Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie verträglich ist ein Sozialstaat für die Gesellschaft?

426 Beiträge, Schlüsselwörter: Sozialstaat

Wie verträglich ist ein Sozialstaat für die Gesellschaft?

10.02.2019 um 17:18
Kleine Anmerkung: Das mit "unser Wohlstand begründet sich auch ein Stück weit auf Ausbeutung anderer Länder" habe ich mir nicht ausgedacht oder erkannt sondern einiges darüber gelesen. Die quellen waren weder Facebook noch linke Propaganda und die Autoren keine linken Weltverbesserer oder ähnliches. Zb das weiter oben erwähnte Buch von Tom Burgis. Er ist investigativer Journalist bei finanical times. Dazu kann ich auch nur empfehlen sich mal mit der Thematik Exportüberschüsse und deren Folgen zu beschäftigen. Wir leben nun mal alle ein Stück weit auf Kosten anderer.
CriticalRush schrieb:wenn sie inruhe gelassen werden und nicht die zeit damit verbringen sich um bürkratie zu kümmern, vielleicht öffter in die sauna gehen und anfangen sich vielleicht ein erschwingliches benutzerfreundliches e-bike set zu kaufen und mal in den wald fahren
Das können sie sich leisten? Ich könnte von 400€ nicht auch noch Eintrittsgelder bezahlen oder teure Räder kaufen. Über 100€ sind bei mir schon jeden Monat weg allein für Monatskarte und Strom. Da habe ich noch nichts gegessen, noch kein Shampoo gekauft etc. Ich möchte ja auch mal ein neues kleidungsgstück haben und zum Frisör. Jetzt ist zb gerade mein TV kaputt gegangen, nicht zu reparieren und neu kosten die 100€ aufwärts. Nee. Ich wüsste nicht wie ich mit so wenig Geld auf Dauer über die Runden kommen sollte und ich bin auch jetzt nicht reich aber froh etwas mehr als 400€ zur Verfügung zu haben. Und damit das auch so bleibt, auf zur Arbeit! Cya


melden
Anzeige

Wie verträglich ist ein Sozialstaat für die Gesellschaft?

10.02.2019 um 17:48
AgathaChristo schrieb:Leistung muss belohnt werden, finde ich.
weißichnixvon schrieb:Warum denkst du, dass das so sein sollte?
Die Leistung bzw. Fleiß beginnt ja schon durch eine gute Schulbildung, Beruf oder Studium. Von nichts kommt nichts, das sollte
eigentlich jedem klar sein. Und es ist möglich, gibt genügend Fortbildung und Chancen dazu. Oft sind es die Eltern, die ihre Kinder
dazu motivieren.


melden

Wie verträglich ist ein Sozialstaat für die Gesellschaft?

10.02.2019 um 17:53
Xana schrieb:Zb das weiter oben erwähnte Buch von Tom Burgis. Er ist investigativer Journalist bei finanical times. Dazu kann ich auch nur empfehlen sich mal mit der Thematik Exportüberschüsse und deren Folgen zu beschäftigen. Wir leben nun mal alle ein Stück weit auf Kosten anderer.
Naja, dann ist es eben ein Journalist.

Und doch sehe ich da immer eine teilweise recht künstliches Entsetzen. Wie erwähnt Butterfly effekt hurrah, und boah ech, die Welt und ihre Ressourcen waren nie Fair verteilt. Schätze das Universum macht sich nix aus Fairness.

Die große Preisfrage was will man ändern, oder anders man sollte schauen wie Länder eben aufgestiegen sind im Wohlstand.


melden

Wie verträglich ist ein Sozialstaat für die Gesellschaft?

10.02.2019 um 18:09
Fedaykin schrieb:die Welt und ihre Ressourcen waren nie Fair verteilt. Schätze das Universum macht sich nix aus Fairness.
Im Gegenteil, das Universum ist erstaunlich gleichmässig verteilt.
Es strebt nach Homöostase, Ausgleich.

Nur wir Menschen glauben, eigene Gesetzte machen zu müssen und Ungleichgewichte künstlich herzustellen und zu manifestieren.
Ab einem gewissen Ungleichheitslevel kippt aber jedes System.


melden

Wie verträglich ist ein Sozialstaat für die Gesellschaft?

10.02.2019 um 18:10
@AgathaChristo
Ja, das stimmt schon. Wobei es halt schwierig ist, mit Leuten, die durchaus was leisten können, und auch wollen, aber keine Gelegenheit bekommen. Aus welchen Gründen auch immer.
Paulus (glaube ich mich zu erinnern) schrieb ja nicht: "Wer nicht arbeitet, der soll nicht essen." sondern "Wer nicht arbeiten will, der soll nicht essen." Nur mal als kleines Klassiker-Beispiel.^^

Deswegen ist mir diese arg abstrahierte Aussage "Leistung muss belohnt werden" irgendwie zu undifferenziert. Schönes politisches Schlagwort vielleicht, aber für die Leute die keine Leistung erbringen können doch schon eine Provokation. Zum Einen. Noch aus anderen Gründen, nur haben die eher mit meinem persönlichen Problem zu tun, das Wort Leistung hier klar zu definieren. Ich spreche da lieber von Wert, den man auf dem Markt anbietet, und den jemand kauft. Leistung klingt zu technisch.


melden

Wie verträglich ist ein Sozialstaat für die Gesellschaft?

10.02.2019 um 18:31
Hyperborea schrieb:Im Gegenteil, das Universum ist erstaunlich gleichmässig verteilt.
Es strebt nach Homöostase, Ausgleich.
Nein, das Universum strebt nach nix.

Und wenn du mit Gleichmäßig Verteilt größtenteils "Leer" meinst, bzgl Materie, na denn.

aber Metaphysik wollen wir hier mal ganz rauslassne, ab nach Spiritualität damit
Hyperborea schrieb:Nur wir Menschen glauben, eigene Gesetzte machen zu müssen und Ungleichgewichte künstlich herzustellen und zu manifestieren.
Nein, wie erklärst du die wenn denn angeblich alles so gleich verteilt ist das bei Mir keine Südfrüchte Wachsen, und warum ist unter meinem Haus kein Erdöl, oder Uran etc.

Nix für Ungut aber das bringt uns jetzt nicht weiter in der Diskussion.


melden

Wie verträglich ist ein Sozialstaat für die Gesellschaft?

10.02.2019 um 18:36
weißichnixvon schrieb:Deswegen ist mir diese arg abstrahierte Aussage "Leistung muss belohnt werden" irgendwie zu undifferenziert. Schönes politisches Schlagwort vielleicht, aber für die Leute die keine Leistung erbringen können doch schon eine Provokation. Zum Einen. Noch aus anderen Gründen, nur haben die eher mit meinem persönlichen Problem zu tun, das Wort Leistung hier klar zu definieren. Ich spreche da lieber von Wert, den man auf dem Markt anbietet, und den jemand kauft. Leistung klingt zu technisch.
Es ist heute möglich, arbeitsmäßig eine gewisse Individualität für sich in Anspruch zu nehmen. Entweder bin ich fleissig und möchte mich von anderen unterscheiden, nicht dem Sozialstaat zur Last fallen, oder verkaufe mich nicht unter Wert als Selbsteinschätzung und werde vom Sozialstaat unterstützt.
Das muss jeder für sich entscheiden. Arbeiten bedeutet Anpassung, Pünklichkeit und Fleiß. Ist nicht jedem gegeben, dass ist mir schon bewußt.


melden

Wie verträglich ist ein Sozialstaat für die Gesellschaft?

10.02.2019 um 18:41
Etwas Realität aus dem Leben von Harz 4 bezügler.


Text:

Laura* hat einen Traum. Sie wünscht sich ein eigenes Instrument. Sie möchte Musik machen, so wie ihr Vater, der die Familie vor sechs Jahren verlassen hat. Ein richtiger E-Bass soll es ein. Metallicblau lackiert, mit Verstärker und Stimmgerät.

Damit ihr Traum wahr wird, sucht sich die 15-jährige Schülerin aus dem hessischen Oberursel einen Job. In den Sommerferien arbeitet sie in einem Verlag für Unterrichtsmaterialien. Sie packt Kartons, sortiert Kopiervorlagen, gleicht Daten im Computersystem ab. Für sechs Euro die Stunde. Der Chef ist zufrieden, in den Herbstferien darf sie wiederkommen. Sie verdient ihr erstes eigenes Geld. Insgesamt 617,88 Euro. Für 350 Euro kauft sie sich den E-Bass. Laura zahlt in bar. Es ist einer der stolzesten Momente in ihrem Leben.

Eigentlich könnte diese Geschichte hier zu Ende sein. Doch Laura ist ein Hartz-IV-Kind. Ihre Mutter bekommt Arbeitslosengeld II. Und deswegen wird Lauras Traum zum Albtraum.


Wie der Text weiter geht steht im Link

https://www.stern.de/wirtschaft/job/hartz-iv-wehe--wenn-du-arbeitest-3810802.html


Ist das nicht auch etwas selbst verschulden wenn der Staat den Kindern von Harz 4 bezügler keine Motivation zu lässt, sondern sie gleich wenn sie arbeiten gehen ihnen den Start in die Berufswelt schwer machen, so können sie nicht mal den Führerausweiss bezahlen oder Mietzinsdepot für eine eigene Wohnung zusammen Sparren, es wird ihnen doch von Anfang an schwer gemacht.


melden

Wie verträglich ist ein Sozialstaat für die Gesellschaft?

10.02.2019 um 18:45
Hyperborea schrieb:Im Gegenteil, das Universum ist erstaunlich gleichmässig verteilt.
Es strebt nach Homöostase, Ausgleich.
Quark, es strebt nach Unordnung -> Entropie.


melden

Wie verträglich ist ein Sozialstaat für die Gesellschaft?

10.02.2019 um 18:45
Fedaykin schrieb:Nein, wie erklärst du die wenn denn angeblich alles so gleich verteilt ist das bei Mir keine Südfrüchte Wachsen, und warum ist unter meinem Haus kein Erdöl, oder Uran etc.
War vor 10 Mio. Jahren anders.
Und wird wieder sein.
Fedaykin schrieb:Nein, das Universum strebt nach nix.
Doch.
Es strebt nach gleichmässiger! Expansion, (Wachstum) bei zunehmender Entropie.

Wir streben aber nach ungleichmässigem Wachstum.

Aber das nur am Rande.

Sozialleistungen sind keine Gnade, sondern verbrieftes Recht.
Das auch nicht aus Milde, sondern auch aus Kalkül:

Was meinst du wird passieren, wenn die noch weiter eingeschränkt werden oder wegfallen ?
Was werden die Menschen machen ?
Kuchen essen bestimmt nicht.

Der soziale Frieden ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor und Standortvorteil.


melden

Wie verträglich ist ein Sozialstaat für die Gesellschaft?

10.02.2019 um 18:48
sidin schrieb:Etwas Realität aus dem Leben von Harz 4 bezügler.
Text:
Laura* hat einen Traum.
Die Geschichte kann so nicht stimmen - Laura kann nämlich Unterhalt von ihrem Vater bekommen, notfalls als Unterhaltsvorschuss vom Staat.


melden

Wie verträglich ist ein Sozialstaat für die Gesellschaft?

10.02.2019 um 18:57
sidin schrieb:Ist das nicht auch etwas selbst verschulden wenn der Staat den Kindern von Harz 4 bezügler keine Motivation zu lässt, sondern sie gleich wenn sie arbeiten gehen ihnen den Start in die Berufswelt schwer machen, so können sie nicht mal den Führerausweiss bezahlen oder Mietzinsdepot für eine eigene Wohnung zusammen Sparren, es wird ihnen doch von Anfang an schwer gemacht.
Kinder bzw. Jungerwachsene von Harz4ler können einen Beruf wählen, es wird gutes Ausbildungsgeld bezahlt. Wenn Eltern nicht ihre Kinder dazu motivieren, wer denn sonst?

Man kann doch nicht für alles den Staat verantwortlich machen? Tue selbst was für den Staat und berufe dich nicht immer auf ihn. Dieser Spruch ist sinngemäß von JF Kennedy und trifft den Kern, finde ich.


melden

Wie verträglich ist ein Sozialstaat für die Gesellschaft?

10.02.2019 um 19:01
@corky

Du kannst doch nicht einfach behaupten die Geschichte stimmt nicht nur weil sie dir nicht mundet?Es ist ja nichts unbekanntes, sondern ein schwerwiegendes längeres Problem das sehr viele Harz 4 Jugendlich betrifft. Du hast doch gelesen, dass die Mutter arbeitet doch das Geld nicht zum Leben reicht und sie deshalb zusätzlich Stütze bekommt, das Amt wird schon geschaut haben ob der Vater zahlt oder nicht zahlt das wird im Geld bestimmt berücksichtigt.

Nicht Harz 4 Kinder müssen nichts abgeben, das ist schon ungerecht, diese Kinder können ihr Lohn behalten, siehst du den Unterschied nicht? Ihre Eltern bekommen auch Kindergeld vom Arbeitgeber oder Unterhalt von getrennten Eltern.


melden

Wie verträglich ist ein Sozialstaat für die Gesellschaft?

10.02.2019 um 19:11
@AgathaChristo

JF Kennedy ist ja auch mit dem goldenen Löffel im popo aufgewachsen, da würde es mir auch leichtfallen solche Sprüche raus zu hauen.

Wenn der Staat den Harz 4 Kinder das Geld weg nimmt ist es für sie keine Motivation, sondern sie sehen es eher als bestrafung an und natürlich müssen Menschen Motiviert werden, besonders Jugendliche benötigen Zuwendung und Zuspruch, sie benötigen auch Selbstwertgefühl, es geht hier um Menschen.

Ausbildungsgeld müssen die Harz 4 Jugendliche aber abgeben, dem Amt und dürfen es nicht behalten, lese doch den Artikel.


melden

Wie verträglich ist ein Sozialstaat für die Gesellschaft?

10.02.2019 um 19:15
sidin schrieb:Ihre Eltern bekommen auch Kindergeld vom Arbeitgeber oder Unterhalt von getrennten Eltern.
Kindergeld zahlt die Familienkasse nicht der Arbeitgeber, somit wäre das die nächste Ungereimtheit.
sidin schrieb:Nicht Harz 4 Kinder müssen nichts abgeben, das ist schon ungerecht, diese Kinder können ihr Lohn behalten, siehst du den Unterschied nicht?
Nicht Hartz 4 Kinder haben aber nichts von Staat beantragt, kriegen zB die Wohnung nicht vom Staat bezahlt, das wird gerne in Erzählungen weggelassen - vielleicht siehst Du dann einen Unterschied.


melden

Wie verträglich ist ein Sozialstaat für die Gesellschaft?

10.02.2019 um 19:43
@corky

Doch Kinder von Normalverdiener müssen nichts abgeben, der Staat trägt sehr wohl Mitschuld daran wenn Kinder von Harz 4 bezügler so keinen Sinn sehen um eine Ausbildung zu machen oder Ferienjobs an zu nehmen überhaupt arbeiten zu gehen.


Du findest es also gut, wenn der Staat den Harz 4 Jungendlichen von Anfang an zeigt, dass sich Arbeiten nicht lohnt? Jeder Mensch braucht eine Wertschätzung für das was er tut, wenn man es von Anfang an nicht tut, haben sie natürlich irgend wann auch kein Bock mehr, was logisch ist.


melden

Wie verträglich ist ein Sozialstaat für die Gesellschaft?

10.02.2019 um 19:49
sidin schrieb:Doch Kinder von Normalverdiener müssen nichts abgeben
Ja, habe ich Dir bestätigt! Kinder von Normalverdiener kriegen aber auch nicht zB ihre Wohnung bezahlt.
Mach Dich mit der Bedürftikeitsprüfung vertraut.
sidin schrieb:der Staat trägt sehr wohl Mitschuld daran wenn Kinder von Harz 4 bezügler so keinen Sinn sehen um eine Ausbildung zu machen oder Ferienjobs an zu nehmen überhaupt arbeiten zu gehen.
Das würde aber für Erwachsene gelten.
sidin schrieb:Du findest es also gut
In dem ich schreibe wie die Gesetze sind, heisst es nicht dass ich sie gut finde. Spar Dir diese Argumentation, willst Du was wissen, frag..unterstell nichts.
sidin schrieb:Jeder Mensch braucht eine Wertschätzung für das was er tut, wenn man es von Anfang an nicht tut, haben sie natürlich irgend wann auch kein Bock mehr, was logisch ist.
Ja, gilt auch für Steuerzahler. Stell Dir vor einer arbeitet 20J, einer gar nicht, und am Ende kriegen beide H4...


melden

Wie verträglich ist ein Sozialstaat für die Gesellschaft?

10.02.2019 um 19:53
Hyperborea schrieb:War vor 10 Mio. Jahren anders.
Und wird wieder sein.
Ich antworte auf den Unsinn nicht mehr. 10 Mio Jahre, Wohl kaum.
Hyperborea schrieb:Doch.
Es strebt nach gleichmässiger! Expansion, (Wachstum) bei zunehmender Entropie.
Nein, streben wäre ein bewusster Vorgang. Das Univerusm passiert einfach..

Aber schön das du mit der Entropie deine vorherigen Aussagen abadsurdum geführt hast.
Hyperborea schrieb:Sozialleistungen sind keine Gnade, sondern verbrieftes Recht.
Das auch nicht aus Milde, sondern auch aus Kalkül:
Was verbrieftes Recht ist oder nicht ist eine Sache der Gesellschaft. Von daher ist es eben ein Gnade der Gesellschaft wenn du dich an Begrifflichkeiten stößt.
Hyperborea schrieb:Was meinst du wird passieren, wenn die noch weiter eingeschränkt werden oder wegfallen ?
Was werden die Menschen machen ?
Kuchen essen bestimmt nicht.
Wer redet hier groß von weiterer Einschränkung. Ich erzähle hier nur den üblichen Umverteilungs- Milchmädchenrechnern wie die Realität auf sowas reagiert.


melden

Wie verträglich ist ein Sozialstaat für die Gesellschaft?

10.02.2019 um 20:01
@corky

Ja, habe ich Dir bestätigt! Kinder von Normalverdiener kriegen aber auch nicht zB ihre Wohnung bezahlt.
Mach Dich mit der Bedürftikeitsprüfung vertraut.


Kinder können ja auch nicht ihre Wohnung bezahlen, Normalverdiener sind auch nicht darauf angewiesen, dass man ihre Wohnung bezahlt.

Das würde aber für Erwachsene gelten.


Mir kommt es schon so rüber, dass du nicht verstanden hast was ich meine.

Und Kinder von Harz 4 bezügler haben also keine verdient oder was möchtest du damit sagen?


Ja, gilt auch für Steuerzahler. Stell Dir vor einer arbeitet 20J, einer gar nicht, und am Ende kriegen beide H4...


Mein Artikel bezog sich nur auf die Jugendliche von Harz 4 Bezügler die ihren Verdienst abgeben müssen, mehr nicht und da denke ich, wir schreiben aneinander vorbei, es geht mir darum ob das gerecht ist und der Staat schuld daran ist wenn man den Jugendlichen zeigt dass es sich nicht lohnt arbeiten zu gehen. Alles soll es rechtfertigen, das sehe ich einfach ganz anders als du.


melden
Anzeige

Wie verträglich ist ein Sozialstaat für die Gesellschaft?

10.02.2019 um 20:12
sidin schrieb:Kinder können ja auch nicht ihre Wohnung bezahlen, Normalverdiener sind auch nicht darauf angewiesen, dass man ihre Wohnung bezahlt.
Kinder von Normalverdiener kriegen ihre Wohnung von ihren Eltern bezahlt, H4 Kinder vom Staat.
H4 ist dafür da um in Notfällen die Kosten zu decken, falls einer das selbst nicht schafft.
In Verbindung mit der Geschichte könnte man mehrere Fragen stellen:
- warum kriegen Kinder von Normalverdiener ihren Wohnanteil nicht vom Staat?
- ist jemand der Geld verdient noch ein bedürftigstes Kind? In diesem Fall ist das Kind 15, viele meiner Kollegen haben in diesem Alter eine Lehre angefangen.
- ist ein Musikinstrument wichtiger wie Wohnen?
Viele Fragen, viele mögliche Antworten.
corky schrieb:Mach Dich mit der Bedürftikeitsprüfung vertraut.


melden
342 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Droge Leben40 Beiträge
Anzeigen ausblenden