Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Ist die heutige Gesellschaft depressiv?

110 Beiträge, Schlüsselwörter: Selbstmord, Depression, Maßendepression

Ist die heutige Gesellschaft depressiv?

17.10.2007 um 11:21
@Doors

Krank davon einen Stück vom Kuchen abzubekommen und so Blauäugig um nicht rauszufiltern, dass man eigentlich nur die Krümel bekommt. Nicht das Leben, wie es eigentlich jedem zusteht.

Ob es jemals eine gesunde Gesellschaft gab, weiß ich nicht aber da bist du ja der Historiker und weißt sicher mehr drüber bescheid.

Depression ist auch ein wenig hart ausgedrückt. Ich würde es eher mal so ausdrücken, das die Gesellschaft gefangen in einer Pseudodemokratie ist. Das einzige was die aufrecht erhält, ist die Tatsache, dass es ärmere Länder gibt als Deutschland mit dem man unser Unrechtsgefühl immer ruhig halten hann.


melden
Anzeige

Ist die heutige Gesellschaft depressiv?

17.10.2007 um 11:30
Wo steht geschrieben, dass es ein Leben gibt, das jemandem "zusteht"? So eine Art Garantie auf Glück? Das gibt's ja nicht mal in der Lotterie.

Wir sind alle zufällig in ein Umfeld geworfen, das wir bis zu dem Zeitpunkt unserer Geburt nicht beeinflussen konnten. Aber danach!
Und da ist es eben wenig hilfreich, über Krümel zu jammern, über kranke Gesellschaften oder Pseudodemokratien.
Man muss sich schon sein Stück vom Kuchen holen, sich seinen Platz erkämpfen. Von Nichts kommt Nichts!
Es liegt an uns, Veränderungen in dieser Gesellschaft zu bewirken. Da, wo wir stehen. Das hat auch nichts mit Armut in der sogenannten 3. Welt zu tun. Auch da lässt sich etwas machen. Öffentlichkeit herstellen, hinfahren, anpacken!
Hierzulande kann jeder etwas verändern: Schülervertretung, Betriebsrat, Gemeindeparlament, Parteien, Vereine, Bürgerinitiativen. Das ist allerdings harte Arbeit, das Bohren seeeehr dicker Bretter. Und da bleibt manch einer lieber auf dem warmen Sofa. Der ist dann aber nicht depressiv, sondern einfach nur feige und faul!


melden

Ist die heutige Gesellschaft depressiv?

17.10.2007 um 11:30
@Doors

Ja ja, Männer und einkaufen. Wenn Du auf diese weise auf der "Jagd" bist, Dein Blutdruck steigt, all Deine Energien für diesen Kampf und deren Problemlösungen bereitstellst, führt das auf Dauer zu einem Burn Out Syndrom.
Das neumodische Wort für Depressionen. grins


melden

Ist die heutige Gesellschaft depressiv?

17.10.2007 um 11:49
@Doors

Ich kann nichts dafür, das ich als Mensch angefangen habe zu denken. So wie du das schilderst, erinnert mich das stark an die Neandertaler. Vogel friss oder stirb. Das sehe ich aber nicht so. Und alleine kämpfen macht schlank bis auf die Knochen also tot.

Du willst mir doch nicht erzählen, das man was verändern kann. Sicher, vieleicht einen kleinen Teil für kleine Leute. Aber du wirst kleingehalten und die Macht ist verteilt an die, die sich diese nicht mehr wegnehmen lassen.

Wir jammern nicht über Krümel. Wir kämpfen jeden Tag für die kleine Welt, die wir uns erschaffen haben und das wird immer schwerer. Ich für meinen Teil sage dir, das mir und meinen Mitmenschen mehr zusteht ganz egal wo was geschrieben steht.


melden
-vegas-
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die heutige Gesellschaft depressiv?

17.10.2007 um 12:01
Lieber Doors.
Entartet heißt: Wenn ich dir in den Hals scheiße und du dich dafür nicht einmal höfflich bedankst, dann entartet für mich die Sache.

Apropos Göbels
Willst du den totalen Krieg oder was?


Mit freundlichen Grüßen
Dein Vegas


melden
bd_reiss
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die heutige Gesellschaft depressiv?

17.10.2007 um 12:28
Man kann kann sich immer nur selbst verändern, verändert aber damit seine ganze Welt...


melden
laney
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die heutige Gesellschaft depressiv?

17.10.2007 um 12:36
bzw umwelt


melden
bd_reiss
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die heutige Gesellschaft depressiv?

17.10.2007 um 12:43
die umwelt ist so wie du sie wahrnimmst, also wenn du versuchst sie mit anderen Augen zu sehn, ist sie eine andere, was nicht heißen muss dass du sie für andere veränderst (obwohl du mit deinem Handeln ja wieder andere beeinflusst..)


melden

Ist die heutige Gesellschaft depressiv?

17.10.2007 um 13:35
Link: www.goebels-schlosshotel.de (extern)

@vegas:
Göbels ist auch in Friedenszeiten einen Besuch wert - siehe Link!


@fraggle:
Ob sich die menschliche Gesellschaft seit dem Neandertaler (der übrigens kein direkter Vorfahre von uns war) gewandelt hat? In vielen Bereichen sicherlich. Aber Deinen Kultur-Pessimissmus teile ich nicht. Ich denke schon, dass es sich lohnt, sich gemeinsam mit anderen für Veränderungen, für Schwächere, für Benachteiligte einzusetzen. Natürlich verhindert finanzielle Unterstützung für Frauenhäuser nicht Gewalt gegen Frauen, hilft aber den Opfern. Natürlich bringt Geld für ein Dorf in Nicaragua nicht soziale Gerechtigkeit für alle menschen auf Erden. Aber denen, die mit dem Geld ihre Existenz sichern können, ihren Kindern eine Schule bauen und Lehrer bezahlen können, hilft es. Natürlich schafft Hausaufgabenhilfe für Migrantenkinder nicht den Rassismus ab, hilft aber, dass diese Kinder über Bildung in der Gesellschaft vorankommen. Die Liste lässt sich beliebig weit fortsetzen. Und dass Macht nicht immer nur an Geld gebunden ist, zeigt die Geschichte der Revolutionen.
Dafür Geld und/oder Zeit investieren ist natürlich teurer und anstrengender als depressiv über "die böse Gesellschaft, an der man doch nichts ändern kann" zu jammern. Aber es lohnt sich. Man muss nur anfangen wollen!
Und wer mehr haben will, der muss es sich nehmen! Geschenkt wird keinem etwas!


melden

Ist die heutige Gesellschaft depressiv?

17.10.2007 um 13:47
Dafür Geld und/oder Zeit investieren ist natürlich teurer und anstrengender als depressiv über "die böse Gesellschaft, an der man doch nichts ändern kann" zu jammern.


ich finde ich es schon in Ordnung das man auch die andere Sichtweise anspricht nicht wahr. Viele vergessen zu schnell wenn es ihnen zu gut geht, besser gesagt sie werden regelrecht blind.....ist es denn nicht gerade das was einen gute Gesellschaft ausmacht sich für andere einzusetzen und nicht nur auf sich bedacht ist:)!


melden

Ist die heutige Gesellschaft depressiv?

17.10.2007 um 13:50
Nun, ich kann sicherlich nicht von einem unter der Armutsgrenze vegetierenden verlangen, dass er Geld für andere gibt, ebensowenig wie ich von einem ans Bett Gefesselten verlange, loszuziehen und etwas zu machen.
Aber alle anderen können sich schon sozial und politisch - hier wie anderswo - engagieren.


melden

Ist die heutige Gesellschaft depressiv?

17.10.2007 um 14:05
Ja Doors so meine ich es ja auch nicht, natürlich diese die können, aber ich denke ein freundliches Wort oder mal ein Ohr zum zuhören, das kann doch wahrlich jeder....:)!


melden
-vegas-
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die heutige Gesellschaft depressiv?

17.10.2007 um 14:26
Doors schrieb:Göbels ist auch in Friedenszeiten einen Besuch wert - siehe Link!
Ich weiß, dass ich Goebbels falsch geschrieben habe.
Kein Grund gleich zu googlen.


melden

Ist die heutige Gesellschaft depressiv?

17.10.2007 um 14:30
Ich finde, das du dir das ein wenig zu einfach machst und nahezu paradiesisch darüber Argumentierst. Glaubst du nicht, das der Großteil der Menschen nicht schon damit ausgelastet ist, sich überwasser halten zu können. Natürlich spenden auch diese ein Teil des Geldes für gute Zwecke. Aber seht ihr , dass es besser wird. Ich bin ja schon ins Ausland gegangen um nicht in Kreislauf der Armut zu verschwinden. Aber viele haben halt nicht die Gelegenheit dafür oder wollen das nicht. Willst du denen so Argumentieren?

Ich stehe unserer Kultur nicht pessimistisch gegenüber. Ich sage ja auch nicht, dass alles schlecht ist. Wer gibt denn Trinkgeld, die Reichen oder die, die sowiso nichts haben. Letzteres habe ich oft erfahren müssen.

Wer unsere Vorfahren waren oder/ob wer unsere Nachfahren sein werden steht in den Sternen und liegt jehenseits unserer Vorstellungskraft.
Doors schrieb:Und wer mehr haben will, der muss es sich nehmen! Geschenkt wird keinem etwas!
Du verleitest mich zum Diebstahl ?


melden

Ist die heutige Gesellschaft depressiv?

17.10.2007 um 15:10
Link: www.simoncommunity.com (extern)

@fraggle:
Ich setze auch gern noch eins drauf:
Die politische Macht kommt aus den Gewehrläufen.
(Mao Ze Dong)

Abgesehen davon: Wenn ich mir zu Ferienbeginn einen x-beliebigen deutschen Airport ansehe, oder Shopping-Madness in der Vorweihnachtszeit, Absatzzahlen von Autos, Handys und Unterhaltungselektronik, dann bin ich sehr wohl der Meinung, dass es hierzulande eine Menge Menschen mit sehr viel Zeit und sehr viel Geld und sehr viel Langeweile gibt. Die halten sich prima über Wasser, haben sogar Zeit & Geld, dies auf einer Kreuzfahrt zu tun.
Wenn ich mir die Projekte ansehe, die meine Frau und ich finanziell unterstützen, finde ich schon, dass es den Menschen, die diese Hilfsgelder bekommen, besser geht. Beispielsweise hat ein Dorf in Nicaragua jetzt eine vernünftige Wasserleitung, Solar- und Generator-Strom und einen Kleinbus, damit die Kinder nicht 3 Stunden zur Schule laufen müssen (und 3 zurück). Natürlich reicht es noch nicht für die Kreuzfahrt.
Und die Menschen, die in Irland nicht mehr auf der Strasse leben müssen, weil wir sie finanziell unterstützen, haben es natürlich besser als vorher.
Daher teile ich Deine Ansicht, wonach alles keinen Zweck hat, ganz und gar nicht.
Wer kein Geld geben kann/will, der kann sich immer noch mit Arbeit engagieren, was übrigens viele im Rentenalter tun. Es gibt auch durchaus junge Menschen, die sich in Ferien und Freizeit ehrenamtlich engagieren. Das ist allemal besser als jammern!


melden

Ist die heutige Gesellschaft depressiv?

17.10.2007 um 15:50
@Doors

Nochmal: Ich jammer nicht! Den Weg den du gehst, ist ja bewundernswert das steht auch ausser Frage. Warum müssen Menschen wie du und deine Frau den überhaupt helfen. Da stimmt doch was nicht. Wäre es nicht viel schöner, wenn du mit diesen Menschen, denen du nun hilfst unter gleichen Voraussetzungen zusammen sitzen könntest und dich einfach nur gut zu Unterhalten. In den armen Ländern laufen genug Pappnasen rum, die ihr Land in den Ruin treiben. Sollen die Leute deswegen alle einen Söldnerurlaub buchen?

Ich hatte dir ja schon mal gesagt, das ich das gut heiße, was du machst. Aber die Wurzel allen Übels liegt dadurch nicht bei dem Volk sondern an seiner Führung. Auf wen wird denn ein Politiker hören? Auf einen Konzernvorstand, der ihn groß zum Essen ausführt oder auf einen normalen Mensch, der ihn von seinem Apfel abbeißen lässt. Doch wohl auf den, von dem er sich die meisten Vorteile von erwarten kann.

Ich kann mir und meiner Familie auch keinen Urlaub leisten. Oder besser gesagt ich wohne in Tirol und dadurch ja sowiso in einem Urlaubsgebiet. Trotzdem bin ich nicht neidisch auf die, die es sich leisten können.


melden

Ist die heutige Gesellschaft depressiv?

17.10.2007 um 16:10
Ich könnte natürlich auch losgehen und auf die, die ich für politisch verantwortlich halte, schiessen. Ich habe genug Menschen kennengelernt, die dies getan haben. Hilft aber auch nicht immer.


melden

Ist die heutige Gesellschaft depressiv?

17.10.2007 um 16:19
Nein, das brauchst du nicht. Verschwende deine Kraft nicht mit oberflächigen Diskussionen. Wie du sagtest, es ist besser zu helfen wenn man kann. Für dich wirst du dadurch deinen Sinn fürs Leben entdeckt haben und geteiltes Leid ist halbes Leid. Wie mit dem Glas Wasser ganz im Sinne des Betrachters :)


melden

Ist die heutige Gesellschaft depressiv?

17.10.2007 um 16:26
Ist das Glas Wasser halb voll oder halb leer?
Egal, ich wollte 'ne Cola!


melden
Anzeige
dead.brain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist die heutige Gesellschaft depressiv?

17.10.2007 um 16:49
"Ach, und wer der bösen, bösen "Individualisierung" die Schuld an depressiven Erkrankungen gibt, was hätte der gern? Eine kollektivierte Gesellschaft Stalin'scher Prägung? Eine im Gleichschritt? Du bist nichts, Dein Volk ist alles?
Ich glaube, dann habe ich lieber Depressionen!"

@Doors
Was hätte "die" gern, bitteschön;-)

Ich habe lediglich versucht eine Erklärung zum Thema zu finden und habe mit keiner Silbe behauptet wir müssen uns alle kollektivieren lassen und unsere Individualität aufgeben.
Nur, ist es nicht so, dass der Mensch an sich, mit seinem Verhalten zur jeweiligen Zeit uns einen Spiegel der Gesellschaft vorhält? Leugnen kann es wohl keiner,dass sich Depressionen und andere psychische Erkrankungen häufen, genau das meine ich mit Spiegel der Gesellschaft. Fortschreitende Entwicklung heißt leider nicht zugleich auch das der Mensch sich wohl fühlt. Es ist also eine "normale" Verhaltensweise in jeder hochentwickelten Industrienation. Wer vielleicht Psychologie o.ä. studiert wird sicher eine bessere, exaktere Erklärung für dieses Phänomen haben.

Im übrigen hatte ich betont, dass es gut ist wenn der Mensch sich hinterfragt und seine Gedanken und Gefühle reflektiert, also bitte das näxte Mal richtig lesen^^


melden
214 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt