Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Kind in euch

155 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Benehmen, Kindsein, Erwachsensein ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Das Kind in euch

17.10.2006 um 00:04
Hi,


erkennt ihr manchmal das Kind in euch, oder seit ihr erwachsengeworden, und verdrängt euer inneres Kind ??? Wie steht ihr zu solchen Leuten die offenihre kindische Seite zeigen???

ich persönlich finden in meinen Leben ab und anmeine kindische Seite, ich presönlich mag das nicht, weil ich mir dabei vorkomme nichternst gekommen zu werden.


melden

Das Kind in euch

17.10.2006 um 00:05
Ja ab und zu, wenn ich spiele :D oder einfach nur Spass habe, das finde ich aber positiv


melden

Das Kind in euch

17.10.2006 um 00:07
@MichelGame

zeigts du das auch in der Öffentlichkeit, also sprich zeigs dudeine kindische Seite auch unter Freunden ??


melden

Das Kind in euch

17.10.2006 um 00:09
ich bin ein taubes nüsschen, yeah
du bist ein taubes nüsschen, yeah
wir alle sindtaube nüsschen, yeah...taube taube taube nüsschen, YEAH!

ich weiss das ich inmeinem herzen ein kleiner junge bin...
und es ist schön zu wissen, dass ich das nieverlieren werde...-jedenfalls nicht auf dauer...


melden

Das Kind in euch

17.10.2006 um 00:09
Viel zu lange musste ich den Erwachsenen in der Familie spielen,
also warum solltenicht das Kind wieder in einem erweckt werden.
Ist es denn so falsch mal für einenTag Kind zu sein?
Was ist denn daran peinlich, steht dazu, oder lasst es sein.


melden

Das Kind in euch

17.10.2006 um 00:10
Ich denke dass die Albernheit ein kindliches Element ist, dass bei den Erwachsenen nochvorhanden ist. Genauso die Naivität.
Wer sie offen zeigt (nicht nur im Kreis engerBekannter) der wird glaube ich schnell nicht mehr ernst genommen (sagt ja schon das Wort"ernst" ;) - Außer natürlich beim Karneval, da ist das erlaubt.

Auf der anderenSeite wäre es auch seltsam, wenn alle Leute plötzlich naiv und albern wären...


melden

Das Kind in euch

17.10.2006 um 00:12
@razielle

ich muss zur zeit auch den erwachsenen in der Familie spielen, oderbesser gesagt ich tu das einfach, weil ich nicht will das man meine kindliche Seiteentdeckt.

ich schäme total wenn ich mich selbst erwische, wie ich etwaskindliches getan habe.


melden

Das Kind in euch

17.10.2006 um 00:15
Ein Drama in 3 Akten


° Ein Kind hat aus evolutionären Gründen einVerlangen, Unbekanntes zu erlernen - dafür wird es von körpereigenen Endorphinen belohnt.Das ist eines der stärksten Belohnungssysteme, die der Mensch hat, das dazu dient, in derZeit zwischen Geburt und Geschlechtsreife alle relevanten Dinge des Lebens zu lernen

° Ein Mensch wird mit der Geschlechtsreife erwachsen - es muss nicht mehr lernen - esschaltet um auf Reproduktion erlernter Mechanismen. Das "Bewusstsein" schaltet sich nurbei offenkundigen Problemen ein. Den Rest der Zeit wird "dahingelebt".

° Dieses"Dahinleben" bereitet wiederum "Vergnügen", weil auch DAS im Sinne der Evolution ist:Denken nur in Situation, die auf der Kippe stehen und den Rest der Zeit bekannte erlernteStrukturen nutzen.

------

Jedes Kind stirbt diesen intellektuellen Tod.Die Kunst ist, sich zu reaktivieren und damit STETS bewusst zu handeln und nicht nurdahinzuleben.


melden

Das Kind in euch

17.10.2006 um 00:15
Bei mir ist eher umgekehrt.
Ich wünschte ich wäre früher Kind gewesen, so wie jedesKind.
Dennoch musste ich eine andere Rolle annehmen, als die des Kindes,
weilesmir einfach nicht gewehrleistet wurde.
Was man früher verpasst hat oder keineGelgenheit dazu hatte holt ma eben heute wieder nach.
Dafür schämen? - Nein, warumdenn.
Ich sehe keinen Grund darin.


melden

Das Kind in euch

17.10.2006 um 00:15
Das Kind in mir lebt noch, ich zapf es sehr gerne an weil ich noch keinebessere Quelle kenne für Kreativität.


melden

Das Kind in euch

17.10.2006 um 00:16
Kann ich nur bestätigen, habe mein kindliche seite zu sehr ausgelebt, und werde vonmeiner Familie nicht wirklich für voll genommen so unter dem motte der hat eh ein ding ander waffel und aus ihm werden wird auch nix.
Ich persönlich rede daher nicht mehr soviel mit meiner Familie über interessante themen, aber da sind sie ja selber schuld, alsobleib ich einfach das kind dort und bilde mich woanders weiter, bin eh der meinung dasmir meine Familie nicht mehr so viel beibringen kann, sind eh alle relativ unglücklichmit ihrem leben, aber naja wenigsten meine Nichten verstehen mich und haben mich gern ;)


melden

Das Kind in euch

17.10.2006 um 00:19
Ihr versteht einfach nicht, das "Kindsein" nur eine Fähigkeit ist!Die Fähigkeit, Lernen zu wollen statt zu müssen.


melden

Das Kind in euch

17.10.2006 um 00:23
Wer sagt denn das ich nicht mehr lernen möchte, ich will immernoch lernen, das problemist nur das nun wieder das Geld mit ins Spiel kommt, denn ohne Geld auch keine Bildung!!!


melden

Das Kind in euch

17.10.2006 um 00:23
@SehrVerwirrt

so ähnlich ist bei mir auch, wir haben in der Familie auch wenigKontakt obwohl wir alle zusammen leben, es gibt sogar tage an denen wir gar nichtmiteinander reden.

aber ich finde das Problem daran ist wenn mann seinekindliche seite offen zeigt wird schnell nicht ernst gekommen, und ausgegrenzt, habeeinige Freunde die sehr kindlich wirken und sich auch so benehmen und bei denen es auchzutrifft.


melden

Das Kind in euch

17.10.2006 um 00:24
Ich mache das worauf ich lust habe ohne irgendwie groß etwas zu verdrängen... oder zufordern... das was ich will... wenn auch manchmal auf umwegen....


melden

Das Kind in euch

17.10.2006 um 00:30
@Warlocke

Ein wichtiges, ein interessantes Thema, das Du hier anschneidest.

"Jeder von uns hat zwei verschiedene Persönlichkeitsaspekte: den Erwachsenen und dasKind. - Das innere Kind erlebt das ganze Spektrum intensiver Gefühle - Freude undSchmerz, Glück und Traurigkeit. Das innere Kind funktioniert in der Sphäre von SEIN,FÜHLEN und ERLEBEN, die der rechten Gehirnhälfte zuzuordnen ist. Im Gegensatz dazu stehtder Erwachsene, der über das MACHEN, DENKEN und HANDELN der linken Gehirnhälfte gebietet,zugleich aber ebenfalls über eine ganze Skala von Gefühlen verfügt. "TUN" bezieht sichauf die äussere Welt und auf Aktivität, während SEIN sich auf die Existenz auf einerinneren emotionalen und spirituellen Ebene bezieht. TUN ist eine äussere Erfahrungwährend SEIN eine innere Erfahrung ist.

Das Kind ist unsere instinktive Seite,es steht für die Gefühle die aus "dem Bauch" kommen. In unserem inneren Kind sind dieGefühle, Erinnerungen und Erfahrungen aus der Kindheit gespeichert, an die wir unszurückerinnern können, wenn wir versuchen von ihm zu lernen.

Je nachdem ob das"Kind" vom inneren Erwachsenen geliebt wird oder nicht geliebt, kritisiert,vernachlässigt oder verlassen wird wird es uns unterschiedlich begegnen. Und seineGefühle und sein Verhalten resultiert direkt daraus, ob der innere Erwachsene dieWünsche, Bedürfnisse und Gefühle des Kindes kennenlernen und die Verantwortung für sieübernehmen möchte, oder ob er sich von diesem Wissen und dieser Verantwortung schützenwill."


aus:

"Aussöhnung mit dem inneren Kind". - von Erika J.Chopich udn Margaret Paul.


Ach ja - und "kindlich" und "kindisch" sind zweipaar Stiefel!

Jesus sagte: "Wenn ihr nicht werdet, wie die Kinder, so werdetihr das Himmelreich nicht erlangen."

Und das "Himmelreich" ist es nicht schon inuns, wie auch die "Hölle" in uns ist.....


melden

Das Kind in euch

17.10.2006 um 00:41
Ach du scheiße Jafrael, zu deinem Glück hast du den Link angefügt, ich hättedich sonst GARNICHT mehr für voll nehmen können! Aber im Internet kann ja bekanntlichjeder schreiben was er will.

Die Zuordnung der Hirnhälften ist ein enormesMissverständnis in der Zeit der Kernspintomographie. Sie zeigt einzig und allein, dassdiese und jene Hirnregion bei bestimmten Gedankengängen mehr "aktiv" ist als andere. Wieselbst der kleinsten Leuchte klar ist, sagt Aktivität NICHTS über "erregend" und und"hemmend" aus, sondern lediglich, dass da was aktiv ist - aktiv in welchem Sinne auchimmer. Man sollte sich mit der Interpretation der Daten enorm zurückhalten.


melden

Das Kind in euch

17.10.2006 um 00:50
@gambrinus

Wie kommst Du auf"link" und i-net? Das was ich zitierte stammt auseinem Buch zweier Psychotherapeutinnen.

Aber das wird für Dich nicht relevantsein, da Du als "Klotzmaterialist" bekanntlich ohnehin nix von solchen Befähigungenhältst. Und ausser "EndorphieEin Problem. Aber es wäre schön, wenn Du wenigstens hierDich mal raushalten könntest. Aber der Wunsch ist wohl vergebens, denn wo Jafrael postetmuss Tunkel/Gambrinus auch sein - das ist wie ein pawlowscher Reflex! -gg*


melden

Das Kind in euch

17.10.2006 um 00:50
@gambrinus

die vorstellung, dass die welt einfach strukturiert ist, entspringtdem kindlichen gemüt nur allzu leicht...
das ist es gerade, was jene aufteilung ingut und böse so ansprechend und verbreitet erscheinen lässt...

intellekt ist diebibliothek aus glas...
einstige kindliche gefühlswogen, die sich hinter einemkonstrukt von *wissen* und gedankenwolken verbergen...
das erste gefühl, ist nichtder erste gedanke...
aber zumeist näher an der *wahrheit*, als das ergebnis einerlangjährigen studie...


melden

Das Kind in euch

17.10.2006 um 00:53
Sorry - da war ein Satz unvollständig. Sollte heissen:

"Und ausser Endorphinenund biologistischen Wechselwirkungen erkennst Du eh nichts an"


melden

Das Kind in euch

17.10.2006 um 00:57
lol @ Jafrael
ich war hier zuerst :D

Ob ihr es kapiert oder nicht:Bewusstsein ist Hirnsprache. Sie wird verlernt mit der Pubertät. Man kann sie wiederaktivieren, indem man denkt, also die Hirnsprache benutzt. Man muss sich reaktivieren, umzu denken. Lernen zu wollen ist ein evolutionärer Nachteil - es wird gemieden. Jederbleibt in seiner Entwicklung einmal stehen.


Es ist mir klar, dass Denkende,die sich ohne aktives Zutun aktiviert haben, sich nicht bewusst sind, warum sie dasgeschafft haben. Deshalb werde ich damit leben, dass die Wahrheit von "oben" geleugnetwird. Es geht mir darum, dass der "kleine Mann" wieder zu denken anfängt, wie er es inder Kindheit getan hat! Aufgeschlossenheit gegenüber neuem. Unbekanntes als Chance nutzenund nicht als Bedrohung. Spielerisch mit Wissen umgehen!


melden