Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wie kann ich mir das Aufstehen morgens erleichtern?

159 Beiträge, Schlüsselwörter: Arbeit, Frühaufstehen

Wie kann ich mir das Aufstehen morgens erleichtern?

23.01.2020 um 23:17
Hi,

ich bin leider ein Mensch von der ganz faulen Sorte. Am liebsten lang wach bleiben und lang schlafen und den ganzen Tag im Bett faulenzen und Serie schauen. Jetzt ist mein Job eh schon sehr gnädig mit mir, ich kann bis fast 8 schlafen, klar ist mir das zu früh aber könnte schlimmer sein.
Vor kurzem hab ich ein sehr inspirierendes Video auf Youtube gesehen. Natürlich ändert ein Video nicht grundsätzlich mein Leben aber ich versuche seitdem, glücklicher zu sein, mich weniger über dumme Sachen aufzuregen im Job, die ich sowieso nicht ändern kann. Wäre da nicht die erste große Hürde, in der früh aus dem Bett zu kriechen. Mein erster Gedanke morgens ist „ich hasse mein Leben“ (nicht zu ernst nehmen), und genau das würde ich gern ändern. Nur was kann ich machen, damit mir das aufstehen leichter fällt?



melden

Wie kann ich mir das Aufstehen morgens erleichtern?

23.01.2020 um 23:39
GREATM
schrieb:
ich hasse mein Leben“
Ersetzen durch. "Ich bin dankbar für Sachen in meinem Leben"



melden

Wie kann ich mir das Aufstehen morgens erleichtern?

23.01.2020 um 23:51
@GREATM
Was hast du denn für einen Wecker?

Mir fällt es zum Beispiel leichter aufzustehen, wenn ich mit Musik geweckt werde. Summende oder piepsende Wecker überleben bei mir Morgenmuffel nicht lange.



melden

Wie kann ich mir das Aufstehen morgens erleichtern?

24.01.2020 um 00:27
Stell die uhrzeit zusätzlich zum wecker so ne viertel std/ halbe std. vor! Es gaukelt einem vor spät dran zu sein-was man aber nicht iihhhiiist :D



melden

Wie kann ich mir das Aufstehen morgens erleichtern?

24.01.2020 um 00:30
Sich früh Termine setzen. Ich setze mir alles an Behördengängen, Werkstatt-, Friseurterminen möglichst so früh wie möglich.



melden

Wie kann ich mir das Aufstehen morgens erleichtern?

24.01.2020 um 00:33
GREATM
schrieb:
Nur was kann ich machen, damit mir das aufstehen leichter fällt?
Daran denken, dass andere (wie ich) um 5 Uhr aus den Federn müssen :-) Ich bin da kein guter Tippgeber. Sobald ich mal frei habe dreht sich mein Schlafrhythmus auch um 180 Grad. Aber wenn man sich nicht an das zeitige Aufstehen gewöhnen kann muss sich eben der Job dem Schlafrhythmus anpassen.



melden

Wie kann ich mir das Aufstehen morgens erleichtern?

24.01.2020 um 00:43
Yeroxy
schrieb:
Aber wenn man sich nicht an das zeitige Aufstehen gewöhnen kann muss sich eben der Job dem Schlafrhythmus anpassen.
Ganz genau.
Hailey25
schrieb:
Was hast du denn für einen Wecker?

Mir fällt es zum Beispiel leichter aufzustehen,
Bei mir definitiv der gute alte Rappelwecker.

Helfen Strafen bei dir? Für jede Minute die du liegen bleibst, einen Zehner inne Dose. Das wird dann gespendet 😁.


Um welches Video handelt es sich denn? @GREATM



melden

Wie kann ich mir das Aufstehen morgens erleichtern?

24.01.2020 um 01:54
Kleines25
schrieb:
Stell die uhrzeit zusätzlich zum wecker so ne viertel std/ halbe std. vor! Es gaukelt einem vor spät dran zu sein-was man aber nicht iihhhiiist :D
Klasse Vorschlag, muss ich mir merken :D

🐙



melden

Wie kann ich mir das Aufstehen morgens erleichtern?

24.01.2020 um 02:43
Eiskalt duschen.



melden

Wie kann ich mir das Aufstehen morgens erleichtern?

24.01.2020 um 06:25
GREATM
schrieb:
Mein erster Gedanke morgens ist „ich hasse mein Leben“ (nicht zu ernst nehmen), und genau das würde ich gern ändern. Nur was kann ich machen, damit mir das aufstehen leichter fällt?
Ich wache jeden Tag zwischen 4:40 und 5:10 auf...manchmal ohne Wecker, manchmal mit.
Angenehm wurde es in dem ich es mir angenehm gemacht habe, ich liebe Kaffee und für gibt es nichts besseres als fertig geduscht, angezogen den zu trinken. Danach freue ich mich auf die leere Stadt und keine Hektik, speziell für mich faszinierend ist es wenn die Sonnenaufgänge so gegen 6 sind.
Die Idee ist, so lange wie möglich zu schlafen um dann in 10min aus dem Haus zu hetzen ist nicht "attraktiv"...wer lange schlafen möchte muss früher ins Bett und sich nicht noch den Morgen versauen.



melden

Wie kann ich mir das Aufstehen morgens erleichtern?

24.01.2020 um 06:53
@GREATM

Gib oder such dir jeden Abend einen Grund, weswegen du dich auf den kommenden Tag freust. Es müssen keine großartigen Dinge sein, sondern Kleine, egal was.

Regel 32: Genieße die kleinen Dinge im Leben ;)



melden

Wie kann ich mir das Aufstehen morgens erleichtern?

24.01.2020 um 06:57
@GREATM

Licht soll da ja ganz wichtig sein. Also Tagsüber frühs gleich schon mal ne Stunde ans Tageslicht. Das hat selbst bei bedecktem Himmel so um die 10 000 Lux (glaube ich) und die Lichtintensität braucht wohl auch der Körper um seinen Hormonhaushalt richtig regeln zu können.
Bist du also einpaar Stunden Täglich draußen, kannst du auch abends besser einschlafen, schläfst tiefer durch, und bist morgens ausgeruhter. So die Theorie. Muss man natürlich ne Weile üben, bis sich das alles "eingewuchtet" hat. Ab 8 auf Blaulicht weitestgehend verzichten, wird auch gerne empfohlen. Alle Bildschirme am besten umstellen, diese Funktion ist heute Standard.
Wenn es zu schlimm wird, Doc konsultieren.

Probieren sie das mal, und melden sich in 4 Wochen wieder. ;)



melden

Wie kann ich mir das Aufstehen morgens erleichtern?

24.01.2020 um 06:58
abahatschi
schrieb:
Die Idee ist, so lange wie möglich zu schlafen um dann in 10min aus dem Haus zu hetzen ist nicht "attraktiv"...wer lange schlafen möchte muss früher ins Bett und sich nicht noch den Morgen versauen.
So sehe ich das auch. Wer nur 10 Min zum Aufwachen hat, muss sein Leben zwangsläufig hassen.



melden

Wie kann ich mir das Aufstehen morgens erleichtern?

24.01.2020 um 07:20
hmm wie wärs mit früher ins bett gehen? oder einfach nen 10L eimer wasser mit dem wecker koppeln, der sich dann morgens in dein bett entleert wenns klingelt. :D



melden

Wie kann ich mir das Aufstehen morgens erleichtern?

24.01.2020 um 07:21
@GREATM
Die Frage ist doch, was genau der Grund dafür ist, dass Du morgens keinen Bock hast, den Tag zu starten.
Zu wenig oder unerholsamer Schlaf? Ätzender Job oder Probleme auf der Arbeit? Eine Grunderkrankung, die Energie raubt? Chaos in der Bude, so dass jeder Morgen ein Hindernisslauf in der Wohnung ist?
Gründe gibt's viele, was ist es denn bei Dir?



melden

Wie kann ich mir das Aufstehen morgens erleichtern?

24.01.2020 um 10:34
@GREATM
Ich bin auch so jemand, der den ganzen Tag im Bett bleiben könnte, einfach nur so aus Faulheit.
Zusätzlich dazu hab ich nen sehr tiefen Schlaf, wo quasi "ne Bombe explodieren könnte" und ich immer noch weiterschlafe.
Da ich aber einen Job habe, bei dem ich ab und zu um 4:45 aufstehen muss, helfen mir diese Sachen:

- Früh genug schlafen gehen (8 Std vor dem Wecker)
- Wecker auf volle Lautstärke
- Wenn der Wecker klingelt, dann direkt Licht anmachen
- Wecker/Handy so weit wegstellen/legen, dass es nicht in unmittelbarer Nähe liegt, sondern man sich bewegen muss, um es abzuschalten.
- Sich direkt danach hinsetzen, nicht wieder legen
grätchen
schrieb:
Die Frage ist doch, was genau der Grund dafür ist, dass Du morgens keinen Bock hast, den Tag zu starten.
Zu wenig oder unerholsamer Schlaf? Ätzender Job oder Probleme auf der Arbeit? Eine Grunderkrankung, die Energie raubt? Chaos in der Bude, so dass jeder Morgen ein Hindernisslauf in der Wohnung ist?
Gründe gibt's viele, was ist es denn bei Dir?
Das muss nicht unbedingt einen Grund haben. Ich könnte auch, wie oben schon geschrieben, den ganzen Tag im Bett oder auf der Couch verbringen. Es ist warm, bequem, gemütlich.
Bei meinen Vollzeitjob hab ich natürlich nicht sehr oft die Gelegenheit, das zu tun..
Aber wenn ich frei habe, dann bin ich schon extrem faul. :D



melden

Wie kann ich mir das Aufstehen morgens erleichtern?

24.01.2020 um 10:57
GREATM
schrieb:
ich bin leider ein Mensch von der ganz faulen Sorte. Am liebsten lang wach bleiben und lang schlafen und den ganzen Tag im Bett faulenzen und Serie schauen.
Da ist dein Problem. Da hilft nur Disziplin. Immer zur selben Zeit ins Bett und zur selben Zeit raus. Ich mach das seit Jahren, auch am Wochenende, weil ich große Probleme beim Schlafen hatte.
Wenn's am Wochenende mal länger geht, schlaf ich höchstens eine Stunde länger, dann steh ich um 8 statt um 7 auf.

Dazu Bewegung, Sport oder geh spazieren, mach Kopfarbeit. Das ermüdet. ;)



melden
Thranduil
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie kann ich mir das Aufstehen morgens erleichtern?

24.01.2020 um 11:05
Ich mache es wie @Ciela

Natürlich helfen auch Wellensittiche. Das ist aber eher unangenehm schrill.



melden

Wie kann ich mir das Aufstehen morgens erleichtern?

24.01.2020 um 13:34
@GREATM

Kenne ich. Meine Strategie:

- Wecker auf die letzte, mögliche Sekunde stellen. Egal was für einen Wecker, keiner kann mich sanft wecken.
- Dann SOFORT aus dem Bett springen. Ja nicht zaudern, macht es nur schlimmer.
- In der Küche großes Glas Wasser trinken. In dieser Zeit genau ausrechnen, wann der frühstmögliche Zeitpunkt ist, zu dem
ich wieder ins Bett gehen kann. Mir fest versprechen, dann sofort wieder ins Bett zu gehen.
- Duschen
- kurzes Frühstück.


Wenn dann erst mal dieser erste Zeitraum überstanden ist, kann ich in den Tag starten und abends bin ich dann sowieso hellwach. Aber ich brauch dieses Versprechen an mich selbst um aufzustehen. Selbstbetrug vom feinsten, aber er klappt. ;)
grätchen
schrieb:
Die Frage ist doch, was genau der Grund dafür ist, dass Du morgens keinen Bock hast, den Tag zu starten.
Zu wenig oder unerholsamer Schlaf? Ätzender Job oder Probleme auf der Arbeit? Eine Grunderkrankung, die Energie raubt? Chaos in der Bude, so dass jeder Morgen ein Hindernisslauf in der Wohnung ist?
Gründe gibt's viele, was ist es denn bei Dir?
Mein Leben ist in Ordnung. Aber wenn ich aufwache bin ich kein Mensch. Es dauert ne Weile, bis ich wieder in der Realität ankomme. Warum, weiß ich nicht. War schon als kleines Kind nicht anders. Aber wenn ich aufwache finde ich erst mal alles zum Kotzen.



melden

Wie kann ich mir das Aufstehen morgens erleichtern?

24.01.2020 um 14:12
Ich kenne das was du beschreibst sehr gut. Ich fühle mich so, wenn ich nicht sehr gut in Form bin. Egal ob mental oder physisch. Bin ich einigermaßen ok, dann ist das morgentliche Aufstehen eine leichte Übung. Viele haben schon geschrieben, dass ihnen ihre eigenen, netten Rituale gut weiterhelfen. Mir fällt es proportional leichter entspannt zu schlafen und früh aufzustehen, wenn ich vor dem Einschlafen den morgigen Tag in Gedanken etwas vorplane/durchgehe. Wenn ich z.B. für morgen Sport/Kino/Treffen plane, denke ich nach dem Aufstehen daran und freue mich schon darauf. Je mehr ich aber verdränge und nicht bei mir bin, desto schwieriger wird es früh...
abahatschi
schrieb:
Ich wache jeden Tag zwischen 4:40 und 5:10 auf...manchmal ohne Wecker, manchmal mit.
Angenehm wurde es in dem ich es mir angenehm gemacht habe, ich liebe Kaffee und für gibt es nichts besseres als fertig geduscht, angezogen den zu trinken. Danach freue ich mich auf die leere Stadt und keine Hektik, speziell für mich faszinierend ist es wenn die Sonnenaufgänge so gegen 6 sind.
Das hört sich nach einem netten Guten Morgenritual an. Angenehm wurde es in dem ich es mir angenehm gemacht habe. Das ist der Schlüssel! ^^



melden