weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Koma/Wachkoma

33 Beiträge, Schlüsselwörter: Koma, Wachkoma

Koma/Wachkoma

11.06.2006 um 19:26
Die Seele ist nichts anderes als eine Zusammensetzung aus chemischen, genetischenund
erfahrungsbedingten Komplexen.. also das Bewusstsein, was daraus entsteht.
Im
Wachkoma, oder Koma.. ist ein Teil dessen stark eingeschränkt. Insbesonderedas
Bewusstsein, was unsere Seele ja nun letzendlich definiert.
Man kann sagen"sie
schläft" . Nur ein minimaler Teil ist aktuell noch wach.
Ja, man kann imKoma, so wie
im Wachkoma noch was mitbekommen, je nachdem, wie stark geschädigt manist, oder nicht
ist.. ob das Koma künstlich herbeigeführt wurde, oder durch einenUnfall verursacht.


melden
Anzeige

Koma/Wachkoma

11.06.2006 um 19:34
Die Seele ist nichts anderes als eine Zusammensetzung aus chemischen, genetischen und
erfahrungsbedingten Komplexen


Mir war klar, dass du es jetzt wieder mitdeinem naturwissenschaftlichen Ansatz versuchtst. ;)

Die Seele, das mag richtigsein, ist chemisch gebunden als materialistischer Teil des Bewusstseins.
Sie ist diePsyche unseres Lebens und beeinflusst unser Tun und Handeln.

Bewusstsein an sichist allerdings NICHT an Materie gebunden, und wenn doch, dann aber NICHT an lebende!
Denn das wäre dann unlogisch - denn wenn das Kleinste an sich schon kein Bewusstseinenthält, kanns das Große auch nicht haben.

Materie - wie Geraldo so schönausgedrückt hat - ist eine Übersetzung, eine Kreation des Bewusstseins.


melden

Koma/Wachkoma

11.06.2006 um 19:39

Sie ist die Psyche unseres Lebens und beeinflusst unser Tun und Handeln.


Unser tun und Handeln bestimmt alleine unser Gehirn. ;)

DieSeele kommt erst zum Zuge, wenn man stirbt; sie ist eine Art Speicher unserer Gedanken.Wenn nun das Hirn kaputt geht, kommt die Seele zum Zuge.


melden

Koma/Wachkoma

11.06.2006 um 19:51
Ogodd ogodd.. ja.. wir leben alle als glückliche Gummibärchen im Gummibärchenschloss imGummibärchenland und essen jeden Tag Blütenstaub.. und unsterblich sind wir sowieso.Blablabla..
Was bestimmt unser Tun und Handeln?
Ein Baby hat kaum Persönlichkeit.Das was vorhanden ist, ist genetisch bedingt. Es entwickelt sich nach und nach durchLernen. Die eigene Persönlichkeit prägt sich folglich durch das Lernen. Das Baby schreit,wenn ihm was runterfällt, weil es gelernt hat, dass dann jemand kommt und es aufhebt. Undwas sagen die Eltern? "Es ist ein ganz schöner Schreihals.. eine tempramentvollePersönlichkeit"..
Liebe Leute, ich kanns nur oft genug sagen. Es gibt keine Seele indem Sinne. Wenn die Lichter ausgehen, gehen sie für immer aus. Da hilft kein jämmerlichesHoffen auf irgendwas, was da noch kommen mag. Wenn das Hirn vergammelt, bleibt auch vonGedanken, Erinnerungen.. Gelerntem.. Genetischem nichts mehr übrig.


melden

Koma/Wachkoma

11.06.2006 um 20:00
@leilin:

Hast du eigentlich auch mal meine Begründung durchgelesen,oder nur die meinige These?

Es wäre schön, wenn du auch dazu mal Stellung nehmenwürdest! ;-)

Es entwickelt sich nach und nach durch Lernen. Die eigenePersönlichkeit prägt sich folglich durch das Lernen. Das Baby schreit, wenn ihm wasrunterfällt, weil es gelernt hat, dass dann jemand kommt und es aufhebt.

Was, wenn das vermeintliche Lernen nur ERINNERN ist?

Du hast doch sicherlichauch vergessen, was du im Mutterleib erlebt / geträumt hast, oder?
Und...Bewusstseinhaben wir da schon - das ist sogar wissenschaftlich bewiesen.


melden

Koma/Wachkoma

11.06.2006 um 20:14
Damit irgendwas ins Gedächtnis gelangen kann, muss der Mensch erstmal in der Lage sein,zu assoziieren. Komplexer zu denken... Paradox zu denken.. und das ist als Fetus imMutterleib nicht gegeben. Es ist alles sooo einfach zu verstehen.. so gut nachvollziehbarund trotzdem kommen immer wieder Leute, die darauf pochen, dass zB die Seele irgendwastief unergründbares ist.
Sie ist an Materie gebunden. Denn sie ist ans Hirngebunden. Und das ist Materie.


melden

Koma/Wachkoma

11.06.2006 um 20:41
Also ich könnte mir gut vorstellen, das es einer art Astralreise oder außerkörperlicheErfahrung ähnelt,vielleicht sind sie durch zufall aus ihrem Körper "geworfen" worden undwissen nicht mehr wie sie hineinkommen können....


melden
maladina
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Koma/Wachkoma

11.06.2006 um 22:04
Das nähme mich auch Wunder, eine grosse Angst die ich früher immer hatte, war dass ichmal durch einen Unfall ins Wachkomma fallen könnte. Das war für mich wirklich eine horrorVorstellung.
In den Kursen die ich besucht habe, lernten wir dass Komapatientensogenannte Wanderer sind.
Dass heisst sie pendeln zwischen dem Hier und anderenSpären hin und her. Doch sie können noch nicht für immer nach Hause, da sie ja immer nochkünstlich am Leben gehalten werden.
Ich hatte mal einen Kontakt zu einem Komapatient,dass heisst die Grossmutter eine Freundin lag im Koma, also NICHT Wachkoma. MeineFreundin hätte noch gerne mündlich von ihrer Grossmutter Abschied genommen was jetzt aberleider nicht mehr möglich war.
Sie war traurig und fragte mich wieviel ihreGrossmutter den noch warneheme und ob es überhaupt Sinn macht sie nach Deutschland insSpital besuchen zu gehen.
Ich stellte einen Kontakt zu der Grossmutter her. Ichkonnte ihr aussehen und vieles andere Beschreiben wie sie gelebt hatte Hobbys und so. Siesagte mir auch dass sie wisse, dass die Verwanten schon diskutiert haben und dieMaschinen abstellen wollten die sie noch am leben halten, doch sie wolle dass nicht. Siesagte mir auch dass sie etwa in 5 Monaten durch ein Ausatmen sterben werde und dass seigut so und sie wolle auf keinen Fall früher gehen. Den Grund sagte sie mir nicht.
Sie erzählte mir auch dass der Zwist in der Verwantschaft ihr sehr zu schaffen macheund dass sie sich wünsche dass die Geschwisterten ( also ihre Kinder )sich wiedervertragen mögen. Und das sie nicht möchte dass die Geschwister sich wegen ihr streiten.
Dieser Zwist ist aber erst aufgetreten, als sie schon im Koma lag, also sagt es dochaus, dass die Komapatienten mehr mitbekommen als wir Hinterbliebenen warnehmen könnenoder es zu glauben vermögen.
Ich erlebte diese Frau trotz ihrer misslichen Situationgelöst und habe seither auch nicht mehr so grosse Angst vor der Vorstellung mal ins Komazu fallen. Was früher echt schlimm war bei mir.

Ja, ich denke dass wir nie aufall unsere Fragen eine Antwort bekommen werden. Doch dass ist schon gut so


melden

Koma/Wachkoma

15.06.2006 um 21:30
Ich denke das man träumt. Man weis es bestimmt, kann aber nicht aus der Traumweltentfliehen. Sie ist wie ein riesengroßes Labyrinth. Du versuchst den Ausgang zu finden,doch dieser ist versteckt. Du willst dich deiner Umwelt mitteilen, doch du bist gelähmt,da du wie im Schlaf daliegst.
So stell ich mir das vor,...


melden

Koma/Wachkoma

16.06.2006 um 00:06
Also ich könnte mir gut vorstellen, das es einer art Astralreise oder außerkörperlicheErfahrung ähnelt,vielleicht sind sie durch zufall aus ihrem Körper "geworfen" worden undwissen nicht mehr wie sie hineinkommen können....
---------
oder wo ihr körperist um wieder in ihn treten zu können. => geister?


melden
blacktheorie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Koma/Wachkoma

16.06.2006 um 10:33
Ich glaube dass das Gehirn im komatösen Zustand einen Film abspielt, der ein perfektes,nennen wir es mal 2tes Leben, simuliert.
Ein perfekter Traum sozusagen.
Ähnlichessoll ja auch bei der Nahtoterfahrung passieren. Es gibt einen Hirnbereich (eineSchublade) die sich erst bei besonders gravierenden Situationen öffnet und dieses"Programm" abspielt.
Lt. Forscher erleichtert es den Tot, bzw. vermittelt demSterbenden die Hoffnung auf das Himmelreich oder ein 2tes Leben.
Im Koma läuft diesesProgramm (ob es das selbe ist)? wohl so lange ab, bis man wieder erwacht... oder stirbt!
Das alles schwarz ist glaube ich nicht; Ich glaube aber, das man beim Erwachen nichtsmehr von dem weiß was man erlebt hat.


melden
Anzeige

Koma/Wachkoma

24.08.2006 um 13:22
Hallo

Ich habe mein Praktikum für die Ausbildung auf einer Apalliker Stationgemacht und ich kann nur sagen, das diese Menschen sehr vieles mitbekommen. Entweder sieantworten mit den Augen inform von Augenzuckungen, oder ihr Körpertonus spannt sich anoder erschlafft bei Angenehmen Berührungen.

Mystera


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

187 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden