Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie könnte das Fehlverhalten im Straßenverkehr vermieden werden?

1.714 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Sicherheit, Verkehr, Unsicherheit ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Wie könnte das Fehlverhalten im Straßenverkehr vermieden werden?

08.01.2024 um 08:07
Zitat von DoorsDoors schrieb:Natürlich gibt es bei uns Tourismus - aber die kommen leider mit dem Auto, um dann am Deich zu radeln.
Das sehe ich übrigens auch als Nachteil, wenn in touristisch attraktiven Regionen der ÖPNV nicht ausgebaut bzw. kaum vorhanden ist. Mangels Alternativen kommen dann natürlich alle mit dem Auto, was zu den bekannten Nachteilen führt (volle Straßen, volle Parkplätze, etc.). Insbesondere in einigen deutschen Urlaubsregionen hat man die Vorzüge eines guten ÖPNV noch nicht so erkannt, scheint mir (auch im Bayrischen Wald und zum Teil auch am Alpenrand schaut es oft mau aus).

Ein Gegenbeispiel ist das Kleinwalsertal in Österreich, in dem es ein Busliniennetz gibt, das mit dem einer größeren Stadt vergleichbar ist, Mit den Bussen kommt man eigentlich überall hin, sodass man kein Auto braucht.


1x zitiertmelden

Wie könnte das Fehlverhalten im Straßenverkehr vermieden werden?

11.01.2024 um 18:25
Zitat von DoorsDoors schrieb am 07.01.2024:Natürlich gibt es bei uns Tourismus - aber die kommen leider mit dem Auto, um dann am Deich zu radeln.
Zitat von martenotmartenot schrieb am 08.01.2024:Ein Gegenbeispiel ist das Kleinwalsertal in Österreich
Deutschland ist eben ein Entwicklungsland.


2x zitiertmelden

Wie könnte das Fehlverhalten im Straßenverkehr vermieden werden?

12.01.2024 um 09:18
Zitat von NegevNegev schrieb:Deutschland ist eben ein Entwicklungsland.
Überhaupt finde ich das ganze Bundesland Vorarlberg ziemlich vorbildlich in der Hinsicht. Es ist nicht groß, das macht die Sache einfacher, aber auch in vergleichbar großen deutschen Tourismusregionen gibt es keine so gut ausgebaute ÖPNV-Infrastruktur.

In Vorarlberg gibt es S-bahnähliche Bahnlinien mit Halbstundentakt. Und die übrigen Täler und Orte werden mit einem dichten Busnetz erschlossen. Man kommt eigentlich überall hin.

Dazu kommt, dass das Tarifsystem günstige Tagestickets für das gesamte Bundesland anbietet. Darüber hinaus gibt es noch die Euregio-Tickets, die grenzüberschreitend gültig sind, und auch bodenseenahe Gebiete in Deutschland und der Schweiz abdecken.


melden

Wie könnte das Fehlverhalten im Straßenverkehr vermieden werden?

04.05.2024 um 19:40
Hier im Städtchen gibt es eine Umleitung, für mindestens sechs Monate.

Es wäre wirklich sehr hilfreich, wenn man für diese doch lange Zeit einfach die Ampeln umstellen würde, sodass die umgeleiteten eventuell Vorfahrt hätten?

So steht man ewig im Stau, weil die blöde Ampel ewig lange rot ist.

Wenn mal grün ist, fährt vor mir jemand mit 15 einhalb kmh. Ich bin wirklich für Sicherheit und langsames Fahren.
Aber nur wenn es sinnvoll ist. Wenn man damit zehn Fahrer ausbremst, die dann auf die nächste Ampelschalte warten müssen, ist es NICHT sinnvoll :melden:


2x zitiertmelden

Wie könnte das Fehlverhalten im Straßenverkehr vermieden werden?

04.05.2024 um 19:54
Zitat von BundeskanzleriBundeskanzleri schrieb:Es wäre wirklich sehr hilfreich, wenn man für diese doch lange Zeit einfach die Ampeln umstellen würde, sodass die umgeleiteten eventuell Vorfahrt hätten
So weit wird meistens nicht gedacht bzw ist es den zuständigen Behörden egal.
Hier ist der Bahnübergang für ein Jahr gesperrt, weil eine Unterführung gebaut wird. Die Umfahrung ist mühsam und sorgt zum Teil auch für mega Staus (die sich über insgesamt 3 Ampeln erstrecken)
Ich bin so froh, dass ich dort nur sehr selten lang muss.


1x zitiertmelden

Wie könnte das Fehlverhalten im Straßenverkehr vermieden werden?

05.05.2024 um 15:21
Zitat von NegevNegev schrieb am 11.01.2024: Deutschland ist eben ein Entwicklungsland.
Es scheint logistisch irgendwie schwer zu sein - aber ich glaube, wir sind auch mega Prinzipienreiter. Bei Bekannten in einer mittelgroßen Schwarzwaldstadt sollte der öffentliche Nahverkehr komplett neu gemacht werden. Da wurden Haltestellen eingestampft und neue gezaubert, irgendwer hat sich an die Karte gesetzt und das "logisch" aufgezogen und dabei aber die regionalen Gegebenheiten völlig ignoriert, z.B. gab es irgendwo eine "nicht logische" Zwischenhaltestelle direkt vor einer beschützenden Werkstatt. Die fiel der Optimierung zum Opfer, war dazu führte, dass viele behinderte Menschen den Bus nicht mehr nutzten, da sie den Weg in die Arbeit nicht mehr fanden, weil sie nicht direkt davor standen (natürlich ist es für geistig nicht eingeschränkte Menschen kein Problem, sich einen Weg von 100m zu merken, hier war es eins).

Bei uns im Schwarzwald gibt es Dörfer, da fährt am Sonntag nicht ein Bus. Würde nun einer fahren, würde vermutlich keiner mitfahren, da man sich damit abgefunden hat.

Bei uns gibt es z.B. keine Kurzstrecke, unser Dorf ist echt lang, der Friedhof liegt an einem Ende, am anderen Ende ist auch eine Haltestelle. Es würde vielen alten Frauen schon helfen, wenn sie für 1€ im Sommer zwei Stationen zum Gießen fahren könnten, aber die 2,90€, die das billigste Ticket kostet (2x hin- und zurück) ist es ihnen dann nicht wert.
Zitat von BundeskanzleriBundeskanzleri schrieb:Hier im Städtchen gibt es eine Umleitung, für mindestens sechs Monate.
Das macht mich auch wahnsinnig ... So ist das bei uns auch. Und dann ist es echt der Klassiker: Donnerstag nach 15 Uhr oder Freitag ab 11:30 Uhr ist niemand mehr auf der Baustelle. Alles dauert - ewig. Das letzte Mal hätte es eine Ausweichstrecke am Waldrand entlang gegeben - die war nicht legal - wurde z.T. dann trotzdem genutzt (man sparte sich viele Km Umweg + Staus), da ist dann die Frage, ob man nicht - im Sinne des Bürgers, dann eben doch mal drei Wochen am Waldrand vorbei umleitet.
Zitat von EnyaVanBranEnyaVanBran schrieb:Hier ist der Bahnübergang für ein Jahr gesperrt, weil eine Unterführung gebaut wird. Die Umfahrung ist mühsam und sorgt zum Teil auch für mega Staus (die sich über insgesamt 3 Ampeln erstrecken)
Bei uns hält der Regionalexpress wieder an jeder Milchkanne, was schön ist für die Leute, die da wohnen. Aber: Da gehen die Schranken schon runter, bevor er kommt. Dann hält er, die Leute steigen ein und aus und dann fährt er erst über den Übergang ... da ist dann drei, vier und fünf Minuten die Schranke unten und alles staut sich.


1x zitiertmelden

Wie könnte das Fehlverhalten im Straßenverkehr vermieden werden?

05.05.2024 um 16:49
Zitat von MissMaryMissMary schrieb:da ist dann drei, vier und fünf Minuten die Schranke unten und alles staut sich.
Da wo nun die Unterführung kommt, haben die oft 3 Züge abgewartet, da war dann schon mal über 10 Minuten zu. Da fährt ja alles, bis hin zum Güterverkehr. Von da her höchste Zeit, dass dort was gemacht wird


melden

Wie könnte das Fehlverhalten im Straßenverkehr vermieden werden?

06.05.2024 um 16:16
Wie könnte das Fehlverhalten im Straßenverkehr vermieden werden?

1. -> Dashcam zu Pflicht machen!
2. -> Autos die Kommunizieren!


z.b. für 2.

Hab schon oft gesehen das ..... Blinken und dann gleichzeitig die Spur Wechseln.
Würden die Autos vernetzt sein kann das Auto den anderen Infos geben was ab geht ( Fahrer ist ein A. und baut scheisse ) und die andern Autos die im Gefahrenbereich sind könnten dann vom Gas gehen autonom.


2x zitiertmelden

Wie könnte das Fehlverhalten im Straßenverkehr vermieden werden?

06.05.2024 um 19:29
Zitat von O.G.O.G. schrieb:Hab schon oft gesehen das ..... Blinken und dann gleichzeitig die Spur Wechseln.
Würden die Autos vernetzt sein kann das Auto den anderen Infos geben was ab geht ( Fahrer ist ein A. und baut scheisse ) und die andern Autos die im Gefahrenbereich sind könnten dann vom Gas gehen autonom.
Da könnte eher das ausscherende Auto durch einen Assistenten aktiv am Überholvorgang gehindert werden wenn von hinten ein Auto sich nähert mit drohender Kollision. Das wäre dann auch unabhängig vom Blinken weil es solche Manöver ja auch mit rechtzeitigen Blinken gibt. Viele denken eh das Blinken zu irgendwas berechtigt auf der Autobahn.


melden

Wie könnte das Fehlverhalten im Straßenverkehr vermieden werden?

06.05.2024 um 22:09
Also ich persönlich fahre sehr viel Auto und vorallem auch sehr gerne Auto, erst vor einer Woche habe ich beruflich bedingt innerhalb von 3 Tagen ca. 18 Stunden auf dwe Autobahn verbracht und ich finde das funktioniert hier in DE alles schon sehr sehr gut :)

Ich wollte auch keine Helfer mir ständig ins Fahren eingreifen oder der gleichen. Ich unterscheide immer gerne zwischen aktiven und passiven Fahrern. Passive Fahrer machen während der Fahrt 20 andere Dinge im auto nehmen aber nicht bewusst war was vor, neben und hinter ihnen passiert. Aktive Fahrer hingegen wissen das zu jeder Zeit und sind deshalb auch einfach viel schneller bereit um reagieren zu können


3x zitiertmelden

Wie könnte das Fehlverhalten im Straßenverkehr vermieden werden?

06.05.2024 um 22:10
Zitat von O.G.O.G. schrieb:1. -> Dashcam zu Pflicht machen!
Wird wohl bezüglich Datenschutz schwierig werden. Aber generell würde das oft viel vereinfachen
Zitat von O.G.O.G. schrieb:2. -> Autos die Kommunizieren
Auch das ist eine gute Grundidee, aber ist do etwas überhaupt je möglich?
Mein Verständnis von Technik reicht da bei weitem nicht aus, aber es klingt für mich im Moment noch sehr nach Science Fiction
Zitat von suffelsuffel schrieb:Ich wollte auch keine Helfer mir ständig ins Fahren eingreifen oder der gleichen
Hast du Parkassistenten? Bremsasaistent?
Generell mag ich einiges auch nicht. Der Bremsassistent nervt schon mal, weil der schon mal Probleme sieht, wo keine sind.
Spurhalteassistent ist auch mühsam, weil ich es hasse, wenn das Auto plötzlich einen Ruck macht, den kann ich aber eh ausschalten.


3x zitiertmelden

Wie könnte das Fehlverhalten im Straßenverkehr vermieden werden?

06.05.2024 um 22:18
Zitat von EnyaVanBranEnyaVanBran schrieb:Wird wohl bezüglich Datenschutz schwierig werden.
Bei Tesla sind schon 360 Grad Kameras serienmäßig verbaut.


1x zitiertmelden

Wie könnte das Fehlverhalten im Straßenverkehr vermieden werden?

06.05.2024 um 22:22
Zitat von EnyaVanBranEnyaVanBran schrieb:Hast du Parkassistenten? Bremsasaistent?
Generell mag ich einiges auch nicht. Der Bremsassistent nervt schon mal, weil der schon mal Probleme sieht, wo keine sind.
Spurhalteassistent ist auch mühsam, weil ich es hasse, wenn das Auto plötzlich einen Ruck macht, den kann ich aber eh ausschalten.
Ja ich habe parkassistent und auch Brems- und spurhalteassistent etc. auch und sie machen z.B. Beim einparken auch sinn da ich sie ja auch aktiv nutzen will. Den spurhalteassistent mache ich gelegentlich an wenn ich schneller unterwegs bin aber oftmals muss ich ihn auch wieder ausmachen weil er zu viel reinregelt und ruckartig lenkt wenn er plötzlich eine Markierung nicht mehr richtig erkennt, was bei >180 kmh nicht das beste ist :D

Ich hatte aber z.B. auch schon mal bei einem guten Freund der nachts auf der Autobahn unterwegs war und durch irgendein Problem was auch immer es war hatte sein notbremsassitenz plötzlich mitten auf der Autobahn eine notbremsung eingeleitet ohne das was auf der Straße war. Zum glück war da niemand direkt hinter ihm


1x zitiertmelden

Wie könnte das Fehlverhalten im Straßenverkehr vermieden werden?

06.05.2024 um 22:29
Zitat von AniaraAniara schrieb:Bei Tesla sind schon 360 Grad Kameras serienmäßig verbaut.
Wundert mich, dass das so einfach zugelassen wird. Hier in Österreich musst du schon ne Datenschutzerklärung unterschreiben, wenn du bloß auf ne öffentliche Toilette gehst (übertrieben). Man darf seine Überwachungskamera nicht so installieren, dass sie den Gehsteig vor dem Haus filmt. Und das ist erlaubt? Es geschehen noch Wunder :D
Zitat von suffelsuffel schrieb:Den spurhalteassistent mache ich gelegentlich an wenn ich schneller unterwegs bin
Aber denkst du, dass der dir da behilflich dein kann? Und wie sehr verlässt du dich da drauf? Bei meinem Auto funktioniert der nicht mal ständig (wird zwar angezeigt aber ich guck doch net ständig auf die Anzeige)
Zitat von suffelsuffel schrieb:was bei >180 kmh nicht das beste ist :D
Ist bei uns ja verboten. Da ist bei 130 Schluss. Bei Fahrverhalten mancher Menschen manchmal auch ein Segen
Zitat von suffelsuffel schrieb:Ich hatte aber z.B. auch schon mal bei einem guten Freund der nachts auf der Autobahn unterwegs war und durch irgendein Problem was auch immer es war hatte sein notbremsassitenz plötzlich mitten auf der Autobahn eine notbremsung eingeleitet ohne das was auf der Straße war. Zum glück war da niemand direkt hinter ihm
Krass. Wie schnell wart ihr da unterwegs? Meiner geht glaub ich bloß bis 50km/h


2x zitiertmelden

Wie könnte das Fehlverhalten im Straßenverkehr vermieden werden?

06.05.2024 um 22:42
Zitat von EnyaVanBranEnyaVanBran schrieb:Aber denkst du, dass der dir da behilflich dein kann? Und wie sehr verlässt du dich da drauf? Bei meinem Auto funktioniert der nicht mal ständig (wird zwar angezeigt aber ich guck doch net ständig auf die Anzeige)
Ja also er ist halt eine Unterstützung wenn mal plötzlich eine starke windböe kommt oder eine sehr lange schärfere Kurve kommt aber ich würde mich da niemals drauf verlassen sondern ich bin der Fahrer der das Auto fährt und kein computer :)
Und er ist praktisch wenn ich mir ein to go kaffe öffne oder meine Brille wechsel da kann er dann bisschen alleine fahren :D
Zitat von EnyaVanBranEnyaVanBran schrieb:Krass. Wie schnell wart ihr da unterwegs? Meiner geht glaub ich bloß bis 50km/h
Mein Kumpel war da alleine unterwegs auch normal mit über 150 und iwas muss den sensor blockiert haben das der dachte da ist ein Objekt vor ihm und dann hat er ausgelöst

Die Gefahr ist glaube ich auch oftmals das so mancher Fahrer denkt er kann ruhig bewusst weniger aufmerksam sein weil 10 Assistenten schon alles überwachen werden und das ist ja dann auch eigentlich wieder kontraproduktiv


1x zitiertmelden

Wie könnte das Fehlverhalten im Straßenverkehr vermieden werden?

06.05.2024 um 22:52
Zitat von suffelsuffel schrieb:aber ich würde mich da niemals drauf verlassen sondern ich bin der Fahrer der das Auto fährt und kein computer :)
Sehe ich auch so. Ich kann der Technik da auch net wirklich vertrauen.
Zitat von suffelsuffel schrieb:Mein Kumpel war da alleine unterwegs auch normal mit über 150 und iwas muss den sensor blockiert haben das der dachte da ist ein Objekt vor ihm und dann hat er ausgelöst
Echt krass. Zum einen, dass der bei über 50 überhaupt auslöst und dann noch obwohl da nix ist... Hat er das checken lassen? Ist ja lebensgefährlich wenn das noch mal passiert und hinter ihm fährt einer...
Zitat von suffelsuffel schrieb:Die Gefahr ist glaube ich auch oftmals das so mancher Fahrer denkt er kann ruhig bewusst weniger aufmerksam sein weil 10 Assistenten schon alles überwachen werden und das ist ja dann auch eigentlich wieder kontraproduktiv
Vor allem wird man da auch mit der Zeit betriebsnlind. Mein Schwiegervater ist mir beim zurückschieben ins Auto gerollt, obwohl der Parkassistent laut gepiept hat. Er hats halt einfach ausgeblendet. Passiert, wenn das Auto wegen jedem Scheiß piept


1x zitiertmelden

Wie könnte das Fehlverhalten im Straßenverkehr vermieden werden?

06.05.2024 um 23:02
Zitat von EnyaVanBranEnyaVanBran schrieb:Sehe ich auch so. Ich kann der Technik da auch net wirklich vertrauen
Ja und zumal Autofahren ja auch etwas tolles ist was zumindest mir sehr viel Freude macht
Wenn du richtig Auto fahren willst holst du dir eine alte Viper...das Selbstmord Auto sozusagen einfach nur ein 8l 10 zylinder auf der vorachse über 500ps, heckantrieb und 0 assistenzsysteme nicht mal abs oder esp einfach nix nur rohe Gewalt:D
Zitat von EnyaVanBranEnyaVanBran schrieb:Echt krass. Zum einen, dass der bei über 50 überhaupt auslöst und dann noch obwohl da nix ist... Hat er das checken lassen? Ist ja lebensgefährlich wenn das noch mal passiert und hinter ihm fährt einer.
Ne nachgucken lassen hat er es nie aber mittlerweile hat er auch ein anderes auto was das bisher noch nicht gemacht hat, aber damit muss man immer rechnen das au h die Technik mal einen fehler haben kann
Zitat von EnyaVanBranEnyaVanBran schrieb:Vor allem wird man da auch mit der Zeit betriebsnlind. Mein Schwiegervater ist mir beim zurückschieben ins Auto gerollt, obwohl der Parkassistent laut gepiept hat. Er hats halt einfach ausgeblendet. Passiert, wenn das Auto wegen jedem Scheiß piept
Ja das stimmt da muss man einfach sich immer selbst disziplinieren das man sich konzentriert und wirklich bei der sachen ist und damit rechnen das immer mal was passieren kann und vorallem auch selbst darauf achten was so die Fahrer um einen herum so machen.

Fühlst du dich denn in allgemeinen sicher beim Fahren?


1x zitiertmelden

Wie könnte das Fehlverhalten im Straßenverkehr vermieden werden?

07.05.2024 um 07:40
Zitat von suffelsuffel schrieb:Ja und zumal Autofahren ja auch etwas tolles ist was zumindest mir sehr viel Freude macht
Für mich ist es mittlerweile bloß noch Mittel zum Zweck. Ich fahre beruflich recht viel und mittlerweile nervt es mich bloß noch.
Zitat von suffelsuffel schrieb:Wenn du richtig Auto fahren willst holst du dir eine alte Viper...das Selbstmord Auto sozusagen einfach nur ein 8l 10 zylinder auf der vorachse über 500ps, heckantrieb und 0 assistenzsysteme nicht mal abs oder esp einfach nix nur rohe Gewalt:D
Das wäre dann schon was anderes... tut man sich mit so einem Auto nicht schwer in der 30er Zone? Säuft der da nicht ab?
Zitat von suffelsuffel schrieb:Ne nachgucken lassen hat er es nie aber mittlerweile hat er auch ein anderes auto was das bisher noch nicht gemacht hat, aber damit muss man immer rechnen das au h die Technik mal einen fehler haben kann
Boa, ich wäre da am nächsten Morgen schon in der Werkstatt gewesen, wäre mir zu riskant gewesen.

Und es stimmt leider, die Technik ist eben noch nicht so ausgereift, wie man das gerne hätte
Zitat von suffelsuffel schrieb:Ja das stimmt da muss man einfach sich immer selbst disziplinieren das man sich konzentriert und wirklich bei der sachen ist und damit rechnen das immer mal was passieren kann und vorallem auch selbst darauf achten was so die Fahrer um einen herum so machen.
Ich sehe es bei meinem jetzigen Auto. Der pfeift in 4 verschiedenen Tonarten.. Parkassistent, wenn hinter mir einer vorbeifährt.. Bremsassistent... ständig piept was anderes. Da hört man irgendwann nicht mehr drauf. Ist einfach zuviel
Zitat von suffelsuffel schrieb:Fühlst du dich denn in allgemeinen sicher beim Fahren
Generell schon. Bedenken bekomme ich jedoch bei manchen Fahrern, die unsicher dahineiern, zu weit mittig fahren und offensichtlich von Verkehrsregeln nicht viel halten.


1x zitiertmelden

Wie könnte das Fehlverhalten im Straßenverkehr vermieden werden?

07.05.2024 um 08:13
Zitat von EnyaVanBranEnyaVanBran schrieb:Für mich ist es mittlerweile bloß noch Mittel zum Zweck. Ich fahre beruflich recht viel und mittlerweile nervt es mich bloß noch
Ja ok das verstehe ich schon fahre auch recht viel aber zum glück ist der spaß bei mir nie verloren gegangen :D
Zitat von EnyaVanBranEnyaVanBran schrieb:Das wäre dann schon was anderes... tut man sich mit so einem Auto nicht schwer in der 30er Zone? Säuft der da nicht ab?
Das geht bestimmt in ersten Gang :D aber würde mich schon mal interessieren zu fahren oder damit mal ein fahrsicherheits Training zu machen einfach mal un den Vergleich zu haben was die Technik eigentlich alles so übernimmt :)
Zitat von EnyaVanBranEnyaVanBran schrieb:Ich sehe es bei meinem jetzigen Auto. Der pfeift in 4 verschiedenen Tonarten.. Parkassistent, wenn hinter mir einer vorbeifährt.. Bremsassistent... ständig piept was anderes. Da hört man irgendwann nicht mehr drauf. Ist einfach zuviel
Ja das ist natürlich auch dir Gefahr wenn es zu viel ist und du 8 kamerabilder im Display angezeigt bekommst und 4 verschiedene signaltöne das du dadurch eigentlich nur Unaufmerksamer auf die Straße wirst weil du dich eher mit den assistenzsystemen beschäftigst als mit den was da so um dein auto herum passiert
Zitat von EnyaVanBranEnyaVanBran schrieb:Generell schon. Bedenken bekomme ich jedoch bei manchen Fahrern, die unsicher dahineiern, zu weit mittig fahren und offensichtlich von Verkehrsregeln nicht viel halten.
Ich fühle mich auch immer sicher passe aber auch immer eher auf die Fahrer auf wo ich glaube das sie unsicher sind und nicht wissen ob sie jetzt rausziehen sollen oder doch lieber bremsen etc. Die machen dann eher unüberlegte fahrmanöver als die Fahrer die sich sicher fühlen also so habe ich das bisher definitiv kennengelernt


1x zitiertmelden

Wie könnte das Fehlverhalten im Straßenverkehr vermieden werden?

07.05.2024 um 08:30
Bei uns ist eine Ansammlung von drei Schulen, die Zufahrten durch einen Kreisverkehr geregelt. Ein Radweg geht entlang des Kreisels.

Schule 1: Elterntaxis bis zum Abwinken
Schule 2 und 3: etwa 20 bis 20 Kleinbusse bringen die Schüler.

Morgens gibt es natürlich Stoßzeiten.

Die Kleinbusse drängen dann wieder raus, vorne ist eine Ampel. Damit es schnell genug geht, stehen die regelmäßig auf dem Radweg, wo sich dann auch Schüler mit Rad und zu Fuß durchmogeln. :palm:

Gestern dann der Jackpot. Ein LKW parkte inmitten des Kreisels zur Haupt(hol und bring) Zeit.

Juchhu. Der saß da ganz gemütlich drin und hat den kompletten Kreisel gecrasht.

Abfließen ging nur langsam, die Ampel lässt nur drei bis vier Fahrzeuge durch.

Super gemacht :palm:
Der hätte wenigstens auf einen der Parkplätze steuern können.

Nein, ich habe ihm nur innerlich einen Stinkefinger gezeigt :melden:


2x zitiertmelden