Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Menschheit ohne Strom

166 Beiträge, Schlüsselwörter: Menschheit, Strom

Menschheit ohne Strom

20.04.2012 um 11:01
@Badbrain
@mela
@martialis

Hier das ist so eine Gasturbine für den Notfall:

tYoH2ew Siemens-Steam-Turbine-SST-9000-large

In Schweden damals hat diese jedoch nicht fuktioniert. 2006 war das glaub ich.


melden
Anzeige

Menschheit ohne Strom

20.04.2012 um 11:04
Wenn der Strom weg ist, ist es nicht unbedingt nötig sich gedanken zu machen, wie man wieder an Strom kommt, sondern man sollte sich wirklich überlegen schnellstmöglich abzuhauen und irgendwo Samen und andere später (wenn alle dies nicht können weg sind) wichtige Dinge wie z.B. Fette bunkern. Wenn der Rest dann Hops gegangen ist oder gegessen wurde, kommst du wieder und wiegst dein Brot in Gold auf, denn das ist nicht mehr von Nutzen....etc.


melden

Menschheit ohne Strom

20.04.2012 um 11:04
@Jantoschzacke
ich glaub wenns wirklich mal dazua kommen sollte das es keinen strom mehr gibt werden als erste mal die menschen probiern sich gegenseitig zu töten , dann werden wschl auch einige akws in die knie gehn und zum guten schluss wirds auf der ganzen welt vll noch ein achtel der menschen am leben sein , und das werden vermutlich irgendwelche naturvölker und leute die weiter draussn am land wohnen sein


melden

Menschheit ohne Strom

20.04.2012 um 11:09
Gibt ja auch noch Benzin betriebene Notstromaggregate. Zwar etwas laut und macht schlechte Luft, aber besser als garkein Fernseh gucken^^


melden

Menschheit ohne Strom

20.04.2012 um 11:11
@martialis

ja weil das Programm dann auch so interessant ist...


melden

Menschheit ohne Strom

20.04.2012 um 11:13
quirrel schrieb:ja weil das Programm dann auch so interessant ist...
Yupp. Das Haus ist bereits weggebommt, aber im Fernseher läuft noch "Zwei bei Kallwass".^^


melden

Menschheit ohne Strom

20.04.2012 um 11:15
hahaha xD
barbara salesch klagt gegen terroristen die ganz europa wegbombadiert haben xDDD


melden

Menschheit ohne Strom

20.04.2012 um 11:19
@quirrel
@martialis
@mela
@Badbrain


Gleichgewicht in der Stromversorgung:

Den Stromerzeugern steht ein ganzes Arsenal von Kraftwerken zur Verfügung, mit denen sie den Strom in das Netz einspeisen. Wann wie viel gebraucht wird, hängt von vielen Faktoren ab: von der Tageszeit, vom Wochentag, von der Jahreszeit, vom Wetter. Je nach Nachfragesituation kommen unterschiedliche Kraftwerkstypen zum Einsatz.

Die Aufgabe für die Netzbetreiber besteht darin, diese verschiedenen Typen optimal zu koordinieren, denn das Stromnetz ist kein Speicher, Strom lässt sich nicht lagern wie Kohle, Öl oder Gas. Deshalb erzeugen die Kraftwerke immer genau so viel Strom, wie verbraucht wird.Damit die Balance stimmt, stehen verschiedene Kraftwerkstypen zur Verfügung, um den unterschiedlichen Bedarf zu decken: Für die so genannte Grundleistung sorgen Braunkohle- und Kernkraftwerke, zu einem kleinen Teil auch Laufwasser-Kraftwerke.

Sie sind alle rund um die Uhr in Betrieb. Sie zu steuern ist aufwendig, dafür ist der Strom, der hier erzeugt wird, billiger als bei anderen Kraftwerken. Zusammen produzieren Atomkraft-, Braunkohle- und Laufwasserkraftwerke ungefähr die Hälfte der gesamten Strommenge.Die üblichen Schwankungen im Tagesverlauf werden vor allem von Steinkohle-Kraftwerken aufgefangen. Sie lassen sich leichter regeln als die Grundlastkraftwerke, produzieren aber mit höheren Kosten. Ihr Vorteil: man kann von vornherein einen Plan aufstellen, wann das Werk welche Last zu liefern hat.

Erfahrungsgemäß wird zum Beispiel um die Mittagszeit am meisten Strom verbraucht. Darauf können sich die Betreiber von Steinkohlekraftwerken aber einstellen, sie fahren dann die Produktion hoch.Starke Schwankungen können nur von so genannten Spitzenlastkraftwerken abgefangen werden, das sind vor allem Gasturbinenkraftwerke und Pumpspeicherwerke. Sie lassen sich innerhalb von Sekunden regeln, sind aber recht teuer. Doch dafür können sie plötzliche Unregelmäßigkeiten ausgleichen. Wenn zum Beispiel ein Kraftwerk ausfällt.

Gerät dieses Gleichgewicht durch einen größeren oder sehr großen Stromausfall ins wanken, kommt es zu einem Ungleichgewicht und einem Blackout.


melden

Menschheit ohne Strom

20.04.2012 um 11:21
@Jantoschzacke
omg
das erinnert mich an meine berufsschule :nerv:


melden

Menschheit ohne Strom

20.04.2012 um 11:21
@Jantoschzacke

Du solltest dich nicht auf die Kernkraftwerke verlassen. Bis der Strom bei dir zu hause aus der Steckdose kommt, ist es ein weiter Weg.

Wenn bei dir in der Gegend die Trafostation lahm gelegt wird, können noch soviele Quellen Strom produzieren, bei dir wird nichts ankommen.^^


melden

Menschheit ohne Strom

20.04.2012 um 11:22
@mela

So steht es auch ungefähr in meinem Buch das ich gerade lese. :-)


melden

Menschheit ohne Strom

20.04.2012 um 11:24
@martialis
@quirrel
@mela
@Badbrain

Könnt Ihr euch diese Stille vorstellen die dann nach ungf. 3 Tagen herrscht?


melden

Menschheit ohne Strom

20.04.2012 um 11:25
@Jantoschzacke
das ist der blödsinn daran wenn man zb etwas über elektrotechnik oder sowas in der richtung lernt
es ist alles staubtrocken formuliert


melden

Menschheit ohne Strom

20.04.2012 um 11:26
Jantoschzacke schrieb:Könnt Ihr euch diese Stille vorstellen die dann nach ungf. 3 Tagen herrscht?
Ja. Man hört dann nur noch meinen Notstromaggregat raddern. Ich verkaufe dann Strom in Flaschen.


melden

Menschheit ohne Strom

20.04.2012 um 11:27
@Jantoschzacke
Jantoschzacke schrieb:Könnt Ihr euch diese Stille vorstellen die dann nach ungf. 3 Tagen herrscht?
ich würd das richtig gruselig finden


melden

Menschheit ohne Strom

20.04.2012 um 11:29
@mela

Ja besonders Nachts in den Großstädten, wenn kein Licht mehr brennt und man die Katzen hört wie sie sich paaren und so.


melden

Menschheit ohne Strom

20.04.2012 um 11:33
@Jantoschzacke
ich weiß noch als der kyrill-sturm war
ich war bei einer freundin und die wohnt ganz in der nähe von einem tierpark
vor dem sturm hat man alle tiere ganz leise im hintergrund gehört , weil doch noch einige mit dem auto unterwegs waren und so
dann fiel der strom aus
von ca 21uhr bis 5 uhr in der früh am nächsten morgen
der sturm dauerte ca 21:15 bis 22uhr
danach haben wir uns bei ihr auf den balkon gesetzt und eine kerze angezündet damit wird licht haben (waren übrigens nicht die einzige mit der idee:))
und dann hörte man die tiere aus dem zoo so laut und deutlich als wärn si 10m und nicht einen km entfernt
wenn wirklich mal alle geräusche weg sind
autos, strassenlaternen, fernseher und radios, dann merkt man erst wie still es eigentlich ist


melden

Menschheit ohne Strom

20.04.2012 um 11:35
@mela

Ja das stimmt und ich würde die schnelle Welt noch nicht mal vermissen.


melden

Menschheit ohne Strom

20.04.2012 um 11:35
@mela

Jaja, wenn das Blut in den Adern der Grossstadt stockt... dann bricht plötzlich die Natur wieder durch.

Ich bin ja eh auf dem Land aufgewachsen, für mich ist die Stille normal... aber die Geräusche einer Stadt in der Nacht finde ich auch ganz interessant. Mit der Zeit kann man sie recht gut auseinanderhalten und einordnen...


melden
Anzeige

Menschheit ohne Strom

20.04.2012 um 11:37
@Jantoschzacke
ich glaub ich auch nicht
ich mein klar , ich bin ein kind der technik
ohne strom wär ich glaub ich am anfang allein wirklich nicht lebensfähig
aber das würde schon werden :)

und die natur ist ja doch etwas wunderschönes :D


melden
308 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden