Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Organspende

174 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Spenden, Organe, Organspende ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Organspende

05.04.2008 um 14:04
@die, die danach fragten

natürlich wüde ich auch kein organ annehmen. Allerdings eher, weil ich nicht mit einem fremdkörperleben will. der körper sagt einem ja selbst, dass das nicht richtig sein kann, wenn er das organ auf lebenszeit abstöstt. auf so ein leben habe ich keine lust

Ich spende nicht, ich bekommen nicht. und das ist auch gut so :)


melden

Organspende

05.04.2008 um 15:34
Also Organspende nur im Bekanntenkreis!

Ich habe mir über folgenden Trick der Organabzocke Gedanken gemacht:

Nach Organen ist die Nachfrage sehr gross. Organhändler verteilen scheinkranke in Krankenhäusern, die angeblich ein Organ benötigen, aber in Wirklichkeit kerngesund sind.

Wenn man demjenigen ein Organ spendet, kann man nie sicher sein, ob das eigene Organ auch dort ankommt dem man es ursprünglich spendet.

Organhandel ist ein echt fieses Geschäft und den Händlern dieser Branche ist jedes Mittel recht ist um an Organe zu kommen, um Sie an reiche Bedürftige zu verkaufen.


melden

Organspende

05.04.2008 um 15:36
Richtlinien zur Feststellung des Hirntodes.

http://www.bundesaerztekammer.de/page.asp?his=0.7.45.3252.3257


http://www.euroethics.de/html_9.htm (Archiv-Version vom 15.10.2008)


melden

Organspende

05.04.2008 um 15:57
@Kayleigh

Danke fürs reinstellen, mir sind diese Faktoren bekannt. :)

Berücksichtigt wird dabei aber nicht, dass die Totenstarre dann ja noch nicht eingetreten ist, was sie ja auch nicht darf, bei einer Organentnahme. Da muss der Körper noch duchblutet sein.

Wie ich schon auf der vorigen Seite schrieb:

Für mich werden die Verstorbenen nicht ohne tieferen Sinn noch drei Tage nach dem Tod aufgebahrt.

Die Seele braucht meines Glaubens nach individuelle Zeit, um sich vom Erdenkörper zu trennen.
Der Sterbevorgang, der in Würde vonstatten gehen sollte, wird aprupt unterbrochen, weil für eine Organentnahme alles sehr schnell gehen muss.

Für mich muss die Leichenstarre eingetreten sein, was bei einer Entnahme von Organen nicht der Fall ist!

Der Organhandel ist Tatsache, der Mensch als Ersatzlager wird leider vermarktet :(

Mir wäre ein künstliches Organ lieber, und ich persönlich möchte kein fremdes eingesetzt bekommen, aus oben genannten Punkten,


melden

Organspende

05.04.2008 um 16:07
elfenpfad, für dich ist es so richtig, da du an eine wiedergeburt glaubst. ich jedoch sage ja das wenn der mensch gestorben ist auch die seele mit ihn.
wir beide haben unseren glauben an etwas und werden uns auch nicht davon abbringen lassen.

im übrigen haben wir ärzte und krankenschwestern/pfleger in meiner familie und ich glaube kaum das die mir in gesprächen lügen erzählen. ;)


melden

Organspende

05.04.2008 um 16:07
Eine Frage an die User die gegen Organspende sind

Ok für euch ist klar das ihr auch keine Organe annimt aber was wäre wenn eure Kinder ein Organ brauchen?
Würdet ihr dann bewusst gegen eine Transplantation entscheiden so zu sagen für den Tod eueres Kindes?


1x zitiertmelden

Organspende

05.04.2008 um 16:10
ich weiß ja nicht, wie einige hier denken würden wenn ein kind eine notwendige organspende haben müßte und für alles gibt es nunmal keine künstlichen organe, würdet ihr dann euren kind, dass organ eines verstorbenen menschen verweigern nur weil ihr an die wiedergeburt glaubt?|


melden

Organspende

05.04.2008 um 16:11
oops, zwei mit einem gedanken. :)


melden

Organspende

05.04.2008 um 16:15
genau miyu:)

Seit ich 18 war hab ich ein Spenderausweis, meine Mutter arbeitet im Krankenhaus und die hat mir keine Horrorgeschichten erzählt, sie würde kaum mir raten ein Spenderausweis zu machen wenns nicht gut wär.

Wenn ich ein paar Meter unter die Erde liege brauch ich die Organe wohl nicht mehr und und ein paar Mensch mitzunehmen passt nicht in meine Moralische Vorstellung


melden

Organspende

05.04.2008 um 16:19
Miyu, ich habe auch eine dreijährige Ausbildung als Krankenschwester absolviert und habe in Krankenhäusen und Altersheimen gearbeitet. :)


Desponia, ja ich würde auch eine Organtransplantation bei meinem Kind ablehnen. So schwer auch der Tod eines Kindes für Eltern ist.

In anderen Teilen der Welt sterben Kinder an Hunger und an den kleinsten Infektionen.
Das Geld, was eine Transplantations - OP kostet, würde man doch besse für solche armen Wesen einsetzen.


1x zitiertmelden

Organspende

05.04.2008 um 16:31
Zitat von elfenpfadelfenpfad schrieb:ja ich würde auch eine Organtransplantation bei meinem Kind ablehnen. So schwer auch der Tod eines Kindes für Eltern ist.
elfi, so magst du jetzt in diesem mpment denken denken wo sich dein kind in bester egsundheit befindet, aber wenn dein kind nach luft schappt oder an einer dialyse-maschine hängt und die ärzte sagen, ihren kind kann nur eine transplantation helfen sonst stirbt es, dann ändern hier mit sicherheit ganz viele ganz schnell ihre meinung.
wenn nicht, spielst du mit dem leben deines kindes und dafür habe ich kein verständnis.
wenn du für dich so entscheidest ist es okay, aber nicht das du in diesen moment für dein kind entscheidest das ihm nicht geholfen wird.:|
was ist wenn es leben will und noch soviele jahre vor sich hat.
ist dir die wiedergeburt da wichtiger als ein leben jetzt?


melden

Organspende

05.04.2008 um 16:31
@elfenpfad

Ich bin jetzt echt richtig schockiert das du über Leben und Tod einfach so entscheiden kannst!

Hasst du Kinder?


melden

Organspende

05.04.2008 um 16:32
"Hast du Kinder"

sorry


melden

Organspende

05.04.2008 um 16:58
@desponia

Es wird laufend auf dieser Erde über Leben und Tod entschieden.
Die reichen Länder können sämtliche medizinischen Errungenschaften in Anspruch nehmen, in den armen Ländern steht das nicht mal bei einfachen Operationen zur Debatte!

Wenn eine Maschine abgeschaltet wird, die den Körper am Leben erhält, kann es sein, dass der Mensch noch tagelang weiterlebt und selbststängig atmet.
Das habe ich bei Patienten erlebt, und dies ist beim Tod meiner Mutter geschehen.
Kein Arzt hatte damit gerechnet.

Also, bei einer Organentnahme wird der Sterbeprozess unterbrochen. Dies kann ich nicht verantworten.

Mir würde das Herz brechen, wenn mein Kind stirbt. Aber ich finde, man sollte auch nicht alles Machbare im medizinischen Bereich anwenden.

Der Mensch ist kein Ersatzteillager, finde ich.

Wenn ein Kind sehr klein ist, und diese Situation eintritt, müsste man das ja auch mit dem Vater zusammen entscheiden, wenn es ihn in der Familie gibt.
Bei älteren Kinder sollte man das Kind mitentscheiden lassen.

Das ist meine Einstellung dazu, dass es Dich schockiert, ist nicht Thema. :)

Mich schockiert oft täglich das, was in den Nachrichten so kommt.
Kindesmissbrauch, Misshandlung, Kriege, Hunger usw. usw.


melden

Organspende

05.04.2008 um 17:45
Zitat von despoinadespoina schrieb:k für euch ist klar das ihr auch keine Organe annimt aber was wäre wenn eure Kinder ein Organ brauchen?
Würdet ihr dann bewusst gegen eine Transplantation entscheiden so zu sagen für den Tod eueres Kindes?
Ich schliesse mich elfenpfad an. was dann mit dem kind passiert ist unter umständen schlimmer als der tod. aber ich denke mal das verstehst du sowieso nicht.
der tod gehört zum leben dazu, man sollte nicht immer unter allen umständen die menschen am leben erhalten.
sicher ist es nicht schön wenn ein kind stirbt. aber was hat das kind schon für ein leben...kannst es ja nichtmal auf den spielplatzschicken, zuviel keime. 21 tabletten ab tag. Wow. Tolles Leben. mir täte es mehr weh mein kind dahinsiechen zu sehen.

@Kayleigh
natürlich spricht man mit dem kind drüber, wenn es alt genug ist. aber ich bin sicher es würde mir verzeihen. man sucht sich die familie nicht aus würdet ihr vielleicht sagen, aber das stimmt so nicht ganz. sowas entscheidet sich vorher, da bin ich überzeugt.


melden

Organspende

05.04.2008 um 18:41
Ich hätte gern das Herz von Reiner Calmund.


melden

Organspende

05.04.2008 um 19:11
friss jeden tag 5 kg fleisch und 5 pfund torte, dann wirste das bald haben ;P


melden

Organspende

05.04.2008 um 19:25
abzocke, wenn ich euch abzocken und ausschlachten läst bitte schön,


melden

Organspende

05.04.2008 um 19:58
doktor knöpfchen...
erstens bekomme ich wenn ich tod bin keinen müden pfifferling für meine organe und zweitens, ist der sinn das jemand mit einigen meiner organe am leben bleibt mir wichtiger, als das er von maden zerfressen wird.

wir leben hier nicht in indien oder ostblockstaaten wo spender für eine entnahme geld erhalten damit ihre familie nicht hungern muss.
da finde ich reiche leute aus amerika oder deutschland schlimm die sich nicht auf die liste der zu erhaltenden organe vom arzt setzen lassen, sondern mit ihren geldbeutel winken damit sie ja nicht krepieren.

etwas informieren sollte man sich schon bevor man ein so ein posting abläßt. :|


melden

Organspende

05.04.2008 um 20:09
Zitat von elfenpfad:
"Angesichts der immer älter werdenden Menschheit, der Überbevöllkerung usw. ist es für mich auch nicht nachvollziehbar, Leben zu erhalten, indem man fremde Organe verpflanzt."

Ah ja, dann bist Du also dafür gar nichts zu machen, obwohl wir kranken Menschen helfen können?
Also das nenne ich mal eine moralisch inakzeptable Meinung. Was hast Du bloß für ein Menschenbild?

wieder von elfenpfad:
"Unterschätzen darf man auch nicht die Vielzahl an Medikamenten, die man täglich einnehmen muss, damit das fremde Organ nicht abgestossen wird.
Und diese Medikamente haben sehr viele Nebenwirkungen, an denen man im Laufe der verbleibenden Zeit stirbt."

Sterben müssen wir alle, aber da unterschätzt Du die moderne Transplantationsmedizin.
Die Therapie schenkt vielen Menschen viele weitere erfüllende Jahre und sogar Jahrzehnte.

Zitat von contraphet:
"Ich habe mir über folgenden Trick der Organabzocke Gedanken gemacht:

Nach Organen ist die Nachfrage sehr gross. Organhändler verteilen scheinkranke in Krankenhäusern, die angeblich ein Organ benötigen, aber in Wirklichkeit kerngesund sind.

Wenn man demjenigen ein Organ spendet, kann man nie sicher sein, ob das eigene Organ auch dort ankommt dem man es ursprünglich spendet.

Organhandel ist ein echt fieses Geschäft und den Händlern dieser Branche ist jedes Mittel recht ist um an Organe zu kommen, um Sie an reiche Bedürftige zu verkaufen."

Au weia! Bitte informiere Dich erst einmal über das Procedere.
Siehe hier
http://www.eurotransplant.nl/?id=ueber (Archiv-Version vom 26.09.2006)

Das ist ja haarsträubend, was Du hier vom Stapel lässt!


melden