Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Kinderpornos im Klassenchat verbreitet

339 Beiträge, Schlüsselwörter: Kriminalität

Kinderpornos im Klassenchat verbreitet

13.04.2019 um 01:28
Interessieren würde mich vielmehr daß der Umgang mit den beschuldigten korrekt war (Also trotz Dampfwalze Rechte erklären und nicht seitens Lehrer Druck aufbauen auf diese zu verzichten) ihnen Gelegenheit gegeben wurde Kontakt aufzunehmen mit Eltern und Rechtsvertretern und ob Lehrer mit in der Gruppe Mitglied waren.

@Aniara

zunächst gut daß die Dienste mal KIPO nverfolgen statt nur zuuzsehen wie Informanten... also im Grunde eine gute Nachricht.
AAAABER die Häme wegend er Handys?
ok, Kommunikation weg klar.
Aber wie wäre es mit Briefesammlung, Tagebuch, Fotoalbum, Digitalkamera mit privaten Bildern usw. ?
WA ist btw. ein Unternehmen das die Leistung in EU anbietet und daher dessen Datenschutzgrundlagen unterliegt.
Eine Filterung wäre daher von EU Seite anzuordnen oder zu genehmigen.


melden
Anzeige

Kinderpornos im Klassenchat verbreitet

13.04.2019 um 01:29
@Bone02943
Wenn die Presse „Kinderpornographie“ schreibt, wird es sich auch um solche handeln. Sonst dürften sie es so nicht schreiben, das würde sehr schnell eine Klage der Betroffenen nach sich ziehen.


melden

Kinderpornos im Klassenchat verbreitet

13.04.2019 um 01:30
the_unforgiven schrieb:Aber wie wäre es mit Briefesammlung, Tagebuch, Fotoalbum, Digitalkamera mit privaten Bildern usw. ?
Würde mich nicht wundern wenn beim Hauptbeschuldigten noch gewisse Dinge als mögliche Beweismittel sichergestellt werden. Ich denke da vorallem an den heimischen PC.


melden

Kinderpornos im Klassenchat verbreitet

13.04.2019 um 01:31
the_unforgiven schrieb:ihnen Gelegenheit gegeben wurde Kontakt aufzunehmen mit Eltern und Rechtsvertretern
Es wurden doch nur die Handys einkassiert, keine Verhöre durchgeführt. :D


melden

Kinderpornos im Klassenchat verbreitet

13.04.2019 um 01:31
@Ilvareth

Alles klar, danke, dann muss man also wirklich von ausgehen das es sich definitiv nicht um Videos mit gleichaltrigen gehandelt hat.


melden

Kinderpornos im Klassenchat verbreitet

13.04.2019 um 01:35
Ilvareth schrieb:Das kennen wir im deutschen Strafrecht auch nich nicht so unwahrscheinlich lange. Und wenn du unter (4) schaust, gibts da quasi auch eine Art Schlupfloch, im Gegensatz zur Kinderpornographie. Deshalb ist das nicht so geläufig, weil es öffentlich in der Regel nicht solche Wellen schlägt.
Verstehe.
Bone02943 schrieb:Die meisten haben doch warscheinlich eh mehr als nur ein Smartphone/Handy daheim. Wenn man überlegt das viele sich wohl spätestens alle 3 Jahre ein neues zulegen, dann wird schon noch das ein oder andere alte in der Schublade herum liegen.
Jo, so ist's oft. Irgendein Notfallhandy haben die meisten, wenn das eigentliche mal kaputt/verloren geht oder geklaut wird. Und wenn nicht, so teuer sind Handys nicht mehr, wenn es nicht gerade das neuste Modell sein soll.


melden

Kinderpornos im Klassenchat verbreitet

13.04.2019 um 01:37
Ilvareth schrieb:Wenn die Presse „Kinderpornographie“ schreibt, wird es sich auch um solche handeln. Sonst dürften sie es so nicht schreiben, das würde sehr schnell eine Klage der Betroffenen nach sich ziehen.
Auf die Presse würde ich mich nicht verlassen. Die kennt häufig nicht mal den Unterschied Kinder- und Jugendpornographie. Hier redet aber die Staatsanwaltschaft selber von Kinderpornografie. Es ist zu hoffen, dass sie nicht nur die Bezeichnung aus dem englischen übersetzt haben.
Und bezüglich der Klagemöglichkeiten muss man erst einmal das Geld bzw. das Wissen haben um eine solche Klage zu erwägen.


melden

Kinderpornos im Klassenchat verbreitet

13.04.2019 um 01:38
the_unforgiven schrieb:Aber wie wäre es mit Briefesammlung, Tagebuch, Fotoalbum, Digitalkamera mit privaten Bildern usw. ?
Auch hier sehe ich nicht, wieso das wichtiger sein soll, als der reibungslose Ablauf der Ermittlungen?

Das sind Jugendliche, keine hohen Geschäftstiere an der Börse, die ihr Handy u.A. zum Arbeiten brauchen, auf denen wichtige Dokumente eingelagert sind.

Man muss jetzt auch echt nicht übertreiben.


melden

Kinderpornos im Klassenchat verbreitet

13.04.2019 um 01:40
Intemporal schrieb:Das sind Jugendliche, keine hohen Geschäftstiere an der Börse, die ihr Handy u.A. zum Arbeiten brauchen, auf denen wichtige Dokumente eingelagert sind.
Wobei ich auch bei den angesprochen hoffe, dass die Berufe einer genauen Ermittlung nicht im Wege stehen und man dann einfach mal "fünfe gerade sein lässt", weil die Handys und so ja voll wichtig für sie sind. ;)


melden

Kinderpornos im Klassenchat verbreitet

13.04.2019 um 01:41
@Aniara
Aniara schrieb:Es wurden doch nur die Handys einkassiert, keine Verhöre durchgeführt. :D
Also wurden keine äußerungen dokumentiert?
Auch nimmt eine Raktion im Rahmen des Unterrichts den Individuen die Gelegenheit sich unmittelbar währenddessen oder danach beraten zu lassen.
Die Ermittler waren nach Rücksprache mit der Schulleitung in den Unterricht gekommen. Die eigentliche Schulstunde fiel danach aus. Stattdessen klärten Präventionsbeamte der Polizei die Jugendlichen, die 14 bis 16 Jahre alt und damit schon strafmündig sind, über den Straftatbestand auf
Vor der Aktion gehört eine Aufklärungsansprache dazu, danach unmittelbar die Gelegenheit Kontakt zu Eltern und Anwalt aufzunehmen.

Dann gerne viele Präventionsgespräche außerhalb des Unterrrichtsohne Anwesenheitszwang so daß eine unmittelbare Beratung stattfinden kann.

Hier würde ich gerne sehen daß man sauberer gearbeitet hat als bei der suche nach dem 5€ Schein damals.

@Bone02943
klar, ich versuchte nur zu erklären was alles mit einem Handy "weg" bzw. in fremden händen ist und welch großer Eingriff in die persöhnlichkeit das darstellt.
"Unschuldige" die andere grauzonen jedweder art betreten dürften nun nicht geringe zahl nun ebenfalls beifang sein ;)
Jointfoto, filesharer,... ok das Mitleid hält sich in grenzen.
Intemporal schrieb:Auch hier sehe ich nicht, wieso das wichtiger sein soll, als der reibungslose Ablauf der Ermittlungen?
Es ging nur darum daß es mit einem Handy voll Accounts ziemliche PErsöhnlichkeitsrechte einhergehen. Ich habe nicht gesagt sie sollten nicht bei hinreichendem Verdacht eingezogen werden.


melden

Kinderpornos im Klassenchat verbreitet

13.04.2019 um 01:42
Bone02943 schrieb:Wobei ich auch bei den angesprochen hoffe, dass die Berufe einer genauen Ermittlung nicht im Wege stehen und man dann einfach mal "fünfe gerade sein lässt", weil die Handys und so ja voll wichtig für sie sind. ;)
Allerdings. Ich finde die Prioritätensetzung bezüglich der Handys schon recht schräg.

Da ist ein Kind beim Sex aufgenommen worden, das verbreitet wird und die Leute sorgen sich darum, dass die Kids für ein paar Wochen auf ihr Lieblingshandy verzichten müssen. Das heißt ja nicht, dass sie während der ganzen Zeit gezwungen sind ohne Handy auszukommen und dabei komplett von der Außenwelt abgeschnitten werden.


melden

Kinderpornos im Klassenchat verbreitet

13.04.2019 um 01:45
the_unforgiven schrieb:Es ging nur darum daß es mit einem Handy voll Accounts ziemliche PErsöhnlichkeitsrechte einhergehen. Ich habe nicht gesagt sie sollten nicht bei hinreichendem Verdacht eingezogen werden.
Na die Accounts sind ja nicht weg. Neues Handy und schon können sie sich in ihre Accounts, bei sämtlichen Apps, wieder einloggen. Die Handys bekommen sie irgendwann wieder, gelöscht wird auch nichts. Und haben Kids these days nicht eh alles auf ner Cloud abgespeichert? ^^


melden

Kinderpornos im Klassenchat verbreitet

13.04.2019 um 01:47
Intemporal schrieb:Da ist ein Kind beim Sex aufgenommen worden
Das wissen wir eben nicht. Als kinderpornografische Werke werden weit mehr als Aufnahmen sexueller Handlungen bezeichnet.


melden

Kinderpornos im Klassenchat verbreitet

13.04.2019 um 01:49
the_unforgiven schrieb:klar, ich versuchte nur zu erklären was alles mit einem Handy "weg" bzw. in fremden händen ist und welch großer Eingriff in die persöhnlichkeit das darstellt.
"Unschuldige" die andere grauzonen jedweder art betreten dürften nun nicht geringe zahl nun ebenfalls beifang sein ;)
Jointfoto, filesharer,... ok das Mitleid hält sich in grenzen.
Sicher ist das jetzt alles andere als angenehm für die ganzen Mitschüler die damit an sich nichts zu tun hatten, außer eben in dieser Gruppe gewesen zu sein.
Ich denke aber die Polizei wird sich schon auf den Fall beschränken und jetzt nicht gleich nachsehen wer vielleicht auf irgend einem der oft tausenden Bildern mit etwas abgebildet ist, was einem Joint ähnelt. Und filesharing auf dem Smartphone wird die auch nicht interessieren.
Intemporal schrieb:dass die Kids für ein paar Wochen auf ihr Lieblingshandy verzichten müssen
Wenn es überhaupt so lange dauert. Man wird jetzt recht schnell ermitteln vom wem das ganze ausgegangen ist und wer einfach nur in der Gruppe ist, ohne sich damit befasst zu haben und wer das ganze eh schon gelöscht hatte, oder einfach nicht beachtete, der wird das Handy wohl recht schnell wieder bekommen.
Da die Teile auch sicher genug Druck ausüben, sie wieder zu wollen, wird auch keiner hinterm Berg halten wer was verlinkte, wer sich darüber äußerte oder wer davon keine Notiz genommen hat.


melden

Kinderpornos im Klassenchat verbreitet

13.04.2019 um 01:51
simie schrieb:Das wissen wir eben nicht. Als kinderpornografische Werke werden weit mehr als Aufnahmen sexueller Handlungen bezeichnet.
Wissen tun wir das nicht, stimmt. Ich finde aber auch die "weniger schweren Handlungen" im Berreich der Kinderpornographie nicht weniger schlimm.

Ist das ein temporärer Eingriff in die Privatsphäre der Jugendlichen? Durchaus.
Ist darauf unbedingt Rücksicht zu nehmen während der Ermittlungen? Nein, auf keinen Fall.


melden

Kinderpornos im Klassenchat verbreitet

13.04.2019 um 01:52
Hier jetzt mal die Pressemeldung der Polizei:

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110977/4242473

Auch da ist von „kinderpornographischem Material“ die Rede. Was genau darunter fällt, hab ich ja geschrieben. Damit ist der Rahmen klar.


melden

Kinderpornos im Klassenchat verbreitet

13.04.2019 um 01:56
Intemporal schrieb:Na die Accounts sind ja nicht weg. Neues Handy und schon können sie sich in ihre Accounts, bei sämtlichen Apps, wieder einloggen. Die Handys bekommen sie irgendwann wieder, gelöscht wird auch nichts. Und haben Kids these days nicht eh alles auf ner Cloud abgespeichert? ^^
Ist ein eingezogenes Handy nur ein Luxusgerät oder ein großer Eingriff in die Persöhnlichkeitsrechte?
Diese Frage habe ich erklärt, nicht OB/Wann man es einziehen soll oder dadurch Verluste entstehen.

Und die betroffenen geben mit dem Handy ja ihre AccountZUGÄNGE mit ab, es geht nicht darum ob jemand was löscht.
Und ihre eigenen privaten aufnahmen.

@Bone02943
Sicher das Leben geht weiter und ich hoffe man hört vom Verursacher bzw. dem nächsten Ring der in knast geht.

Interessant wäre wie ein Filter in usa die eigenen Fotos der Kinder von kipo trennt... ohne Operator.

Und nach wie vor interessiert mich ob Lehrer oder erwachsene mitglied der WA Gruppe waren.


melden

Kinderpornos im Klassenchat verbreitet

13.04.2019 um 01:56
In einer solchen Ermittlung kann man gar keine große Rücksicht auf die Privatsphäre nehmen. Ich denke mal der Polizei wird an sich schon bekannt sein, vom wem das Material in dem Gruppenchat geteilt wurde. Aber um zu sehen ob und wer das ganze weiter verbreitet hat musste man alle Handys der Mitglieder dieser Gruppe einziehen und danach kontrollieren.
Wird dann am Ende eben blöd für die die es weiter geteilt haben und jene die es dann bekommen haben, sollte das der Fall gewesen sein.
Aber anders gehts ja kaum.
Auch wird man sicher gehen wollen dass das Material am Ende überall gelöscht ist.


melden

Kinderpornos im Klassenchat verbreitet

13.04.2019 um 02:00
Bone02943 schrieb:Aber anders gehts ja kaum.
Denke die Hardware ist besser klar.
Aber andererseits kann man alles ja auch problemlos auf dem WA Server nachvollziehen.
Im Gegenteil um sicherzugehen alle (Geräte) zu erwischen müsste man das ZUERST prüfen und da man erwähnte eine gewisse zeit gewartet zu haben denke ich man war da nicht untätig.
Bone02943 schrieb:Auch wird man sicher gehen wollen dass das Material am Ende überall gelöscht ist.
entweder ist die Zusammenarbeit eher durchwachsen zwischen WA und EU Strafverfolgung ODER man wollte andere Dienste/Wege mit erschlagen.


melden
Anzeige

Kinderpornos im Klassenchat verbreitet

13.04.2019 um 02:00
the_unforgiven schrieb:Interessant wäre wie ein Filter in usa die eigenen Fotos der Kinder von kipo trennt... ohne Operator.
Je nach dem wie danach gearbeitet wird, sitzen doch bestimmt Leute die sich das angucken oder? Ansonsten filtert man vielleicht nur Nacktfotos/-videos heraus.
the_unforgiven schrieb:Und nach wie vor interessiert mich ob Lehrer oder erwachsene mitglied der WA Gruppe waren.
Kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, auch wenn Lehrer nicht selten zu einer solchen Gruppe dazugehören. Denn ein lehrer hätte bestimmt etwas unternommen.


melden
226 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Rotzlöffel35 Beiträge