Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Hilfe für Amerika, Methoden zu humaner Hinrichtung

480 Beiträge, Schlüsselwörter: Hinrichtung

Hilfe für Amerika, Methoden zu humaner Hinrichtung

25.04.2016 um 18:35
moric
schrieb:
Und mit der anschließenden Sicherheitsverwahrung kann man doch einen Häftling selbst in Deutschland in die Gefängnisrente schicken, oder nicht?
Brauch ich eigentlich nur dann, wenn ich so tolle Gesetze habe, dass sogar ein Breivik nur 20 Jahre bekommt.

Wenn der 240 Jahre bekommt, dann brauch ich keine Sicherheitsverwahrung.

Besteht auch nur eine 1 prozentige Chance, dass der in einem weniger strengen Vollzug dann ausbricht, dann gebt mir die Kontodaten, ich bezahls, für was auch immer ihr euch bezüglich des Themas entscheidet.


melden
nocheinPoet
Diskussionsleiter
Profil von nocheinPoet
anwesend
dabei seit 2006

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Hilfe für Amerika, Methoden zu humaner Hinrichtung

26.04.2016 um 13:01
@Black_Canary
Mal vorweg, ich schreibe Dir das jetzt für Dich, damit Du Dich mal in Ruhe reflektieren kannst, Tatsache ist, alle die hier in den letzten Tagen geschrieben haben, sind wie Du offenkundig gegen die Todesstrafe und somit wohl auf Deiner Seite und nicht gegen Deine Position, und dennoch hast Du es geschafft hier so ziemlich alle gegen Dich aufzubringen, woran mag das wohl liegen, nur an den anderen und kein Stück an Dir? Und wenn der "Dialog" schon so mit jenen läuft, die ja gar nicht gegen Deine Position sind, wie läuft der dann mit Menschen, die Deine Meinung in keiner Weise teilen? Steht zu vermuten, dass Du die so angehst, wie Du mich hier gleich zu Beginn angegangen bist und so wie Du dann gleich auch die Psyche der anderen Schreiber hier, welche wohl was geschrieben haben, was Dir nicht passt, infrage gestellt hast, anstatt mal sachlich mit Argumenten auf die Aussagen hier einzugehen.


Also lese mal in Ruhe und denke dann auch in Ruhe drüber nach, soll für Dich sein:
Wenn ich esse, diskutiere ich sicher auch solche Themen nicht, dann schreibe ich aber auch generell nicht in einem Forum, ich kann ja nun nicht wissen, dass Du am Essen bist und Du dich hier nun aufhältst.

Darüber zu spekulieren, ob ich Gespräche über Folter nun irgendwie anregend finde, ist schon recht daneben, solltest Dich da zurücknehmen. Und lerne richtig zu lesen, ich hab Dich nicht einen Moralapostel genannt.

Was nun die Vorsicht angeht, schaue mal bei Dir, Du hast den Thread hier nicht verstanden und anstatt mal vorab nachzufragen hast Du eine Urteil über mich gefällt und bist dann noch ausfallend und unsachlich geworden. Und nun legst Du nach.
Falsch. Ich habe nicht "den Thread" nicht verstanden, sondern den Sarkasmus dahinter.
Nein nicht falsch sondern richtig, selbstverständlich hast Du den Thread und seine eigentliche Aussage und Zielsetzung nicht richtig verstanden und meine Position auch vollständig konträr gedeutet:
Black_Canary
schrieb:
Im Übrigen ist diese Diskussion menschenverachtend, ...
und bist dann sogar abwertend gegenüber anderen hier geworden:
Black_Canary
schrieb:
... und die "Hinrichtungsmethoden" die sich manche hier einfallen lassen, erscheinen mir, vor allem in Bezug auf die Psyche dieser Menschen, höchst fragwürdig.
Und dann legst Du ja erst richtig los:
Black_Canary
schrieb:
Du bist also gegen die Todesstrafe, weil Du FÜR Folter bist? Ganz ehrlich, wie kann man nur so eine absolut dämliche Aussage tätigen? Da läuft es mir eiskalt den Rücken runter. Ich hoffe, diese Einstellung hat sich im Laufe der Jahre bei Dir geändert.
Ohne Frage hast Du den Sinn und meine Absicht in diesem Thread kein Stück richtig verstanden und dann wirst Du darauf beleidigend in der Wertung, weil meine - von Dir angenommene Position - nicht der Deinen entspricht, ist meine Aussage also dämlich. Du nimmst dann Deine Sichtweise als objektives Maß, so wäre dann ja "nicht dämlich" und wer was anderes gegenteiliges schreibt, der schreibt dann Dämliches.

Und das ist sogar so schlimm, dass es Dir eiskalt den Rücken runter lauft. Du wertest hier mich als Person für meine Meinung übel ab, versuchst emotional Stimmung gegen mich zu machen, anstatt den sachlichen Dialog zu suchen und das was Du meinst da verstanden zu haben, erst einmal zu verifizieren und zu hinterfragen.


Weiter schreibst Du dann:
Black_Canary
schrieb:
Du möchtest hier nicht von der Tötung eines Menschen sprechen, aber genau das ist die Death Penalty nun mal! Das beschönigen wird Dir nichts nützen, und auch nicht, wenn Du die Augen vor der Realität verschließt!
Du gibst also vor, wie die Realität ist, Du bist in der Lage diese zu sehen und richtig zu benennen, nennt wer - vermeintlich - etwas anders, dann irrt er und verschließt also die Augen vor der Realität?

Wo bitte suchst Du hier nun eine sachliche Auseinandersetzung? Du stellst Dich ganz klar mit Deiner Wahrnehmung über die der anderen.


Du schreibst dann weiter aus Deiner selbst überhöhten Position:
Black_Canary
schrieb:
Ich habe das Gefühl, dieses Gefühl der Befriedigung wenn Rache geübt wird, haben einige. Und so lange es diese Menschen gibt, die dies befürworten, wird es auch noch die Todesstrafe geben. Und so lange es solche Leute gibt, die solche Threads erstellen und hier diskutiere und sich ernsthaft fragen, wie man einen Menschen HUMAN hinrichten kann - ja erst recht so lange wird es diese Strafe geben! Einen Menschen zu töten kann nicht human sein. Schreibt es Euch hinter die Ohren.
Du wertest weiter andere Menschen ab, für ihre Meinung - welche Du nebenbei ja völlig falsch verstanden hast und nicht mal hinterfragt, da Du Dir ja in Deiner Wahrnehmung so sicher bist - und am Ende schiebst Du noch eine Maßregelung nach, wir sollen uns also mal Deine Sichtweise hinter die Ohren schreiben.

Wer glaubst Du zu sein? Du bist ganz sicher in einem Dialog nicht in der übergeordneten Position aus der Du heraus andere so Maßregeln kannst.


Du bleibst in Deiner überheblichen und unverschämten belehrenden und auch beleidigenden Schreibweise:
Black_Canary
schrieb:
Nicht echauffieren - sondern recherchieren! Erkenne den Unterschied. Ich bin ehrenamtlich zum Thema Todesstrafe unterwegs und da ich am Mittwoch einen Vortrag zu diesem Thema habe, sauge ich gerade nochmal alles auf, was ich finde, um gegen etwaige Argumente gewappnet zu sein. Ich denke, das ist durchaus verständlich und auch normal. Schließlich ist Vorbereitung das A und O - egal wie gut man sich mit einem Thema auskennt. Du kannst also Deinen absolut unqualitativen und unsubstantiierten Kommentar dort lassen, wo er war!
Wieder gibst Du anderen vor, was sie zu tun haben, sie sollen erkennen, dass Du in der Wahrnehmung und Wertung einer Aussage recht hast und der Andere falsch liegt, Du benennst den "Unterschied", so ist es eben, und er hat das nun zu erkennen. Und am Ende haust Du noch mal drauf, wertest den Beitrag ab und forderst sogar, solche zu unterlassen. Zwischen drin streichelst Du mal eben Dein Ego und betonst Deinen Alutrismus, was bist Du doch für ein guter Mensch, so ein edler Charakter aber auch.


Und wo Du schon dabei bist, legst Du gleich noch mal so richtig nach, soll ja auch jeder wissen, wie toll Du doch bist und wie ausgesprochen gut Du im Dialog so bist:
Black_Canary
schrieb:
Doch, gerade dazu bekam ich in der Vergangenheit sehr positives Feedback als Refererentin, denn stell Dir mal vor - ich bin es durchaus gewohnt mit Leuten zu diskutieren, die pro Todesstrafe sind, und ihre Meinung zu akzeptieren. Das MUSS ich auch, sonst wäre ich nicht gut in dieser Sache, und nicht gut zu sein würde bedeuten, dass ich nicht mehr in diesem Bereich arbeiten könnte, was sehr schade für mich wäre, da ich es gerne tue. Jedenfalls läuft das auf einem völlig anderen Niveau ab, als hier im Internet. Generell sachlicher und die Diskussionen sind fundierter - mit mehr Wissen auf beiden Seiten. Da gibt es gar keinen Raum für Unsachlichkeiten.

Ich find es zwar witzig, dass Du meine Aussage scheinbar in Frage stellst aber ich erkläre es Dir gerne: Amnesty International in Koop. mit der Initiative gegen die Todesstrafe e.V. Auch wenn es die Todesstrafe bei uns in DE nicht mehr gibt (manche Länder haben sie zwar noch im Gesetz, aber vollzogen wird sie nicht mehr), ist sie doch recht aktuell, gerade in Bezug zu den Menschenrechten. Dementsprechend ist es üblich, dass auch hier ab und an z.B. an Schulen Workshops angeboten werden oder Vorträge gehalten werden. Nur weil es sie bei uns nicht mehr gibt, heißt es nicht, dass es sie in der Welt nicht mehr gibt.
Da müssen nun doch wirklich alle hier den Hut ziehen und vor Scham erblassen, ...


Dann erklärst Du ernsthaft:
Black_Canary
schrieb:
Das musst Du nicht hoffen, das ist ne Tatsache! Mich stört Dein Diskussionsstil ebenfalls, bzw. sagen wir mal so, ich finde ihn auch nicht immer gerade grandios - und die Sympathie könnte nach dieser Begegnung weniger wohl kaum sein - aber ich mache es mir nicht zur Aufgabe, Dich darauf hinzuweisen, Du bist wie Du bist und mir es ist gleich. Ich finde es daher unnötig, Leuten ans Bein zu pinkeln, nur weil man ihre Art und Weise zu schreiben nicht mag. Man weiß nie, wer sich hinter der Tastatur befindet. ;)

Und zum Thema: Sorry, aber es ist eine Sache sich FÜR die Todesstrafe auszusprechen und dies mit Argumenten zu belegen und eine andere Seite, sich selbst Foltermethoden auszudenken. Wenn das für Dich moralisch in Ordnung geht, ist das Dein Ding und geht mich auch nichts an. Bei mir schlägt da der Kompass aber einfach aus, und da dies ein Forum ist, muss ich was dazu sagen! Mag sein, und ich hoffe sogar dass es so ist, dass die Leute mittlerweile wissen, dass das hartes Zeug gewesen ist, man wird älter, reifer etc. In Ordnung fand ich es trotzdem nicht und das darf ich sagen. ...
Dann solltest Du Dir das selber zu Herzen nehmen und anderen mal nicht so an Bein pinkeln, wie Du es hier gehandhabt hast.


Immerhin erkennst Du dann doch das Problem:
Black_Canary
schrieb:
Meine Diskussionsweise ist bei solchen Themen immer recht forsch, ich nehme kein Blatt vor den Mund, ist einfach eine Angewohnheit und nicht unbedingt dem Thema geschuldet. Und ein Monolog ist dies nicht - wie man hier offensichtlich sieht. Mir war klar, dass ja jemand antworten würde.
Eben mit dieser "forschen" Diskussionsweise eckst Du schon bei jenen richtig an, die gar keine konträre Position zu der Deinen vertreten, was Du so treibst ist kontraproduktiv. Pädagogisch, psychologisch und rhetorisch für die Katz. So erreichst Du keinen. Mag ja sein, dass Du es im richtigen Leben anders handhabst, da wo Du Gesichter sehen kannst und den Menschen in die Augen, eventuell ist das hier im Forum wie beim Autofahren, ganz nette Menschen können sich unerwartet seltsam und aggressiv verhalten, wenn sie so isoliert sind und den Gegenüber nicht direkt sehen können.


Nun weiter mit dem Rest aus Deinen letzten Beitrag an mich, Du schreibst:
Black_Canary
schrieb:
Und Du siehst selbst - meinen hast Du auch nicht raus gelesen. Merkste jetzt, ist beschissen wenn man jemanden nicht kennt, ne? Ich hoffe, Du verstehst nun, was ich meine. Unsachlich ist das nicht gewesen, nur nicht so, wie manche es gerne hätten. Manches muss man sagen, wie es einem auf der Zunge liegt. Wie gesagt, wollte Dich nie beleidigen, war einfach ein Missverständnis :)
Ich kann da beim besten Willen keinen Sarkasmus in Deiner Aussagen lesen, und leider erkenne ich da bei Dir nicht einen Funken von Selbstkritik.

Du kannst es nun halten wie ein Dachdecker, ich hoffe aber für Dich, Du hinterfragst Dich und Deine "forsche" Diskussionsweise doch noch mal, bedenke, man ist selten am Optimum und wenn man glaubt, man wäre da, dann ist es ein recht wahrscheinlich, dass man eben noch nicht dort ist. ;)


So mal zum Thema zurück, es ist eine Tatsache, dass eine Haftstrafe eben auch Folter ist, gibt dazu einiges, mir fehlt jetzt eben aber die Zeit dazu mehr zu schreiben, der Kram zuvor hat länger als geplant gedauert, werde es die Tage nachreichen.


melden
Samsaraa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hilfe für Amerika, Methoden zu humaner Hinrichtung

26.04.2016 um 13:23
Humane Hinrichtung gibt es nicht. Hinrichtung an sich ist inhuman.

Wie kann man dann nach einer humanen Inhumanität fragen?


melden
nocheinPoet
Diskussionsleiter
Profil von nocheinPoet
anwesend
dabei seit 2006

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Hilfe für Amerika, Methoden zu humaner Hinrichtung

26.04.2016 um 13:28
@Samsaraa

Wenn man in einen Thread kommt, sollte man zumindest die erste Seite und die letzten aktuellen Beiträge lesen, besser ist das.


melden
Samsaraa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hilfe für Amerika, Methoden zu humaner Hinrichtung

26.04.2016 um 13:29
@nocheinPoet
wer hat dich den gefragt, wer was wann und wo schreiben soll?


melden
Samsaraa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hilfe für Amerika, Methoden zu humaner Hinrichtung

26.04.2016 um 13:33
@nocheinPoet
ich hab mir dein thread gegeben, und sage dass es an sich keine humane hinrichtungsmethode gibt. weil Hinrichtungen an sich nicht human sind.

es gibt nur Methoden, die das sterben erleichtern, dass der hinzurichtende keinen schmerz fühlt.
Da gibt es nur eins. In im schlaf umbringen. oder vollpumpen mit Drogen und Schmerzmittel. etc.
Aber was ist daran human?


Deinen letzen post gebe ich mir nicht. habe nicht so viel zeit wie du.


melden
nocheinPoet
Diskussionsleiter
Profil von nocheinPoet
anwesend
dabei seit 2006

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Hilfe für Amerika, Methoden zu humaner Hinrichtung

26.04.2016 um 14:00
@Samsaraa

Der letzte Beitrag hat nicht wirklich was mit dem Thema zu tun, ergibt sich aus den ersten Zeilen. Wie viel Zeit ich habe kannst Du nicht wissen. Hast Du hier gelesen, solltest Du wissen, dass der Titel nicht ganz ernst gemeint ist und in gewisser Weise eben genau in diesem provokant ist und den Punkt hinterfragen soll.

Dann ist es nur Deine Meinung, dass es keine humanen Hinrichtungsmethoden gibt, gibt auf jedenfalls humanere als Kreuzigung oder aufs Rad flechten. Was genau nun "human" ist, steht hier auch infrage.

Davon abgesehen, wenn Du so wenig Zeit hast, dann solltest Du Dir überlegen, ob es überhaupt reicht, wo was zu einem Thema zu schreiben, nur mal ein paar Worte durch die Tür zuwerfen kann es ja nicht sein, oder?

Eben.


melden
Samsaraa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hilfe für Amerika, Methoden zu humaner Hinrichtung

26.04.2016 um 14:10
@nocheinPoet
nocheinPoet
schrieb:
Dann ist es nur Deine Meinung, dass es keine humanen Hinrichtungsmethoden gibt
Genau! Die gibt es nicht.

@nocheinPoet
nocheinPoet
schrieb:
nur mal ein paar Worte durch die Tür zuwerfen kann es ja nicht sein, oder
Eigentlich reichte mein Satz, um den Thread zumachen zu können.
nocheinPoet
schrieb:
Was genau nun "human" ist, steht hier auch infrage.
Das Wort "human" ist sowieso hier fehl am Platz.
nocheinPoet
schrieb:
Du wissen, dass der Titel nicht ganz ernst gemeint ist und in gewisser Weise eben genau in diesem provokant ist und den Punkt hinterfragen soll.
Ja, wenn das so ist. Was willst du denn dann von mir? Dann habe ich doch dein Thread verstanden.


Wenn dich nur die wenigen Wörter von mir stören, dann nur aus dem Grund, weil ich eigentlich nichts anderes dazu schreiben kann und will, und denke dass mein Grundgedanke ausreicht.


melden
nocheinPoet
Diskussionsleiter
Profil von nocheinPoet
anwesend
dabei seit 2006

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Hilfe für Amerika, Methoden zu humaner Hinrichtung

26.04.2016 um 14:24
@Samsaraa
Samsaraa
schrieb:
Genau! Die gibt es nicht.
Verstehendes Lesen ist nicht so Deine Stärke, ich schrieb ganz deutlich, dass Du da nur erst mal Deine Meinung zu hast, die ist subjektiv und eben nicht objektiv.
Samsaraa
schrieb:
Eigentlich reichte mein Satz, um den Thread zumachen zu können.
Sicher nicht, Du zeigst hier nur wie man nicht in einen Thread kommt und trollt.
Samsaraa
schrieb:
Das Wort "human" ist sowieso hier fehl am Platz.
Gibst Du sicher nicht vor.
Samsaraa
schrieb:
Ja, wenn das so ist. Was willst du denn dann von mir? Dann habe ich doch dein Thread verstanden.
Offensichtlich nicht.
Wenn dich nur die wenigen Wörter von mir stören, dann nur aus dem Grund, weil ich eigentlich nichts anderes dazu schreiben kann und will, und denke dass mein Grundgedanke ausreicht. Also, Mach es gut.
So einen Unfug kannst Du Dir in jeden Thread sparen, Du trollst einfach und provozierst, warum auch immer, ja mach es mal gut, oder besser, mach es in Zukunft besser und spare Dir unnötige Beiträge.


melden

Hilfe für Amerika, Methoden zu humaner Hinrichtung

26.04.2016 um 14:34
@nocheinPoet

Wow, es ist heftig, wie viel Zeit Du Dir doch nimmst, alle meine Aussagen auseinander zu pflücken, und sie Dir so zurecht zu legen, dass sie Dir in den Kram passen und Du damit ein für Dich absolut reales Bild von mir hast. Glückwunsch, das hat hier bisher noch keiner gemacht - und ich fühle mich echt geehrt, glaub, mir kommen gleich die Tränen :)

Jedenfalls... Tut mir leid, soviel Zeit habe ich leider nicht, um auf all dies nochmal einzeln einzugehen.

Komisch nur, dass die Beiträge von anderen gelöscht wurden und nicht von mir, wenn ich ja ach so beleidigend wurde. Falls es Dir nicht aufgefallen ist, hab ich immer nur zurück geschossen, wenn mir jemand doof um die Ecke kam - das ist mein gutes Recht, wie das von jedem anderen auch. Natürlich, wenn ich das mache, dann ist es scheiße, wenn andere es machen, ist es ok. Alles klar :) Komischerweise, wurden diese Leute auch gesperrt, mit der Begründung, dass ihre "Hinrichtungsmethoden hier nicht erwünscht sind" - also die entsprechenden Fantasien dazu, die hier geäußert wurden. Sorry, aber manche Kommentare waren in meinen Augen (und scheinbar auch in den Augen der Mods) geschmacklos und JA: Da frag ich mich wirklich, wie es in der Psyche mancher Leute aussieht, dass sie das so abgebrüht schreiben können. Tut mir leid, wenn Du Dich dadurch angegriffen gefühlt hast, es war jedenfalls nicht auf Dich bezogen und auch sicher nicht so biernernst gemeint. Klar - hätte diesbezüglich auch meinen Mund halten können, aber nö, seh ich nicht ein. Das hier ist ja zum Diskutieren gedacht.

Im Übrigen bist Du ja auch nicht gerade die Freundlichkeit in Person, was man an den neuesten Beiträgen zwischen Dir und Samsaraa sieht - nur mal so am Rande :)

Noch ein letztes Mal zu Deiner Aussage, welche ich kritisierte:

Ich fand deine Aussage dämlich - dazu stehe ich nach wie vor. ich hätte auch einfach schreiben können: "Deine Aussage gefällt mir nicht" und dann hätte sich kein Schwanz darüber echauffiert, aber ich hab es gesagt, wie es mir gerade einfiel. Ich finde sie von vorne bis hinten schwachsinnig und auch das ist mein Recht - ich muss es nicht sehen wie Du. Das heisst nicht, dass ich sie nicht akzeptiere, das tue ich durchaus - und ehrlich gesagt, interessiert es mich wirklich nen feuchten Furz, was nun Deine Einstellung ist :) Wie Du siehst, gibt es auch noch andere, die diesen Thread nicht als Satire empfunden haben. Vielleicht fragst Du Dich, ob Du wirklich so fließend sarkastisch sprichst, wie Du gerne würdest. Was DU hier nicht verstanden hast, ist, dass ich kein Problem damit habe, wenn jemand sagt, dass er für die Todesstrafe ist, denn es ist seine Meinung und sein gutes Recht das so zu sehen! Ich kann die Meinung dennoch als falsch empfinden - so wie die Aussage: "Folter ist besser als tot" mal grob gesagt, so wie Du sie getätigt hast.

Aber um dieses leidige Thema abzuschließen: Du hast absolut Recht - ich bin arrogant und auch ansonsten nicht kritikfähig, geb' nen Scheiß auf die Meinung anderer und sehe meine eigene als das Non-Plus-Ultra an, und denke, dass ich die Queen bin und keine Ahnung, was auch immer Du mir sonst noch vorgeworfen hast, ja das stimmt alles zu 100 Prozent :) Danke, dass Du mich drauf hingewiesen hast und einen schönen Tag noch :) :trollking:


melden

Hilfe für Amerika, Methoden zu humaner Hinrichtung

26.04.2016 um 14:48
@nocheinPoet
Aber Poet, was mir noch einfällt: Da Du ja offensichtlich ein Problem mit meiner Diskussionsweise (Im Internet!!) hast, und glaubst, dass ich meine Arbeit ja dementsprechend nur schlecht verüben kann, lade ich Dich gerne zu meinem nächsten öffentlichen Vortrag / Workshop ein ;) Dann kannst Du Dir selbst ein Bild machen. Und nein, das sag ich nicht um mein Ego zu pushen (auch da wies ich nur darauf hin, weil ich mich gerechtfertigt habe) sondern einfach weil's ne Tatsache ist, dass man Menschen nicht nach dem Internet beurteilen kann ;) Dann - aber auch nur dann - hast Du das Recht, Dir eine fundierte Meinung über meine Arbeit zu machen. Keinen Tag früher.

Ich lass es Dich wissen, wenn was ansteht!

Adios ;)


melden
Kältezeit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hilfe für Amerika, Methoden zu humaner Hinrichtung

26.04.2016 um 15:32
Black_Canary
schrieb:
Wow, es ist heftig, wie viel Zeit Du Dir doch nimmst, alle meine Aussagen auseinander zu pflücken, und sie Dir so zurecht zu legen, dass sie Dir in den Kram passen und Du damit ein für Dich absolut reales Bild von mir hast.
Ich will ja nicht mäkeln, aber das Bild scheinen hier so einige zu haben. Schon dein Einstieg in die Diskussion war... diskussionswürdig, aber das hab ich ja schon gesagt.
Black_Canary
schrieb:
Komisch nur, dass die Beiträge von anderen gelöscht wurden und nicht von mir, wenn ich ja ach so beleidigend wurde.
Das wundert mich übrigens auch. Vielleicht melde ich die auch noch, wenn ich später Zeit habe, ich bin nämlich auch furchtbar beschäftigt und es tut echt gut, das des Öfteren zu erwähnen, denn eigentlich dürften auch die nicht mehr stehen, da sie Antworten auf gelöschte Beiträge einer nun ja gesperrten Person beinhalten und daher unter "Antwort auf gelöschten Beitrag" fallen.

Ich glaube nur, die Mods haben momentan viel zu tun, sonst wäre die Sperre nicht erst heute erfolgt, sondern bereits gestern schon.

Also glaub mal nicht, dass deine Beiträge so qualitativ hochwertig sind, dass sie - mehr oder weniger - subtile Beleidigungen enthalten dürfen und die von den Anderen nicht.
Black_Canary
schrieb:
und auch ansonsten nicht kritikfähig
Ja, da kann ich dir nur Recht geben.


melden
nocheinPoet
Diskussionsleiter
Profil von nocheinPoet
anwesend
dabei seit 2006

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Hilfe für Amerika, Methoden zu humaner Hinrichtung

26.04.2016 um 17:04
@Black_Canary
Black_Canary
schrieb:
Wow, es ist heftig, wie viel Zeit Du Dir doch nimmst, alle meine Aussagen auseinander zu pflücken, und sie Dir so zurecht zu legen, dass sie Dir in den Kram passen und Du damit ein für Dich absolut reales Bild von mir hast. Glückwunsch, das hat hier bisher noch keiner gemacht - und ich fühle mich echt geehrt, glaub, mir kommen gleich die Tränen :)
Schade das Du es nicht ernst nimmst, war wirklich als konstruktive Kritik gedacht, und ich finde Deinen ehrenamtlichen Einsatz für "gegen die Todesstrafe" auch wirklich anerkennenswert. Hätte ich da bei Dir nicht noch Hoffnung, dass Du doch wo in der Lage bist meine Motivation in dem langen Text zu erkennen, hätte ich mir den doch sicher gesparrt.
Black_Canary
schrieb:
Falls es Dir nicht aufgefallen ist, hab ich immer nur zurück geschossen, wenn mir jemand doof um die Ecke kam - das ist mein gutes Recht, wie das von jedem anderen auch.
Nein hast Du nicht, Du hast hier das unschöne aggressive Klima initiiert, gleich in Deinen ersten beiden Beiträgen, wie ich ja nun ganz sorgfältig belegt und zitiert hatte. Du musst Dich auch nicht rechtfertigen, der Zug ist doch längst lange aus dem Bahnhof. Geht mir auch wirklich nicht darum, Dich wo anzugreifen oder als Person zu werten, noch mal, es war konstruktive Kritik.
Black_Canary
schrieb:
Natürlich, wenn ich das mache, dann ist es scheiße, wenn andere es machen, ist es ok. Alles klar :) Komischerweise, wurden diese Leute auch gesperrt, mit der Begründung, dass ihre "Hinrichtungsmethoden hier nicht erwünscht sind" - also die entsprechenden Fantasien dazu, die hier geäußert wurden. Sorry, aber manche Kommentare waren in meinen Augen (und scheinbar auch in den Augen der Mods) geschmacklos und JA: Da frag ich mich wirklich, wie es in der Psyche mancher Leute aussieht, dass sie das so abgebrüht schreiben können.
Trolle und Spinner gibt es eigentlich in jedem Thread, lohnt doch nicht das explizit nun zu erwähnen und dazu ein Fass zu öffnen, der Mist wurde gelöscht, die Jungs gesperrt und gut ist, warum das nach der Zeit noch mal aufkochen? Um sich daran zu messen, zu zeigen, wie hell doch die eigene Kerze brennt? Hast Das nötig? Eben, also knick doch so etwas, meine konstruktive Kritk bezog sich ganz klar auf Deine Aussagen gegenüber jenen, die hier die letzten Tage geschrieben haben und bei denen Du angeeckt bist. Obwohl die ja auch gegen die Todesstrafe sind.
Black_Canary
schrieb:
Tut mir leid, wenn Du Dich dadurch angegriffen gefühlt hast, es war jedenfalls nicht auf Dich bezogen und auch sicher nicht so biernernst gemeint. Klar - hätte diesbezüglich auch meinen Mund halten können, aber nö, seh ich nicht ein. Das hier ist ja zum Diskutieren gedacht.
Du ich bin da ganz entspannt, steh da dann schon doch über den Dingen, Du kannst mich da nicht wirklich angreifen, ich gebe Dir ein Feedback, könntest Dich auch drüber freuen.
Black_Canary
schrieb:
Im Übrigen bist Du ja auch nicht gerade die Freundlichkeit in Person, was man an den neuesten Beiträgen zwischen Dir und Samsaraa sieht - nur mal so am Rande :)
Liegt im Auge des Betrachters, wissen ja nun, dass Du da öfter was nicht wie gemeint verstehst.
Black_Canary
schrieb:
Noch ein letztes Mal zu Deiner Aussage, welche ich kritisierte: Ich fand deine Aussage dämlich - dazu stehe ich nach wie vor. ich hätte auch einfach schreiben können: "Deine Aussage gefällt mir nicht" und dann hätte sich kein Schwanz darüber echauffiert, aber ich hab es gesagt, wie es mir gerade einfiel. Ich finde sie von vorne bis hinten schwachsinnig und auch das ist mein Recht - ich muss es nicht sehen wie Du.
Richtig, verlangt auch keiner von Dir, gestehe es dann aber auch anderen zu, sagt man Dir aber, Deine Aussage ist dämlich spielt Du Tsunami im Nichtschwimmerbecken.
Black_Canary
schrieb:
Das heisst nicht, dass ich sie nicht akzeptiere, das tue ich durchaus - und ehrlich gesagt, interessiert es mich wirklich nen feuchten Furz, was nun Deine Einstellung ist :) Wie Du siehst, gibt es auch noch andere, die diesen Thread nicht als Satire empfunden haben.
Du willst also wo diskutieren, interessierst Dich aber gar nicht für die Meinung der Anderen, schon klar. ;)
Black_Canary
schrieb:
Vielleicht fragst Du Dich, ob Du wirklich so fließend sarkastisch sprichst, wie Du gerne würdest. Was DU hier nicht verstanden hast, ist, dass ich kein Problem damit habe, wenn jemand sagt, dass er für die Todesstrafe ist, denn es ist seine Meinung und sein gutes Recht das so zu sehen! Ich kann die Meinung dennoch als falsch empfinden - so wie die Aussage: "Folter ist besser als tot" mal grob gesagt, so wie Du sie getätigt hast.
Die Frage ist, was Du erreichen willst, mit Deinem Wirken und das nicht nur hier im Forum, willst Du wo die Welt auch verändern, zum Guten, so wie Du dieses siehst, also andere überzeugen, eben dass die Todesstrafe abgeschafft werden sollte, anstatt diese hier in Deutschland zum Beispiel wieder einzuführen, dann solltest Du da anders auf andere und deren Meinung zugehen und nicht heraus hauen, interessiert Dich nur einen feuchten Furz. So wirst Du sicher nichts in Deinem Sinne bewegen können.
Black_Canary
schrieb:
Aber um dieses leidige Thema abzuschließen: Du hast absolut Recht - ich bin arrogant und auch ansonsten nicht kritikfähig, geb' nen Scheiß auf die Meinung anderer und sehe meine eigene als das Non-Plus-Ultra an, und denke, dass ich die Queen bin und keine Ahnung, was auch immer Du mir sonst noch vorgeworfen hast, ja das stimmt alles zu 100 Prozent :) Danke, dass Du mich drauf hingewiesen hast und einen schönen Tag noch :) :trollking:
Nun ja, Deine Antwort macht es einem nicht wirklich leicht, es anders zu sehen, Du kommst noch immer eben so rüber.
Black_Canary
schrieb:
Aber Poet, was mir noch einfällt: Da Du ja offensichtlich ein Problem mit meiner Diskussionsweise (Im Internet!!) hast, und glaubst, dass ich meine Arbeit ja dementsprechend nur schlecht verüben kann, lade ich Dich gerne zu meinem nächsten öffentlichen Vortrag / Workshop ein ;) Dann kannst Du Dir selbst ein Bild machen. Und nein, das sag ich nicht um mein Ego zu pushen (auch da wies ich nur darauf hin, weil ich mich gerechtfertigt habe) sondern einfach weil's ne Tatsache ist, dass man Menschen nicht nach dem Internet beurteilen kann ;) Dann - aber auch nur dann - hast Du das Recht, Dir eine fundierte Meinung über meine Arbeit zu machen. Keinen Tag früher.

Ich lass es Dich wissen, wenn was ansteht!
Gerne, wenn es nicht zu weit weg ist, eventuell kann man es ja auch als Video bekommen und noch mal, ich bewundere wirklich Menschen mit Überzeugungen und die ihre Zeit dann für die Welt opfern, auch wenn Du es mir nicht glauben magst und mein Bild von Dir ist in keiner Weise so schlecht, wie Du meinst, würde ich wirklich so negativ über Dich denken, hätte ich mir vorhin und auch jetzt nicht so viel Zeit genommen bei dem Versuch Dich da wo oben mental zu erreichen.


Wie dem auch immer nun sei,

lieben Gruß

neP


melden

Hilfe für Amerika, Methoden zu humaner Hinrichtung

02.05.2016 um 13:09
@nocheinPoet

Ich hätte da einen Vorschlag, für den niemand getötet werden muss, der außer den anfänglichen Anschaffungskosten keine weiteren Kosten verursacht und zudem auch noch das humanste ist, was ich mir vorstellen kann:

1. Man suche eine kleine unbewohnte Insel mit etwa den Maßen einer mittleren bis größeren Stadt in einem halbwegs erträglichen Klima und einer ausreichend großen Flora mit essbaren Früchten - weit ab von bewohnten Inseln und weit genug draußen, dass man schwimmend nicht ans Festland kommen kann.
2. Man teile dem Verurteilten mit, er darf sich 5 Dinge aussuchen, die er mitnehmen will, darunter KEINE Werkzeuge, mit denen man ein Boot oder Floss bauen kann und keine Waffen oder Gifte.
3. Man gebe dem Verurteilten ein Starterpaket an Samen für Obst und Gemüse, sowie einen kurzen Crashkurs im Anbau von Gemüse und Obst und ein Handbuch mit.
4. Man gebe dem Verurteilten Angelhaken und Angeln, sowie einen kurzen Crashkurs im Angeln.
5. Man lässt den Verurteilten freiwillig impfen, falls er das will - damit hinterher keiner meckern kann, wenn er eine Krankheit bekommt.
6. Man bringe den Verurteilten (bzw. alle Verurteilten) auf die Insel - denn sein Leben in der Gemeinschaft hat er verwirkt.

Nach einer Weile werden sich die Verurteilten, die dort hingebracht wurden, entweder zu einem sozialen Gefüge zusammen setzen - oder sich gegenseitig umgebracht haben - aber sie hatten eine faire Chance ihr Leben weiter zu führen - ohne weiterhin eine Gefahr für die Gesellschaft aus der sie kamen darzustellen und ohne von Seiten des Staates getötet zu werden.


melden
Ur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hilfe für Amerika, Methoden zu humaner Hinrichtung

02.05.2016 um 13:32
@Cathryn
Die Leute bauen sich aus Zeitungspapier Messer und aus Betten funktionierende Uzi's usw.
Ein Boot für die Hochsee zu konstruieren ist da wohl sicher auch drin. Du unterschätzt den menschlichen Verstand wenn er Zeit als massige Ressource hat.^^


melden

Hilfe für Amerika, Methoden zu humaner Hinrichtung

02.05.2016 um 13:37
Ur
schrieb:
bauen sich aus Zeitungspapier Messer und aus Betten funktionierende Uzi's
Zeitung wird auf einer solchen Insel nicht geliefert und Betten gibt es auch nicht. Es geht mir schlicht und ergreifend darum, dass die Verurteilten dort leben können, ohne für die Gesellschaft weiterhin eine Gefahr darzustellen.

Klar, das Konzept ist ausbaufähig ;)


melden
Ur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hilfe für Amerika, Methoden zu humaner Hinrichtung

02.05.2016 um 13:44
@Cathryn
Sowas ähnliches gibts ausserdem schon. In Indien gibt es Gefängnisse, bei denen die Insassen auf sich alleine gestellt sind. Ähnlich einer autarken Gesellschaft. Australien wurde auch ähnlich besiedelt. Die Bilder die man in solchen Gefängnissen vorfindet sind alles andere als erstrebenswert. Dort werden Monster geboren.... Also Human ist was anderes.
Bin immernoch der Meinung das eine Resozialisierung angestrebt werden sollte. Einen geistigen Tod. Klar die Wissenschaft hat dazu noch keine 100% Mittel, aber vielleicht irgendwann, wenn man es nicht aus den Augen verliert und immer weiter daraus lernt.


melden

Hilfe für Amerika, Methoden zu humaner Hinrichtung

02.05.2016 um 13:52
@Ur

Was mich am Konzept der Resozialisierung so stört, ist die Tatsache, dass sie von den Unschuldigen bezahlt wird. Ich finanziere quasi mit meinen Steuern die Thearpien von jemandem, der vielleicht trotzdem rückfällig wird und der vielleicht gar nichts daraus lernt.
Daher denke ich, dass eine Art Selbstverwaltung und Selbstverantwortung - im Falle einer einsamen Insel quasi ein Full-Time-Survival-Camp - uns alle nicht nur finanziell entlasten würde. Das Geld, das hier gespart wird, könnte in eine bessere Bildung und eine gerechtere Versorgung der Menschen investiert werden - weniger Armut und mehr Bildung = weniger Kriminalität, weniger Inhaftierte, weniger Kosten ...


melden
ickeee
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hilfe für Amerika, Methoden zu humaner Hinrichtung

02.05.2016 um 13:55
also ICH bin eigl gegen die Todesstrafe denn ich denke aus der Zeit sind wir raus. ABER: bei einigen taten wird einem echt übel. viele taten so schon krass aber dann kommen noch die richtig üblen. manche habe sich den Tod einfach verdient.
wenn es nach mir gehen würde dann würde sicher bei jeder Hinrichtung etwas schief gehen.


melden
Ur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hilfe für Amerika, Methoden zu humaner Hinrichtung

02.05.2016 um 13:56
@Cathryn
Mhm... Ist nicht die Gesellschaft schuld, an dem, was die Gesellschaft hervorbringt? Du hast schon recht, dass eine Ursachenbekämpfung etwas bringen würde. Aber wenn es ums liebe Geld geht.... stellen sich immer die gleichen dagegen. Diejenigen die nicht genug davon bekommen können. Teufelskreis eben...^^


melden
130 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt