Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gedanken zur “Vogelgrippe”

13 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Verschwörung, Gedanken, Pandemie ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Seite 1 von 1
siegfried_tischler Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Gedanken zur “Vogelgrippe”

31.10.2005 um 09:07
Wenn man heutzutage eine Zeitung liest oder die Nachrichten im Fernsehen über sichergehen läßt, dann macht man sich eine (zumindestens gedank-liche) Notiz, sich nächstensmit einem anti-Viral (wie Temiflu) einzudecken für den in den Medien als unausbleiblichbezeichneten “Ausbruch” einer “Vogelgrippe” Pandemie. Das Wort Pandemie (vomgriechischen pandUmos (pan ‘alle’ + dUmos ‘Menschen) ist auf wunderbare Weise in dengemeinen Wortschatz eingegangen – von Epidemie (vom frz.. épidémique, épidémie, viaspätlateinisch vom griechischen epidUmia ‘Prävalenz einer Krankheit’) spricht niemandmehr – kann es sein, daß eine Epidemie natürlichen Ursprungs ist, eine Pandemie hingegenanthropogener “Natur” ist?

1918/19 raffte die “spanische Influenza” zwischen 30und 50 Millionen Menschen weltweit binner kürzester Zeit dahin. Jahrzehnte später erstrealisierte man, daß diese Epidemie weltweit gleichzeitig begonnen hatte! Das Pathogen(welches “Wissenschaftler” heute als dem Vogelgrippe-virus verwandt bezeichnen) konntesich also nicht über Ansteckung verbreitet haben! Die einzige logische Erklärung habenFred Hoyle und Chandra Wickremasinghe geboten mit ihrer Behauptung, daß das Pathogenkosmischer Herkunft gewesen sei (etwa im Koma eines Asterioiden/ Meteoriten enthalten wardurch welches die Erde auf seiner Wanderung um die Sonne gegangen ist). Es hätte sich inder ober(st)en Atmosphäre längere Zeit aufgehalten und dort homogen verteilt; es wäre –wie etwa die Radioaktivität nach atmosphärischen Atombombenversuchen – später dannirgendwann praktisch gleichzeitig auf die Erdoberfläche abgesunken.
Die fixe Ideevon einem “Ursprung” (bezogen auf einen “Schöpfer”) ließ eine derartige Erklärung alsunwahrscheinlich erscheinen und so hat sich diese Ansicht nicht allgemeindurchgesetzt.

Seit damals hat sich die Welt aber weitestgehend geändert: infrüheren Zeiten kam es immer wieder zu Epidemien (etwa der Pest; auch hier wird nichtdifferenziert – es handelte sich um eine Reihe von Pathogenen) – heute werden Pandemienangekündigt und dann irgendwie/ irgendwo “gestartet”.


-- HIV / AIDS wirdmittlerweile von vielen als “gemacht” angesehen; ob sich Mißgeschicke (oder absichtlichePerfidien) im Verlaufe der Entwicklung von Impfstoffen ereigneten, oder ob es dieEntwicklung einer biologischen “Waffe” war, die diese Geißel der Menschheit entstehenließ, sei dahingestellt;


-- SARS erwies sich als ein “Rohrkrepierer” – trotzeifrigster Anstrengungen der Medien und Gesundheitsbehörden die Menschheit in Hysterie zuversetzen, starben an dieser “unheilbaren” Krankheit insgesamt weniger Menschen als aneinem “normalen” Tag weltweit Menschen “wildgewordenen” Haustieren zum Opfer fallen. 2003 war das Pathogen aus einem Labor in Singapore "entkommen"....


--Botulinusclostridium, ein von “kalten Kriegern” als effektive Waffe angesehenes Pathogen hatmittlerweile Eingang in die kosmetische Industrie gefunden. Elitäre “Schönheitsfanatiker”impfen sich gegen diesen Kampfstoff, indem sie sich Lach- (oder Alters)falten wegmachenlassen;


-- Die “Vogelgrippe” ist der neueste “Schmäh” (wie man in Wiensagt): allerortens wird davor gewarnt, daß irgendwann, irgendwie und irgendwo diesesPathogen “mutieren” und dann sich an der Menschheit zu schaffen machen wird. Gleichzeitig wird fieberhaft (nomen est omen) in Labors versucht, eben diese “Mutation”nach zu vollziehen. Wie der misslungene Versuch die Biosphäre zu kopieren zeigte, kannder Mensch die Natur nicht einmal in ihren Produkten nachvollziehen – wie soll er siealso in ihren Prozessen vorausahnen?

Das klingt alles sehr nach Iatrogenese (IvanIllich hat diesen Term – vom griechischen iatros ‘Arzt’ und lateinischen genesis‘Entstehung’ – geprägt).
Alte Bauern erinnern sich, daß “früher” immer wiedereinmal eine Kuh an Milzbrand (Anthrax) eingegangen ist; das war eben der Gang der Dinge! Heute wird das Pathogen in Briefchen per Post verbreitet. Kulturen von anderen, extremgefährlichen Pathogenen werden per Kurier an andere “Untersuchungsstellen” verschickt undes ist nur eine Frage der Zeit, daß bei einem Flugzeugabsturz Pathogene “freigesetzt”werden. Ein rezenter derartiger Vorfall war ohne Folgen geblieben – der Behälter hat denAbsturz unversehrt überstanden.

Aber von Unfällen einmal abgesehen- wie war dasmit den “Massenvernichtungswaffen” mit denen Saddam Hussein die Welt bedroht haben soll? Weshalb wußten die USA (und andere Nationen) davon? Einfach – man hatte sich die Kopiender Lieferscheine aufbehalten: alle diese Pathogene waren an den Irak verkauft worden zuZeiten, wo dieses Land noch nach der richtigen “Pfeife” tanzte. Nachdem Saddam aberbegonnen hatte eigene Wege zu gehen, wurde er von der „haben“ auf die „soll“ Seitestrategischer Gleichungen verschoben.

Irgendwie ist diese „Gleichung“ aber nichtaufgegangen – Saddam existiert als „solcher“(überhaupt?) nicht mehr und dennoch ist derKrieg zwar offiziell gewonnen, aber es sind seit der Einstellung der militärischenAktionen schon weit mehr alliierte Soldaten umgekommen als im Verlauf des “Krieges”. Vor nicht allzulanger Zeit war der Befreiungskampf diverser Völker und Nationen noch so“populär”, daß Menschen weithin solidarisch die Insignien oder Anführer dieserBefreiungsarmeen per T-shirt mit sich herumtrugen. Wer dies heutzutage wagte, hättedamit zu rechnen nach Guantanamo “verfrachtet” zu werden, um dort von Perverten gefoltertzu werden.

Finanzexperten und Politstrategen fragen sich, was wohl dieallernächste Zukunft bringen wird:


-- den totalen Kollaps desanglo-amerikanischen Imperiums; dies wird die mittlerweile gänzlich unterminiertenehemaligen „Wohlfahrtsstaaten“ mit in eine Vortex des Neids und Geizes reissen-


-- oder eine unüberlegte (reflexive) „Flucht nach Vorne“ – einen Angriff aufSyrien, Iran oder Venezuela?

Was tut die anglo-amerikanische Zerstörungsmaschinebevor sie sich auf ein weiteres Abenteuer im Mittleren Osten (oder in Erkenntnis dereigenen Unfähigkeit in der “eigenen” Hemisphäre) einläßt? Die Aufmerksamkeit derMenschen wird auf eine unmittelbare existentielle Bedrohung fokussiert:

Als 2003die “Willigen” sich über den Irak hermachten, waren die Medien vordringlich damit befasstdie Menschheit über die SARS Epidemie zu “informieren”. Singapore (inter alia) glicheiner Intensivstation – die Menschen liefen mit sterilen Masken herum, verwandelten sichüber Nacht in “Waschbären” und bei der Einreise wurde einem ein Fieberthermometergereicht …..

Auf der Gerüchtebörse werden nun Bürgerkriegszenarien in diverseneuropäischen Ländern “gehandelt” …. Das Militär sei angewiesen Apotheken zu “verteidigen”um zu verhindern, daß Temiflu und ähnliche Gifte gestohlen werden. Man scheint damit zurechnen, dass durch das „Ausbrechen“ einer Vogelgrippe-Pandemie die zivile Ordnungzusammenbrechen wird. „Jeder ist sich selbst der Nächste“ ist offenbar als die nächsteStufe der „Humanevolution“ geplant!

Wen erwischt es immer als Ersten? DenArmen, Alten und Schwachen! Von denen, so sagen die Versicherungsmathematiker, gäbe essowieso viel zu viele! Hysterie ist gerade in dieser Gruppe der Bevölkerung ein oftmalslethales Pathogen.
An dieser Stelle sei noch eine weitere Parallele mit historischenTatsachen aufgezeigt, die zu Nachdenken anregt:


-- kurz vor dem Auftreten der„Spanischen Grippe“ war <Aspirin> als Wunderwaffe gegen Fieberkrankheiten verfügbargeworden. Die meisten Toten waren in urbanen Bereichen zu beklagen …. Dort konnte manAspirin bekommen. Die Senkung des Fiebers war gleichbedeutend damit, daß der Körpernicht in der Lage war das Pathogen selber zu bekämpfen (hohes Fieber tötet das Pathogenab!).

-- erst vor Kurzem wurde in den Medien (einmal und nie wieder!) kurz davonberichtet, daß hochgepriesene anti-Virale in Versuchen komatöse Zustände verursachthätten.

Experten der E.U. Behörde für Nahrungsmittelsicherheit versicherten am26. Oktober 2005 im Wege einer Presseaussendung erneut, daß mit dem Abkochen (-braten)von Eiern und Geflügelfleisch die Gefahr der Übertragung des Vogelgrippevirusausgeschlossen werden kann. Es scheint, daß – wie im Falle von HIV und SARS - esaußerordentlich schwierig sein wird in der “zivilisierten” Welt mittels der Vogelgrippejenes “Absterben” von über zwei Milliarden Menschen zu erreichen, welches Henry Kissingerals US Außenminister seinerzeit für die frühen Jahre des 3. Jahrtausends prophezeithat!

Ist die Vogelgrippe nur eine “begleitende Maßnahme”???


melden

Gedanken zur “Vogelgrippe”

24.01.2006 um 13:44
Hallo und guten Tag!
Ich habe mir abgewöhnt, Zeitung zu lesen, Radio zu hören oder Nachrichten im Fernsehen zusehen...seitdem geht es mir viel besser, ich werde immer ruhiger und komme immer mehr inmeine Mitte...
Mir war gar nicht bewußt, was ich für ein gehetztes Kaninchen war und wie viele um michherum immer noch so umherhoppeln...


melden

Gedanken zur “Vogelgrippe”

02.03.2006 um 18:51
wenn sars als ablenkung zu irakrieg funktionierte (was ich selbst nicht so mitbekommenhabe da ich in dieser zeit mich vom populären fernsehen distanziert habe)

dann könnte die vogelgrippe als ablenkung für den kommenden irankrieg dienen!
ein interresantes flugblatt zur irankrise gibts hier:
http://bueso.de/seiten/medien/HZL_Irankrise.pdf

fabian


melden
siegfried_tischler Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Gedanken zur “Vogelgrippe”

12.03.2006 um 15:33
Hallo Leute,

:p habe mich ein bisschen mehr schlau gemacht. Eine im Mittelmeer beheimatete Cystusartenthaelt einen Wirkstoff, der Viren an der Ausbreitung hindert. Siehe dazu / Derauffällig rosarot blühende Strauch gedeiht im warmen Mittelmeerraum, insbesondere inGriechenland. Zweige und Blätter werden verwendet. Nachdem Cistus incanus ssp. tauricusangeblich bereits seit über 2000 Jahren in der Erfahrungsheilkunde seinen Platz hat, wirddas vielseitige Wirkungsspektrum von Cistus incanus ssp. tauricus mittlerweile auchwissenschaftlich erforscht und bestätigt. http://www.biome-dicus.de/phyto/cistus.htm

:D auf der homepage der deutschen praktischen Ärzte steht geschrieben, dass man sich mitSAUERKRAUT gegen die Vogelgrippe immunisieren kann *es wird nicht gesagt wieviele KrügelBiere und wieviele Weisswürste man mit diesem Medikament einnehmen muss...

:D In Indonesien geistert eine Nachricht am Netz und in den Medien herum derzufolge einalthergebrachtes aus Pflanzen bereitetes Präparat den Hühenen gegeben wird und dieseimmunisiert.

:D NUN DER HAMMER - der WIRKSTOFF in TAMIFLU wird aus dem STAR-ANIS gewonnen, einem inIndonesien sehr gebräuchlichen Gewuerz - ein integraler Bestandteil eines jeden CURRYPulvers - also ich kann mir gut vorstellen, dass dieses indonesische HAUSMITTEL wirkt.

:mad: Wir können dieses Thema getrost ABHAKEN - Rumsfeld hat seine Millionen mit denRoyalties von TAMIFLU gemacht (siehe einen Bericht am 12.03.06 im INDEPENDENT) .... damitsollte die GEFAHR für die Weltgesundheit erst einmal gebannt sein. Nur - wenn Kissinger dann wieder seine 2 Milliarden nutzloser Esser loswerden wird, dann werden weiterhin dieGesundheitsbehörden der Welt *inklusive WHO* den hungrigen Menschen das Essen vom Tellerklauen - da mit Vogelgrippe verseucht. Wie die EU Gesundheitskommissaqre feststellen,ist dieses Pathogen aber fuer den Menschen nach richtiger Zubereitung von Geflügelfleischnicht gefährlich.

Was wird hier gespielt bitte??


melden

Gedanken zur “Vogelgrippe”

21.04.2006 um 22:28
@anantra

Ich habe mir abgewöhnt, Zeitung zu lesen, Radio zu hören oder Nachrichtenim Fernsehen zu sehen...seitdem geht es mir viel besser, ich werde immer ruhiger undkomme immer mehr in meine Mitte...
Mir war gar nicht bewußt, was ich für ein gehetztes Kaninchen war und wie viele um michherum immer noch so umherhoppeln...
Cool :D Hab genau dieselbe Wahrnehmung! In meinem Bekanntenkreis gibts mittlerweile schonca. 10 Leute, die entweder keinen Fernseher mehr haben oder kaum noch gucken, und wenndann höchstens noch ARTE, Phönix oder 3sat! Es tut sich was, die Leute habens einfachSATT, die ganze Reizüberflutung und soviel seichten Müll, mit dem sie abgelenkt undkorrumpiert werden sollen. Wir haben einen Desinformationsoverkill.
Gehört zum MindControl, uns vollzudröhnen und apathisch widerstandslos zu machen, bis wiralles mit bleischweren überdrüssigen Augenlidern hinnehmen und die NWO-Clique allesmachen zu lassen was sie will.
Im Wort Unterhaltung steckt übrigens "unten-halten" drin...

@frozeman

wenn sars als ablenkung zu irakrieg funktionierte (was ich selbst nichtso mitbekommen habe da ich in dieser zeit mich vom populären fernsehen distanziert habe)dann könnte die vogelgrippe als ablenkung für den kommenden irankrieg dienen! eininterresantes flugblatt zur irankrise...
Yes! Unser undemokratisches Einbleu-TV verwässert alles bis es unerheblich wird und dieWachsamkeit einschläfert. Übrigens sagt nicht nur die Büso/EIRNA das, sondern auch Dr.Rath warnt davor. Ist ja auch nur zu plausibel -der Petro-Dollar steht kurz vorm Crash,den Amis geht das Öl aus, Iran hat seinen Ölverkauf auf Euro umgestellt und paktiert mitChina und Venezuela... da werden sie doch etwas erfinden müssen, was von den eigentlichenGründen ablenkt, um ihre marode fiktive Dollarüberlegenheit gekoppelt ans Öl weltweitaufrechtzuerhalten... Er ist nur noch wertloses Papier. Bei der kommendenWeltwirtschaftskrise haben von virtuellen Wertpapieren im zockenden Casinokapitalismusbald die einen nur noch das Papier, und die anderen die Werte.
Zum Thema gibts noch reichlich viel zu sagen, es hängt alles miteinander zusammen (unsereGeldordnung ist in seiner Strategie destruktiv und benötigt Kriege und abhängigeGläubige).
Der angebliche Virus ist nur ein Mittel zum Zweck, sie werden alles versuchen umdie Menschen mit Nebenkriegsschauplätzen von der Wahrheit abzulenken. Es ist denEgo"eliten" scheißegal, wieviel dabei draufgehen werden, Hauptsache ihnen gehts gut undsie behalten ihre Privilegien und Oberhoheit über die Gesellschaft.
Das ganze "Demokratie"-Gedöns ist eh nichts als Schein und Tarnung -echte direkteDemokratie sieht anders aus. Hinter dem Pseudovirus steckt rücksichtslose Absicht undVorbereitung.
Vorsicht vor der beabsichtigten Zwangsimpfung -auch die wiederholt durch tötendeMedikamente unter Beschuß geratene Investmentbranche des Pharmakartells (dieKrankheitserfinder) fürchtet durch das stete Überlaufen enttäuschter Patienten zurNaturheilkunde um ihre gigantischen Gewinne. Halte die Menschen krank und verdiene anihrem Leid.
Und es kommt nicht von ungefähr, daß im Aufsichtsrat vom Springerverlag jemand aus einerPharmafirma sitzt, und umgekehrt jemand vom Springerverlag in dieser Pharmafirma. Ist dasnoch verwunderlich?
Das ist doch nur die Spitze des Eisbergs...


melden

Gedanken zur “Vogelgrippe”

08.06.2006 um 23:14
hi,

ne interessante (alternative) doku über die vogelgrippe ("vogelgrippe - H5N1 antwortetnicht") gibts bei http://doku.dl.am (Archiv-Version vom 13.06.2006)

ihr müsst unter politik auf der 2ten seite schauen. es gibt leider keine suchfunktion


fabian


melden

Gedanken zur “Vogelgrippe”

16.06.2006 um 17:03
Hi Leute,

es freut mich wenigstens, daß sie nicht mit ihren beabsichtigten Zwangsimpfungen imFrühjahr durchgekommen sind -aber, weiter wachbleiben!
Denn all das eingekaufte nutzlose Möchtegern-"Impf"-Zeug für 1 Mia liegt ja nochversteckt auf Halde und soll sich rentieren...

@thomas

Thomas -DIES hier ist nicht das erste und einzige "Forum" zum Thema Vogelgrippe. Du hastdich versprochen -es ist bloß ein Thread.
Und Foren die sich hauptsächlich damit befassen sind z.B.http://www.vogelgrippe-aufklaerung.de und http://www.bunkahle.com/Forum/YaBB.cgi?board=neues;action=display;num=1130223930
http://de.liberty.li/forum/showthread.php?p=19902

Auch bei www.impfinfo.at
(Der Grippe Bluff - Die drei Säulen der Pandemie-Hypothese und ihre Widerlegung)
http://www.impf-report.de/sonderausgaben.php
und http://tolzin.de
erfährt man lauter gezielte Lügen und Betrug in diesem Metier, die einem die Spracheverschlagen.
Es gibt nicht nur ein Informationsdefizit in der Ärzteschaft, sondern vorallem gezielte Manipulation allenthalben.

Ja sogar im landwirt-forum gibts jede Menge Zweifel! Lest mal das Interview mit einem dergrößten Kritiker des pharma-industriellen Komplexes:
http://www.landwirt.com/Forum/33542/Das-Intervew-von-Stefan-Lanka-zur-Vogelgrippe.html
(http://agenda-leben.de/Keine-Panik-vor-der-Vogelgrippe.pdf (Archiv-Version vom 01.12.2020))

Sehr stark ist auch der Artikel in der Online-Zeitung Saar-Echo:
Warum sterben keine Vögel in den USA?
http://saar-echo.de/de/prt.php?a=31318 (Archiv-Version vom 28.08.2006)

Es geht hier um die biologisch-ethnische Kriegsführung und intensive Forschung zurAusrottung von Völkern mittels Gen-selektiver Tötungstechnik der Malthusianer, die auchfür die Chemtrails verantwortlich sind...

@siegfried

Die Seite http://www.biome-dicus.de existiert nicht mehr...

@frozeman

Starke Seite, dein Linktipp, Danke! Und voller Videos zum DL von all den aufklärendenFilmen bei Phönix, arte und 3sat! WoW! Bewundernswert engagiert, der macher dieser tollenSeite. Und sie hat ja AUCH ein Forum. Ich freu mich ja immer, wenn ich neue Quellenerfahre, verteile auch selber gern ;) Aber sag mal -was ist .am denn für eine Domain?
Der exakte Link zu der Seite die du meinst ist übrigenshttp://doku24.ath.cx/Index.php?cat=5&paged=2

Ich verbleibe mit einem Zitat, daß man nicht oft genug wiederholen kann:

Man muß das Wahre immer wiederholen,
weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird
[b] und zwar nicht von einzelnen,
[b] sondern von der Masse,
[b] in Zeitungen und Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten.
[b] Überall ist der Irrtum obenauf,
[b] und es ist ihm wohl und behaglich im Gefühl der Majorität,
[b] die auf seiner Seite ist.


Goethe zu Eckermann



Ich kann nur immer wieder empfehlen, SELBST zu denken, sich nie mehr auf sogenannteExperten zu verlassen, die abhängig sind.
Die herrschende Meinung ist die Meinung der Herrschenden.[/b1][/b0][/b][/b][/b][/b]



melden

Gedanken zur “Vogelgrippe”

25.06.2006 um 14:11
@
Warum sterben keine Vögel in den USA?


Ja Hallo

Weil sich die Ammis was anderes einfallen lassen, um ihrem Volk das Geld aus der Taschezu ziehen.

Jasmin


melden

Gedanken zur “Vogelgrippe”

01.07.2006 um 23:34
Hm, hatte da mal n paar interessante Ansätze zum Thema in nem Artikel, vielleicht bringtsja n paar neue Gedanken ein (die Kommentare mitlesen, sind schön kritische Leute dabei):http://seltsam.web.my-ct.de/wordpress/archives/245


melden

Gedanken zur “Vogelgrippe”

11.07.2006 um 23:59
Danke für den Link, Sidewinder *bzzzzz*

Immer schön auf Peilung bleiben, die feindlichen Geschwader sind schon überall gestartet,Infrarot-Sensoren aktivieren :D

In der Sommerausgabe der Zeitschriften Raum&Zeit (inkl. DVD!) und mysteriesist auch was zum Thema. Immer mehr Magazine berichten darüber -natürlich NICHT dieunjournalistisch operierenden Massenmedien im Griff des neoliberalen Dogmas. Warumsollten sie auch für die Wahrheit arbeiten...

Grüße an alle,
Aúpa



melden

Gedanken zur “Vogelgrippe”

08.06.2007 um 23:47
Ja, aber der Einwand warum die amerikanischen Vögel nicht sterben, ist schon interessant!


melden

Gedanken zur “Vogelgrippe”

13.06.2007 um 11:55
Vielleicht, weil die Vögel nicht soweit ziehen...

Es bleibt also ein Phänomen,welches sich innerhalb der Reichweite einzelner Zugvogelarten abspielt....denke ich malso^^


melden

Gedanken zur “Vogelgrippe”

13.06.2007 um 12:03
http://www.kanal8.de/default.aspx?ID=1776&showNews=86070

Die Gefahr bleibt latent.
Vogelgrippe könnte auf Menschenübergreifen

Die Weltgesundheitsorganisation WHO schätzt die Gefahr des Auftretenseiner Influenza-Pandemie (Erkarnkungswelle) als hoch ein. Das für Geflügel hochpathogeneVirus H5N1 droht, die Speziesbarriere zu überwinden und zu einem für den Menschengefährlichen Virus zu werden. Ministerium erstellt Influenza-Pandemieplan. ...



melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Wissenschaft: Neue Krankheiten?!
Wissenschaft, 72 Beiträge, am 30.01.2021 von cumfide
Star-Ocean am 05.01.2006, Seite: 1 2 3 4
72
am 30.01.2021 »
Wissenschaft: Wieviel Kraft haben unsere Gedanken?
Wissenschaft, 1.182 Beiträge, am 06.06.2021 von Peter0167
thomas82sp am 10.05.2006, Seite: 1 2 3 4 ... 57 58 59 60
1.182
am 06.06.2021 »
Wissenschaft: Gedankenfotografie
Wissenschaft, 29 Beiträge, am 16.02.2021 von jimmybondy
spuky am 09.07.2003, Seite: 1 2
29
am 16.02.2021 »
Wissenschaft: Erforschung der Cheops-Pyramide
Wissenschaft, 2.624 Beiträge, am 10.11.2018 von Commonsense
hashishin am 06.03.2004, Seite: 1 2 3 4 ... 129 130 131 132
2.624
am 10.11.2018 »
Wissenschaft: Epidemien: WHO bereitet auf "Krankheit X" vor
Wissenschaft, 29 Beiträge, am 07.08.2018 von roterstein
Chefheizer am 12.03.2018, Seite: 1 2
29
am 07.08.2018 »