weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Namen

261 Beiträge, Schlüsselwörter: Namen

Namen

05.06.2009 um 14:42
@du

Nein, ich kenn dich nicht persönlich, obwohl ich viele Leute mit "Du" anrede - vielleicht bist du ja einer von denen :)

Die meisten sind so Mitte 20, aber das "morphogenetische Feld" streut dabei nach oben und unten...


melden
Anzeige

Namen

05.06.2009 um 14:44
@chaos86

Schwerpunkt Turbo-Pascal & C++

@du

Augenfarbe nehme ich eigentlich nie bei Leuten wahr, ich schaue immer direkt in die Seele ;)


melden

Namen

05.06.2009 um 14:44
@Pantheratigris

Habs leider zu spaet gelesen, aber...ich haette ne Frage zu deinem Namentarnverhalten ;)
Wann benutzt du denn einen falschen Namen und wann nicht?
Wieso machst du das ueberhaupt?
Nur als Test?

Ich hab das frueher oefters gemacht und...einmal hab ich echt was ganz schreckliches gemacht und wurde sogar an die Kasse mit diesem schrecklichen namen gerufen...-.- Brunhilde Siegfried hatte ich mich da genannt XD



Nebenbei...wenn ich mich vorstelle nenne ich NIE meinen wirklichen Namen, ich benutze den Namen mit dem ich von allen Freunden angesprochen werde. Mag meinen Namen gar nicht.



@ecto1

Anna Tanke hast du vergessen ;)



@Chairon

Da magst du recht haben, aber, dass iz auch kein Name mit dem ich mich vorstelle *gz*


melden

Namen

05.06.2009 um 14:45
@chaos86
hmm, vielleicht würde das ja gehen, wenn man ein "Stôr- Enfried" draus macht? :D ich kenn jemanden, der seine söhne odin und thor (natürlich mit doppelnamen) genannt hat


melden
du
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Namen

05.06.2009 um 14:45
ber das "morphogenetische Feld" streut dabei nach oben und unten...

Hab ich nicht ganz verstanden aber egal :D


melden

Namen

05.06.2009 um 14:47
@ecto1


Nicht zu vergessen Anne Ohren, Dipl.Päd.


@Topic:

Ich denke, es ist mit Namen wie mit anderen Vorurteilen. Ein unhöflicher Franzose = alle Franzosen unhöflich, ein Kevin doof = alle Kevins doof. Später sucht man nur noch nach Bestätigung der eigenen Vorurteile und hofft auf jeden unfreundlichen Franzosen und doofen Kevin.

Natürlich können Vor- und Nachnamen in Kombination witzig oder lächerlich sein. Das muss man sich natürlich immer überlegen, womit man seinen Nachwuchs durch die Gegend laufen lässt. Die Gründe für die Namensvergabe sind meist irrational und sentimental.

Dass Namen die Karriere beeinflussen, glaube ich nicht. Mit Kohl kann man Kanzler werden, mit Adolf sogar Führer, warum also nicht mit Maik Papst oder mit Mändy Popstar.

Auch das Beispiel mit Herrn Hass und Herrn Fröhlich ist abhängig davon, in welcher Branche die beiden arbeiten wollen. Herr Fröhlich dürfte bei einem Bestattungsinstitut schlechte Chancen haben, Herr Hass bei einem Inkasso-Unternehmen hingegen schon.


melden

Namen

05.06.2009 um 14:47
tigga666 schrieb: da namen ja auch häufig modeerscheinungen sind, kennst du halt mehr steffis oder julias
Leider sind Namen Modeerscheinungen. Dabei faellt allerdings auf, dass von Zeit zu Zeit viele Eltern versuchen, einen besonders seltenen, vielleicht sehr alten Namen zu finden, den das Kind dann traegt und ganz ploetzlich heissen sie wieder alle so.

Die Kinder von sehr gebildeten Menschen sollen ja haeufig sehr einfache Namen tragen, wohingegen eher bildungsfremde Menschen auf besonders ausgefallene Namen zurueckgreifen. Sollte da etwa etwas kompensiert werden ...?


melden

Namen

05.06.2009 um 14:48
@du

Ein esoterisches Modewort mangels besserer Begriffe - bedeutet in meinem Fall einfach nur, dass Dein Name in anderen Generationen anders wahrgenommen wird (bzw. wurde oder werden wird).


melden

Namen

05.06.2009 um 14:48
@tigga666


Naja Odin und Thor klingt doch nice^^

Naja ich finds einfach nur blöd anzuhören wenn die Heutzutage diese Doppelnamen geben die null zusammenhang haben aber sich anhören wie aus dem Rotlichtmilleu. ;)


melden
frieder
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Namen

05.06.2009 um 14:50
kenne hier nen neonazi der seine kinder sozialisma und germanika genannt hat

außerdem sollte meiner meinung nach das namensrecht gelockert werden und einen mehr möglichkeiten zu geben seinen namen zu ändern


melden

Namen

05.06.2009 um 14:50
@Cathryn

Stimmt. Manchmal sind sie ja auch so eine Insider-Geschichte wie zur Zeit die vielen "Pauls" in Werbe-Spots, die offensichtlich auch einen neuen Paul-Boom auslösen.


melden

Namen

05.06.2009 um 14:51
chaos86 schrieb:wenn die Heutzutage diese Doppelnamen geben die null zusammenhang haben aber sich anhören wie aus dem Rotlichtmilleu.
Jean Luca oder Sean Paul geht ja noch - aber Mia Brigitte oder Lou Margit geht gar nicht ;)


melden

Namen

05.06.2009 um 14:51
Ich kenn nen Elric-Armaund.....da sollte man die Eltern steinigen...

Ansonsten....Namen sind.....Nichts. Auf alle Fälle haben sie keine Aussagekraft über den/die Inhaber/innen.


melden

Namen

05.06.2009 um 14:52
KoMaCoPy schrieb:Habs leider zu spaet gelesen, aber...ich haette ne Frage zu deinem Namentarnverhalten
Wann benutzt du denn einen falschen Namen und wann nicht?
Wieso machst du das ueberhaupt?
Nur als Test?

Ich hab das frueher oefters gemacht und...einmal hab ich echt was ganz schreckliches gemacht und wurde sogar an die Kasse mit diesem schrecklichen namen gerufen...-.- Brunhilde Siegfried hatte ich mich da genannt XD

Nebenbei...wenn ich mich vorstelle nenne ich NIE meinen wirklichen Namen, ich benutze den Namen mit dem ich von allen Freunden angesprochen werde. Mag meinen Namen gar nicht.
Mittlerweile nutze ich im Alltag nur noch meinen Künstlernamen und nur Leute, die mich schon länger kennen, wissen, was dahinter steckt. Mein Chef hat den Namen auch vom ersten Tag an angenommen und meinte das könnte er vollkommen verstehen, Kollegen nennen mich mit dem "Zweitnamen", Freunde sowieso.

Wieso, das steckt eine persönliche Geschichte dahinter. Ich bin adoptiert und damals wurde mein Name geändert. Mit dem Namen konnte ich mich nie identifizieren, da mich die Adoptivfamilie schon immer schlichtweg verachtet hat. Mit dem vorherigen Namen kann ich jedoch nichts anfangen, da ich mit meiner eigentlichen Familie bestenfalls locker befreundet bin. Aus dem Grund haben mir Freunde als Kind einen festen Spitznamen verpasst und ich fand das wesentlich erleichternder.

Als Künstlername hätte mein bürgerlicher Durchschnittsname eh nie gepasst und so habe ich den Künstlernamen einfach als Hauptnamen angenommen ohne den ganzen Namensänderungsquatsch von amtlicher Seite.

Brunhilde Siegfried? :D Naja wers mag ^^ Da warst du vermutlich etwas jünger, oder?

Was steckt denn bei dir dahinter, dass du deinen "normalen" Namen nie nutzt?


melden

Namen

05.06.2009 um 14:52
"Nothburga" find ich toll.


melden

Namen

05.06.2009 um 14:52
War natürlich @KoMaCoPy


melden

Namen

05.06.2009 um 14:52
@frieder

Finde ich auch - mein Favorit wäre "Max Power"... :)


melden

Namen

05.06.2009 um 14:54
frieder schrieb:kenne hier nen neonazi der seine kinder sozialisma und germanika genannt hat
Und ich wünsche ihm, seine Kinder werden mal richtig schön links und verstehen recht schnell, dass Sozialismus nichts mit Faschismus zu tun hat.

Ist mir schleierhaft wieso "Sozialisma" als Name zugelassen wurde, das arme Kind sag ich nur.


melden

Namen

05.06.2009 um 14:54
@Realistin
Realistin schrieb:"Nothburga" find ich toll.
Stimmt, wenn man mal jemanden braucht, der mit einem Zweihänder eine Brücke verteidigen muss, weiß man sofort, an wen man sich wenden kann :)


melden
Anzeige

Namen

05.06.2009 um 14:55
Mechthild, Anaberga, Klothessa, Rheinburga, ... kommt wieder alles in Mode, da bin ich ganz sicher ;)


melden
184 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden