Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Toxische Beziehungen

289 Beiträge, Schlüsselwörter: Liebe, Beziehungen, Partner, Toxisch

Toxische Beziehungen

04.09.2020 um 08:35
@Tussinelda
Das definitiv



melden

Toxische Beziehungen

04.09.2020 um 08:36
@metalbabe

Die Optik ist bei der ganzen Manipulationsache auch wirklich nebensächlich. Ich gehe sogar soweit zu sagen das ein richtig richtig attraktiver Mann es schwerer gehabt hätte, dieses Spiel durchzuziehen. Ist zwar Vorurteilig aber denen traut man es einfach eher zu, Frauen um den Finger zu wickeln.
Wobei Attraktivität natürlich immer Ansichtssache ist.

Er wird mit seiner Art überzeugt haben - ich sag ja, solche Menschen haben etwas an sich und perfektionieren ihre Show auch über die Jahre hinweg.
Habe auch schon Partner gehabt, die allgemein gesehen als nicht besonders attraktiv galten - hat mich aber nie interessiert. Da gabs andere Sachen die mich neugierig machten und auch ich hatte schon toxische Beziehungen die mich sämtliches gekostet haben.

Aber... Um was positives zu sagen... Das vergeht.
Das vermissen vergeht und auch dieser Anreiz, den die ausstrahlen, vergeht. Weil man die Wahrheit kennt



melden

Toxische Beziehungen

04.09.2020 um 10:54
Zitat von Stonechen
Stonechen
schrieb:
Aber... Um was positives zu sagen... Das vergeht.
Das vermissen vergeht und auch dieser Anreiz, den die ausstrahlen, vergeht. Weil man die Wahrheit kennt
Das unterschreibe ich gleich doppelt.

Die Zeit an sich, Abstinenz, Abwesenheit und Ablenkung sind dafür die besten Medikamente. Manchmal geht es schnell, manchmal dauert es länger und manchmal braucht es auch erst ein richtig krasses Ereignis (von einem einen Betrug zu erfahren und eine Beleidigung, die sich gewaschen hat beispielsweise ), sodass man für immer loslassen kann. So erging es mir zumindest. Auch ich kenne das, wenn man einfach nicht loslassen kann und immer noch fühlt, sich zu einer Frau hingezogen fühlt.
Zitat von Stonechen
Stonechen
schrieb:
Habe auch schon Partner gehabt, die allgemein gesehen als nicht besonders attraktiv galten - hat mich aber nie interessiert
Das ist letztendlich das wichtigste. Sich selber treu bleiben. Den eigenen Maßstab legt man immer noch für sich selbst fest und nicht andere bzw. die Gesellschaft.
Die Gesellschaft ist eh durch klischeehafte Hochglanzwerbung, Film und Serie, durch Stereotypen wie aus dem Reagenzglas gezüchtet vernebelt bzw. geprägt. Gilt für Mann und Frau.



melden

Toxische Beziehungen

04.09.2020 um 19:10
Zitat von Stonechen
Stonechen
schrieb:
Habe auch schon Partner gehabt, die allgemein gesehen als nicht besonders attraktiv galten - hat mich aber nie interessiert.
Das es sowas überhaubt noch gibt, bei dem ganzen Hype um "sehen und gesehen werden" , Sozial Media Gedöns
und anderen diversen www- Aktivitäten, die uns allen ja suggerieren sollen wer schön, cool und liebenswert ist.
Zitat von Stonechen
Stonechen
schrieb:
auch ich hatte schon toxische Beziehungen die mich sämtliches gekostet haben.
Da kann ich (leider) auch mitreden und das ist echt kein Spass.
Zitat von Stonechen
Stonechen
schrieb:
Aber... Um was positives zu sagen... Das vergeht.
Und das genau ist der springende Punkt und ein gut gemeinter Rat an alle Betroffenen,
glaubt es ganz wirklich, es geht echt vorbei, bei manchen dauert es ein wenig, aber bei vielen die es gar nicht
denken geht es schneller vorbei als gedacht;)



melden

Toxische Beziehungen

05.09.2020 um 09:58
Zitat von laucott
laucott
schrieb:
Das es sowas überhaubt noch gibt, bei dem ganzen Hype um "sehen und gesehen werden" , Sozial Media Gedöns
und anderen diversen www- Aktivitäten, die uns allen ja suggerieren sollen wer schön, cool und liebenswert ist.
Natürlich gibt es sowas und wird es hoffentlich auch immer geben, so lange es Menschen gibt, die Schönheit immer noch für sich selbst definieren und nicht der Definition einer Masse bzw. der Allgemeinheit folgen.

Als Mann kann ich auch von mir behaupten, eigene Vorstellungen, meine eigene Definition von Schönheit und Attraktivität zu haben und an der halte ich auch fest, war schon immer so.

Ps.
Die meisten Pornondarstellerinnen, Models und auch Instagramfrauen gefallen mir persönlich überhaupt nicht.



melden

Toxische Beziehungen

05.09.2020 um 18:37
Zitat von laucott
laucott
schrieb:
Das es sowas überhaubt noch gibt, bei dem ganzen Hype um "sehen und gesehen werden" , Sozial Media Gedöns
und anderen diversen www- Aktivitäten, die uns allen ja suggerieren sollen wer schön, cool und liebenswert ist
Ich nehme mich aus dem "gesehen und gesehen werden" absolut nicht raus - allerdings dann lieber im echten Leben. Und dabei ist es mir egal ob andere meinen Partner attraktiv finden - wenn sie schon interessiert gucken wollen, dann sollen sie sehen wie glücklich ich mit meinem Partner bin - oder wie toll er mich behandelt... Oder wie respektvoll man gegenseitig miteinder umgeht. Das sind Dinge, die ich gern nach außen transportiere - was mich nicht juckt ist, wie andere meinen Partner optisch bewerten ^^
Natürlich ist das Aussehen auch mir nicht egal, ein Mann sollte sich pflegen und nicht optisch total vernachlässigen. Aber ob er nun für die Allgemeinheit als schön gilt, das spielt für mich keine Geige. Für mich ist schön was eben schön ist und da gibt es nichtmal einen roten Faden. Blicke ich da in meine Vergangenheit - unterschiedlicher hätten Männer nicht sein können.
Zitat von rhapsody3004
rhapsody3004
schrieb:
Das ist letztendlich das wichtigste. Sich selber treu bleiben. Den eigenen Maßstab legt man immer noch für sich selbst fest und nicht andere bzw. die Gesellschaft.
Die Gesellschaft ist eh durch klischeehafte Hochglanzwerbung, Film und Serie, durch Stereotypen wie aus dem Reagenzglas gezüchtet vernebelt bzw. geprägt. Gilt für Mann und Frau.
Sehe ich auch so.
Sehe nicht ein mir diktieren zu lassen von Film und Fernsehen was schön ist und was nicht.
Zitat von laucott
laucott
schrieb:
Da kann ich (leider) auch mitreden und das ist echt kein Spass.
Nein, ist es nicht. Aber du stimmst mir sicher zu das es dich in deinem Erfahrungsschatz ungemein bereichert hat.
Mir hängen viele Situationen nach, wo ich heute noch dran zu knabbern habe und mich stetig erden muss, dass das Vergangenheit ist und nichts mit dem Hier und Jetzt zu tun hat. Aber hätte es all das nicht gegeben, hätte ich nie verstanden was ich definitiv NIE NIE wieder erleben will.
Und ich bin diesbezüglich konsequenter geworden, ziehe klarere Linien für mich und lasse Narzissten und andere Arschlöcher nicht mehr über meinen Geist und mein Leben entscheiden.

Ja, die Vergangenheit war kacke - so richtig kacke.
Aber die ist ja gott sei Dank vorbei und all die Arschlöcher die versucht haben mich kaputt zu machen haben es nicht geschafft & und mich verloren. Kann man irgendwie als Sieg für mich verbuchen oder? ^^
Zitat von rhapsody3004
rhapsody3004
schrieb:
Die Zeit an sich, Abstinenz, Abwesenheit und Ablenkung sind dafür die besten Medikamente. Manchmal geht es schnell, manchmal dauert es länger und manchmal braucht es auch erst ein richtig krasses Ereignis (von einem einen Betrug zu erfahren und eine Beleidigung, die sich gewaschen hat beispielsweise ), sodass man für immer loslassen kann. So erging es mir zumindest. Auch ich kenne das, wenn man einfach nicht loslassen kann und immer noch fühlt, sich zu einer Frau hingezogen fühlt.
Dem stimme ich voll und ganz zu.
Es kommt der Punkt, da ist Schicht im Schacht und man sagt (ob nun innerlich oder frei raus) Nein! Und ab da geht's nur noch bergauf.
Irgendwann ist das Maß voll und der toxische Partner hat verloren - ohne es zu wissen. Ist n bisschen wie Schach spielen.
Zitat von laucott
laucott
schrieb:
Und das genau ist der springende Punkt und ein gut gemeinter Rat an alle Betroffenen,
glaubt es ganz wirklich, es geht echt vorbei, bei manchen dauert es ein wenig, aber bei vielen die es gar nicht
denken geht es schneller vorbei als gedacht;)
Richtig!



melden

Toxische Beziehungen

05.09.2020 um 19:46
Zitat von Stonechen
Stonechen
schrieb:
Aber du stimmst mir sicher zu das es dich in deinem Erfahrungsschatz ungemein bereichert hat.
Absolut, diese Erfahrung hat mich da hingebracht wo und wer ich jetzt bin, ganz einfach
ausgedrückt ;D



melden
happyisla
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Toxische Beziehungen

06.09.2020 um 01:53
als sehr aelterer mann,, der einige erfahrungen mit dem verhalten einiger sogenannter "geschlechtsgenossen" habe packt mich doch bei solche geschichten immer noch die wut. was fuer ein, entschuldige, dreckschwein.
es gibt da fuer dessen verhalten weder echtes verstaendnis, noch eine entschuldigung.

ich bin mit drei bruedern und zwei schwestern gross geworden. meine eltern haben mich immer zur eigenen verantwortlichkeit und anstand erzogen.
die vorstellung, ein maedchen (spaeter dann eine frau) vertraut mir und ich quaele ihr vertrauen und ihre seele durch luege und betrug ist fuer mich unvorstellbar.
ich weiss doch dass sie darunter leidet, wenn ich ihr vertrauen derart hintergehe.
man muss innerlich verroht sein, um sich so zu verhalten.
es tut mir aufrichtig leid fuer dich.

ich glaube wirklich meine generation mit den vielen geschwistern hatte auch viel gutes fuer sich. da lernen maedchen wie jungs dass das andere geschlecht eine seele hat wie man selber eine hat.
halte dich wacker und denke an deinen wert als mensch und als junge frau.



melden

Toxische Beziehungen

16.09.2020 um 11:49
Also ich wollte mal ein Update geben 😅

Ich bin immer noch Single und dieses Unwohl Gefühl ist vollkommen weg.
Ich bin der Zeit also ziemlich Happy.

Auch mein Freundeskreis hat sich dran gewöhnt und auch das ist alles irgndwie Happy.

Mein Ex ist mit mir immer noch Befreundet bis auf eine Zickerei auch eigentlich ziemlich ruhig.
Insgeheim hofft er immer noch auf eine Beziehung aber Never Ever.

Der Zeit ist also alles Happy ich warte auf das Schlechte.
So lange hatte ich noch nie einen Lauf 😅😂



melden