Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Diskussion über Diskussionen in Foren

269 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Forum, Diskussionen, Diskutieren ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Diskussion über Diskussionen in Foren

24.09.2020 um 19:05
@rhapsody3004
Danke, habe in der Tat nicht alles nachgelesen


melden

Diskussion über Diskussionen in Foren

24.09.2020 um 19:25
In einem anderen Forum, in dem der Fokus eigentlich auf Unterhaltungselektronik und die technischen Hintergründe liegt, war es jahrelang gestattet auch politische Themen im allgemeinen Unterhaltungsbereich zu diskutieren.

Da dies aber immer öfter zu Streit zwischen Usern geführt hatte, oftmals immer nur zwischen einigen wenigen, beschloß der Betreiber dieses Forums irgendwann seine Richtlinien anzupassen und politische Themen, politische Diskussionen zu untersagen - ganz gleich ob diese politischen Meinungen grundsätzlich gesetzlich zulässig sind oder nicht.

User, die sich nicht daran halten, werden ermahnt und die entsprechenden Beiträge auch gelöscht. Bei mehrfacher Regelverletzung auch gesperrt.

Es herrschte Aufschrei, User meldeten sich auch ab, weil sie oftmals mehr politische Diskussionen führen wollten als zum eigentlichen Kernbereich des Forums etwas beizutragen.

Der Betreiber hat den Verlust einiger User in Kauf genommen. Ebenso den Unmut einiger, die trotz neuer Richtlinien geblieben sind.
Die Hauptzielgruppe des Forums und warum es mal gegründet wurde und wozu es eigentlich dient, hatte so oder so keine Problem damit.

Was der Betreiber dieses privaten Forums gemacht hat, war sein gutes Recht. Diese neuen Richtlinien konnte er im Namen seines Hausrechts verhängen und auch durchsetzen. Damit hat er gegen keine Gesetze verstoßen.

Da mögen einige noch sehr auf Ihr Recht auf freie Meinungsäußerung gepocht haben, aber das greift nun mal nicht. Die endet spätestens dann, wenn diese Meinung gegen private interne Forumsregeln verstößt und diese Meinungen können dann selbstverständlich im Namen des Hausrechts unterbunden werden.
Wie gesagt, das Hausrecht, auch virtuell, ist ein ebenso schützenswertes Recht und die Meinung einzelner muss vor dem Hausrecht zurückstehen.

Würden Gerichte jetzt jeden Betreiber dazu zwingen, nur hypothetisch, jede Meinung zuzulassen und auf interne Richtlinien des privaten Hauses (Forums) praktisch zu scheißen, wäre das eine Verletzung der Rechte von Betreibern und ein Eingriff in deren Hausrecht. Das Grundgesetz gewährt Betreibern aber "bis zu einem gewissen Grad" ihr Hausrecht frei ausüben und auch durchsetzen zu dürfen und interne Richtlinien festzulegen, die am besten zu ihrem Haus den dort herrschenden Kulturen passen.


1x zitiertmelden

Diskussion über Diskussionen in Foren

24.09.2020 um 20:10
Zitat von NemonNemon schrieb:Ich lese aus deinen Worten heraus, dass du komplett auf dem falschen Dampfer bist, so weltfremd ist das. Darf ich dich fragen, was für eine Tätigkeit du in der realen Welt ausübst und in welcher Position?
Ich finde deine Frage hat keine Grundlage. Oder einfach ich finde es ungerecht.
Wenn es wirklich so ist, dass alle zensieren und vielen Menschen finden das nicht schlimm, dann brauchen wir keine Gleichschaltung, sind ja alle einverstanden, wenn Leute mit anderen Meinungen gelöscht und benachteiligt werden.


melden

Diskussion über Diskussionen in Foren

24.09.2020 um 20:55
Fing nicht jedes totalitäre Regime so an, dass keiner etwas sagen, was den Herschenden nicht gefällt. So handeln auch Diktaturen.

Das was ich und andere sagten und gelöscht wurde, war weniger staatstragend. Aber wenn andere Meinungen verboten sind, dann ist es so wie in Nordkorea, oder China und Kuba waren auch nicht demokratisch. In einer solchen Gesellschaft kann sich Rassismus oder andere mörderische Systeme entwickeln.
Ich meine deshalb sind alle Meinungen so wichtig.

Klar ein privater ist nicht verpflichtet, jede Aussage oder Meinung, zu zeigen.

Findet ihr das echt in Ordnung, wenn einfach bestimmte Meinungen gelöscht werden?
Ich kann nicht glauben, das die meisten das in Ordnung finden.

Wie soll man die Zensur beweisen, wenn es doch gelöscht wurde!?


4x zitiertmelden

Diskussion über Diskussionen in Foren

24.09.2020 um 21:47
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Verrätst Du mir das mal beizeiten?
Ganz sparsam formuliert: Formale Aspekte statt Inhalt.
Abklopfen jenseits des eigentlichen Themas. Meta.
Bis hin zum Check, ob ein User halt regelkonform arbeitet.

irgendwie so. richtig greifen kann ich es auch gerade nicht mehr. das sind zu hohe Sphären. 🤯


melden

Diskussion über Diskussionen in Foren

25.09.2020 um 14:53
Zitat von supialexisupialexi schrieb:Findet ihr das echt in Ordnung, wenn einfach bestimmte Meinungen gelöscht werden?
Wie oft denn noch?
Ja. Es gibt Meinungen, die Du auch in einer Demokratie nicht ohne rechtliche Folgen äußern darfst. Oder sind Dir allen Ernstes Beleidigungen oder Verleumdungen keine Begriffe?
Demokratie ist nämlich nicht gleich Anarchie.

Solche Regulierungen, dass hier nicht jeder nach Lust und Laune andere beschimpfen darf, dienen letztendlich auch Dir selbst. Oder wäre es Dir egal, wenn Dir hier jeder wüste Beleidigungen an den Kopf werfen oder Lügen über die verbreiten dürfte?
Zitat von supialexisupialexi schrieb:Wie soll man die Zensur beweisen, wenn es doch gelöscht wurde!?
Du erhälst über jede Löschung eine Meldung, in der Dein ursprünglicher Text nebst der Begründung, warum gelöscht wurde, drin steht. Musst nur nachlesen. Kann man auch kopieren und abspeichern.
Zusätzlich gibt es hier in einer der obigen Kopfzeile einen Punkt <Info>, unter dem man auch nachlesen kann, warum wessen Beiträge wann gelöscht worden sind.

Alleine diese Frage zeigt mir aber, dass Du entweder diese PN/Info Funktion noch nicht entdeckt hast oder sie ignorierst oder hier einfach mal auf Gutdünken Behauptungen aufstellst, für die Du keine Belege hast.
Und das sogar wiederholt.
Übrigens, fällt Dir denn nicht auf, dass diese unterstellende Meinung Deinerseits nicht gelöscht wurde?


melden

Diskussion über Diskussionen in Foren

25.09.2020 um 15:04
Zitat von supialexisupialexi schrieb:Fing nicht jedes totalitäre Regime so an, dass keiner etwas sagen, was den Herschenden nicht gefällt. So handeln auch Diktaturen.
naja das ist halt dieser schmale grad wo es ganz schnell mal kippen kann...ja viele Diktaturen fingen so an. Allerdings gibt es da noch viele weitere Mechanismen die eine erneute Diktatur verhindert...hoff ich zumindest mal.
Haben wir ja nun genug Erfahrungen gesammelt.
Meinungsfreiheit sollte schon sein, und zwar so dass man niemanden beleidigt oder heruntermacht...denn wie schon gesagt dieser hat ja die gleichen Rechte.
Allerdings werde ich durchaus den Eindruck nicht los dass man doch hierzulande bitte bitte der gleichen Meinung sein sollte wie es bspw. vom öffentlich rechtlichen TV, Zeitungen usw.. vorgegeben wird. Es gibt stets nur gut oder böse...und wenn man mal etwas anders handhabt oder anderer Meinung ist, dann ist man natürlich der Böse...oder am besten gleich ein Feind der Demokratie :palm:

"Du hast dich gefälligst an dies und das zu halten, ohne Diskussion"... genau das ist das was mir auf den Keks geht. und vor allem erschreckend wie viele, da dann einfach ohne Mucks mitziehen...


1x zitiertmelden

Diskussion über Diskussionen in Foren

25.09.2020 um 15:07
Zitat von rhapsody3004rhapsody3004 schrieb:In einem anderen Forum, in dem der Fokus eigentlich auf Unterhaltungselektronik und die technischen Hintergründe liegt, war es jahrelang gestattet auch politische Themen im allgemeinen Unterhaltungsbereich zu diskutieren.

Da dies aber immer öfter zu Streit zwischen Usern geführt hatte, oftmals immer nur zwischen einigen wenigen, beschloß der Betreiber dieses Forums irgendwann seine Richtlinien anzupassen und politische Themen, politische Diskussionen zu untersagen - ganz gleich ob diese politischen Meinungen grundsätzlich gesetzlich zulässig sind oder nicht.
Find es ehrlich gesagt auch nicht zwingend notwendig, in themenbezogenen Foren (z.B. Elektronik/Zierfische/Kampfsport/Modellbau etc.) wie in oben genanntem Beispiel, eine Rubrik: "Politik" zu führen. Wer sich politisch "streiten" möchte, findet doch im Netz sicherlich geeignetere Seiten.

Verstehe auch eigentlich die "Politik" Rubrik hier nicht so ganz. In den mehrheitlichen Themen darin wird sich gestritten bis zur Sperre oder Löschung "ganzer Seiten"... Wenn man dann mal 1/2 Tage nicht mitlesen konnte findet man den Anschluß mitunter gar nicht wieder, dafür sieht man einen roten Balken und bei einigen Usern ziert das Attribut "gesperrt" den Nicknamen...

Vermutlich wäre es für das Klima hier besser, über einen Wegfall der "Politikrubrik" mal nachzudenken...


2x zitiertmelden

Diskussion über Diskussionen in Foren

25.09.2020 um 15:11
Zitat von knopperknopper schrieb:Allerdings werde ich durchaus den Eindruck nicht los dass man doch hierzulande bitte bitte der gleichen Meinung sein sollte wie es bspw. vom öffentlich rechtlichen TV, Zeitungen usw.. vorgegeben wird.
Ich sehe nichts dergleichen. Also liegt es doch wohl an Deinem Blickwinkel. Du bist weder gezwungen, TV zu sehen oder Zeitungen zu lesen, noch wird Dir dort eine Meinung vorgeschrieben. Du bekommst lediglich die Meinung anderer zu hören/lesen/sehen.
Zitat von KaMailLeonKaMailLeon schrieb:Vermutlich wäre es für das Klima hier besser, über einen Wegfall der "Politikrubrik" mal nachzudenken...
Das Höflichkeitsproblem zieht sich durch alle Themen, und entsteht eigentlich immer, wenn es nicht (mehr) sachlich zugeht.


1x zitiertmelden

Diskussion über Diskussionen in Foren

25.09.2020 um 15:14
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Das Höflichkeitsproblem zieht sich durch alle Themen, und entsteht eigentlich immer, wenn es nicht (mehr) sachlich zugeht.
Das mag sein, subjektiv finde ich aber das die meisten Reibungspunkte im "Politikthread" entstehen und dann von einigen Usern in weitere Themengebiete mit rübergenommen werden...

Beispiele verkneife ich mir, da es sonst Userbezogen wäre und dies zu Recht nicht erwünscht ist bzw. gegen die Regeln verstößt!


1x zitiertmelden

Diskussion über Diskussionen in Foren

25.09.2020 um 15:20
Zitat von KaMailLeonKaMailLeon schrieb:Das mag sein, subjektiv finde ich aber das die meisten Reibungspunkte im "Politikthread" entstehen
Ich lese da ja nicht, mir reichen die Reibungspunkte in den anderen Threads.


1x zitiertmelden

Diskussion über Diskussionen in Foren

25.09.2020 um 15:28
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Ich lese da ja nicht, mir reichen die Reibungspunkte in den anderen Threads.
Dann könnte man ja mMn mal eine Umfrage ins Leben rufen in der abgestimmt wird ob der "Politikbereich" bestehen bleiben soll oder eher wegfallen kann...

Letztendlich entscheidet das natürlich die Forenleitung bzw. der Betreiber, aber nachdenken könnte man ja schonmal darüber und durch das Ergebnis könnte der Forenbetreiber dann ja evtl. eine Entscheidung darüber fällen. Denn gerade bei dem heiklen Thema "Politik" muß ja wirklich Tag und Nacht jemand die Augen aufhalten und gravierende Postings bei Bedarf löschen...

In anderen Themengebieten ist das vermutlich nicht so dramatisch was das Zeitmanagement anbelangt.


melden

Diskussion über Diskussionen in Foren

25.09.2020 um 17:34
Zitat von supialexisupialexi schrieb:Das was ich und andere sagten und gelöscht wurde, war weniger staatstragend. Aber wenn andere Meinungen verboten sind, dann ist es so wie in Nordkorea, oder China und Kuba waren auch nicht demokratisch. In einer solchen Gesellschaft kann sich Rassismus oder andere mörderische Systeme entwickeln.
Ich meine deshalb sind alle Meinungen so wichtig.

Klar ein privater ist nicht verpflichtet, jede Aussage oder Meinung, zu zeigen.

Findet ihr das echt in Ordnung, wenn einfach bestimmte Meinungen gelöscht werden?
Ich kann nicht glauben, das die meisten das in Ordnung finden.
Was hat Allmystery mit dem Staat zu tun?

Du sagst es selbst, ein Privater (Allmystery beispielsweise) ist nicht verpflichtet jede Meinung zuzulassen, zu erdulden.
Ein Privater in seinem Hausrechtsbereich genießt tatsächlich mehr Freiheiten (innerhalb des gesetzlichen Rahmens) dir etwas zu verbieten, Verhaltensregeln zu verhängen und auch durchzusetzen als der liebe Staat.


Und es muss sich auch nicht immer erst um strafrechtlichrelavente Meinungen handeln, sondern genügt es bereits wenn eine Meinung gegen private Richtlinien, gegen die private Hausordnung verstößt.
Du wünscht dir in deiner Wohnung, einem geschützt Bereich, doch sicherlich auch das Kommando und möchtest dass Gäste sich benehmen und sich nach deinen eigenen Vorstellungen und Regeln (im gesetzlichen Rahmen) verhalten oder gewährst du deinen Gästen/Besuchern absolute Narrenfreiheit, weil du so tolerant sein willst?

Du darfst das Löschen von Meinungen nicht immer als einen Akt der Bestrafung sehen und persönlich nehmen.
Meinungen können einfach nur gelöscht werden, weil sie einfach unpassend und Off Topic in einem bestimmten Bereich sind. Das dient dann dazu um Struktur und Ordnung im jeweiligen Thread zu schaffen. Von Struktur und Ordnung haben letztendlich alle etwas davon, auch wenn es einigen wenigen egal ist. Aber wie gesagt, letztendlich muss auch an alle gedacht werden.
Dann gibt es Meinungen, besonders provozierende oder einfach nur moralisch fragwürdige zb., die einfach nur den allgemeinen Forumsfrieden stören. Genügt schon, wenn der Friede nur innerhalb eines bestehenden Threads gestört wird und eine Meinung zu unnötigem Streit führt und sich eine Mehrheit an Usern auch davon angegriffen fühlt.
Ein Forum kann nicht immer ausschließlich nur auf die Wünsche und Befindlichkeiten einzelner Rücksicht nehmen.

Ps.
Du kannst bestimmten Clubs und/oder Restaurants ja auch nicht verbieten ihre Kleiderordnungen zu verwerfen, nur damit auch Menschen in Sandalen und Unterhemd und/oder im Bademantel (etwas überspitzt) in diesen Establishments verkehren, tanzen und speisen können.
Jemanden an der Tür beispielsweise ausschließlich wegen seiner unpassenden Kleidung abzuweisen, stellt keine Diskriminierung nach dem AGG dar, wenn das Haus einen bestimmten Kleidungstil vorschreibt, in seinen Richtlinien vorsieht und das auch begründen kann warum das so ist, dem Anlass entsprechend zb. geschuldet oder weil es einfach nur zum guten Ton des Hauses gehört und auch Zeichen von Respekt gegenüber anderen Gästen sein kann.
Oftmals stecken auch hygienische Gründe dahinter sowie natürlich auch um das Verletzungsrisiko zu minimieren.


Letztendlich wird es immer Leute geben, die sich dadurch persönlich benachteiligt und diskriminiert sehen. Das können sie auch, sei ihnen unbenommen. Nur juristisch werden diese Leute oftmals scheitern, weil wie gesagt das Hausrecht ebenso schützenswert ist und oftmals den Vorrang genießt.
Private Richtlinien, Hausordnungen, die eine handfeste Diskriminierung nach dem AGG darstellen würden, gegen die kann man sich natürlich juristisch zur Wehr setzen. Das muss man nicht tolerieren. Das Hausrecht gewährt Freiheiten ebenso wie bestehende Gesetze der freien Ausübung des Hausrechts Grenzen setzt. Absolute Narrenfreiheit hat niemand.


melden

Diskussion über Diskussionen in Foren

25.09.2020 um 18:07
Zitat von supialexisupialexi schrieb:Das was ich und andere sagten und gelöscht wurde, war weniger staatstragend. Aber wenn andere Meinungen verboten sind, dann ist es so wie in Nordkorea, oder China und Kuba waren auch nicht demokratisch. In einer solchen Gesellschaft kann sich Rassismus oder andere mörderische Systeme entwickeln.
Wenn ein Beitrag von mir gelöscht wird, dann ist das ein Schritt zu einem mörderischen System? Mindestens, liebe ModeratorInnen, mindestens. Wenn nicht schon gleich Weltuntergang!


melden

Diskussion über Diskussionen in Foren

25.09.2020 um 21:13
@rhapsody3004
Kannst du den Beitrag irgendwo gut sichtbar anpinnen?
Wir brauchen etwas in der Art so ungefähr … jede Woche?


melden

Diskussion über Diskussionen in Foren

25.09.2020 um 22:18
Die Moderation ist hier auch nicht Thema. Wir haben einiges durchgehen lassen, aber jetzt ist Feierabend. EP lesen und dann wird wieder on-topic diskutiert.


melden

Diskussion über Diskussionen in Foren

30.09.2020 um 12:16
Was gilt für euch hier im Forum als nicht hinnehmbare Stichelei?


1x zitiertmelden

Diskussion über Diskussionen in Foren

30.09.2020 um 19:21
Zitat von SmasSmas schrieb:Was gilt für euch hier im Forum als nicht hinnehmbare Stichelei?
Alles was ins persönliche geht oder gar beleidigend wird.


1x zitiertmelden

Diskussion über Diskussionen in Foren

30.09.2020 um 22:07
Zitat von paxitopaxito schrieb:Alles was ins persönliche geht oder gar beleidigend wird.
Beleidigt fühlen sich Viele schon, wenn sie mit Gegenargumenten konfrontiert werden.
So what? Die Moderation entscheidet, was im Rahmen ist und was nicht.


1x zitiertmelden

Diskussion über Diskussionen in Foren

30.09.2020 um 22:09
Zitat von NemonNemon schrieb:Beleidigt fühlen sich Viele schon, wenn sie mit Gegenargumenten konfrontiert werden.
So what? Die Moderation entscheidet, was im Rahmen ist und was nicht.
Öhm, ich hab doch nur geantwortet?


1x zitiertmelden