Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Diskussion über Diskussionen in Foren

269 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Forum, Diskussionen, Diskutieren ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Diskussion über Diskussionen in Foren

30.09.2020 um 22:13
Zitat von paxitopaxito schrieb:Öhm, ich hab doch nur geantwortet?
Und ich hab nur was dazu gesagt.
Bist du darob beleidigt? 😜


1x zitiertmelden

Diskussion über Diskussionen in Foren

30.09.2020 um 22:14
Zitat von NemonNemon schrieb:Und ich hab nur was dazu gesagt.
Bist du darob beleidigt? 😜
Eher verwirrt. Das die Moderation entscheidet ist ja klar. Aber ich darf doch wohl trotzdem bestimmte Dinge als nicht hinnehmbar betrachten?


1x zitiertmelden

Diskussion über Diskussionen in Foren

30.09.2020 um 22:29
@paxito
Gewiss, gewiss.
Es ist jedenfalls nicht zwangsläufig eine Bemerkung zu einem Beitrag eine Herausforderung zum Duell.


melden

Diskussion über Diskussionen in Foren

30.09.2020 um 22:42
Zitat von KaMailLeonKaMailLeon schrieb am 25.09.2020:Vermutlich wäre es für das Klima hier besser, über einen Wegfall der "Politikrubrik" mal nachzudenken...
Dann verschwindet die Hälfte der User - ich natürlich auch, weil mich der Rest weniger interessiert. Allmy hat seltsamerweise eines der besten Polit-Foren in der ganzen BRD. Auch wenn mir bisweilen schwer im Magen liegt.


2x zitiertmelden

Diskussion über Diskussionen in Foren

30.09.2020 um 23:39
Zitat von RealoRealo schrieb:Allmy hat seltsamerweise eines der besten Polit-Foren in der ganzen BRD. Auch wenn mir bisweilen schwer im Magen liegt.
Mir auch. Politik ist zugegeben ein Thema über das sich endlos schreiten lässt.
Aber wenn ich so sehe über was da diskutiert wird und mit welchen Argumenten kann man sich über so manches Thema nur noch wundern. Der Höhe- oder besser Tiefpunkt der letzten Wochen war eine stundenlange Diskussion über die Frage welches Geschlecht Gott hat und wie man das in Texten gendergerecht darstellen kann.
Nervig ist auch dass - aus welchen Gründen auch immer - in einigen Politikthreads das exakt gleiche Thema immer und immer wieder erneut mit den exakt gleichen Argumenten diskutiert wird. Wobei diskutiert nicht das richtige Wort ist. Da greifen Vielschreiber in ihre wohlsortierte Argumentekiste und hauen sich ihre Statements gegenseitig um die Ohren. Garniert mit einführenden Worten wie "So ein Schwachsinn". Womit natürlich niemals die eigenen Beiträge, sondern die der "Gegner" gemeint sind.

Diskussionen sollten, wenn denn ein Konsens nicht möglich ist, das Ziel haben, ein Thema in all seinen Aspekten zu besprechen und nicht den Gespächspartner als Gegner zu sehen und ihn nieder zu machen.
Ich schau jeden Tag in die Politikrubrik rein, gebe auch mal ab und an ein Statement ab. Habe mir aber abgewöhnt zu erwarten dass darüber nachgedacht und sachlich geantwortet wird. Sehe die Rubrik mehr unter dem Unterhaltungsgesichtspunkt nach dem Motto "Über was hauen sie sich heute die Köpfe ein?
Nachsatz: Dieses Statement soll keine, auch keine versteckte Kritik über Dich als Diskussionsteilnehmer sein. Du gehörst zu den vernüftigen Diskussionsteilnehmern, die es im Politik-Thread natürlich auch gibt. Sind wahrscheinlich auch dort die Mehrheit, die Rüpel fallen eben mehr auf ähnlich wie im Straßenverkehr.


2x zitiertmelden

Diskussion über Diskussionen in Foren

01.10.2020 um 00:36
Zitat von Lupo54Lupo54 schrieb:Diskussionen sollten, wenn denn ein Konsens nicht möglich ist, das Ziel haben, ein Thema in all seinen Aspekten zu besprechen und nicht den Gespächspartner als Gegner zu sehen und ihn nieder zu machen.
Ja, aber gehts im Parlament denn anders zu?

Das Gute am Allmy-Forum finde ich - im Gegensatz zu den anderen Politforum -, dass hier nicht nur eine politische Großgruppe diskutiert, die aus der ungefähr gleiche politische Ecke kommt und wo sich "die von der anderen Seite" kaum reintrauen, sondern dass hier wirklich die beiden politischen Gegenpole vertreten sind und sich gegenseitig "fetzen". Und weil eben das ganze politische Spektrum hier vertreten ist, ist es auch so spannend und es kommen wirklich alle interessanten politischen Streitthemen zur Sprache.
Zitat von Lupo54Lupo54 schrieb:Nervig ist auch dass - aus welchen Gründen auch immer - in einigen Politikthreads das exakt gleiche Thema immer und immer wieder erneut mit den exakt gleichen Argumenten diskutiert wird. Wobei diskutiert nicht das richtige Wort ist. Da greifen Vielschreiber in ihre wohlsortierte Argumentekiste und hauen sich ihre Statements gegenseitig um die Ohren. Garniert mit einführenden Worten wie "So ein Schwachsinn". Womit natürlich niemals die eigenen Beiträge, sondern die der "Gegner" gemeint sind.
Das sind die Rituale, die nun mal dazu gehören. Muss man nicht so ernst nehmen. :D


2x zitiertmelden

Diskussion über Diskussionen in Foren

01.10.2020 um 08:09
Zitat von paxitopaxito schrieb:Eher verwirrt. Das die Moderation entscheidet ist ja klar. Aber ich darf doch wohl trotzdem bestimmte Dinge als nicht hinnehmbar betrachten?
Gutheißen, bejahen, irgendetwas toll finden, müssen Menschen gar nix. Nur tolerieren, vieles erdulden, hinnehmen, das müssen die Menschen meist oder sie verlassen den virtuellen privaten Spielplatz (Forum), auf dem Hausrecht genauso schützenswert und von Bedeutung ist, Gewicht hat wie im realen Leben auch, in dem Menschen gewisse Umstände (Regeln) entweder auch erdulden, hinnehmen müssen oder den Hausrechtsbereich verlassen können. Ob freiwillig oder unter Zwang ist dann deren Entscheidung.

Selbstverständlich steht den Menschen auch jederzeit der zivilrechtliche Klageweg offen, aber den Menschen muss auch bewusst sein, dass sie nicht immer im Recht wären und somit auch nicht immer Recht bekommen würden, was sie dann ebenfalls wieder tolerieren=erdulden, hinnehmen müssen.


melden

Diskussion über Diskussionen in Foren

01.10.2020 um 08:33
@rhapsody3004
Wenn eine Diskussion in eine Ansammlung persönlicher Angriffe mündet steige ich aus. Das geht denke ich den meisten so oder?


2x zitiertmelden

Diskussion über Diskussionen in Foren

01.10.2020 um 08:45
Zitat von paxitopaxito schrieb:Das geht denke ich den meisten so oder?
Für mich schon.

Zu meiner Frage veranlasst hatte mich übrigens einer meiner Beiträge, der wegen "Stichelei" gelöscht wurde. Ich hatte Usern "vorgeworfen", demotivierende Beiträge zu schreiben und dass die Demotivation das Motiv solcher Beiträge sei.

Wunderbaaaaar.


melden

Diskussion über Diskussionen in Foren

01.10.2020 um 10:54
Zitat von paxitopaxito schrieb:Wenn eine Diskussion in eine Ansammlung persönlicher Angriffe mündet steige ich aus. Das geht denke ich den meisten so oder?
Normalerweise ist dann Zurückhaltung zu empfehlen, damit man keine Energie für Beiträge verschwendet, die in absehbarer Zeit (mit)gelöscht werden.
Wenn man dennoch unbedingt etwas sagen möchte, antwortet man halt nicht mit Zitierfunktion, sondern verfasst einen allein stehenden Beitrag. Oder man speichert es sich als Backup ab (am besten formatiert).
Wenn es einem nicht so wichtig ist, steigt man halt aus. Aber es ist doch in aller Regel davon auszugehen, dass Auswüchse wegmoderiert werden.


1x zitiertmelden

Diskussion über Diskussionen in Foren

01.10.2020 um 10:58
Zitat von NemonNemon schrieb:Aber es ist doch in aller Regel davon auszugehen, dass Auswüchse wegmoderiert werden.
Offensichtliche Beleidigung ja. Die persönlichen Angriffe werden meist toleriert, wenn es nicht zuviel wird.


1x zitiertmelden

Diskussion über Diskussionen in Foren

01.10.2020 um 11:25
Zitat von paxitopaxito schrieb:Offensichtliche Beleidigung ja. Die persönlichen Angriffe werden meist toleriert, wenn es nicht zuviel wird.
Es gibt da u. U. eine Grauzone — was ist persönlich und was nicht.
Für mich ist alles noch zur Sache, was mit dem Thema verknüpft ist. Wenn es heißt: „Du redest Unsinn!“ bezieht sich das auf die Sache und nicht auf die Person.
Wenn man demjenigen sagen würde: „Du bist krank im Kopf!“, dann wäre das persönlich.

Die Besonderheit in einem Forum ist, wie schon verschiedentlich mal angemerkt, dass u. U. ein Hochschulprofessor mit einem ungelernten Hilfsarbeiter „diskutiert“. Dem entsprechend weit ist auch die Spanne an Wahrnehmungen, die verschiedene User in einem Thread vom dortigen Geschehen haben.


melden

Diskussion über Diskussionen in Foren

01.10.2020 um 11:30
@Nemon
Das geht ja auch gerne mal versteckter, zum Beispiel: "wenn du das annimmst, bist du krank im Kopf." Oder noch verallgemeinert: "wer das annimmt, ist krank im Kopf"
Klar sind das Grauzonen und wenn das noch halbwegs mit Kontext und Argumenten einhergeht, mag man darüber hinwegschauen. Wenn man nur noch derartige "Höflichkeiten" austauscht wirds albern.


melden

Diskussion über Diskussionen in Foren

01.10.2020 um 11:48
Zitat von RealoRealo schrieb:Das Gute am Allmy-Forum finde ich - im Gegensatz zu den anderen Politforum -, dass hier nicht nur eine politische Großgruppe diskutiert, die aus der ungefähr gleiche politische Ecke kommt und wo sich "die von der anderen Seite" kaum reintrauen, sondern dass hier wirklich die beiden politischen Gegenpole vertreten sind und sich gegenseitig "fetzen". Und weil eben das ganze politische Spektrum hier vertreten ist, ist es auch so spannend und es kommen wirklich alle interessanten politischen Streitthemen zur Sprache.
Das sehe ich auch so. Ich denke nichts ist schlimmer als mit Leuten zu diskutieren, die die gleiche Meinung haben, wie man selbst. Die Grundvoraussetzungen stimmen hier also absolut.

Die Diskussionskultur lässt allerdings manchmal schon zu wünschen übrig. Nicht aufgrund der Standpunkte, sondern wegen der Art und Weise wie argumentiert und manchmal auch verdreht wird. Wenn man dann nochmal herausstellt, was man meint (und damit auch klarstellt) kommt es meistens zum "Ghosting" (man bekommt also keine Antwort mehr) oder es wird derailed. Da wünsche ich mir manchmal auch ein bisschen weniger Ego in den Diskussion.

Aber: Das ist natürlich kein Allmy-exclusiver Punkt. In der Welt da draußen ist es nicht anders. Da ist es manchmal beruhigend, aber auch manchmal enttäuschend, dass es hier eben weder besser noch schlechter ist. Wo mir aber viele zustimmen ist, wenn ich sage, dass das Diskutieren hier mehr Spaß macht als auf Twitter.


melden

Diskussion über Diskussionen in Foren

01.10.2020 um 12:51
Zitat von Lupo54Lupo54 schrieb:Nervig ist auch dass - aus welchen Gründen auch immer - in einigen Politikthreads das exakt gleiche Thema immer und immer wieder erneut mit den exakt gleichen Argumenten diskutiert
Das ist doch nicht nur in Politik so. So geht es in allen Themen zu, in denen fachlich nichts geklärt werden kann. Gerade das fehlende Fachwissen, das seinerseits zu nie erreichbaren Lösungen einer Frage führt, verursacht ja auch, u.a., dass Murmeltiere ewig grüßen.

Meistens wird Behauptern des wahrlich Sonderbaren recht schnell widersprochen oder ihre Behauptungen als Fantasie entlarvt, was ihnen natürlich nicht recht ist. Es kommt dann zu den sattsam bekannten unschönen Argumentationstechniken (noch mehr Unbelegtes, um Unbelegtes angeblich zu belegen; das Auffahren nahezu sämtlicher Schlussfolgerungsfehler; Forderung nach Beweislastumkehr; empört/beleidigt sein, weil argumentativ widersprochen wurde; Ad Hominem "argumentieren", denn höchst selten sind es die Rationalen, die mit persönlichen Attacken als erste reagieren) und irgendwann dann einmal empörter Abgang oder langes Schweigen irgendwann einmal Auferstehung mit Wiederkehr desselben Problems, denn das wurde ja nicht einsichtig gelöst, sondern lediglich vorläufig pausiert, um Luft zu holen.

Eine Lösung besteht ja darin, dass sich alle Diskussionsteilnehmer auf gemeinsame Nenner einigen könnten, was dann auch eine bestimmte Diskussion über ein bestimmtes Thema beenden würd. Aber da das nie der Fall ist, geht die Rangelei stets auf ein Neues los.

Dass es anders geht, belegen Themen wie das Help Desk oder auch die Wissenschaftsrubrik, und solange keine faktenresistenten Mystiker dazukommen, kommt man schnell zu einer Problemlösung oder trifft auch auf Leute, die eben zugeben können etwas nicht zu wissen.

Ein nicht zu unterschätzender Faktor, der das Hamsterrad stets neu drehen lässt, ist auch die Allmy-Struktur, die jedes Thema leider nur in einen einzigen ellenlangen Unterpunkt verwandelt. Wer später dazu kommt, liest sich dann natürlich nicht immer erst einmal 400 Seiten durch, bevor er selbst kommentiert, und stellt so seine brennenden(n) Fragen oder Behauptungen zum zigsten Mal ein, ohne es zu wissen.


melden

Diskussion über Diskussionen in Foren

01.10.2020 um 14:55
Zitat von RealoRealo schrieb:Allmy hat seltsamerweise eines der besten Polit-Foren in der ganzen BRD.
Das kann ich nicht beurteilen, da ich auf politischer Diskussionsebene nur dieses Forum nutze und das auch nur weil es zugegebenerweise in den "Mystery und Ufo" Threads zu "phantastisch und kindisch" geworden ist...

Trotzallem find ich stellenweise das Einschreiten seitens der Moderation im Politikthread ein "wenig" zu parteiisch wenn nicht gar parteilich... und somit werden mMn die konservativen Gesprächspartner im Politikthread immer ruhiger bzw. letztendlich gar verstummen...


1x zitiertmelden

Diskussion über Diskussionen in Foren

01.10.2020 um 18:26
Zitat von KaMailLeonKaMailLeon schrieb:rotzallem find ich stellenweise das Einschreiten seitens der Moderation im Politikthread ein "wenig" zu parteiisch wenn nicht gar parteilich... und somit werden mMn die konservativen Gesprächspartner im Politikthread immer ruhiger bzw. letztendlich gar verstummen...
Und ich bin mir sicher, dass die Moderatoren nicht so parteiisch sind, wie das oftmals persönlich empfunden wird, sondern sie grundsätzlich nichts gegen konservative Meinungen sowie grundsätzlich nichts gegen das konservative politische Lager haben.

Am Ende dürfte es unabhängig der politischen Zugehörigkeit und einer konservativen Meinung einfach nur auf das Wie ankommen, ob Beiträge von Konservativen (sowie aller anderen natürlich auch) stehengelassen oder gelöscht werden.
Unterschätze das mal nicht. Man kann eine legitime Meinung auch so schreiben, verfassen, sodass sie hier nicht mehr geduldet sondern gelöscht wird.


melden

Diskussion über Diskussionen in Foren

01.10.2020 um 19:12
Zitat von RealoRealo schrieb:Ja, aber gehts im Parlament denn anders zu?

Das Gute am Allmy-Forum finde ich - im Gegensatz zu den anderen Politforum -, dass hier nicht nur eine politische Großgruppe diskutiert, die aus der ungefähr gleiche politische Ecke kommt und wo sich "die von der anderen Seite" kaum reintrauen, sondern dass hier wirklich die beiden politischen Gegenpole vertreten sind und sich gegenseitig "fetzen". Und weil eben das ganze politische Spektrum hier vertreten ist, ist es auch so spannend und es kommen wirklich alle interessanten politischen Streitthemen zur Sprache.
Ich vergleiche das immer mit Fußball, dafür braucht man Herzblut.
Nur mit dem Unterschied, dass man schlechter wegschauen kann, wenns nicht gefällt.
Ich schau da auch gerne mal rein, aber mit Herzblut bin ich definitiv nicht dabei.
Weder beim Fußball eifer ich irgendwelchen Leuten oder Mannschaften hinterher noch in der Politik.
Politik ist halt leider da und ist leider relevant. 😊

Finde die Frequenz der Beiträge aber auch oft "over the top" und ist immer viel Gleiches oder sehr Ähnliches vorhanden - obwohl ich nur ab und zu rein schaue.😨
Wenn man nicht mit Herzblut dabei ist, schreckt das dann auch eher ab.
Aber naja, gibt schlimmeres ... zb. Fußpilze - und es gibt ja auch noch die Nachrichten als AlteNaive.
Zitat von knopperknopper schrieb am 18.09.2020:Aber keine Angst Anhänger von irgendwelchen sehr sehr kruden Theorien (Echsenmenschen, Bill Gates, "no landing on the moon" etc... ) bin ich nun wirklich nicht. :D
Schade.🥺
Ich kann viele VTler unterhaltsam finden, nicht, dass ich mir das dauernd geben würde aber so alle x Monate.

"Michelle Obama, zeigen sie mir ihre Gebärmutter!" (VT über das Geschlecht)

Spezialisten.^^
Kennedy wurde von Aliens getötet - gehört zum Allgemeinwissen.

Nur wenn andere Bevölkerungsgruppen ganz konkret als das kollektiv Böse ausgemacht werden, das kann mich schon auch triggern, aber sonst...

Mich stört auch nicht, ob jemand meint, dass die Erde flach oder hohl ist.
Solange die kein Hypercube ist...😨


melden

Diskussion über Diskussionen in Foren

01.10.2020 um 19:32
@Yooo
Die Erde ist Donutförmig, im Zentrum ist die Sonne. Sonst könnte es nie so warm sein.


melden

Diskussion über Diskussionen in Foren

02.10.2020 um 05:50
Zumindest in der Rubrik Philosophie geht es m.E. sehr konservativ zu. Dort wird m.E. mindestens zweihundert Jahre hinterher gehinkt.


1x zitiertmelden