Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Klarnamenpflicht im Netz

258 Beiträge, Schlüsselwörter: Internet, Überwachung, Foren, Social Media, Klarnamen, Klarnamenpflicht

Klarnamenpflicht im Netz

10.03.2020 um 13:41
Klarnamenpflicht für die Verfasser von Wikipediaartikeln und der Administration dieses Lexikons. Das wäre doch schon mal was ...


melden
Anzeige

Klarnamenpflicht im Netz

26.03.2020 um 20:42
Morgen soll über die Klarnamenpflicht abgestimmt werden. Ich hoffe doch sehr, dass die Vernunft siegt und der Vorschlag ad acta gelegt wird.


melden

Klarnamenpflicht im Netz

gestern um 11:20
Ganz schlechte Idee. Ein weiterer Schritt, um uns zu gläsernen Menschen zu machen und unsere Persönlichkeitsrechte deutlich zu beschränken. Noch dazu kontraproduktiv.


melden

Klarnamenpflicht im Netz

gestern um 13:01
Klarnamen habe ich nichts dagegen.

Dadurch wird ein Missverständnis verhindert, was durch ein Pseudonym schnell mal bei gewissen Personen auftreten kann und zwar: gibt es welche die anhand irgendwelcher Indizen oder Eigenschaften in den Beiträgen, den anonymen Nutzer einem Nutzer im Bekanntenkreis zuzuordnen. So liegt man zu 99,9% falsch, und der ware Nutzer ist wer ganz anderes.


melden

Klarnamenpflicht im Netz

gestern um 13:12
Skattone schrieb:Dadurch wird ein Missverständnis verhindert, was durch ein Pseudonym schnell mal bei gewissen Personen auftreten kann und zwar: gibt es welche die anhand irgendwelcher Indizen oder Eigenschaften in den Beiträgen, den anonymen Nutzer einem Nutzer im Bekanntenkreis zuzuordnen. So liegt man zu 99,9% falsch, und der ware Nutzer ist wer ganz anderes.
Ja, das könnte tatsächlich passieren.
Wahrscheinlich wird die betroffene Person nicht direkt gefragt, ob er/sie der bestimmte User ist. Dadurch können schnell falsche Gerüchte entstehen.


melden

Klarnamenpflicht im Netz

gestern um 13:15
FerneZukunft schrieb:Ja, das könnte tatsächlich passieren.
Wahrscheinlich wird die betroffene Person nicht direkt gefragt, ob er/sie der bestimmte User ist. Dadurch können schnell falsche Gerüchte entstehen.
Genau, Nachfragen ist immer gut anstatt irgendwas anzunehmen.

Kann aber auch sein, das diejenige Person welche vermutet wird garnicht im Forum ist.


melden

Klarnamenpflicht im Netz

gestern um 13:23
Skattone schrieb:Kann aber auch sein, das diejenige Person welche vermutet wird garnicht im Forum ist.
Ja, diese Wahrscheinlichkeit ist sogar sehr hoch.

Aber hier ist die Mehrheit für Anonymität, deshalb wird es auch so bleiben.

Ich werde es leider nie erfahren, aber es würde mich wirklich interessieren, wie die Beiträge im Forum aussehen würden, wenn überall der Klarname stünde.
Meine Beiträge wären gleich. Ich schreibe nämlich nur, wozu ich auch stehe.


melden

Klarnamenpflicht im Netz

gestern um 16:37
FerneZukunft schrieb:Ich werde es leider nie erfahren, aber es würde mich wirklich interessieren, wie die Beiträge im Forum aussehen würden, wenn überall der Klarname stünde. Meine Beiträge wären gleich. Ich schreibe nämlich nur, wozu ich auch stehe.
ich würde gar nicht mehr schreiben. Auch wenn ich zu jedem meiner Beiträge stehen kann.
Meine Gedanken gehen meinem Freundeskreis nichts an. Da könnte ich ja gleich zu Facebook gehen ;)

Und außerdem bin ich der Meinung - ein gut moderiertes Forum wie das hier - das braucht keine Klarnamen.
Mit Sperren kommt man sicherlich viel weiter bzw. viel effektiver.

Und andererseits Klarnamen würden auch nicht vor Hetze usw. schützen und dann müsste also das Forum trotzdem noch moderiert werden.


melden

Klarnamenpflicht im Netz

gestern um 17:41
Luminita schrieb am 13.01.2020:Mit dieser Regelung sollen beispielsweise bei Straftaten Täter einfacher zu identifizieren sein und Hass und Hetze im Netz eingedämmt werden.
Das ist natürlich Unsinn und seitens der Befürworter nur ein Totschlagargument.

Einmal ehrlich:
Ob man sich nun mit KLarnamen im Netz bewegt oder nicht, mindert keineswegs die Befähigung und Geschwindigkeit der Ermittler. Oder was ist, wenn es im Dorf oder der Stadt x mehrere Personen mit Namen x gibt? Das alles öffentlich? Da kann es schnell zu Verwechslungen kommen. Anhand der IP Adresse und Co. kann man schon genauer feststellen. Auch zwecks Verwechslungen finde ich es nicht gut, wenn die KLarnamenpflicht kommt bzw. die Idee generell. Zwei Personen heißen identisch, aber Person A treibt im Netz Unsinn. Auch wenn man das verfolgt und Person A bestraft werden würde, so hätte Person B dennoch Nachteile durch den entstandenen Schaden. Insofern UNSINN meines Erachtens!

Auch die Privatsphäre und das eigene "Recht" sollte geschützt sein und bleiben.

Auch wenn man technisch alles zuordnen kann, möchte ich nicht mit dem KLarnamen bei diversen Foren aktiv sein. Man stelle sich einmal vor, was los wäre, wenn man in einer hohen Position arbeitet, aber der Vorstand einen kündigt, weil man im Pornobereich aktiv ist.

Oder man engagiert sich parteitechnisch, aber wird dann die Stelle verlieren, weil es dem Establishment nicht passt?

Oder ein Spinner liest mit, fühlt sich an den Karren gepisst und lauert dann Person x auf.

Oder im Sexforum lässt sich die Freundin offen beraten, aber alle Nachbarn lesen still mit.

Im Anti-Gewaltforum teilt sich eine Frau mit, aber der Täter liest mit usw.


Nee, das Netz soll schon für Sicherheit und Anonymität sorgen, was die Debatte betrifft.

Und für die Befürworter:
Das hat nichts mit Kriminalität, Verschleierung und Co. zu tun, sondern es geht um "Rechte" und "Datenschutz" nebst Anonymität! Und der, der Böses im Sinn hat, wird schon auch ohne Klarnamenpflicht ermittelt werden können. EIne Klarnamenpflicht beschleunigt das keineswegs.


melden

Klarnamenpflicht im Netz

gestern um 18:40
@Wissbegier
Guter Beitrag!
Ich kann nicht im Ansatz verstehen, wie man die Privatsphäre so leichtfertig aufgeben will, zu mal es nicht den gewünschten Effekt bringen würde.


melden
Luminita
Diskussionsleiter
Profil von Luminita
anwesend
dabei seit 2014

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Klarnamenpflicht im Netz

heute um 06:40
Hier übrigens der konkrete Gesetzesentwurf.


8F524F45-3A3B-4542-B7AE-0CE0BD7FA89F

Quelle: https://www.bundesrat.de/SharedDocs/drucksachen/2020/0001-0100/70-20.pdf?__blob=publicationFile&v=1


melden

Klarnamenpflicht im Netz

heute um 07:34
@satansschuh

ein Grauen, wollen die etwa alle Punkte umsetzen oder ist es so gemeint "anhand von 1. oder 2. oder 3....?

Wenn schon dieser Alptraum kommen sollte, dann bräuchten die doch nur verlangen, dass der Betreiber die Kontonummer fordert und aufs Konto 1 Cent schickt (kann man sich ja dann auch zurückschicken lassen).
Über die KontonNr. kann doch die Polizei auch jeden identifizieren?

Ich würde jedenfalls lieber meine KontoNr. preisgeben als meine Adresse und auch noch mein Bild.
Bei vielen Firmen muss man ja ohnehin seine Konto-Nr. geben.

Selbst wenn man einem Seitenbetreiber vertraut, kann man doch nie wissen ob diese Seite mal gehackt wird und dann hat jeder Krimminelle meine Daten?

Wenn das wirklich mit der Adressenangabe und sogar noch Foto käme, wäre es das für mich, dann müsste ich verzichten. Und ich hoffe, das würden dann viele tun. Vielleicht würden daraufhin die Firmen welche auf den Plattformen Werbung machen, dann Druck auf die Politik machen und die zögen das wieder zurück?


melden

Klarnamenpflicht im Netz

heute um 07:44
Ich finde es einerseits gut - dann erfährt man wer die Frauenschläger und sonstige Straftäter auf indymedia sind.
Unter Umständen kriegt man mit einer unbegründeten Anzeige wer da postet :D
Aber in Deutschland haben wir freie Meinungsäußerung und wer das tut dem drohen keine Nachteile.
(Wie blöd dass wenn man was fordert und sich gegen einen selbst wendet.)


melden

Klarnamenpflicht im Netz

heute um 08:06
Abahatschi schrieb:Ich finde es einerseits gut - dann erfährt man wer die Frauenschläger und sonstige Straftäter auf indymedia sind.
wie meinst du das? Treiben die sich nur auf Indymedia rum?
Und die könnte man auch anhand der IP rausbekommen, dazu bräuchte nicht jeder Forumsteilnehmer gläsern zu werden.
Abahatschi schrieb:Unter Umständen kriegt man mit einer unbegründeten Anzeige wer da postet
Wie meinst du das mit "unbegründete" Anzeige?
Wenn eine Anzeige unbegründet ist, dann hat die keine Relevanz.
Abahatschi schrieb:Aber in Deutschland haben wir freie Meinungsäußerung und wer das tut dem drohen keine Nachteile.
(Wie blöd dass wenn man was fordert und sich gegen einen selbst wendet.)
ich schätze nach x Jahren DDR die jetzige Meinungsfreiheit sehr. Solche Zeiten, wo man sich ständig ein Blatt vor den Mund legen muss (auch wenn die Daten nur ein Seitenbetreiber weiß) möchte ich nicht mehr erleben.
und wer das tut dem drohen keine Nachteile.
wie was, keine Nachteile?
Weshalb wurden dann schon einige user - sicher meistens auch zurecht - schon gesperrt?
Die freie Meinungsäußerung hört spätestens bei Hetze auf.
Abahatschi schrieb:(Wie blöd dass wenn man was fordert und sich gegen einen selbst wendet.)
wie meinst du das?

Ich weiß leider alles in allem nicht so richtig wie du das meinst und ob evtl. manches auch nur ironisch gemeint ist. :)


melden

Klarnamenpflicht im Netz

heute um 08:10
Optimist schrieb:wie meinst du das? Treiben die sich nur auf Indymedia rum?
Es ging um die stolzen Typen die die Frau von der Immobilienfirma geschlagen haben...
Optimist schrieb:Wie meinst du das mit "unbegründete" Anzeige?
Wenn eine Anzeige unbegründet ist, dann hat die keine Relevanz.
Mir gefällt nicht was einer schreibt, mach ne Anzeige und kriege raus wer das ist. Ob dann die Staatsanwaltschaft das einstellt oder nicht ist mir egal, ich habe den Namen.
Optimist schrieb:wie was, keine Nachteile?
Weshalb wurden dann schon einige user - sicher meistens auch zurecht - schon gesperrt?
Die freie Meinungsäußerung hört spätestens bei Hetze auf.
Nein, das stimmt so nicht.
Optimist schrieb:wie meinst du das?
Der Vorstoß kommt doch von der SPD und "Kampf gegen Rechts", soweit ok. Die Regelungen betreffen sie aber dann auch selbst....wenn einer zB anonym schreibt "Reiche erschiessen" dann gibt es eine Anzeige und man kriegt seinen Namen, Adresse raus.


melden

Klarnamenpflicht im Netz

heute um 08:23
Optimist schrieb:wie was, keine Nachteile? Weshalb wurden dann schon einige user - sicher meistens auch zurecht - schon gesperrt? Die freie Meinungsäußerung hört spätestens bei Hetze auf.
Abahatschi schrieb:Nein, das stimmt so nicht.
begründe bitte. Was genau stimmt nicht? Dass man keine Nachteile hätte? Dass user schon - trotz Meinungsfreiheit - gesperrt wurden?
Und weshalb stimmts nicht?
Abahatschi schrieb:Der Vorstoß kommt doch von der SPD und "Kampf gegen Rechts", soweit ok. Die Regelungen betreffen sie aber dann auch selbst....wenn einer zB anonym schreibt "Reiche erschiessen" dann gibt es eine Anzeige und man kriegt seinen Namen, Adresse raus.
ach so, jetzt verstehe ich. Und da stimme ich dir zu.
Aber nur um es "denen zu zeigen", sollen dann alle anderen darunter leiden ... alle die diesen Quatsch nicht gefordert hatten - sollen nun auch darunter leiden müssen?


melden

Klarnamenpflicht im Netz

heute um 08:27
Optimist schrieb:Und weshalb stimmts nicht?
Es stimmt nicht dass eine freie Meinungsäußerung in unserer Gesellschaft kein Problem ist oder keine Nachteile bringt.
Manche verlieren ihren Job obwohl die Aussagen nicht vor Gericht geprüft wurden...oder ein anderes Beispiel: glaubst Du ich würde jemanden einstellen der mir erzählt ich gehöre enteignet? Träum weiter.


melden
Anzeige

Klarnamenpflicht im Netz

heute um 08:33
Abahatschi schrieb:Es stimmt nicht dass eine freie Meinungsäußerung in unserer Gesellschaft kein Problem ist oder keine Nachteile bringt.
genau das hatte ich ja mit meiner Äußerung gemeint. Da sind wir uns also einig. ;)

Und nun verstehe ich, das war also ironisch:
Abahatschi schrieb:Aber in Deutschland haben wir freie Meinungsäußerung und wer das tut dem drohen keine Nachteile.
Alles war also ironisch, was du geschrieben hattest (nur manchmal erkenne ich bei dir nicht nicht immer und in jedem Falle, was du ernst meinst und was nicht ;) )


melden

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

305 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery empfiehlt
Brave
Browser
Ein neuer Browser, der deine Privatsphäre schützt und standardmäßig Werbeanzeigen blockiert.
ausprobieren
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt