Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Kinderpornos im Klassenchat verbreitet

339 Beiträge, Schlüsselwörter: Kriminalität

Kinderpornos im Klassenchat verbreitet

15.04.2019 um 17:09
@knopper
Der Vernehmung bei der Polizei muss man nicht Folge leisten - aber was passiert, wenn man die "nette" Einladung ausschlägt? Die StA spricht die nächste Einladung aus und wird sie im Zweifel auch erzwingen.
Da hängt es sicherlich vom Sachverhalt ab, ob man der Vernehmung durch die Polizei fern bleiben möchte - in der Regel sollte man das aber konkret mit dem Strafverteidiger seines Vertrauens erörtern und nicht einfach daheim bleiben.


melden
Anzeige

Kinderpornos im Klassenchat verbreitet

15.04.2019 um 17:09
Ich finds interessant, dass einige Leute glauben, WA wäre von amerikanischen Ermittlern gehackt worden oder sowas. Das ist überhaupt nicht nötig, die Betreiber der Messenger sind angehalten, da selbst zu prüfen.

Wenn den Ermittlern neues eindeutiges Material zukommt, wird für jedes File ein Hashwert berechnet und in eine Liste eingetragen. WA und die anderen Messengerbetreiber verwenden eine Software, die für jedes eingestellte Bild ebenfalls den Hash ermittelt und diesen dann mit der Ermittlerliste vergleicht. Ein Treffer bedeutet mit hoher Wahrscheinlichkeit auch ein verbotenes File. Die Anwenderdaten werden dann den entsprechenden Strafverfolgungsbehörden weitergeleitet. Möglicherweise hat WA es auch direkt an die deutsche Polizei übermittelt, ansonsten ging es den Umweg über die internationale Kooperation gegen Kinderpornografie.


melden

Kinderpornos im Klassenchat verbreitet

15.04.2019 um 17:12
prof.bunsen schrieb:Wenn den Ermittlern neues eindeutiges Material zukommt, wird für jedes File ein Hashwert berechnet und in eine Liste eingetragen.
Genau so ist das.


melden

Kinderpornos im Klassenchat verbreitet

15.04.2019 um 17:13
knopper schrieb:brauchen sie ja gar nicht hin.... als beschuldigter kann man sagen ich möchte keine Aussage mache und nehme den Termin daher nicht wahr! Fertig!
Falls es dann doch noch weit geht...halt vor Gericht.
Dann kann man das Handy ja immer noch beschlagnahmen.
kleinundgrün schrieb:es war aktuell und sie war offenbar aktiv.
Das wissen wir nicht. Wir wissen nur, dass der Zeitpunkt des Einstellen des Bildes schon einige Zeit zurückliegt. Und wir wissen, dass dieses Bild zumindest über Whatsapp nicht weitergeteilt wurde, ansonsten hätte die Staatsanwaltschaft davon ebenfalls Kenntnis erhalten.
Und die Überschaubarkeit der Gruppe spricht ja sogar eher für die Lösung des Anschauens der Gruppenchats im Rahmen einer Veranstaltung in der Schule.
Wie gesagt, das Plädieren für ein abgestuftes Vorgehen, bedeutet weder, dass man nicht ermitteln soll, noch das das jetzige Vorgehen komplett abwegig ist. Ich finde nur, daß es übertrieben erscheint, und, dass die Staatsanwaltschaft durchaus eine Alternative hatte, die rechtlich auch begründbar ist, ohne jetzt Ermittlungsziel zu gefährden.
Als Einschränkung könnte man auch noch erwähnen, dass wir keine Ahnung haben, was da auf dem Bild ist. Sollte es sich wirklich um härteste Kinderpornografie handeln, ist das wieder etwas anderes. Wobei ich daran nicht glaube, da man dann wohl nicht darauf gewartet hätte, dass alle in der Klasse versammelt sind.
kleinundgrün schrieb:Da kann man - auch als Jugendlicher - eine Menge damit machen. Vom anschauen über das herunterladen bis hin zum versenden über diverse Messenger, Mail etc.
Ja könnte man. Aber dafür fehlt doch bei denen, die es nicht weiter beachtet haben, dann schon jeder Anfangsverdacht.


melden

Kinderpornos im Klassenchat verbreitet

15.04.2019 um 17:16
kleinundgrün schrieb:konkret mit dem Strafverteidiger seines Vertrauens erörtern und nicht einfach daheim bleiben.
ja ist ja richtig. Deshalb sagte ich ja das man auf jeden Fall vorher bescheid gibt dass man den Termin nicht wahrnimmt. Das geht meiner Meinung nach auch telefonisch.
Wie so eine Vorladung dann abläuft kann ich ebenfalls sagen... man sitzt allein mit einem Beamten in einem Büro, und er tippt halt in den Rechner was man zu sagen hat!
So wie es in den Krimis immer abläuft, dass da an nem Tisch einen 2 vernehmen und ausquetschen ("geben sies doch endlich zu") is völliger Quatsch und entspricht nicht der Realität.

Es wird auch nicht weiter nachgefragt oder nachgehakt, sondern einfach 1:1 aufgenommen was man halt sagt. fertig!
Da haben viele auch ein falsches Bild.
prof.bunsen schrieb:WA und die anderen Messengerbetreiber verwenden eine Software, die für jedes eingestellte Bild ebenfalls den Hash ermittelt und diesen dann mit der Ermittlerliste vergleicht. Ein Treffer bedeutet mit hoher Wahrscheinlichkeit auch ein verbotenes File. Die Anwenderdaten werden dann den entsprechenden Strafverfolgungsbehörden weitergeleitet.
aha ok so läuft das also mittlerweile schon ab. Gut wusste ich auch noch nicht. Ist man ja direkt mal angehalten das auszuprobieren mit 2 "Testaccounts"... lol


melden

Kinderpornos im Klassenchat verbreitet

15.04.2019 um 17:27
simie schrieb:Dann kann man das Handy ja immer noch beschlagnahmen.
Ein solches Vorgehen ist vermutlich ähnlich sinnvoll, wie einen Drogenbaron vorab schriftlich aufzufordern seine Drogen abzugeben da man andernfalls 2 Wochen später bei ihm danach suchen wird.


melden

Kinderpornos im Klassenchat verbreitet

15.04.2019 um 17:42
Bruderchorge schrieb:Ein solches Vorgehen ist vermutlich ähnlich sinnvoll, wie einen Drogenbaron vorab schriftlich aufzufordern seine Drogen abzugeben da man andernfalls 2 Wochen später bei ihm danach suchen wird.
Bei dem Beispiel (wir sind jetzt bei den 600, nur um Verwirrungen zu vermeiden;)) wird es den Betroffenen ja wahrscheinlich gar nicht bewusst gewesen sein, worum es ging.
Ähnlich bei dem aktuellen Fall. Deshalb wäre es ja durchaus möglich gewesen vor Ort in der Schule anders vorzugehen. Aber ist letztlich ja auch müßig.
Beide Vorgehen sind möglich (und: ja auch rechtlich möglich) und haben jeweils Vor- und Nachteile. Da braucht man wohl auch nicht weiter zu diskutieren, da man eh nicht auf einen Nenner kommen wird.
Vielleicht gibt es irgendwann noch mal eine PM der Staatsanwaltschaft.


melden

Kinderpornos im Klassenchat verbreitet

15.04.2019 um 17:51
knopper schrieb:aha ok so läuft das also mittlerweile schon ab. Gut wusste ich auch noch nicht. Ist man ja direkt mal angehalten das auszuprobieren mit 2 "Testaccounts"... lol
Ja. Sobald solche Dateien bekannt sind wird nach diesen auch gesucht und sie werden auch erfasst.
Daher würden die Ermittler in diesem Fall auch wissen, wenn sie direkt weiter geteilt worden wären.
Interessant in diesem Kontext ist auch der Umbrellafall in Dänemark. Da sind über 1000 Jugendliche betroffen, die ein Sexvideo von zwei dänischen 16jährigen geteilt haben. Wobei sich die Ermittler dort auf diejenigen beschränkt haben, die das Video geteilt haben und diejenigen, die es nur empfangen haben außer Acht gelassen haben. Für die Betroffenen problematischer ist dabei, dass die Speicherfristen des Eintrages als Sexualtäter in Dänemark auch für Jugendliche länger sind, als in Deutschland. Kannst du ja mal googeln, wenn die Thematik dich interessiert.


melden

Kinderpornos im Klassenchat verbreitet

15.04.2019 um 20:29
Interested schrieb am 12.04.2019:Eingestellt worden seien die illegalen Aufnahmen von einem Schüler oder einer Schülerin der Klasse.
Damit dürfte klar sein, das jene Person zwischen 14 und 15 gewesen sein muß.

Da würde ich persönlich erstmal von Mobbing ausgehen......und nicht vom klassischen Kindesmißbrauch.

Somit ist das Eingreifen der StA ein bisschen zu viel.....hier sollten die Schule und die entsprechenden Pädagogen das ganze klären.

Anders sieht es aus, wenn die Eltern des gemobbten Kind Strafanzeige gestellt haben. Dann ist das Vorgehen der StA klar.


melden

Kinderpornos im Klassenchat verbreitet

15.04.2019 um 20:42
NormdasKamel schrieb:Damit dürfte klar sein, das jene Person zwischen 14 und 15 gewesen sein muß.

Da würde ich persönlich erstmal von Mobbing ausgehen......und nicht vom klassischen Kindesmißbrauch.

Somit ist das Eingreifen der StA ein bisschen zu viel.....hier sollten die Schule und die entsprechenden Pädagogen das ganze klären.

Anders sieht es aus, wenn die Eltern des gemobbten Kind Strafanzeige gestellt haben. Dann ist das Vorgehen der StA klar.
Häh?

Die minderjährige Person auf dem pornographischen Video/Foto ist keine Person aus der Klasse, sehr wahrscheinlich ist das abgebildete Kind nicht mal aus Deutschland. Lediglich die Schülerin, die das Material in der Gruppe verschickt hat, ist aus der Klasse. Außerdem kam der Verdacht aus den USA...

Ich versteh nicht ganz, wieso man nicht mal den Link im Eingangspost liest, wenn man mitdiskutieren möchte. Das ist doch das Mindeste.. ^^
Damit dürfte klar sein, das jene Person zwischen 14 und 15 gewesen sein muß.
Nein, wir hatten in diesem Thread bereits diskutiert, dass es sich definitiv um Kinderpornographie handelt. Wäre das Kind nicht unter 14 Jahre, würde es sich um Jugendpornographie handeln.


melden

Kinderpornos im Klassenchat verbreitet

15.04.2019 um 21:10
NormdasKamel schrieb:Damit dürfte klar sein, das jene Person zwischen 14 und 15 gewesen sein muß.
Der Absender der es in den chat stellte? Nein, der Zeitpunkt ist nicht genannt worden lediglich daß es nicht gestern war.
Ob die Schüler zu dem Zeitpunkt alle 14 waren ist also unbekannt.
Intemporal schrieb:Nein, wir hatten in diesem Thread bereits diskutiert, dass es sich definitiv um Kinderpornographie handelt. Wäre das Kind nicht unter 14 Jahre, würde es sich um Jugendpornographie handeln.
Es wurde nicht genannt wann das ganze stattfand aber daß die Meldung aus USA kam. Und ja ich denke auch daß die Meldung nicht käme wenn die Quelle ein Selfie eines schülers gewesen wäre egal wie jung und man hätte dann im Artikel die Info erwarten können.
Ebenso hätte die STA sicherlich anders reagiert in dem Fall.


melden

Kinderpornos im Klassenchat verbreitet

15.04.2019 um 21:14
@Intemporal

Nimm dir mal Zeit und klick den Link nochmal an.....Vielleicht entdeckst du den von mir zitierten Satz ja.
the_unforgiven schrieb:Der Absender der es in den chat stellte? Nein, der Zeitpunkt ist nicht genannt worden lediglich daß es nicht gestern war.
Ob die Schüler zu dem Zeitpunkt alle 14 waren ist also unbekannt.
Ich habe aus dem Artikel zitiert und da stand, das es um ein Bild von einem Schüler oder Schülerin der Klasse gehandelt hat.....In der Klasse ist man im Schnitt 14-15 Jahre.

Einfach den Artikel nochmal lesen.....


melden

Kinderpornos im Klassenchat verbreitet

15.04.2019 um 21:18
NormdasKamel schrieb:Nimm dir mal Zeit und klick den Link nochmal an.....Vielleicht entdeckst du den von mir zitierten Satz ja.
Du hast Interested zitiert, da steht kein Zitat aus einem Link. Um welchen Link soll es denn gehen?


melden

Kinderpornos im Klassenchat verbreitet

15.04.2019 um 21:24
@Intemporal


Stuttgarter Zeitung....Eingangspost.

Unterhalb des Fotos von der CD.....7 Zeile.

Ich hoffe die Angabe hilft dir, dich mal in die Thematik einzulesen.^^


melden

Kinderpornos im Klassenchat verbreitet

15.04.2019 um 21:30
@NormdasKamel
In dem Artikel steht nirgendswo, dass es sich auf dem Material um ein_e Schüler_in aus der Klasse handelt.
Bitte lies du doch mal.

Wer das Opfer ist, ist uns nicht bekannt, es ist jedenfalls niemand aus der Klasse, also kann es sich auch nicht um Mobbing handeln.
Die Person, die den Kinderporno rumgeschickt hat, ist aus der Klasse.

Meinst du wirklich, ich muss mich da noch mal einlesen? Nicht eher du? ^^


melden

Kinderpornos im Klassenchat verbreitet

15.04.2019 um 21:31
NormdasKamel schrieb:Einfach den Artikel nochmal lesen.....
genau, dort wird nämlich erwähnt es sei schon eine Zeit lang her, zu dem Zeitpunkt nehmen Wir mal an vor einem monat waren die Kinder wie alt? Vor einem Jahr? Vor zwei? Also wie alt war nun derjenige der das Material einstellte?


melden

Kinderpornos im Klassenchat verbreitet

15.04.2019 um 21:31
Worum geht's?

Ein Schüler oder eine Schülerin haben den kinderpornografischen Mist in die Gruppe gestellt. Es handelt sich natürlich nicht um Aufnahmen der dortigen Schüler.


melden

Kinderpornos im Klassenchat verbreitet

15.04.2019 um 21:32
Interested schrieb:Es handelt sich natürlich nicht um Aufnahmen der dortigen Schüler.
Darum geht's. Mir wird verklickert, ich hätte nicht richtig gelesen, wenn ich sage, dass es sich dabei nicht um jemanden aus der Klasse handelt.


melden

Kinderpornos im Klassenchat verbreitet

15.04.2019 um 21:33
the_unforgiven schrieb:War ja laut Zeitungsartikel falls der denn präzise wäre ein Download und kein Link.
https://www.swr3.de/aktuell/nachrichten/Kinderpornos/-/id=47428/did=5066118/1fxp0zv/index.html

Ein Schüler oder eine Schülerin habe das kinderpornografische Material aus dem Internet geladen, so die Polizei, und im gemeinsamen Klassenchat verbreitet.

https://www.rtl.de/cms/stuttgarter-schueler-verschicken-kinderpornos-im-klassenchat-4322602.html

Laut den Ermittlern handelt es sich um Bildmaterial, nicht um Videos. Ein Schüler oder eine Schülerinnen soll demnach die illegalen Aufnahmen in den Chat gestellt haben.
-> kein Selfie


melden
Anzeige

Kinderpornos im Klassenchat verbreitet

15.04.2019 um 21:33
Sobald ich wieder WLAN habe zitiere ich gerne nochmal den ganzen Artikel und markiere die Zeile fett.

Musst dich aber bis heute Nacht um 02:00 Uhr gedulden....


melden
232 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt