weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Psychiatrie

810 Beiträge, Schlüsselwörter: Freunde, Erfahrung, Psychiatrie, Verwandte
getup
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Psychiatrie

10.07.2007 um 00:13
an satura


melden
Anzeige
krist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Psychiatrie

10.07.2007 um 00:13
ich hab nichts gegen hilfe...wenn die leute wollen sollen sie auch zum psychatergehen..!

ich persönlich finde aber das man seine "probleme" aufarbeiten sollte(beim psychologen) und sie nicht mit medikamente verdrängen (beim psychater/in derpsychatrie)!


melden
getup
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Psychiatrie

10.07.2007 um 00:14
erzähl doch mal eine story, die echt übel is


melden
satura
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Psychiatrie

10.07.2007 um 00:14
Welches Schlüsselerlebnis hat die denn zu deiner tollen Meinung gebracht? es gibt mehrals genug Leute, die sich "in der Klapse", wie du es sagst Hilfe geholt haben und heuteein normales schönes Leben führen. Muss ich Beispiele nennen? Woran machst du deineMeinung fest? Du stellst sie als absolut hin, kannst aber anscheinend keine Begründungabgeben.


melden
krist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Psychiatrie

10.07.2007 um 00:15
ich?


melden
krist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Psychiatrie

10.07.2007 um 00:17
eigentlich weiß ich nicht wirklich wies in einer psychatrie aubläuft, kenn zwar 2,3stories aus bekanntenkreis aber..


melden
getup
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Psychiatrie

10.07.2007 um 00:18
Die Möglichkeit in die Klapse zu gehen existriert nicht.
Das ist keine Lösung. Mansollte was anderes machen.

SO eine Hilfe in Anspruch zu nehmen...da ist die Würdeeines Menschen einfach verletzt, was soll man von Leuten halten, die dort waren oder dorthingehen.


melden
satura
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Psychiatrie

10.07.2007 um 00:18
Jetzt tut mal nicht so, als ob alle Leute sofort in die Psychatrie rennen würden und sichnicht vorher andere Hilfe suchen würden. Psychologe und Psychotherapeut sind gut, aberwozu gibt es die Kliniken denn dann wohl? Offensichtlich ist es dort der Hilfe dortmanchmal nicht genug. Ich zeige jetzt einfach mal Verständnis dafür, weil man diesewirklich ernsthaften Probleme nicht zu kennen scheint


Und ich denke Zaberdeeist gemeint


melden
satura
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Psychiatrie

10.07.2007 um 00:20
"Die Möglichkeit in die Klapse zu gehen existriert nicht.
Das ist keine Lösung. Mansollte was anderes machen.

SO eine Hilfe in Anspruch zu nehmen...da ist die Würdeeines Menschen einfach verletzt, was soll man von Leuten halten, die dort waren oder dorthingehen."


Und wieder frage ich dich: Wieso?
Was hat man dir erzählt, washast du erlebt, dass du dich so äußerst? Kannst du eine -->wirkliche<-- Begründungabgeben? Wieso wird dort die Würde des Menschen verletzte? Wieso ist es keine Lösung? Undjetzt keine Pseudo-Antworten bitte


melden

Psychiatrie

10.07.2007 um 00:21
@doubt: Sicherlich hast du recht ABER man denke nur mal an den fall F.Schmöckel derausgebrochen ist aus einer der besten kliniken (zwecks sicherheit) und dann auch nochmenschenleben forderte und das war mit sicherheit nicht der einzige fall!

Ich kanndie Leute verstehen die sich unwohl fühlen mit einer Klinik im Rücken!!


melden
getup
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Psychiatrie

10.07.2007 um 00:22
I arbeite(bzw. FSJ im Praktikum) in einer forensischen(also die ganz Kaputten)Klinik....das is echt nicht nice...da gibt es storys echt übel, sag I euch....

damit meine ich Zaberdee ja....

aber du kannst auch was erzählenkirst


Jetzt tut mal nicht so, als ob alle Leute sofort in die Psychatrierennen würden und sich nicht vorher andere Hilfe suchen würden.

In diesem Forumwaren schon viele Menschen dort -.-

Psychologe und Psychotherapeut sind gut, aberwozu gibt es die Kliniken denn dann wohl?

Um die Leute küsntlich am Leben zuhalten. Damit sie der Gesellschaft nicht schaden. (in erster Linie? ....man weiß esnicht)

Offensichtlich ist es dort der Hilfe dort manchmal nicht genug. Ich zeigejetzt einfach mal Verständnis dafür, weil man diese wirklich ernsthaften Probleme nichtzu kennen scheint

hm, vielleicht Selbstmord, wenn es keinen Ausweg mehrgibt?


melden
krist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Psychiatrie

10.07.2007 um 00:30
satura schrieb:Jetzt tut mal nicht so, als ob alle Leute sofort in die Psychatrie rennen würdenund sich nicht vorher andere Hilfe suchen würden.
ich tue ja garnichtso...was dergleichen hab ich nie gesagt!

meine schwester war in der psychatrie-als sie rauskam war sie tabletten abhängig! daraufhin war sie bei der drogenberatung,kam von dem zueg weg - hatte das gleiche problem wie zuvor!

daraufhin hab ich siezum psychologen gewchleppt und jetzt: ist sie geheilt


melden
getup
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Psychiatrie

10.07.2007 um 00:30
Und wieder frage ich dich: Wieso?
Was hat man dir erzählt, was hast du erlebt,dass du dich so äußerst? Kannst du eine -->wirkliche<-- Begründung abgeben? Wiesowird dort die Würde des Menschen verletzte? Wieso ist es keine Lösung? Und jetzt keinePseudo-Antworten
1. Was soll die Klink am Alltag eines Menschenändern?
Die Lebensumstände lassen sich so auch nicht verändern und sich selbstverändern und eventuell positiver denken muss man selber schaffen.
Da kann einem nichtgeholfen werden. Und wenn dann von anderen Menschen aber doch net inner Klinik wo manPatient ist -.-


2. Eine Erwachsene Person muss selber zurecht kommen und sichnicht von anderen seelisch unterstützen zu lassen, das ist so lächerlich.
DiesesMitleid und Verständnis etc. in der Klinik sind gespielt, der Patient weiß, dass es nurgespielt ist ( wird wohl meist so sein) und dieses Mitleid führt dazu, dass man nichtakzeptiert ist. Man fühlt sich durch dieses Mitleid etc. minderwärtig. Mitleid brauch ichnicht, ich wüsste nicht für was...


melden
satura
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Psychiatrie

10.07.2007 um 00:30
"
Jetzt tut mal nicht so, als ob alle Leute sofort in die Psychatrie rennen würden undsich nicht vorher andere Hilfe suchen würden.

In diesem Forum waren schon vieleMenschen dort -.-"

Und noch mehr Menschen, von denen du es wahrscheinlich kaumdenken würdest. Die Tatsache, dass viele Leute hier in der Psychatrie waren, heißt dochnicht, dass sie vorher und nachher nicht noch andere Möglichkeiten ausgeschöpft haben,oder? Psychologen, Psychotherapeuten und Kliniken arbeiten zusammen.

"Psychologeund Psychotherapeut sind gut, aber wozu gibt es die Kliniken denn dann wohl?

Umdie Leute küsntlich am Leben zu halten. Damit sie der Gesellschaft nicht schaden. (inerster Linie? ....man weiß es nicht)"

Warst du jemals in einer solchen Klinik?Diese Leute sind zumeist dankbar, ja dankbar für die Hilfe, die sie bekommen, solang sienicht beispielsweise wg Drogendelikten etc eingewiesen wurde. Das ist ein anderes BlattPapier. Es gibt sicherlich Leute, die resigniert haben, die man künstlich am Lebenerhält, wie du sagst, aber das sind bei weitem nicht alle. Ich fürchte du weißt nichteinmal, wie das System Psychatrie überhaupt funktioniert. Das gibts nicht nur "DieGeschlossene"

"Offensichtlich ist es dort der Hilfe dort manchmal nicht genug. Ichzeige jetzt einfach mal Verständnis dafür, weil man diese wirklich ernsthaften Problemenicht zu kennen scheint

hm, vielleicht Selbstmord, wenn es keinen Ausweg mehrgibt?"

Super, jetzt soll man sich schon umbringen, anstatt therapieren zu lassen.Interessante Einstellung. Du gehörst bestimmt nicht zu denen, die keinen Ausweg mehrsehen, oder?


melden

Psychiatrie

10.07.2007 um 00:32
@getup: Also z.B. als I Nachtdienst (23:00-07:00) hatte und die übergabe mit meinerkollegin machte, erzählte diese mir auch direkt das einer der klienten (ein echt megakrasser typ, bekommt extremste medis) immer mit einem anderen im Freizimmer tuschelt undder andere dann immer extreme anfälle bekommt....naja mein dienst war normal...als Ica.08:15 zuhause ankam klingelte direkt mein tel und eine kollegin sagte mir das derklient (mit den anfällen) im Freiraum aufgehängt wurde und der andere (der krasse typ)hockte in der ecke und lachte....

Das war echt pervers


melden

Psychiatrie

10.07.2007 um 00:33
schwachmaten denken, mehr nicht


melden
getup
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Psychiatrie

10.07.2007 um 00:37
Super, jetzt soll man sich schon umbringen, anstatt therapieren zu lassen. InteressanteEinstellung. Du gehörst bestimmt nicht zu denen, die keinen Ausweg mehr sehen,oder?

Nein, ich wusste aber dass mich einer danach fragt.
Die Meinung dermeisten Menschen kann ich schon vorher sehen.


Ja, wenn einer übelst fett oderhäßlich ist... und von seiner Umwelt nie in Ruhe gelassen wird, wäre das ein Grund. Mirkann keiner erzählen, alle Menschen haben Chancen im Leben. So krüppelig wie paaraussehen, wäre selbstmord echt ne alternative zum qualvollen, sinnlosenLeben.


melden
satura
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Psychiatrie

10.07.2007 um 00:37
@krist

Sry, hab das nur überspitzt ausgedrückt. War auch nicht spezifisch an dichgerichtet. Nur haben sich schon mehrere Leute so geäussert.

Und dazu:
"meineschwester war in der psychatrie -als sie rauskam war sie tabletten abhängig! daraufhinwar sie bei der drogenberatung, kam von dem zueg weg - hatte das gleiche problem wiezuvor!

daraufhin hab ich sie zum psychologen gewchleppt und jetzt: ist siegeheilt"

Tut mir leid, das mit deiner Schwester. War war sie denn nicht vorherbeim Psychologen?


@getup

Klinik und Psychologen etc arbeiten zusammenund ich werde das jetzt auch nicht noch einmal schreiben. Ich denke du weißt wirklichnicht, was man tatsächlich in einer Klinik alles für den Patienten macht. Es geht geradedarum, dass man sein Fehlverhalten verändert und dem Teufelskreis entkommt. Mitleidbekommt man keineswegs


melden
getup
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Psychiatrie

10.07.2007 um 00:38
Besonders in Großstädten sieht man paar herunter gekommene Menschen...häßlich, arm, jawas soll man da schon machen`?

dann isses aus.


melden
Anzeige
getup
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Psychiatrie

10.07.2007 um 00:39
Es geht gerade darum, dass man sein Fehlverhalten verändert und dem Teufelskreisentkommt.


Das kann man nur selber lernen, keine Klinik wird da helfen.


melden
377 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden