Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Junge Mütter?! Gut oder schlecht?

273 Beiträge, Schlüsselwörter: Mutter, Jung, Mütter, Junge Mütter
Badbrain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Junge Mütter?! Gut oder schlecht?

26.05.2009 um 20:47
@Doors


ich glaube, Du hast es missverstanden, ich meinte nicht Frauenarbeit oder klage die Moderne an. Ich meinte nur, dass ich es als schlimm empfinde, alles und jeden mit Geld aufzuwerten. Und dieser unbewusste Drill, der überall herrscht und auch schon von kleinen Kindern gefordert wird teiweise. Unbewusst wohlgemerkt, also durch die Gespräche der Eltern oder in den Medien oder sowas.


melden
Anzeige

Junge Mütter?! Gut oder schlecht?

27.05.2009 um 00:22
@Badbrain

Ohne Geld kannst du in der heutigen Zeit nicht mehr überleben. Du musst sogar Geld bezahlen wenn du zum Doc musst.
Die wenigsten würden um 6Uhr das Feld bestellen gehen, wenn es fertige Lebensmittel um die Ecke gibt.
Mit Luft und Liebe bekommt man kein Kind groß, das ist nun mal so.


melden

Junge Mütter?! Gut oder schlecht?

27.05.2009 um 08:00
@Badbrain

Das "alles und jedes mit Geld aufgewertet" wird, ist vermutlich seit Erfindung des Geldes so.

Es beherrscht der Obulus
seit jeher unsern Globulus
Mit andern Worten: Der Planet
sich primär um das eine dreht
Drum schaffe, schaffe, häusele Baue
Butterbrot statt Schnitzel kaue
Denn wer nicht den Pfennig ehrt,
der wird nie ein Dagobert

Geld, Geld, oder Leben... (5x)

Ach, ach was,
Es ist vom Volksmund eine Linke,
dass das Geld gar übel stinke
Wahr ist vielmehr: Ohne Zaster,
beißt der Mensch ins Straßenpflaster!

Geld, Geld, oder Leben... (5x)

Es sagt das Sprichwort: Spare, spare
denn dann hast du in der Not
Der eine spart, kriegt graue Haare,
Der Andere erbt nach seinem Tod
Ob Dollar, D-Mark, Schilling, Lire,
Rubel, Franken oder Pfund,
Die Vermehrung uns'rer Währung,
ist der wahre Lebensgrund
Der Mammon, sagt man, sei ein schnöder...
Doch ohne ihn, ist's noch viel öder
Im Westen, Osten oder Süden,
überleb'n nur die Liquiden
Ohne Rubel geht die Olga,
mit dem Iwan in die Wolga!
Für Karl-Otto gilt dasselbe
"Ohne Deutsch-Mark in die Elbe!"

Geld, Geld, oder Leben... (5x)

Wenn Achmed keine Drachmen hat,
lutscht traurig er am Dattelblatt,
es macht Umberto ohne Lire
mit Spaghetti Harakiri
Hat der Svenson keine Öre,
elcht von dannen seine Göre,
nimmt man mir den letzten Schilling,
hab auch ich kein gutes Feeling!

Geld, Geld, oder Leben...

(EAV)


"Und dieser unbewusste Drill, der überall herrscht und auch schon von kleinen Kindern gefordert wird teiweise. Unbewusst wohlgemerkt, also durch die Gespräche der Eltern oder in den Medien oder sowas."

Ja, den unbewussten Drill gab es früher nicht, als die Kinder morgens um 5 auf das Feld zur Arbeit geprügelt wurden oder ins Bergwerk zur 16-Stunden-Schicht einfuhren. Die Glücklichen!

Deine Kritik an der Moderne hätte ich dann, zumal als Vater von drei Kindern, dann doch noch etwas präzisiert bekommen. Vielleicht ist mir da ja irgendwas entgangen - oder sowas.


melden

Junge Mütter?! Gut oder schlecht?

27.05.2009 um 08:12
@NoSilence

"Nur das es ganz früher keiner Ausbildung bedurft hat. Das man sich um die Alten in der Familie kümmert ist ja heute auch nicht mehr der Fall."


Was spricht gegen eine solide Berufsausbildung - auch für Frauen?

Auch die zweite These ist nicht haltbar:

Rund 92 % aller Pflegebedürftigen in Deutschland wurden im Jahr 2003 von Angehörigen aus dem Familienkreis versorgt (Infratest Sozialforschung 2003).


melden
Badbrain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Junge Mütter?! Gut oder schlecht?

27.05.2009 um 08:17
@Doors
Ich präzisiere: mein chef schaut mich schief an, wenn ich früh morgens mal 10min später komme, weil ich meine tochter in den kiga bringe, das passiert gg 1/4 7uhr in der früh. ich würde es besser finden, wenn man sich mehr um sein kind kümmern kann und dann in den kiga bringt, wenn man mit allem inkl frühstück fertig ist. zum beispiel.
wir sind so hoch technologisiert, dass man verdammt viele sachen auch ohne menschen herstellen kann(abgesehen davon passiert das ja schon, nur kaum einer will es wahr haben) und die freigewordenen menschen im sozialen bereich einsetzen oder in schulen kitas etc. das sind dinge, die teuer sind rein ökonomisch gesehen, aber eben der soziale bereich ist mit geld nicht aufzuwiegen meiner meinung nach. wir sollten uns mal mehr um uns menschen anundfürsich beschäftigen, grade mit kindern. da sehe ich so die "kritik" an der moderne. und hinzu kommt nun, dass frauen nachwievor nicht arbeiten können zumindest nicht so wie wir männer. weil es könnte ja das kind krank werden etc. ja und? das dürfte doch alles kein problem sein, eigentlich. jaja, ich weiss, die wirtschaft, die steuergelder etc, hören kann ich es aber nicht mehr, das geseusel von chronischkeingeld und teuer und wer bezahlen...blablabla....


melden

Junge Mütter?! Gut oder schlecht?

27.05.2009 um 08:32
@Badbrain


Natürlich ist der entwickelte Kapitalismus so hoch technisiert, dass man die meisten Arbeiten ohne Menschen erledigen kann. Dann hocken sie auf der Strasse, leben von Hartz IV und hätten gern wieder Arbeit.

Natürlich kostet Erziehung Geld. Nicht umsonst streiken im Moment ErzieherInnen in Kitas. Dass der Staat Geld lieber in verzockte Banken steckt als in die Ausbildung seiner Kinder, ist natürlich nicht gut - aber wohl leider kurzfristig nicht zu ändern.

Ein gut ausgebautes Sozialsystem, wie beispielsweise in skandinavischen Staaten, hat jedoch seinen Preis. Muss der Bürger mehr Steuern zahlen - oder auch nur höhere Kita-Sätze, hebt ein Geschrei an.

Übrigens darfst Du als Vater auch zu Hause bleiben, wenn Dein Kind krank ist. Tipps: http://www.dak.de/content/dakprfirmenservice/kranke_kinder.html


melden
Badbrain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Junge Mütter?! Gut oder schlecht?

27.05.2009 um 08:38
@Doors
Ich bin selbst vater doors, ich weiss. wenn es so wäre wie in den skandinavischen staaten, dann wäre es mir doch ein leichtes, meine steuern und andere abgaben zu zahlen, weil ich dann genau sehen kann, wofür mein geld ausgegeben wird.und dass du h4 ansprichst, bei den vielen arbeitslosen, die noch kommen werden, es wird irgendwann nicht anders machbar sein, als in irgendeiner weise das geld abzuschaffen oder genügend bereitzustellen. die menschen werden dann arbeiten gehen, aber anders, nämlich dann, wenn ihre kinder versorgt sind und sie nicht den druck haben, nach leistung zu buckeln opder jeden verkackten job annehmen zu müssen. wird die zukunft zeigen, dass es so kommt oder wir vernichten uns selbst. un nochmals gefragt: isses nicht schlimm, alles und jeden mit geld aufzuwerten? du schreibst doch selber, dass du funktionierst.


melden

Junge Mütter?! Gut oder schlecht?

27.05.2009 um 08:40
@Doors
es gibt genug arbeit - gerade im sozialen bereich, der letztlich sehr vernachlässigt wird - es wird nie genug arbeit geben -früher waren mehr menschen in einem betrieb beschäftigt - nur produktive arbeit schafft "werte" -

ein grundeinkommen für jeden - und selbstausgewähltes engagement innerhalb der gesellschaft stellt eine gute harmonie her -

und da müllmänner genauso gebraucht werden wie professoren sollten jene das gleiche gehalt bekommen -


melden

Junge Mütter?! Gut oder schlecht?

27.05.2009 um 08:44
@kiki1962

Das Prinzip des "Einheitslohnes", die frühkommunistische Utopie, hat leider in keinem Staat des "realen Sozialismus" funktioniert.
Ich wäre ja sogar dafür, dass der Müllmann für seine eintönige, anstrengende, gesundheitsgefährdende Arbeit mehr Geld bekommt als der Professor, der am warmen Schreibtisch sitzt und sich selbstbestimmt verwirklichen kann. Allein, ich fürchte, dieses Forderung wird schwer durchsetzbar sein.





@Badbrain


"isses nicht schlimm, alles und jeden mit geld aufzuwerten? du schreibst doch selber, dass du funktionierst."

Ich funktioniere in meinem Job ausgesprochen gut und gerne. Wenn ich mir meine Gehaltsabrechnung ansehe, bin ich allerdings schon froh, dass ich "mit Geld aufgewertet" werde, und nicht "für umme" arbeiten muss.


melden

Junge Mütter?! Gut oder schlecht?

27.05.2009 um 08:56
@Doors
@Badbrain

meine arbeit kann man nicht mit geld aufwerten - aber ich kann mit meinem engagement menschen wieder stärke geben, sich wieder würdevoll zu fühlen

und ich betreue auch "junge mütter" - bewundere jene, die sich von zu hause lösten und wo nicht mama - oma - die mädchen zu einer lebenshaltung bringen, die sich auf weniges beschränkt .. ..

14 jahre ist "meine" jüngste mutter - und diese lebt ihr leben mit verschiedenen freunden und das kind wächst bei oma auf - meine wirkung sie in eine einrichtung für mutter und kind zu bringen, um die schule zu beenden schlug fehl -

aber steter tropfen . .. . hoffe ich


melden

Junge Mütter?! Gut oder schlecht?

27.05.2009 um 16:10
also ich bin so eine "junge mutter".... bin mit 16 schwanger geworden und hab meinen sonnenschein ein monat vor meinem 17 bekommen....

klar dachte ich öfter mal daran das es viel zu früh war...
aber ich muss sagen ich bereue kein bisschen!

mein sohn ist heute 7 jahre alt und es läuft alles so wie es sein soll!
der papa von dem kleinen ist heute noch mit mir zusammen und wir haben unsre kleine heille welt... kind familie haus und noch nen hund...

klar war es nicht immer leicht , aber ich denke das ist auch bei müttern so die älter sind!
der anfang ist immer schwer da es eine neue situation ist und man da mir rein wächst... aber wenn man es wirklich will und man sich mühe gibt packt man das auch !
ich sage aber trotzdem nicht das es jede 16 jährige schafft... es kommt immer darauf an wie weit man vom kopf und wie ausgeprägt das verantwortungs gefühl ist!

wir haben von anafang an alles alleine gemeistert ohne mama oder oma und es klappt... logisch wenn fragen waren oder so hatte ich immer jemanden der da war ... aber ist das so schlimm?

das thema arbeit... wir haben bis heute nie geld vom amt bekommen...
ich fange jetzt mit 24 meine ausbildung an... zwar ein bisschen spät aber besser als nie... (war halt lieber die letzten jahre für mein kind da)

aber da er jetzt in die 2 klasse kommt ist es auch für mich zeit entlich durch zu starten...

ich denke man sollte nicht alle jungen mütter bzw. familien über einen kamm scheren... es gibt viele bei denen es besser klappt als bei älteren paaren!!!


liebe grüße sunny :)


melden
Badbrain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Junge Mütter?! Gut oder schlecht?

27.05.2009 um 17:19
@Doors
ein grundeinkommen sagt nicht aus, dass es dabei bleibt. wenn du, wie du sagst, froh bist auf deinen lohnzettel zu schauen, wirst du es auch bei einem grundeinkommen haben, nämlich noch wa extra, weil du ja "mehr" machst als viell andere....


melden
Trinity
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Junge Mütter?! Gut oder schlecht?

14.08.2011 um 01:00
@sunnybunny
Schön dass es bei dir so gut klappt :)

Im Prinzip habe ich nichts dagegen,wenn junge Frauen ein Kind bekommen,vorausgesetzt,sie besitzen die nötige geistige Reife.Meine beste Freundin ist jetzt 18 und hat ihren süßen letztes Jahr zur Welt gebracht.Der Vater des Kindes hat sie verlassen.Sie ist zwar im Mutter-Kind-Heim,aber sie sagt sie will auch demnächst da weg.


melden

Junge Mütter?! Gut oder schlecht?

14.08.2011 um 09:09
Ich persönlich finde es irgendwie unverantwortlich so früh (15/16.Jahre) ein Kind zu bekommen.
Und wenn ich dann noch höhre "Es war ein Wunschkind", dann kann ich mir nur an den Kopf fassen. Die sind selber noch Kinder die nicht wissen was in der Welt draußen abgeht und sind so naiv das sie sagen ach wir schaffen das schon...blauäugig wie man in diesem Alter noch ist.

Ich bin auf jeden Fall ein Mensch der weder dem Staat noch seinen Eltern auf der Tasche liegen will. Darauf kann man doch nicht stolz sein.

Man will doch seinem Kind was bieten und nicht vorleben wie toll es doch ist ohne Arbeit...

Und meißtens ist es doch so, sind die Eltern Hartz4, dann werden es die Kinder von denen auch weil sie es ja vorgelebt bekommen.
Es gibt natürlich ein paar Ausnahmen bei denen die Kinder sich für ihre Ektern schämen oder auch gehänselt werden weil sie keine Markenkleidung tragen, da das Hartz4 Geld für sowas nun mal nicht reicht.

Es ist einfach so hast du was bist du was hast du nix bist du nix.

Erst mal an sich selber denken, sein Leben leben und genießen.... vor allem ne Ausbildung machen und nicht nur denken, naja ich bekomme jetzt das Baby und andere zahlen dafür!!!

Und wer was aus seinem Leben macht und nen anständigen Beruf erlernt der hat die Chance auch arbeiten zu gehn WENN man WILL!

Und das ist es ja viele sagen "Ach warum soll ich mir Arbeit suchen, ich find doch eh nichts ohne Ausbildung! Tja selber schuld.

Und wir die STEUERZAHLER, die sich tagtäglich den Ars... aufreißen müssen immer und immer mehr von unserem Geld abgeben damit die mit ihren 7,8 Kindern noch mehr Erhöhungen bekommen.

Unser Staat ist einfach nur scheiße.

Kein Wunder das sich viele denken Arbeiten gehn für nen Appel und ein Ei .... Nee bloß nicht da schaff ich mir lieber noch ein paar Kinder mehr an das ist ja die beste Ausrede um den Ars... nicht bewegen zu müssen.

Hört sich jetzt hart an aber so sieht die Realität LEIDER nun mal aus!


melden

Junge Mütter?! Gut oder schlecht?

14.08.2011 um 12:26
Ab 35


melden

Junge Mütter?! Gut oder schlecht?

14.08.2011 um 12:39
Kommt drauf an. Wenn ich folgendes in den Nachrichten lese frage ich mich allerdings, ob manche Mütter überhaupt Kinder kriegen sollten:


Kleinkind vernachlässigt
Marzahn-Hellersdorf

# 2973

Der Aufmerksamkeit einer Hundebesitzerin ist es zu verdanken, dass ein fast dreijähriges Kind aus Hellersdorf am vergangenen Dienstag in staatliche Obhut genommen wurde. Die Frau war gegen 17 Uhr 45 mit ihrem Hund unterwegs und entdeckte einen nur mit einem T-Shirt bekleideten kleinen Jungen, der allein und barfuß an einem Pfuhl spielte. Hände und Gesicht des Kleinkindes waren mit Kot beschmiert. Die Hundebesitzerin nahm sich des Kleinen an, der sie schließlich zu seiner Wohnadresse führte. Als die Tür nicht geöffnet wurde, alarmierte sie die Polizei. Die Einsatzkräfte klingelten und klopften schließlich so beharrlich, dass die 24-jährige Kindesmutter die Wohnungstür öffnete. Im Kinderzimmer offenbarte sich den Beamten ein menschenunwürdiges Bild von herumliegenden stinkenden Kothaufen, kotverschmierten Handtüchern und beschmutztem Spielzeug. Die Wohnung der alleinerziehenden Mutter war insgesamt verschmutzt und nicht kindsgerecht eingerichtet. Der Junge wurde in die Obhut des zuständigen Jugendamtes gegeben. Wie der Junge allein die Wohnung verlassen konnte, ist noch unklar. Die Polizisten leiteten gegen die 24-Jährige ein Ermittlungsverfahren wegen Verletzung der Fürsorge- oder Erziehungspflicht ein, das bei dem zuständigen Fachkommissariat des Landeskriminalamtes bearbeitet wird.


melden

Junge Mütter?! Gut oder schlecht?

14.08.2011 um 12:58
@martialis

Das sind aber heftige Ausnahmen, armer Junge! :(


melden
Paka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Junge Mütter?! Gut oder schlecht?

14.08.2011 um 13:24
Sowas kann man nicht am Alter festmachen.


melden

Junge Mütter?! Gut oder schlecht?

14.08.2011 um 13:47
@Paka


Ich stimme dir da zu...


Damals war es Gang und Gäbe jung Mutter zu werden, bei Omas zeiten.


Und heute, oh dank den Medien, sind junge Mütter immer die, die überfordert sind,
faul, unwissend, unliebend, schmutzig, und haben keinen Plan von Erziehung.


Ich habe meinen Sohn mittlerweile ist der Kleine drei, mit (18) jahren bekommen,
und nun ja wie das Schicksal will, auch ziemlich früh trotz Vorsichtsmaßnahmen, was aber heute für mich ein Segen ist. Der Erzeuger vom Kind war nicht das gelbe vom Ei, und ich entschied mich für das Allein sein und dem Kind, er wollte das ich abtreibe, ich sagte dann damals: Du kannst gehen, aber mein Kind bleibt! Ich würde mich immer und immer wieder, für das Baby entscheiden, sollte ich (GottBewahre) nochmal in dieser Situation kommen!


melden
Anzeige

Junge Mütter?! Gut oder schlecht?

14.08.2011 um 14:14
So rein vom biologischen Standpunkt her, sind junge (aber nicht zu junge) Mütter sicher nicht nur gut, sondern besser als (zu) alte Mütter. Gibt in meinem Bekanntenkreis ein paar Paare, die sich erst um Ausbildung und Berufskarriere gekümmert haben, um dann mit einem finanziellen Polster ausgestattet, den Kinderwunsch in Angriff zu nehmen. Teilweise hat das dann auch geklappt, aber nicht bei allen und einige mussten auch ziemlich nachhelfen, dass es dann klappte.

Vermutlich haben nicht wenige junge Frauen, die durch einen "Unfall" ungewollt schwanger werden, eigentlich Glück.

Emodul


melden
288 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt