Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Spinnenphobie und die Psychologie

763 Beiträge, Schlüsselwörter: Spinnen, Ekel, Phobie

Spinnenphobie und die Psychologie

15.02.2011 um 02:01
@omega
Muss auch sagen das manche Spinnen echt hübsch sind,so von den Farben her und so.
Aber in meiner Wohnung will ich die nicht.....
War 2001,als dieses Jahrhunderhochwasser hier war,auf Kur. Und durch dieses Wasser hatten wir Mücken,das glaubst du nicht!!! Sobald man raus kam,hatte man das Gefühl man ist in einem Irrenhaus,weil alle sich geschlagen haben... :)Sehr extrem...
Da im Zimmer hatte ich eine große Spinne,körper ca,wie ein 5dm stück,und lange Beine.Braun und Haarig......iihhbäähh!! Aber wir haben einen Kompromiss geschlossen.
Auf die Seite wo der Fehrnsehr stand und der Schreibtisch da konnte sie schalten und walten.Über dem Tv hing auch das Bild wo sie Tagsüber hinter ist zum schlafen..
Und die andere,also Bettseite war Tabu für sie. Sie hat sich echt dran gehalten.Wenn ich im Zimmer war.Und Nachts,keine Ahnung,habe ich ja meist gepennt :)
Aber ich hatte so um die 10.000 Mücken(übertrieben..) im Zimmer.
Die anderen die ihre Spinne alle plattmachten hatten bestimmt 100.000 Mücken....
aber des war echt nen Akt sag ich dir,mich so zusammen zureissen.
Bis eine von den Putzfrauen sie fand,und mit schrillem gekreische sie so Platt machte,das nix von ihr übrig blieb.Sie hieß: Hildegart,aus Bitterfeld.So nannte ich sie :)


melden
Anzeige

Spinnenphobie und die Psychologie

17.10.2011 um 08:27
Wah... Ich laufe sogar vor einem weberknecht weg!
Wenn der zufällig bei mir im schlafzimmer rum hängt oben ..weit oben in der ecke, dann darf er da auch bleiben, sollte er woanders rumhängen dann wird er raus geschmissen... Im hohen bogen!

Aber besonders ekelig sind die winkelspinnen.
Die überleben bei mir nie lange. Wenn ich sie zufällig sehe, werf ich sie raus, und mit ICH meine ich meinen Mann, aber wenn das vieh auftaucht wenn ich/wir nicht da sind,, dann wird sie von meinen drei katzen derartig verprügelt und angekaut das sie schnell tot ist.


melden

Spinnenphobie und die Psychologie

03.04.2012 um 14:38
ich habe ne Phobie, Spinen zu verschlucken. Spinnen an sich finde ich nicht so schlimm, solange sie nicht eine gewisse Größe übersteigen. Hatte in meiner derzeitigen Wohnung in 8 Jahren vielleicht so 5 Spinnen, die wirklich fett und groß waren und mit denen ich ein Problem hatte. Also so groß und fett, das ich mich nicht an die rangetraut habe und den Staubsauger holen mußte.

was kann man gegen diese Schluck-Phobie machen?

ich denke, am besten ist ein Moskito-Netz über dem Bett, da sollte eigentlich nix durchkommen.


melden

Spinnenphobie und die Psychologie

03.04.2012 um 22:15
ich habe auch eine spinnenphobie
hat vlt einer tips wie man die loswird?


melden

Spinnenphobie und die Psychologie

03.04.2012 um 23:52
Ich habe auf jeden fall eine starke spinnenfobie. Egal wo ich bin oder wie lange ich irgendwo bin, ich schaue immer zu erst in alle Ecken und suche nach Spinnen. Wenn ich eine entdeckt habe läuft es mir eiskalt über den Rücken und sie muss weg. Wenn ich eine sehe, egal wie groß renne ich schreiend weg. Ich weiß nicht was ich dagegen tuen kann aber meine Panik ist mir manchmal echt peinlich. Oft Träume ich auch von Spinnen. Ich weiß nicht wie ich es beschreiben kann aber diese übertriebene Panik macht mir Angst. Ich habe sonst keine besonderen Ängste. Nur vor Spinnen.


melden

Spinnenphobie und die Psychologie

04.04.2012 um 09:05
@MarcusAurelius
@Tiggy
Ja möglicherweise hab ich nen tipp ^^
Ich selber hab/hatte auch eine sehr starke Spinnenphobie. Sobald ich eine sah und wenn sie nur Stecknadelgröße hatte bekam ich Panik und lief hysterisch weinend davon und suchte mir Jemanden der sie wegmachen konnte.
Wenn mitten in der Nacht eine Spinne in meinem Zimmer sass schaltete ich das Licht an und beobachtete sie wenn es sein muss stundenlang bis irgendeiner aufwachte und ich Hilfe holen konnte. Wenn ich einen Raum (Bad zb) betrat und ich will ihn wieder verlassen aber in der Nähe der Tür hing eine Spinne oder Weberknecht egal wie winzig geh ich nicht mehr raus, sogar schonmal aus dem Fenster geklettert. Gartenarbeit war unmöglich, sogar abends Türen zu durchqueren war oft unmöglich.
Einfach nur die Tatsache das da eine Spinne sein KÖNNTE reichte vollkommen aus.

Meine Mutter schleifte mich, und jetzt kommts zu einer Heilpraktikantin. Die versetzte mich unter Hypnose und holte so aus meinem Unterbewusstsein heraus warum ich Angst habe und wie lange mein Kopf brauchen würde um diese Phobie zu überwinden. Angeblich soll ich gesagt haben das eine ganz böse dicke Spinne als ich klein war über meinen Fuss gekrabbelt ist und ich mich extrem erschrocken habe. Ebenfalls soll ich ihr gesagt haben das ich 3 Monate brauchen würde um die Phobie zu überwinden.

Nach 3 Monaten sah die Sache so aus:
Ich ging an Spinnen vorbei ohne sie groß zu beachten, sitzt eine im Zimmer nimm ich sie (mit Glas oder Papier) und gib sie in den Garten. Hatte sogar übern Winter eine bei mir wohnen. Türen durchquere ich nun ohne Licht hebe aber meine Hand vors Gesicht weil das brauch ich nicht.
^^ UND, darauf bin ich total stolz, hatte ich sogar eine in der Hand.


melden

Spinnenphobie und die Psychologie

04.04.2012 um 16:38
@Jinana
klasse, Glückwunsch :)

kein Moskito-Netz über dem Bett oder so? Da hab ich nämlich Schiss vor, das in der Nacht irgendeine Spinne oder irgendwin Käfer (hatte ich vor Wochen mal auf dem Gesicht, als ich Halbschlaf war) auf meinem Gesicht rumhüpft.

Den Käfer hatte ich dann so weggeschlagen, also im Endeffekt mir selber ne Backpfeife gegeben, weil ich das so eklig fand, das ich gespührt habe, das da was über mein Gesicht läuft. Der war dann auch tot.

Aber irgendwie fühle ich mich in der Hinsicht gerade in der Nacht sehr hilflos.


melden

Spinnenphobie und die Psychologie

04.04.2012 um 16:39
@Tiggy
in der Nacht empfehle ich ein Moskito-Netz über dem Bett.

Ansonsten halt immer mit nem Staubsauger in der Gegend rumlaufen ;P

nein Spaß, keine Ahnung, vielleicht auch so ein Heilpraktiker, bei dem Kiyo war.


melden

Spinnenphobie und die Psychologie

04.04.2012 um 16:45
@MarcusAurelius
hatte mal ein moskito netz .....
die spinnen sind iwe trotzdem in mein bet gekomen q.q


melden

Spinnenphobie und die Psychologie

04.04.2012 um 17:02
solange die Spinne draußen ist hab ich kein Problem auch bei kleinen nicht nur wenn sie groß ist und in der Wohnung dann wird es kritisch :(


melden

Spinnenphobie und die Psychologie

04.04.2012 um 22:12
@Tiggy

arghhhhh, erzähl doch nicht sowas :(((((

ich brauche hier Unterstützung und keine psychische Folter ;)


melden

Spinnenphobie und die Psychologie

04.04.2012 um 22:30
@MarcusAurelius
o sry sry sry q.q q.q
tut mir leid q.q


melden

Spinnenphobie und die Psychologie

04.04.2012 um 22:37
Was machen Spinnen das man sich vor ihnen fürchtet?

Ansonsten ein Glas nehmen, über die Spinne stülpen, ein Blatt unten durch schieben und mit dem Ganzen die Spinne ins freie bringen. Das geht super und man muss die Spinne dabei auch nicht anfassen.


melden

Spinnenphobie und die Psychologie

04.04.2012 um 22:55
@DonFungi
sie können in deinen mund krabbeln ,manche beissen ,und sie sehen ekelog aus q,q usw usw

zu den mit den glas es gibt viele die trauen sich nichtmal einen meter an die spinne heran (dazu zähle ich auch >>)


melden

Spinnenphobie und die Psychologie

05.04.2012 um 09:41
ja, ich habe bei großen Spinnen die Befürchtung, die springen dann plötzlich einen Meter weit in das Gesicht oder so. Hab wohl zu viel Alien geguckt in der Vergangenheit.

außerdem sind die so sauschnell, das ist irgendwie furchteinflößend.


melden

Spinnenphobie und die Psychologie

05.04.2012 um 10:10
@MarcusAurelius
Kamelspinnen werden immerhin handtellergross, bis zu 16 km/h schnell und haben in Relation zur Körpergrösse zu den stärksten Beisswerkzeugen im Tierreich.


melden

Spinnenphobie und die Psychologie

05.04.2012 um 11:31
@Tröti
aber die leben nicht in deutschland oder o.o


melden

Spinnenphobie und die Psychologie

05.04.2012 um 11:38
@Tiggy
Schon morgen auch in deiner Stadt.
Solange sie nicht ein Züchter oder Liebhaber entwischen lässt..... :D


melden

Spinnenphobie und die Psychologie

05.04.2012 um 13:17
Besiege deine Angst @Tiggy

@MarcusAurelius

Stell dir mal vor was für ein Riese der Mensch für die Spinne sein wird. Als Spinne hätte ich wahrscheinlich eine Menschenphobie.

Habe seit Jahren einen kleinen Holzhaufen am Haus in dem Spinnen überwintern und wohnen können. Dadurch habe ich natürliche die eine oder andere Spinne im Haus die mit ihrem Netz Fliegen wie Mücken fängt. Es ist mir noch nie eine Spinne übers Gesicht oder in den Mund gelaufen, da bin ich mir sicher. Fliegen hingegen kacken überall hin und Mücken wollen an den roten Saft.


melden
Anzeige

Spinnenphobie und die Psychologie

05.04.2012 um 13:22
Mücken hasse ich ja noch mehr als Spinnen. Also wenn ich die Wahl zwischen einer Spinne und einer Mücke hätte, ich würde die Spinne ganz klar favorisieren. Aber man müßte so einen Vertrag mit ihr ausmachen, das die halt immer in ihrer Ecke bleibt und das Bett tabu für sie ist. Mücken haben mir in der Vergangenheit schon die eine oder andere Stunde Schlaf geraubt.

Aber diese Kamelspinnen sind ja klasse, 16 km/h, da muß ich mich ja mit dem Rad schon etwas anstrengen, um schneller zu sein...:)


melden
209 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Was mich nervt!114 Beiträge