Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der große Aktien-Thread

1.296 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Geld, Aktien, Altersvorsorge ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der große Aktien-Thread

02.05.2021 um 21:28
Hallo alle zusammen,
Thema: Bundestagswahl 2021
ich würde gerne eine Diskussion starten wo welche Chancen/Risiken entstehen.
Aktuell stehen die grünen mit Annalena Baerbock ja nicht schlecht dacht. Angenommen die Dame schafft es wirklich sich gegen Scholz und Laschet durchzusetzen und wir hätten plötzlich eine grüne Regierung.
Welche Aktien / ETFs / Trends so werden davon profitieren. Wo sollte man investieren wo sollte man aussteigen?

Dies soll bitte keine Diskussion über die Wahl/ Parteien werden sondern eine Diskussion über Risiko & Chancen Mangement falls oben genanntes Szenario zutrifft.
Ich denke sie wird aktuell in allen Dax-Vorständen Thema sein und wir sollten die Augen auch nicht verschließen.
Lg
eidexe


1x zitiertmelden

Der große Aktien-Thread

02.05.2021 um 22:00
@eidexe

Also sollte Frau Baerbock tatsächlich Kanzlerin werden, werde ich meine Anteile an deutschen Unternehmen (die, die ich noch habe) wahrscheinlich grössenteils abstossen. Einige Branchen mögen sicherlich mehr als andere betroffen sein, aber grundsätzlich wirds eher nach unten gehen. Ich will nicht sagen, das alles total abstürzt, aber eine goldene Zukunft kann ich einfach nicht sehen.

Da der Grünen-Hype wohl vorerst weitergehen wird, und das nicht nur in DE, würde ich dir mal den Tipp geben, nach Unternehmen zu suchen, welche im Bereich Uranförderung tätig sind zu suchen. Irgendwo muss der Strom ja herkommen. Deutsche Firmen gibts da allerdings meines Wissens nicht.

Und wenn dir ein bisschen Risiko nichts ausmacht, schau doch mol nach Ostasien, da herrscht einiges an Potential.


1x zitiertmelden

Der große Aktien-Thread

03.05.2021 um 00:13
Zitat von eidexeeidexe schrieb:Welche Aktien / ETFs / Trends so werden davon profitieren. Wo sollte man investieren wo sollte man aussteigen?
Wenn es die Grünen in die Regierung schaffen, dann wäre ja erstmal wichtig mit welchem Anteil und mit welchen Partnern, um überhaupt mal spekulieren zu können, in welcher Richtung ein Investment profitieren könnte. Scheint mir noch deutlich zu früh dafür.
Zitat von DetokDetok schrieb:Da der Grünen-Hype wohl vorerst weitergehen wird, und das nicht nur in DE, würde ich dir mal den Tipp geben, nach Unternehmen zu suchen, welche im Bereich Uranförderung tätig sind zu suchen. Irgendwo muss der Strom ja herkommen.
In Deutschland werden nächstes Jahr die letzten AKW vom Netz genommen, da wird der Markt für Kernbrennstoff eher erstmal kleiner werden, unabhängig davon, wer im Kanzleramt sitzt. Bestenfalls wenn die AfD ne absolute Mehrheit bekäme gäbe es ne Chance dies noch zu verhindern, aber da würd ich nich drauf wetten.

mfg
kuno


1x zitiertmelden

Der große Aktien-Thread

03.05.2021 um 00:23
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:In Deutschland werden nächstes Jahr die letzten AKW vom Netz genommen, da wird der Markt für Kernbrennstoff eher erstmal kleiner werden, unabhängig davon, wer im Kanzleramt sitzt. Bestenfalls wenn die AfD ne absolute Mehrheit bekäme gäbe es ne Chance dies noch zu verhindern, aber da würd ich nich drauf wetten.
Ich weiss. Ein Fehler in meinen Augen, viele andere Länder ziehen da auch nicht mit. Weltweit wird der Stromverbrauch aber eher zu als abnehmen, und da grüne Parteien ja nicht nur in Deutschland, sondern eigentlich im gesamten Westen immer Zulauf bekommen, frag ich mich halt schon, wie man den Stromverbrauch auch in Zukunft zuverlässig sichern möchte. Ich trau dem grünen Braten einfach nicht ganz.

Für mich ist Atomkraft ein guter Kompromiss aus Klimafreundlichkeit und zuverlässiger Energie. Ist aber nur meine Meinung, wir werden sehen.


1x zitiertmelden

Der große Aktien-Thread

03.05.2021 um 00:32
Zitat von DetokDetok schrieb:Ich weiss. Ein Fehler in meinen Augen
Sehe ich ähnlich, eine Mehrheit der Deutschen will aber keine AKW. Muss man halt respektieren.
Zitat von DetokDetok schrieb:Weltweit wird der Stromverbrauch aber eher zu als abnehmen, und da grüne Parteien ja nicht nur in Deutschland, sondern eigentlich im gesamten Westen immer Zulauf bekommen, frag ich mich halt schon, wie man den Stromverbrauch auch in Zukunft zuverlässig sichern möchte.
Ziemlich sicher mit Erneuerbaren Energien und da fließt auch ne Menge Geld rein, derzeit. Der Sektor is zwar schon ordentlich gestiegen, aber ich vermute da geht noch was, die nächsten Jahre, denn die USA und auch die EU haben ja angekündigt noch einiges zu investieren.
Ich hielte einen Rücksetzer für kaufenswert.

mfg
kuno


1x zitiertmelden

Der große Aktien-Thread

03.05.2021 um 00:42
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Ziemlich sicher mit Erneuerbaren Energien und da fließt auch ne Menge Geld rein, derzeit. Der Sektor is zwar schon ordentlich gestiegen, aber ich vermute da geht noch was, die nächsten Jahre, denn die USA und auch die EU haben ja angekündigt noch einiges zu investieren.
Ich hielte einen Rücksetzer für kaufenswert.
Ich sehe da schon ein wenig Ähnlichkeit zum Solar Hype um die 2010er Jahre. Da gingen auch viele Unternehmen durch die Decke, und ein paar Jahre später war die Ernüchterung gross. Obwohl ich hier schon davon ausgehe dass es sich langfristig durchsetzen wird.

Momentan sind mir die Kurse bei vielen erneuerbaren einfach zu hoch,auch wenns in letzter Zeit kleinere Rücksetzer gab. Bei einem grösseren Rücksetzer werde ich aber sicher auch wieder genauer hinschauen.


melden

Der große Aktien-Thread

03.05.2021 um 07:33
@Detok
Momentan sind mir die Kurse bei vielen erneuerbaren einfach zu hoch,auch wenns in letzter Zeit kleinere Rücksetzer gab. Bei einem grösseren Rücksetzer werde ich aber sicher auch wieder genauer hinschauen.
Anbieter von Windenergie sowie -Anlagen, Biogas und Biosprit sind derzeit mMn schon zu teuer. Da ist dann das Chance-Risiko-Verhältnis zu ungünstig.
Bei der Fokussierung der Grünen im Wahlprogramm auf Solarenergie, dürfte in dem Bereich noch was gehen.

Zum anderen dürften solche Unternehmen noch laufen, die Energie einsparen helfen. So bin ich z. B. bei Adva noch investiert, obwohl die mehr vom 5G-Ausbau als von ihrem Verkaufsargument Energieeinsparung profitieren, aber Adva bietet seit neuestem eine Synchronisationslösung für Umspannwerke, in dem Bereich wird mMn auf Grund der Änderungen in der Energiepolitik von den Stromversorgern noch reichlich mehr investiert werden müssen.

Ansonsten dürften auch Smartmeter-Anbieter wie Ericsson und vielleicht auch SmartGrid-Anbieter wie Nexans profitieren.

Uranförderer stehen nicht im Fokus, zumal mehr AKW's ausrangiert als Neubauten fertig werden.


melden

Der große Aktien-Thread

04.05.2021 um 12:57
Hallo @alle !


Da wir beim Aspekt "zu teuer" und "alternativ" angelangt sind, verweise ich auf Tesla.

Das diese Aktie überteuert ist, konnte man in der Fachpresse schon vor langer Zeit nachlesen, jetzt schreibt auch die "Normalpresse" darüber und auch sonst lese ich neuerdings vermehrt "teslakritische" Berichte. Ich bin kein Freund von Charttechnik, man hat mir aber versichert, das sich dieses Chartbild zunehmend eintrübt. Wer mit dem Gedanken spielt bei Tesla einzusteigen, sollte daran denken, das das Chance - Risiko Verhältnis ungünstig geworden ist. Als Mensch mit Spielerblut in den Adern sollte man besser short gehen.


Gruß, Gildonus


1x zitiertmelden

Der große Aktien-Thread

04.05.2021 um 18:30
Zitat von GildonusGildonus schrieb:Wer mit dem Gedanken spielt bei Tesla einzusteigen, sollte daran denken, das das Chance - Risiko Verhältnis ungünstig geworden ist. Als Mensch mit Spielerblut in den Adern sollte man besser short gehen.
Und ohne Spielerblut sollte man überhaupt nicht bei Tesla einsteigen. Die Aktie ist meines Erachtens zu stark abhängig von dem was Musk am Frühstückstisch twittert.

@eidexe
Schau dir doch mal die Aktien der Betreiber von Windparks an. In diesem Gebiet werde ich mich demnächst vermehrt umsehen. Gerade Offshore-Windparks sind jetzt schon ein rentables Geschäft und steigende Preise im Europäischen Emissionshandel werden langfristig auch zu steigenden Börsenstrompreisen führen, was die Wirtschaftlichkeit von Windkraftanlagen stark verbessern wird.

Am Ende des Tages würde ich mich aber von der Bundestagswahl nicht verrückt machen lassen. Die gleichen Spinner, die jetzt vor einer wirtschaftlichen Katastrophe durch die Grünen warnen, haben die gleichen Spinnereien schon bei der Einführung des Mindestlohns verbreitet. Geblieben ist davon nur warme Luft. So lange wie man sich nicht in einen Kohletagebau einkauft, wird sich das Portfolio langfristig nicht anders entwickeln.


2x zitiertmelden

Der große Aktien-Thread

04.05.2021 um 18:55
Hallo @Bettman , hallo @alle !
Zitat von BettmanBettman schrieb:Und ohne Spielerblut sollte man überhaupt nicht bei Tesla einsteigen. Die Aktie ist meines Erachtens zu stark abhängig von dem was Musk am Frühstückstisch twittert.
So kann man es auch formulieren.
Tesla ist für mich auch eher so etwas wie eine Art von Glaubensbekenntnis als eine Geldanlage.


Gruß, Gildonus


melden

Der große Aktien-Thread

05.05.2021 um 08:43
@Bettman
Zitat von BettmanBettman schrieb:steigende Preise im Europäischen Emissionshandel werden langfristig auch zu steigenden Börsenstrompreisen führen, was die Wirtschaftlichkeit von Windkraftanlagen stark verbessern wird.
Steigende Börsenstrompreise kommen den Betreibern von Windparks nur dann zugute, wenn sie aus der EEG-Förderung rausgeflogen sind, ansonsten tut sich nichts!


melden

Der große Aktien-Thread

15.05.2021 um 22:05
Wallstreetbets will Marktmanipulation bekämpfen:
https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/34-finanzielle-demokratie-34-wallstreetbets-will-mithilfe-von-blockchain-marktmanipulation-bekaempfen-10118914

Stell ich mir ziemlich gut vor, schwimmst mim Strom, lässt dich so treiben, musst nix machen, kannst aber trotzdem abstimmen - hört sich doch gut an.☺️
Könnte doch richtig hypen.☺️


melden

Der große Aktien-Thread

09.06.2021 um 08:33
Hallo, ich hätte da eine theoretische Frage zu Aktion:

Wie ist die Formel für den Wertezuwachs/-verfall von Aktien und wer hat diese festgelegt?

Also wenn jetzt z.b. an der Frankfurter Börse an 1 Tag so und so viele Ankauf-Anfragen und so und so viele Verkauf-Anfragen für eine Aktie reinkommen, dann errechnet sich ja der aktuelle Kurs bzw.die Kursänderung?

Das muss ja irgendwer mal festgelegt haben, dass z.b. bei 10 Ankauf-Anfragen mehr als Verkauf-Anfragen der Kurs um so und so viel steigt?

Gibt es da ein Agreement also eine Art Konsortium dass diese Formel weltweit festgelegt hat oder wie funktioniert das?

EDIT: sorry, habe nichts wirklich passendes im Wissenschafts-Bereich gefunden wo ich die Frage hätte posten können..

EDIT: Achso, errechnet sich das aus dem wie viel man bereit ist zu zahlen?


melden

Der große Aktien-Thread

09.06.2021 um 09:13
@RayWonders
Der Aktienkurs aktualisiert sich nach jedem Aktienkauf an der jeweiligen Börse auf den Wert, zu dem die Aktie gekauft wurde. Unabhängig von der Menge bzw. dem Volumen an gehandelten Papieren. Eine Formel ist dafür also nicht notwendig.
Der Kauf- und Verkaufspreis für die Aktie bildet sich bei dem Preis, zu dem die meisten Käufer und Verkäufer zum Handel bereit sind (Käufer und Verkäufer "positionieren Order" an der Börse, das heißt sie geben an, zu welchem Preis sie zum Kauf oder Verkauf bereit sind). Das ist dann automatisch der Preis, bei dem die meisten Verkäufe stattfinden.


1x zitiertmelden

Der große Aktien-Thread

09.06.2021 um 09:22
Zitat von BettmanBettman schrieb:Der Kauf- und Verkaufspreis für die Aktie bildet sich bei dem Preis, zu dem die meisten Käufer und Verkäufer zum Handel bereit sind
naja, das wäre meine Frage. alle für die sie bereit sind oder lediglich was tatsächlich gehandelt wird?

also wenn z.b. der Wert bei 100 steht und 5 Anfragen für 105 zum Kauf da sind aber keiner ist bereit zu dem Preis zu verkaufen, steigt der Wert der Aktie dann schon oder erst wenn die Verkäufe tatsächlich über die Bühne gehen?


melden

Der große Aktien-Thread

09.06.2021 um 09:28
ok, das war ne dumme Frage. dann könnte man ja einfach unrealistische Kauf-Anfragen platzieren mit hohen Preisen um den Wert der Aktie zu steigern.. ziehe meine Frage zurück.. :D


1x zitiertmelden

Der große Aktien-Thread

09.06.2021 um 10:05
Zitat von RayWondersRayWonders schrieb:dann könnte man ja einfach unrealistische Kauf-Anfragen platzieren mit hohen Preisen um den Wert der Aktie zu steigern..
Das kann man nich so einfach, denn der Kurs bildet sich ja nich aus unspezifischen Anfragen, sondern aus abgegebenen Ordern.
Wenn du ne Kauf Order über 105 abgibst und eine Verkaufsorder der selben Höhe abgegeben wurde, dann musst du auch für 105 kaufen.

mfg
kuno


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Menschen: Geldanlage / Vorsorge
Menschen, 152 Beiträge, am 31.03.2021 von Waytogo
Waytogo am 18.03.2021, Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8
152
am 31.03.2021 »
Menschen: Jeff Bezos soll 112 Milliarden U$ besitzen?
Menschen, 77 Beiträge, am 23.02.2021 von Pallas
Motesa am 21.02.2019, Seite: 1 2 3 4
77
am 23.02.2021 »
von Pallas
Menschen: Geld: Eine moderne Form der Sklaverei
Menschen, 374 Beiträge, am 11.05.2021 von SegaSaturn
Naas am 24.03.2021, Seite: 1 2 3 4 ... 16 17 18 19
374
am 11.05.2021 »
Menschen: Wie wichtig ist Euch Geld beim Kennenlernen
Menschen, 1.008 Beiträge, am 05.06.2021 von Lottchen2017
catwoman am 01.01.2005, Seite: 1 2 3 4 ... 48 49 50 51
1.008
am 05.06.2021 »
Menschen: Freund kann nicht mit Geld umgehen, wie soll ich mich verhalten?
Menschen, 146 Beiträge, um 11:45 von sacredheart
querdenker2016 am 24.05.2021, Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8
146
um 11:45 »