Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Interview mit Natascha Kampusch, einer starken Frau...

666 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Entführung, Interview, Natascha Kampus ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Das Interview mit Natascha Kampusch, einer starken Frau...

19.06.2012 um 14:51
hm mir stinkt was anderes zum himmel

darf man als opfer garnicht in die öffentlichkeit?
sie musste sich nun schon genügend negatives anhören: mittäterin, lügnerin und was weiß ich nicht was, kann sie den nun nichts postives nach all denn jahren aus der geschichte ziehen?

du würdest natürlich aufrgrund deiner moral jedes interview für lau geben?
auf die idee ein buch zu schreiben würdest du ebenfalls nicht kommen? sollte es der fall sein, wärst du natürlich nicht daran finanziell beteiligt, der wie sehe ich das?


melden

Das Interview mit Natascha Kampusch, einer starken Frau...

13.07.2012 um 14:11
Eben kam im Radio dass der Fall neu aufgerollt werden soll. Wieso konkret wurde nichts gesagt.


1x zitiertmelden

Das Interview mit Natascha Kampusch, einer starken Frau...

26.12.2013 um 12:07
@zett
natürlich darf ein opfer an die öffentlichkeit.
spricht ja nichts dagegen. wenn NK von ihrem umfeld dazu gezwungen wurde ist das mehr als pervers. denke aber sie wollte an die öffentlichkeit um ihre geschichte zu erzählen.


melden

Das Interview mit Natascha Kampusch, einer starken Frau...

26.12.2013 um 12:11
@Syrah
Zitat von SyrahSyrah schrieb am 13.07.2012: Eben kam im Radio dass der Fall neu aufgerollt werden soll. Wieso konkret wurde nichts gesagt
warum der fall neu aufgerollt werden soll?
weil es da noch zu viele offene fragen gibt, und etliches noch heute nicht ermittelt wurde.


melden

Das Interview mit Natascha Kampusch, einer starken Frau...

26.12.2013 um 12:47
Hier ist der Abschlussbericht

http://www.bmi.gv.at/cms/cs03documentsbmi/557.pdf


melden

Das Interview mit Natascha Kampusch, einer starken Frau...

28.12.2013 um 04:36
Alles Kommerz und geldmacherei.. Klar sie hat viel durchgemacht aber wer behauptet das sie nicht die Absicht hätte aus ihrer Story Profit zu machen der ist blind stur oder dumm. Es ist offensichtlich.

Es gibt wahnsinnig viele Leute die das selbe erlebt haben.. Zum Teil in noch viel grausameren Ausführungen ... Stellt euch vor jeder von denen würde seinen Film drehen.. Ständig Interviews geben wie ein Star.. Das ist peinlich und einfach nur ein Hohn für alle Leute die selbiges durchgemacht haben.


1x zitiertmelden

Das Interview mit Natascha Kampusch, einer starken Frau...

28.05.2014 um 01:35
dpa Natascha Kampusch hat nach längerer Funkstille ein Interview gegeben
Lange Zeit war nur wenig von Natascha Kampusch zu hören. Sie hat sich Zeit genommen für ihr Privatleben und ihre Lebenspläne überdacht. Nun spricht sie in einem Interview über Vergangenheit, Zukunft, die Liebe - und Twitter.
Es war lange still um Natascha Kampusch. In einem Interview mit der „Bild am Sonntag“ erklärt sie nun warum: „Ich habe es absichtlich ruhiger werden lassen, bin momentan in einer Selbstfindungsphase, versuche, meine Talente und Bedürfnisse rauszufinden.“ Außerdem wolle sie nach wie vor das Abitur nachholen, doch bisher war dies aufgrund ihrer Ängste nicht möglich: „Es scheiterte bislang auch an den sozialen Kontakten, die unweigerlich folgen würden. Das regelmäßige Sehen von Mitstudenten war für mich eine Horrorvorstellung. Auch wenn die Menschen vielleicht noch so dezent und sympathisch sind, für mich ist es sehr unentspannt, mit vielen von ihnen in einem Raum zu sein.“ Diese Angst habe bisher auch verhindert, dass Kampusch den Führerschein macht.
Im Interview verrät Kampusch auch, was sie von sozialen Netzwerken im Internet hält: „Ich war mal auf Facebook, aber dann ist mein Handy abgestürzt, ich wusste den Code nicht mehr, und dann hab ich nicht mehr gedurft, weil mich Facebook für eine Fälschung hielt. Bei Twitter bin ich noch, aber was soll ich da schon schreiben?“
Eigene Kinder? Keine Priorität mehr
Allgemein achte Kampusch sehr auf ihre Privatsphäre und genieße es, wenige Menschen um sich zu haben. Mit einigen Freunden aus ihrer Kindheit sei sie aber auch jetzt wieder befreundet. Ob sie verliebt sei,, möchte sie in der „Bild am Sonntag“ nicht beantworten, allerdings verrät Kampusch, wie ein potentieller Kandidat aussehen müsste. „Verantwortungsbewusst, er sollte halbwegs gut aussehen, gepflegt sein, interessant und halt nicht spießig. Das mag ich überhaupt nicht.“ Kampusch könne sich auch immer noch vorstellen Kinder zu haben, es müssten aber keine eigenen sein: „Vielleicht gibt es ja auch irgendwo einen Menschen, der hat Kinder, und den lern ich eventuell einmal kennen. Dann stellt sich ja diese Frage, ob man eigene Kinder kriegt oder nicht, gar nicht mehr.“

Hinsichtlich ihrer Entführung rechnet sie mit keinen neuen Ermittlungsergebnissen mehr: „Da wäre viel zu klären, aber die Leute, die dafür verantwortlich sind, dass ich jahrelang nicht gefunden wurde, die werden sich sicher nicht melden und sagen: Ich war’s. Leider.“

http://www.focus.de/panorama/welt/interview-nach-langer-funkstille-warum-natascha-kampusch-nicht-twittert_id_3801893.html


melden

Das Interview mit Natascha Kampusch, einer starken Frau...

28.05.2014 um 09:42
Zitat von n0skillz93n0skillz93 schrieb am 28.12.2013: Alles Kommerz und geldmacherei.. Klar sie hat viel durchgemacht aber wer behauptet das sie nicht die Absicht hätte aus ihrer Story Profit zu machen der ist blind stur oder dumm. Es ist offensichtlich.

Es gibt wahnsinnig viele Leute die das selbe erlebt haben.. Zum Teil in noch viel grausameren Ausführungen ... Stellt euch vor jeder von denen würde seinen Film drehen.. Ständig Interviews geben wie ein Star.. Das ist peinlich und einfach nur ein Hohn für alle Leute die selbiges durchgemacht haben.
Die sollten mal interview von einigen allmy-user machen!
statt von Natascha champus.


melden

Das Interview mit Natascha Kampusch, einer starken Frau...

28.05.2014 um 12:23
Zitat: @n0skillz93


Es gibt wahnsinnig viele Leute die das selbe erlebt haben.. Zum Teil in noch viel grausameren Ausführungen ... Stellt euch vor jeder von denen würde seinen Film drehen.. Ständig Interviews geben wie ein Star.. Das ist peinlich und einfach nur ein Hohn für alle Leute die selbiges durchgemacht haben.
Wie kommst du darauf, das wahnsinnig viele Leute das Gleiche erlebt haben? Kannst du das auch belegen...Statistiken z.B. Oder ist das nur so eine, von dir in den Raum gestellte Behauptung?

Selbst wenn sie mit ihrer Geschichte Geld macht....warum nicht? Auch eine Frau Kampusch muss Geld verdienen um ihren Lebensunterhalt zu bestreiten. Dieser Irre hat ihr einen ganz wichtigen Teil ihres Lebens gestohlen und nun regen sich Leute wie du darüber auf, das sie Geld für ihre Geschichte bekommt und öffentlich darüber spricht. Geht's noch?

Was sollte sie deiner Meinung nach tun? Schweigen? Kostenlos im Fernsehen auftreten? Leute wie du, würden es trotzdem verurteilen, egal was sie macht oder wie.

Ich finde sie sehr mutig und hoffe das ihr die Öffentlichkeit, welche sie gesucht hat, nicht schadet.


melden

Das Interview mit Natascha Kampusch, einer starken Frau...

28.05.2014 um 18:27
Nicht jeder vermarktet seine Geschichte, siehe der Fall Fritzl/Amstetten.
Wenn man es aber tut, und das ist ja ihr gutes Recht, darf man sich nicht wundern wenn die Öffentlichkeit entsprechend reagiert. Interviews, Buch, Film und gleichzeitig seine Ruhe verlangen funktioniert halt in so einem Fall leider nicht.
Mir tut sie leid. Ich möchte nicht eine Stunde ihres Lebens mit ihr tauschen und alle die ihr die Kohle neidig sind sollten mal überlegen, was sie in dem Alter, als N.K. in einem Loch saß, so alles erleben durften (Schulzeit, Freunde, Geburtstage, erste Liebe, etc. pp.).


melden

Das Interview mit Natascha Kampusch, einer starken Frau...

15.08.2014 um 15:43
@bärlapp
@ramischa
in all ihren interviews gab Natascha Kampusch immer die gleichen antworten auf immer die gleichen fragen. ich muss davon ausgehen dass alles einstudiert wurde. das heisst das CHRISTOPH FEURSTEIN
Natascha Kampusch ein fragenkatalog vorlegen musste. dabei wurden nur fragen genommen die Natascha Kampusch autorisierte.

von daher müssen alle interviews relativiert werden. denn diese interviews haben nichts mehr mit realen fragen und antwort stellung zu tun.

ich habe eine dezidirte meinung zu Natascha Kampusch. werde mich aber hüten diese hier kund zu tun. nur eines. Natascha Kampusch hat kein Grundrecht dass man ihr glauben muss.


melden

Das Interview mit Natascha Kampusch, einer starken Frau...

15.08.2014 um 17:02
warum zweifeln manche an ihrer glaubwürdigkeit?
sie war und wird nicht die einzige bleiben,
die sich aus einer 'gefangenschaft' befreit hat...

z.b. ...
http://www.bild.de/news/ausland/entfuehrung/london-polizei-befreit-frauen-sklaven-33493988.bild.html

oder
http://www.bild.de/news/2009/das-sind-angel-und-starlite-entfuehrung-vergewaltigung-9569182.bild.html

und noch viele mehr ...


1x zitiertmelden

Das Interview mit Natascha Kampusch, einer starken Frau...

15.08.2014 um 17:15
Zitat von mal_schauenmal_schauen schrieb:warum zweifeln manche an ihrer glaubwürdigkeit?
Ich denke, manche können sich einfach nicht vorstellen dass man jahrelang in einem Keller gefangen gehalten wird und danach ziemlich normal zu sein scheint, und wollen es nicht glauben (ging mir zu Beginn auch so, als ihre Geschichte publik wurde).
Andere scheinen anderen Menschen einfach um jedes bisschen Aufmerksamkeit neidig zu sein, selbst wenn sie es sich mit der jahrelangen Gefangenschaft in einem Kellerloch verdient haben.


1x zitiertmelden

Das Interview mit Natascha Kampusch, einer starken Frau...

15.08.2014 um 17:31
_mephista_ schrieb:
warum zweifeln manche an ihrer glaubwürdigkeit?
Weil sie nach ihrer Flucht sagte, sie hätte noch nie einen Euro gesehen
und dabei welche im Geldbeutel hatte? Wäre das ein Grund?


1x zitiertmelden

Das Interview mit Natascha Kampusch, einer starken Frau...

15.08.2014 um 17:34
@gerhard86

Natascha Kampusch scheint auch nie mit ihrer Geschichte abzuschließen oder abschließen zu wollen. Alle paar Monate meldet sie sich mit einem neuen Häppchen zu Wort. So tragisch wie ihr Schicksal ist, aber das nervt. Wie wäre es, wenn sie einfach mal alles erzählen würde und dann nie wieder.

Zentrale Frage: Hat sie ihn in einer Phase geliebt oder nicht? Das ist doch auch, was die Leute interessiert. Glaube ich zumindest.


1x zitiertmelden

Das Interview mit Natascha Kampusch, einer starken Frau...

15.08.2014 um 18:08
Zitat von kofikofi schrieb:Zentrale Frage: Hat sie ihn in einer Phase geliebt oder nicht? Das ist doch auch, was die Leute interessiert. Glaube ich zumindest.
Interessiert es denn dich? Ich habe die letzten Meldungen gar nicht mehr verfolgt, nicht dass sie mich stören würden, aber ich habe auch kaum Aufmerksamkeit für diese alte und im wesentlichen bekannte Geschichte übrig.


melden

Das Interview mit Natascha Kampusch, einer starken Frau...

15.08.2014 um 18:35
@gerhard86

Sie soll das erzählen, was die Leute im Kern interessiert. Vielleicht auch mich interessiert. Und nicht herumschwurbeln. Wenn sie die Geschichte (öffentlich) immernoch nicht abgeschlossen hat, dann interessiert mich das schon. Wenn sie sagt, sie hat (öffentlich) abgeschlossen und solche Details sind ihr zu privat, dann ist das halt so.


1x zitiertmelden

Das Interview mit Natascha Kampusch, einer starken Frau...

15.08.2014 um 18:51
@kofi
Ich denke, wenn sich keiner mehr für ihr Wiederkauen interessiert,
wird wahrscheinlich das in der Vergangenheit entgegengebrachte
Interesse - verbunden mit den entsprechenden Einnahmen - fehlen.

Möglich, dass dann durch schonungsloses Aufdecken und einen möglichen
Skandal dieses ehemalige Interesse und die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit
wieder geweckt werden könnte. Manchen Menschen, die mal so im Fokus standen,
fehlt die nachlassende Publicity.


melden

Das Interview mit Natascha Kampusch, einer starken Frau...

15.08.2014 um 20:55
Zitat von gerhard86gerhard86 schrieb:Ich denke, manche können sich einfach nicht vorstellen dass man jahrelang in einem Keller gefangen gehalten wird und danach ziemlich normal zu sein scheint, und wollen es nicht glauben (ging mir zu Beginn auch so, als ihre Geschichte publik wurde).
ja, sie musste sich eben mit dem täter arrangieren ...
ich glaub das nennt sich stockholm-syndrom.
sicher hat sie vieles einfach 'gestrichen' aus ihrem gedächtnis.
immerhin war sie noch ein kind, als sie entführt wurde ...
na, als normal würde ich es nicht bezeichnen,
wie sie sich verhalten hat.
Zitat von ramisharamisha schrieb:sie hätte noch nie einen Euro gesehen
und dabei welche im Geldbeutel hatte? Wäre das ein Grund?
kein triftiger ... der das gegenteil beweisen würde.
was glaubst du denn?
denkst du, sie wollte einfach nur weglaufen?
oder es ist eine perfekt inszenierte geschichte um aufsehen zu erregen?
aber über eine sooo lange zeit ...
das wäre ein bischen weit hergeholt.
Zitat von kofikofi schrieb:Sie soll das erzählen, was die Leute im Kern interessiert. Vielleicht auch mich interessiert. Und nicht herumschwurbeln. Wenn sie die Geschichte (öffentlich) immernoch nicht abgeschlossen hat, dann interessiert mich das schon. Wenn sie sagt, sie hat (öffentlich) abgeschlossen und solche Details sind ihr zu privat, dann ist das halt so.
hat sie nicht das erzählt, was die leute wissen wollten?
meiner meinung nach sollte man ihr mit respekt begegnen.
und im innersten wird sie nie damit abschließen können ...


1x zitiertmelden

Das Interview mit Natascha Kampusch, einer starken Frau...

15.08.2014 um 21:04
@mal_schauen
Was hast du persönlich mit der ganzen Geschichte zu tun? Hast du bei einem Kaffee mit ihr zur Natascha eine Bindung aufgebaut und alles wichtige erfahren?

Das beste wäre wirklich für sie, ohne dass ich sie persönlich kenne, dass sie die Geschichte abschließt insofern, dass sie öffentlich nicht mehr auftritt. Oder darüber spricht, keine Interviews mehr. Gar nix.
Zitat von mal_schauenmal_schauen schrieb:hat sie nicht das erzählt, was die leute wissen wollten?
aha? was will sie dann jetzt immernoch erzählen?

Ich schließe mich @ramisha an. Sie hat das so angesprochen, wie ich es mir auch denke.


melden