Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Unterschied zwischen Süddeutschland, Österreich und Schweiz

184 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Österreich, Schweiz, Unterschied ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der Unterschied zwischen Süddeutschland, Österreich und Schweiz

29.01.2019 um 20:08
Das war mir schon längstens klar dass es subtile unterschiede zwischen den drei ländern gibt.

In Wien wäre ich doch sehr überrascht wenn ich da ein Deutsches Postauto mit Postboten sehen würde.


1x zitiertmelden

Der Unterschied zwischen Süddeutschland, Österreich und Schweiz

29.01.2019 um 23:03
So einig wie es immer nach außen Scheint ist die Schweiz doch auch nicht. Der Westen ist Französisch, der Süden Italienisch und der Rest Deutsch/ Rätoromanisch. Untereinander spricht nicht jeder Schweizer 3 oder 4 Sprachen. Und untereinander hat sich das mit der berühmten Schweizer Einigkeit auch erledigt.
Es ist eine Art Europäischer Mikrokosmos aber wenn es um andere Länder drumherum geht dann ist man sich einig: Alle anderen sind schlecht. Das man dabei fast alle Waren importiert und alles 3 mal so Teuer ist wie rundherum vergisst man ja lieber.
Sämtliche Dienstleistungen werden von Ost- und Süd Europäern ausgeführt. In der Nationalmannschaft bekommen gewisse Albaner mal eben nen Schweizer Pass damit die Schweizer Applaudieren können wenn mal ein Tor fällt.

^^ Ich habe selbst Schweizer Vorfahren und hab auch schon dort gewohnt darum gebe ich gerne meinen Senf dazu.
Jedes Land ist einfach nicht Perfekt aber es ist schon Lustig zu sehen wie ähnlich sich doch alle wirklich sind.


2x zitiertmelden

Der Unterschied zwischen Süddeutschland, Österreich und Schweiz

30.01.2019 um 07:47
@Rorro
Die meinung dass jedes land ausser das eigene schlecht ist hat man doch überall. Ich würde sagen solche meinungen trifft man eher in bestimmten gesellschaftsschichten vor vom land unabhängig.

Das andere mit den Dienstleistungen und dem Fußball ist doch eher eine aktuelle europäische entwicklung.


melden

Der Unterschied zwischen Süddeutschland, Österreich und Schweiz

30.01.2019 um 08:13
Zitat von RorroRorro schrieb:So einig wie es immer nach außen Scheint ist die Schweiz doch auch nicht. Der Westen ist Französisch, der Süden Italienisch und der Rest Deutsch/ Rätoromanisch.
Mir ist aber nicht bekannt, dass es in der Schweiz irgendwie eklatante Konfliktstellungen zwischen den verschiedensprachigen Landesteilen geben würde. Für einen multiethnischen Staat funktioniert die Schweiz doch erstaunlich gut als Einheit. Ob das wohl an dem speziellen politischen System liegt, ein strammer Föderalismus gepaart mit strikter Basisdemokratie? Oder ob es schlicht und ergreifend damit zu tun hat, dass die Schweizer auf einem besonders hohen und zudem recht stabilen Wohlstandsniveau leben? Dass öffentliche und private Anteile am Wirtschaftssystem etwa im Vergleich zu Deutschland einigermaßen vernünftig verteilt sind und damit allgemein ein recht angemessenes Preis-Leistungs-Verhältnis besteht?

Der Föderalismus allein kann es jedoch nicht sein, wenn man bedenkt, dass der sog. "Röstigraben", die Sprachgrenze, teilweise quer durch die Kantone verläuft, so ist z. B. das Ostwallis deutschsprachig, während im Westen Französisch gesprochen wird, Bern ist überwiegend deutschsprachig, hat aber auch französischsprachige Landesteile, ebenso Freiburg, zu zwei Drittel französisch, ein Drittel deutsch. In Graubünden wird neben Deutsch in einigen Regionen auch Italienisch sowie Rätoromanisch gesprochen.


melden

Der Unterschied zwischen Süddeutschland, Österreich und Schweiz

30.01.2019 um 08:39
@Rorro
Das tönt ja so, als ob die Schweizer sehr arrogant und überheblich wären. Bitte korrigiere mich, falls ich dich falsch verstanden habe.
Zitat von RorroRorro schrieb:wenn es um andere Länder drumherum geht dann ist man sich einig: Alle anderen sind schlecht
Das sehe ich nicht so. Es ist den Schweizern durchaus bewusst, dass hier nicht alles besser ist, Elternzeit und Kinderbetreuungsmöglichkeiten sind hier zum Beispiel sehr schlecht.
Zitat von RorroRorro schrieb:Das man dabei fast alle Waren importiert und alles 3 mal so Teuer ist wie rundherum vergisst man ja lieber.
Glaub mir, auch das ist uns sehr bewusst. Wir bezahlen teilweise sogar mehr für Produkte, die in der Schweiz hergestellt werden. :)
Dafür sind die Löhne auch höher.
Zitat von RorroRorro schrieb: In der Nationalmannschaft bekommen gewisse Albaner mal eben nen Schweizer Pass damit die Schweizer Applaudieren können wenn mal ein Tor fällt.
Hast du die Diskussionen darüber letzten Sommer mitbekommen?


melden

Der Unterschied zwischen Süddeutschland, Österreich und Schweiz

30.01.2019 um 10:13
Zitat von GoldboyGoldboy schrieb:In Wien wäre ich doch sehr überrascht wenn ich da ein Deutsches Postauto mit Postboten sehen würde.
Von 1938 bis 1945 kein ungewöhnlicher Anblick.


melden

Der Unterschied zwischen Süddeutschland, Österreich und Schweiz

30.01.2019 um 10:57
Allmächd'no, ich hätte nicht so viele Franken hier im Forum erwartet.

Ich bin in Nürnberg aufgewachsen, mein Vater ist aus Oberfranken und meine Mutter aus der Steiermark, also was man gemeinhin Österreich nennt, daher kenn ich mich mit der Eingangsfrage ein wenig aus.

Österreich ist natürlich genau wie Deutschland nur ein Sammelbegriff für eine Mixtur aus echten Österreichern, angeheirateten Halbschweizern, die man meist Vorarlberger nennt und Barbaren, gemeinhin als Wiener bekannt. :D

Oder so in etwa. Zu den Wienern kann ich sagen, die Hälfte meiner österreichischen Familie ist im Laufe der Jahrhunderte von der Steiermark nach Wien gewandert und schaut nun etwas versnobt auf den Teil herunter, der Bergvolk geblieben ist. Sprachlich trennen sie bereits Welten, und auch kulturell fühlt sich der Wiener Teil eher mit Budapester Freunden verbunden, als mit den Grazer Verwandten. Einig sind sich allerdings alle, dass sie mit Deutschland nun fei gar nichts zu tun haben. In Deutschland leben die Piefkes. Na ja, vielleicht nicht in Bayern. Aber sonst.

Die Sprache. Die unterscheidet Deutsche und Österreicher ja nun wirklich sehr.

Wer einmal vor einer Briefmarkenverschleisstelle stand und in sein Sackerl schaute, ob die ganzen Einkäufe noch darin waren, also Ribieseln, Marillen, Erdäpfel usw., der weiss genau, dass man in Österreich keineswegs Deutsch spricht. :D

Die Familie meiner Mutter spricht Steirisch, bis auf die Wiener Mischpoke. In Tirol oder Kärnten können sie sich aber auch sehr gut verständigen. Ich verstehe sie meistens. In Vorarlberg erwartet man Untertitel.

Da kommen wir also nun zum Bairischen. Bayern können Tiroler, Salzburger usw. in der Regel ganz gut verstehen. Und so versteht man sich auch kulturell. Auf beiden Seiten der Porta Claudia bimmeln die Kühe mit grossen Glocken um den Hals, man ist stolz, bei den Schützen zu sein, trägt an Feiertagen einen Gamsbart am Hut...

Fränkisch dagegen ist was eigenes, wobei es da auch wieder tausende Unterschiede gibt. Ich spreche Nürnbergerisch, das ist schon wieder recht anders als das Fränkisch, das mein Vater sprach, der aus der Gegend von Bayreuth war.

Als Franke bin ich natürlich innerbayerisch immer erst mal Franke, bekanntermassen sind wir die Elite Bayerns. Gegenüber Preussen und anderen Barbaren sind wir alle Bayern und halten zusammen. Österreicher sind die kleinen Brüder. Na ja, nicht die Wiener, die wollen ja nicht.

Vor ca. 30 Jahren machte die Bayernpartei einmal Schlagzeilen, als sie von einem unabhängigen Bayern träumte und dann vorschlug, man könne sich ja auch mit Österreich zu einem Staat vereinen, Hauptsache man werde die Preussen los. Die Tiroler und Steirer protestierten nicht gleich. Die Wiener um so mehr. Wir Nürnberger hätten uns damit wohl anfreunden können, aber Nürnberg wäre freilich die Hauptstadt geworden. Das haben die Münchner gar nicht verstehen können.

Und so wurde aus der Idee nie etwas und die Bayernpartei kam nicht ins Maximilianeum.

So, was war die Eingangsfrage? Ach ja, die Gemeinsamkeiten zwischen uns Bayern, Österreichern und so weiter. Ich denke, das ist jetzt klar geworden :D :D


melden

Der Unterschied zwischen Süddeutschland, Österreich und Schweiz

30.01.2019 um 11:13
Das lobe ich mir an Nordfriesland. Hier ist man "gefühlter Däne", schickt sein Kind auf die dänische Schule, hisst an St. Hans den Dannebrog und wählt SSW. Oder der zugezogene Schweizer hisst vor seinem Altersruhesitz die Friesenfahne, die hier seit dem Friisk Gesäts 2004 gleichberechtigt neben der Landesfahne steht. Dann radebrecht er "Lewer duad üs slav!" und ist gefühlter Friese. Früher hatten wir sogar einen Imbiss mit dem schönen Namen "Friesen-Döner". Hier wird alles wegintegriert!

Hier oben bei uns in Südtondern sind die Grenzen zwischen Denen und Dänen fliessend. Man hat sich lange genug die Köppe eingekloppt und hat sich seit 1945 wieder einigermassen vernünftig verhalten. Deutsche fahren zum Arbeiten nach Dänemark, Dänen kommen zum Einkaufen nach Deutschland. Die setzen im Einzelhandel in SH pro anno etwa 800 Millionen Euro um. Lebensmittel, vor allem "Ungesundes" wie Alkohol, Limonaden und Süssigkeiten sind hier deutlich billiger als "drüben". Wir können diesseits dänische Waren in dänischen Supermärkten kaufen, uns auf Dänisch bedienen lassen und mit Kronen bezahlen.

Mein Heimatort lebt praktisch von Dänen, besteht fast nur aus Supermärkten, die sieben Tage in der Woche fast rund um die Uhr geöffnet sind.

In Tondern, der nächst grösseren Stadt, ist es dann fast umgekehrt. Man kauft dort, was "typisch" ist: Möbel, Designer-Kram, Kleidung etc. Ohne deutsche Einkaufsbummler wäre Tondern so öde wie das umgebende Flachland. Man spricht deutsch, man zahlt in Euro, isst Hot Dogs und Eis. Best of both worlds, sozusagen.

Diese fliessenden Grenzen, in etwa zwischen den jeweiligen ehemaligen Maximal-Ausdehnungen von Deutschland und Dänemark, werden von beiden Seiten als positiv empfunden. Europa wächst an den Rändern zusammen. Ähnliches kenne ich aus vielen Regionen zwischen BRD und angrenzenden Ländern. Vielleicht "im Osten" nicht ganz so intensiv wie hier oben. Das mag an der kürzeren Zeit und an der Geschichte liegen.

Ich schrieb bereits - viele Deutsche arbeiten in Dänemark, weil der Arbeitsmarkt an der Westküste nicht so viel bietet. Die Stellenanzeigen in den Zeitungen bieten jede Menge Jobs, auch qualifizierte, in DK. Wer beide Sprachen spricht, ist natürlich hüben wie drüben der King auf dem Arbeitsmarkt. Darum schicken viele Mensch hier ihre Kinder in dänische Kitas, auf dänische Schulen, die es in nahezu jeder grösseren Gemeinde gibt. Wer diese Einrichtungen besucht, zählt als "dänische Minderheit", wobei es vollkommen wurst ist, ob er nun Ibrahim Abdulla, John Smith, Jörgen Jörgensen, Mai Ling Ping Pong oder Schackeline-Schantalle Hugendubel heisst. Man ist "gefühlter Däne", hat einen Danebrog im Garten oder am Auto, feiert St. Hans oder Lucia, liebt dänische Torten und deutsches Bier - und wählt selbstverständlich SSW.

In grossen Städten wie Flensburg ist es nicht anders. Dort sind sogar die Hinweisschilder "Die Stadtwerke Flensburg buddeln die Kanalisation um" zweisprachig. DAS ist Europa!


2x zitiert1x verlinktmelden

Der Unterschied zwischen Süddeutschland, Österreich und Schweiz

30.01.2019 um 11:23
Zitat von DoorsDoors schrieb:Man spricht deutsch, man zahlt in Euro, isst Hot Dogs
Zitat von DoorsDoors schrieb:Man ist "gefühlter Däne"
Aber nur, wenn die "hot dogs" auch knallrot sind. Oder wenigstens grün.

Auf røde pølser freue ich mich immer bei einem Besuch in Jütland.


800px-Green-Danish-sausages


Ob die grønne pølser allerdings jemals paneuropäische Attraktion werden wage ich doch zu bezweifeln.


melden

Der Unterschied zwischen Süddeutschland, Österreich und Schweiz

30.01.2019 um 11:27
Apropos Einkaufen in Grenznähe (Beispiel Bodensee):
In den 70igern sind wir Deutschen regelmässig zum Nudelkaufen nach St. Margrethen in die Schweiz gepilgert.
Heute sind über 80% der Kunden im Einkaufszentrum Lago in Konstanz aus der Schweiz; die Einkaufswägen prall voll mit Lebensmitteln. Wobei ganz genau die Zollbestimmungen beachtet werden müssen: Pro Kopf und Hund darf nur eine bestimmte Menge Fleisch in die Schweiz eingeführt werden. So ändern sich die Zeiten....

Und, was viele nicht wissen:

Aldi gibt es überall:

Aldi Süd und Aldi Nord in Deutschland
Hofer in Österreich
Aldi Suisse in der Schweiz


melden

Der Unterschied zwischen Süddeutschland, Österreich und Schweiz

30.01.2019 um 11:27
@Rick_Blaine

Grüne Würstchen hatte ich auch schon mal. Da war mein Kühlschrank defekt.


melden

Der Unterschied zwischen Süddeutschland, Österreich und Schweiz

15.02.2019 um 15:10
Ich bin Österreicherin und wohne in der Steiermark. Unsere Sprache unterscheidet sich ziemlich stark von der in Norddeutschland. Besonders die gesprochene Sprache. :D Mit Bayern gibt's da Ähnlichkeiten, obwohl viele Ausdrücke auch anders sind. Allein innerhalb Österreichs gibt es sehr viele unterschiedliche Dialekte. Als Österreicher versteht man aber alle, bloß wenn meine Vorarlberger Verwandten schnell reden, wirds schwierig.

@emz
Das mit dem "vielleicht" und "wenig" ist bei uns auch so.


2x zitiertmelden

Der Unterschied zwischen Süddeutschland, Österreich und Schweiz

15.02.2019 um 16:25
Zitat von MaybeXMaybeX schrieb:Ich bin Österreicherin und wohne in der Steiermark. Unsere Sprache unterscheidet sich ziemlich stark von der in Norddeutschland.
und wo beginnt bei dir da Nord? :D


1x zitiertmelden

Der Unterschied zwischen Süddeutschland, Österreich und Schweiz

15.02.2019 um 17:32
Zitat von MaybeXMaybeX schrieb:Ich bin Österreicherin und wohne in der Steiermark. Unsere Sprache unterscheidet sich ziemlich stark von der in Norddeutschland.
Meinst du Plattdeutsch? Das verstehen selbst die meisten bei uns nicht, wird eigentlich auch nur noch an der Küste gesprochen. Und auch wenn ich nur wenig verstehe, ich mag die Sprache.
Zitat von MaybeXMaybeX schrieb:Allein innerhalb Österreichs gibt es sehr viele unterschiedliche Dialekte. Als Österreicher versteht man aber alle, bloß wenn meine Vorarlberger Verwandten schnell reden, wirds schwierig.
Ich habe einige Freunde in Österreich. Eine hat erzählt, dass in Kärnten fast in jedem Tal ein anderer Dialekt gesprochen wird und das man sich tlw. echt konzentrieren muss, um alles zu verstehen.

Am witzigsten finde ich aber den Wiener Dialekt "Bist deppat, oida"..."Brauchst a Passbüd, heast!"

Alles andere ist dann entweder urleiwand oder so org. 😏

Und wenn die dann richtig loslegen, verstehe ich kein Wort mehr.


3x zitiertmelden

Der Unterschied zwischen Süddeutschland, Österreich und Schweiz

15.02.2019 um 17:41
Zitat von Jordy80Jordy80 schrieb:Kärnten fast in jedem Tal ein anderer Dialekt gesprochen wird und das man sich tlw. echt konzentrieren muss, um alles zu verstehen
Stimmt, habe dort gearbeitet. Die aus dem Mölltal verstehe ich bis heute nicht. :D


1x zitiertmelden

Der Unterschied zwischen Süddeutschland, Österreich und Schweiz

15.02.2019 um 17:50
Zitat von BumfuzzleBumfuzzle schrieb:Die aus dem Mölltal verstehe ich bis heute nicht.
Finde es auch immer witzig Dialekte iwie sinngemäss zu übersetzen oder zu deuten. Ist echt nicht so einfach. 😁


melden

Der Unterschied zwischen Süddeutschland, Österreich und Schweiz

15.02.2019 um 18:16
@Jordy80
:'D Oh das hätte ich oft gebrauchen können. Ein Übersetzungsbuch oder Dolmetscher. Vlt. wär das ja eine Geschäftsidee für dich. :p


1x zitiertmelden

Der Unterschied zwischen Süddeutschland, Österreich und Schweiz

15.02.2019 um 18:29
Süddeutschland hat (und ja es darf herzlich gelacht werden) meine erste große Liebe in Person von
Sängerin "Nicki" rausgebracht, man fand ich die schick damals :D
Österreich und Schweiz haben dagegen nichts zu meinem Teenager-Glück beigetragen :troll:


1x zitiertmelden

Der Unterschied zwischen Süddeutschland, Österreich und Schweiz

15.02.2019 um 19:21
Zitat von laucottlaucott schrieb:Nicki"
Ach es gibt peinlichere erste promi lieben.

Was ist euer lieblingskünstler aus Österreich und aus der Schweiz.


1x zitiertmelden

Der Unterschied zwischen Süddeutschland, Österreich und Schweiz

15.02.2019 um 20:02
Zitat von GoldboyGoldboy schrieb am 17.01.2019:Ich stelle mir schon seit längerem die frage wie groß die Unterschiede zwischen Süddeutschland und Österreich und der Schweiz sind.

Kulturell zum beispiel kann ich bei Volksmusik kaum zwischen Bayerischen und Österreichischen sachen unterscheiden, und auch die Trachten sehen für mich gleich aus.

Auf mich wirkt die Schweiz etwas eigenständiger aber trotzdem ist eine Ähnlichkeit zu zum beispiel Österreich irgendwie da. Ich finde man merkt da die nähe zu Österreich und Bayern an.
Als Norddeutscher kann ich nur sagen, geht mir genauso. Bei uns ist ds Weserbergland der Wiesswurst-equator. Alles dahinter sind pöse pöse Südlinge! :D
Dazu muss ich dir sagen, du als bayrischer Franke, bist kein Franke, sondern Bayer der in Franken, einer Region lebt. Die Franken ursprünglich kommen aus dem Rheinland , siedelten dann Linksseitig und wurden ursprünglich durch römische Politik erst zu einem Stammesverbund, dann zu einer eigenen kulturellen Ethnie. Auch erst durch die Adaption römischer Adels - und gesellschaftsprinzipien konnte sich so ein fränkisches Königstum durchsetzen. Denn die germanischen und auch einige keltische Stämme wählten ihre Anführer in der Regel danach aus, wer also entweder bereits viel für die gemeinschaft leistete, oder aber dazu bereit wäre - oder im Stande dazu .
Zitat von DoorsDoors schrieb am 30.01.2019:Diese fliessenden Grenzen, in etwa zwischen den jeweiligen ehemaligen Maximal-Ausdehnungen von Deutschland und Dänemark, werden von beiden Seiten als positiv empfunden. Europa wächst an den Rändern zusammen. Ähnliches kenne ich aus vielen Regionen zwischen BRD und angrenzenden Ländern. Vielleicht "im Osten" nicht ganz so intensiv wie hier oben. Das mag an der kürzeren Zeit und an der Geschichte liegen.
Liegt auch an der kulturellen zuneigung. Wir als Oldenburger stellen die gesamte Dänisch - Norwegische Königsdynastie und bereits Herzog Widukind "der Unbeugsame" war als Sachse (Niedersachsen/Westphalen) mehrfach beim Dänenkönig als Schützling untergekommen. Ja, sogar wenn wir weiter gehen und darauf blicken, wie sich kimbrisch-germanische Stämme zur Römerzeit nach Süden drängten, dann wissen wir um unserer Verwandschaft mit den Skandinaven. Besonders wir Norddeutschen sind stolz auf unsere Verbindung zu diese Völkern,,mögen die Staaten auch historische Gebilde sein, im Geiste sind wir norddeutschen eher Skandinavier.


1x zitiertmelden