Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Vogelgrippe!

1.525 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Menschen, Epidemie, Vogelgrippe ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Vogelgrippe!

14.01.2006 um 16:34
Oh toll kein Grund zur panik mehr! *schutzanzug aussieh* puh war heiss da drin..


melden

Vogelgrippe!

15.01.2006 um 21:36
@corvin &. Kokain
Gut dann macht die Augen zu und denkt weiterhin das nichts passiert ...
nur es ist Fakt das sich das Virus angepasst hat.
Aber bitte... pff

Entwarnung in Köln
Keine Vogelgrippe

Ein erster Verdacht auf eine Vogelgrippe-Erkrankung beim Menschen in Deutschland hat sich am Sonntag nicht bestätigt. Das nordrhein-westfälische Gesundheitsministerium und die Stadt Köln gaben am Abend Entwarnung. Ein Sprecher der Stadt erklärte, der Mann, der mit dem Verdacht einer entsprechenden Infektion in einer Klinik der Stadt liege, habe die Krankheit nicht. Der aus der Türkei stammende und seit langem in Deutschland lebende Patient leide unter chronischer Bronchitis und sei akut erkältet, sagte ein Sprecher der Stadtverwaltung. Der 1932 geborene Mann habe auch leichtes Fieber. Sein Allgemeinzustand sei aber ansonsten gut. "Nach sämtlichen epidemiologischen und medizinischen Gesichtspunkten hat er keine Vogelgrippe", sagte der Sprecher.

Seinen Angaben zufolge war der Patient zum Jahreswechsel zu Besuch an der türkischen Schwarzmeerküste, die jedoch nicht von der Tierseuche betroffen sei. Auch in Belgien war am Wochenende von einem ersten Verdachtsfall berichtet worden, gleichfalls bei einem Mann, der aus der Türkei in das Land zurückgekehrt war. Erste Test-Ergebnisse deuteten dem Gesundheitsministerium jedoch gleichfalls nicht auf eine Vogelgrippe-Infektion hin. In der Türkei sind in den vergangenen Wochen drei Menschen an der Vogelgrippe gestorben, bis zu 20 weitere sind an dem auch für Menschen gefährlichen Virus-Variante H5N1 erkrankt.

Der "Kölner Stadt-Anzeiger" hatte vorab aus seiner Montagausgabe berichtet, der Mann sei mit Verdacht auf Vogelgrippe ins St.-Franziskus-Hospital eingeliefert worden. Am Abend schloss der Leiter des Gesundheitsamtes, Jan Leidel, bei n-tv "definitiv aus, dass es sich bei der Erkrankung des Mannes um Vogelgrippe handelt".

Neben der Türkei grassiert die Vogelgrippe vor allem in China und Südostasien. Weltweit sind nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) 147 Menschen am H5N1-Virus erkrankt. 78 sind daran gestorben. Zur Abwehr der Vogelgrippe hatte Deutschland während des Vogelzugs im Herbst vorigen Jahres eine Stallpflicht für Geflügel eingeführt. Sie wird möglicherweise anlässlich der Rückkehr der Vögel aus südlichen Gefilden Ende Februar wieder angeordnet. Außerdem haben Bund und Länder die Kontrollen verstärkt, um die illegale Einfuhr von Geflügel und Geflügelprodukten zu verhindern.



Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst.
Demokratie ist eine Einrichtung, die es den Menschen gestattet, frei zu entscheiden, wer an allem schuld sein soll.
Wer von euch ist so nett und schreibt mir was ins Gästebuch ?



melden

Vogelgrippe!

15.01.2006 um 21:38
@corvin &. Kokain
Wenn Ihr Wissenschaftliche Fakten als Panik bezeichnet...
als was bezeichnet Ihr dann richtige Panik mache ?



Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst.
Demokratie ist eine Einrichtung, die es den Menschen gestattet, frei zu entscheiden, wer an allem schuld sein soll.
Wer von euch ist so nett und schreibt mir was ins Gästebuch ?



melden

Vogelgrippe!

16.01.2006 um 19:02
http://www.aerztezeitung.de/docs/2006/01/13/005a0401.asp?cat=

@Prometheus

Meine Augen sind offen. Und ich „glaube“ nicht, dass es zu keine Pandemie kommt. Ich hoffe es nur. Einen Grund zum hoffen gibt es immerhin noch. Denn ebenso ist es Fakt, dass sich fünf Menschen mit H5N1 infiziert haben und kaum bis gar keine Symptome einer Erkrankung zeigen. Diese Tatsache deckt sich mit der Studie, die besagt, dass die Vogelgrippe bereits vor der jetzt bekannten Mutation wesentlich infektiöser gewesen sei, als bisher angenommen. Allerdings würde es lediglich eine schwer verlaufende Infektion unter hundert mild verlaufenden geben.

Außerdem möchte ich an dieser Stelle noch einmal ins Gedächtnis rufen, dass Influenzaviren nun mal die Eigenschaft haben sich ständig zu verändern und zu mutieren. Das ist nichts besonderes und lässt sich auch nicht verhindern. H5N1 ist übrigens nicht unser einziges Problem. Auch H7N7 gilt als Kandidat für eine Grippe-Pandemie (nähere Infos, siehe Link).

Was letztendlich passieren wird weiß niemand. Die Zeit wird es zeigen. Und bis es soweit ist, können wir nur eins tun: unser Leben wie gewohnt fortsetzen. Was bleibt uns denn anderes übrig? Sollen wir uns von der Angst vor dem, was passieren könnte, total lähmen lassen, uns hinsetzen und auf das Ende warten? Ich habe nicht vor mich bis ans Ende meines Lebens zu fürchten. Denn vielleicht ist es mein Schicksal noch lange Zeit auf dieser Welt zu bleiben. Sollte dem so sein, will ich nicht eines Tages zurückblicken und feststellen müssen, dass ich Jahre meines Lebens verschwendet habe, indem ich mich nur noch gefürchtet habe. Und auch das ist Fakt: Angst ändert nichts.

Letztendlich werden wir alle sterben. Ob heute oder morgen, das spielt keine Rolle, wenn es erst einmal soweit ist. Wie lange du lebst ist unwichtig. Wichtig ist einzig und allein wie du gelebt hast und was du aus deiner Zeit gemacht hast. Zur Hölle mit der Vogelgrippe. Der Film ist erst vorbei, wenn das Licht ausgeht.


melden

Vogelgrippe!

16.01.2006 um 19:30
impfstoffe gibts mit sicherheit bei zeiten, die sind eben nur nicht immer für alle zugänglich ;)
ist schon ein mumlmiger gedanke...hoffe die infektionskrankheit wird nicht milloionen das leben kosten..
aber in angst und panik sollten wir momentan vielleicht nich unbedingt verfallen, denn das würde die situation ja auch nicht wett machen.
und auch sonst kann ich corvin bepflichten

Das Leben uniformiert die Menschen zu einem schwarzen Haufen, denen nur noch das Gemeine gemeinsam ist.


melden

Vogelgrippe!

16.01.2006 um 23:52
@Freemon

das möchte ich bitte das Du denen in der wallstreet und am frankfurter markt erklärst.

sowie der erste fall bekannt wird das mensch auf mensch übertragbar ist - geht die sau ab.

ungeachtet der WHO denke ich das eine milliarde locker drin sind. alternative ist flugverkehrweltweit einzufrieren und import / export zu stoppen - aber dann brechen alle märkte zusammen.

die welt ist kleiner geworden in 6stunden in die staaten - in 2 nach spanien.

die millionen von 1918 sind ein witz gegen das was ansteht. was tamiflu betrifft - es ist nicht bekannt wie eine mutation letztendlich aussehen wird. zudem ist tamiflu kein präventivmittel sondern nur ein präparat um die symphtome binnen der krankheit zu dämmen.

ich wünsch der welt noch viel spass. alles ist im flow - nicht allein die grippe ist ein prob. :-)


melden

Vogelgrippe!

16.01.2006 um 23:55
@corvin

ja sicher sterben wir alle mal - nur ich hab lungenop hinter mir -
ich kenne das gefühl wenn man keine luft mehr bekommt -
wie es sich anfühlt wenn einem die angst den hals hochkriecht -
der körper nicht mehr tut was man will das er es täte.

und wenn ich recht verstehe dann ersäuft man an der grippe.
nicht unbedingt das was ich als sterbeart doll fände. :-(


melden

Vogelgrippe!

17.01.2006 um 07:20
Ein Gegenmittel kann erst erschaffen werden wenn man das Virus lebt !!

Märket brechen zusammen ?
nWo ??

@corvin
Wieso hast du mich dann der Panik mache beschuldigt ?
Ich halte auch nichts von "Oh mein Gott, wir werden alle sterben"
nur die Augen zuschließen und zusagen wir sind in Sicherheit bringt nichts.



Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst.
Demokratie ist eine Einrichtung, die es den Menschen gestattet, frei zu entscheiden, wer an allem schuld sein soll.
Wer von euch ist so nett und schreibt mir was ins Gästebuch ?



melden

Vogelgrippe!

17.01.2006 um 13:50
Link: www.spiegel.de (extern)

Die Insel der Viren
Auf der Ostseeinsel Riems arbeiten Forscher an einem Impfstoff gegen die Vogelgrippe - abgeschottet von der Außenwelt und unter strengen Sicherheitsmaßnahmen. Sie sind Teil des weltweiten Wettrennens gegen das H5N1-Virus, das schon bald zu einer globalen Gefahr werden könnte.

/dateien/mg2859,1137502249,0,1020,565766,00
Labor des Friedrich-Loeffler- Instituts: Experimente mit neuem Impfstoff

Die tödliche Gefahr lauert ganz in der Nähe. Hinter Stacheldrahtzaun, massiven Mauern, Sicherheitsschleusen und dicken Glasfenstern. Die Wildgänse im Schilf ahnen nichts, schnattern unentwegt, und auch die kleine Entenfamilie am Ufer
watschelt gemütlich den Strand entlang.

....




Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst.
Demokratie ist eine Einrichtung, die es den Menschen gestattet, frei zu entscheiden, wer an allem schuld sein soll.
Wer von euch ist so nett und schreibt mir was ins Gästebuch ?



melden

Vogelgrippe!

17.01.2006 um 17:57
@atrum

Tut mir leid, dass du das erleben musstest. Ich kannte jemanden, der leider keine Chance mehr hatte, zu erzählen, wie sich das anfühlt. Das mit dem ertrinken hast du richtig verstanden. Auch bei der spanischen Grippe soll es so gewesen sein, dass die Opfer im Verlauf einer Lungenentzündung irgendwann (recht bald) an ihrer eigenen Flüssigkeit ertranken. Im Falle von H5N1 ist das aber nicht die einzige, wenn aber die grausamste, mögliche Komplikation. Die zweite Variante, multiples Organversagen, sorgt wenigstens für einen schnelleren Tod. Der Ausfall mehrerer Organe zieht meist den Ausfall aller Organe nach sich. Das sind wirklicht tolle Aussichten. Doch genauso gut könnte man Krebs kriegen, oder sich irgendeine andere tödliche Krankheit einfangen. Leben ist leider immer lebensgefährlich. In jeder Sekunde. Mit diesem Risiko muss man sich abfinden.

@Prometheus

Fühl dich bitte nicht gleich angepisst. Ich bin sicher, du machst das nicht, um hier vorsätzlich einigen Leuten schlaflose Nächte zu bereiten. Aber es hört sich nun mal sehr nach Panikmache an, wenn jemand nur die allerschlechtesten Nachrichten aus dem Informationsstrom fischt und dazu auch noch Kommentare schreibt, wie (ich zitiere): „Genießt die letzten Atemzüge in der Freiheit....“.

Und ich wiederhole noch einmal, dass ich weder meine Augen vor Tatsachen verschließe, noch mich in Sicherheit glaube. Das wäre reichlich naiv. Ich bleibe nur auf dem Teppich und mache mich nicht auch noch verrückt deswegen. Seit neun Jahren rechnen die Wissenschaftler jetzt schon mit einer Pandemie, ausgelöst durch ein Vogelgrippe-Virus. Und H5N1 hätte bereits viele Chancen gehabt, sich an den Menschen anzupassen. Trotzdem ist die Gefahr für eine normale Influenza-Infektion nach wie vor deutlich höher, als sich mit der Vogelgrippe anzustecken. Ich bin über 21 Jahre alt, ungeimpft und hatte in meinem ganzen Leben noch nie eine Grippe. Auch sonst werde ich nur sehr selten, bis gar nicht krank. Alles kann passieren, aber nichts muss passieren.


melden

Vogelgrippe!

17.01.2006 um 18:56
@corvin
:D ach das meinst du !
Anpissen geht anders... ;)



Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst.
Demokratie ist eine Einrichtung, die es den Menschen gestattet, frei zu entscheiden, wer an allem schuld sein soll.
Wer von euch ist so nett und schreibt mir was ins Gästebuch ?



melden

Vogelgrippe!

17.01.2006 um 19:12
Mich würde mal interessieren, was eigentlich aus SARS wurde. Die Lungenkrankheit wütete neun Monate, 8.445 Menschen erkrankten und 812 starben daran. Dann war es plötzlich still und man hat nie wieder etwas davon gehört. Würde sich die Vogelgrippe auch irgendwann derart verpissen, wäre das... nett. *g*


melden

Vogelgrippe!

17.01.2006 um 19:19
wird sie auch keine sorgen..
im moment kurze panikmache und lass die zeit vergehen, dann war da nix.
Hab heute kurz in die bild geguckt -schande über mich- und der artikel über vogelgrippe war mal wieder typisch bild....


melden

Vogelgrippe!

17.01.2006 um 19:23
Deine Zuversicht in Ehren, schmetti. :)

Aber... werden wir jemals erfahren, ob nichts passiert ist, wenn wir ewig darauf warten, dass etwas passiert? *lol*


melden

Vogelgrippe!

17.01.2006 um 20:28
Link: www.verbraucherselbstschutz.de (extern)

Guten abend

Ich glaube nicht das dieser H5N1 für die Menschheit darstellt. Ich glaube nicht, dass es ihn in so eine Form wie er dargestellt wird(Pandemie Gefahr) gibt.
Ich glaube auch nicht, dass die ganzen Opfer, die angeblich wegen H5N1 gestorben sind
die gleiche Todesursache haben.

Diese ganze unheimliche Grippe Welle.... das Wundermittel >Tamiflu<(Rumsfeld+Busch..... sehe : http://www.saar-echo.de/de/art.php?a=28522 (Archiv-Version vom 09.02.2007) ),
oder:http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,382714,00.html
Panik mache, nach dem Motto „..mal sehen wer es schaffen wird....“
Impfungen, die auf eine ganz geschickte weise an ganz viele abgegeben werden „ dürfen “
(glaubt da wirklich jemand ernst daran, dass es >engpässe< geben wird ???)

Statistisch gesehen sind bei der Spanischengrippe überwiegend die, die sich impfen ließen gestorben.
Wem es wirklich wichtig ist, der kann da ein paar interessante Informationen herrauslesen: sehe link oben(ich hoffe er funkt..)


melden

Vogelgrippe!

17.01.2006 um 20:30
""Gefahr"...darstellt, sorry


melden

Vogelgrippe!

17.01.2006 um 20:34
@corvin
grins das hast du nett gesagt !


Würde sich die Vogelgrippe auch irgendwann derart verpissen, wäre das... nett. *g*




Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst.
Demokratie ist eine Einrichtung, die es den Menschen gestattet, frei zu entscheiden, wer an allem schuld sein soll.
Wer von euch ist so nett und schreibt mir was ins Gästebuch ?



melden

Vogelgrippe!

19.01.2006 um 19:42
München, Salzburg - Mit dem Ausbruch in der Türkei ist die Ausbreitung der Vogelgrippe in ein neues Stadium getreten. Erstens ist sie Europa wieder nahe gekommen. Zweitens hat sich die Ansteckungsrate bedeutend erhöht: Waren es in der Vergangenheit wenige menschliche Opfer innerhalb von Jahren, so sind es auch diesmal nur wenige Opfer - aber innerhalb von Tagen.
Informationen und Schutzprodukte bietet hier das Portal http://www.pandemie.com an.

Das Virus passt sich immer besser an den Menschen an. Zwar sind noch immer Personen, die auf engem Raum mit Geflügel zusammenleben, betroffen, doch die Ansteckung geschieht leichter als vorher.
Wird die Ansteckung von Mensch zu Mensch möglich, wäre dies der Auftakt zu einer Pandemie mit vielen Opfern.

Zwar wird die Staatengemeinschaft zur Bekämpfung der Vogelgrippe 1,9 Milliarden Dollar zur Verfügung stellen, mit denen die Gesundheitsdienste und die tiermedizinischen Kontrollen in Entwicklungsländern unterstützt werden - aber wird diese Hilfe Wirkung zeigen? Die europäischen Länder lassen Pandemiepläne ausarbeiten; und aller Voraussicht können diese auch problemlos umgesetzt werden. Allerdings sehen die Pandemiepläne die Ausgabe von Schutzausrüstung zumeist an sogenanntes "Schlüsselpersonal" (Sicherheits- und Sanitätspersonal) vor.

Nach Meinung zahlreicher Experten fängt die Eigenverantwortung bei der Eigenvorsorge an. Dazu gehört die Einlagerung einer ausreichenden Zahl an Atemschutzgeräten. Denn die Ansteckung auf dem Atemweg ist die wahrscheinlichste.

Prof. Dr. Kunze vom Wiener Institut für Sozialmedizin empfiehlt (Interview vom September 2005 in Wien) die Einlagerung von Schutzmaksen und Tamiflu durch Privatpersonen.
"Im besten Fall werden wir diese nach erreichen des Ablaufdatums wegwerfen können", so Kunze damals.

Die rasant gestiegene Nachfrage hat sowohl den Produzenten als auch den Händlern in der Zwischenzeit Lieferprobleme beschert.
Die Fabriken arbeiten am Limit; Am begehrtesten sind die FFP (Filtering Face Pieces) genannten, leichten, günstigen Atemschutzmasken. "Derzeit können wir noch liefern.", so Pogreth weiter.


melden

Vogelgrippe!

20.01.2006 um 10:49
Link: www.spiegel.de (extern)

" Ich glaube nicht das dieser H5N1 für die Menschheit darstellt. Ich glaube nicht, dass es ihn in so eine Form wie er dargestellt wird(Pandemie Gefahr) gibt.
Ich glaube auch nicht, dass die ganzen Opfer, die angeblich wegen H5N1 gestorben sind
die gleiche Todesursache haben. "

Tja dann viel Spass hiermit....

"Virus vereint gefährliche Mutationen

Forscher haben bei den Vogelgrippe-Viren aus der Türkei drei verschiedene Mutationen festgestellt. Zwei davon passen das Virus dem menschlichen Organismus an. Ein anderes Forscherteam warnt davor, sich auf die Medikamente Tamiflu und Relenza zu verlassen."

weiter: s. Link....


Nichts in der Biologie ergibt Sinn, außer im Lichte der Evolution (Theodosius Dobzhansky)
-=ebai=-



melden

Vogelgrippe!

20.01.2006 um 11:23
Ich habe zwei Fragen betreffend der Vogelgrippe.

- Warum ist die Angst so gross, dass sich das Virus mit einem normalen Grippevirus verschmelzen könnte? Warum hat man nicht Angst, dass das z.B. bei AIDS passieren könnte? Wodurch unterscheidet sich das ganze und warum ist die Gefahr so hoch? Oder wie hoch überhaupt? Gibt es Studien zu diesem Thema wie gross die Chancen sind, dass sich zwei Viren verschmelzen? Passiert das bei jedem 10 mal oder bei jedem Millionsten Mal?

- Ich bin davon ausgegangen, dass es eine gewisse Zeit dauern würde, bis sich ein solches Virus z.B. an Tamiflu anpasst. Des weiteren ist mir nicht ganz klar wie das überhaupt bei Tamiflu stattfinden soll.
Nehmen wir an ich bin infiziert mit einem Virus und infiziere 10 weitere Personen und dies Personen dann wieder 10 andere. Alle nehmen ein Mittel alla Tamiflu. Dann könnte es ja schon sein das sich dieses Virus anpasst.
Aber das Vogelgrippevirus das bis jetzt gefunden wurde, ist ja eindeutig von Huhn auf Mensch übertragen worden und nicht von Mensch zu Mensch. Dann würde ja das Virus das erste mal mit Tamiflu in Kontakt kömmen, warum sollte es dann bereits sich so verändern haben, dass es nicht mehr darauf anspricht? Ich nehme ja nicht an das sich Hühner dann an einem "mutierten" Vogelgrippevirus eines mit Tamiflu behandelten Menschen anstecken?

- Wie sieht das ganze aus wenn man die Vogelgrippe überlebt hat? Hat der Körper Antikörper gegen dieses Virus gebildet. Könnte man das für eine Impfung oder sowas gebrauchen? Oder könnte man sich jederzeit wieder mit dem Vogelgrippevirus anstecken. (wenn es kein anderes mutierte Form davon ist?)...

Kann mir einer die Fragen beantworten?


melden