Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Psychische Krankheiten im Bezug auf Geistererscheinungen

129 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Geister, Psyche, Krankheit ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
DarkSoul90 Diskussionsleiter
Profil von DarkSoul90
beschäftigt
dabei seit 2020

Profil anzeigen
Private Nachricht
Link kopieren
Lesezeichen setzen

Psychische Krankheiten im Bezug auf Geistererscheinungen

22.01.2020 um 19:37
@kelten-maisie
Alles gut , damit kann ich was anfangen ...
Also
In Streit Situationen habe ich flashbacks , man wird laut beim streiten , mein Mann ist ein Skorpion , die können das sehr gut ... Er macht es nicht mit Absicht er wird halt immer lauter besonders wenn ich versuche was zu sagen
Wenn er dann noch auf mich zu läuft sehe ich "ihn" nicht mehr sondern mein ex .. Er musste mich ein mal "wach rütteln" das er das ist und nicht mein ex ... Es ist dann so als würde plötzlich mein ex vor mir stehen und verschwommen dahinter mein Mann , das ist der realer Flashback

Nachts plagen mich Albträume , ich erlebe das immer wieder aufs neue wie er zu schlägt und wache dann mit Geschrei auf
Damit ist das dann aber auch "zu Ende" es im Traum zu erleben . ich brauche dann aber etliche Minuten um in der Wirklichkeit , im hier und jetzt , anzukommen und zu verstehen "ich bin jetzt woanders , das ist nicht mehr da"

So ähnlich wird das beschrieben wenn zum Beispiel posttraumatisch belastete aus dem Krieg kommen , wenn es ein Auslöser gibt (und der kann alles sein) dann "erleben" sie das geschehen wieder . hören die Bomben und das Geschrei... In filmen wird es überspitzt dar gestellt aber es ist schon so ähnlich vom Ablauf her

Das kommt auch in Situationen die mich mit damals "verbinden" Schlagwörter , TV Sendungen über Gewalt in der Beziehung ... Sowas alles .. Es triggert maßlos viel

Ja es ist möglich das zu differenzieren was "nur" Erinnerung ist ... Das ist zum Beispiel jetzt wenn ich darüber rede , das ist bloß die Erinnerung , aber kommt ein heftiger Auslöser noch dazu dann bekomme ich flashbacks
Je nach tagesphase und verschiedenen triggern kommen die auch tagsüber , meistens eben im Streit weil das immer unweigerlich zu Schlägen führte
Damals tauchten die Erscheinungen auch nicht auf oder ich war einfach so "kaputt" das ich es nicht bemerkt habe ... Jahre lang passierte nichts

Sehen kann ich sie nicht . ich spüre aber eine negative oder positive aura , mit und ohne Körper
Also wenn ich vor jemanden stehe kann ich "fühlen" ob er negativ oder positiv "behaftet" ist
Gesehen habe ich nur wie eine windelpackung vom Regal rutschte , wohl hinten an der wand stehend und nicht am Anfang vom Schrank . keiner befand sich in der Nähe vom Schrank , ich saß auf dem Bett mit Handy in der Hand und mein damaliger Freund an seinem PC ... Aus dem Augenwinkel habe ich eine Bewegung gesehen und als ich hoch schaute viel sie runter. Langsam schob sie sich "von allein" an den Rand von dem Schrank und kippte nach vorne
Ich wohnte zu diesem Zeitpunkt in direkter Nähe (50m) zum Friedhof und sah nichts "gefährliches" darin .
In der selben Wohnung (Keller) war ein Heizkessel der war praktisch bei uns in der Wohnung abgesperrt mit einer stahl Tür . nachts (wir waren öfter wach durch Schlafstörungen) hämmerte etwas drei mal gegen diese Tür.
Es war nicht die Heizung. Es war Sommer und die war aus , totale stille darin außer diese drei mal richtig pervers laut .
Irgendwann kam es zur Trennung. Als mein jetziger Mann einzog waren wir nicht mehr lange dort. Nicht deswegen , wir wollten einfach "wo anders hin"
In der neuen Wohnung , wieder am Friedhof dran , passierte nur eine Sache
Er stellte nach dem trinken die Fläche Wasser in der Küche auf dem Tresen . 5 Minuten später stand die mitten im Raum auf dem Boden.
Seit wir nicht mal umgezogen sind und jetzt nicht mehr in der Nähe von Friedhof sind hat alles "aufgehört" jetzt nehme ich nur die "menschliche" aura wahr


1x zitiertmelden

Psychische Krankheiten im Bezug auf Geistererscheinungen

22.01.2020 um 19:38
Zitat von DarkSoul90DarkSoul90 schrieb:Wenn man an sowas nicht glaubt kann man sich alles einreden. Und nein . ich mache das seit meiner Kindheit so.
Google Mal Professor Lucadou. Dann weißt du was Geister sind. Von Menschen selbst erzeugte Spukerscheinungen.

Ich sag's Mal so. Das Leben draußen hat so viel mehr zu bieten als irgendwelche Geister.


melden
DarkSoul90 Diskussionsleiter
Profil von DarkSoul90
beschäftigt
dabei seit 2020

Profil anzeigen
Private Nachricht
Link kopieren
Lesezeichen setzen

Psychische Krankheiten im Bezug auf Geistererscheinungen

22.01.2020 um 19:43
@AgathaChristo

Jaaa ... Dem kann ich durchaus so folgen


melden
DarkSoul90 Diskussionsleiter
Profil von DarkSoul90
beschäftigt
dabei seit 2020

Profil anzeigen
Private Nachricht
Link kopieren
Lesezeichen setzen

Psychische Krankheiten im Bezug auf Geistererscheinungen

22.01.2020 um 19:45
@TheBarbarian
Geister hab ich nur genommen um ein griffigen Begriff zu benutzen , eigentlich ist die Seele damit gemeint
Eben dieses "mehr" zieht mich vollkommen mit


melden
DarkSoul90 Diskussionsleiter
Profil von DarkSoul90
beschäftigt
dabei seit 2020

Profil anzeigen
Private Nachricht
Link kopieren
Lesezeichen setzen

Psychische Krankheiten im Bezug auf Geistererscheinungen

22.01.2020 um 19:47
@Spöckenkieke

Ja , diferenziere mich ruhig nur darauf .. Das ist schon ok , natürliche Auslese nennt sich das


melden
DarkSoul90 Diskussionsleiter
Profil von DarkSoul90
beschäftigt
dabei seit 2020

Profil anzeigen
Private Nachricht
Link kopieren
Lesezeichen setzen

Psychische Krankheiten im Bezug auf Geistererscheinungen

22.01.2020 um 20:26
@Wanagi

Genau so etwas brauche ich als Ansatz ... Super erklärt. Damit kann ich voll mitgehen
Ich habe mal "reingeguckt" bei Kelten zB , Runen und sowas. Hexen ist jetzt "zu weit hergeholt" heiler dann wohl eher , gibt es sowohl im guten wie im bösen
Es wird immer so viel geschrieben und gesagt aber ich glaube bis man sowas "am eigenem Leib" erfahren hat glaubt man sowas sowieso nicht.. Bis mal jemand "angegriffen" wird oder Sachen durch sie Luft fliegen , aber selbst dann finden die ungläubigen die Erklärung dafür das nichts da ist , genauso wie wir glaubenden eine dafür finden das es existiert


melden

Psychische Krankheiten im Bezug auf Geistererscheinungen

22.01.2020 um 22:00
Zitat von SpöckenkiekeSpöckenkieke schrieb:Da scheinst du ein merkwürdiges Verständnis zu haben, was Drogen sind und Medikamente
da wuerde mich Dein verstaendnis dazu interessieren.
konkret Deine "schubladen".

ich behaupte medikament IST droge und droge IST medikament.

Die frage die sich stellt ist die nach der methode der "einordnung".


2x zitiertmelden

Psychische Krankheiten im Bezug auf Geistererscheinungen

22.01.2020 um 22:11
@neoschamane
Zitat von neoschamaneneoschamane schrieb:da wuerde mich Dein verstaendnis dazu interessieren.
So wie den Text verstanden habe, ist es dasselbe wie Deines und meines. ;)


melden

Psychische Krankheiten im Bezug auf Geistererscheinungen

22.01.2020 um 22:12
@DarkSoul90

ich bin da schwer geteilter meinung in bezug auf "selbst therapie".

ich meine, im grunde macht das eh jeder, das faengt fuer mich schon damit an das jemand der verdauungsprobleme hat nicht zum arzt laeuft sondern seine ernaehrung umstellt ...

wesentliches problem aber in bezug auf geistig/neuronale probleme/krankheiten ist aber das der patient oft sein problem nicht erkennt!

bevor "heilung" statt findet muss erkannt werden wie das "problem" gelagert ist.

es macht keinen "therapeutischen" sinn so sachen wie LSD zu nehmen um aliens, geister, what ever zu "bestaetigen" oder allgemein ein "kartenhaus" als modell.


melden
DarkSoul90 Diskussionsleiter
Profil von DarkSoul90
beschäftigt
dabei seit 2020

Profil anzeigen
Private Nachricht
Link kopieren
Lesezeichen setzen

Psychische Krankheiten im Bezug auf Geistererscheinungen

22.01.2020 um 23:00
@neoschamane
Selbsttherapie keinesfalls , ich bin das Therapie Programm mit gegangen und habe auch dem entsprechend die Medikamente genommen . aber es ist seit zwei Jahren alles "fertig" und letztes Jahr habe ich die Medikamente mit Erlaubnis abgestellt .
Ich experimentiere anders an mir rum .. Das hat mir medis nichts zu tun .
LSD habe ich nie genommen . das ist mir zu hart... Da kann mehr schief gehen als alles andere und ich glaube durch meine Erlebnisse und das was schon an "Krankheit" vorhanden ist würde es mir einen reinen horrortripp bescheren ...
Ausgehend davon was ich weiß (selber habe ich es nicht) ist es bei Schizophrenie wohl der "Härte Fall" zum teil halten sie sich zeitweise wirklich für völlig gesund.
Das ist bei mir gar nicht der Fall .
Borderline ist ein zustand zwischen Neurose und Psychose und ich muss wirklich selbst darauf aufpassen , dass ich keine "bleibenden" Schäden davon trage . jemand der psychotisch ist kann auch nicht so schreiben .. Das kommt alles durcheinander , man verzerrt das geschriebene und die Wahrnehmung dessen was geschrieben und gesagt wird ist völlig anders.
Die Medikamente wurden abgesetzt weil sie bei mir die entgegengesetzte Wirkung hatten als "geplant"
Es machte mich zu einem abgestumpften zombie der keinerlei Gefühle in sich hat. Man hätte mir sagen können meine Kinder sind tot und ich hatte nur gesagt "na und" völlige Gefühlskälte also.
Ich nehme jetzt auch nichts groß um etwas zu sehen oder zu empfinden . momentan bin ich mit allem "nüchtern" überhaupt keine Zusätze legal oder illegal auch die menschliche aura ist für mich nicht sichtbar , es ist einfach ein Gefühl das mir sagt ob der Mensch gut oder schlecht ist , das ist alles
Ich habe mit mir "genug" mit Zusätzen und Tabletten experimentiert , habe mich auf den Arzt verlassen der mir das verschrieben hat und es ging schief , so what , kann passieren ... Mehr wie schmerztabletten sind aber seit dem nicht drin. Außer meine Folsäure und Eisen für Blut Anämie das wars dann aber auch.
Psychofarmaka sind gefährlich und lähmend , zumindest waren sie das für mich . mein eigener Mann erkannte mich nicht wieder. Ich knaberre an dem erlebten , was mir von "außen" angetan wurde. Durch mein Umfeld. Ich verfiel mit 14 in Depression durch den Umzug aus Polen hierher , ich verlor meine Freunde und Familie auf ein Schlag ... Nichts was ich habe kommt von Drogen. Die kamen erst als die Diagnosen schon fest standen . das härteste war koks für drei Wochen (NICHT TÄGLICH) weil die Wirkung asozial ist bzw für mich war. Ich mochte das gar nicht ... Ich verschweige nicht einiges in meiner Jugend ausprobiert zu haben aber eben "ausprobiert" das einzige was ich längerfristig gemacht hab war zu kiffen.. Weil ich aufgehört hatte zu träumen. Anfing zu essen und bewältigte mein Tag damit. Mittlerweile hab ich eine Prüfung für gras auf Rezept. Dafür musste ich einige Medikamente nehmen als Nachweis der "nicht Wirkung" so ohne weiteres bekommt man solch ein Rezept nicht.
Solche Nebenwirkungen wie bei Tabletten hab ich schlicht und ergreifend nicht . es ist besser verträglich
Hat aber mit den Erscheinungen nichts zu tun weil die passierten ohne das zeug , ohne Tabletten einfach "nüchtern"
Ich lasse mich auch nicht als "kranker junkie" abstempeln der von tuten und blasen keine Ahnung hat. Da ist man bei mir falsch. Dafür bin ich zu reflektiert mit den Sachen.
Ich finde einfach das gewisse Sachen ind Umstände dazu führen das man mehr sensibilisiert ist . für den Volksmund sind es alles "schlimme Krankheiten" und es gehört alles behandelt und mit Tabletten vollgepumpt die genauso Drogen beinhalten .
ADHS'ler bekommen Amphetamin Tabletten verschrieben aber wenn sie ne Nase ziehen sind sie junkies ... Das ist ein grundsätzlicher denk Fehler.


melden

Psychische Krankheiten im Bezug auf Geistererscheinungen

22.01.2020 um 23:25
@DarkSoul90

ich kenne die problematik (praktisch) teilweise persoenlich und auch im unmittelbaren umfeld, und natuerlich auch und vor allem theoretisch.

konkret z.b an SSRI, also antidepressiva.

partnerin mit letztlich doch "massiven" problemen, die schon mal so gelagert waren dass sie aerzten mal grundaetzlich nicht vertraut (die wollen ja nur ....)
hat mir aber doch erlaubt da einblicke zu bekommen und mir anfangs auch soweit "vertraut" dass sie mir teilweise "gefolgt" ist (also zu therapien).

ausage z.b. von ihr: "na die wollen mich doch alle nur "dicht" machen (sedieren) und medis verkaufen.
aussage vom arzt zu mir, " ich kann mit ihr nicht arbeiten, schon allein auf grund ihrer sozialphobie und agression sonst haben wir bei jedem gespraech frueher oder spaeter die staatsmacht da stehen".

ich habe dann selbst das medi ausprobiert um nachzuvollziehen wovon sie konkret spricht - "macht mich zu nem zombie" O-ton.

Ja, habe ich bestaetigt das dem so ist ...

aber nur temporaer, ich habe halt auch das theoretische "wissen" dazu mir angeeignet.
die art medis haben ne gewoehnungs und einstellungsphase und wenn die vorbei ist ist alles im gruenen bereich.


melden
DarkSoul90 Diskussionsleiter
Profil von DarkSoul90
beschäftigt
dabei seit 2020

Profil anzeigen
Private Nachricht
Link kopieren
Lesezeichen setzen

Psychische Krankheiten im Bezug auf Geistererscheinungen

22.01.2020 um 23:38
@neoschamane
Über diese Phase war ich "drüber" , da wurde auch die Menge immer mal verändert ... Anderes Medikament... Wieder verschiedene Dosierungen und das schon seit Jahren . diese Medikamente müssen ein gewissen Spiegel im Blut aufbauen und diese Zeit hatten wir uns alle genommen , aber das endete immer gleich ... Ich war 14 Jahre in Behandlung . Klinik , Therapie , Medikamente ... Und kehrte zu dem erprobten und nebenwirkungenarmen mittel ... Mit Erlaubnis. Natürlich bekomme ich es noch "um die Ecke beim Kollegen" weil ich das Rezept noch nicht habe. Ich weiß auch nicht was sich ändern wird wenn beispielsweise das THC (der psychioaktiver Wirkstoff) weg bleibt und ich reines CBD rauche ... Es kann sein das die Wirkung dann auch nicht die ist die mir hilft ... Das Öl zB brachte mir nichts und das ist nun wirklich "frei verkäuflich"
Ich habe absolut nichts gegen Medikamente an sich . es gibt Millionen Menschen denen es wirklich hilft. Ich bin halt eine von "den anderen" wo Tabletten schlimmer machen statt zu helfen .
Ich musste jedes Medikament ewig nehmen um die fehlerhafte Wirkung nachzuweisen , erst damit habe ich überhaupt eine Chance auf das Rezept, man geht nicht einfach zum doc und bekommt es auf dem silbertablett serviert. Bis zu diesem ding ist es ein langer weg ...


melden

Psychische Krankheiten im Bezug auf Geistererscheinungen

22.01.2020 um 23:47
@DarkSoul90

ich weiss natuerlich auch nicht wie Dein problem konkret gelagert ist.
was ich dagegen sicher weiss das ich mich selbst von so erkrankten menschen distanzieren muss, also niemals nie wieder ne partnerschaft eingehen, obschon ich wusste das ja anfangs nicht, wurde mir ja nicht an die nase gebunden.

effekt war letztlich das ich selbst nen jahr therapie gemacht habe (medikamentoes) um mit meinem "scheitern" wieder klar zu kommen; ich wollte nur helfen.


melden
DarkSoul90 Diskussionsleiter
Profil von DarkSoul90
beschäftigt
dabei seit 2020

Profil anzeigen
Private Nachricht
Link kopieren
Lesezeichen setzen

Psychische Krankheiten im Bezug auf Geistererscheinungen

23.01.2020 um 00:01
@neoschamane
Das ist natürlich mies ... Wenn man schon als "gesunder" Mensch eine therapeutische unterstützung braucht .
Ich habe nicht "so viel"
es ist Depression als erstes mit 14 , danach Verdacht auf borderline mit 15 , angeblich kann diese Diagnose in dem alter 'nicht fest gemacht' werden weil man zu jung sei .. Steht auch so in den papieren aber ich habe mich damals schon damit abgefunden es zu haben . und am Ende PTBS mit knapp 28 also vor 2 Jahren .. Das wars.. Auch wurde mir nochmals borderline bestätigt aber "abgeschwächt" , kein ritzen , kein Suizid .. Bloß Stimmungsschwankungen und "Wutausbrüche" mehr aber auch nicht.
Ich bin weder eine Gefahr für mich noch andere und arbeite seit Jahren an der Verbesserung meines Zustands .. Bipolare Störung stand im Raum , ja , aber dafür sind die Phasen nicht "lange genug" es gibt da gewisse Kriterien.. Auch eine manische Phase wurde nie bestätigt. Meine Handlungen finden den Ursprung in meinen Gefühlen aller Art aber dennoch behalte ich "die letzte Kontrolle" nichts beklopptes zu machen , das wäre in der manie gar nicht möglich. Nach wochenlanger "Begutachtung" wurde es ausgeschlossen , auch die Schizophrenie .
Ich verkehre aber im Freundeskreis mit sehr vielen "kranken" ich Schizophrenen . meine Mutter arbeitet in Darmstadt in der akutpsychiatrie ... Ich wachse von klein auf damit auf . ich war immer bereit mir helfen zu lassen aber es läuft darauf hinaus das ich mir am Ende "selbst helfen muss"


1x zitiertmelden

Psychische Krankheiten im Bezug auf Geistererscheinungen

23.01.2020 um 06:14
Zitat von DarkSoul90DarkSoul90 schrieb:aber es läuft darauf hinaus das ich mir am Ende "selbst helfen muss"
Offenbar bist du auf der Suche nach Hilfe. Das ist schon viel, was man selbst machen kann.
Man geht täglich raus, spricht mit Leuten, schreibt im Netz, tauscht Infos aus, vergleicht Zustände, wägt Möglichkeiten ab. Man muss natürlich erstmal lange herum probieren, bis man für das eine oder andere Problem, das einen plagt -oft ist es ja nicht nur eines, sondern eine wilde Mischung an Symptomen und Reaktionen-, eine für sich halbwegs geeignete Lösung findet.

Bleib einfach dran, orientiere dich an Leuten, die es irgendwo schon zu gewissen Teilen bewältigt haben. Versuche ihren Weg mit zu gehen, wenigstens ein Stück weit. Nur um zu prüfen, ob er für dich auch geeignet ist. Manches ist erst schwer, wird dann mit der Zeit leicht. Also nicht gleich aufgeben. Da ist in vielen solcher Fälle nichts endgültig, oder in Stein gehauen.
Das Gehirn/Nervensystem ist ein sehr anpassungsfähiges, dynamisches System, und wenn irgendwelche Teile ihren Dienst versagen, übernehmen wohl auch mit der Zeit andere Teile deren Job.
Heißt also, selbst wenn man manchmal meint, man hätte seinen Verstand verloren, muss man nicht gleich in Panik geraten. Er wächst oft und sogar relativ schnell wieder nach.^^

Hast du es schon mit Meditation versucht? Kann ich persönlich nur empfehlen. Half mir auch über eine schlimme Zeit hinweg (PTBS) und hilft heute noch bei allen möglichen kleineren und mittleren "Katastrophen". Dann natürlich leichten Sport, draußen sein, Natur hautnah erleben. Nicht in der Bude versauern, wenn es einem gerade nicht so toll geht. Der Körper und das Hirn brauchen viel angenehme Reize, um sich entfalten zu können, sollten aber in sensiblen Phasen nicht überstrapaziert werden. So meine Erfahrung.

Hoffe, du kannst damit was anfangen. Wenn nicht, suche einfach weiter.


melden
DarkSoul90 Diskussionsleiter
Profil von DarkSoul90
beschäftigt
dabei seit 2020

Profil anzeigen
Private Nachricht
Link kopieren
Lesezeichen setzen

Psychische Krankheiten im Bezug auf Geistererscheinungen

23.01.2020 um 06:18
@weißichnixvon
Kann ich , praktieziere ich auch .. Mein weg ist schon geebnet und ich Laufe schon darauf ... Keine sorge ...
auf der suche nach Hilfe für mein "psycho-kram" bin ich hier nicht , die Sache ist geregelt und läuft gut. Ich habe mein weg schon gefunden.
Die Diskussion hat ein gaaanz anderes Thema
Von mir erzählte ich nur "auf Anfrage"


melden

Psychische Krankheiten im Bezug auf Geistererscheinungen

23.01.2020 um 06:31
@weißichnixvon
Na dann kann vllt jemand anders was mit meinem Geschreibe anfangen.



Bzgl Geistersichtungen kann ich nur empfehlen sich mit den Erkenntnissen des Konstruktivismus vertraut zu machen.
Hier wird sehr ausführlich darauf eingegangen, wie das Hirn sich seine Realität zu bestimmten Teilen selbst erschaffen kann, und sie damit mitunter so verzerrt, dass nicht selten auch vermeintlich "Übersinnliches" dabei heraus kommt.

Wobei vieles auf einer sehr komplexen informativen Ebenen liegt, und tatsächlich nicht so leicht entwirrbar ist.
In Indien zB. gibt es die Kultur der Brahmanen. Dort werden Swamis verehrt, eine Art von Heiligen, die hierzulande ohne weiteres die Diagnose einer katatonen Schizophrenie verpasst bekommen würden. Da fragt man sich schon manchmal, was ist eigentlich wirklich normal..


melden
DarkSoul90 Diskussionsleiter
Profil von DarkSoul90
beschäftigt
dabei seit 2020

Profil anzeigen
Private Nachricht
Link kopieren
Lesezeichen setzen

Psychische Krankheiten im Bezug auf Geistererscheinungen

23.01.2020 um 06:35
@weißichnixvon
Ich werde mich mal rein googeln .
Sicherlich wird sich jemand finden der mit dem geschreibe "mehr" anfangen kann . ich finde es gut das du das rein geschrieben hast nur für mich eben "zu spät" :) ich bin schon genau auf diesem weg mit nur paar Abweichungen , aber nicht gravierend ... Mir gehts echt gut und es war nur "meine Geschichte" klar kämpfe ich mit dies und das noch ein bisschen aber ich bin auf dem weg nach vorne 😏


melden

Psychische Krankheiten im Bezug auf Geistererscheinungen

23.01.2020 um 06:39
@DarkSoul90
Das freut mich für dich. Bleib dran. ^^


melden
DarkSoul90 Diskussionsleiter
Profil von DarkSoul90
beschäftigt
dabei seit 2020

Profil anzeigen
Private Nachricht
Link kopieren
Lesezeichen setzen

Psychische Krankheiten im Bezug auf Geistererscheinungen

23.01.2020 um 06:40
@weißichnixvon
Klar doch , ich lass mich von nichts "runter kriegen"
Liegen bleiben und atmen ja ... Aber auch wieder aufstehen und weiter laufen sobald es wieder geht ... Der weg ist noch lang


melden