Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Psychische Krankheiten im Bezug auf Geistererscheinungen

129 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Geister, Psyche, Krankheit ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Psychische Krankheiten im Bezug auf Geistererscheinungen

22.01.2020 um 14:14
Zitat von DarkSoul90DarkSoul90 schrieb:Deswegen wird das Gehirn auch immer weiter erforscht. Wenn wir doch schon wissen das wir das "volle" Hirn benutzen , für was genau wird dann noch daran geforscht was es noch kann?
Verstehe ich nicht die Aussage. Du sagst, mal im übertragenen Sinne. Nur weil ich weiß, dass ein Auto fährt, muss ich nicht mehr erforschen warum es Benzin verbraucht.


melden
DarkSoul90 Diskussionsleiter
Profil von DarkSoul90
beschäftigt
dabei seit 2020

Profil anzeigen
Private Nachricht
Link kopieren
Lesezeichen setzen

Psychische Krankheiten im Bezug auf Geistererscheinungen

22.01.2020 um 14:30
@Spöckenkieke
Jein ... Die letzten Beiträge versuchen mir einzureden das wir das komplette Hirn benutzen und nicht nur "ein teil"
Ich rede da nicht von der reinen Aktivität des Gehirn beispielsweise im schlaf , da arbeitet es ja auch sonst würden wir nicht atmen , träumen etc...
Ich denke aber das unser Gehirn viel mehr wahrnehmen kann als das was wir wissen . ich will mich auch gar nicht auf 10% beschränken. Der Beitrag ist 3 Jahre her als ich den gelesen hab und da war der auch schon eine Weile "da" also rechnen wir mal mit minimum 5-6 Jahre wo es hieß 10% und das hochladen Datum des Beitrags sagt ja nicht aus aus welcher Zeit das war , kann sein das ich noch weiter 10-20 Jahre zurück gehen muss...
Das Gehirn wird weiter erforscht , vielleicht sind es jetzt doch 20-30% , was man auf Grund der Wissenschaft rausfand. Es ist aber weiterhin nicht "alles" was es kann. Das ist nur das was wir jetzt aktuell wissen.
In Amerika gibt es ganz andere Studien und forachungsgänge die man in Deutschland gar nicht findet. Auchbin Polen gibt es Ansätze dazu
Nur hier ist man "verbohrt" genug nur das anzunehmen was einem von einem "weißen Kittel" vorgeredet wird. Das ist dann natürlich alles legitim. Alles erforscht , wieder legt , abgelegt... Aber es gibt auch noch die wiederlegung der Widerlegung , es wird ja immer weiter geforscht , es sind Sachen die wir noch gar nicht wissen. Weil die noch nicht "abgabebereit" sind. Nicht weil wir dumm sind und das nicht verstehen sondern es wurde noch nicht genug dazu "nachgewiesen" und solange das nicht der Fall ist wird es auch keiner sagen was das Gehirn noch so alles kann ...
Der auto Vergleich ist schon ok sag ich jetzt mal.
Wenn man aber davon ausgeht das wir die Kapazität des Gehirn "vollkommen" nutzen , weil es ist ja wiederlegt mit 10% , woran forschen sie dann noch wenn es doch alles sein soll was das Gehirn kann ?
Und ich meine nicht Forschung darüber wie man Tumore bekämpft oder sowas. Ich meine damit die reine Kapazität des Gehirns Dinge wahrzunehmen die jemand anderes nicht wahr nimmt. Ich vereinfache das ganze ganz plump ich bin ein Mensch so wie du , aber ich empfinde nicht gleich wie du , ich bin dünner oder dicker , ich bin kleiner oder größer , ich hab braune Augen du blaue , liegt an der Genetik , an Familienstammbaum usw. Aber auch das Gehirn ist betroffen ... Warum ist das "falsch" wenn ich mehr wahrnehme als du ? Warum ist das unglaubwürdig? Vielleicht habe ich , wie viele andere auch , eine "Funktion" die noch nicht erforscht ist ...
(Ist jetzt kein du , du , du ding sondern es ist einfach allgemein , so für alle )


2x zitiertmelden

Psychische Krankheiten im Bezug auf Geistererscheinungen

22.01.2020 um 14:39
Zitat von DarkSoul90DarkSoul90 schrieb:Ziemlich kleinkarriert und dann auch noch auf biegen und brechen hunderte "Nachweise" bringen für EUER denken und angebliche wissenschaftliche Erklärungen.
Aber ich bin diejenige die aus einem Brunnen nicht raus kommt ??? Also bitte sind wir 12 oder erwachsen
Ach du meine Güte. Ab jener Stelle entbehrt das ja jeglicher Ernsthaftigkeit.
Eine Raupe hält das Blatt, auf dem sie sitzt, für die Welt. Zeigt man ihr ihren Standpunkt weiter weggezoomt auf, will sie es nicht wahrhaben.

Zunächst Bemängeln unseriöser Quellen, dann aber Ablehnung wissenschaftlicher Erklärungen. Fleisch? Fisch? Den Link zur kognitiven Verzerrung spar ich mir nun. Würde eh nicht an der selektiven Wahrnehmung rütteln.

Das war die Frage:
Zitat von DarkSoul90DarkSoul90 schrieb:Sind Krankheiten wie Schizophrenie , Bipolare Störung und Borderline der Grund etwas zu sehe und zu hören oder ist es vielleicht so das diese Krankheiten uns anfälliger machen es zu sehen und zu hören was jemand anderes nicht sieht oder hört?
Das war die Antwort:
Zitat von FlamingOFlamingO schrieb:Menschen, die an Schizophrenie leiden, mögen für die Annahme von Paranormalem offener sein, da im ihrem Denken Verschlüsse fehlen, die gewisse Kanäle der Phantasie ansonsten verschließen. Die Wahrnehmung ist durch die Krankheit gefiltert.



melden
DarkSoul90 Diskussionsleiter
Profil von DarkSoul90
beschäftigt
dabei seit 2020

Profil anzeigen
Private Nachricht
Link kopieren
Lesezeichen setzen

Psychische Krankheiten im Bezug auf Geistererscheinungen

22.01.2020 um 14:47
@FlamingO
Und dabei sollte man das auch stehen lassen .
Ich belasse es einfach nicht dabei was der jetziger stand ist . was ist so falsch daran , dass ich weiter suchen und forschen möchte , sei es an mir selbst .
Nur weil ich das nicht studiert hab ? Nur weil ich eine der Krankheiten habe? Ist das jetzt plötzlich ein KO Kriterium? Deswegen bin ich noch lange nicht dumm und habe eine "verschobene Wahrnehmung" da oben ist alles in Ordnung . ich bin angebunden an einen Arzt der Psychiater ist und meine Medikamente (zum schlafen und gegen Angst) abgesetzt hat weil ich sie nicht brauche. Und falls du mal borderline gegoogelt hast und deshalb jetzt auch der Wahrnehmung 'nicht rum reiten willst'
Ich habe das nicht in den diagnostischen Kriterien verankert. Ich ritze auch nicht wie ein emo und habe es auch nicht nie gemacht. Borderline ist nicht nur darauf zu reduzieren . ich habe lediglich ein Problem mit meinen Gefühls Schwankungen
Das hat mit der Wahrnehmung nichts am hut


2x zitiertmelden

Psychische Krankheiten im Bezug auf Geistererscheinungen

22.01.2020 um 14:55
Zitat von DarkSoul90DarkSoul90 schrieb:Nur weil ich das nicht studiert hab ? Nur weil ich eine der Krankheiten habe? Ist das jetzt plötzlich ein KO Kriterium?
Dreimal Nein.
Zitat von DarkSoul90DarkSoul90 schrieb:Deswegen bin ich noch lange nicht dumm und habe eine "verschobene Wahrnehmung"
Das habe ich weder angenommen noch so kommuniziert. Ich schrieb "selektiv" bzgl. der Wahrnehmung - das ist kein seltenes Phänomen.

Es ist ja völlig okay, wenn du abseits des gesicherten Wissens nach Antworten suchst, @DarkSoul90 , Skepsis ist nie verkehrt, aber diesem mehrmals von dir verwendeten "IHR" und "EUER" haftet ein etwas paranoider Blick auf andere Menschen an, die auch einmal eine andere Perspektive aufzeigen.

Ich wünsche dir viel Erfolg auf deinem Weg.


melden

Psychische Krankheiten im Bezug auf Geistererscheinungen

22.01.2020 um 15:01
Zitat von DarkSoul90DarkSoul90 schrieb:ich habe lediglich ein Problem mit meinen Gefühls Schwankungen
Das hat mit der Wahrnehmung nichts am hut
das kann ich nicht verstehen. Wie können Gefühlsschwankungen nichts mit der Wahrnehmung zu tun haben ?

Die Wahrnehmung unserer Welt, und mag sie so noch so individuell sein, kann doch nicht abgeschnitten von den Gefühlen sein, oder
den Schwankungen der Gefühle.

Wie ist das für dich da einzureihen? Wie kannst du das für dich beschreiben?


melden
DarkSoul90 Diskussionsleiter
Profil von DarkSoul90
beschäftigt
dabei seit 2020

Profil anzeigen
Private Nachricht
Link kopieren
Lesezeichen setzen

Psychische Krankheiten im Bezug auf Geistererscheinungen

22.01.2020 um 15:13
@FlamingO
Sollte so nicht rüber kommen ist eigentlich an alle so gerichtet die mich hier mit links zu dem und anderen bombardieren. Ich bin noch nicht lange hier wie man sieht , vielleicht hätte ich auch nicht gleich AO hart in die Materie steigen sollen ... Ich habe die links schon gelesen , zumindest die meisten davon ... Ich beschäftige mich damit nicht "erst seit gestern" und war auf der suche nach neuen Erfahrungen , gerade in einem mehr oder weniger anonymen forum wo man es "offen" ansprechen kann
Ich rede mit vielen kranken und sie sehen auch keine Geister oder paranormale Erscheinungen ... Das ist dann ganz was anderes . nicht mal die "glauben" das vollkommen. Dagegen steht aber zB meine eigene Mutter und meine erlebten Erfahrungen die sich nicht mit Halluzinationen weg reden lassen . ich bin psychiatrich soweit abgeklärt das ich nichts sehe oder höre was nicht da ist . ich bin über sensibilisiert auf gut und böse , falsche Menschen reiche ich 10 km gegen den Wind und sortieren direkt aus .
Auch die Wissenschaft kann nicht alles wieder legen und erklären und nur das gebe ich zu bedenken.
Es ist kein Verfolgungswahn und auch keine paranoia
Ich habe einfach Sachen gespürt die nicht normal erklärbar sind. Ich hatte auch in meinem leben EINE EINZIGE "vision" die mein ex Freund gerne bestätigen kann , umnes kurz zu fassen :
(Warum ist jetzt egal)
Er stand auf einer Brücke und wollte springen. Ich saß bei freunden in der Küche Kilometer weit entfernt
Es fing an zu regnen und ich sah ihn auf der Brücke .. Bekam ein heulanfall und schrie rum "mach es nicht , ich liebe sich , lass mich hier nicht alleine bitte"
Immer und immer wieder.
Eine Woche später kam er wieder . er sagte jemand hat die Polizei gerufen und ob ich das war. Ob ich vor Ort war.
Er hat es gehört... Jedes Wort , mein heulen , mein schreien , als wäre ich 10 Meter entfernt gewesen. Auch die Mutter von mein Freund bei dem ich war kann es bestätigen , es kam aus dem nichts und sie beruhigte mich erst mit ihren beruhigunhspillen
Ich bin dann eingeschlafen , die Dinge waren echt stark.
Und DAS lässt sich wohl kaum normal erklären außer mit Physik. Das Raumzeit Kontinuum . nur damit , aber auch in der Stringtheorie gibt es Ansätze die bei weiterer Forschung nachweisen können das mehr da ist als ein "Otto normal verbraucher" glaubt zu wissen


1x zitiertmelden

Psychische Krankheiten im Bezug auf Geistererscheinungen

22.01.2020 um 15:14
Zitat von DarkSoul90DarkSoul90 schrieb:Das Gehirn wird weiter erforscht , vielleicht sind es jetzt doch 20-30% , was man auf Grund der Wissenschaft rausfand. Es ist aber weiterhin nicht "alles" was es kann. Das ist nur das was wir jetzt aktuell wissen.
In Amerika gibt es ganz andere Studien und forachungsgänge die man in Deutschland gar nicht findet. Auchbin Polen gibt es Ansätze dazu
Im moment wirkt es so als seist du lediglich bestrebt, die aufgenommenen Fehler zu behalten.
Kann man machen, hat sich aber als nicht sonderlich schlau erwiesen.
Zitat von DarkSoul90DarkSoul90 schrieb:Wenn man aber davon ausgeht das wir die Kapazität des Gehirn "vollkommen" nutzen , weil es ist ja wiederlegt mit 10% , woran forschen sie dann noch wenn es doch alles sein soll was das Gehirn kann ?
Damit zeigst du deine flächendeckende Ahnungslosigkeit was das Thema Gehirn angeht. Das Organ ist wohl das komplexeste, das der Mensch hat und da gibt es halt mehr zu erforschen als die genutzte Kapazität.
Was soll man mit jemand machen, der ständig mit seinem Kopf vor die Wand rennt?
Wenn er nicht unter Kuratel steht, dann kann man ihn darauf hinweisen, dass es sinnvollere Tätigkeiten gibt, aber wenn er sich dem verschliesst und sich in seinem Zustand wohl fühlt, dann muss man ihn auch gewähren lassen.
In dem Sinne, bye bye.


1x zitiertmelden
DarkSoul90 Diskussionsleiter
Profil von DarkSoul90
beschäftigt
dabei seit 2020

Profil anzeigen
Private Nachricht
Link kopieren
Lesezeichen setzen

Psychische Krankheiten im Bezug auf Geistererscheinungen

22.01.2020 um 15:19
@kelten-maisie
Als erste Wahrnehmung gehe ich von sehen , hören und alles weitere aus.
Die Gefühle sind da unter gereimt , ich nehme die Welt so wahr wie jedee andere wahr.
Ich fühle mich nur schnell angegriffen , beleidigt und werde sauer ... Ist eine Sache von Minuten bis Stunden da hält sich diese Wut aufrecht aber weiter nichts. Ich nehme deswegen alles so wahr wie es ist , ich bin dann nur sauer
Natürlich ist das "meine" Wahrnehmung nicht die von jemand anders bei mir löst es einfach heftiger aus .
Ich bekomme die selben Sachen "in den falschen Hals" wie jeder andere , nur ist meine Wiedergabe der Gefühle unkontrolliert , das ist alles. Deswegen verstehe ich trotzdem was man mir sagt und ich erkenne es an . durch die Impulskontrollstörung die sich an borderline heftet reagiere ich einfach zu heftig auf Angst , Wut , Trauer und Freude
Mehr nicht


1x zitiertmelden

Psychische Krankheiten im Bezug auf Geistererscheinungen

22.01.2020 um 15:20
Zitat von DarkSoul90DarkSoul90 schrieb:Sollte so nicht rüber kommen ist eigentlich an alle so gerichtet die mich hier mit links zu dem und anderen bombardieren.
Die Links waren eher als Korrektiv gedacht. Aber sowas muss man auch annehmen (wollen).
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Im moment wirkt es so als seist du lediglich bestrebt, die aufgenommenen Fehler zu behalten.
Mein Reden. Vielleicht dauert's noch ...


melden
DarkSoul90 Diskussionsleiter
Profil von DarkSoul90
beschäftigt
dabei seit 2020

Profil anzeigen
Private Nachricht
Link kopieren
Lesezeichen setzen

Psychische Krankheiten im Bezug auf Geistererscheinungen

22.01.2020 um 15:27
@Zyklotrop
Dein Sarkasmus und deine Angriffs Haltung springt ja förmlich einen an .

Ich gebe das selbe winkend zurück

Ich weiß nicht ob es noch was zu wissen gibt wenn man mehrmals die Woche seit Jahren in diesem Thema "sitzt" und sich mit mehr auseinandersetzt als nur die "deutschen" Ansätze und die Meinung der Wissenschaftler die hier so verkehren . bei dem was das ganze 'system' fabriziert sollte man sogar weiter suchen als sich damit abzufinden was bis jetzt so bekannt ist. Viele Länder forschen "anders" da gibt es auch massenhaft zu lesen. Aber man muss sich auch für neues öffnen und es auch für möglich halten .
Alle hier Bomben los mit links und wiederlegung hier ,
Studien da ...
Ja. Weiß ich und trotzdem bin ich da anderer Meinung. Aber statt es einfach so zu belassen wird weiter "drangsaliert" weiter bombardiert ... Für was ??

Nur um recht zu behalten , weil es ein weißer Kittel sagt
Jawohl


1x zitiertmelden
DarkSoul90 Diskussionsleiter
Profil von DarkSoul90
beschäftigt
dabei seit 2020

Profil anzeigen
Private Nachricht
Link kopieren
Lesezeichen setzen

Psychische Krankheiten im Bezug auf Geistererscheinungen

22.01.2020 um 15:34
@FlamingO
Ich seh das einfach nicht als Fehler bisschen anders zu denken als "die Masse"
Geister sind ein tabu , Schizophrenie ist ein tabu ... Und wenn man an das Gehirn ran geht dann gibt es nur das was wir wissen und weiter nichts ... Mehr WILL man gar nicht wissen , dann müsste man ja das denken ändern
Und da sind wir ALLE auf dem selben stand.. Ihr habt das Gefühl ich will mir das nicht mal ansehen was ihr sagt und ich hab das Gefühl das mir zwanghaft weis gemacht wird Geister und paranormales gibt es nicht.
Dann diskutiert doch nicht weiter wenn ich doch so "unbelehrbar" bin und schaltet euch einfach ab statt weiter hier eure Meinung kund zu geben.
Lächerlich einen so runter zu diskutieren weil man sich selber auch nicht öffnen will für neues .
Wer im Glashaus sitzt...


2x zitiertmelden

Psychische Krankheiten im Bezug auf Geistererscheinungen

22.01.2020 um 15:49
Zitat von DarkSoul90DarkSoul90 schrieb:Nur um recht zu behalten , weil es ein weißer Kittel sagt
Jawohl
Ärzte kann man auch betrachten unter der Überschrift: bessere Handwerker.
Wenn ich von Ärzten spreche, schiebe ich gerne das Wort sogenannt davor. Nicht mal Zahnärzte kann ich davon
ausschließen. Es kommt aber vor, dass ein sogenannter Arzt tatsächlich hilft - dann hat er aber den Mensch ganzheitlich
behandelt. So sehe ich das jedenfalls.
Zitat von DarkSoul90DarkSoul90 schrieb:Als erste Wahrnehmung gehe ich von sehen , hören und alles weitere aus.
Die Gefühle sind da unter gereimt , ich nehme die Welt so wahr wie jedee andere wahr.
Dem kann ich nicht so ganz folgen. Wie kannst du Gefühle und Wahrnehmung trennen?
Wenn du überreagierst im Verhältnis zu Menschen die das nicht tun, wie kannst du das von deiner Wahrnehmung trennen.
Deine Wahrnehmung lässt dich doch gerade so reagieren, wie du für dich beschreibst. Klingt auch irgendwie nach bipolar.

Viel stärker und nicht angemessen zu reagieren und dann gleichzeitig zu sagen du nimmst die Welt wahr wie andere auch, das
erscheint mir nicht stimmig. Wenn ich davon ausgehe, dass andere ihre Impulse besser steuern können.
Wahrnehmung - Gefühl - Impuls, das alles erscheint mir nicht so einfach trennbar. Oder täusche ich mich da.

Dem würde ich gerne etwas näher kommen, sonst kann ich es nicht richtig verstehen. Vielleicht kannst du das näher bringen, sonst
eiert man nur um Begriffe herum, ohne echten Bezug.


1x zitiertmelden
DarkSoul90 Diskussionsleiter
Profil von DarkSoul90
beschäftigt
dabei seit 2020

Profil anzeigen
Private Nachricht
Link kopieren
Lesezeichen setzen

Psychische Krankheiten im Bezug auf Geistererscheinungen

22.01.2020 um 15:59
@kelten-maisie
Es ist schwer zu erklären ... Während ich das gesagte in falschen Hals bekomme kommt es "im Kopf" richtig an so das ich weiß es war kein angriff... Es ist aber eine Millisekunde der Fall das ich mich "wehren muss" sobald ich dann meinen Mund aufmache habe ich keine Kontrolle darüber was und wie ich es sage . ich weiß was ich sage , ich verstehe es auch , ich bekomme es nur nicht gestoppt zu reden während mein Kopf "sagt" es ist doch alles gut , das war nichts ... Die Impulskontrolle ist massiv gestört aber eben nicht die Wahrnehmung

Bipolar ist ausgeschlossen ich habe laaange in der Klinik verbracht und mit meiner Wahrnehmung ist alles ok


1x zitiertmelden

Psychische Krankheiten im Bezug auf Geistererscheinungen

22.01.2020 um 16:13
Zitat von DarkSoul90DarkSoul90 schrieb:Es ist schwer zu erklären ...
du hast es gut erklärt. Das kann ich verstehen.

Du reagierst dann eher spontan über - hättest vielleicht ein paar Sekunden nachdenken können, wenn es im Kopf doch richtig ankommt.
Dann würde es auch aus dem Mund und Körper eher gemäßigt raus kommen, womit es dann weniger Probleme geben würde.

Aber ich kann die Spontanreaktion schon verstehen. Vielleicht hängt deine Über-Verletzlichkeit und Über-Spontan-Reaktion-Antwort
mit einem Trauma zusammen. Als Antwort auf früheres Trauma schlägst du jetzt direkt um dich anstatt vorher mehr zu überlegen was
angemessen sein könnte.

Mir geht es in manchen Situationen ähnlich was das unangemessene Überreagieren angeht, weiß es auch im selben Moment, kann es
aber nicht steuern in der Sekunden, in der es passiert. Dann sind es aber ein paar Dinge, die mich schon früher sehr verletzt haben, daher
bringe ich das hier mit an. Ob das als normal anzusehen ist? Könnte sein. Kommt es dann auf die Häufigkeit und Intensität an?
Ich würde sagen ja.


melden

Psychische Krankheiten im Bezug auf Geistererscheinungen

22.01.2020 um 16:14
@DarkSoul90
Zitat von DarkSoul90DarkSoul90 schrieb:.ich meine auch da ist was dran ...
WAS soll dran sein?
Zitat von DarkSoul90DarkSoul90 schrieb: So was passiert nicht im Fall der Krankheit .
Warum soll das keine psychische Erkrankung sein? Inwiefern bist Du psychologisch/medizinisch ausgebildet, um den Fall beurteilen zu können? Weißt Du oder meinst Du nur?
Zitat von DarkSoul90DarkSoul90 schrieb:etwas zu sehen oder zu hören was nicht da ist , wird meistens eben mit schizophrenie erklärt ...
Nö, gibt schließlich auch andere Wahnvorstellungen, die gänzlich ohne Schizophrenie auskommen.

Im Übrigen können auch geistig/psychisch Gesunde Dinge sehen und hören, die nicht da sind. Das nennt man dann optische / akustische Täuschung, wie zB Pareidolie, Drogen. Letztere erweitern auch die Wahrnehmung nicht, sondern engen sie ein bzw stören die Weiterverarbeitung der Sinnesreize und beinträchtigen rationale Fähigkeiten, was dann irrtümlicherweise zur falschen Annahme führt, es läge eine Wahrnehmungs- oder Bewusstseinserweiterung vor. Das Gegenteil ist allerdings der Fall.
Zitat von DarkSoul90DarkSoul90 schrieb:drogen sind sinneserweiternd , medikamente dagegen steuernd ,
Drogen erweitern keine Sinne, sie täuschen nur deren Besitzer. Beides sind im Grunde genommen Drogen, im Sinne von Chemikalien, die verändernd in den Stoffwechsel eingreifen. Nicht von ungefähr bedeutet das Wort "drugs" im Englischen beides - Medikamente und Drogen.
Zitat von DarkSoul90DarkSoul90 schrieb:und man nimmt die Welt anders wahr jenachdem was man nimmt
"Anders" ist weder besser noch erweitert. Du kannst die Sinne nicht mehr erweitern, als sie von Natur aus hergeben. Lediglich die neurologische Verarbeitung der Sinnesreize wird beeinflusst, u.a. dahin gehend, dass Du meinst, Du würdest eine Sinneserweiterung erleben, was aber nicht der Fall ist.
Hättest Du Recht, dann könnte man doch unter Drogeneinfluss weitaus besser Auto fahren als nüchtern, weil man ja durch "Erweiterung" des Sehsinnes dann doch wohl auch besser sehen müsste. Nun ist das aber der Fall?
Zitat von DarkSoul90DarkSoul90 schrieb:Therapieren können Ärzte recht wenig wenn ich ehrlich bin
Wenn ich ehrlich bin, können sie das sehr wohl, allerdings muss der Patient auch seinen Teil leisten. Den scheinst Du aber zu verweigern. Nur ist das nicht die Schuld der Therapeuten.
Zitat von DarkSoul90DarkSoul90 schrieb:Versteife dich mal nicht so auf "wikipedia" das wird von Leuten geschrieben wie du und ich .
Du solltest Dein Unwissen nicht der gesamten Menschheit unterstellen.
Zitat von DarkSoul90DarkSoul90 schrieb:Da steht nur das drin was drin stehen "darf" weiter nichts
Und dieses "dürfen" hängt nur von einem Kriterium ab, nämlich von evidenzbasierten Fakten. WIKI ist keine Spielwiese für Ahnungslose oder für Leute, die das Bedürfnis verspüren, faktenresistent Murks zu produzieren.
Zitat von DarkSoul90DarkSoul90 schrieb:Und ich sehe mich nicht unbedingt als "krank"Ich bin immer noch intelligent ,
Das Eine schließt das Andere doch nicht aus. Man ist ja auch nicht unbedingt schlau, nur weil man meint, man wisse alles besser.


@kelten-maisie
Zitat von kelten-maisiekelten-maisie schrieb:So sehe ich das jedenfalls.
Und warum Du das vermutlich noch für richtig hälst, obwohl Deine Auffassung abgrundtief falsch ist, haben Dunning-Kruger bereits zur Genüge erforscht. Lies einfach mal nach.


melden
DarkSoul90 Diskussionsleiter
Profil von DarkSoul90
beschäftigt
dabei seit 2020

Profil anzeigen
Private Nachricht
Link kopieren
Lesezeichen setzen

Psychische Krankheiten im Bezug auf Geistererscheinungen

22.01.2020 um 16:24
@kelten-maisie
Ich bin ein Opfer von starker häusslicher Gewalt .. Stark deshalb weil er mich im Drogenrausch , als ich mit seiner Tochter im 8 Monat schwanger war , Tage lang beinahe durchgehend verprügelt hat , mir eingeredet hat er wäre nicht Zeugungsfähig , das wäre nicht sein Kind .... Natürlich ist es seins... Er war ein narzisst... Ich habe es "verkannt" obwohl ich sowas hätte merken müssen ... Er war auf Amphetamin , 8 Tage lang ließ er mich nicht schlafen .. Schlug immer wieder zu und am Ende sprang er mich auf der Couch an mit den knieen voran auf den Bauch und würgte mich bis zu Bewusstlosigkeit... Die wehen setzten ein und ich war nur 1-2 Minuten ohne Bewusstsein und ca 30-40 Sekunden ohne Luft ...
Insgesamt ging es 3,5 Jahre durchgehend .. Man mag drüber streiten warum ich nicht ging ... Er war arbeitslos und 24/7 mit mir zuhause ... Er nahm mir meine bankkarte weg und schloss mich ein wenn er kurz weg ging .... Zudem hatte ich Angst ... Wenn er mich wieder findet würde ich es womöglich nicht überleben ... Nach der Geburt hat er ihr nichts getan .. Nur ich war sein Ziel ... Insofern ja ... Ich habe davon eine PTBS ... Das ist mein trauma das 3,5 Jahre ging und eigentlich seit 2011 vorbei ist ..


1x zitiertmelden

Psychische Krankheiten im Bezug auf Geistererscheinungen

22.01.2020 um 16:32
Zitat von DarkSoul90DarkSoul90 schrieb:Ich seh das einfach nicht als Fehler bisschen anders zu denken als "die Masse"
Geister sind ein tabu , Schizophrenie ist ein tabu ... Und wenn man an das Gehirn ran geht dann gibt es nur das was wir wissen und weiter nichts ... Mehr WILL man gar nicht wissen , dann müsste man ja das denken ändern
Und da sind wir ALLE auf dem selben stand..
Das gefällt mir gut. Das mit dem auf dem selben Stand sein besonders. Es gäbe den Mainstream nicht, wenn man alle (oder die meisten) nicht gern in eine oder die gewünschte Richtung loslaufen lassen wollte.

Nichts von dem was du anführst sollte wirklich tabu sein. Wenn man aber daran beginnt zu rühren, bringt man die Masse eher dazu
sich dagegen zu stellen. Dazu möchte ich sagen, dass wir viel zu viel auf das sogenannte Beweisbare fixiert sind. Dabei gibt es noch
so viel mehr. Das Problem ist nur, dass genau da vieles eben nicht mit Belegen oder sonstwas beweisbar ist.
Die sogenannte Wissenschaft hat sich da meiner Meinung nach selber ein Bein gestellt. Es wird Wissenschaftlern aber auch in aller
Regel nicht nahe gebracht bei der Ausbildung, in aller Regel.

Wie soll man z.B. Paranormales beweisen für die Masse, die gerne handfeste Belege verlangt. Das fängt schon mit der Haltung an, die
Ablehnende einnehmen, noch bevor die Möglichkeit einer Beweisführung überhaupt im Raum steht.


melden
DarkSoul90 Diskussionsleiter
Profil von DarkSoul90
beschäftigt
dabei seit 2020

Profil anzeigen
Private Nachricht
Link kopieren
Lesezeichen setzen

Psychische Krankheiten im Bezug auf Geistererscheinungen

22.01.2020 um 16:45
@kelten-maisie
Du sprichst mir echt aus der tiefsten Seele ...
Ich hätte noch weiter gehen können mit viedeos und Fotos die man ja mittlerweile machen kann .... TLC... Ein amerikanischer Sender der sich damit befasst ...
Aber wenn man es nicht glauben will... Dann findet man für alles eine Antwort ... Flecken auf dem foto , Flecken auf dem display ... Das babyfon hat sich ins netzt gewählt.... Man müsste schon offener sein für das alles um es überhaupt für voll zu nehmen ... Aber es drehte sich am Ende nur im Kreis .. Ich habe die Meinung das es mehr gibt und das Gehirn auch mehr kann und die Masse schaut nicht mal über den tellerand hinaus


melden

Psychische Krankheiten im Bezug auf Geistererscheinungen

22.01.2020 um 16:54
Zitat von DarkSoul90DarkSoul90 schrieb:Ich bin ein Opfer von starker häusslicher Gewalt ..
das erscheint mir so heftig, dass ich es eigentlich nicht so recht glauben kann.

Es ist klar, dass es sehr, sehr viel schlimmes gibt, was zum Trauma führen kann. Und Menschen auch angetan wird.
Wie ist es mit dem Wahrheitsgehalt deiner Beschreibung an Gesichts deiner psychischen Lage?

Ich werde es jetzt nicht in Abrede stellen, aber ich habe den Verdacht, dass das von dir beschriebene
Szenario während der Schwangerschaft eine Über-Reaktions-Antwort sein könnte. Oder etwas ähnliches.

Wenn das so ist, würde ich es dir sehr hoch anrechnen, wenn du das richtig beantworten könntest.


melden