Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Toxische Beziehungen

140 Beiträge, Schlüsselwörter: Liebe, Beziehungen, Partner, Toxisch

Toxische Beziehungen

16.07.2020 um 13:57
Jo kenne das. Er tut Sachen die dich verletzen aber andererseits liebst du ihn möchtest ihn nicht verletzen und siehst auch die positiven Seiten an ihm.
Man möchte auch das was man zusammen erlebt hat nicht einfach hinschmeißen. ABER das tust du ja auch nicht. Alles schöne das ihr erlebt habt sind Erinnerungen und die wirst du nicht nur mit der Beziehung festhalten können :)
Solange er dir solche Schwierigkeiten macht, solltest du dir fragen ob es überhaupt Sinn für dich macht weiter diese Beziehung zu führen. Er wird dir Sachen versprechen die er nicht halten werden kann. Das ist nicht dein Problem sondern seins. Es tut weh loszulassen aber wenn du dann wirklich über ihn hinweg bist, wirst du dich fragen wie du nur sowas mit dir machen lassen konntest.


melden

Toxische Beziehungen

16.07.2020 um 13:59
Sleepingtime
schrieb:
Ich würde fast sagen, es ist eine zweite Perönlichkeit...das war ein Mensch, den ich dann nicht mehr gekannt habe...der Blick, die Augen, die Worte...alles ganz anders
Ja eben, das ist für mich wie ein wildes Tier.
Ein Innerliches Monster, was sonst nie da ist.

Schön das jemand das kennt, meine Freunde meinen.
Ich bilde mir das mit den Augen ein aber das passt auch zu sein Gedächtnis.
Aber warum kommt, das erst jetzt?
Und warum nicht vor 2 Jahren?
Oder war der Liebesentzug und Co, der Anfang und daraus hat sich das entwickelt.
Ich würde es so gerne wissen


melden

Toxische Beziehungen

16.07.2020 um 14:04
Aniara
schrieb:
Ich hab kein Problem mit Alkohol, nur ohne. :D
Das ist keineswegs witzig, und wäre es so, dann hättest du ein massives Problem.

Alkohol ist ein übles Nervengift, egal ob mit Bier oder sonst was verdünnt. Er zerstört den Menschen nicht nur physisch, sondern auf allen Ebenen. Darum dulde ich in meinem Umfeld auch keine Menschen, die dem Alkohol verfallen sind. Ein Kontakt zu solchen Menschen ist für mich undenkbar.


melden

Toxische Beziehungen

16.07.2020 um 14:04
Merkwürdiges
schrieb:
Schön das jemand das kennt, meine Freunde meinen.
Ich bilde mir das mit den Augen ein aber das passt auch zu sein Gedächtnis.
Naja schön ist es nicht, mir wäre lieber, ich wüsste nicht von was du redest :D aber du bildest dir das defintiv nicht ein.
Warum das jetzt erst kommt? Gute Frage..ist bei ihm irgendetwas vorgefallen was ihm psychisch zu schaffen macht? Oder trinkt er generell mehr Alkohol als früher?


melden

Toxische Beziehungen

16.07.2020 um 14:05
UnknownBrother
schrieb:
Bei aller liebe aber alleine, dass er dir Schläge androht, und auch noch in diesem Wortlaut. Geht einfach gar nicht! Das kann für dich nur schlecht ausgehen
Eben, ich hab's ja eingesehen
suicidecat
schrieb:
Er wird dir Sachen versprechen die er nicht halten werden kann. Das ist nicht dein Problem sondern seins. Es tut weh loszulassen aber wenn du dann wirklich über ihn hinweg bist, wirst du dich fragen wie du nur sowas mit dir machen lassen konntest.
Er wird ist schon vorbei passender wäre er hat dir.
Das letztere wird ich glaube ich so nächste Woche feststellen..
Der Kopf braucht halt Zeit.


melden

Toxische Beziehungen

16.07.2020 um 14:10
Sleepingtime
schrieb:
Warum das jetzt erst kommt? Gute Frage..ist bei ihm irgendetwas vorgefallen was ihm psychisch zu schaffen macht? Oder trinkt er generell mehr Alkohol als früher?
Nein er trinkt nicht mehr sondern sogar weniger.
Und des wegen macht es, mir mehr Angst.

Eine Veränderung in den Maß in letzter Zeit ist mir Persönlich nicht bekannt.
Das einzige was er sich mal anhören musste, die Kritik von einen unserer besten Kumpels.
Der meinte nur zu ihm, er soll mich nicht nur Kritisieren..
Lustigerweise hat der Kumpel am Montag den ganzen Abend.
Da nach die Klappe gehalten und das hat mich dann im Suff noch mehr verwirrt


melden

Toxische Beziehungen

16.07.2020 um 14:17
@Merkwürdiges
Ich dachte jetzt vielleicht an einen Jobwechsel der ihn psychisch und physisch fertig macht. Vielleicht hat sich aber auch in den 4 Jahren bei ihm einiges angestaut, das er sich vorher nicht getraut hat zu sagen...ich weiß es nicht, könnte vieles sein. Wirklich beantworten kann dir das aber wohl niemand, außer er selbst vielleicht.


melden

Toxische Beziehungen

16.07.2020 um 14:21
Merkwürdiges
schrieb:
Darauf hin meinte er, ob ich aufs Maul will und wollte abhauen.
@Merkwürdiges

Das ist der Kernsatz der bei mir hängengeblieben ist. Aus diesem Satz würde ich ableiten, dass mir die dahinter stehende Persönlichkeit oder eine Störung oder ein Problem dieser Person scheissegal wären und es außer einer sofortigen Trennung gar keine andere Option geben kann.

Möchtest Du Dir das eines Tages vor 4 kleinen Kindern nochmal anhören?

Und schlechte Verhaltensweisen (das geht weit darüber hinaus) haben nun mal die Neigung, sich nicht aufzulösen, sondern die werden einfach nur immer schlimmer.

Sei am Ende froh, diese Person jetzt schon im Licht der Realität erlebt zu haben und finito. Solche Partner braucht kein Mensch, die hat auch keiner verdient (außer vielleicht Menschen die genau so sind).

Wer mit Gewalt droht, kann kein Partner für ein Leben mit Perspektive sein.

Stell Dir vor, das steigert sich 10 Jahre lang, das Haus ist halb abbezahlt, alle Konten auf Anschlag überzogen, vier Kinder sind da und 2 Hunde und dann stehst Du vor der Aufgabe, Dich von einem Schläger zu trennen... dann wäre es echt ein Riesenproblem.

Noch hast Du im Sommer offensichtlich nicht nur Langärmeliges an, lass es nicht dazu kommen. Jetzt ist der Punkt da.


melden

Toxische Beziehungen

16.07.2020 um 14:23
Sleepingtime
schrieb:
Vielleicht hat sich aber auch in den 4 Jahren bei ihm einiges angestaut, das er sich vorher nicht getraut hat zu sagen..
Ach das spricht er zu gerne aus aber manche Sachen kann ich auch nicht ändern.
Lustigerweise bin ich seine beste Beziehung, die er jeh hatte.
Da will gar nicht wissen, wie die anderen waren.

Seine letzte war ein richtiges Psycho Weib, hat sich sogar vor ihm den Hals durch Geschnitten....
Ich glaube das hat ihn ein eindeutig eine Klatsche gegeben.
Die Verrückte hat mich letztens sogar mal angeschrieben, da drauf durfte ich ihn nicht ansprechen


melden

Toxische Beziehungen

16.07.2020 um 14:37
Merkwürdiges
schrieb:
Die Verrückte hat mich letztens sogar mal angeschrieben, da drauf durfte ich ihn nicht ansprechen
Wieso? Was wäre dann passiert?
Merkwürdiges
schrieb:
Seine letzte war ein richtiges Psycho Weib, hat sich sogar vor ihm den Hals durch Geschnitten....
Ich glaube das hat ihn ein eindeutig eine Klatsche gegeben.
Krass...wobei du aber nur seine Version der Geschehnisse kennst oder? Oder kanntest du die Ex von ihm auch vorher schon?


melden

Toxische Beziehungen

16.07.2020 um 14:44
Sleepingtime
schrieb:
Wieso? Was wäre dann passiert
Er wollte es einfach nicht wissen.
Ich meine nur zu ihm, das seine Psycho Ex mich angeschrieben hat.
Und er meinte dann er will davon nix wissen.
Sleepingtime
schrieb:
Krass...wobei du aber nur seine Version der Geschehnisse kennst oder? Oder kanntest du die Ex von ihm auch vorher schon?
Ich kenne seine und von den Personen die dabei waren.
Er hatte sie ja da nach aus Klappse raus geholt..
Irgndwie befürchte ich grade das er ein Opfer Täter Tausch gemacht hat.
Sie hat ihn auch mal den ganzen Abend, mit Glasfalschen beworfen.
Und er hat da nur gehockt und ertragen.

Und ja ich kenne seine Ex, die ist verrückt und gewalttätig.
Ich habe die beiden auch zusammen kennen gelernt.
Da war er ganz anders drauf, halt ehr mit meiner Rolle


melden

Toxische Beziehungen

16.07.2020 um 14:58
Merkwürdiges
schrieb:
Die Verrückte hat mich letztens sogar mal angeschrieben, da drauf durfte ich ihn nicht ansprechen
@Merkwürdiges

Möchtest Du denn eine Beziehung, in der Du einen Eiertanz machen musst und bestimmte Themen meiden, bzw gar nicht ansprechen?

Ich garantiere Dir, die Themen, die nicht sagbar sind, werden mit der Zeit immer mehr. Das ist eine bewährte Methode um Menschen zum Verstummen zu bringen. Es müsste doch klar sein, dass Dich so ein Vorfall beschäftigt und daher wäre es auch Aufgabe eines empathischen Partners, darauf einzugehen. Nicht zuletzt war es ja auch seine Vorgeschichte, die Dich da eingeholt hat.

Du kannst natürlich so weitermachen, Deine Zeit verschwenden um am Ende (wie ich) dann erst nach ewigen Jahren den Weg da raus zu finden, wenn das schon gar nicht mehr so einfach ist. Oder Du tust das jetzt. Ich wünschte, mir hätte das jemand 1992 mal deutlich nahegebracht, dann hätte ich mir weitere 20 Jahre in der Geisterbahn erspart.

Und aus der Nachbetrachtung: Es ist schon ein tolles Lebensgefühl, aus der Geisterbahn raus zu sein, jeden einzelnen Tag.


melden

Toxische Beziehungen

16.07.2020 um 15:53
Aniara
schrieb:
Ich hab kein Problem mit Alkohol, nur ohne. :D
warum ziehst du das ins lächerliche. Damit bist du unglaubwürdig und dieser Faden gleich mit dazu.
Viel Spaß noch mit ohne Alki. XXXD


melden

Toxische Beziehungen

16.07.2020 um 16:30
Merkwürdiges
schrieb:
Ich weiß das ist Schwachsinn aber der Mann hat Positive Seiten.
Erzähl mal von diesen positiven Seiten.
Merkwürdiges
schrieb:
Ich meine der Mann hat mich auf Händen getragen, wie die Frau sagte es war zu Positive.
An manchen Tagen Positive und an manchen Tagen herrscht dann Liebesentzug.
Das liest sich für mich nach Manipulation. Positiv wäre, wenn er dich mit Respekt behandelt hätte, aber für mich scheint es so, als wärst du sein Fußabtreter gewesen, wenn er mal schlechte Laune hatte.


melden

Toxische Beziehungen

16.07.2020 um 17:11
Pallas
schrieb:
Erzähl mal von diesen positiven Seiten.
Die meisten dieser "positiven Seiten" sind eh nur eingebildet, oder Banalitäten werden zu solchen aufgebauscht. Der Grund kann sein, dass man sich und anderen nicht eingestehen will, dass man einen Fehler gemacht hat, und dann klammert man sich an alles und redet es sich schön ... so nach dem Motto "Oh, er hat mich nach der Prügelorgie aus dem Krankenhaus abgeholt und sich sogar entschuldigt ... wattn toller Kerl!"

Tatsache ist aber, wenn die Beschreibung im EB stimmt, dann ist das ein versoffenes, gewalttätiges Arschloch, von dem man sich um jeden Preis fernhalten sollte. Das hat die TE zu Beginn der "Beziehung" sicher schon aus ihrem Umfeld zu hören bekommen, aber alle Warnungen in den Wind geschlagen. Eine Trennung wäre aus ihrer Sicht dann quasi das Eingeständnis, versagt zu haben.

Das ist es aber nicht, sondern das genaue Gegenteil. In solchen Situationen muss man zuerst an sich und seine Sicherheit denken, und nicht an das Befinden seines Peinigers. Keine Sekunde darf man mit so einem Menschen mehr allein verbringen ... m.M.n.


melden

Toxische Beziehungen

16.07.2020 um 17:27
Merkwürdiges
schrieb:
Ich weiß das ist Schwachsinn aber der Mann hat Positive Seiten.
Jeder Mensch hat positive Seiten. Aber es gibt eben auch gewisse „Ausschlusskriterien“. Und die Neigung sich selbst bei kleinen Problemen derart gehen zu lassen gehört aus meiner Sicht dazu. Früher oder später nimmt das ein Böses Ende.
Merkwürdiges
schrieb:
Und 4 Jahre Beziehung schmeißt man ja auch nicht einfach weg.
Also nochmal 4 Jahre warten um dann zu sagen „8 Jahre Beziehung schmeißt man ja auch nicht einfach weg“? Ende mit Schrecken oder Schrecken ohne Ende?
Merkwürdiges
schrieb:
Und ich habe ihm gelaubt, das er sich ändern wird.
Worte sind billig. Um derartige Gewohnheiten zu ändern braucht es in erster Linie jede Menge Selbstreflektion, Durchhaltevermögen und die richtigen Freunde. Trifft das alles auf deinen Ex zu?


melden

Toxische Beziehungen

16.07.2020 um 17:53
@Peter0167

Ich gebe dir inhaltlich völlig recht und fürchte denke eher, dass sich die positiven Sachen auf "Er hat mich auf Händen getragen" zusammenfassen lassen. Ich nehme an dass dies am Anfang der Beziehung war, wo alles noch neu und romantisch war. Aber dann kommt der Alltag.

Kleine Aufmerksamkeiten etc..sind zwar süß, können aber eine schlechte und gewalttätige Beziehung niemals retten.
Da heißt es die Reißleine ziehen.


melden

Toxische Beziehungen

16.07.2020 um 18:01
Pallas
schrieb:
Erzähl mal von diesen positiven Seiten.
Seine andere Seite ist Treu und Loyal und er baut ein immer auf.
Mann kann sich auf ihn verlassen egal ob Positiv oder Negativ.

Aber wie gesagt seine andere Seite koppelt sich davon ab
Pallas
schrieb:
Das liest sich für mich nach Manipulation. Positiv wäre, wenn er dich mit Respekt behandelt hätte, aber für mich scheint es so, als wärst du sein Fußabtreter gewesen, wenn er mal schlechte Laune hatte.
Ich habe mich immer als Blitzableiter gesehen 😅
Bettman
schrieb:
Worte sind billig. Um derartige Gewohnheiten zu ändern braucht es in erster Linie jede Menge Selbstreflektion, Durchhaltevermögen und die richtigen Freunde. Trifft das alles auf deinen Ex zu?
Die richtigen Freunde hat er aber er muss auch aus sich her raus kommen.
Und mit den über seine Gefühle reden und das kann der Mann nicht.
Er frisst alles sich hin ein und hasst sich dann selbst.
Beides andere kann ich, echt schlecht einschätzen
Pallas
schrieb:
Ich nehme an dass dies am Anfang der Beziehung war, wo alles noch neu und romantisch war. Aber dann kommt der Alltag.
Das ist leider das Problem, das Gute kann auch mal 3-4 Monate bestehen.
Und dann legt sich was um in seiner Birne.
Wenn es so wer, wie diesen Monat wär, ich schon längst weg gewesen


melden

Toxische Beziehungen

16.07.2020 um 18:10
Merkwürdiges
schrieb:
ja und da war kein Schnaps in Spiel sondern nur Bier.
Das macht lediglich den Unterschied, das Du mit Schnaps schneller über den Pegel bist, der Rausch ist der Gleiche - Schnaps ist lediglich eine Art Turbo.
Peter0167
schrieb:
Alkohol ist ein übles Nervengift, egal ob mit Bier oder sonst was verdünnt. Er zerstört den Menschen nicht nur physisch, sondern auf allen Ebenen. Darum dulde ich in meinem Umfeld auch keine Menschen, die dem Alkohol verfallen sind. Ein Kontakt zu solchen Menschen ist für mich undenkbar.
Das ist etwas übertrieben - ich bin selber trockener Alki und in den Therapien und Selbsthilfegruppen gab es eine Menge Beispiele für Menschen, die noch komplett im Leben standen, bei denen Du es gar nicht mitbekommen hättest, das diese dem Alkohol verfallen sind und die es geschafft haben, sich nicht auf allen Ebenen zerstören zu lassen. Aber dazu muss man eben irgendwann aufhören.
Merkwürdiges
schrieb:
Die richtigen Freunde hat er aber er muss auch aus sich her raus kommen.
Und mit den über seine Gefühle reden und das kann der Mann nicht.
Er frisst alles sich hin ein und hasst sich dann selbst.
Beides andere kann ich, echt schlecht einschätzen
Das sind die besten Voraussetzungen für einen Eintritt in eine Alkoholikerkarriere.


melden

Toxische Beziehungen

16.07.2020 um 18:17
Cejar
schrieb:
Das sind die besten Voraussetzungen für einen Eintritt in eine Alkoholikerkarriere
Dabei muss ich sagen das er seit früh her getrunken hat.
Aber er braucht es nicht so wie andere Alkis die ich kenne, wir haben schon Monate verbracht.
Wo er gar nix, wirklich gar nix getrunken hat.
Er "braucht" es nur, wenn er unter Leute geht.
Das reicht ja schon aus ich weiß aber ich will damit sagen er säuft nicht grundsätzlich


melden
174 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Erste Liebe96 Beiträge