Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Vogelgrippe!

1.525 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Menschen, Epidemie, Vogelgrippe ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Vogelgrippe!

12.01.2006 um 18:12
lol nee sowas passiert nicht...
im allerschlimmsten fall (also wenn die seuche auf menschen überspringt und sich ne tödliche epidemie bildet...also extrem unwahrscheinlich) werden wir höchstens für ne woche in quarantäne gesteckt ^^

Den Augenblick immer als den höchsten Brennpunkt der Existenz, auf den die ganze Vergangenheit nur vorbereitete, ansehen und genießen, das würde Leben heißen!


melden

Vogelgrippe!

12.01.2006 um 20:29
Ist denn dafür genug Platz? Es gibt ja schon so wenige Medikamente. Je mehr ich darüber nachdenke, desto panischer werde ich!! Mama!!!


melden

Vogelgrippe!

13.01.2006 um 09:59
di evogelgrippe kommt siche zu uns si ekommt immer näher und es stecken sich immer mehr leute an wir sind gefährdet !!!!!!!!


melden

Vogelgrippe!

13.01.2006 um 11:47
Denke das hat jetzt jeder kapiert.


melden

Vogelgrippe!

13.01.2006 um 11:50
Es gibt kein Mittel dagegen.
Wer will sie also aufhalten ?

Mit Beschwichtigungen alleine wird sie wohl auch nicht verschwinden.

*g*


melden

Vogelgrippe!

13.01.2006 um 12:03
Link: focus.msn.de (extern)

In der Probe eines türkischen Vogelgrippe-Opfers haben Wissenschaftler eine beunruhigende Gen-Veränderung entdeckt.

Ist das Vogelgrippe-Virus H5N1 schon dabei, sich zu verändern und dadurch für Menschen noch bedrohlicher zu werden? Diese Frage stellt sich, nachdem Wissenschaftler in der Proben-Analyse des Virus von zwei der türkischen Todesopfer eine Veränderung in einem Gen entdeckt haben. Sie sei in einer der beiden Proben festgestellt worden, erklärte die Weltgesundheitsorganisation (WHO).

Leichtere Anbindung an menschliche Zellen

Man könne allerdings noch nicht sagen, ob es sich dabei um eine wichtige Mutation handele. Sie erlaube es dem Virus aber, sich leichter an eine menschliche Zelle zu binden als an die eines Vogels. Dies könne ein Schritt des Virus sein, sich an den Menschen anzupassen, erklärte der WHO-Virologe Mike Perdue. Noch sei aber nicht klar, ob es sich nur um eine isolierte Erscheinung handele oder ob sie schon weiter verbreitet sei. „Wir müssen abwarten und sehen, wie die restlichen Viren aus der Türkei aussehen", sagte der Experte.


melden

Vogelgrippe!

13.01.2006 um 12:15
Falls eine Pandemie ausbricht sterben dutzende Millionen, da erst in 2 Jahren ein Impfstoff vorhanden ist.
Und sofern nicht schlagartig richtig gehandelt wird wenn sich der Virus an der Luft verbreiten kann sehe ich auch für Deutschland schwarz.
Das wird meiner Meinung nach momentan zu sehr auf die leichte Schulter genommen.


melden

Vogelgrippe!

13.01.2006 um 12:20
@cowboyjoe

... da erst in 2 Jahren ein Impfstoff vorhanden ist.

Wer sagt das ? Nostradamus ?

Wer kann sagen wann ein Imstoff gefunden wird ?
Das ist doch der reinste Zweckoptimismus.

Das Mittel gegen Aids suchen sie doch auch bis heute vergebens.

*g*


melden

Vogelgrippe!

13.01.2006 um 12:43
Der Vogelgrippevirus gehört einem bestimmten Typ an und ist nicht mit dem Aidsvirus zu vergleichen. Wenn Wissenschaftler meinen sie haben in 2 Jahren einen Impfstoff dann gehe ich davon aus das das auch so sein wird.

Gegen andere Krankheiten wie Ebola oder Aids gibt es nichts, das stimmt. Auch wenn die Ansteckungsrate niedriger ist als bei den Killverviren und die Sterberate ebenfalls (Evtl. wird man hierzulande die Vogelgrippe dank der besseren klinischen Versorgung überstehen können, ein Junge hat die Grippe ja bereits überlebt).
Man darf die Gefahr trotzdem nicht unterschätzen so wie es derzeit der Fall ist. Gerade wenn man versucht die Menschen zu beruhigen steckt psychologische Absicht dahinter. Denn da er mutiert wirds brennzlig.
Gerade in der heutigen Zeit hat ein solcher Virus leichtes Spiel, da alle Grenzen offen sind und Reisen mit PKW oder Flugzeug die Situation so sehr verschärfen das weltweite Pandemien als Weltuntergangsszenario realistisch geworden sind.


melden

Vogelgrippe!

13.01.2006 um 13:23
Hier die gleiche Meldung wie weiter oben gepostet aus anderer Quelle...

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,394974,00.html


Nichts in der Biologie ergibt Sinn, außer im Lichte der Evolution (Theodosius Dobzhansky)
-=ebai=-



melden

Vogelgrippe!

13.01.2006 um 13:31
Link: n24.de (extern)



Vogelgrippevirus passt sich an Menschen an
Ein in der Türkei isoliertes Vogelgrippevirus des Typs H5N1 ist mutiert, sodass es menschliche Zellen leichter infizieren kann. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) prüft, wie sich das auf das Übertragungsrisiko der Krankheit von Mensch zu Mensch auswirkt.

Bislang gebe es keine Beweise für Ansteckungen von Mensch zu Mensch, teilte die WHO am gestrigen Donnerstag mit. Die Experten schließen jedoch nicht aus, dass das Virus in Einzelfällen auf diesem Weg übertragen wurde. Sollte das Virus zu einer für Menschen hoch ansteckenden Form mutieren, befürchten sie eine Pandemie, eine weltweite Grippewelle mit möglicherweise Millionen Toten.

....

Genießt die letzten Atemzüge in der Freiheit....

Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst.
Demokratie ist eine Einrichtung, die es den Menschen gestattet, frei zu entscheiden, wer an allem schuld sein soll.



melden

Vogelgrippe!

13.01.2006 um 13:35
Link: www.spiegel.de (extern)

Hier noch ein Foto in Farbe

/dateien/mg2859,1137155722,0,1020,563310,00
H5N1-Virus: Veränderung in einem Gen



Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst.
Demokratie ist eine Einrichtung, die es den Menschen gestattet, frei zu entscheiden, wer an allem schuld sein soll.



melden

Vogelgrippe!

13.01.2006 um 15:24
Jetzt macht ihr mir aber wirklich Angst, lol. :(


melden

Vogelgrippe!

13.01.2006 um 20:37
eine weltweite epidemie wir die menschheit ausrotten die wenigen überlebenden werden sich zusammen schließen und einen neu anfang machen!

es lebe die neue regierung! das imperium


melden

Vogelgrippe!

13.01.2006 um 20:41
Ähm, kommt jetzt zwar Offtopic, aber was willst du damit sagen?
Dass wir etwa alle sterben werden?
Da kann ich dich beruhigen, dass wird so oder so assieren... Aber was soll deine aussage?
Erklär doch mal bitte genauer.

… denn wahr ist, dass man alle Waffen, die man besitzt, gebrauchen sollte, statt sein Leben wegzuwerfen. Zu sterben, mit einer unbenutzten Waffe in seinem Gürtel, das wäre bedauerlich... (Miyamoto Musashi)


melden

Vogelgrippe!

14.01.2006 um 14:02
N24 berichtete heute um 14.00 Uhr. Vogelgrippe hat Belgien erreicht.
Ein Mann soll mit Symtomen der Vogelgrippe in ein krankenhaus eingeliefert worden sein.

Das Schönste im Leben ist, etwas zu schaffen, das niemand dir zugetraut hat


melden

Vogelgrippe!

14.01.2006 um 14:06
EU stellt 100 Millionen Dollar zur Bekämpfung der Vogelgrippe zur Verfügung.
Die Weltbank will 500 Millionen Dollar locker machen.

Da sag noch einer: Panikmache sei kein lohnendes Geschäft!!!

Das Schönste im Leben ist, etwas zu schaffen, das niemand dir zugetraut hat



melden

Vogelgrippe!

14.01.2006 um 14:28
@cowboyjoe

Wenn Wissenschaftler meinen sie haben in 2 Jahren einen Impfstoff dann gehe ich davon aus das das auch so sein wird.

Brav, das sind dann wohl nicht die selben Wissenschaftler, die damals die Erderwärmung pro 50 Jahre plus 1° prognostiziert haben ?

Wissenschaftler.....oh, Mann, die wissen soch selbst schon lange nicht mehr was los ist.
Die sind doch nur noch ständig mit Beschwichtigungsversuchen beschäftigt.

Gestern im Fernsehen :

Wissenschaftler stellen Anpassung des Virus an Menschen fest.

Nächster Satz :

"Kein Grund zur Beunruhigung"

Aber den Grund, warum man nicht beunruhigt sein soll, haben sie leider nicht mitgeliefert.


melden

Vogelgrippe!

14.01.2006 um 15:46
Link: www.aerztezeitung.de (extern) (Archiv-Version vom 10.07.2006)

Ich will dir ja nicht zu nahe treten, -Prometheus-, aber nachdem du hier ständig nur Panik schürst, wird es Zeit mal ein paar Nachrichten zu bringen, die sich nicht nach "Wir sind alle verdammt!" anhören. Vielleicht lässt sich eine Pandemie nicht verhindern, aber es besteht die Chance, dass sie die Welt sehr viel besser überstehen wird, als es uns diese ganzen selbsternannten Hellseher einreden wollen.

Vogelgrippe-Virus offenbar weniger gefährlich als befürchtet

Studie liefert Hinweise, dass viele Infektionen bei Menschen mild verlaufen / Virologen sehen kaum Infektionsgefahr durch Zugvögel

HAMBURG (mut/ddp). Virologen halten die Gefahr für sehr gering, dass sich bald auch in Deutschland Menschen mit dem Vogelgrippe-Virus infizieren. Durch regelmäßige Kontrollen und Schutzmaßnahmen sollen Infektionsherde schnell erkannt und eingedämmt werden. Selbst bei einer Infektion scheint die Gefahr einer schweren Erkrankung gering zu sein.

Mit Blick auf den Vogelgrippeausbruch in der Türkei warnt das Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin in Hamburg vor Hysterie. Auch wenn die Tierseuche jetzt geographisch näher gerückt sei, habe sich damit für Deutschland nichts geändert, sagte Institutsdirektor Bernhard Fleischer. Es gebe in Deutschland keine Verdachtsfälle bei Tieren und keine erkrankten Menschen.

"Und ich gehe auch nicht davon aus, dass sich das heute oder morgen ändert", sagte der Virologe. Es lasse sich aber nicht ausschließen, dass es unter den heimkehrenden Zugvögeln mal einen infizierten Vogel geben könne. "Ich denke, dass derzeit in Deutschland das Risiko für ein Einschleppen der Vogelgrippe aber nicht sehr groß ist, solange man wachsam bleibt", sagte Fleischer.

Man müsste nicht jeder Taube auf dem Markt oder den Spatzen auf dem Tisch im Straßencafé mit Misstrauen begegnen. Die Vogelpopulation in Deutschland werde ständig überwacht. In der EU sind bis Ende 2005 über 25 000 Wildvögel auf Vogelgrippe-Viren überprüft worden, bei keinem einzigen Vogel wurde das Vogelgrippe-Virus H5N1 bisher gefunden.

Inzwischen gibt es einen Verdacht, dass das Vogelgrippe-Virus H5N1 Menschen häufiger infiziert als bisher angenommen, dabei aber nur selten zu einer schweren Erkrankung führt. So hatten schwedische Ärzte im Frühjahr 2004 in Vietnam über 45 000 Menschen befragt, ob sie in den vergangenen Monaten typische Grippesymptome hatten.

Die Menschen lebten alle in einer Region, die zu der Zeit von einem Vogelgrippe-Ausbruch schwer betroffen war. Insgesamt gaben über 8100 Menschen (18 Prozent) an, solche Symptome gehabt zu haben. Dabei war die Rate für Grippe-Symptome bei Menschen, die direkten Hautkontakt zu totem oder erkranktem Geflügel hatten, um etwa 70 Prozent erhöht.

Bei Personen, in deren Haushalt zwar Geflügel erkrankte, die aber zu den Tieren keinen direkten Kontakt hatten, war die Rate für Grippesymptome dagegen nicht erhöht (Arch Intern Med 166, 2006, 119).

Nach den Berechnungen der Ärzte ließen sich bei 650 bis 700 Personen die Grippe-Symptome auf einen direkten Kontakt mit erkrankten Tieren zurückführen, offiziell war in der betroffen Region jedoch nur ein Mensch schwer an Vogelgrippe erkrankt.

Zwar können die Ärzte andere Erreger als das Vogelgrippe-Virus als Ursache der Symptome nicht ausschließen, da jedoch zu der Zeit keine anderen Geflügelerkrankungen in der Region bekannt waren, vermuten sie, dass die Personen an einer milden Form der Vogelgrippe erkrankten. Demnach kämen auf eine schwer verlaufende Erkrankung möglicherweise einige hundert mild verlaufende Infektionen.



melden

Vogelgrippe!

14.01.2006 um 16:32
danke corvin, guter beitrag.
ich kann diese panikmache auch nicht mehr hören.





~Die Realität ist eine Illusion, die durch den Mangel an THC hervorgerufen wird~
~Bück Dich Fee, Wunsch ist Wunsch !!~
~Go ask Alice~
-=ebai=-



melden