Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Toxische Beziehungen

140 Beiträge, Schlüsselwörter: Liebe, Beziehungen, Partner, Toxisch

Toxische Beziehungen

17.07.2020 um 21:22
Sleepingtime
schrieb:
Das frage ich mich auch...scheinbar passt man ja in seinen/ihren Augen überhaupt nicht zusammen...allerdings sieht das im nüchternen Zustand wieder anders aus...da ist derjenige ja ein ganz anderer Mensch, nicht wiederzuerkennen
Eben.
Ich habe mir jetzt eine Stichpunkt Liste gemacht.
Mit allen meinen Gefühlen und meinen Ansichten und den Veränderungen von ihm.
Damit ich morgen meinen Standpunkt vertreten kann.


melden

Toxische Beziehungen

17.07.2020 um 23:19
Merkwürdiges
schrieb:
Es wird nicht um eine Beziehung gehen sondern um eine Freundschaft.
Das Gute an gesammelten Erfahrungswerten ist ja, dass man sie bei zukünftigen Beziehungen und eben auch Freundschaften einsetzen kann. ;)

Ich lege heute einen sehr hohen Maßstab an Beziehungen und auch Freundschaften. Beide müssen bei mir durch Achtung und Respekt geprägt sein und wenn eine Freundschaft oder Beziehung dem nicht gerecht werden kann, ist dafür kein Platz mehr in meinem Leben. Das ist auch eine Art Selbstschutz, der mich davor bewahrt in einer toxischen Beziehung oder Freundschaft zu landen.

Leider klappt das bei familiären Beziehungen nicht immer, weil Freunde kann man sich aussuchen, Familie eben nicht.
Cherokeerose
schrieb:
Ich frage mich immer wieder bei solchen Erfahrungen ( Mann beschimpft, droht und schlägt die Partnerin) warum er sich nicht von ihr trennt ( wenn doch alles so scheuße seun soll) sondern sie immer wieder um den Finger wickelt mit Entschuldigungen, Versprechungen usw.

Was hat der Mann für einen Grund für solch ein Verhalten?
Das, was Du beschreibst geht in Richtung Narzissmus. Narzissten finden Erfüllung daran, über andere Menschen Macht auszuüben, sie zu benutzen wie Marionetten ... mit diesem Machtgefühl füttern sie ihre eigene Selbstverliebtheit, ihren geringen Selbstwert und ihr Ego. Dieses Verhalten gilt als Persönlichkeitsstörung.

Narzissten suchen sich für Partnerschaften gezielt Menschen, die ihnen nicht gewachsen sind und das erzeugt zwischenmenschliche Tragödien. Natürlich können Narzissten auch zuckersüß, aufmerksam und liebevoll sein ... dies dient aber nur der Manipulation und ist von keinen tiefer gehenden Emotionen gesteuert wie bei psychisch gesunden Menschen, sondern von einer Art Antrieb, die auch eine Spinne mit ihrem Netz erzeugt.


melden

Toxische Beziehungen

17.07.2020 um 23:21
SophiaPetrillo
schrieb:
Das, was Du beschreibst geht in Richtung Narzissmus
Danke für die Antwort!


melden

Toxische Beziehungen

18.07.2020 um 00:01
@Merkwürdiges

Ich weiß das ein das runter ziehen kann aber das geht halt vorbei.
Was nicht vorbei geht ist, wenn man sich mit so einer Person abgibt.^^
Wer sagt dir denn, dass es nicht nach einigen Jahren wieder los geht?

Hat bei mir nach 2 Jahren auch angerufen, dass Entzug gemacht wurde und die manische Depression weg ist.
Trotzdem ne, es gibt über 80 Millionen andere Menschen allein in Deutschland - reicht doch für beide.

Mir würde leicht aggressives Verhalten unter Alkohol heute bereits ausreichen, wenn es auch nur einmal im Ansatz vorkommt, um die Person zu ignorieren.
Das sind halt keine Leute mit denen ich zutun haben will.
Die Frage ist doch nur: Hab ich da Bock drauf?
Nein, da such ich mir lieber bessere.


melden

Toxische Beziehungen

18.07.2020 um 02:00
Was ich bei dem Ganzen nicht verstehe ist dieses "Freunschaftsding" nach einer Beziehung - was soll das? Wenn die Beziehung schon scheisse endet, wieso will man krampfhaft an einer Freundschaft festhalten, die eh maximal bis zur nächsten Beziehung von einem der beiden Protagonisten hält?

Ich meine, wenn man 20 Jahre verheiratet war, und irgendwann gemeinsam feststellt, das man sich nicht mehr liebt aber dennoch achtet, klappt das bestimmt irgendwie - aber in so einer Situation?


melden

Toxische Beziehungen

18.07.2020 um 02:23
Cejar
schrieb:
Was ich bei dem Ganzen nicht verstehe ist dieses "Freunschaftsding" nach einer Beziehung - was soll das? Wenn die Beziehung schon scheisse endet, wieso will man krampfhaft an einer Freundschaft festhalten, die eh maximal bis zur nächsten Beziehung von einem der beiden Protagonisten hält?

Ich meine, wenn man 20 Jahre verheiratet war, und irgendwann gemeinsam feststellt, das man sich nicht mehr liebt aber dennoch achtet, klappt das bestimmt irgendwie - aber in so einer Situation?
Ich schreib jetzt mal was ich offen darüber denke.
Weil ich richtig einsam bin, das war der erste Mann der mich umworben hat.
Was ich nicht verstehen kann, ich sehe nicht schlecht aus sagen andere Menschen.
Und gebe mir immer Mühe und trotzdem lande ich immer nach einmal Ficken und dann Kumpelbereich.
Oder am besten ich lande gleich in der Friendzone.
Dabei würde ich echt alles geben.

Des wegen will ich diesen Mann irgndwie nicht verlieren.
Er war der erste der mir irgndwie Liebe entgegen gebracht hat.


Mann das hört sich verdammt traurig an..


melden

Toxische Beziehungen

18.07.2020 um 06:39
Merkwürdiges
schrieb:
Also kam er erst Mittwoch und tat so als ob das was er gesagt hat nicht so schlimm wer.
Und er doch so super ist, da meinte ich das dass für mich keine Liebe ist.
Wenn man so was sagt, hat er nicht verstanden..
Er ist dann auf meinen Wunsch gegangen.

Und seit den Informieren ich mich über Toxische Beziehungen und fühle mich auf Entzug.
Hat jemand ähnliche Erfahrungen
@Merkwürdiges

Ich würde, wenn diverse DInge nicht passen oder gar vorgefallen sind, einfach eiskalt den Schlussstrich ziehen. Freilich sollte man bei manchen Dingen hinterfragen, entschuldigen, die Besserung abwarten bzw. den Partner unterstützen, reden usw. Aber, es gibt eben Dinge, die sich zum einen weder gehören noch in einer Beziehung etwas zu suchen haben. Ja, Mann und Frau sind unterschiedlich und Menschen sehen diverse "Punkte" oft unterschiedlich oder haben gar andere Vorstellungen darüber, ab wann ein Thema "wichtig" oder "nicht der Rede wert" ist. Manche Männer sind oftmals plump oder sehen diverse Dinge locker/entpasst und manche Frauen sind hier und da extrem stressig. Da gilt es, wie überall, situationsgerecht zu handeln und den Mittelweg zu finden.

Nur, die Dinge, die Du angesprochen hast, gehen gar nicht.

Mir als Mann wäre da zu doof und ich hätte da schon längst den Riegel vorgeschoben und die Beziehung beendet. Keine Frage, ich bin immer zuerst für das Reden und eine Beziehung zu retten. Nur, es gibt Dinge, die gehen einfach nicht.

Und sorry, wenn der Typ "so" reagiert und es "nicht" verstanden hat bzw. verstehen möchte, dann ist es definitiv der falsche Typ.

Und von "Liebe" kann man ohnehin nicht sprechen, denn echte/wahre Liebe entsteht erst mit der Zeit und diese erkennt man eben an bestimmten Taten, am Verhalten usw.

Von "Ach, wir können dann halt Freunde" bleiben, halte ich generell wenig.
Wenn eine Beziehung "normal" beendet wird und sich "beide" dafür entschlossen haben, spricht gar nichts dagegen. Man muss ja jetzt nicht "befeindet" sein, nur weil es innerhalb einer Beziehung nicht mehr ging. Nur, man muss eben klar unterscheiden und Regeln haben. Ich als Mann bin mit manchen Exen nicht mehr befreundet und habe auch keinen Kontakt mehr. Warum? Weil es eben Dinge gab, die ich heute noch nicht gut finde und mit diversen Personen nichts mehr zu tun haben möchte. Ob dies nun meine Exen waren oder nicht, macht bezüglich Verhalten und klare Konsequenz meinerseits keine Rolle. Wenn Menschen "bestimmtes" VErhalten an den Tag legen, dann meide ich diese Personen zukünftig. Und wenn man in diese Person verliebt war oder es gar Liebe gab, dann schmerzt das noch mehr, sodass eine klare Abnabelung intelligenter und zielführender ist!

Natürlich muss dies jeder selbst für sich entscheiden.

Ich habe für mich klare "Richtlinien" festgelegt und wenn meine zukünftige Partnerin eben nicht die "Basics" kennt oder bestimmte Verhaltensweisen an den Tag legen würde, wäre für mich die Beziehung vorbei. Und ja, auch ich als "nur" Mann fühle mich einsam, aber würde niemals die Befriedigung meiner Urtriebe (Triebabfuhr), Sehnsüchte, Wünsche und Co. über die Logik stellen. Das hatte ich vielleicht mit 12, 13, 14, 15 usw. getan. Aber ab Zeitpunkt x ist man doch erwachsen und verfolgt klare Prinzipien, die einen auch beschützen und rational wirken lassen.

Da ich mit sehr vielen Menschen zu tun habe, erlebe ich oft, dass Frauen aus reiner BEquemlichkeit bei arschigen Typen bleiben und sich selbst belügen. Mir fehlt da das konsequente Verhalten. Es gibt auch so Menschen, die irrational handeln.

Es mag ja bedingt so sein, dass man, wenn man verliebt ist, irrational handelt.
Nur man muss dann auch auf Dritte hören oder eine neutrale Pro/Contra Liste erstellen, um zu "sehen", dass es toxisch ist oder wird. Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.

Ja, es ist manchmal schwierig, aber toxische Beziehungen/Menschen sind einfach nicht gut. Über kurz oder lang wird man dadurch nur Probleme ernten und wäre nur noch unglücklicher.

Und "nur" weil man einsam ist, sollte man nicht alles annehmen oder akzeptieren.
Ich würde immer Qualität vor Quantität stellen.

Schau, ich bin auch schon ewig Single/Solo, habe aber meine Prinzipien.
Was nützt es, wenn ich verliebt bin, aber der Mensch dahinter weder Anstand hat noch gesittet ordentlich ist? Die Grundpfeiler einer Beziehung oder Zwischenmenschlichkeit innerhalb eines Sozialgefüges "müssen" vorhanden sein.

Ich wünsche Dir nur das Beste, aber meine, dass Du da schon konsequent sein solltest.


melden

Toxische Beziehungen

18.07.2020 um 07:21
@Merkwürdiges

Keine schöne Situation in der du dich gerade befindest. Nachdem ich mir einige deiner anderen Threads angeschaut habe, denke ich dass du dich generell aus deinem toxischen Umfeld befreien solltest.

Was von allem schon Vergangenheit ist weiß ich natürlich nicht, aber es war ja von Obdachlosigkeit, Betteln auf der Straße, Drogenkonsum die Rede. Drogen nimmst du ja immer noch. Diskussion: Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung? (Beitrag von Merkwürdiges)

Überleg es dir gut ob du mit deinem jetzigen (Ex?) noch befreundet bleiben willst. Diese Entscheidung kann dir natürlich keiner abnehmen. Ich drück dir die Daumen, dass du die richtige Wahl triffst.


melden

Toxische Beziehungen

18.07.2020 um 08:32
Merkwürdiges
schrieb:
Vor einer Woche hat er stockbesoffen bei mir randaliert.
Er hatte mir versprochen, das nie wieder zu tun, hat sogar aufgehört Schnaps zu trinken.
Ich kann dir nur raten dich von solchen Menschen sofort zu trennen. Ich war 8!! Jahre in solch einer Beziehung weil ich Angst hatte alleine zu sein. Ich war es auch gewohnt das alles so schlecht ist weil ich eine Beziehung nicht anders kannte. Als er dann wieder einmal besoffen heimkam und mich beschimpft hat es klick gemacht.

Heute bin ich glücklich verheiratet und frage mich wie ich 8 Jahre so leben konnte. Habe viele Jahre meiner Jugend verpasst.


melden

Toxische Beziehungen

18.07.2020 um 08:39
Carietta
schrieb:
Keine schöne Situation in der du dich gerade befindest. Nachdem ich mir einige deiner anderen Threads angeschaut habe, denke ich dass du dich generell aus deinem toxischen Umfeld befreien solltest.

Was von allem schon Vergangenheit ist weiß ich natürlich nicht, aber es war ja von Obdachlosigkeit, Betteln auf der Straße, Drogenkonsum die Rede. Drogen nimmst du ja immer noch. Diskussion: Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung? (Beitrag von Merkwürdiges)
Ich finde das ist hier nicht das Thema und das geht dich nix an
Interesse_01
schrieb:
Ich kann dir nur raten dich von solchen Menschen sofort zu trennen. Ich war 8!! Jahre in solch einer Beziehung weil ich Angst hatte alleine zu sein. Ich war es auch gewohnt das alles so schlecht ist weil ich eine Beziehung nicht anders kannte. Als er dann wieder einmal besoffen heimkam und mich beschimpft hat es klick gemacht.
Ja ich werde ihn auch nicht wieder nehmen.
Aber ich finde es nur fair, wenn ich mit ihm rede.
Er hat heute eine Chance mit mir zu Rede,verkackt er hat ers richtig verkackt.


melden

Toxische Beziehungen

18.07.2020 um 09:47
Merkwürdiges
schrieb:
Ich finde das ist hier nicht das Thema und das geht dich nix an
Naja dein allgemeines Lebensumfeld spielt schon auch in deine jetzige Situation mit hinein.
Die Tatsache das du irgendwie an deinem Ex festhälst, rührt ja auch daher, dass du vorher noch keine Liebe erfahren hast.
Merkwürdiges
schrieb:
Weil ich richtig einsam bin, das war der erste Mann der mich umworben hat.
Was ich nicht verstehen kann, ich sehe nicht schlecht aus sagen andere Menschen.
Und gebe mir immer Mühe und trotzdem lande ich immer nach einmal Ficken und dann Kumpelbereich.
Oder am besten ich lande gleich in der Friendzone.
Dabei würde ich echt alles geben.
Ich sage mir selbst immer "eine Verbindung ist nur so stark wie ihre schlechteste Zeit"
Sprich, sich mal streiten, angriften, ja vllt auch mal etwas "ausrasten" ist alles völlig legitim, wenn man im Streit dann dennoch den Respekt voreinander nicht verliert.
Fehlender Respekt heisst (für mich) fehlende Liebe.

Wer streitet um zu gewinnen, bzw die Dominanz über den anderen gewinnen will, der will schlussendlich nur besitzen.
Für mich sollte Streit, wenn er denn sein muss, eher etwas befreiendes haben - Eckpfeiler zur zukünftigen Veränderung schaffen und nicht die Grundfeste der Beziehung niederreissen.

Und in der Wohnung zu randalieren, dir Schläge androhen usw. ist in meinen Augen ganz viel fehlender Respekt und ganz wenig Liebe dir gegenüber. Und ich, für mich, bräuchte da auch keine Aussprache mehr denn wenn man sich so anderen Menschen gegenüber verhält, dann ist das Grundeinstellung und man wird sich da nie großartig verändern sondern sich maximal temporär zusammenreissen.


melden

Toxische Beziehungen

18.07.2020 um 09:58
Stonechen
schrieb:
Naja dein allgemeines Lebensumfeld spielt schon auch in deine jetzige Situation mit hinein.
Die Tatsache das du irgendwie an deinem Ex festhälst, rührt ja auch daher, dass du vorher noch keine Liebe erfahren hast.
Das ist mir klar auch wenn es hier für mich nicht hingehört, werde ich drauf antworten.
Ich habe seit 1 Woche nix konsumiert außer Tabak und eine Flasche Kirschwein.
Das empfinde ich als ziemlich nüchtern und des wegen finde ich das dass hier nicht hingehört.

Mein Umfeld habe ich heute mal kontaktiert und wenn er bis 11 Uhr nicht auf taucht.
Werde ich auch mein Plan in Sand setzen und mich heute richtig ablenken.
Stonechen
schrieb:
Und in der Wohnung zu randalieren, dir Schläge androhen usw. ist in meinen Augen ganz viel fehlender Respekt und ganz wenig Liebe dir gegenüber. Und ich, für mich, bräuchte da auch keine Aussprache mehr denn wenn man sich so anderen Menschen gegenüber verhält, dann ist das Grundeinstellung und man wird sich da nie großartig verändern sondern sich maximal temporär zusammenreissen.
Das stimmt


melden

Toxische Beziehungen

18.07.2020 um 10:14
Merkwürdiges
schrieb:
Das ist mir klar auch wenn es hier für mich nicht hingehört, werde ich drauf antworten.
Ich habe seit 1 Woche nix konsumiert außer Tabak und eine Flasche Kirschwein.
Das empfinde ich als ziemlich nüchtern und des wegen finde ich das dass hier nicht hingehört.
Nein nein, da hast du mich falsch verstanden.
Du kannst konsumieren was du möchtest und wann du es möchtest. Du bist erwachsen und musst diese Entscheidung für dich alleine treffen und auch die Konsequenzen für dich alleine tragen.
Ich wollte dazu keine Meinung abgeben, wie ich das finde, sondern dir nur klar machen, dass so ein Umfeld nicht gerade das gesündeste ist, wenn man auf der Suche nach Liebe ist.
Denn für Drogenkonsumenten (wenn es mehr als nur das "Spaßkonsumieren" ist) stehen die Drogen immer an erste Stelle oder zumindest sehr sehr sehr weit oben in der Prioritätenliste. Da gibt's nicht mehr viel Platz für eine gesunde, glückliche Partnerschaft - die Aufmerksamkeit kann dafür nicht mehr genügend aufgebracht werden weil die Prioritäten (für mein Verständnis) falsch gesetzt werden.
Dein eigener Konsum spielt dabei jetzt mal weniger eine Rolle sondern es ging darum, dass dein Umfeld dir nicht das geben kann, was du eigentlich suchst und dir wünschst.

Bsp. Du gehst in den Zoo weil du unbedingt Löwen sehen willst.
Du läufst aber zu den Eisbären und suchst dort krampfhaft nach Löwen, die da du definitiv nicht finden wirst.
Irgendwann verlässt du den Zoo, hast das, was du eigentlich haben wolltest, nicht bekommen und bis demnach natürlich auch enttäuscht.

Ich möchte dir nur klarmachen, das wenn du etwas haben möchtest, du auch da hinlaufen solltest.
Du hast die Chance aus deinem Teufelskreis auszubrechen. Der Weg zu den Löwen ist vllt weiter als wie zu den Eisbären, aber er lohnt sich.


melden

Toxische Beziehungen

18.07.2020 um 10:18
Stonechen
schrieb:
Nein nein, da hast du mich falsch verstanden
Dann Sorry
Stonechen
schrieb:
Da gibt's nicht mehr viel Platz für eine gesunde, glückliche Partnerschaft - die Aufmerksamkeit kann dafür nicht mehr genügend aufgebracht werden weil die Prioritäten (für mein Verständnis) falsch gesetzt werden.
Also klar gibt's solche Menschen aber ich kenne genug Leute aus meiner Scene.
Die das schaffen, ich kenne sogar ein Pärchen das 20 Jahren zusammen ist.
Und das geschafft hat also nix ist unmöglich aber die haben auch Respekt gegenseitig
Stonechen
schrieb:
Ich möchte dir nur klarmachen, das wenn du etwas haben möchtest, du auch da hinlaufen solltest.
Du hast die Chance aus deinem Teufelskreis auszubrechen
Der Groschen ist bei mir auch heute um 9 uhr gefallen.
Und damit hast du echt Recht


melden

Toxische Beziehungen

18.07.2020 um 10:26
Merkwürdiges
schrieb:
Also klar gibt's solche Menschen aber ich kenne genug Leute aus meiner Scene.
Die das schaffen, ich kenne sogar ein Pärchen das 20 Jahren zusammen ist.
Und das geschafft hat also nix ist unmöglich aber die haben auch Respekt gegenseitig
"die das schaffen" ist eben - so toll ich finde das sie es seit 20 Jahren "schaffen" - eben dennoch in meinen Augen der falsche Ansatz für eine stabile glückliche Beziehung.
Das klingt eher wie es aushalten, weisst du?
Und nebst dem Drogenkonsum eine Partnerschaft zu führen, ja klar das kann funktionieren wenn beide auf einer Wellenlänge schwimmen und vllt die gleichen Prioritäten haben und evtl damit klarkommen.
Es gibt ja auch Paare die 40 Jahre nebeneinander her leben und befinden das es eine glückliche Partnerschaft war.
Da sollte jeder so leben, wie er es für richtig hält.

Nur ist es, für mein Verständnis, ja nicht das was du suchst.
Du suchst Zuwendung, möchtest umworben und verwöhnt werden (und das Recht hast
Du, dir das zu wünschen, es ist ein völlig verständlicher Wunsch) - nur befindest du dich für deine Wünsche in den falschen Kreisen. Du wirst da nicht erhalten was du dir wünschst.

Nochmal eine Versinnbildlichung...
Du kannst auch nicht zum Metzger gehen weil du Lust auf 250g Emmentaler hast.
Du wirst dort nicht bekommen, was du gern hättest.


melden

Toxische Beziehungen

18.07.2020 um 10:30
Stonechen
schrieb:
die das schaffen" ist eben - so toll ich finde das sie es seit 20 Jahren "schaffen" - eben dennoch in meinen Augen der falsche Ansatz für eine stabile glückliche Beziehung.
Das klingt eher wie es aushalten, weisst du?
Nein die sind wirklich voll in Love.
Das mit 20 Jahren, war mein Argument..
Stonechen
schrieb:
Du suchst Zuwendung, möchtest umworben und verwöhnt werden (und das Recht hast
Du, dir das zu wünschen, es ist ein völlig verständlicher Wunsch) - nur befindest du dich für deine Wünsche in den falschen Kreisen. Du wirst da nicht erhalten was du dir wünschst.
Doch das kann man auch in den Kreisen finden.
Aber man muss sich selber Treu bleiben und nicht aushalten.
Dann findet man auch so was..


melden

Toxische Beziehungen

18.07.2020 um 10:36
Merkwürdiges
schrieb:
Nein die sind wirklich voll in Love.
Das mit 20 Jahren, war mein Argument..
Naja gut, ich sage ja... Es gibt auch sowas ja.
Möchte ich nicht abstreiten und ich kenne die beiden nicht, daher vertraue ich da deinem Urteil, dass es so ist.
Merkwürdiges
schrieb:
Doch das kann man auch in den Kreisen finden.
Aber man muss sich selber Treu bleiben und nicht aushalten.
Dann findet man auch so was..
Okay, möchtest du denn in diesem Umfeld bleiben und lieber da nach der Liebe suchen?
Was hält dich dort?
(meine ich nicht vorwurfsvoll sondern ehrlich interessiert um es besser zu verstehen)


melden

Toxische Beziehungen

18.07.2020 um 10:44
Merkwürdiges
schrieb:
Ich finde das ist hier nicht das Thema und das geht dich nix an
Ich glaube du hast mich da ein wenig falsch verstanden. Es ging mir auch gar nicht so vordergründig um den Drogenkonsum. Ich hab mich halt nicht nur für diesen Thread von dir interessiert, sondern auch andere gelesen. Vieles davon liest sich sehr traurig und ich kann auch nichts dafür, dass du dein Privatleben hier bei Allmy so beschreibst und man halt nachlesen kann.

Mein Eindruck war halt, dass du dich nicht nur in einer toxischen Beziehung befindest, sondern in eben so einem Umfeld. Du beschreibst es ja selbst als "deine Szene". Wenn du dich da wohlfühlst, dann bleib da. Es ist dein Leben und deine Entscheidung.

Ich finde @Stonechen hat vieles ganz gut erklärt und ich kann ihr nur zustimmen. Ich wünsche dir, dass deine Aussprache heute, falls sie stattfindet, für dich gut endet und du hoffentlich auch mal den Richtigen findest.


melden

Toxische Beziehungen

18.07.2020 um 22:43
Merkwürdiges
schrieb:
22 und 42
Er älter oder du?

Ich bin zwar keine Psychologin ,aber dennoch erkenne ich hier eine klassische Co Abhängigkeitsbeziehung.
Auch würde ich dir von einer Freundschaft mit dem Kerl abraten,du wirst immer wieder magnetisch mit in seinen Sumpf gezogen werden.
Genau aus diesem Grund:
Merkwürdiges
schrieb:
Ich schreib jetzt mal was ich offen darüber denke.
Weil ich richtig einsam bin, das war der erste Mann der mich umworben hat.
Was ich nicht verstehen kann, ich sehe nicht schlecht aus sagen andere Menschen.
Und gebe mir immer Mühe und trotzdem lande ich immer nach einmal Ficken und dann Kumpelbereich.
Oder am besten ich lande gleich in der Friendzone.
Dabei würde ich echt alles geben.

Des wegen will ich diesen Mann irgndwie nicht verlieren.
Er war der erste der mir irgndwie Liebe entgegen gebracht hat.


Mann das hört sich verdammt traurig an..
Ich gib dir n Tipp auch wenn er abgedroschen klingt, fang an dich selbst zu lieben und gut zu dir selbst zu sein, dann perlen solche Vampire ab wie Wasser auf einer Ölhaut. Die zieht sowas nämlich an. ;)


melden

Toxische Beziehungen

19.07.2020 um 11:22
@Nimmermehr

Ja das ist richtig für einen Narzissten gibt es nichts schlimmeres als wenn der andere unberührt bleibt .
Er sucht sich dann ein anderes Opfer ,bis er schließlich die Macht hat .
Reines Macht Spielchen ist der dann der trigger .
Wo angeschaut werden sollte ,dann gehen die Schatten ins Licht
Und wenn einer an sich arbeitet ,in Paarbeziehungen zb ,dann geht der andere irgendwann sowieso
Weil die Schwingung nicht mehr passt .
Wenn sich aber beide Bewusst darüber sind ,und an sich arbeiten wollen .
Dann kommt das in einer Beziehung hoch ,und man kann es transformieren :)


melden
188 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Rotlichtmilieu134 Beiträge