Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Warum ist es so schwer die Wahrheit zu sagen...?

177 Beiträge, Schlüsselwörter: Wahrheit, Charakter, Lügen, Gewissen
ilvimaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum ist es so schwer die Wahrheit zu sagen...?

19.04.2008 um 20:38
wer einmal lügt, ist ein lügner. wer tausendmal lügt ist politiker. gg



melden
kavinsky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum ist es so schwer die Wahrheit zu sagen...?

03.01.2016 um 14:06
Ist es doch gar nicht. Was schwer ist, ist lediglich, die Konsequenz daraus zu ertragen.



melden
NothingM
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum ist es so schwer die Wahrheit zu sagen...?

03.01.2016 um 14:20
Weil der Mensch bequem ist :/



melden

Warum ist es so schwer die Wahrheit zu sagen...?

03.01.2016 um 16:18
Weil es dann darum geht, wie Andere mit der Wahrheit umgehen, was sie daraus machen, auch mit dem Menschen, der die Wahrheit gesagt hat = Erfahrungswerte :)



melden

Warum ist es so schwer die Wahrheit zu sagen...?

03.01.2016 um 18:00
“Sie wollen die Wahrheit? Sie können die Wahrheit doch gar nicht ertragen.”



melden

Warum ist es so schwer die Wahrheit zu sagen...?

03.01.2016 um 18:39
Die "Wahrheit" die angeblich ausgesprochen gehört ist so ziemlich immer ein subjektives Werturteil des Einen über den Anderen. Menschen können damit ihren Einflussbereich ein klein bisschen dehnen. Sie fühlen sich besser wenn sie dem anderen die "Wahrheit" , sprich die Meinung geigen können. Meinungen also.. mitnichten Wahrheiten. Und Meinungen die gibt es soviele auf der Welt wie Menschen. Abgrenzung ist dabei der Schlüssel zu gegenseitiger Akzeptanz, auch bei unterschiedlicher Sicht auf die Dinge.



melden

Warum ist es so schwer die Wahrheit zu sagen...?

03.01.2016 um 20:33
Die Lüge ist einfach zu sagen,für die Wahrheit braucht es Charakter und Stärke ;)



melden

Warum ist es so schwer die Wahrheit zu sagen...?

04.01.2016 um 01:42
Ein Teil dieser Antworten würde die Bevölkerung verunsichern. ;-)
guten Morgen an alle.



melden

Warum ist es so schwer die Wahrheit zu sagen...?

04.01.2016 um 02:17
Weil sie ihre Fehler, ihre Schattenseiten oder Dinge, die sie im schlechten Licht darstehen lassen, nicht eingestehen wollen. Viele wollen immer das Beste, Geilste von Allen sein und wenn sie es nicht sind, lügen sie sich zurecht, um näher dem Bild Ihrer zu sein.

Wer nicht die Wahrheit sagen kann, fühlt sich mit ihr zu sehr gekränkt.

Kann schnell ausarten und man befindet sich im Egospit, weiß selbst nicht mehr, was stimmt und was nicht.^^



melden

Warum ist es so schwer die Wahrheit zu sagen...?

04.01.2016 um 11:29
Na ja. Die andern sind Schuld. Man will meist gesellschaftliche Erwartungen erfüllen. (Deshalb sind viele auch streng mit ihren Kindern und verprügeln die teilweise sogar, wenn die was falsch machen, was die Familie schlecht vor Nachbarn dastehen lässt z. B. - was ich sehr eklig find.)

Würde man abgeschieden leben könnte man immer die Wahrheit sagen. (Nur würde man dann eigentlich mit gar niemandem reden.)

Es ist ja teilweise sogar so, dass z. B. Pädophile - die nicht straffällig geworden sind und es nicht ausleben - Angst haben müssen, dass irgendwo im Netz jemand was organisiert, um sie fertigzumachen. Da kann ichs z. B. auch verstehen, dass die nix sagen und sich auch keine Hilfe und Therapie holen.


Wo ich es nicht verstehen kann ist beim Lebenspartner/Ehepartner. Das sollte eigentlich die Person sein, mit der man über alles reden kann. Die einzige Person. Aber da wollen viele trotzdem Sachen verheimlichen. Wenn man krank ist oder so ... um den andern nicht zu besorgen. (Das ist okay. Aber macht keinen Sinn, wenns ernster ist kommt es sowieso irgendwann raus.) Seitensprünge. (Das ist nicht okay, da sollte man vorher drüber reden, wenn man Bock auf andere hat - entweder akzeptieren es beide oder man trennt sich oder man kann innerhalb des eigenen partnerschaftlichen Sexuallebens etwas ändern, falls da einem was fehlt.)



melden

Warum ist es so schwer die Wahrheit zu sagen...?

04.01.2016 um 13:37
DeadPoet
schrieb:
Die "Wahrheit" die angeblich ausgesprochen gehört ist so ziemlich immer ein subjektives Werturteil des Einen über den Anderen. Menschen können damit ihren Einflussbereich ein klein bisschen dehnen. Sie fühlen sich besser wenn sie dem anderen die "Wahrheit" , sprich die Meinung geigen können. Meinungen also.. mitnichten Wahrheiten. Und Meinungen die gibt es soviele auf der Welt wie Menschen. Abgrenzung ist dabei der Schlüssel zu gegenseitiger Akzeptanz, auch bei unterschiedlicher Sicht auf die Dinge.
Sehe ich auch so. Die Wahrheit ist in vielen Fällen die Meinung einer Person, was aber nicht heißt, dass sie dann auch die Wahrheit ist.

Oft möchte man auch bewusst nur verletzten, was dann mit so Sätzen wie: "Ich bin ja nur ehrlich," "ich sage nur die Wahrheit"... verschleiert wird.



melden

Warum ist es so schwer die Wahrheit zu sagen...?

05.01.2016 um 02:32
@Saphira

Ja so ist es. Der Person wird es teilweise selbst nicht bewusst sein, dass sie Werturteile ausspricht. Ich schätze was andere denken und sagen kann man nur sehr bedingt kontrollieren, was man selbst sagt kann man schon eher kontrollieren. Ich glaub wenn man halbwegs reflektiert ist erspart man anderen schon allein deswegen viele "Wahrheiten". Es gibt sicherlich Dinge die einem unter den Nägeln brennen, und wenn das irgendeinen positiven Effekt haben könnte dann raus damit.
-

Warum es schwer ist, die Wahrheit zu sagen? Könnte Konsequenzen haben? Man macht sich selbst angreifbar? Ich würde das mit der Wahrheit, in Bezug aufs zwischenmenschliche dann schon eher "ehrliche Meinung" sagen nennen. Das bedeutet bspw. zwei Freunde haben ihren Standpunkt, und beide sollten diesen auch äussern dürfen, sonst ist eine Freundschaft nichts wert.
Wenn der eine seine Partnerin betrügt, oder irgendeinen Mist baut und der andere da was zu sagt, ist das gerechtfertigt denke ich. Schliesslich ist die Meinung des anderen ein wichtiges, hohes Gut. Warum wäre man sonst mit so jemandem befreundet? Wie auch immer, jedenfalls geht es glaube ich mehr um Ehrlichkeit, als um Wahrheit..



melden

Warum ist es so schwer die Wahrheit zu sagen...?

07.01.2016 um 06:31
DeadPoet
schrieb:
Ich glaub wenn man halbwegs reflektiert ist erspart man anderen schon allein deswegen viele "Wahrheiten".
In dem man sich im Klaren darüber ist, dass dies nur die eigene subjektive Meinung ist, welche man sich auf Grund seiner Erfahrungen gemacht hat, aber noch lange nichts mit der objektiven Wahrheit zutun haben muss. Und wenn man weiter reflektiert wird man eventuell sogar feststellen, dass die Wahrheit die man eigentlich anderen zuschreiben wollte auf einen selbst zutrifft.
DeadPoet
schrieb:
Wie auch immer, jedenfalls geht es glaube ich mehr um Ehrlichkeit, als um Wahrheit..
Sehe ich genau so. Einige differenzieren da leider nicht. Ich sage ehrlich meine Meinung und es kann sich dennoch im Nachhinein herausstellen, dass die Wahrheit mit meiner ehrlichen Meinung nicht übereinstimmt, denn meine ehrliche Meinung muss nicht die objektive Wahrheit sein.

Wenn ich mich selbst reflektiere und kritisch betrachte kann ich erfahren welche ehrliche Meinungen mir gegenüber wirklich zutreffen, also wahr sind und welche ich nach der Selbstkritik wieder über Bord werfen kann. Dies erfordert natürlich dass ich in allen Punkten auch mir selbst gegenüber ehrlich bin und die Stärke habe mir diese Wahrheiten einzugestehen.



melden
TunFaire
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum ist es so schwer die Wahrheit zu sagen...?

07.01.2016 um 07:47
Dann noch da Sender/Empfänger Problem, gerade bei Meinungen. Das was ich sage und meine ist nicht zwingend das was der Empfänger auch versteht/interpretiert.
Da können sehr 'interessante' Unterschiede auftreten.



melden

Warum ist es so schwer die Wahrheit zu sagen...?

21.07.2019 um 11:58
Auch wenn es hart ist und weh tut: ich möchte immer die Wahrheit wissen.


Ich glaube, dass Egoismus der Hauptgrund dafür ist, dass einem die Wahrheit schwer fällt.
Lügen sind bequem. Man sagt dem anderen, was er gerne hören will und hat seinen Frieden. Man muss keine lästigen Erklärungen abgeben, hat keine Konflikte und muss dadurch dem anderen (eventuell) nicht helfen/trösten/aufbauen.

Auch wenn man selbst etwas getan hat, was moralisch/menschlich/rechtlich nicht ok ist, hat man es am Einfachsten, wenn man es leugnet.

Natürlich verschweigen einige auch die Wahrheit, um den anderen nicht weh zu tun. Das halte ich aber für falsch. Niemand hört gerne, dass er nicht gemocht wird, unangenehm auf andere wirkt, fehlerhaft arbeitet, sich selbst falsch einschätzt,....
Trotzdem muss es die betroffene Person erfahren. Nur durch die knallharte Wahrheit kann man es ändern bzw. sein Leben danach ausrichten. Ich kann nicht jemanden im falschen Glauben lassen, nur weil die Gefahr besteht, dass diese Person die Wahrheit nicht verkraftet. Das ist nicht nur falsch, sondern gemein.

Im Beruf bin auch nicht immer ehrlich. Da versuche ich das Maximum für mich rauszuholen. Das ist sicher nicht korrekt, gebe ich auch zu.

Im privaten Bereich bin ich - bis auf kleine Notlügen - ehrlicher und erwarte das auch von meiner Familie und Freunden.



melden
amethystin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum ist es so schwer die Wahrheit zu sagen...?

22.07.2019 um 16:05
Mir fiel es immer schwer die Wahrheit zu sagen, weil ich von klein auf gelernt habe, lieber zu lügen um den Gegenüber nicht zu verletzen odr zu "beschämen".

Mittlerweile, nach langer Arbeit an mir.. habe ich gelernt das zu sagen und auch dazu zu stehen was meine Wahrheit ist.
Das schmeckt so manchen nicht. Aber ich fühle mich damit wohler.

Es gibt aber Menschen denen ich nicht das sage was ich denke.. ich lüge sie aber auch nicht an..ich sage dann eben gar nichts.

Ich denke, dass es im Job manchmal nicht anders geht, als zu schwindeln. Kommt natürlich auch immer auf den Job an.



melden