Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

IQ

408 Beiträge, Schlüsselwörter: Gehirn, IQ, Intelligenzquotient

IQ

15.07.2016 um 02:59
@Durchfall

Ja ich weiß was die Standardabweichung ist. Und wenn du die Fälle betrachtest, die außerhalb der Standardabweichung liegen, kannst du darauf keine Aussage über die Hälfte aufbauen, weil die INNERHALB der Standardabweichung liegt.

nur je etwa 16% der Leute sind über 1SD oder unter -1SD


melden
Anzeige

IQ

15.07.2016 um 03:01
interpreter schrieb:Es ist WAHRSCHEINLICH so, dass es so ist.
Gut dass du eher auf meiner Seite stehst.. Ich schreibe ja hier auch, damit ich Leute aufkläre über bestimmte Themen.
Shionoro schrieb:Dann hätten nämlich ohnehin die meisten schüler gute noten, unabhängig vom IQ und deine aussage wäre extrem inhaltslos.
Das wäre genauso inhaltslos die den Durchschnitt so aufzublasen, dass ich mit dem IQ nichts mehr vorhersagen kann.

Nur weil ich auf etwas nicht eingehe,heißt das nicht, dass ich zustimme.
unterdurchschnittlich-überdurchschnittlich und das ganze passt und ich habe recht.
interpreter schrieb:nur je etwa 16% der Leute sind über 1SD oder unter -1SD
ja ich kann ja intelligente Leute so definieren z.B


melden

IQ

15.07.2016 um 03:02
@Durchfall

Nein ich stehe nicht "eher auf deiner Seite" :D

Lassen wir das. Gute Nacht.


melden

IQ

15.07.2016 um 03:03
Neeeein :D


melden

IQ

15.07.2016 um 03:05
@interpreter
Wenn du sagst ich habe wahrscheinlich recht, deute ich das schon so, dass du eher zu meinem Team gehörst.
gute Nacht.


melden

IQ

15.07.2016 um 03:08
@Durchfall

Ich hab mich auf die Sache bezogen mit der Aussage, dass es wahrscheinlich so ist :D nicht auf dich.
Deine Schlussfolgerung ist halt falsch :D

Die Aufteilung in der Mitte der Glockenkurve völlig willkürlich.

So, dass musste noch gesagt werden.


melden

IQ

15.07.2016 um 03:08
@Durchfall

Tu ich ja nicht. Aufblasen ist was anderes.
Ich gehe von der Normalverteilung aus.
Da sollen sich im intervall von einer standartabweichung vom mittelwert 68% der probanden bewegen.

Das heißt auf noten bezogen, dass alles im bereich von zwei minus bis 4+ als normal angesehen wird, wenn wir von allen 15 notenstufen ausgehen.
In der realität ist das wegen der noteninflation und dem damit steigenden mittelwert sogar etwas anders in richtung 1 verschoben, aber in jedem fall sehen wir das als die norm an was innerhalb diesem intervall liegt.

Und genau das mach ich auch. Und du machst das grundlos nicht.
Genau das machen wir bei IQ tests auch:

http://contentimg.s3.amazonaws.com/seo_bilder/infografiken/iq-graph_big.png

Da siehst du auch, dass eben kein IQ von 101 schon als hoch angesehen wird, sondern erst ab ca 115 oder eben 85.


melden

IQ

15.07.2016 um 03:10
@Durchfall

Ich muss es fragen: Weißt du überhaupt, was eine standardabweichung ist?


melden

IQ

15.07.2016 um 03:13
@Shionoro
Warum meine Definition in unter- und überdurchschnittlich es extrem gut und geht fast immer.
Was als durschnittlich empfunden wird ist subjektiv. Da ist der Strich in der Mitte finde ich besser.
Shionoro schrieb: Weißt du überhaupt, was eine standardabweichung ist?
Ja hab ja wiki verlinkt.
interpreter schrieb: nicht auf dich.
indirekt auch auf mich :)


melden

IQ

15.07.2016 um 03:16
@Durchfall

Nein, was soll daran gut sein?
Das macht man nirgendwo, so unterteilen.
Eben genau weil es eine standardabweichung gibt, die uns zeigt, welche werte noch im bereich statistischer ungenauigkeit liegen.

Und dinge verlinken heißt nicht, dass du weißt was das ist.
Du stellst gerade unter beweis, dass du keine ahnung davon hast, was dieses wort bedeutet.


melden

IQ

15.07.2016 um 03:21
Shionoro schrieb:Ja richtig, ganz genau das ist damit gemeint.
Und wie sich da die verteilung auf die 'guten noten' gestaltet hängt eben grö´ßtenteils davon ab, was wir jetzt als wirklich gut definieren.
Fangen wir da bei der 2 an, oder schon ab der 3?
das ist eben die relevante frage.
Das ist auch die Frage, wo gute Noten anfangen. Und was auch noch hinzukommt ist, dass der eine Lehrer ne 2 gibt, wo der andere noch die 3 gibt.
Shionoro schrieb:Heutzutage, ich wag es mal so zu sagen, sind eigentlich für die meisten fächer wo der NC wirklich eine hürde darstellt noten von 1 komma irgendwas erforderlich, wenn man nicht ewig warten will.

Da kommt man manchmal auch mit 2 komma rein, aber oft eben auch nicht, weil wir eine gewisse noteninflation haben.
Mit Noteninflation möchtest du sagen, dass gute Noten heutzutage sehr oft vergeben werden? Dann haben sie doch gar nicht mehr so den Aussagewert. Also wofür es heute ne 1 gibt, hätte es damals nur die 2 oder 2- gegeben? Nur ein Beispiel.


melden

IQ

15.07.2016 um 03:25
@Saphira

Die haben wir, weil wir wollen, dass mehr leute studieren.
Wir haben die inflation von schülern auf dem gymnasium und auch eine inflation bei abiturnoten.

Wo früher noch leute ersntahft durch das abi gefallen sind und nur die wenigsten eine eins vor dem komma hatten, ist es heute sehr selten, das sjemand der es versucht wirklich durchfällt.
Und man hat durchaus eine wesentlich größere anzahl einserschüler als es früher der fall war.

ich find da snicht schlimm und es ist hier ja auch nicht thema, aber wenn man sich überlegt, was in Deutschland eine wirklich gute note ist und wo die anfängt ist das natürlich relevant.

Man kann da, wie ich es tat, über standardabweichung gehen (also die gemitelte statistische ungenauigkeit) oder man überlegt sich anderweitig, was da sinn macht.

In jedem fall kämen wir dann eher darauf, dass eine wirklich gute note entweder bei einer 2- oder sogar erst 2+ anfängt.
Irgendwo in diesem intervall.


melden

IQ

15.07.2016 um 10:57
Shionoro schrieb:Das macht man nirgendwo, so unterteilen.
Doch das sind ganz normale Begriffe.
Und in den Studien wird das so gemacht und da ich auf diese verwiesen habe, habe ich das von Anfang an so gemacht.


melden

IQ

15.07.2016 um 11:42
@Durchfall
Habe eure Diskussion mal zurück verfolgt. Ich weiß ja nicht wieso du da jetzt unbedingt noch so hartnäckig auf dein recht haben beharrst.
Dir wurde ja schon deutlich aufgezeigt dass deine Interpretation zu den genannten Statistiken und der daraus ergebenen Korrelation zwischen IQ und Notendurchschnitt eben nicht durchgängig der Realität entspricht sondern eben nur bestimmte Wahrscheinlichkeiten darstellen.
Ergo: Ein Zusammenhang kann, muss aber nicht zwangsläufig bestehen.


melden

IQ

15.07.2016 um 13:08
@Libertin
Mit meiner Definition von gut schlecht und intelligent passt ja alles.
das ist in sich alles konsistent.


melden

IQ

15.07.2016 um 18:23
@Durchfall

Nein, in studien wird das nicht so gemacht, auch nicht in denen, auf die du verwiesen hast.
Dein problem ist, dass du keine dieser studien intellektuell zu verstehen scheinst.


melden

IQ

15.07.2016 um 19:18
@Saphira
Saphira schrieb:Ich gehe auch davon aus, dass nicht alles aus der allgemeinen Intelligenz in so einem Test getestet wird. Wäre wohl auch nie möglich.
Es werden eben jene Teilbereiche der kognitiven Fähigkeiten getestet, die hauptsächlich zur menschlichen Intelligenz führen. logisch-mathematische Intelligenz, räumliche Intelligenz, Muster Erkennung, sprachliche Intelligenz.... Und genau diese Hauptkomponenten der Intelligenz werden ausführlich und genau getestet... Insofern ist jemand mit einem IQ von 80 (kein billiger Intelligenztest) nicht intelligenter als jemand mit einem IQ von 140, außer du reimst dir die Definition von Intelligenz selber zusammen, was du ja offensichtlich auch tust. Wenn es dir um Erfolg im Leben oder soziale Intelligenz geht, dann solltest du nicht am IQ Test, der jene nicht direkt misst, beharren...
Kurz: IQ Test testet die Hauptkomponenten der menschlichen Intelligenz (Was wäre ein Mensch ohne höhere Logik? Haufen Scheiße werfender Affen? Ohne visuelle.... sprachliche Int....) und nicht nur "Teilgebiete", insofern ist ein IQ Test aussagend.
Saphira schrieb:Ich sage der mit dem geringeren Ergebnis kann intelligenter sein als der mit dem höheren Ergebnis.
Wie oben erklärt, nach der Definition von Intelligenz ist das falsch... Aber die Person kann klüger sein, ja sogar schlauer, aber nicht intelligenter!
Saphira schrieb:Ich würde nicht sagen, dass jemand, der in so einem Test besser abschneidet auch logischer oder konzentrierter Denken kann.
Aber genau das testet es doch. Zwar nicht jede Form der Logik und Unterformen (so ein Test soll keine reine 2 Tage dauern), allerdings die mathematisch-logische...
Und Konzentration wird nicht direkt getestet! Aber ist natürlich maßgeblich, doch ein IQ Test gibt keine Auswertung für "Konzentrationsvermögen", insofern ist das richtig, aber hat eben eh direkt nichts mit dem IQ Test zu tun.


melden

IQ

15.07.2016 um 19:23
@99ProzHetero

Das ist natürlich stark vom Testdesign abhängig. Manchmal tauchen bekannte Muster auf, wie die Fibonacci-Sequenz.

Hier ist dann fraglich, ob Logik oder gelerntes Methodenwissen getestet wird.

Generell aber gebe ich dir Recht.


melden

IQ

15.07.2016 um 19:34
@interpreter
Es gibt tatsächlich schlechte, sogar teilweise nichts aussagende Tests solcher Art, die vor allem mit verbalen Aufgaben überwiegend die sogenannte kristalline Intelligenz (erlerntes Wissen, in dem Fall Wortschatz) statt der fluiden Intelligenz (angeboren, Anpassung an unbekannte Aufgaben) testen, wie Mr.Stielz schon richtig anmerkte. Und Erlentes ist eben kulturell, gesellschaftlich, familiär und persönlich bedingt und sollte somit kein Kriterium für Intelligenz sein.


melden
Anzeige

IQ

15.07.2016 um 19:55
@99ProzHetero

Nun ist es aber teils ein guter indikator für intelligenz, wenn jemand sehr interessiert und neugierig ist und deswegen ein breites allgemeinwissen hat.
Ich finde durchaus, dass man dem einen Platz einräumen sollte.


melden
242 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden