Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wann "Baby" gucken?

74 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Familie, Menshen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Wann "Baby" gucken?

14.10.2021 um 19:17
Das Neugeborene soll selbst entscheiden, wann es zum ersten mal Gäste empfangen will - alles andere wäre Bevormundung ...


melden

Wann "Baby" gucken?

14.10.2021 um 21:33
Das kommt doch immer drauf an, in welchem Verhältnis man zu der Mutter, bzw. den Eltern steht. Die engsten Angehörigen werden recht früh zum Besuch erscheinen und bei allen anderen kommt es wie gesagt darauf an, wie eng man miteinander ist.
Da gibt es keine allgemeingültige Aussage.


melden

Wann "Baby" gucken?

14.10.2021 um 22:26
Das kommt auf das Verhältnis zu den Eltern, deren Präferenzen die Umstände an. Also direkt fragen. Es gibt Leute, die sofort besuchsbereit sind, andere sind es tagelang nicht. Ich selbst habe den Besuch immer als stressig empfunden - da bist du übermüdet, völlig neu in deiner Rolle, hast mit körperlichen Folgen zu kämpfen (Naht, Kaiserschnitt, Milcheinschuss), lernst gerade selbst das neue Kind kennen und dann tauchen Leute auf ... und du kannst dich nicht wehren.


1x zitiertmelden
nairobi Diskussionsleiter
Profil von nairobi
anwesend
dabei seit 2019

Profil anzeigen
Private Nachricht
Link kopieren
Lesezeichen setzen

Wann "Baby" gucken?

14.10.2021 um 22:28
Zitat von MissMaryMissMary schrieb:Es gibt Leute, die sofort besuchsbereit sind, andere sind es tagelang nicht.
Ich denke auch, dass das individuell ist. Gerade beim ersten Kind ist man ja oft noch sehr ängstlich und unsicher. Das kann bei weiteren Kindern schon anders sein.


1x zitiertmelden

Wann "Baby" gucken?

14.10.2021 um 22:51
Kurz nach der Geburt ihres ersten Kindes besuchte ich meine Schwester im Krankenhaus. Nachdem wir uns über ihr Wohlbefinden ausgetauscht hatten, fragte sie: "Möchtest du sie mal sehen?". Unsensibel, wie ich war, entgegnete ich: "Nein, wieso, Babys sehen doch alle gleich aus".

Es hat danach rund zwei Jahre gedauert, bis sich unser Verhältnis wieder halbwegs normalisierte. Insofern würde ich heute in der gleichen Situation lebhaftes Interesse vorschützen.


2x zitiertmelden

Wann "Baby" gucken?

15.10.2021 um 08:30
Zitat von nairobinairobi schrieb:Naja man möchte ja schon sehen, wie das Babychen aussieht, das so lange den Bauch ausgebeult hat.
Na dann wartet man lieber mal ein paar Tage. Das was da den Bauch ausbeulte, können auch nur Eltern lieben, und ja, das tuen sie mit aller Inbrunst und mit der Ihnen vererbten Blindheit.


melden

Wann "Baby" gucken?

15.10.2021 um 08:36
Heutzutage sind die Bilder des Babies doch innerhalb kürzester Zeit sowieso an alle verbreitet. Im Grunde muss da keiner mehr gucken kommen, also persönlich..... :troll:


2x zitiertmelden

Wann "Baby" gucken?

15.10.2021 um 12:48
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Im Grunde muss da keiner mehr gucken kommen, also persönlich..... :troll:
Aber Geschenke sollen sie bringen, Gold, Weihrauch und Myrrhe. Meinetwegen auch Geld, Wein und Möhre!


melden

Wann "Baby" gucken?

15.10.2021 um 14:27
Zitat von VanDusenVanDusen schrieb:Es hat danach rund zwei Jahre gedauert, bis sich unser Verhältnis wieder halbwegs normalisierte. Insofern würde ich heute in der gleichen Situation lebhaftes Interesse vorschützen.
Und um nichts anderes geht es doch. Wenn es nicht gerade engste Verwandtschaft ist, ist es doch auch völlig Wurst wie das Baby aussieht (sehen für mich eh alle gleich aus, in den ersten Wochen). Man muss aber etwas Interesse vorgaukeln, wie so oft im leben.


1x zitiertmelden

Wann "Baby" gucken?

15.10.2021 um 14:38
Zitat von OzeanwindOzeanwind schrieb:Dann, wenn die Eltern dazu einladen
This.

Noch dazu kommt es darauf an wer dieses Kind zu mir ist. Ist es Familie? Engere Familie? Oder sind die Eltern lediglich Bekannte? Ist das Kind sehr eng verwandt, wäre es ja noch okay, sich selber einzuladen bzw nachzufragen, wann man mal vorbeikomme kann. In allen andren Fällen würde ich auf eine Einladung warten.


melden

Wann "Baby" gucken?

15.10.2021 um 15:17
Ich war letztens auf einer amerikanischen "Babyshower". Scheinbar machen die Amis das noch vor der Geburt (da gibt's dann die Geschenke, etc.), weil man sich dessen bewusst ist, dass kurz nach der Geburt der Mutter wahrscheinlich eher weniger der Sinn danach steht.

Ich kann das jedenfalls so bestätigen. Nach der ersten Woche und mehreren Besuchen, musste ich meinem Partner sagen, dass er die Leute bitte auf einen späteren Zeitpunkt vertrösten soll und dass bitte auch nicht einfach so vorbeigekommen, sondern nett nachgefragt werden soll, ob ein Besuch denn nun Okay ist.


1x zitiertmelden

Wann "Baby" gucken?

15.10.2021 um 18:55
Es gibt vielleicht auch Mutter, die lieber schon im Krankenhaus besucht werden, damit sie zu Hause erst mal ihre Ruhe haben und nicht gleich, wenn sie sich erst an das Leben mit Kind gewöhnen müssen, auch noch für Besucher Kaffe kochen und Kuchen backen sollen.
Also, pauschal kann man da keine Antwort geben.

Am besten, man fragt die Eltern selbst und spricht sich evtl. noch mit anderen Besuchern ab.


melden

Wann "Baby" gucken?

15.10.2021 um 21:50
Zitat von nairobinairobi schrieb:Sich nicht aufzudrängen, aber es soll natürlich auch nicht nach Interesselosigkeit aussehen, wenn man etwas abwartet.
Das eben ist schwierig, auszuloten.
Bei einer "normalen" Geburt sehe ich eigentlich keinen Anlass, Leute, die sich so sehr freuen, das Baby zu sehen, tagelang warten zu lassen bzw. auf später zu vertrösten.

Wenn die Geburt schwierig war, ist es verständlich, höchstens den Eltern, Schwiegereltern einen Blick aufs Neugeborene zu gewähren.
Allzu lange müssten sie dann auch nicht bleiben.


2x zitiertmelden
nairobi Diskussionsleiter
Profil von nairobi
anwesend
dabei seit 2019

Profil anzeigen
Private Nachricht
Link kopieren
Lesezeichen setzen

Wann "Baby" gucken?

15.10.2021 um 21:55
Zitat von boraboraborabora schrieb:Allzu lange müssten sie dann auch nicht bleiben.
Sinnvoll könnte auch sein, etwas Brauchbares mitzubringen. Ein praktisches Geschenk, etwas zu essen/trinken.
Zu fragen, ob man behilflich sein kann bei etwas (Hund ausführen, älteres Kind abnehmen, Besorgungen erledigen etc.)
So dass die Eltern sich auf das Kleine konzentrieren können.


1x zitiertmelden

Wann "Baby" gucken?

15.10.2021 um 22:14
Naja, einfach absprechen mit den Eltern. Gehört man zum engeren Kreis, sollte das auch alles irgendwie probemlos ablaufen.
Und toll ist es auch, wenn man vielleicht was zum Essen, Kuchen, Snack oder so mitbringt, damit die frischgebackene Mama/Papa da nicht noch extra in der Küche rumwerkeln muss.

Als No-Go empfinde ich es, dass Neugeborene zu küssen. Das sollte man unterlassen. Erkältet hingehen geht auch gar und in der Erkältungszeit eine Maske zu tragen ist zwecks dem RS-Virus auch empfehlenswert und wegen Corona sowieso. Auf Corona würde ich mich vorher, trotz Impfung, aber auch testen lassen.


1x zitiertmelden

Wann "Baby" gucken?

15.10.2021 um 22:15
Zitat von nairobinairobi schrieb:Zu fragen, ob man behilflich sein kann bei etwas
Ja, die Mutter könnte wertvolle Tipps geben, mit dem 1. Kind/Baby ist man doch noch ein wenig unbeholfen.
Ich war froh, das meine Eltern kamen, so konnten sie, nach drei Enkelsöhnen, eine Enkeltochter in den
Armen halten u. schöne Fotos wurden auch gemacht :)


1x zitiertmelden

Wann "Baby" gucken?

15.10.2021 um 22:31
Zitat von nairobinairobi schrieb: Ich denke auch, dass das individuell ist. Gerade beim ersten Kind ist man ja oft noch sehr ängstlich und unsicher. Das kann bei weiteren Kindern schon anders sein.
Vor allem bist du oft mit dir selbst beschäftigt, das Stillen muss eingeübt werden, du musst ja erst mal das Handling lernen (wickeln, heben) ... da ist Besuch (der oft alles besser weiß), nicht so das Gelbe vom Ei.

Bei mir war es so, dass meine 1. Geburt fast in der Katastrophe endete: Notsectio, Kind völlig in Nabelschnur verheddert, Kind atmete nicht, Kind atmete dann doch nach intensivmedizinischer Intervention, Intensivstation fürs Kind, Kreislaufprobleme bei mir ... Es hat wirklich gedauert, bis ich das verarbeitet habe. Also wir sprechen von Wochen, nicht von Stunden/ Tagen. Erst hinterher wurde mir auch klar, was für ein Glück wir hatten und dass das Leben unseres Kindes da wirklich massiv auf der Kippe stand.

Es gab viele Leute, die sehr lieb reagiert haben, aber ein paar Leute würde ich fast 20 Jahre später noch immer gerne abwatschen. Da war eine (kinderlose) Freundin und meine (einmalig genutzte) Hebamme, die mich gleich berieten, dass mein Kind nun eventuell ein Trauma fürs Leben hätte, da sie gleich von meinem Mann und mir getrennt wurde (Witz komm raus, wir waren total froh, dass sie atmete). Meine (alternativ angehauchte) Freundin war völlig entsetzt (1) Kaiserschnitt, ein Betrug um das Geburtserlebnis, totale Fehlprägung des Kindes, (2) Glukoseinfusion statt der guten Muttermilch in der ersten Woche - Darmflora fürs Leben ruiniert (3) Bindungsängste durch die abrupte Trennung vorprogrammiert.

Beim zweiten Kind hatten wir viel dazugelernt und verheimlichten die Geburt einfach drei Tage lang :-)).
Zitat von VanDusenVanDusen schrieb:Kurz nach der Geburt ihres ersten Kindes besuchte ich meine Schwester im Krankenhaus. Nachdem wir uns über ihr Wohlbefinden ausgetauscht hatten, fragte sie: "Möchtest du sie mal sehen?". Unsensibel, wie ich war, entgegnete ich: "Nein, wieso, Babys sehen doch alle gleich aus".
LOL :-). Tatsächlich ist die Natur so gepohlt, dass man sich ja unsterblich in das kleine Wesen verliebt, das man geboren hat. Mit Abstand, v.a. wenn ich Fotos von Kind #2 betrachte, stelle ich fest - er war nicht das hübscheste Baby :-)). Aber so what.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Heutzutage sind die Bilder des Babies doch innerhalb kürzester Zeit sowieso an alle verbreitet. Im Grunde muss da keiner mehr gucken kommen, also persönlich..... :troll:
Es gibt Leute, die kommen einfach, ob es passt oder nicht - ohne Rücksicht auf Verluste. Und sind so sensibel wie eine Dampfwalze. Nach meiner ersten (missglückten) Geburt landete ich auf einem Dreibettzimmer. Das war mir eigentlich total egal, ich war wie in einer Blase ... ich hatte mich mit Geburt eh nicht so auseinandergesetzt und ging immer davon aus, dass ich das schon hinbekommen würde. Angetrieben von meiner superöko Hebamme. Dann eben überschlugen sich die Ereignisse ... Ich lag also total geflasht im Bett nach der OP, ich war gar nicht emotional, nur in mich selbst gekehrt, wissend, dass unser Kind nun auf der Intensivstation lag und dass es noch immer kritisch war - da kam ein Pulk von mindestens 10 Leuten zu unserer Zimmernachbarin. Eine Frau fragte mich "wo ist dein Baby?" und malte mir gleich in den düstersten Farben aus, dass das Baby nun sterben könnte. Äh ja, mein Kind lag nicht zum Spaß da ....

#3 bekam Besuch von einer Kindergartenmitmami mit zwei Kindern, die schwanger war und ihren Kindern mal so ein Neugeborenes zeigen wollte - und dass, bevor ihre eigenen Kinder da waren - und sie waren nicht mal dicke Freundinnen ... es gibt einfach seltsame Leute.
Zitat von DerThoragDerThorag schrieb:Und um nichts anderes geht es doch. Wenn es nicht gerade engste Verwandtschaft ist, ist es doch auch völlig Wurst wie das Baby aussieht (sehen für mich eh alle gleich aus, in den ersten Wochen). Man muss aber etwas Interesse vorgaukeln, wie so oft im leben.
Es ist ein einschneidendes Erlebnis im Leben von Freunden/ Verwandten. Wie eine Hochzeit ...
Zitat von KältezeitKältezeit schrieb:Ich war letztens auf einer amerikanischen "Babyshower". Scheinbar machen die Amis das noch vor der Geburt (da gibt's dann die Geschenke, etc.), weil man sich dessen bewusst ist, dass kurz nach der Geburt der Mutter wahrscheinlich eher weniger der Sinn danach steht.
Ja, das ist vernünftig ... allerdings machen die ja auch diese furchtbaren Gender Reveal Parties und ähnlichen Blödsinn.
Zitat von boraboraborabora schrieb:Bei einer "normalen" Geburt sehe ich eigentlich keinen Anlass, Leute, die sich so sehr freuen, das Baby zu sehen, tagelang warten zu lassen bzw. auf später zu vertrösten.
Auch nach einer normalen Geburt hast du ein neugeborenes Kind und das Recht, dich erst mal selbst an dieses Kind zu gewöhnen.


2x zitiertmelden

Wann "Baby" gucken?

15.10.2021 um 22:35
Zitat von MissMaryMissMary schrieb:Auch nach einer normalen Geburt hast du ein neugeborenes Kind und das Recht, dich erst mal selbst an dieses Kind zu gewöhnen.
Schon, hätte (für mich) was von Machtanwendung gehabt u. das wollte ich nicht ausspielen.

Damit ist natürlich nicht gemeint, das ich das bei anderen so sehe.
Ist auch rein individuell... ich wollte meine Eltern einfach nicht tagelang warten lassen ;)

Bei anderen wäre es mir teilweise egal gewesen.


1x zitiertmelden

Wann "Baby" gucken?

16.10.2021 um 01:16
Ich fand den Artikel sehraufschlussreich und würde mehr von dem Weisen Magazin Lesen. Da gibts bestimmt auch Artikel wie ,,Muss mein Kind ins Heim für Schwer Erziehbare weil es eine Stunde zu spät kam und eine Note 3 bekam?“ oder ,,Wird mein Kind übergewichtig weil es sich mit Spinat eingesäut hat?“.

Nicht die Kinder sind die die noch unterstützung brauchen sondern die ganzen Eltern die sich bei 4 Jährigen fragen, ob diese Spanisch oder Chinesisch lernen sollen und die sich Gedanken über den Besuch bei Müttern machen, die grad frisch geworfen haben.


1x zitiertmelden
nairobi Diskussionsleiter
Profil von nairobi
anwesend
dabei seit 2019

Profil anzeigen
Private Nachricht
Link kopieren
Lesezeichen setzen

Wann "Baby" gucken?

16.10.2021 um 07:07
Zitat von PattiMayPattiMay schrieb:Als No-Go empfinde ich es, dass Neugeborene zu küssen
Absolut.
Der Opa väterlicherseits hatte da auch kein Gespür für.
Nicht beim Neugeborenen, aber als meine Große etwas älter war, sagte er immer "gib' mir einen (Kuss)", zog sie an sich, presste sein Gesicht (mit Bartstoppeln) an sich.
Sie versuchte immer, sich daraus zu befreien und den Kopf so weit wie möglich wegzudrehen.
Nicht alle Kinder möchten auch nicht so "überfallen" werden mit Zärtlichkeiten.

Aber das ist ein anderes Thema.

Sich die Hände zu waschen ist auch ein "Muss". Wenn die Besucher nicht von selbst auf die Idee kommen, darf man sie auch gerne daran erinnern.
Auch vor Corona schon.
Zitat von PattiMayPattiMay schrieb:Auf Corona würde ich mich vorher, trotz Impfung, aber auch testen lassen.
Ein sehr guter Hinweis. Dadurch wird zusätzliche Sicherheit gewonnen.
Zitat von boraboraborabora schrieb:Ja, die Mutter könnte wertvolle Tipps geben, mit dem 1. Kind/Baby ist man doch noch ein wenig unbeholfen.
Das stimmt natürlich. Wobei man berücksichtigen muss, dass Empfehlungen sich auch ändern können. Was Ernährung anbelangt, Prophylaxen, Impfungen, Verhaltensweisen, Kindermöbel, Pflegeprodukte, Spielsachen etc.
Meine Mutter hatte z.B. noch die Kleidung aus meiner Babyzeit und so aufgehoben. Ich habe davon kaum etwas benutzt. Die Stoffe waren anders, die Mode änderte sich. Und manches ist natürlich auch nicht mehr wie neu.

Man sollte Tipps auch nicht aufdrängen. Aber das gilt generell. Die jungen Leute sind doch in der Regel ganz gut informiert.
Zitat von MissMaryMissMary schrieb:Vor allem bist du oft mit dir selbst beschäftigt, das Stillen muss eingeübt werden, du musst ja erst mal das Handling lernen (wickeln, heben) ... da ist Besuch (der oft alles besser weiß), nicht so das Gelbe vom Ei.
Oh ja. Ich musste das alles komplett erlernen.
Zitat von MissMaryMissMary schrieb:Notsectio, Kind völlig in Nabelschnur verheddert, Kind atmete nicht, Kind atmete dann doch nach intensivmedizinischer Intervention, Intensivstation fürs Kind, Kreislaufprobleme bei mir ... Es hat wirklich gedauert, bis ich das verarbeitet habe. Also wir sprechen von Wochen, nicht von Stunden/ Tagen.
Meine Güte 😱. Das ist ja wirklich sehr dramatisch. So etwas könnte davon abhalten, weitere Kinder zu bekommen.
Was für ein Glück, dass alles gut ging 🙏
Zitat von MissMaryMissMary schrieb:Tatsächlich ist die Natur so gepohlt, dass man sich ja unsterblich in das kleine Wesen verliebt, das man geboren hat
Das stimmt. Tatsächlich sind Neugeborene so gesehen nicht so wirklich "hübsch" bzw. nicht alle. Vor allem nach einer schwierigen Geburt, Einsatz der Saugglocke usw. Liebe sieht aber alles mit anderen Augen...


"Liebe sieht mit dem Gemüt, nicht mit den Augen.
Und ihr Gemüt kann nie zum Urteil taugen. Drum nennt man ja den Gott der Liebe blind."

Zitat von William Shakespeare (1564 - 1616)
Zitat von IWNMASIWNMAS schrieb:Ich fand den Artikel sehraufschlussreich
Welchen?
Zitat von IWNMASIWNMAS schrieb:bei 4 Jährigen fragen, ob diese Spanisch oder Chinesisch lernen sollen
4jährige können auf jeden Fall schon eine Sprache lernen.
Je nachdem, wo man lebt, sind natürlich unterschiedliche Sprachen wichtig/interessant.
In manchen Kindergärten wird glaube ich schon "spielerisch" Englisch angeboten. Warum nicht, finde ich nicht verkehrt.
Kindern fällt das Erlernen z.B.von Sprachen meist leichter als den "alten Eseln" 😉


4x zitiertmelden