Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Stören euch Bettler

292 Beiträge, Schlüsselwörter: Betteln, Gesetzt

Stören euch Bettler

12.07.2019 um 17:37
Hört auf euch gegenseitig an die Kehle zu gehen und kommt zum eigentlichen Thema zurück.


melden
Anzeige

Stören euch Bettler

12.07.2019 um 18:12
gastric schrieb:Betteln ohne es zu müssen ist unter aller sau.
Die Sache ist ja, dass dieses „müssen“ jeder anders definiert.
Ich meinerseits bin der Ansicht, dass es in unserem Land so viele Hilfsangebote gibt, dass niemand noch betteln müsste.
In meiner Stadt gibt es ein sehr großes Hilfenetz. Das Arztmobil ist vernetzt mit Optikern, Zahnlaboren etc, die reparieren Bedürftigen die Brille, kümmern sich um Zahnersatz.
Die Tafel bietet Lebensmittel, die Suppenküche ein warmes Mittagessen und Gesellschaft, in „Luthers Waschsalon“ treffen sich Obdachlose und können dort ihre Klamotten waschen und auch sich selbst, das Rote Kreuz bietet Kleiderspenden und der Tierschutzverein hilft, wenn’s mit dem geliebten Hund mal eng wird. Der Kinderschutzbund bietet auch Kindern ein warmes Mittagessen, Kleidung und Spielzeug sowie Babyausstattung. Wer keine Bleibe hat, bekommt ein Dach überm Kopf.
Und trotzdem sitzen Leute in der Fußgängerzone und betteln oder schlafen nachts in den SB-Bereichen der Banken.
Obwohl sie es nicht müssten. Objektiv gesehen.

Subjektiv gesehen, aus Sicht desjenigen, der bettelt, muss er das tun.


melden

Stören euch Bettler

12.07.2019 um 18:38
Also Bettler an sich stören mich nicht, warum auch, tun mir ja nichts.
Ich kann vorbeigehen, starren, ignorieren oder auch was geben wenn ich will.
Merkwürdiges schrieb:Ich bin ein Freundlicher Bettler sag immer schönen Tag noch und gehe keinem auf die Nerven.
Jo das ist doch vollkommen in Ordnung.
Ich denke das es in der Konstellation niemanden stören würde.

Allerdings @Merkwürdiges glaub ich Dir kein Wort von dem was Du da schreibst, sorry ;)


melden

Stören euch Bettler

12.07.2019 um 18:47
@Merkwürdiges

Deine Ehrlichkeit und wie du dein momentanes Leben gestaltest, finde ich schon bemerkenswert.
Halte es auch für sinnlos, dir die moralische Keule wegen deiner Bettelei zu geben.

Es geht ja um die Frage, stören Euch Bettler.
Solange sie mich nicht belästigen, hinter mir her rennen, nein.
Die meisten, die ich kenne, haben ihren festen Platz, Sitzfleisch ohne Ende, einen partnerschaftlichen Hund dabei und sind zudem noch freundlich.

Einige sehen aber auch ausgezehrt aus, wo ich mir dann schon Gedanken über ihr Dasein mache.

Vermute, machen können den Absprung nicht mehr schaffen, je länger sie auf der Walze sind.

Sich dann wieder in die sogenannte geordnete Gesellschaft einzufügen, ist sicher schwer. Denke, du schaffst das, wenn du es willst.


melden

Stören euch Bettler

12.07.2019 um 18:58
AgathaChristo schrieb:Vermute, machen können den Absprung nicht mehr schaffen, je länger sie auf der Walze sind.

Sich dann wieder in die sogenannte geordnete Gesellschaft einzufügen, ist sicher schwer.
Andererseits gibt das Betteln ja auch eine Art Tagesstruktur vor. Man muss ja schon dann betteln gehen, wenn „die Gesellschaft“ auch unterwegs ist. Das gibt ja schon ein Stück weit Halt, kann ich mir vorstellen.


melden

Stören euch Bettler

12.07.2019 um 19:12
Ilvareth schrieb:Subjektiv gesehen, aus Sicht desjenigen, der bettelt, muss er das tun.
Rein objektiv gesehen würde ich leuten wie der bettelmafia oder aber betrügern mit fakeobdachlosenzeitungen nun nicht unbedingt ein "muss" unterstellen. Objektiv betrachtet müssen sie nicht, subjektiv betrachtet ist das ein lohnendes geschäft. Diese leute sind ebenfalls mit "wer nicht muss" angesprochen. Aber auch menschen mit geregeltem einkommen (und sei es hartz IV) dach über dem kopf und ausreichend ungenutzen hilfsangeboten (wem hilft schon ne kleine kiste essen für nen euro) dem unterstelle ich ein "muss nicht", sondern ein "will lieber". Ob ich nun 20€ erbettel und ne kiste lebensmittel einkaufe oder dafür einen euro bei der tafel ausgebe.... gehupft wie gesprungen. Ob ich nun bedürftigen auf der straße das geld quasi wegnehme, weil die 20€ nicht in deren kasse landen, sondern in meiner oder ob ich die tafel als angebot nutze... ebenfalls gehupft wie gesprungen. Bezogen auf diesen fall mit "ich will keinem bei der tafel was wegnehmen und ich erbettel nur 20€". Hier in diesem fall gibts für mich aufgrund der hier bisher getätigten aussagen weder objektiv noch subjektiv ein muss.


melden

Stören euch Bettler

12.07.2019 um 19:17
Müssen muss man eigentlich gar nichts, auch nicht leben.
Ist alles rein optional. :D

Wer damit probleme hat muss ja nix geben.


melden

Stören euch Bettler

12.07.2019 um 21:30
@gastric
Wenn zweckgebunden gebettelt wird ist es völlig legitim, wenn der Spender erwartet, dass die Spende auch Zweckgebunden genutzt wird. Meine Kritik sollte nicht zweckgebundenes Betteln als Grundlage beinhalten. Auch war es nicht mein Ziel, Lügen zu entschuldigen.

Ja, häufig geben die, die selber wenig haben. Habe früher beim Pizzaservice gejobbt. Je größer das Einfamilienhaus und luxuriöser die davorstehenden Autos desto kleiner war das Trinkgeld (natürlich nicht grundsätzlich) Aber von der Tendenz her waren die finanziell schlechter gestellten großzügiger beim Trinkgeld geben.

Die Story um das fehlende Geld für die Fahrkarten habe ich schon oft gehört. Ich komme fast täglich über den Hbf. Klar, es ist nicht ok zu lügen, aber ich rege mich nicht wirklich darüber auf. Ich wundere mich eher über die Einfallslosigkeit.
________
Mich stört es, wenn mit einer Lüge oder Handlung gezielt Mitleid erzeugt werden soll. Zb bettelt hier in der Stadt ein Mann mit amputiertem Unterarm. Im tiefsten Winter hat er diesen Arm ständig aus Pullover und Jacke gezogen und schwenkt ihn 3cm vor den Gesicht der Passanten herum, die er anschnorrt.

An bestimmten Orten finde ich betteln ebenfalls nicht so gut, zb.wenn Gäste von Strassencafes angebettelt werden. Das ist in meinen Augen unverschämt und respektlos. Sehe das schon haufiger beim tingeln durch die City. Mich wundert, dass bisher die angeschnorrten Gäste so gelassen reagiert und einige auch gespendet haben. Ich befürchte da immer eine angespanntere Situation. Mich würde es jedenfalls schon stören, im Straßencafé angeschnorrt zu werden.

Mich stört es sehr wenn ein Bettler ein Nein von mir nicht respektiert

Aber das sind dann doch alles Ausnahmen und im Großen und Ganzen stören mich Schnorrer nicht, weder die passiven welche einen Becher vor sich stehen haben und niemanden ansprechen noch die aktiven, die nach Geld fragen.


melden

Stören euch Bettler

12.07.2019 um 21:54
gastric schrieb:Rein objektiv gesehen würde ich leuten wie der bettelmafia oder aber betrügern mit fakeobdachlosenzeitungen nun nicht unbedingt ein "muss" unterstellen.
Oh, da wäre ich vorsichtig bzgl Bettelmafia. Wenn die Dokus, welche ich zum Thema rumänische Bettelmafia gesehen habe, korrekt waren, dann sind die Leute mit Versprechen aus ihrem Land geholt worden (Job in Deutschland) und werden dann mit Drohungen usw gezwungen hier zu betteln. Das Geld haben sie abzugeben. Wenn das der Wahrheit entspricht, dann sind es Opfer


melden

Stören euch Bettler

12.07.2019 um 22:06
laucott schrieb:Allerdings @Merkwürdiges glaub ich Dir kein Wort von dem was Du da schreibst, sorry
Dann lade ich dich ein, bei mir zu hocken beim Betteln.
Ich schreibe hier grade hier sehr ehrlich.
Xana schrieb:Ja, häufig geben die, die selber wenig haben. Habe früher beim Pizzaservice gejobbt. Je größer das Einfamilienhaus und luxuriöser die davorstehenden Autos desto kleiner war das Trinkgeld (natürlich nicht grundsätzlich) Aber von der Tendenz her waren die finanziell schlechter gestellten großzügiger beim Trinkgeld geben
Jop ist beim Betteln nicht anders.
Und ja ich bestelle mir auch eine Pizza und dann kriegt der Lieferant auch ein Fettes Trinkgeld.
Ich hab Respekt vor den Menschen die das machen


melden

Stören euch Bettler

14.07.2019 um 08:12
Grundsätzlich stören mich Bettler, die nur dasitzen, nicht. Aber gestern Abend zum Beispiel: Mein Freund und ich waren essen und saßen draußen. Im Zeitraum von ca. 45 Minuten kamen drei Bettler sehr penetrant zu uns an den Tisch und haben um Geld gebettelt. Und da muss ich sagen das stört mich dann schon sehr. Vor allem kann ich nicht verstehen, wie man den Bettlern, bei denen jeder weiß, dass sie absichtlich, um Mitleid zu erregen, zu Krüppeln gemacht werden, auch noch Geld gibt und somit unterstützt, dass diese Sauerei weitergetrieben wird.


melden

Stören euch Bettler

14.07.2019 um 08:40
Betteln gehört für mich zu den Begleiterscheinungen der Gesellschaft in der ich lebe. Bettler stören mich nicht solange sie nicht übergriffig werden, wobei da jeder Mensch eine eigene Toleranzgrenze hat. Für mich ist es durchaus in Ordnung wenn ich auf etwas Geld/Almosen angesprochen werde, jedoch sich mir in den Weg stellen oder mich gar verfolgen ist für mich nicht akzeptabel. Man mag mich dafür kritisieren, ich mache einen Unterschied zwischen Einheimischen und den Betteltouristen aus Rumänien. Einheimischen Bedürftigen bin ich eher bereit etwas zu geben.


melden

Stören euch Bettler

14.07.2019 um 08:45
Habe in der City mal einen coolen Bettler gesehen, der hat Socken gestrickt. Der konnte gar nicht so schnell stricken, wie die Leute seine Socken kaufen wollten


melden

Stören euch Bettler

14.07.2019 um 08:50
Eigentlich nicht...


melden

Stören euch Bettler

14.07.2019 um 08:58
Wenn sie um mich rumschwänzeln und aggressiv betteln, stört mich das. Kommt selten vor. Ich muss aber auch sagen ich gebe niemanden Geld, habe darum auch kein schlechtes Gewissen.


melden

Stören euch Bettler

19.07.2019 um 18:39
Ehrlich gesagt: JA!

In Westeuropa muss niemand verhungern.
Es heißt in jedem Land anders, aber es gibt H IV, Sozialhilfe,...

Außerdem gibt es viele Hilfsorganisationen.

Die große Mehrheit aller wirklich armen Menschen würde niemals auf die Idee kommen, betteln zu gehen. Auch diese Menschen überleben.

Ich finde es unverschämt und frech, Menschen um Geld zu bitten. Wenn man krankheitsbedingt hohe monatliche Kosten hat, die man mit dem Einkommen nicht bewältigen kann, hat man sich an Hilfsorganisationen zu wenden.
Man kann auch im Internet/Zeitungen seine Situation bekannt machen. Wenn man die ganze Geschichte einer Person kennt, gibt man lieber Geld (oder Sachspenden, Zeit, Dienstleistungen).
Auch ich gebe nur Menschen Geld, deren Situation ich als spendenwürdig betrachte.
Niemals würde ich jemanden Geld geben, der damit eine Sucht oder Bequemlichkeit finanziert. Das kann man bei Bettlern nie ausschließen. Von denen weiß man schlicht und einfach zu wenig. Was sie einem auf der Straße erzählen kann stimmen oder erfunden sein.


melden

Stören euch Bettler

19.07.2019 um 18:56
FerneZukunft schrieb:Auch ich gebe nur Menschen Geld, deren Situation ich als spendenwürdig betrachte.
Niemals würde ich jemanden Geld geben, der damit eine Sucht oder Bequemlichkeit finanziert.
Aber wie willst Du das bei einem "klassischem" Bettler differenzieren?


melden

Stören euch Bettler

19.07.2019 um 19:04
laucott schrieb:Aber wie willst Du das bei einem "klassischem" Bettler differenzieren?
Das kann man bei keinem klassischen Bettler erkennen. Deshalb bekommt auch kein Bettler Geld von mir. Außerdem mag ich es nicht, wenn einem Leute direkt um Geld bitten. Das finde ich frech und unverschämt.


melden

Stören euch Bettler

19.07.2019 um 19:07
@FerneZukunft

Ok also meintest du mit...
FerneZukunft schrieb:Auch ich gebe nur Menschen Geld, deren Situation ich als spendenwürdig betrachte.
quasi Leute die Dich nicht anbetteln sondern von denen Du weißt das sie Hilfe benötigen.


melden
Anzeige

Stören euch Bettler

19.07.2019 um 19:18
laucott schrieb:quasi Leute die Dich nicht anbetteln sondern von denen Du weißt das sie Hilfe benötigen.
Ja! Man erfährt immer von Bekannten, Arbeitskollegen oder sonstigen Leuten mit denen man zum Reden kommt von Menschen, die wirklich in Not sind.

Diese Menschen würden niemals auf die Idee kommen, andere anzubetteln Sie leiden meistens still vor sich hin.

Solchen Menschen helfe ich gerne.


melden
342 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Nervenzusammenbruch?42 Beiträge