weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Alkoholiker

384 Beiträge, Schlüsselwörter: Sucht, Abhängigkeit, Alkoholiker, Alkoholismus

Alkoholiker

27.11.2007 um 16:28
ja ein sehr schlimmes Ende.
Nun Lonestar ich kenne seine Lebensgeschichte nicht, aber ich denke bei ihm ists sicher auch der typische Fall von zerütteten Familie. Die lebenslage Suche nach Liebe und Anerkennung, obwohl er ja Menschen hatte die ihn liebten. Nun ja bringt halt alles nichts wenn er sich selbst nicht akzeptiert. Wie gesagt und dann noch Schauspieler.....furchtbar...Alles nicht so einfach...


melden
Anzeige
lonestar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alkoholiker

27.11.2007 um 16:30
@Hornisse
Ich kenne da auch nur die Passagen aus der Presse und dem Fernsehen, ob es auch alles so stimmt ist natürlich eine andere Geschichte !!


melden

Alkoholiker

27.11.2007 um 16:33
ja wer weiß das schon. Nun eines kann ich mit Sicherheit sagen er war ein sehr toller Schauspieler...hätte er es doch blos auch gewusst....


melden
gläubiger
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alkoholiker

27.11.2007 um 16:33
Ich bin ein Alki...und weiter? Jedenfalls aus medizinischer Sicht! Wenn es nach der Schulmedizin ginge ist jeder 3. ein Spritti ;-)


melden
lonestar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alkoholiker

27.11.2007 um 16:36
@gläubiger
Wahrscheinlich aber auch wieder nur Statistisch gesehen!! was wieder keine richtige Aussage der Ärzte ist!


melden
gläubiger
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alkoholiker

27.11.2007 um 16:49
ja, was ist dann ein Alki?


melden

Alkoholiker

27.11.2007 um 16:50
der wo zuviel und zu oft Spritti tankt....


melden
gläubiger
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alkoholiker

27.11.2007 um 16:52
ach....warum bin ich nicht gleich selbst drau gekommen. Da muss ich erst mal einen großen Schluck aus der Pulle nehmen. Prost *Rülps*


melden

Alkoholiker

27.11.2007 um 16:55
Ich habe mal nen Bericht gesehen, da hieß es wenn man jeden Tag ein Glas Bier 0,3 Liter und ein viertele Wein trinkt...das wäre okay, alles andere was drüber ist, ist schon Sucht....!


melden

Alkoholiker

27.11.2007 um 16:55
oder statt und


melden
gläubiger
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alkoholiker

27.11.2007 um 17:08
Genau...so ist es Ich halte mich exakt an 0,3 Liter Bier am Tag. Nur lasse ich meist die Null weg. Ist ja eh kein Zahlenwert also was solls *gg*


melden
killu125
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alkoholiker

27.11.2007 um 17:34
Ich bin in einer Gesellschaft wo wir meist nach der Schule so schon 3-4 bierchen kippen und dann nochmal bis hin zum Abend 3-4. Unser Leben dreht sich schon ziemlich stark um Alkohol, besonders am Wochenende, aber ich weiß nicht ,wir trinken nur Bier bzw nen bisschen Fussel dazu aber halt in Mengen. Ich komm mit denen allen gut klar und mit mir selbs auch :D aber wenn man nüchtern ist versteh ich manche von uns kaum ^^ das is mein einziges prob mit alkis


melden
gläubiger
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alkoholiker

27.11.2007 um 17:35
geht mir auch so...macht nichts. Weitersaufen, Prost *rülps*


melden
gläubiger
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alkoholiker

27.11.2007 um 17:38
getreu dem Motto: was ich nicht trinke, trinken die anderen und denen gönne ich nichts :D


melden
gläubiger
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alkoholiker

27.11.2007 um 17:59
tschüß bis morgen...


melden
killu125
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alkoholiker

27.11.2007 um 18:13
prost ^^, ich hol mir auch noch eins


melden

Alkoholiker

27.11.2007 um 19:39
@killu125 und gläubiger:
Man, man, man... So pubertäre Aussagen hab´ ich schon lang´ nicht mehr gelesen.

Ich habe Hochachtung vor jedem, der es schafft, aus seiner Sucht herauszukommen. Völlig egal, was es ist. Ob Nikotin, Alkohol oder Drogen.
Allerdings halte ich es mit vielen meiner Vorredner: Ich denke, daß man sich ja irgendwie in jede Sucht selber hineinkatapultiert und deshalb hält sich mein Mitleid auch in Grenzen. Ich habe auch viel Scheisse erlebt, versuche aber anders damit klarzukommen, als mir Drogen reinzupfeifen. Es macht schließlich auch nix besser. Zwar brauch´ ich mir eine gewisse Zeit keine Gedanken um Probleme zu machen wenn ich berauscht bin, aber danach habe ich sie doppelt und dreifach...Und das ist halt das Gefährliche. So versucht man, gar nicht in den Zustand von "nicht berauscht" zu kommen und ist immer zugedröhnt.
Und bevor wieder Gemecker kommt: Ich war selber mit einem Alkoholiker zusammen und weiß, wovon ich rede.


melden

Alkoholiker

27.11.2007 um 19:43
hm halten tuhe ich nich viel von dennen obwohl es ja ein grund haben muss warum sie soweit getrieben wurden das sie soviel trinken mein chef sagt immer wer jägermeister trinkt is balt ein alki da sach ich immer drauf prima gut zuwissen wo ich in zwei jahren bin hatten mal einen auf der arbeit und der war so freundlich ich sach mal solange sie freundlich bleiben nich lässtig werden und nich großartig duften sind sie okay für mich


melden
lonestar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alkoholiker

28.11.2007 um 06:52
@mothwoman

Allerdings halte ich es mit vielen meiner Vorredner: Ich denke, daß man sich ja irgendwie in jede Sucht selber hineinkatapultiert und deshalb hält sich mein Mitleid auch in Grenzen.

Mitleid ist auch das falsche Mitgefühl, da es einem Suchtkranken nicht hilft! Phychologen sagen deswegen immer , man soll einem Suchtkranken lassen, bis er seinen Stand selbst bemerkt ! Erst wenn er ganz unten ist, lässt er sich helfen!


melden
Anzeige

Alkoholiker

28.11.2007 um 08:49
@lonestar

das stimmt einer der süchtig ist nach egal was, der muss ganz im dreck liegen. Mitleid ist wirklich das falsche. Aber diese Menschen als schlecht hin zustellen ist auch falsch. Den im Grunde genommen hat jeder sein eigenes Suchtpotential.

@Erdnuckel

ich trinke hin und wieder mal gerne nen Jägermeister. Deswegen werde ich aber nicht süchtig danach. Mein eigenes suchtpotential war vorher auch gegeben. Immer irgendwie die mäglichkeit gehabt an Alkohol zu kommen. Da hätte es mir auch passieren können den überblick zu verlieren. Aber jemand der täglich sein Bierchen trinkt ist deswegen noch lange kein alki. Wobei ich die bezeichnung Alki mehr als falsch finde den es ist abwertend gegnüber den suchtkranken.

@Cathryn

das was du erlebt hast ist wahrlich nicht schön wenn er dich geschlagen hat. Aber zu meinem Kumpel er ist mit alkohol nie agressiv gewesen er war eigentlich durch den alkohol "gesseliger" und "heiter" das kommt auch auf die Person an denk ich mal. Ich werde wenn ich was getrunken habe auch eher lustiger. Der alkohol beeinflusst die Leute ganz unterschiedlich.


melden
278 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden