurichten, weil die teilweise deutlich bessere Hebel und ne größere Auswahl an Instrumenten haben.

Hast nur Demo Konten bisher?

mfg
kuno


melden

Der große Aktien-Thread

19.03.2019 um 23:26
kuno7 schrieb:Schön, ich nutz auch den Meta Trader, allerdings derzeit die 4er Version, weil mein Broker (QTrade) in meiner Variante nur den unterstützt. Viel nehmen sich die beiden Varianten aber auch nich, MT5 is halt etwas schneller und bietet mehr Indikatoren.
Ja eben ich hatte auch Mal MT4 vor nem Jahr aber eben der 5er ist halt optisch Schöner auch plus eben schneller, mehr Indikatioren.. obwohl ich meist nur Standard Indis nutze ^^
kuno7 schrieb:Ein Demo bei Admiral hab ich auch zu laufen und bin auch geneigt mir bei denen ein kleines Zweitkonto einzurichten, weil die teilweise deutlich bessere Hebel und ne größere Auswahl an Instrumenten haben.

Hast nur Demo Konten bisher?
Momentan hab ich nur demokonto aber werde mir, sofern der ExpertA gut funktioniert ein Live zulegen, plus ein inbestor konto wo man Aktien ohne Heleb kaufen kann.. is halt super günstig da..

Eben in puncto Hebel schneidet AM sehr gut ab zweifellos.. beim professional account bis zu 1:500


melden

Der große Aktien-Thread

19.03.2019 um 23:45
Amanon schrieb:Momentan hab ich nur demokonto aber werde mir, sofern der ExpertA gut funktioniert ein Live zulegen
Ja, macht Sinn, Demo lohnt nur zum kennen lernen der Software. Allerdings würde ich mit nem kleinen Konto anfangen. Wie siehts mit dem Risiko Managment bei dir aus, mit wie viel gehst du in nen Trade?
Amanon schrieb:obwohl ich meist nur Standard Indis nutze
Welche wären das?
Amanon schrieb:plus ein inbestor konto wo man Aktien ohne Heleb kaufen kann.. is halt super günstig da..
Wo sitzen die denn? In der EU kann das ja nich sein, wenn sie 500er Hebel bieten. Bei nem Aktien Depot is mir ein Anbieter mir Einlagensicherung schon deutlich lieber.
Amanon schrieb:Eben in puncto Hebel schneidet AM sehr gut ab zweifellos.. beim professional account bis zu 1:500
Wobei es mir um die ganz großen Hebel auch nich geht, aber bei meinem Broker is der Hebel auf Aktien CFD nur 5 und die Mindestmenge 10 Stück, das heißt, wenn ich zB. mal ne Allianz traden will, dann muss ich schon mindestens 400€ Margin locker machen. Das is mir ein bisschen fett.
Vom Profi Account würde ich allerdings die Finger lassen, zu viele Nachteile, vor allem Nachschusspflicht über Kontogröße.

mfg
kuno


melden

Der große Aktien-Thread

20.03.2019 um 00:28
kuno7 schrieb:Ja, macht Sinn, Demo lohnt nur zum kennen lernen der Software. Allerdings würde ich mit nem kleinen Konto anfangen. Wie siehts mit dem Risiko Managment bei dir aus, mit wie viel gehst du in nen Trade?
Ja eben es bringt nicht viel wenn mn Demokonto mit 5.000.000 Euro macht aber dann später seelber mit 200 tradet da is das verhältnis einfach zu krass und die Ergebnisse sind nicht veritabel bzw auch nicht den Erwartungen entsprechend..
kuno7 schrieb:Welche wären das?
Äh wie hieß das Ding doch gleich Standard Movement Index? also der sagt ganz gro ob wir nen Bären oder nen Bullen am laufen haben (sorry aber das ganze Börsenjargon muss fast sein) ^^

aber wie ich denke kennst du dich ja schon aus
kuno7 schrieb:Wo sitzen die denn? In der EU kann das ja nich sein, wenn sie 500er Hebel bieten. Bei nem Aktien Depot is mir ein Anbieter mir Einlagensicherung schon deutlich lieber.
Ähm wo die sitzen schaue ich nach. Eben mit dem neuen Gesetzestext isses so dass Privattrader nicht mehr Hebel als die 1:20 1:30 auf CFD und Forex haben dürfen, aber die haben die option dass man sozuagen als professional trader ein Konto machen kann, was bedeutet dass man dann eben mit den größeren Hebeln arbeiten darf.. so irgendwis geht das..

Die Sitzen in Australien, Uk und Berlin, sind da an den entsprechenden Regulierungsbehörden registriert.. mMn nach GKFX eine der vertrauenswürdigsten Brokern online..
kuno7 schrieb:Wobei es mir um die ganz großen Hebel auch nich geht, aber bei meinem Broker is der Hebel auf Aktien CFD nur 5 und die Mindestmenge 10 Stück, das heißt, wenn ich zB. mal ne Allianz traden will, dann muss ich schon mindestens 400€ Margin locker machen. Das is mir ein bisschen fett.
Ja das ist zu fett, da muss man dann individuell schauen ws für nen innvestor passt, wieviel Kapial usw..

Wegen Risiko pro trade, also mein Expert Advisor macht zwischen 5-10% aber das ist mir schon etwas zu hoch gegriffen..
kuno7 schrieb:Vom Profi Account würde ich allerdings die Finger lassen, zu viele Nachteile, vor allem Nachschusspflicht über Kontogröße.
Ja das mit der Nachschussprlicht is so ne Sache: Auf der einen Seite kann man unprofessionellen account machen sozusagen um dann dank des verminderten Hebels eine bis zu 25x größere Marginanforderung zu haben oder eben professionell mit Nachschusspflicht aber dafür halt das Risiko eines Nachschusses zu haben.. ich denke wenn man professionall traden kann kommt man auf kurz oder lang nicht drum herum um so n Konto, vor allem wenn man dank des geringen Kapitales nicht nur einen Trade offen lassenmöchte, weil es sonst nicht geht wegenn dem Margin Call..

Ja in der tat eine Art zwickmühle


melden
Anzeige

Der große Aktien-Thread

20.03.2019 um 00:34
@kuno7
Zu den Spreads kann ich explizit nichts sagen, scheinen aber rein vom Gefühl her sehr niedrig zu sein, aber die Spreads sid immer so ne Sache, müsste schauen ob es da Dokumente gibt die das aufschlüsseln


melden
464 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt